Sehr schlechte Nachrichten

Diskutiere Sehr schlechte Nachrichten im Krebserkrankungen Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Ich erinnere noch sehr gut wie ich firstdankbar für alle Anregungen, Gedanken und Tipps manchmal nicht mehr wußte wie ICH das ganze sehe und...
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
10.794
Gefällt mir
1.098
"Man vergisst schnell wieviel Einfluß und Druck durch Beiträge entsteht
Alle wollen helfen, manchmal zuviel für die angespannten Nerven ::knuddel"
Da hast du wirklich was Wahres gesagt. Aber dennoch, ich bin wahnsinnig dankbar für eure Unterstützung, eure Anteilnahme und eure Glückwünsche. Ihr habt mir im Januar schon so toll geholfen und es gibt mir sehr viel Halt hier alles aufschreiben und meine Gedanken und Sorhen äußern zu können. Ich habe hier so viele tolle Ratschläge bekommen und die kommen natürlich nicht nur mir, sondern auch Friedchen zu Gute. Daher mal riesengroßes Danke an Alle, die mich mit aufmunternden Worten, ihrer Ehrlichkeit, ihren Erfahrungen und ihren Tipps unterstützen. Das hier ist echt ein tolles Forum. :-)
Ich erinnere noch sehr gut wie ich
dankbar für alle Anregungen, Gedanken und Tipps manchmal nicht mehr wußte wie ICH das ganze sehe und entscheiden kann
 
KleineWölfin

KleineWölfin

Registriert seit
12.01.2019
Beiträge
4.194
Gefällt mir
3.032
WUNDERBAR!
Hoffentlich nimmt das alles ein einigermaßen gutes Ende. Ich würde es mir und Elfriede so wünschen.
Und wir euch beiden!
Das türkise Schätzchen links ist aus dem Futterhaus.
Also wenn das nicht bequem ist ... beinah ein kleines Sommerhäuschen :giggle:

@Weidenkätzchen ... niemand kann in die Zukunft gucken. Und Du kannst am allerbesten erkennen, wie es Elfriede geht. Aber bedenke immer, dass der (helfende) chemische Eingriff in den Körper natürlich eine Tortur ist. Wenn der Tumor jedoch dabei soo schnell zurück geht, dann hat das einen Sinn für das Tier und es können noch unbeschwerte Jahre folgen.
Mein Prinz Peter hat seit langem eine stark wuchernde Entzündung im Maul, wurde schon zweimal operiert, die Entzündung kommt aber immer wieder. Anfang des Jahres haben wir eine Therapie begonnen mit einem speziellen Cortison, das zwar die Entzündung wirklich gut zurückdrängt, allerdings für den Körper schwer belastend ist (das Cortison ist für Katzen gar nicht zugelassen, da es einen Stoff enthält, den Katzen nicht verstoffwechseln können). Also vom Prinzip vergleichbar mit Elfriedes Chemotherapie. Wir haben zu Beginn das Mittel wöchentlich gespritzt. Und tatsächlich, das Maul heilte langsam ab. Allerdings war auch deutlich spürbar, dass es ihm insgesamt nicht wirklich gut ging. Mittlerweile sind wir aber bei einem Therapieabstand von 4-5 Wochen angelangt und da zeigt es sich schon, dass die schädliche Wirkung auf Peters Körper nachlässt. Er blüht auf. Unser Ziel ist, dass er nur noch alle 3 Monate (oder noch länger?) eine der Spritzen benötigt und damit dann immer nur ein paar Tage im Quartal das Elend zu ertragen braucht.
Also die Spirale weitet sich anstatt sich zuzuziehen. Und das wünsch ich auch Deinem Friedchen.
 
Weidenkaetzchen

Weidenkaetzchen

Registriert seit
19.06.2018
Beiträge
163
Gefällt mir
76
Hallo! Elfriede hat heute ihre dritte Infusion bekommen und es geht ihr immer besser. Die frisst seit Sonntag ohne Appetitanreger, ist wieder wacher und scheint die Infusionen mittlerweile gut wegstecken. Ich habe sogar den Eindruck dass sie direkt danach besonders gut drauf ist. Ich bin optimistisch.

Nächste Woche findet der nächste Ultraschall statt und ich bin gespannt, wie es weiter geht. Anhand ihres Befindens denke ich dass der Ultraschall positiv ausfällt.
Ich hoffe dass dann die "Erhaltungsphase" auch wirklich beginnen kann und wir nur noch alle drei Wochen kommen müssen.

Was mich gerade immer wieder ein bisschen ärgert ist dass man sich (bevorzugt vor Leuten ohne Haustier) rechtfertigen muss, warum man die Katze nicht einfach einschläfert und sich eine neue holt. Gerne wird einem auch vorgeworfen, man würde sie nur quälen aus reinem Egoismus.

Ich finde dieses Verhalten sehr unsensibel. Ich und die Tierärzte versuchen Elfriede so gut es geht zu helfen und den Stress für sie so gering wie möglich zu halten, was uns bis auf die Fahrt recht gut gelingt. Ihr geht es immer besser und wäre die Chemo nicht, wäre sie verhungert oder der Tumor wäre mitsamt Magen aufgerissen. Das hieße Einschläfern und nicht immer läuft das Einschläfern unproblematisch ab, zB wenn die Tiere sich wehren/ sträuben. Ich hätte ihr natürlich bis zum Schluss beigestanden, wenn das Einschläfern unumgänglich gewesen wäre, aber ich denke Elfriede hat momentan noch Lebensqualität und holt sie sich Stück für Stück zurück. Sie einfach aufgeben, obwohl sie eine gute Chance noch ein paar schöne Katzenjahre auf dieser Welt zu verbringen, finde ich nicht richtig, auch wenn Elfriede natürlich nicht weiss, warum wir das alles machen.
Bei dem Wort "Chemo" denken immer alle sofort an Harrausfall, permanentes Erbrechen und Schmerzen. Kann ich verstehen, aber kann man nicht erstmal nachfragen, bevor man immer gleich dem Gegenüber vorwirft, er würde nur sein Tier quälen? Ich mein, die Leute kennen mich und wissen, dass ich kein Tier quälen oder leiden lassen würde.

Dass nicht jeder finanziell das stemmen kann oder würde, kann ich nachvollziehen. Für mich ist es auch nicht leicht, aber man würde doch auch seinem Angehörigen nicht einfach sterben lassen (ausgenommen der Angehörige lehnt Hilfe ab und die Prognose ist mies), wenn es die Möglichkeit gibt zu helfen. Wenn ich mich dazu entscheide es zu versuchen und glaube, dass ich das finanziell schaffe und ich ihr das zumuten kann, dann sollte man das nicht schlecht reden. Das kann ich nun gar nicht gebrauchen.
Ich kann manchen Argumenten durchaus zustimmen, aber im Moment ist das für mich der richtige Weg.

So, das wollte ich nochmal loswerden. :-)
 
Martina59

Martina59

Registriert seit
10.02.2020
Beiträge
40
Gefällt mir
59
Ja Weidenkätzchen, das kenne ich auch. War damals sogar bei meinen Hund so, dass eine meiner damals besten Freundinnen meinte, da wolle sich der Tierarzt nur bereichern und der Hund würde sowieso sterben. Sowas ist so dumm weil der größte Teil der Kosten ja auf die Medikamente entfällt, wovon der Tierarzt ja gar nicht viel hat. Als wenn ein Tierarzt aus Geldgier ein Tier zugrunde richtet. Da muss man sich ein dickes Fell anschaffen und nach dem Prinzip "Unrat vorbei schwimmen lassen" handeln.
Diese Freunschaft hat sich dann auch kurze Zeit später erledigt, als sie wegen etwas anderem uneins mit mir war und mir das dann noch mal aufs Butterbrot geschmiert hat, was dann vom Zusammenhang her echt schon absurd war. Längere Geschichte die ich euch hier erspare.
Ich drück dir die Daumen, dass alles so prima weiter läuft. Lass dich nicht verrückt machen!
 
Weidenkaetzchen

Weidenkaetzchen

Registriert seit
19.06.2018
Beiträge
163
Gefällt mir
76
Ja, das "Argument", der Tierarzt wolle nur Geld verdienen und sich an Elfriede bereichern, höre ich auch dauernd. :-(
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
10.794
Gefällt mir
1.098
Ich freue mich sehr das Elfriedchen sich immer wohler fühlt Gut das du da Hinweise bekamst wie der Verlauf sein kann
Für den US werden die Daumen nochmal extra feste gedrückt

Solch Unverständnis hat wohl jeder erfahren müssen der ein krankes Tier behandeln läßt Leider hinterlassen solche Sprüche Spuren in der Seele Mir wurde mal gesagt ich hätte doch gewußt das ein grade erst zu mir gemommener Kater Krebs hatte
Na Danke
Ich hab emotional zurück gezischt ob er beim Kennenlernen seiner Frau auch gewußt habe was mal kommt Seitdem gehe ich diesem "netten" Nachbarn aus dem Weg
Aber weh tut es Jahre später immer noch.

Da bemommt man wohl kein dickes Fell Kann nur den Menschen soweit möglich ausweichen
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
2.118
Gefällt mir
2.157
Das hört sich doch richtig gut an mit Elfriede! Appetit ist immer ein gutes Anzeichen fürs Allgemeinbefinden.
Bei uns werden alle Daumen und Pfötchen gedrückt, dass der nächste Ultraschall tolle Fortschritte zeigt und ihr nur noch selten in die Klinik müsst 🍀

Ich habe eine gelähmte, inkontinente Katze - meine süße Motzimaus:herz: - in einem Land, in dem die meisten Leute Katzen nicht als enge Haustiere sehen.
Seit 1 1/2 Jahren habe ich sicher von jedem Nachbarn und Bekannten schon mehrmals gehört, wieso ich die Katze nicht einschläfere.
Selbst der TA war am Anfang dafür, sie einzuschläfern....hat aber inzwischen seine Meinung revidiert und festgestellt, dass Motzi eine putzmuntere Katze ist, der es gut geht.

Nimm dir die Meinungen anderer Leute nicht so zu Herzen - wichtig ist nur, was DU für Elfriede als richtig empfindest. Und nur du weißt, ob Elfriede den Lebenswillen hat.
 
KleineWölfin

KleineWölfin

Registriert seit
12.01.2019
Beiträge
4.194
Gefällt mir
3.032
@Weidenkaetzchen
Du kannst solche Menschen nach ihren humanistischen Werten fragen. Oder wenn ihnen das zu schwierig ist, dann frag sie, ob sie ihr Kind bspw. mit Herzdefekt auch einfach liegen lassen und lieber ein Neues machen. Die Behandlung zahlt im Übrigen die Allgemeinheit, die Behandlung Deines Tiers zahlst Du. Also wen interessiert es? Man sollte sich nicht allzu lange mit solchen menschlichen Fehlentwicklungen befassen, sondern die Zeit mit seinen Liebsten in vollen Zügen genießen :herz:
 
Smee

Smee

Registriert seit
27.09.2019
Beiträge
4.725
Gefällt mir
3.193
Man sollte sich nicht allzu lange mit solchen menschlichen Fehlentwicklungen befassen, sondern die Zeit mit sein
Meine Rede. 👍 Für solche Leute habe ich weder Lebenszeit noch Geduld übrig. Mach dein Ding und lass sie mit ihrer Meinung und am besten direkt mit offenem Mund an der Straße stehen während du nur kurz freundlich lächelst und weiter deines Weges gehst. 😸
 
Harlith

Harlith

Registriert seit
24.06.2019
Beiträge
1.894
Gefällt mir
1.476
@Weidenkaetzchen
Manchmal kann man sich das Konsumverhalten solcher Menschen anschauen und genau sehen, dass sie dann ihr Geld in dieser Höhe lieber in Luxusprodukte wie ein neues Iphone, eineen neuen Flatscreen oder ähnliches stecken obwohl ihre alten Geräte auch noch funktionieren.
Solchen Leuten kann man auch gerne sagen, dass es sie nichts angeht wofür du dein hart verdientes Geld ausgibst und dass du lieber versuchst ein Leben, dass dir viel Wert ist, zu retten, als sich seelenlose Dinge und Konsummüll anzuschaffen.
 
Weidenkaetzchen

Weidenkaetzchen

Registriert seit
19.06.2018
Beiträge
163
Gefällt mir
76
"dass du lieber versuchst ein Leben, dass dir viel Wert ist, zu retten, als sich seelenlose Dinge und Konsummüll anzuschaffen."

Das ist wirklich eines der besten Argumente, die ich je in diesem Zusammenhang gehört habe. Genauso ist es.

Ach, ich sehe ja wie mein Friedchen Tag für Tag wieder aufblüht und die Alte wird. Es ist toll das zu sehen und das Schlimmste ist ja fast überstanden. Nur noch einmal hin am Freitag und dann werden auch die Fahrten und Kosten weniger belastend. Wenn wir das gepackt haben, wird es auch leichter. Ich habe lieber ein reines Gewissen und etwas weniger Geld, als mir ewig vorzuwerfen, ich hätte sie hängen lassen.
 
Harlith

Harlith

Registriert seit
24.06.2019
Beiträge
1.894
Gefällt mir
1.476
Ich habe lieber ein reines Gewissen und etwas weniger Geld, als mir ewig vorzuwerfen, ich hätte sie hängen lassen.
Absolut!
Ich hab letztes Jahr unsern Kater an den Krebs verloren, weil dieses Mistding sich schleichend übers Lymphsystem verbreitet hat und wir wirklich keine Anzeichen hatten bis es zu spät war.
Drei Tage lagen zwischen erster Diagnose und gehen lassen müssen und in den drei Tagen haben wir nicht aufs Geld geschaut und hätten es auch nicht, wenn wir ihm hätten helfen können.
Beide wollten wir uns keine Vorwürfe machen, dass wir es nicht versucht haben. Es reichten schon eigenen Vorwürfe, es nicht früh genug erkannt zu haben.
Jeder Tag, den man mit seiner liebsten Seele ohne Qual verbringen kann, ist es wert und dreimal noch mehr wenn man merkt wie sich das Blatt ins Positive wendet und man den Schnitter nochmal für eine unbestimmte Zeit vor die Türe schicken durfte.
 
Thema:

Sehr schlechte Nachrichten

Sehr schlechte Nachrichten - Ähnliche Themen

  • hyerthyreose, blutpinkeln, schlechte leberwerte und und und

    hyerthyreose, blutpinkeln, schlechte leberwerte und und und: hallo zusammen, wie ihr oben seht, bin ich ein 15 jähriger sehr kranker kater. wenn der liebe gott krankheit ruft, schreie ich hier! akut leide...
  • Freudige Nachrichten!

    Freudige Nachrichten!: Hallo ihr Lieben! Ich darf endlich sagen das mein Kater gesund ist.Ich danke allen die mir Mut gemacht haben.Was mit ihm war könnt ihr hier...
  • Neue, traurige Nachrichten; Carinha gestern gestorben!!

    Neue, traurige Nachrichten; Carinha gestern gestorben!!: Hallo, Ihr lieben Forumsmitglieder, Betrachter und vor allem alle, die mich und uns wie auch Carinha in den letzten Tagen so liebe- wie...
  • keine Nachrichten - gute Nachrichten ?

    keine Nachrichten - gute Nachrichten ?: Hallo Leute, ich vermisse eure Beiträge, wenn keine Nachrichten allerdings gute Nachrichten bedeuten, dann freue ich mich darüber, daß es in der...
  • traurige Nachrichten...

    traurige Nachrichten...: Hallo Ihr Lieben, hab mich in letzter Zeit net recht oft melden können hier. Hab im Juli einen neuen Job angefangen, der mich ordentlich auf Trab...
  • Ähnliche Themen
  • hyerthyreose, blutpinkeln, schlechte leberwerte und und und

    hyerthyreose, blutpinkeln, schlechte leberwerte und und und: hallo zusammen, wie ihr oben seht, bin ich ein 15 jähriger sehr kranker kater. wenn der liebe gott krankheit ruft, schreie ich hier! akut leide...
  • Freudige Nachrichten!

    Freudige Nachrichten!: Hallo ihr Lieben! Ich darf endlich sagen das mein Kater gesund ist.Ich danke allen die mir Mut gemacht haben.Was mit ihm war könnt ihr hier...
  • Neue, traurige Nachrichten; Carinha gestern gestorben!!

    Neue, traurige Nachrichten; Carinha gestern gestorben!!: Hallo, Ihr lieben Forumsmitglieder, Betrachter und vor allem alle, die mich und uns wie auch Carinha in den letzten Tagen so liebe- wie...
  • keine Nachrichten - gute Nachrichten ?

    keine Nachrichten - gute Nachrichten ?: Hallo Leute, ich vermisse eure Beiträge, wenn keine Nachrichten allerdings gute Nachrichten bedeuten, dann freue ich mich darüber, daß es in der...
  • traurige Nachrichten...

    traurige Nachrichten...: Hallo Ihr Lieben, hab mich in letzter Zeit net recht oft melden können hier. Hab im Juli einen neuen Job angefangen, der mich ordentlich auf Trab...
  • Top Unten