Sehr schlechte Nachrichten

Diskutiere Sehr schlechte Nachrichten im Krebserkrankungen Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo ihr Lieben, Der Tag verlief bis vor einer Stunde ganz normal. Nie hätte ich heute noch mit so einer Nachricht gerechnet. Vielleicht...
Weidenkaetzchen

Weidenkaetzchen

Registriert seit
19.06.2018
Beiträge
322
Gefällt mir
386
Hallo ihr Lieben,

Der Tag verlief bis vor einer Stunde ganz normal. Nie hätte ich heute noch mit so einer Nachricht gerechnet. Vielleicht erinnert ihr euch noch an meinen letzten Beitrag. Unsere süße Elfriede hat vor ein paar Tagen angefangen jeden Morgen zu erbrechen. Kurzzeitig wurde es mit Schonkost und Medikamenten vom Tierarzt besser. Da sie allerdings in den letzten Tagen sehr schwach wirkte, wenig fraß und sich weiterhin morgens übergeben musste, stand heute ein Ultraschall an.
Nach einer halben Stunde wollte ich sie
wieder abholen und war guter Dinge. Ich dachte im schlimmsten Fall ist es eine Bauchspeicheldrüsenentzündung, eine Futterallergie oder es wird schlicht nichts gefunden und man hat umsonst so viel Geld bezahlt. Nun sagte aber die TÄ als ich hereinkam, dass sie etwas gefunden hat, was nicht so gut ist. Sie zeigte mir die Bilder von einer stark verdickten Magenwand und einem vergrößerten Lymohknoten. Eine Biopsie wurde vorgenommen und die Probe wurde ins Labor geschickt, aber sie geht davon aus, dass es sich bei Friedchen um ein Lymphom handelt.

Ich glaube nur Katzenbesitzer können sich vorstellen wie fertig ich und mein Sohn sind. Ich habe schon in der Tierklinik angefangen zu weinen und habe bis jetzt nicht hinbekommen damit aufzuhören.

Friedchen hat morgen Geburtstag, wird gerade mal 6Jahre. Ich habe solche Angst um sie.

Hat jemand Erfahrung mit der Diagnose und der Behandlung?
Wie teuer wäre eine Chemotherapie? Wie schnell sollte die beginnen? Bis Freitag kann ich nicht warten. Ich möchte ihr am liebsten sofort helfen um keine Zeit zu verlieren.

Bitte schreibt mir alles was ihr wisst. Ich mag mir gar nicht vorstellen dass unsere süße kleine Elfriede bald nicht mehr sein könnte. Wir haben sie so sehr ins Herz.geschlossen mit all ihren Marotten. Wir haben sie vor 1,5Jahren zu uns geholt und jetzt soll alles vorbei sein, obwohl sie noch so jung ist?

Sie ist immer noch total benommen von der Narkose und ehrlich gesagt habe ich Angst vor allem, was auf sie und uns zukommt. :-(
 
30.04.2020
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Sehr schlechte Nachrichten . Dort wird jeder fündig!
moritzchen16

moritzchen16

Registriert seit
18.03.2014
Beiträge
5.768
Gefällt mir
935
Es tut mir sehr leid, das Elfriede so krank ist.
Ich kann dir leider nichts dazu schreiben, aber ich wünsche euch
von Herzen, das die Süße wieder gesund wird.:knuddel:
 
SchwesterH

SchwesterH

Registriert seit
22.03.2007
Beiträge
1.791
Gefällt mir
150
Hallo, das tut mir sehr,sehr leid....
Ich mache hier gerade so ne Art Palliativbehandlung...wahrscheinlich hat meine Katze einen Hirntumor...mut Prednisolon geht es ihr momentan gut.
Vielleicht auch eine Alternative für Euch?
Aber warte erst mal die Histologie der Probe ab. Vielleicht ist es "nur" eine Entzündung?
Ich weis nicht, ob ich meine Katze dirch die Qualen eiber Chemotherapie schicken würde. Sie können ja nicht sagen, wie sie sich fühlen. Das macht es ja do schwer.
Ich drücke Euch ganz doll die Daumen.
Ich war zuerst auch völlig von der Rolle, lerne aber inzwischen mit der Diagnose zu leben.
Kenne die Diagnose aber nicht so genau, da man meine Katze nicht mehr ins MRT schieben kann wegen Herz.....nicht narkosefähig...
Es ist schlimm....versucht due Situation abzunehmen-vielleicht könnt Ihr noch was wuppen !
LG
 
Flosi

Flosi

Registriert seit
26.11.2017
Beiträge
3.692
Gefällt mir
1.433
Oh Mann es tut mir so leid. Ich drücke feste die Daumen dass kein so schlimmer Befund ist und das Elfriede wieder richtig gesund wird 🍀🍀🍀🍀
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
12.267
Gefällt mir
1.869
Bitte den behandelnden TA mit Strahlentherapie für Tiere Kontakt aufzunehmen
Die sind spezialisiert auf nicht so verbreitete Behandlungen Unter dem Link findest du Beispiele bei Lymphomen Kannst du ja deinem TA auch zeigen

Ich hoffe ihr habt früh entdeckt was los ist und dadurch gute Chancen gegenzusteuern
 

Zauberhaft

Registriert seit
18.05.2015
Beiträge
70
Gefällt mir
29
Hallo Weidenkaetzchen,

die Verdachtsdiagnose tut mir sehr leid.

Ich kann zum Thema Chemotherapie bei Darmlymphom beitragen, wenn du möchtest.


Wie teuer wäre eine Chemotherapie? Wie schnell sollte die beginnen?
Bei meinem Kater kostete die Chemo ca 100,- Euro. Darin enthalten war ein BB und das Medi (das nur wenige Euro kostet). Hinzu kam ein US alle vier Wochen mit ca 50,. Euro. Anfangs gab es die Chemo wöchentlich, nach zwei Monaten wurde der Abstand auf zwei Wochen verlängert, bis wir nach ca 6 Monaten bei einem vierwöchigem Abstand waren.

Die Therapie sollte so schnell wie möglich beginnen, allerdings erst, nachdem der Verdacht auch bestätigt wurde.

Wenn du weitere Fragen hast, versuche ich gern, sie dir zu beantworten. Deine wohl auf der Zunge liegende Frage: nein, mein Kater hat leider nicht überlebt, aber er hatte noch 12 Monate ein sehr gutes Katerleben mit allem, was dazu gehört. Danach ging es viel zu schnell :cry:.
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
3.187
Gefällt mir
3.140
Du Arme, so eine Diagnose ist ja wirklich ein Schlag ins Gesicht ::knuddel
Ich hoffe für Elfriede, dass sich der Verdacht der TÄ nicht bestätigt. Und wenn doch, findet ihr hoffentlich die bestmögliche Behandlung für eure Maus.
 
Weidenkaetzchen

Weidenkaetzchen

Registriert seit
19.06.2018
Beiträge
322
Gefällt mir
386
Hallo Weidenkaetzchen,

die Verdachtsdiagnose tut mir sehr leid.

Ich kann zum Thema Chemotherapie bei Darmlymphom beitragen, wenn du möchtest.




"Bei meinem Kater kostete die Chemo ca 100,- Euro. Darin enthalten war ein BB und das Medi (das nur wenige Euro kostet). Hinzu kam ein US alle vier Wochen mit ca 50,. Euro. Anfangs gab es die Chemo wöchentlich, nach zwei Monaten wurde der Abstand auf zwei Wochen verlängert, bis wir nach ca 6 Monaten bei einem vierwöchigem Abstand waren."

Würdest du es wieder so machen? Ich habe so eine Angst vor der Zukunft. Und wie hast du eine Tierklinik gefunden, die das anbietet? Unsere Macht das leider nicht.

"Die Therapie sollte so schnell wie möglich beginnen, allerdings erst, nachdem der Verdacht auch bestätigt wurde."

Wann hast du gemerkt, dass etwas nicht stimmt?

"Wenn du weitere Fragen hast, versuche ich gern, sie dir zu beantworten. Deine wohl auf der Zunge liegende Frage: nein, mein Kater hat leider nicht überlebt, aber er hatte noch 12 Monate ein sehr gutes Katerleben mit allem, was dazu gehört. Danach ging es viel zu schnell :cry:"

Oh Mann, daran will ich gar nicht denken. Ich will meine kleine Elfriede nicht verlieren. Du kannst dir gar nicht vorstellen wie sehr mich das mitnimmt. Kann gar nicht aufhören zu weinen.
 
Weidenkaetzchen

Weidenkaetzchen

Registriert seit
19.06.2018
Beiträge
322
Gefällt mir
386
Elfriede wird morgen 6Jahre alt. Ich würde ihr so gerne noch ein paar Jahre schenken, wenn das denn geht. Ich wünsche mir so so sehr, dass es doch was anderes ist, aber ich habe keine großen Hoffnungen. Und dann noch eine Woche warten bis man überhaupt was machen kann und erfährt was nun ist, ist einfach nur der Horror.
 
Tina2014

Tina2014

Registriert seit
14.05.2014
Beiträge
10.268
Gefällt mir
4.039
Es tut mir sehr leid, dass Ihr eine so schlechte Diagnose bekommen habt :-( ::knuddel. Ich drücke ganz fest die Daumen, dass es vielleicht doch kein Lymphom ist::knuddel

Mein Speedy:herz: hatte das, der Verdacht entstand aber erst, als er bereits 14 Jahre alt war. Man hatte mir gesagt, dass eine Chemotherapie bei ihm nicht so schlimm wäre, wie es beim Menschen meistens ist (bezüglich der Nebenwirkungen...). Allerdings war eine bekannte Komplikation, dass die weißen Blutkörperchen zurückgehen würden, und Speedy hatte schon zu wenig. So wurde es bei ihm dann nicht gemacht.

Er bekam dann nur Prednisolon. Er hatte aber nachdem es ihm das erste Mal schlecht ging und ein Lymphom vermutet wurde, noch ein ganzes Jahr, in dem es ihm ziemlich gut ging. Er wurde etwas über 15.

Eure Maus ist noch so jung, ich hoffe sehr, dass es kein Lymphom ist ::knuddel
 
Weidenkaetzchen

Weidenkaetzchen

Registriert seit
19.06.2018
Beiträge
322
Gefällt mir
386
Danke Tina. Das ist für mich besonders schlimm. Sie ist noch nicht alt, wir haben sie erst seit November 2018 und noch nicht so viel Zeit mit ihr. Man kann sich kaum vorstellen, wie sehr wir uns täglich an ihr erfreuen. Wenn sie uns begrüßt, wenn sie einfach nur dasitzt und uns mit ihren großen Augen anschaut, wenn sie wie eine Verrückte durch die Wohnung galoppiert, wenn sie sich zu uns legt. Das kann es doch nicht schon gewesen sein.
 
Tatjana462

Tatjana462

Registriert seit
27.07.2012
Beiträge
9.281
Gefällt mir
2.554
Oh nein, das tut mir in der Seele weh. Das sind solche Diagnosen, die uns Tierhalter immer umhauen. Ich kann so sehr verstehen, wie Du Dich jetzt fühlst. Aber warte erst einmal auf das Ergebnis der Biopsie. Gut, dass hier offenbar "Zauberhaft" mehr sagen kann.

Ich wünsche Euch so sehr, dass Ihr noch viele gute gemeinsame Jahre verbringen könnt. 6 Jahre ist wirklich kein Alter, um so krank zu werden.
Alles Liebe und noch eine innige Zeit für Euch zusammen. ❤ ❤ ❤
 
xtinez

xtinez

Registriert seit
05.08.2008
Beiträge
666
Gefällt mir
239
Ich kann leider gar nichts weiter für euch tun, nur die Daumen drücken. Alles Gute, haltet durch!
 

Zauberhaft

Registriert seit
18.05.2015
Beiträge
70
Gefällt mir
29
Hallo Weidenkaetzchen,

sorry, ich hatte nicht gesehen, dass deine Fragen im Zitat eingefügt waren.

Würdest du es wieder so machen? Ich habe so eine Angst vor der Zukunft. Und wie hast du eine Tierklinik gefunden, die das anbietet? Unsere Macht das leider nicht.
Ja, ich würde wieder eine Chemo machen lassen, wenn die Aussichten leidlich gut wären. Das heißt für mich, dass meine Katze nicht unter der Behandlung leidet und die Chance auf eine qualitativ hochwertige Lebensverlängerung besteht.

Schmus mit deiner Süßen und warte mehr oder weniger entspannt auf das Ergebnis. Machen kannst du im Moment nichts. Genieß die Zeit und hier drücken alle die Daumen, dass du ein erfreuliches Ergebnis für deine Süße bekommst.

Anmerkung des Moderatorenteams: Auf Wunsch von Zauberhaft haben wir einen Teil des Beitrags entfernt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
5.075
Gefällt mir
3.421
Das tut mir so leid :-( bitte gib die Hoffnung nicht auf, dass es etwas anderes ist...
Ich denke fest an euch und vermag mir gar nicht vorstellen wie grausam die Warterei ist ::knuddel
Hier sind Daumen, Zehen und 8 Pfoten fest gedrückt!!!
 

Gast49814

Gast
Ich bin beim Daumendrücken auch dabei und wünsch euch eine Diagnose, die Friedchen noch viel Zeit gibt, gute Zeit! Den Tipp von Tina kann ich nur unterstützen. Die Leitung ist allerdings gerade im Wechsel und von Christoph Sonntag übernommen, der mir bei der Diagnose von Peters Erkrankung eine Riesenhilfe war ... und das nur aufgrund ferndiagnostischer Photos, Emails und Telefonaten. Die Webseite ist gerade im Umbruch, hier die Kontaktdaten:
Praxis Christoph Sonntag
Telefon: 089 980609
Email: [email protected]
 
Weidenkaetzchen

Weidenkaetzchen

Registriert seit
19.06.2018
Beiträge
322
Gefällt mir
386
Ich habe gerade gelesen, dass ein Lymphom durch einen Virus ausgelöst wird und besonders Katzen gefährdet sind, die in Pensionen oder Tierheimen leben. Elfriede war über Silvester in einer Tierpension.
Ich mache mir riesige Vorwürfe. Warum wusste ich davon nichts? Hätte ich von der Gefahr gewusst, hätte ich auf den Urlaub verzichtet oder versucht sie woanders unterzubringen. Mein Gott, es hätte vielleicht vermieden werden können. :-(

Warum ist ein Lymphom eigentlich nicht heilbar? Ich mein, bei Menschen geht das doch auch.
Und hat jemand schon mal was von diesen Heilpilzen gehört? Tut mir leid, ich bin gerade ziemlich panisch und würde alles tun um Elfriede zu retten.
 
Thema:

Sehr schlechte Nachrichten

Sehr schlechte Nachrichten - Ähnliche Themen

  • hyerthyreose, blutpinkeln, schlechte leberwerte und und und

    hyerthyreose, blutpinkeln, schlechte leberwerte und und und: hallo zusammen, wie ihr oben seht, bin ich ein 15 jähriger sehr kranker kater. wenn der liebe gott krankheit ruft, schreie ich hier! akut leide...
  • Freudige Nachrichten!

    Freudige Nachrichten!: Hallo ihr Lieben! Ich darf endlich sagen das mein Kater gesund ist.Ich danke allen die mir Mut gemacht haben.Was mit ihm war könnt ihr hier...
  • Neue, traurige Nachrichten; Carinha gestern gestorben!!

    Neue, traurige Nachrichten; Carinha gestern gestorben!!: Hallo, Ihr lieben Forumsmitglieder, Betrachter und vor allem alle, die mich und uns wie auch Carinha in den letzten Tagen so liebe- wie...
  • keine Nachrichten - gute Nachrichten ?

    keine Nachrichten - gute Nachrichten ?: Hallo Leute, ich vermisse eure Beiträge, wenn keine Nachrichten allerdings gute Nachrichten bedeuten, dann freue ich mich darüber, daß es in der...
  • traurige Nachrichten...

    traurige Nachrichten...: Hallo Ihr Lieben, hab mich in letzter Zeit net recht oft melden können hier. Hab im Juli einen neuen Job angefangen, der mich ordentlich auf Trab...
  • Ähnliche Themen
  • hyerthyreose, blutpinkeln, schlechte leberwerte und und und

    hyerthyreose, blutpinkeln, schlechte leberwerte und und und: hallo zusammen, wie ihr oben seht, bin ich ein 15 jähriger sehr kranker kater. wenn der liebe gott krankheit ruft, schreie ich hier! akut leide...
  • Freudige Nachrichten!

    Freudige Nachrichten!: Hallo ihr Lieben! Ich darf endlich sagen das mein Kater gesund ist.Ich danke allen die mir Mut gemacht haben.Was mit ihm war könnt ihr hier...
  • Neue, traurige Nachrichten; Carinha gestern gestorben!!

    Neue, traurige Nachrichten; Carinha gestern gestorben!!: Hallo, Ihr lieben Forumsmitglieder, Betrachter und vor allem alle, die mich und uns wie auch Carinha in den letzten Tagen so liebe- wie...
  • keine Nachrichten - gute Nachrichten ?

    keine Nachrichten - gute Nachrichten ?: Hallo Leute, ich vermisse eure Beiträge, wenn keine Nachrichten allerdings gute Nachrichten bedeuten, dann freue ich mich darüber, daß es in der...
  • traurige Nachrichten...

    traurige Nachrichten...: Hallo Ihr Lieben, hab mich in letzter Zeit net recht oft melden können hier. Hab im Juli einen neuen Job angefangen, der mich ordentlich auf Trab...
  • Schlagworte

    Christoff speedy.com.ar loc:DE

    Top Unten