FORL-Diagnostik bei völliger Symptomfreiheit

Diskutiere FORL-Diagnostik bei völliger Symptomfreiheit im Zähne Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Sehr interessanter Artikel Edda, auch wenn ich ihn jetzt nicht bis runter gelesen habe. Vielleicht firstist es ja möglich, das Dentalröntgen mit...
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
3.445
Gefällt mir
1.105
Sehr interessanter Artikel Edda, auch wenn ich ihn jetzt nicht bis runter gelesen habe. Vielleicht
ist es ja möglich, das Dentalröntgen mit der Zahnreinigung zu verbinden? Keine Ahnung, wie lange so etwas dauert. Dann wäre keine zweite Narkose dafür notwendig. Das kann sicher der Zahnarzt beantworten.

@xtinez In dem Artikel wird eine 2-jährige Katze gezeigt mit bereits heftigster FORL.
 
Fania

Fania

Registriert seit
23.10.2019
Beiträge
671
Gefällt mir
875
Als ich vor ca 1 Jahr mal Catsitting übernommen habe, für die Mutter einer Bekannten (normalerweise mach ich das nicht mehr, aus Alters-und Krankheitsgründen) habe ich zwei Katzen versorgt von denen eine (für mich) aussah, als hätte sie FORL. Sie war soo mager und sah unglücklich aus. Als die Besitzerin aus dem Urlaub zurück kam, habe ich sie gebeten die Katze zum Zahnröntgen zu bringen. Sie war verwundert weil die Katze, wie sie sagte "normal frisst" und immer schon dünn war.
Später rief sie mich an und bedankte sich, die Katze hatte Forl und man musste ihr alle Zähne ziehen.
Also manchmal kann man es wirklich sehen, dass eine Katze Forl hat oder krank ist.
Ich könnte ein Foto von ihr zeigen aber dazu müsste die Besitzerin natürlich ihr Einverständnis geben. Also lass ich es besser.
 

Smee

Registriert seit
27.09.2019
Beiträge
5.957
Gefällt mir
4.197
Und genau das wollen wir ja alle vermeiden, dass die Katze schon so elendig aussieht und leidet, dass auch Dosi mal irgendwann was merkt. 🙈
Gut, dass du es erkannt hast. Ich kenne das übrigens auch, dass mir als Petsitter Wurmbefall, etc. auffällt, der bei den Besitzern absolut nicht entdeckt wurde. 👍
 
Fania

Fania

Registriert seit
23.10.2019
Beiträge
671
Gefällt mir
875
Leider wissen Katzenhalter manchmal gar nicht dass es so etwas wie Forl gibt. Aber Würmer kann man wirklich nicht übersehen!!:roll:
 

Smee

Registriert seit
27.09.2019
Beiträge
5.957
Gefällt mir
4.197
Hiyanha

Hiyanha

Registriert seit
17.03.2019
Beiträge
604
Gefällt mir
623
Und genau das wollen wir ja alle vermeiden, dass die Katze schon so elendig aussieht und leidet, dass auch Dosi mal irgendwann was merkt. 🙈
Und ganz genau das ist der Punkt, um den es mir hier geht. Man muss ja nicht immer erst warten, bis das Kind in den Brunnen gefallen ist, oder?

Ich schätze mein Herminchen jedenfalls nicht so ein, dass sie FORL hätte:
Sie futtert ganz normal (NaFu), legt den Kopf beim Fressen nicht schief, speichelt nicht, lässt einmal aufgenommene Futterstückchen nicht wieder fallen, ect., pp.
Sie zeigt wirklich keinerlei Symptome.

Sollte sich am 02.07. trotzdem herausstellen, dass sie FORL hat, dann werde ich Tibby auf jeden Fall auch zum "durchleuchten" schicken. Denn dann würde ich dieser Symptomfreiheit einfach nicht mehr vertrauen können.

Aber das wird sich ja dann am 02.07. zeigen.
Abwarten...
 
xtinez

xtinez

Registriert seit
05.08.2008
Beiträge
666
Gefällt mir
239
@xtinez In dem Artikel wird eine 2-jährige Katze gezeigt mit bereits heftigster FORL.
Genau, mir ist das schon bewußt, zumal bei unseren Voraussetzungen. Deshalb waren wir ja bei einer Tierärztin mit zahnärztlichem Schwerpunkt.

Neben dieser Begutachtung, die wirklich absolut keinen Anhaltspunkt hergab, sprach wohl auch meine Beobachtung gegen Zahnprobleme. Er entdeckte plötzlich Trockenfutter als Snack, was ihn nie sonderlich interessiert hatte. Fand ich merkwürdig. Dazu wurde mit erklärt, wenn er das so richtig zerknuspert, dann spricht das eher gegen Zahnschmerzen.

Dass er mich am gleichen Tag so richtig mit Schmackes gebissen hat, war im Nachhinein betrachtet eine Mischung aus Übermut und Unsicherheit.

Ich hatte es vielleicht schon mal geschrieben: ich hätte gern so ein Diagnosegerät, wie es die Autowerkstätten nutzen, da dann den Kater anschließen - zack, alle Werte und Befindlichkeiten inklusive Zustand er Zähne auf dem Display. Das wärs doch.
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
17.910
Gefällt mir
1.153
Ich hatte es vielleicht schon mal geschrieben: ich hätte gern so ein Diagnosegerät, wie es die Autowerkstätten nutzen, da dann den Kater anschließen - zack, alle Werte und Befindlichkeiten inklusive Zustand er Zähne auf dem Display. Das wärs doch.
Das wär´s - wir alle würden Schlange stehen, um so ein Gerät zu ergattern :ROFLMAO:

Aber zum Trofu: das Erstaunlich ist, dass Katzen mit Zahnproblemen lieber Trofu fressen als Nafu, da täuscht man sich gewaltig in der Einschätzung der Zahnproblematik!
Meine TÄ sagte mir, dass das Nafu vermutlich an den schmerzenden Zahnstellen klebt und längere Schmerzen verursacht, während das Trofu praktisch heruntergeschluckt wird. Und ich kann das bestätigen: mein FORL-Kater hatte vor der OP wesentlich mehr Probleme mit dem Nafu als mit dem Trofu!
Erstaunlich für uns, aber es stimmt wirklich!
 
xtinez

xtinez

Registriert seit
05.08.2008
Beiträge
666
Gefällt mir
239
Aber zum Trofu: das Erstaunlich ist, dass Katzen mit Zahnproblemen lieber Trofu fressen als Nafu, da täuscht man sich gewaltig in der Einschätzung der Zahnproblematik!
Meine TÄ sagte mir, dass das Nafu vermutlich an den schmerzenden Zahnstellen klebt und längere Schmerzen verursacht, während das Trofu praktisch heruntergeschluckt wird. Und ich kann das bestätigen: mein FORL-Kater hatte vor der OP wesentlich mehr Probleme mit dem Nafu als mit dem Trofu!
Erstaunlich für uns, aber es stimmt wirklich!
Ja, das hatte ich hier auch so mitgenommen und auch mit mehreren TIerärztinnen besprochen. Die Aussage war: klar können die auch mit kaputten Zähnen Trockenfutter fressen, indem sie das mehr so runterschlucken (wie Du ja auch schreibst), aber das ist dann nicht so ein richtiges Knuspern, also die crashen dann die Körner nicht so mit den Zähnen, dass es richtig kracht.
Simba hat auch zu jeder Zeit ganz normal Naßfutter gefressen. Das war also nicht ausschlaggebend für meine Überlegungen.
 
Hiyanha

Hiyanha

Registriert seit
17.03.2019
Beiträge
604
Gefällt mir
623
So.
Herminchen hat es jetzt hinter sich und es geht ihr den Umständen entsprechend gut. Ein bisschen mitgenommen ist sie zwar noch, aber es wäre ja schon seltsam, wenn sie das nicht wäre.

Ja, sie hat FORL - und sie hat absolut keine Symptome gezeigt. :(
Ich hänge den Behandlungsbrief und die Röntgenbilder hier mal an.

Tja, diese Diagnose hat mich nun doch einigermaßen schockiert, muss ich sagen. Ich hätte Stein und Bein darauf geschworen, dass Hermine kein FORL hätte, weil sie absolut überhaupt keine Schmerzanzeichen gezeigt hat. Sie hat vollkommen normal gefressen, sie hat nie gespeichelt, nie den Kopf beim fressen schief gehalten und nie das Futter wieder aus dem Mäulchen fallen lassen. Und trotzdem waren zwei Wurzeln schon komplett weggefressen.

Wer weiß, wie lange sie schon Schmerzen hatte und ich habe es nicht erkannt. :-(

Das wird mir nie wieder passieren.
Tibby hat seinen Termin zum digitalen Röntgen am 12.08. Es ist mir nun egal, dass er keine Symptome zeigt, denn dass man darauf überhaupt nicht vertrauen kann, habe ich ja jetzt gesehen. Ich werde auch mit Ethan zum Digitalröntgen gehen, sobald er in die Nähe seines 5.ten Geburtstages kommt.
Lieber eine Narkose und einen Röntgenstatus umsonst, als jahrelange unerkannte Schmerzen.
 

Anhänge

Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
4.626
Gefällt mir
3.781
Ich werde auch mit Ethan zum Digitalröntgen gehen, sobald er in die Nähe seines 5.ten Geburtstages kommt
Vielleicht solltest du auch bei Ethan noch früher kontrollieren lassen ….. unsere Lotte ist erst 2 1/2 Jahre alt und bei ihr wurden nach der Zahnsteinentfernung im März auch schon die ersten Anzeichen in Form von winzig kleinen Rillen unter dem Zahnfleisch gesichtet ….. sie ist daher auch noch in diesem Jahr mit digitalem Röntgen und gleichzeitiger Behandlung dran ….. ich werde nur noch ohne Anzeichen das etwas kühlere Wetter ab September abwarten.

Ich wünsche Herminchen, das sie sich schnell wieder erholt!
 
Hiyanha

Hiyanha

Registriert seit
17.03.2019
Beiträge
604
Gefällt mir
623
Ja, vielleicht mache ich das tatsächlich.
Mir steckt jetzt der FORL-Schreck ganz schön in den Knochen. Das ist schon ein gewaltiger Weckruf gewesen. Und es verunsichert mich auch ziemlich, muss ich zugeben. Ich hatte bisher immer das Gefühl, meine Katzen ganz gut einschätzen zu können. Diese Sicherheit ist jetzt weg. 😕
 
Fania

Fania

Registriert seit
23.10.2019
Beiträge
671
Gefällt mir
875
Katzen sind Meister darin, Schmerzen zu verstecken. Manchmal wundert man sich wirklich, was sie alles aushalten, ohne dass unsereiner etwas merkt.
 
Nula

Nula

Registriert seit
15.07.2019
Beiträge
3.038
Gefällt mir
2.552
Oh man.
Das ist ja echt wie ein Schlag gegen den Kopf.
Ich hab echt gedacht das du uns jetzt schreibst das bei Herminchen alles ok ist...
Da hätte ich jetzt auch zu knabbern.

Wenn du Ethan jetzt Röntgen lassen solltest und alles ok ist, wann müsstest du das Röntgen den wiederholen?
 
dobalou2000

dobalou2000

Registriert seit
12.02.2006
Beiträge
1.808
Gefällt mir
58
Meine Lea hat vor 2 Tagen 12 Zähne, d.h. alle Backenzähne gezogen bekommen. FORL Typ 1.!!
Frontzähne alle in Ordnung.
Ebenfalls bei Dr. Zahner, bei dem ich mit allen meinen zahnkranken Katzen war.
Grossartige Anzeichen hatte sie auch nicht, gut gefressen, wie ich meinte keine Schmerzen.
so wie Du auch geschrieben hast.Eine Tierärztin (nicht meine Haustierärztin) meinte, sie hätte nur ein bisschen Zahnstein.................
Am Abend stand sie schon zur Zeit am Futternapf,kleine Menge gegeben, sie wollte aber mehr.
Es geht ihr gut, sie ist richtig munter, natürlich bekommt sie Metacam und Antibiotikum.
Nächste Woche ist Kater Tico dort angemeldet. Mal schauen, was da rauskommt.
Ich bin froh dass Ich den Weg gegangen bin mit der ehemaligen Streunerin Lea.

Alles Gute für Dein Herminchenund Dich, du hast alles Richtige gemacht.
Gute Besserung.
 
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
3.906
Gefällt mir
2.105
Das erschreckt mich jetzt auch :-(
Wenn sich eine Katze im Verhalten so gar nicht ändert, denkt man ja nicht das sie was hat....
Aber wenn man jett eine Katze untersuchen lässt und es ist alles ok, wann muss man dann wieder nach schauen lassen?
Denn so immer mal Narkose "auf gut Glück (Unglück) ist ja auch nicht so schön....

Gute Besserung an Herminchen und auch Lea!
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
17.910
Gefällt mir
1.153
Was bin ich froh, dass Du gegangen bist, trotz Symptomfreiheit!
Es ist vorher immer schwer zu glauben, wenn man der Katze so absolut nichts anmerkt.
Du hast alles richtig gemacht, gut so!
 

Smee

Registriert seit
27.09.2019
Beiträge
5.957
Gefällt mir
4.197
Denn so immer mal Narkose "auf gut Glück (Unglück) ist ja auch nicht so schön....
Ich glaube, das ist ein wenig zu menschlich gedacht. Für die Katze selbst ist es unerheblich, ob sie - jetzt mal ganz böse gesagt - von der Narkose wieder aufwacht oder nicht.
Sie lebt ihr Leben ohne Gedanken an das, was sein oder nicht sein könnte.
Die schrecklichen Schmerzen dagegen wären der Katze immer bewusst, jeden einzelnen Tag.... 🤗
 
Markus S

Markus S

Registriert seit
10.11.2019
Beiträge
372
Gefällt mir
211
Für die Katze selbst ist es unerheblich, ob sie - jetzt mal ganz böse gesagt - von der Narkose wieder aufwacht oder nicht.
Sie lebt ihr Leben ohne Gedanken an das, was sein oder nicht sein könnte.
Grundsätzlich stimme ich dir zu, aber Narkose und Röntgen sollte meiner Ansicht nach sowohl bei Tier und Mensch nicht mehr als unbedingt nötig durchgeführt werden.

Die schrecklichen Schmerzen dagegen wären der Katze immer bewusst, jeden einzelnen Tag....
Obwohl Katzen den Schmerz zunächst nicht offen zeigen, gehe ich davon aus, dass man am Verhalten erkennen kann, wenn sie tatsächlich "schreckliche Schmerzen" haben.

Ich denke man sollte genau abwägen, ob man ohne das geringste Symptom einer Erkrankung, routinemäßig solche Untersuchungen durchführen lassen sollte.

Dies ist nur meine persönliche Meinung.
 
Thema:

FORL-Diagnostik bei völliger Symptomfreiheit

FORL-Diagnostik bei völliger Symptomfreiheit - Ähnliche Themen

  • FORL, Stomatitis und Cortison

    FORL, Stomatitis und Cortison: Hallo zusammen, ich habe mich hier angemeldet, weil ich mittlerweile ein wenig verzweifelt bin und hoffe, dass ihr vielleicht ähnliche...
  • Meine Sheila hat auch "FORL"

    Meine Sheila hat auch "FORL": Das heißt sie frisst jeden Tag normal und von heute auf morgen geht gar nix mehr. Gerade heute ist es wieder soweit. Das bringt mich zur...
  • Ernie hat FORL komplette Zahnentfernung

    Ernie hat FORL komplette Zahnentfernung: Guten Morgen ihr Lieben, ich habe mich entschieden hierzu doch einen eigenen Thread zu eröffnen passt in den vorherigen nicht so wirklich...
  • War FORL wirklich das Problem?

    War FORL wirklich das Problem?: bei meinem gismo wurde forl typ2 festgestellt. es wurden vor 16 tagen die 6 zähne unf wurzeln entfernt die betroffen waren. aufgefallen ist alles...
  • schmerzen bei forl gleichbleibend?

    schmerzen bei forl gleichbleibend?: hallo, sind eigentlich die schmerzen bei forl gleichbleibend stark? mein gismo war gestern mega gut drauf. hat gespielt, getobt, seine wilden 5...
  • Ähnliche Themen
  • FORL, Stomatitis und Cortison

    FORL, Stomatitis und Cortison: Hallo zusammen, ich habe mich hier angemeldet, weil ich mittlerweile ein wenig verzweifelt bin und hoffe, dass ihr vielleicht ähnliche...
  • Meine Sheila hat auch "FORL"

    Meine Sheila hat auch "FORL": Das heißt sie frisst jeden Tag normal und von heute auf morgen geht gar nix mehr. Gerade heute ist es wieder soweit. Das bringt mich zur...
  • Ernie hat FORL komplette Zahnentfernung

    Ernie hat FORL komplette Zahnentfernung: Guten Morgen ihr Lieben, ich habe mich entschieden hierzu doch einen eigenen Thread zu eröffnen passt in den vorherigen nicht so wirklich...
  • War FORL wirklich das Problem?

    War FORL wirklich das Problem?: bei meinem gismo wurde forl typ2 festgestellt. es wurden vor 16 tagen die 6 zähne unf wurzeln entfernt die betroffen waren. aufgefallen ist alles...
  • schmerzen bei forl gleichbleibend?

    schmerzen bei forl gleichbleibend?: hallo, sind eigentlich die schmerzen bei forl gleichbleibend stark? mein gismo war gestern mega gut drauf. hat gespielt, getobt, seine wilden 5...
  • Top Unten