Ilvy hat FORL

Diskutiere Ilvy hat FORL im Zähne Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Für die, die die Geschichte von Kater Karl mitverfolgt haben, wird das ja kaum eine Überraschung sein. Für die die nicht mitgelesen haben: Ilvy...
2kittenmami

2kittenmami

Registriert seit
15.08.2019
Beiträge
1.277
Gefällt mir
1.986
Für die, die die Geschichte von Kater Karl mitverfolgt haben, wird das ja kaum eine Überraschung sein.

Für die die nicht mitgelesen haben: Ilvy haben wir als Teil einer größeren Streunerfamilie mit der Katzenfalle eingefangen, sie wog mit einem halben Jahr nur 1,5 Kilo und war dem Tod ziemlich nahe. Sie war komplett verwurmt und hat den noch eine Parvo-Infektion ausgefasst, die sie aber ganz gut und ohne bleibende Schäden überstanden hat. Wir haben sie aufgepäppelt und sie ist jetzt halbwegs zutraulich. Sie ist jetzt 1,5 Jahre alt. Ein Zahnproblem war bei ihr absehbar, weil ihr vermutlicher Vater, Streunerkater Karl, nach kurzem Aufenthalt bei uns wegen einer extrem üblen FORL-Geschichte eingeschläfert werden musste. Da sich um den schon etwas älteren Kater nie jemand ordentlich gekümmert hat und
sein FORL sich nicht durch offensichtliche Anzeichen geäußert hat, wurde es erst bemerkt, als er schon Nekrosen im Kiefer hatte und da war er nicht mehr zu retten. Es tut mir heute noch sehr leid um ihn. Zudem besteht die Vermutung, dass Ilvy eine Inzucht-Katze ist. Wir glauben, dass Karl sowohl ihr Vater als auch ihr Großvater ist. Wir haben nämlich auch die vermutliche Mutter von Ilvy (Karmen) und die sieht aus wie Karl in weiblich.

Ilvy hat letztes Wochenende ein Knusper-Leckerli 3x fallen lassen bevor sie es ohne Knuspern geschluckt hat. Wir schauen natürlich sofort in ihr Maul, Zahnfleisch ziemlich rot, gleich (ohne Tierarzt, es war Samstagabend) zur Standarbehandlung Xeden und Meloxidyl gegriffen. Heute Narkosetermin beim TA, Digitalröntgen ergab, dass bei einem Zahn die Wurzel weg ist. Wir wissen also was das heißt. Der Übeltäter wird gerade entfernt.

Jetzt hätte ich eine Frage. Was würdet ihr FORL-Erfahrene mir raten, wie es nach so einer Diagnose weitergehen soll? Wie oft zur Kontrolle? Wie kann ich mir sicher sein, dass unsere TÄ nichts übersehen hat? Soll ich die Bilder verlangen und damit zu einem FORL-Spezialisten gehen? Es gäbe einen in der Tierklinik wo ich mich Rocco und Tommy hingehe, aber dort möchte ich Ilvy nicht unbedingt grundlos hinschleppen weil 120 km entfernt - aber ein Spezialist könnte sich ja vielleicht auch die Bilder ohne Katze anschauen?

Einige von euch haben ja auch Katzen, denen alle Zähne entfernt wurden - was war da der Punkt an dem die Entscheidung zur kompletten Zahnentfernung gefallen ist? Ich frage mich ob ich Ilvy was gutes tue, wenn wir über die nächsten Jahre 10x operieren und sie trotzdem immer wieder Zahnschmerzen hat. Glaubt ihr, dass sie eine Chance hat mit Zähnen alt zu werden, wenn das jetzt schon mit 1,5 Jahren losgeht?

Für mich stellt sich die Frage ob es überhaupt was bringt zu versuchen ihre Zähne so lange wie möglich zu erhalten. Für Ilvy ist ein TA-Besuch jedes Mal ein mittlerer Weltuntergang, von dem sie sich eine Woche lang psychisch nicht erholt. CBD hilft ihr, aber es ist trotzdem schrecklich für sie. Ich glaube sie würde weniger leiden, wenn sie schon jung zahlos werden würde als wenn sie mehrmals pro Jahr zum TA geschleppt werden muss und trotzdem noch regelmäßig Schmerzen hat.

Was meint ihr dazu?
 
04.12.2020
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Ilvy hat FORL . Dort wird jeder fündig!
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
4.900
Gefällt mir
2.664
Ich denke, die Gedanken, die Du Dir zu dem Thema machst, sind absolut gerechtfertigt. Ein Dentalröntgen wurde ja gemacht, bleibt die Frage, wie kompetent ist der TA? Gehört das zu seinem Fachgebiet (was ich vermuten würde, wenn er so ein Gerät hat.) Im Zweifelsfall finde ich die Idee gut, Dir mit den Aufnahmen eine Zweitmeinung einzuholen.
Denn ich würde auch bei entsprechender Diagnose lieber einmal rigoros dran gehen als ständig OP's machen zu müssen. Letztlich ist das schonender, aber ob erforderlich kann meines Erachtens nur ein Fachmann beurteilen.
 
2kittenmami

2kittenmami

Registriert seit
15.08.2019
Beiträge
1.277
Gefällt mir
1.986
Ein Dentalröntgen wurde ja gemacht, bleibt die Frage, wie kompetent ist der TA? Gehört das zu seinem Fachgebiet (was ich vermuten würde, wenn er so ein Gerät hat.)
Unsere Tierklinik ist halt ein größerer Land-Tierarzt. Die haben vor einigen Jahren eine kleine Klinik gebaut und modern ausgestattet. Sie decken alle Bereiche der Tiermedizin vom Hamster bis zur Kuh ab. Zwar mit 6 Tierärzten, aber die sind alle eher Generalisten.

Ich finde es ein bisschen verdächtig, dass es nur 1 Zahn gewesen sein soll (und ein kleiner Zahn vorne, der hatte aber kein FORL sondern war total schief und wurde deshalb auch gleich entfernt). Ich hab ein Foto von dem gezogenen Zahn gesehen, die Wurzel ist wirklich sehr stark verkürzt.

Die Bilder bekomme ich per Email.
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
6.786
Gefällt mir
5.115
Wir haben ja auch 2 Kater die inzwischen völlig zahnlos sind, daher einfach mal meine Sichtweise dazu.

Ich würde in deiner Stelle tatsächlich mit den Digitalen Röntgenbildern zu dem Zahn-Facharzt gehen und ihn um seine Auswertung bitten.
Allerdings befürchte ich bei solch einem Spezialisten, das ihm die Bilder einer "Nicht-Fach-Arzt" Aufnahme evtl. zu ungenau, oder nicht punktgenau für eine Bewertung sind.
Trotzdem würde ich das bei ihm versuchen, vielleicht habt ihr ja Glück und die Aufnahmen sind auch für solch einen Spezialisten deutlich genug.
Ein zwar versierter, aber nicht mit der Zusatzausbildung, Tierarzt hatte z.B. bei der Bilderauswertung der digitalen Röntgenbilder nicht erkannt, das bei Paulchen bereits haarfeine Linien / Rillen, direkt unter dem Zahnfleisch waren …… es dauerte dann keine 2 Monate, das man auf neuen digitalen Röntgenbildern ( Paulchen fraß schon gleich nach der ersten Forl-OP mit ich glaube 5 Zähnen entfernt als ob er Klöße im Maul hatte), dann bereits eine fortgeschrittene Forl-Auflösung erkennen konnte.

Der Grund, warum wir uns entschlossen haben, letztendlich bei beiden auch alle Zähne ziehen zu lassen war der, das die Abstände von neuen Fortl-Fraß immer kürzer wurden.
Erst hatten wir 1/2 Jahr abstand bis zur 2. OP, dann wurde es z.B. wie oben erwähnt bei Paulchen schon nach 2 Monaten sichtbar, mit 3 Monaten Abstand haben wir dann die erneute Fortl-OP angesetzt ….. dabei hat dann der TA gesehen und entschieden (wir hatten das vorher so abgesprochen), das sonst bald wieder eine Behandlung erfolgen müsste, das Paulchen alle restlichen Zähne in dieser OP entfernt wurden …. ich glaube da waren es noch 16 Zähne …. ganz genau müsste ich es auf den Rechnungen nach sehen.

Bei Flecki war der Verlauf ähnlich, die Abstände wurden immer kürzer, bei ihm waren es auch 3 OP´s.

Beide haben jede OP super gut weggesteckt, nur Paulchen hat erst 3 -4 Tage gelitten und nur weiche Pastet mit Metacam genommen.
Jetzt kaut er alles viel besser, egal welche Art Futter es ist …. allerdings klappt es mit Mousse oder Pastete viel besser, oder wenn das Futter mit Stücken püriert oder fein zerdrückt ist.

Ich denke unsere Lotte wird auch in Kürze mit Forl-OP dabei sein, die ist jetzt 3 Jahre und hatte bei der letzten Untersuchung bereits erste Anzeichen dafür.

Du solltest bei jeder Forl-OP darauf bestehen, das nicht nur vor der OP, sondern ganz wichtig auch direkt nach der fertigen OP noch in dieser Narkose nochmal digital geröntgt wird ….. so ersparst du es dir, das evtl. Splitter oder ähnliches übersehen und noch drin sind, das bedeutet dann weiter Schmerzen und oft auch Entzündungen im Mund..... und erneute OP.

Sinnvoll ist es auch, das nicht alle Eckzähne auf einmal gezogen werden, das macht meist auch kein Arzt, sonst kann der Kiefer dadurch brechen, also da wäre es ratsam, da wäre auch gleich heute einer davon mit raus gekommen.
 
Tina2014

Tina2014

Registriert seit
14.05.2014
Beiträge
11.734
Gefällt mir
6.131
Wie hat Ilvy denn die OP überstanden? Ich hoffe, es geht ihr schon wieder gut ::knuddel

Ich würde auch mit den Bildern zu einem Fachmann gehen...

Bei Lucy war es so: im Alter von 7 wurden ihr einige Zähne gezogen, dann war lange alles o.k.. Als sie 13 war ging es wieder los, und ich habe gesagt, sie sollen nun alle Zähne ziehen, damit sie nicht z.B. mit 15 noch mal unters Messer muss. Das hat sie super weggesteckt und sie kann auch alles fressen, inkl. Trofu. und (leider:cry:) auch Selbstgefangenem.
 
Tina2014

Tina2014

Registriert seit
14.05.2014
Beiträge
11.734
Gefällt mir
6.131
Wie geht es denn Ilvy jetzt?
 
Thema:

Ilvy hat FORL

Ilvy hat FORL - Ähnliche Themen

  • Schneidezähne bei FORL Typ I

    Schneidezähne bei FORL Typ I: Hallöchen! ::wgelb Meine 13jährige Hermine hatte heute ihre dritte (und letzte) FORL-OP. Ich habe vorher mit dem Tierzahnarzt vereinbart, dass...
  • FORL bei Fiby und Flint -Erfahrungsbericht

    FORL bei Fiby und Flint -Erfahrungsbericht: Hallo Ihr Lieben, Fiby (fast 10) und Flint (fast 6) sind gerade zur Zahn OP beim Tierzahnarzt, und ich dachte, ich schildere Euch mal, was den...
  • FORL-OP schief gelaufen

    FORL-OP schief gelaufen: Hallo ihr Lieben, ich bin aktuell wirklich komplett fertig und oft am heulen. Meine Süße hat(te) leider FORL und daher habe ich sie bei einem...
  • Zahnsteinentfernung, (Forl?), Angst vor Narkose

    Zahnsteinentfernung, (Forl?), Angst vor Narkose: Hallo, ich hatte meine Frage schon unter meinen alten Beitrag gestellt, aber ich glaube, da geht es unter. Deswegen hier nochmal: Wir haben nun...
  • Nach der FORL-OP..

    Nach der FORL-OP..: Hallöchen ihr Lieben, ich möchte den Beitrag jetzt mal nicht ganz so lang gestalten und nicht alle Details erläutern. Ich vermute mal, viele von...
  • Ähnliche Themen
  • Schneidezähne bei FORL Typ I

    Schneidezähne bei FORL Typ I: Hallöchen! ::wgelb Meine 13jährige Hermine hatte heute ihre dritte (und letzte) FORL-OP. Ich habe vorher mit dem Tierzahnarzt vereinbart, dass...
  • FORL bei Fiby und Flint -Erfahrungsbericht

    FORL bei Fiby und Flint -Erfahrungsbericht: Hallo Ihr Lieben, Fiby (fast 10) und Flint (fast 6) sind gerade zur Zahn OP beim Tierzahnarzt, und ich dachte, ich schildere Euch mal, was den...
  • FORL-OP schief gelaufen

    FORL-OP schief gelaufen: Hallo ihr Lieben, ich bin aktuell wirklich komplett fertig und oft am heulen. Meine Süße hat(te) leider FORL und daher habe ich sie bei einem...
  • Zahnsteinentfernung, (Forl?), Angst vor Narkose

    Zahnsteinentfernung, (Forl?), Angst vor Narkose: Hallo, ich hatte meine Frage schon unter meinen alten Beitrag gestellt, aber ich glaube, da geht es unter. Deswegen hier nochmal: Wir haben nun...
  • Nach der FORL-OP..

    Nach der FORL-OP..: Hallöchen ihr Lieben, ich möchte den Beitrag jetzt mal nicht ganz so lang gestalten und nicht alle Details erläutern. Ich vermute mal, viele von...
  • Top Unten