Benutzt Stina nicht mehr ihre Katzentoilette?

Diskutiere Benutzt Stina nicht mehr ihre Katzentoilette? im Katzen-Verhalten Forum im Bereich Katzen allgemein; Ich versuche, zu vermitteln. firstOft handelt es sich einfach um Missverständnisse in der Kommunikation.
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
4.448
Gefällt mir
3.601
Ich bin eben davon ausgegangen, dass mein Erfahrungsbericht möglicherweise auf Interesse stoßen würde..., aber anscheinend sind reine Erfahrungsberichte die vielleicht nicht der Norm entsprechen, bei einigen Mitgliedern eher unerwünscht.
Das darfst du so nicht sehen ….. allerdings sind deine Erfahrungen Einzelfälle, da gilt es, das es nichts gibt was es nicht gibt …… und außerdem hast du eigentlich auch noch keine Erfahrungen …. bzw. Langzeiterfahrungen oder dauerhafte Erfahrungen...… wie sich das weiter entwickeln wird, nur weil du es unterbunden hast kann man noch nicht von einem tatsächlich dauerhaften Erfolg sprechen.

Es ist ja auch hier und in allen Foren so, das die meisten Hilfe suchen für bestimmte Probleme, bzw. einen Rat suchen, wie es mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit dann auch manches vermieden wird.
Man kann also sagen, das hier Hilfesuchende mehr Hinweise und Ratschläge brauchen, die mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit dann eine Lösung für bestimmte Probleme sein kann ….. daher sind die Erfahrungswerte von vielen Katzenhalter durchaus erfolgsversprechender als "Ausnahmefälle".
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
2.292
Gefällt mir
2.447
Ich hatte vorletztes Jahr für meine 6 Monate alten Kitten, die wir nachts in Haus holten, auf die schnelle 1 Kaklo angschafft, das auch brav von allen drei benutzt wurde. Als nach ein paar Tagen meine Lieferung mit den weiteren Kaklo ankam und sie danach wenigstens 3 Kaklos zur Verfügung hatten, hat man ihnen die Erleichterung förmlich angemerkt :wink: Vor allem konnten sie da endlich - wie bei Katzen sehr beliebt - gleichzeitig aufs Klo gehen.
Inzwischen sind meine reine Freigänger und kommen nur im Winter mal nachts in Haus. Und trotzdem habe ich weiterhin 4 Kaklos im Haus stehen, die in Notfällen oder bei sehr schlechtem Wetter benutzt werden. Und jede meiner drei Katzen bevorzugt ein anderes bzw. ein sauberes, auf dem noch keine andere Katze war.

Ich würde schon vermuten, dass Stina sich bewußt ein anderes Klo gesucht hat. Hattest du nicht gerade neue Streu probiert? Auch das könnte ein Grund sein.
Ein zweites oder sogar drittes Kaklo aufzustellen zum Ausprobieren ist halt weniger Aufwand, als eventuell später ein Unsauberkeitsproblem wieder in den Griff zu bekommen.
Und reduzieren kann man die Kaklo-Anzahl bei Nichtbenutzung ja auch sehr leicht und schnell.

Eventuell sind deine Chartreux ja wirklich besonders pflegeleicht - laut Rassestandard sind sie auch sehr harmoniebedürftig und mögen keinen Stress.
Die meisten blauen Katzen sind ja sonst eher kleine Diven, selbst meine Nicht-Rassekatze :lol:
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
4.448
Gefällt mir
3.601
daher sind die Erfahrungswerte von vielen Katzenhalter durchaus erfolgsversprechender als "Ausnahmefälle".
Markus, entweder willst du es nicht verstehen, oder du kannst es nicht ….. betrachte doch einfach mal in dem obigen Satz die Worte..... "von vielen" ….
meinst du wirklich das ich so vermessen bin und nur meine Ansichten automatisch als allgemeingültig so weiter gebe …… dann würde ich es ja so machen wie du und nur von einem Zufallsergebnis überzeugt sein.

Sorry, aber dabei bin ich nun wirklich hier aus dem Thema raus …… du unterstellst mir etwas, das es nie gegeben hat und nicht geben wird.
 
Markus S

Markus S

Registriert seit
10.11.2019
Beiträge
341
Gefällt mir
189
Wie bereits erwähnt, weiß ich eure Kommentare sehr wohl zu schätzen.
 
2kittenmami

2kittenmami

Moderator
Registriert seit
15.08.2019
Beiträge
1.160
Gefällt mir
1.801
Hallo!

Ich denke auch, dass 1 Katzenklo viel zu wenig ist. Die Faustregel ist ja Anzahl der Katzen +1. Bei uns hab ich das Gefühl, dass sogar die 6 Katzenklos für 4 Katzen (Whiskey benutzt KaKlos nur in äußersten Notfällen) zu wenig sind.

Aber was ich eigentlich dazu schreiben wollte: Die Katze einer Freundin machte auch in Blumenkästen am Balkon (obwohl in der Wohnung genug KaKlos für ihre 3 Katzen zur Verfügung stehen). Dabei hat die Katze auch immer sehr fleißig gebuddelt und ihrer Dosi alle Pflanzen ausgegraben. Das Problem konnte durch 2 Maßnahmen gelöst werden. Erstens gibt es am Balkon jetzt auch ein KaKlo, das die Katze sehr gerne benutzt - sie will in der warmen Jahreszeit morgens auf den Balkon um dort das KaKlo zu benutzen. Zweitens wurden in die Pflanzgefäße Steine gelegt, da sie trotz KaKlo immernoch gerne in Blumenerde gegraben hat. Seitdem werden die Pflanzen in Ruhe gelassen.
 
Markus S

Markus S

Registriert seit
10.11.2019
Beiträge
341
Gefällt mir
189
Was die Anzahl an Katzentoiletten anbelangt, spielt es auch eine Rolle ob sich die Katzen im ganzen Haus, also in mehreren Stockwerken oder so wie in unserem Fall nur innerhalb eines Stockwerks bewegen. In den von Stina benutzen Blumenkasten waren zudem keine Pflanzen, sondern nur Blumenerde.
 
Nula

Nula

Registriert seit
15.07.2019
Beiträge
2.657
Gefällt mir
2.155
Meinst du nicht das deine Katze dir mit den Blumenkästen deutlich gezeigt hat das sie gerne noch ein Klo hätte?
Ich finde das schon recht deutlich.
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
4.448
Gefällt mir
3.601
Was die Anzahl an Katzentoiletten anbelangt, spielt es auch eine Rolle ob sich die Katzen im ganzen Haus, also in mehreren Stockwerken oder so wie in unserem Fall nur innerhalb eines Stockwerks bewegen.
Da irrst du dich vermutlich sehr …… selbst in einer noch so kleinen Wohnungen haben sie die gleichen Bedürfnisse.

Bei uns ist auch alles innerhalb eines Stockwerkes und unsere 5 Katzenklos werden täglich von allen Katzen benutzt ….. lediglich Opi Paulchen benutzt grundsätzlich eines der 5 Klos nicht, sondern nur jedes der 4 anderen.
 
Mango

Mango

Registriert seit
02.08.2019
Beiträge
226
Gefällt mir
258
Ich glaube, es geht mittlerweile nur noch darum zu beweisen, dass bei dir die Faustregeln nicht zutreffen und du es besser weißt. Leider auf Kosten deiner Katzen...

Um zu beurteilen, ob ihnen ein Katzenklo ausreicht, müsstest du dir zwei weitere anschaffen und es ausprobieren. Wenn sie dann tatsächlich nur ein einziges benutzen und du ausschließen kannst, dass es am Streu oder am Standort liegt, dann kann man davon ausgehen, dass sie mit einem zufrieden sind. Aber nicht, indem man sie dazu zwingt, nur eins zu benutzen.

Außerdem wurde oft genug geschrieben, dass Katzen gerne das große und kleine Geschäft trennen, weswegen die Stockwerke und Pflanzen in den Blumenkästen überhaupt keine Rolle spielen.

Insgeheim hoffe ich, dass Stina den Zustand nicht still und leise erträgt, sondern sich so dagegen wehrt, dass du ein richtiges Problem hast und dann vielleicht mal beginnst umzudenken.

Auch wenn das jetzt hart klingt... es ist kein Angriff gegen dich als Person, sondern nur meine Meinung zu deinem Verhalten in dieser Situation. Ich hab's zuerst auf die nette Art versucht, aber wenn das nichts bringt, muss man es vielleicht doch mal deutlicher sagen. Wenn du bereit bist, auf unsere Ratschläge einzugehen und nicht mehr nur dagegen zu arbeiten, können wir gerne wieder diskutieren. Aber so bringt das meiner Meinung nach leider nichts.

Zum Schluss noch eine schöne Aussage von Cesar Milan (egal, was man von seinem Training hält, damit hat er recht): Ein Hund ist in erster Linie ein Hund, danach kommt die Rasse und dann der Name. Das gleiche gilt für Katzen auch. Egal, wie besonders die Katze im ihrer Persönlichkeit ist, wie außergewöhnlich die Rasse ist... In allererster Linie ist sie eine Katze, die die gleichen Bedürfnisse hat wie alle anderen Katzen auch.
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
4.448
Gefällt mir
3.601
[U]Mango,[/U] dem stimme ich zu 100 % zu, denn genau so empfinde ich es auch!...… und genau so wie bei dem Namen dieser Rasse "Karthäuser Katze alias Chartreux" die "veraltete" Variante benutzt, so ist es auch mit Erkenntnissen um die Bedürfnisse einer Katze.

Vielleicht kannst du doch mal im Interesse für deine Katzen nochmal darüber nachdenken, dann würdest du die Kommentare nicht nur schätzen, sondern auch davon etwas annehmen und vielleicht auch lernen?

Wie bereits erwähnt, weiß ich eure Kommentare sehr wohl zu schätzen.
 
Markus S

Markus S

Registriert seit
10.11.2019
Beiträge
341
Gefällt mir
189
....und genau so wie bei dem Namen dieser Rasse "Karthäuser Katze alias Chartreux" die "veraltete" Variante benutzt, so ist es auch mit Erkenntnissen um die Bedürfnisse einer Katze.
Hättest du bitte die Freundlichkeit zu erklären, was du damit meinst?

Ich glaube, es geht mittlerweile nur noch darum zu beweisen, dass bei dir die Faustregeln nicht zutreffen und du es besser weißt.
Ich will hier gar nichts beweisen...
Allerdings scheinen einige von euch in dem von mir eröffneten Thema ein Problem zu erkennen, das gar nicht vorhanden ist.
 
Markus S

Markus S

Registriert seit
10.11.2019
Beiträge
341
Gefällt mir
189
Leider hat sich @Pat bisher nicht zu meiner Frage geäußert ? :?
 
Harlith

Harlith

Registriert seit
24.06.2019
Beiträge
2.109
Gefällt mir
1.742
Hallo Markus,

du hast da ein interessantes "Problem".
Wenn ich es richtig verstehe, hat deine junge (neue) Katze sich eine zweite Möglichkeit gesucht um ihre Hinterlassenschaften loszuwerden.
Sie ist also vom derzeitigen Katzenklo zum ungefüllten Blumenkasten gewechselt und du hast dich dann in der Überschrift "Benutzt Stine nicht mehr ihre Katzentoilette" selbst gefragt und im ersten Post auch schon beantwortet.
Ich staunte nicht schlecht, als ich gestern zufällig gesehen habe, dass Stina in einem der Kasten Urin abgesetzt hat. 8O Eine genauere Beobachtung hat ergeben, dass sie sowohl in diesem, als auch in den beiden anderen Blumenkästen nicht nur Urin hinterlassen hatte.
Danach hast du das "Problem" beseitigt, indem du den Dreck in den Blumenkästen entsorgt hast und dann bemerkt hast: Kleine Katze geht wieder aufs Katzenklo.

Deine Schlussfolgerung allerdings, dass ihr durch Amber verwöhnt wäret, da sie als Kitten und Katze weniger "Unsinn" angestellt habe (Meine Schlussfolgerung aus der Interpretation deiner Worte) kann ich nicht ganz verstehen.

Zudem frage ich mich .. wenn ich deinen ersten Post lese und wirklich mal nach: Problembeschreibung und Fragestellung an die Forgengemeinschaft abklopfe .... was möchtest du uns mit dem Posting sagen?
Denn .. schlussendlich scheinst du doch das Problem selbst gelöst und über deine Lösung vollkommen zufrieden zu sein.

Da du trotz der Lösung das Erlebte aufschreibst und somit zur Diskussion hier im Forum freigibst rufst du natürlich auch weitere Interpretationen von uns auf den Plan.
Schließlich braucht es uns nicht mehr um dein ursprüngliches Problem: "Ich find die Kacke und den Urin von meiner Katze nicht." zu beheben. Du hast sie ja gefunden.
Auch das anschließende Problem: "Meine Katze nutzt meine Blumenkästen als Klo." hast du ohne uns behoben und somit sind wir eigentlich ... ohne "Job".

Also bleibt schlussendlich nun die Spekulation um das große WARUM für alle. Also:
- Warum hat Stina den Blumenkasten vor dem Klo bevorzugt? (Immer im Konsenz mit deiner Meinung, dass es nur Stina und nicht auch Amber ist)
- Warum hat sie das Katzenklo gemieden?
und
- Warum werde ich mit einem schon gelösten Problem konfrontiert? Soll ich über mögliche Situationen spekulieren? (Sry! Ich weiß, dies ist provokativ aber die Frage stellt sich mir nun einmal.)

Und genau diese ersten beiden "Warums" haben die anderen Damen versucht abzuklopfen und sind irgendwie an der Anzahl der nicht vorhandenen Katzenklos hängengeblieben:
Schlussendlich ist es auch eine logische Gedankenkette für viele: Katze mag Klo nr.1 nicht mehr, also sucht sie sich Ersatz (=Blumenkästen) => Willst du in Zukunft nicht immer fröhlich deine unbepflanzeten und bepflanzten Blumenkästen nach Katzenkacke und Urin absuchen, gib ihr einen anderen Ersatz (aka zweites Katzenklo)
Alternativ kannst du den Katzen natürlich auch den Zugang zu den Blumenkästen verwehren und sie werden sie nicht mehr "missbrauchen" (Viele Katzen im Freigang finden Blumenbeete übrigens außerordentlich geeignet als Katzenklos. Meine Tante kann ein Lied davon singen)

Natürlich kommen hier deswegen dann auch die Vorschläge, wie du etwas verändern kannst zu Gunsten deiner Katze. Schließlich ist es das, was wir hier immer tun: "Versuchen eine Situation für die Katze zu optimieren."
Gegenfrage, weshalb sollte sie denn ein Problem damit haben? Nur weil man überall liest "Ein Klo mehr als Katzen im Haushalt", muss diese Faustregel ja nicht zwangsläufig stimmen.
Wenn eine Katze sich einen Ersatz sucht, ist es nun mal für die meisten von uns klar: "Der Katze stinkt etwas an ihrer derzeitigen Situation und sie hat sich entschlossen es zu verändern und sich eine Alternative zu suchen."
Ich glaube drastischer wäre diese Entscheidung für dich wohl gewesen wenn sich deine Katze anstatt der Blumenkästen für den Platz hinter der Couch oder dein Sofa entschieden hätte. Stina (wenn sie es denn wirklich allein war) war also einfach so freundlich und gut erzogen und hat einen adäquaten Ersatz für das Katzenklo gefunden).

Ich denke auch, dass ich deinen Gedankengang hier verstehe:
Bisher scheint sie kein Problem damit zu haben, dass die Blumenkasten(Toilette) weg ist und geht wieder ganz normal auf die auch von Amber benutzte Toilette.
Aber ich würde das Verhalten deiner Katze eher so interpretieren, dass sie so gut erzogen ist, dass sie sich zwangsweise mit dem einen Klo begnügt und dir nicht queer durch die Wohnung pieselt.
Deswegen gab es ja von @Mango ja auch den Einwand:
Um zu beurteilen, ob ihnen ein Katzenklo ausreicht, müsstest du dir zwei weitere anschaffen und es ausprobieren. Wenn sie dann tatsächlich nur ein einziges benutzen und du ausschließen kannst, dass es am Streu oder am Standort liegt, dann kann man davon ausgehen, dass sie mit einem zufrieden sind. Aber nicht, indem man sie dazu zwingt, nur eins zu benutzen.
Um mit einem anderen Beispiel zu deinem Argument zu kommen:
Es würde für dich und deiner Partnerin wohl auch kein Problem bedeutet, wenn ihr nur eine Kaffeetasse besitzen würdet und diese nur einmal (oder zweimal) am Tag gespült werden würde. (Ich setze gerade die Situation der Abhängigkeit voraus, wie es bei Katzen auch ist) Ihr könnt nacheinander den Kaffe aus derselben Tasse trinken und sie benutzen, müsst halt nur warten, dass der andere fertig ist. Ob diese Situation für dich und eine Partnerin akzeptabel oder zu eklig ist, kannst nur du entscheiden, aber ändern kannst du sie nicht und eigentlich ist es doch schöner zwei Tassen zu haben, damit man nicht immer warten muss bis der andere fertig ist und man nicht mit den Resten des anderen klarkommen muss.
Ein Beispiel, dass ein klein wenig hinkt .. aber eigentlich nur verdeutlichen soll:
Praktikabel ist vieles und vieles wird von Katzen auch akzeptiert.
Das bedeutet aber nicht, dass sie selbst, wenn sie die Chance zur Wahl hätten, sich nicht anders entscheiden würden.


Und ganz zum Schluss:
Ich finde nicht, dass du durch deine erste Katze verwöhnt bist.
Ich glaube du verkennst die gute Erziehung deiner zweiten Katze.

Liebe Grüße und wundervolle Ostern.
Harle
 
Zuletzt bearbeitet:
Markus S

Markus S

Registriert seit
10.11.2019
Beiträge
341
Gefällt mir
189
Um zu zeigen, dass mir eure Antworten durchaus etwa bedeuten, habe ich gestern eine zweite Katzentoilette eingerichtet.

Sowohl Amber, als auch Stina haben die Toilette gründlich begutachtet, benutzt hat sie aber bisher keine der beiden...

@Pat Nach wir vor erwarte ich deine Erklärung zu …
"und genau so wie bei dem Namen dieser Rasse "Karthäuser Katze alias Chartreux" die "veraltete" Variante benutzt, so ist es auch mit Erkenntnissen um die Bedürfnisse einer Katze".
 
MissAlice

MissAlice

Registriert seit
12.11.2019
Beiträge
868
Gefällt mir
1.118
Hallo Markus,
wurde die zweite Toilette mittlerweile benutzt?
 
Markus S

Markus S

Registriert seit
10.11.2019
Beiträge
341
Gefällt mir
189
Ja, es wurde einmal Urin abgesetzt, ich weiß aber nicht von welcher Katze.
 
Markus S

Markus S

Registriert seit
10.11.2019
Beiträge
341
Gefällt mir
189
Inzwischen kann ich berichten, das beide Katzentoiletten von beiden Katzen, sowohl für Urin, als auch für Kot benutzt werden und zwar unabhängig davon ob sich bereits eine Ausscheidung einer der Katzen in einem der Katzentoiletten befindet.

Vorläufiges Fazit: Beide Katzen wählen die jeweilige Toilette definitiv nach "Lust und Laune", zumindest ist bisher auch nicht mal ansatzweise erkennbar, dass Stina eine eigene Katzentoilette möchte.

Somit kann ich die Aufschreie einiger bisher in keiner Weise als berechtigt bestätigen, obwohl ich zu meiner "Verteidigung" eure Ratschläge (mindestens zwei Toiletten / Stina zeigt an, dass sie eine eigene Toilette will, etc.) befolgt habe.

Ich werde weiter berichten, gehe aber davon aus, dass ich demnächst die zweite Katzentoilette wieder wegnehmen kann....
 
Thema:

Benutzt Stina nicht mehr ihre Katzentoilette?

Benutzt Stina nicht mehr ihre Katzentoilette? - Ähnliche Themen

  • Katze benützt ihre Toilette nicht mehr/ Katzen- Zusammenführung

    Katze benützt ihre Toilette nicht mehr/ Katzen- Zusammenführung: Hallo! Wir sind langsam am Ende mit unseren Nerven. Wir haben unserer Ruby, 6 Jahre alt, vor ca. 6 Wochen eine neue Mitbewohnerin (6 Monate alt)...
  • woody benutzt kratzbaum nicht mehr seit stoney eingezogen

    woody benutzt kratzbaum nicht mehr seit stoney eingezogen: woody, ca. 1,5 jahre, weiblich, kastriert, (lebte von August 2005 bis November 2005 bei mir und meinen eltern) seit November 2005 bei mir und...
  • Kater benutzt die Toilette als Schlafplatz

    Kater benutzt die Toilette als Schlafplatz: Wir haben unsere beiden Katzen jetzt seit gut vier Wochen. Der Kater ist sehr scheu, am Anfang lag er tagelang nur in der Toilette und hat sich...
  • Er benutzt mich als "Kratzbaum"

    Er benutzt mich als "Kratzbaum": hallo zusammen, mein 4 monate alter kater max macht mich langsam ganz verrückt! wann immer ich irgendwo ruhig stehe (z. b. in der küche am herd...
  • Ähnliche Themen
  • Katze benützt ihre Toilette nicht mehr/ Katzen- Zusammenführung

    Katze benützt ihre Toilette nicht mehr/ Katzen- Zusammenführung: Hallo! Wir sind langsam am Ende mit unseren Nerven. Wir haben unserer Ruby, 6 Jahre alt, vor ca. 6 Wochen eine neue Mitbewohnerin (6 Monate alt)...
  • woody benutzt kratzbaum nicht mehr seit stoney eingezogen

    woody benutzt kratzbaum nicht mehr seit stoney eingezogen: woody, ca. 1,5 jahre, weiblich, kastriert, (lebte von August 2005 bis November 2005 bei mir und meinen eltern) seit November 2005 bei mir und...
  • Kater benutzt die Toilette als Schlafplatz

    Kater benutzt die Toilette als Schlafplatz: Wir haben unsere beiden Katzen jetzt seit gut vier Wochen. Der Kater ist sehr scheu, am Anfang lag er tagelang nur in der Toilette und hat sich...
  • Er benutzt mich als "Kratzbaum"

    Er benutzt mich als "Kratzbaum": hallo zusammen, mein 4 monate alter kater max macht mich langsam ganz verrückt! wann immer ich irgendwo ruhig stehe (z. b. in der küche am herd...
  • Top Unten