Benutzt Stina nicht mehr ihre Katzentoilette?

Diskutiere Benutzt Stina nicht mehr ihre Katzentoilette? im Katzen-Verhalten Forum im Bereich Katzen allgemein; Innerhalb der letzten Wochen hatte ich den Eindruck, dass in der von Amber *23.02.2014 (Chartreux) und Stina *09.08.2019 (Chartreux) gemeinsam...
Markus S

Markus S

Registriert seit
10.11.2019
Beiträge
340
Gefällt mir
188
Innerhalb der letzten Wochen hatte ich den Eindruck, dass in der von Amber *23.02.2014 (Chartreux) und Stina *09.08.2019 (Chartreux) gemeinsam benutzten Katzentoilette vergleichsweise wenig Hinterlassenschaften zu finden waren. Auffallend war zudem, dass ich nahezu ausschließlich Amber auf der Toilette gesehen habe.

So machte ich mir in den letzten Tagen ernsthaft Sorgen, dass Stina möglicherweise an Verstopfung
etc. leiden könnte, was ich mir aber andererseits aufgrund ihrer enormen Aktivität und ihrem allgemeinen Erscheinungsbild eigentlich nicht vorstellen konnte. :unsure:

Gestern haben wir dann rein zufällig die Ursache gefunden...

Unsere beiden Katzen verbringen tagsüber viel Zeit auf dem Balkon, wo u. a. auch drei mit Blumenerde befüllte Blumenkasten stehen. Ich staunte nicht schlecht, als ich gestern zufällig gesehen habe, dass Stina in einem der Kasten Urin abgesetzt hat. 8O Eine genauere Beobachtung hat ergeben, dass sie sowohl in diesem, als auch in den beiden anderen Blumenkästen nicht nur Urin hinterlassen hatte. 8O

Aufgrund dieser Feststellung habe ich gestern Abend die drei Blumenkästen, bzw. deren Inhalt entsorgt und war gespannt, ob Stina nun wieder die offizielle Katzentoilette benutzt? :unsure:

Erfreulicherweise hat sie heute Nachmittag die Katzentoilette für beide Geschäfte benutzt.(y)

Offensichtlich sind wir durch Amber verwöhnt, da sie in sämtlichen Dingen auch bereits als Kitten wesentlich ruhiger als Stina war, viel weniger angestellt hat und nie auf so eine Idee gekommen wäre.... Dennoch mögen wir Stina ebenso wie Amber.
 
02.04.2020
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Benutzt Stina nicht mehr ihre Katzentoilette? . Dort wird jeder fündig!
Smee

Smee

Registriert seit
27.09.2019
Beiträge
5.572
Gefällt mir
3.836
Ist Stina denn eigentlich schon kastriert? Möglicherweise kommt sie jetzt in ein Alter, wo sie die Toilette nicht mehr mit einer anderen erwachsenen Katze teilen möchte.
Es ist eher ungewöhnlich, dass zwei Katzen problemlos eine Toilette benutzen.
An deiner Stelle würde ich das mal beobachten und durchaus als Warnschuss sehen.

Bitte berichte weiter!
 
Mango

Mango

Registriert seit
02.08.2019
Beiträge
224
Gefällt mir
246
Ich denke auch, dass ein Katzenklo für zwei Katzen nicht ausreicht und Stina dir das nun deutlich zu verstehen gegeben hat. Besorge doch einfach ein weiteres Klo, am besten zwei, damit dürfte sich das Problem sehr schnell erledigt haben.
 
Markus S

Markus S

Registriert seit
10.11.2019
Beiträge
340
Gefällt mir
188
Ist Stina denn eigentlich schon kastriert? Möglicherweise kommt sie jetzt in ein Alter, wo sie die Toilette nicht mehr mit einer anderen erwachsenen Katze teilen möchte.
Stina ist noch nicht kastriert.

Bisher scheint sie kein Problem damit zu haben, dass die Blumenkasten(Toilette) weg ist und geht wieder ganz normal auf die auch von Amber benutzte Toilette.

Wir werden die Sache natürlich beobachten und ggf. eine zweite Katzentoilette kaufen.

Ich berichte weiter...
 
Mango

Mango

Registriert seit
02.08.2019
Beiträge
224
Gefällt mir
246
Wie stellst du denn fest, dass sie kein Problem damit hat, wieder das Klo teilen zu müssen? Sie hat ja gar keine andere Wahl. Man muss es ja nicht so weit kommen lassen, dass sie sich einen noch ungünstigeren Platz sucht, als den Blumenkasten.

Tiere können nunmal nicht sprechen, aber sie zeigen uns mit ihrem Verhalten, was sie brauchen und wir sollten hinhören. Und in deinem Fall hat sie ja fast schon "gebrüllt", dass sie das Bedürfnis nach einem eigenen Klo hat.

Dass mehrere Katzen nur ein Katzenklo benutzen, entspricht einfach nicht ihren natürlichen Bedürfnissen. Ich sehe es jeden morgen bei unseren. Sie verwenden ein Klo für das große Geschäft, um direkt im Anschluss ihr kleines Geschäft in einem anderen zu verrichten. Genauso wie es in der Natur auch ist. Übrigens haben sie noch nie im Garten ihr Geschäft verrichtet, selbst bei frisch umgegrabener Erde. Dafür kommen sie immer rein und suchen sich ganz gezielt ihr in dem Moment passendes Katzenklo.

Ehrlich gesagt verstehe ich auch nicht, was das Problem daran wäre, zumindest ein weiteres Klo anzuschaffen. Vielleicht magst du mich ja aufklären?
 
Markus S

Markus S

Registriert seit
10.11.2019
Beiträge
340
Gefällt mir
188
Wie stellst du denn fest, dass sie kein Problem damit hat, wieder das Klo teilen zu müssen?
Gegenfrage, weshalb sollte sie denn ein Problem damit haben? Nur weil man überall liest "Ein Klo mehr als Katzen im Haushalt", muss diese Faustregel ja nicht zwangsläufig stimmen.

Tiere können nunmal nicht sprechen, aber sie zeigen uns mit ihrem Verhalten, was sie brauchen und wir sollten hinhören. Und in deinem Fall hat sie ja fast schon "gebrüllt", dass sie das Bedürfnis nach einem eigenen Klo hat.
Das sehe ich keineswegs so.

Da sie sich aufgrund des allmählich in Erscheinung tretenden Frühlings sehr lange auf dem Balkon aufhält und wie besessen Insekten jagt, kam es ihr vermutlich sehr gelegen ihr Geschäft auch auf dem Balkon (Blumenkasten) zu erledigen, anstatt die Katzentoilette in der Wohnung zu benutzen.

Ich sehe dies analog zu Freigängern, die schließlich sowohl außerhalb der Wohnung, als auch in der Wohnung ihr Geschäft machen.

Selbstverständlich wäre eine zweite Katzentoilette kein Problem, doch derzeit sehe ich keinen Grund dafür.
 
Smee

Smee

Registriert seit
27.09.2019
Beiträge
5.572
Gefällt mir
3.836
Mein Kater hat noch nie in meine Beete uriniert oder gar - mit Verlaub - gekackt. Und der ist im Sommer Tag und Nacht auf dem Balkon.

Halte uns bitte auf dem Laufenden. Ich würde wetten, dass Stina nun als Erwachsene wahrgenommen werden will und ihr Klo nicht viel länger mit Amber teilen wird.
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
4.411
Gefällt mir
3.557
Ich glaube ihr könnt euch diese Ratschläge schenken, bisher hat Markus immer nur seine eigenen Ansichten gelten lassen ….. vielleicht sieht er es mal ein, wenn sie so richtig unsauber wird und überall ihr Geschäft hin macht ….. nur meist ist das dann sehr schwierig wieder abzustellen.
Markus hält es ja auch bisher noch nicht für nötig, das die Kleine kastriert wird.

Nur weil es "Chartreux" sind, bleiben es doch Katzen, die sich auch wie Katzen mit ihren Bedürfnissen verhalten werden.
 
Nula

Nula

Registriert seit
15.07.2019
Beiträge
2.599
Gefällt mir
2.082
Hey
Mag sein das du recht hast und deine Katzen zu den wenigen gehören denen 1 Klo reicht.

Kann aber auch gut sein das du iwann wesentlich später als geplant nach Hause kommst und eine deiner Katzen sich ein Ausweichklo gesucht hat.
Wenn keine Blumentöpfe zur Verfügung stehen dann wir dazu sehr gerne das Bett oder Sofa gewählt.

Aber deine Katzen machen sowas ja ganz sicher nicht...
 
Markus S

Markus S

Registriert seit
10.11.2019
Beiträge
340
Gefällt mir
188
Halte uns bitte auf dem Laufenden. Ich würde wetten, dass Stina nun als Erwachsene wahrgenommen werden will und ihr Klo nicht viel länger mit Amber teilen wird.
Mache ich, wie bereits erwähnt.

Ich glaube ihr könnt euch diese Ratschläge schenken, bisher hat Markus immer nur seine eigenen Ansichten gelten lassen …..
Ich habe hier bereits viele nützliche Tipps und Informationen gefunden. Was ich hier schreibe beruht auf meinen eigenen Erfahrungen, wobei es sicherlich auch Dinge gibt, die mir bislang nicht bekannt sind. Zudem respektiere ich durchaus die Ansichten anderer Mitglieder.

Allerdings bin ich bei den sogenannten "Faustregeln" grundsätzlich etwas skeptisch. Nehmen wir z. B. die Zusammenführung. Entgegen sämtlicher "offiziellen" Regeln haben wir Amber, die innerhalb von sechs Jahren keinerlei Berührung mit anderen Katzen hatte, direkt mit Stina konfrontiert und bereits nach drei Tagen war erkennbar, dass sich die beiden sehr gut verstehen.

Aber deine Katzen machen sowas ja ganz sicher nicht...
Das weiß ich nicht, aber wenn du das sagst...
 
Mango

Mango

Registriert seit
02.08.2019
Beiträge
224
Gefällt mir
246
Gegenfrage, weshalb sollte sie denn ein Problem damit haben?
Dass sie ein Problem damit hat, hat man ja schon gesehen. Es ist nämlich nicht normal, dass eine Katze lieber Blumenkästenkästen als ihr Katzenklo benutzt. Und das Problem wird nicht damit gelöst, dass man ihr einfach die Möglichkeit für das problematische Verhalten nimmt. Über kurz oder lang, wird es sich einfach auf eine andere Art zeigen.

Ich sehe dies analog zu Freigängern, die schließlich sowohl außerhalb der Wohnung, als auch in der Wohnung ihr Geschäft machen.
Ein Freigänger ist aber unter Umständen mehrere 100m weg von zuhause und das ist dann ja eine ganz andere Situation.

Insgesamt frage ich mich, was dein Ziel damit war, dieses Thema zu eröffnen. Du siehst ja scheinbar kein Problem, gehst nicht sonderlich auf unsere Tipps ein... Aber was möchtest du denn dann?
Ich hoffe nur, dass sich andere kein Beispiel daran nehmen, wie du das Problem "gelöst" hast...
 
Fania

Fania

Registriert seit
23.10.2019
Beiträge
634
Gefällt mir
784
Ich habe jetzt seit ca 4 Monaten drei Katzenklos, vorher waren es vier (für vier Katzen), trotzdem macht eine meiner Katzen am liebsten ihr Geschäft in den Garten,(bei Schlechtwetter leider auch auf den Vorleger im GästeWC) . Warum das so ist, weiß ich nicht. Ich beeile mich immer das (große) Geschäft ganz rasch und unauffällig zu beseitigen, damit mein Mann nicht meckert.:wink:
Manchmal ist man wirklich ratlos ::?
 

Trioinfernale

Registriert seit
28.08.2010
Beiträge
652
Gefällt mir
8
Allerdings bin ich bei den sogenannten "Faustregeln" grundsätzlich etwas skeptisch.
Die Faustregeln basieren häufig auf gesammelten Erfahrungswerten.

In der Natur setzen Katzen Kot und Urin in der Regel getrennt ab.
Allein schon aus dem Grund würde ich das Aufstellen einer zweiten Katzentoilette dringend empfehlen.
Ein Kater (Einzeltier) in der Familie wurde unsauber. Die zweite Toilette für ihn löste das Problem.
Das geschah nach einigen Jahren in der Familie.
Katzen können sich über einen langen Zeitraum anpassen; irgendwann sind sie dazu nicht mehr bereit.
 
Smee

Smee

Registriert seit
27.09.2019
Beiträge
5.572
Gefällt mir
3.836
Katzen können sich über einen langen Zeitraum anpassen; irgendwann sind sie dazu nicht mehr bereit.
Und das müssen sie ja auch nicht. Deshalb ist es ja so wichtig, seine tierischen Mitbewohner wirklich wahr zu nehmen und die Beobachtungen auch zu akzeptieren ohne darauf zu hoffen, dass "Alles beim alten" bleibt. Wie in jeder anderen Beziehung auch. Anzeichen erkennen und ernst nehmen, auch wenn es unangenehm sein kann (Beispiel: Katze müsste zum Tierarzt, man redet sich aber gedanklich ein, dass das schon wieder wird auch ohne Intervention).
Leider können wir Menschen das besonders gut.

Wie dem auch sei. Man darf gespannt sein.
 
MissAlice

MissAlice

Registriert seit
12.11.2019
Beiträge
844
Gefällt mir
1.089
Bei mir ist ja auch Anfang des Jahres eine zweite Katze eingezogen und für mich war von Anfang an klar, dass ich dann ein zweites Katzenklo anschaffen würde. Ich glaube, mit einem Klo kämen die beiden nicht zurecht. Oft sind sie auch gleichzeitig auf der Toilette, also jeder in einer. Und auch konnte ich beobachten, dass die eine Toilette vermehrt fürs große Geschäft und die andere nur für Pipi benutzt wird. Ich finde zwei Toiletten für zwei Katzen ideal, eine dritte müsste nicht unbedingt sein, auch wenn das angeraten wird bei zwei Katzen.
Wenn es dir, Markus, keine großen Probleme bereitet, stelle doch einfach ein zweites KaKlo auf, ist doch kein großer Akt und teuer ist es auch nicht. Ich bin mir sicher, dass die zwei es dir danken werden!

Wollt ihr Stina eigentlich bald kastrieren lassen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
4.411
Gefällt mir
3.557
Das Problem sehe ich eher darin, das viele Tierbesitzer nicht bereit, oder auch nicht fähig, dazu sind, das alles mal aus der Sichtweise einer Katze zu sehen und zu beurteilen.
Dafür ist meist auch eine gehörige Portion Empathie nötig …. die aber fehlt auch vielen im menschlichen Bereich, erst recht dann bei Tieren …… sie sehen alles nur aus ihrer persönlichen Sichtweise...…. und haben meist auch noch nicht ausreichend Erfahrungen mit solchen Situationen, sind vielleicht sogar auf manchen Gebieten erst "Anfänger".

Allerdings bin ich bei den sogenannten "Faustregeln" grundsätzlich etwas skeptisch. Nehmen wir z. B. die Zusammenführung. Entgegen sämtlicher "offiziellen" Regeln haben wir Amber, die innerhalb von sechs Jahren keinerlei Berührung mit anderen Katzen hatte, direkt mit Stina konfrontiert und bereits nach drei Tagen war erkennbar, dass sich die beiden sehr gut verstehen.
Die Faustregeln wurden dir ja schon hier erklärt ….. nenne es doch einfach "Erfahrungswert" ….. vielleicht wirst auch du eines Tages noch einsehen müssen, das bei 2 Katzen auch noch 2 Klos zu wenig sind ….. es ist immer von der Veranlagung und der Persönlichkeit einer jeden Katze abhängig und auf keinen Fall von der jeweiligen Rasse oder dem Umfeld.
Ich denke, es ist dabei jetzt überflüssig, da auch noch die diversen Erlebnisse über das Kloverhalten der unterschiedlichsten Katen-Charaktere einzugehen.

Eure Zusammenführung mit Amber und Stina war ganz einfach "Glücksache" und ihr dürft euch darüber auch sehr freuen …… sie sind aber keinesfalls üblich und es wird nicht zu oft so ablaufen.
Daher ist es aber noch lange kein Maßstab, nach dem sich ein Neuling richten sollte, der eine Zusammenführung plant ……. es wird mit bestimmt jeder zustimmen, das es besser und einfacher ist, wenn man auch für die andere Art ….. also wenn sich die beiden Katzen nicht gleich so mögen ….. bereits im Vorfeld gut gerüstet und vorbereitet ist, um so weniger wird es dann dabei Probleme geben, die dann oft nur ganz schwierig sind, die wieder in den Griff zu bekommen.

Ich selbst gebe gerne jedem eine Hilfestellung durch eigene Erfahrungswerte …..aber ich erspare mir auch gerne Hinweise und Erklärungen, wenn ich dabei feststelle, das nur die eigene Ansicht bei Fragen zählt und nur eine Bestätigung dafür gesucht wird...…. dafür habe ich noch viel zu viele andere Interessen, für die dann mehr Zeit bleibt.
 
Markus S

Markus S

Registriert seit
10.11.2019
Beiträge
340
Gefällt mir
188
….. vielleicht wirst auch du eines Tages noch einsehen müssen, das bei 2 Katzen auch noch 2 Klos zu wenig sind ….. es ist immer von der Veranlagung und der Persönlichkeit einer jeden Katze abhängig und auf keinen Fall von der jeweiligen Rasse oder dem Umfeld.
Was natürlich durchaus der Fall sein kann..., daher beobachte ich die Situation ja auch intensiv.

Insgesamt frage ich mich, was dein Ziel damit war, dieses Thema zu eröffnen. Du siehst ja scheinbar kein Problem, gehst nicht sonderlich auf unsere Tipps ein... Aber was möchtest du denn dann?
Ich bin eben davon ausgegangen, dass mein Erfahrungsbericht möglicherweise auf Interesse stoßen würde..., aber anscheinend sind reine Erfahrungsberichte die vielleicht nicht der Norm entsprechen, bei einigen Mitgliedern eher unerwünscht.
 
Smee

Smee

Registriert seit
27.09.2019
Beiträge
5.572
Gefällt mir
3.836
Ich bin eben davon ausgegangen, dass mein Erfahrungsbericht möglicherweise auf Interesse stoßen würde..., aber anscheinend sind reine Erfahrungsberichte die vielleicht nicht der Norm entsprechen, bei einigen Mitgliedern eher unerwünscht.
Ich glaube, der Punkt dabei ist, dass deine Stina ja noch ein junges Mädel und keine erwachsene Katze ist. Das Verhalten von juvenilen Tieren ist ja nicht dem Verhalten eines erwachsenen Tieres gleichzusetzen. Deshalb hatte ich ja angemerkt, dass diese scheinbare Auflösung des ursprünglichen Vorfalls vermutlich nicht die endgültige sein wird. Stina findet gerade in ihre neue Rolle, da kann sich einiges ändern zwischen den beiden Katzen.
Ich denke, so sind die Hinweise auch aufzufassen: Aus der Erfahrung mit erwachsenen Tieren heraus.
 
Thema:

Benutzt Stina nicht mehr ihre Katzentoilette?

Benutzt Stina nicht mehr ihre Katzentoilette? - Ähnliche Themen

  • Katze benützt ihre Toilette nicht mehr/ Katzen- Zusammenführung

    Katze benützt ihre Toilette nicht mehr/ Katzen- Zusammenführung: Hallo! Wir sind langsam am Ende mit unseren Nerven. Wir haben unserer Ruby, 6 Jahre alt, vor ca. 6 Wochen eine neue Mitbewohnerin (6 Monate alt)...
  • woody benutzt kratzbaum nicht mehr seit stoney eingezogen

    woody benutzt kratzbaum nicht mehr seit stoney eingezogen: woody, ca. 1,5 jahre, weiblich, kastriert, (lebte von August 2005 bis November 2005 bei mir und meinen eltern) seit November 2005 bei mir und...
  • Kater benutzt die Toilette als Schlafplatz

    Kater benutzt die Toilette als Schlafplatz: Wir haben unsere beiden Katzen jetzt seit gut vier Wochen. Der Kater ist sehr scheu, am Anfang lag er tagelang nur in der Toilette und hat sich...
  • Er benutzt mich als "Kratzbaum"

    Er benutzt mich als "Kratzbaum": hallo zusammen, mein 4 monate alter kater max macht mich langsam ganz verrückt! wann immer ich irgendwo ruhig stehe (z. b. in der küche am herd...
  • Ähnliche Themen
  • Katze benützt ihre Toilette nicht mehr/ Katzen- Zusammenführung

    Katze benützt ihre Toilette nicht mehr/ Katzen- Zusammenführung: Hallo! Wir sind langsam am Ende mit unseren Nerven. Wir haben unserer Ruby, 6 Jahre alt, vor ca. 6 Wochen eine neue Mitbewohnerin (6 Monate alt)...
  • woody benutzt kratzbaum nicht mehr seit stoney eingezogen

    woody benutzt kratzbaum nicht mehr seit stoney eingezogen: woody, ca. 1,5 jahre, weiblich, kastriert, (lebte von August 2005 bis November 2005 bei mir und meinen eltern) seit November 2005 bei mir und...
  • Kater benutzt die Toilette als Schlafplatz

    Kater benutzt die Toilette als Schlafplatz: Wir haben unsere beiden Katzen jetzt seit gut vier Wochen. Der Kater ist sehr scheu, am Anfang lag er tagelang nur in der Toilette und hat sich...
  • Er benutzt mich als "Kratzbaum"

    Er benutzt mich als "Kratzbaum": hallo zusammen, mein 4 monate alter kater max macht mich langsam ganz verrückt! wann immer ich irgendwo ruhig stehe (z. b. in der küche am herd...
  • Top Unten