Zylkene - und das Leben unserer drei Katzen

Diskutiere Zylkene - und das Leben unserer drei Katzen im Katzen-Verhalten Forum im Bereich Katzen allgemein; Das sind ja süße Fotos, firstKarin. :good: Dein Tico ist unser Maya- Typ. Manche Bilder von ihr sehen ähnlich aus. ::w
Karin61

Karin61

Registriert seit
12.02.2017
Beiträge
741
Gefällt mir
46
Chistine, vielen ist überhaupt nicht bekannt, daß Ärzte davor warnen, laktosefreie Produkte zu verwenden, wenn man keine Allergie davor hat. Ebenso die glutenfreien Lebensmittel.
Bei Lidl bekommt man überhaupt keine normale Wurst mehr, ich gehe schon seit über einem Jahr keine Wurst mehr da kaufen. Hab es erst garnicht gemerkt, dann mal alles kontrolliert. Alles laktose - und glutenfrei.
Das macht gesunde Menschen auf Dauer krank. Die Ärzte haben es so begründet und das kann ich voll nachvollziehen: Man isst nur noch laktose-und glutenfrei, und wenn man dann mal "normale" Wurst oder Milchprodukte zu sich nimmt, kann der Körper negativ reagieren.
Und ich finde es auch eine riesen Sauerei, daß die Kunden nicht darauf aufmerksam gemacht werden. Es ist schon eine riesen Mühe, bei jedem Einkauf zu kontrollieren, welche Inhaltsstoffe in dem Produkt sind. Wir holen nichts mehr im Lidl. Aldi ist noch normal und Netto und Real auch. Deshalb werde ich auch die Milch nicht weiterverwenden für uns Menschen. Wenn dann für uns nur normale Milch.
Vielleicht hab ich eine Möglichkeit über Biobauer Ziegenmilch in kleinem Behältnis zu bekommen. Muß dann erst mal schauen, wo ich einen bei uns finde. LG Karin
 
Brummi

Brummi

Registriert seit
12.08.2012
Beiträge
3.668
Gefällt mir
330
Ich nehme von laktosefreien Lebensmitteln auch Abstand.
Ich nehm höchstens mal zum Backen von der Milch, dass sie nicht schlecht wird, es gibt sie eben nur im 1l Pack.
Übrigens gibt es im Kaufland auch Ziegenmilch im 1l Tetra Pack zu kaufen.::w
 
FELIDAE4

FELIDAE4

Registriert seit
13.02.2014
Beiträge
8.428
Gefällt mir
90
Karin61

Karin61

Registriert seit
12.02.2017
Beiträge
741
Gefällt mir
46
Karin wo stand die Zusammensetzung der Gim cat Milch..ich hatte nix von Zusatzstoffen gefunden...ich glaube Du hast das mit der Catmilk für katzenbabys verwechselt

Liebe FELIDAE4 (ich finde keinen Vornamen von Dir) ich vertraue da überhaupt nicht mehr drauf. Bei einigen fehlt der Zusatz (obs auch wahr ist?) und bei Smilla zum Beispiel steht unter GimCat Katzenmilch pflanzliche Nebenerzeugnisse drin. Und bei Amazon kann ich nicht bestellen, da ich mit dem ganzen Kram nicht zurecht komme. Aber vielen Dank für Deine Mühe ::wgelbLG Karin
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
378
Gefällt mir
72
Aber ansonsten bin ich im Moment mit Tico zufrieden. Und ich schätze mal, daß er wieder so um die knappe 4 kg wiegt.
Wenn ich mich recht erinnere, ist Tico vom Schultermaß eher kleiner als mein Zwacki. Und der hat heute beim Tierarzt ( war zur Auffrischimpfung) nur 3,4 kg auf die Waage gebracht:eek:
Nachdem er mal wieder in der Praxis ausgebüxt ist, musste er wie üblich sediert werden. Da sah man dann auch, wie dünn der Kerl ist - nicht breiter als die Wirbelsäule.
Und das, obwohl er durchaus gut frisst - sowohl TF wie NF und Frischfleisch. Aber an den wächst einfach nichts hin.
Ich hoffe mal, dass ich mit dem irgendwann auch so zufrieden bin wie du mit Tico, Karin.

Schön, dass es Bärchen wieder symptomfrei ist. Der Sommer kann kommen und deine Bande den Balkon genießen!
 
Karin61

Karin61

Registriert seit
12.02.2017
Beiträge
741
Gefällt mir
46
Hallo Andrea!
Irgendwo hatte ich Tico mal für Dich vermessen. Muß mal suchen die Tage......Nein so dünne ist Tico jetzt wirklich nicht. Er hat eine tolle Figur für seine Größe. Wie gesagt, ich denke 4 kg.
Sag mal, hast Du eventuell mal die Schilddrüsenwerte von Zwacki gecheckt?? Das wäre vielleicht eine Möglichkeit. Kenne ich auch von mir persönlich. Ich war mal spindeldürr und hab heute für meine Größe 5kg Übergewicht und das alles wegen Schilddrüse.
Ansonsten hab ich jetzt gelernt, mich nicht mehr verrückt zu machen. Die kleinen dürren sind auch in Krankheit zäh wie Juchte. Da unser Tico immer nur am mäckeln war, bin ich irgendwann mal sauer geworden. Ist natürlich keine gute Reaktion von mir gewesen, und doch hat es letztendlich vieles verändert zum positiven. Ich hab unseren Zwerg einfach nicht mehr nachgegeben mit Futterwechsel. Das einzigste, was ich ihm zugestehe ist, das ich gemahlenes gefriergetrocknetes Futter (Flöckchen) über sein Naßfutter gebe. Und ihn auch mal abends habe hungern lassen. Und siehe da, als er merkte ich werde hart, konnte er auf einmal alles essen, wo "Flöckchen" drauf waren. Und es hat sehr viel gebracht, daß ich wieder auf Trockenfutter morgens umgestellt habe. Wobei ich bei Tico darauf achte, hochprozentiges fettangereichertes TF zu füttern. Bärchen bekommt nur 10%iges fetthaltiges TF. Und Mausi liebt alles an TF.
Also, machs mal wie ich: Schalte mal den Kopf aus, füttere das was er will und denk nicht darüber nach, ob es auch "gesund" ist. Mit hochfetthaltigem TF und auch gut fetthaltiges frisches Fleisch kriegst Du auch mehr Kalorien auf ihn drauf. Dieses ganze Verrückmachen überträgt sich nur auf die Katzen und machen sie mit unsicher. Und vor allem setzte Dich nicht unter Druck mit der Zeit und mit Wiegen. Schau erstmal wieder am Ende vom Sommer nach dem Gewicht. (Schilddrüse in Ordnung ist natürlich Voraussetzung). Wenn er ansonsten in allem normal ist,,dann laß ihn nur machen.
Weißt Du, wir können es eh nicht ändern. Manchmal muß man einfach ein "Ja" zu Dingen finden, die man nicht ändern kann. Im Auge behalten, wie er sich macht und ansonsten laufen lassen. Tico ist halt unser Zwerglein und Fliegengewicht, aber er kommt gut damit zurecht.
Und die Balkone geniesen die beiden Rabauken mit vollem Herzen. Bärchen und Mausi hatten und haben heute ihren "Barftag". Da solltest Du mal das Bärchen erleben. Da tanzt der Bär.............als bekäme er einen elektrischen Stromschlag und läuft auf Dauerpower.. Ein Gedicht zu zusehen.
Wie geht es dem Motzimädchen? Drück Dich Karin
 
Hiyanha

Hiyanha

Registriert seit
17.03.2019
Beiträge
136
Gefällt mir
29
Wobei ich bei Tico darauf achte, hochprozentiges fettangereichertes TF zu füttern.
Darf ich mal fragen, welches das ist?
Mein Klappergerüst-Herminchen könnte ja auch gut ein bisschen mehr auf den Rippen vertragen und sie mag leider auch lieber TroFu als NaFu (obwohl ich immer beides anbiete).

Bei ihr bin ich schon dazu übergegangen das relativ hochwertige Applaws TroFu um der Kalorien Willen mit etwas minderwertigerem (aber energiereicherem) Kitten-TroFu zu mischen. :?
 
Karin61

Karin61

Registriert seit
12.02.2017
Beiträge
741
Gefällt mir
46
Hallo Jenny! Klar kannst Du fragen, immer und alles.
Also ich füttere bei Bärchen Josera adult lege'r mit 10% Fett. Ich hatte mal eines, mir fällt gerade der Namen nicht ein, das hatte nur 5% Fett, da ist mir die ganze Meute nicht dran. Bei Bärchen muß ich auf Kalorien achten.

Bei den beiden anderen füttere ich z.B. Happy Cat, das hat zwar nur 14% Fett als Rohfett, aber zusätzlich Öle und Fette und wo ich jetzt bei dem Hungerhaken drauf achte, auf Kohlenhydrate. Unsere haben kein Problem mit Kartoffeln und Reis. Und wie wir wissen, machen viel Kartoffeln dick..............................
Dann nehme ich Aktivia Gold Huhn mit Kartoffeln und von Premiere mit 17% Fett als Rohfett. Ich achte allerdings darauf, daß noch zusätzlich Öle und Fette mit eingearbeitet sind. Die Woche fahren wir in unser Futterhaus, da werde ich mich nochmal umsehen. Ich weiß ganz vage im Hinterkopf, daß es TF gibt, daß über 20 % Rohfett drin hat.
Tico schmeckt es und er verlangt es auch. Also bekommt er es .
Ich weiß, diese Fütterung ist bestimmt nicht optimal, aber immerhin hat er schon fast 500 gr. zugenommen. Und das ist mir wichtig. Was nutzt das gute Futter, wenn er ständig am mäckeln ist. Und Mausi mag eh fast jedes TF. Sie ist auch nicht so besonders "griffig". Ich versuche auch da, ein bischen mehr unter die Haut zu bekommen. Allerdings immer mit einem Auge auf die "Figur". Fett werden sollen sie nicht. Und alles Futter ist getreidefrei! LG Karin
 
Josy1988

Josy1988

Moderator
Registriert seit
09.11.2013
Beiträge
1.728
Gefällt mir
21
Habe "mal eben" deinen Thread durchgestöbert :wink:

Alternativ zu laktosefreier Milch könnte man auch laktosefreie Sahne nehmen. Die gibt es ja in kleinen Päckchen. Ist dann halt nur Kalorien-lastiger.

Bei Lidl bekommt man überhaupt keine normale Wurst mehr, ich gehe schon seit über einem Jahr keine Wurst mehr da kaufen. Hab es erst garnicht gemerkt, dann mal alles kontrolliert. Alles laktose - und glutenfrei.
Naja, eigentlich ist es ganz "normal", dass z.B. Wurst weder das eine, noch das andere enthält. :wink:
Dass man es dann extra drauf schreibt, ist ja nicht verwerflich und praktisch für die, die es wirklich nicht vertragen. Dass man da eben sicher ist, dass nichts davon drin ist.

Auf jeden Fall freue ich mich, dass bei euch gesundheitlich alles gut ist und die drei sich so toll verstehen ::l
 
Tatjana462

Tatjana462

Registriert seit
27.07.2012
Beiträge
6.277
Gefällt mir
170
vielen ist überhaupt nicht bekannt, daß Ärzte davor warnen, laktosefreie Produkte zu verwenden, wenn man keine Allergie davor hat. Ebenso die glutenfreien Lebensmittel.
Dass lactosefrei nicht gesund sein soll, habe ich noch nicht gehört, Sie müssen nur nicht sein, wenn man keine Intoleranz dagegen hat, weil sie teurer sind. Allerdings hat jeder 7. inzwischen eine Lactoseintoleranz.
Hier ein Link zur Verbraucherzentrale: Laktosefreie Lebensmittel: Nicht für jeden sinnvoll | Verbraucherzentrale.de

Ungesund sind glutenfreie Produkte nur dann, wenn statt des Glutens ungesunde Zusatzstoffe verwendet werden und vor allem dadurch zu wenig Vollkornprodukte gegessen werden, die man wegen der Ballaststoffe zu sich nehmen sollte.
Genauso wie der Weizen durch die jahrelangen Weiterzüchtungen inzwischen ungesünder geworden ist. Dadurch vertragen ihn immer mehr Menschen nicht mehr...Ich gehöre leider dazu.

Ansonsten freut es mich, dass bei Euch zur Zeit keine gesundheitlichen Sorgen gibt und sich Deine Fellnasen so gut verstehen. ::knuddel
 
Zuletzt bearbeitet:
Hiyanha

Hiyanha

Registriert seit
17.03.2019
Beiträge
136
Gefällt mir
29
Ich habe erst vorgestern eine Doku im TV gesehen, in der einige Forscher behaupten, dass Gluten überhaupt gar nicht das sei, was die Unverträglichkeiten herovrruft, sondern irgend ein völlig anderer Stoff. 8O
Ich muss mal gründlich in meinem Hirn graben, vielleicht fällt mir dann ja wieder ein, wo ich das gesehen habe. Ich glaube, es war im WDR und es ging hauptsächlich um Brot... :unsure:



Nachtrag:
Besagte Sendung habe ich nicht gefunden, aber bei einem Artikel auf stern.de geht es um genau das Selbe.
 
Tatjana462

Tatjana462

Registriert seit
27.07.2012
Beiträge
6.277
Gefällt mir
170
Sorry Karin, wenn ich das Thema noch einmal aufgreife:

Mein Mann und ich haben gerade in der letzten Woche einen Bericht im Fernsehen verfolgt, wo es um die Unverträglichkeit des Weizens in der heutigen Form ging. Leider weiß ich weder in welchem Sender er lief noch wie er hieß. Deshalb finde ich die Sendung nicht mehr.
Gefunden habe ich jetzt auf die Schnelle nur dies hier:
Volksdrogen Milch und Weizen

Vielleicht sollte man mal einen extra Thread dafür eröffnen, denn bei Dir passt es nicht wirklich rein. War nur eine andere Sichtweise auf Deine Sätze oben, Karin. ::w
 
Karin61

Karin61

Registriert seit
12.02.2017
Beiträge
741
Gefällt mir
46
Hallo Helga, ich bin dem Link mal gefolgt und hab den Beitrag durchgelesen.

Tzzzz Tzzzzz, wir Bösen aber auch..............wie können wir heute noch Brot, Brötchen, Kuchen, Milch , Quark und Konsorten zu uns nehmen. Oder sogar einen guten Pudding mit Vanillesoße aus "reiner" Milch kochen? Oder gar Milch im Kaffee, vom Zucker ganz zu schweigen. Und außerdem, gekochtes Gemüse geht ja wohl garnicht. Wenn, dann überhaupt nur Rohkost. Und Eier...tzzzz......tzzzz......da steigt ja der Cholesterin an und überhaupt. Und statt dem schlechten Weizen nehmen wir dann Müsli aus gutem Hafer?????? zu uns? Soll ich weiter machen? Leute, an allen Krankheiten ist nur das Rauchen schuld. Komisch nur, das die Leute, die nicht rauchen, dieselben Krankheiten auch bekommen. Außerdem, was machen Menschen mit Osteoperose, wenn sie keine Milchprodukte mehr essen sollen???? Wieviel Meter soll ich hier noch auflisten?

Soll ein jeder damit zufrieden sein, was er für gut findet, und nicht, was so ein paar superschlaue Wissenschaftler angeblich herausfinden. Viele, ganz viele Dinge der Lebenshaltung und der Gesundheit sind von heute auf morgen wieder von den gleichen Wissenschaftlern verworfen worden. Und morgen gibt es wieder eine andere Einstellung.

Ich habs ehrlich satt, darauf zu hören und mich verrückt machen zu lassen. Womit ich nicht gegen die Allergiegeplagten etwas sage, aber das ist ja wohl immer noch die Minderheit. Heute sind Lebensmittel eine "Religion" und wenn ich die Typen, wenn wir mal das Programm umschalten, dann mit der Pinzette in der Küche sehen, dann frag ich mich langsam ob wohl der Irrsinn umgeht. Das Einfache ist anscheinend nicht mehr gut genug, alles muß besser,aufgepeppter, kreativer, moderner auf den Teller gelegt bzw. gekocht werden.

Ich halte es wie meine Oma: mit den Jahreszeiten, gute, alte Hausmannskost mit viel frischem Salat und Gemüse. Und ein guter selbstgebackener Kuchen zum Wochenende.............................und ein eigener Garten zum selber ernten mit vielen frischen Kräutern. Sauerkraut und Bohnen noch selbst einlegen und aus eigenem Obst die eigene Marmelade und Gelee machen. Einzig bei Fleisch und Geflügel gehen wir den Bioweg. Wegen der Massentierhaltung und dem Antibiotika. LG Karin
 
Tatjana462

Tatjana462

Registriert seit
27.07.2012
Beiträge
6.277
Gefällt mir
170
Tzzzz Tzzzzz, wir Bösen aber auch..............wie können wir heute noch Brot, Brötchen, Kuchen, Milch , Quark und Konsorten zu uns nehmen. Oder sogar einen guten Pudding mit Vanillesoße aus "reiner" Milch kochen? Oder gar Milch im Kaffee, vom Zucker ganz zu schweigen. Und außerdem, gekochtes Gemüse geht ja wohl garnicht. Wenn, dann überhaupt nur Rohkost. Und Eier...tzzzz......tzzzz......da steigt ja der Cholesterin an und überhaupt. Und statt dem schlechten Weizen nehmen wir dann Müsli aus gutem Hafer?????? zu uns? Soll ich weiter machen? Leute, an allen Krankheiten ist nur das Rauchen schuld. Komisch nur, das die Leute, die nicht rauchen, dieselben Krankheiten auch bekommen. Außerdem, was machen Menschen mit Osteoperose, wenn sie keine Milchprodukte mehr essen sollen???? Wieviel Meter soll ich hier noch auflisten?
Warum so ironisch, Karin??

Ich beschäftige mich genau deshalb mit solchen Lebensmitteln, weil ich so viele Jahre schwere Magen- und Darmbeschwerden hatte und kein Arzt konnte den Grund finden. Ganz zufällig stellte sich heraus, dass ich den Weizen in der hochgezüchteten Form nicht mehr vertrage. Ich konnte es kaum glauben. Dann strich in ihn aus meiner Lebensmittelliste und et voilà, die Schmerzen waren verschwunden. Ganz davon abgesehen, dass es sehr schwierig ist, Lebensmittel ohne Weizen zu finden. Die Supermärkte stellen sich erst nach und nach darauf ein, auch weizenfreie Produkte zu verkaufen. Oftmals muss man sie suchen...
Wer aber keine Allergie in dieser oder anderer Hinsicht aufweist, ist gut dran und kann dann auch so antworten wie Du.
Ach Silvia, Du Treue.
Danke für Dein Interesse an unseren Mäusen. Außer Xioni/Andrea bist Du die Einzige, die regelmäßig auf meine Up dates antworten. Schon traurig bei so vielen Menschen hier.
Dies hast Du in Post 263 geschrieben. Solche Antworten wie im letzten Post könnten allerdings dazu beitragen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Karin61

Karin61

Registriert seit
12.02.2017
Beiträge
741
Gefällt mir
46
Hallo Helga, ich bin dem Link mal gefolgt und hab den Beitrag durchgelesen.
Das heißt nicht , daß ich Dich kritisiere, sondern daß,was in dem Beitrag steht. Warum fühlst Du Dich angegriffen?

Soll ein jeder damit zufrieden sein, was er für gut findet, ........
Jeder darf doch machen, wie er denkt oder? Warum fühlst Du Dich angegriffen?

Womit ich nicht gegen die Allergiegeplagten etwas sage, aber das ist ja wohl immer noch die Minderheit.
Der Satz ist doch klar oder?

Warum so ironisch, Karin??
Eigenartig, daß Menschen meinen, sie könnten andere beurteilen, ohne sie persönlich zu kennen. Man sollte sich hüten, über andere Menschen vorschnell den Stab zu brechen nur an Hand eines kleinen Schriftbeitrages.

Wer aber keine Allergie in dieser oder anderer Hinsicht aufweist, ist gut dran und kann dann auch so antworten wie Du.
Woher weißt Du, daß ich nicht auch an Allergien leide? Da hast Du Dich mal ganz mächtig geirrt.

Dies hast Du in Post 263 geschrieben. Solche Antworten wie im letzten Post könnten allerdings dazu beitragen.
Weißt Du Helga, ich freue mich über jeden, der hier reinschaut. Jeder kann aber für sich entscheiden, ob er etwas zu dem Thema sagen will oder nicht. Niemand wird gezwungen, sich hier zu melden. Diese Freiheit hast auch Du.

Ich hab meine Lebensweise und andere ihre. Und so darf darüber auch geredet werden, ohne jemanden zu verurteilen oder ohne jemandem etwas aufzuzwingen. Wenn Du das alles auf Dich persönlich beziehst, dann ist das Deine Sichweise und Deine Entscheidung. LG Karin
 
Tatjana462

Tatjana462

Registriert seit
27.07.2012
Beiträge
6.277
Gefällt mir
170
Eigentlich wollte ich darauf gar nicht mehr antworten...Ist auch mein letzter Beitrag hier.
Ich habe lediglich eine andere Sichtweise eingebracht zu den Sätzen von Dir:
vielen ist überhaupt nicht bekannt, daß Ärzte davor warnen, laktosefreie Produkte zu verwenden, wenn man keine Allergie davor hat. Ebenso die glutenfreien Lebensmittel.
Aber es scheint, Du hattest damit ein Problem. Mein Beitrag war sachlich und es wurde niemandem etwas aufoktruiert - und so sollte es auch sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Karin61

Karin61

Registriert seit
12.02.2017
Beiträge
741
Gefällt mir
46
Neues von der Front:
Bärchen ist bis heute eG-frei. Alles paletti. Im Moment liegen alle irgendwo rum, wo es nur einigermaßen kühl und schattig ist. Wir haben 37 Grad. Mausi trinkt ziemlich gut, während beide Kater etwas sparsamer darin sind.
Und Neues von der Zylkenemaus: Seit 2 Tagen kommt sie morgens auf die Eckbank und schmust ziemlich intensiv mit meinem Mann. Hat sie sonst nur im Bett gemacht. Aber das auch lange nicht mehr. Da freut sich natürlich das Männerherz. Tico mit seinem Fressen ist auch deutlich besser geworden, seitdem es Trockenfutter morgens gibt.
LG Karin
 
moritzchen16

moritzchen16

Registriert seit
18.03.2014
Beiträge
4.267
Gefällt mir
60
Wie süß Karin, danke für die tollen Bilder. 👍
Freu mich das es allen gut geht, hoffe auch dir und deinem Mann geht es gut
und ihr übersteht die Hitze alle miteinander.
 
Thema:

Zylkene - und das Leben unserer drei Katzen

Zylkene - und das Leben unserer drei Katzen - Ähnliche Themen

  • Hilfe! Zooplus hat kein Zylkene mehr! Wo bestellen?

    Hilfe! Zooplus hat kein Zylkene mehr! Wo bestellen?: Hallo an alle! Wollte für Mausi gerade wieder Zylkene bestellen. Zooplus hat sie ausgelistet. Wo kann ich 75 mg Zylkene auf Rechnung...
  • Zylkene wer hat Erfahrung damit?

    Zylkene wer hat Erfahrung damit?: Hallo zusammen :-) Wer von Euch hat schon Erfahrung mit Zylkenen gemacht? Für was habt Ihr Zylkene eingesetzt? Hat es geholfen? Kann man...
  • Eure Erfahrungen mit Zylkene?

    Eure Erfahrungen mit Zylkene?: Hallo Zusammen, wie sind eure Erfahrungen? Ich habe es heute bei meiner TA mitgenommen da eine meiner Katzen immer wieder mal pipi oder Kot...
  • Zylkene bei Markieren?

    Zylkene bei Markieren?: Hallo, Ich habe gelesen, dass Zylkene helfen soll wenn Katzen markieren. Hat jemand Erfahrung damit oder was könnte ich sonst tun? Seit einiger...
  • Neurexan vs Zylkene + Feliway u. Globulis bei hyperaktiver Katze

    Neurexan vs Zylkene + Feliway u. Globulis bei hyperaktiver Katze: Morgen, Vielleicht hat schon jemand Erfahrung gesammelt mit folgenden Produkten und Symptomen. Unsere Katze Miene (Zweikatzenhaushalt) hat von...
  • Ähnliche Themen

    • Hilfe! Zooplus hat kein Zylkene mehr! Wo bestellen?

      Hilfe! Zooplus hat kein Zylkene mehr! Wo bestellen?: Hallo an alle! Wollte für Mausi gerade wieder Zylkene bestellen. Zooplus hat sie ausgelistet. Wo kann ich 75 mg Zylkene auf Rechnung...
    • Zylkene wer hat Erfahrung damit?

      Zylkene wer hat Erfahrung damit?: Hallo zusammen :-) Wer von Euch hat schon Erfahrung mit Zylkenen gemacht? Für was habt Ihr Zylkene eingesetzt? Hat es geholfen? Kann man...
    • Eure Erfahrungen mit Zylkene?

      Eure Erfahrungen mit Zylkene?: Hallo Zusammen, wie sind eure Erfahrungen? Ich habe es heute bei meiner TA mitgenommen da eine meiner Katzen immer wieder mal pipi oder Kot...
    • Zylkene bei Markieren?

      Zylkene bei Markieren?: Hallo, Ich habe gelesen, dass Zylkene helfen soll wenn Katzen markieren. Hat jemand Erfahrung damit oder was könnte ich sonst tun? Seit einiger...
    • Neurexan vs Zylkene + Feliway u. Globulis bei hyperaktiver Katze

      Neurexan vs Zylkene + Feliway u. Globulis bei hyperaktiver Katze: Morgen, Vielleicht hat schon jemand Erfahrung gesammelt mit folgenden Produkten und Symptomen. Unsere Katze Miene (Zweikatzenhaushalt) hat von...

    Schlagworte

    katzenforum

    ,

    zylkene oder bachblüten bei katzen

    ,

    ist zylkene und kolostrum das gleiche?

    ,
    zylkene katze aggressiv
    , katzenlins, katzenlinks, netzkatzen
    Top Unten