Zylkene- brauche Hilfe

  • Ersteller des Themas Karin61
  • Erstellungsdatum
Karin61

Karin61

Registriert seit
12.02.2017
Beiträge
453
Gefällt mir
1
Alter
62
Ort
Rheinland-Pfalz
Danke Silvia, aber viele Ratschläge habe ich durchs Forum bekommen. Und da
bin ich mehr als dankbar. Am Anfang war es schon mit Mausi und Bärchen nicht einfach, auch da haben mir gute Tips geholfen. Mittlerweile empfehle ich Katzenhalter immer das Forum.............Bin froh, hier gelandet zu sein.............Karin
 
moritzchen16

moritzchen16

Registriert seit
18.03.2014
Beiträge
3.947
Gefällt mir
5
Ort
Das stimmt natürlich, liebe Karin wenn man viele Ratschläge bekommt.

Aber machen und tun musst du selbst so individuell wie deine Fellnasen sind, also ein großes Kompliment an dich und deine Helferlein.::w

Freu mich wenn du dich wieder meldest, am Besten mit so tollen Fotos wie heute.::bg
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
184
Gefällt mir
3
Ort
Griechenland
Sind das schöne Fotos! Wie gelingt es dir nur, deine Fellnasen zu knipsen? Bis meine Kamera auslöst, sind meine schon längst wieder weg.
Das klingt doch alles sehr positiv bei euch und ich finde es toll, wieviele Gedanken du dir machst.



Ich wollte auf deine Erfahrungen mit Zylkene hin, das ja immer mal bei meiner ängstlichen Motzi ausprobieren. Erst hat das Paket wochenlang hierher gebraucht, dann war Motzi verschwunden. Aber jetzt, wo sie bei mir im Schlafzimmer wohnen muss, versuche ich seit gestern Zylkene. Sie ist zwar durch die ganzen Medikamente sowieso hauptsächlich am Schlafen, aber vielleicht hilft ihr das Zylkene ja dabei, weniger Angst im geschlossenen Raum zu haben. Immerhin hat sie seit gestern kein Mal gefaucht, sieht also schon mal positiv aus. Bei mir steht demnächst dann auch wieder die Zusammenführung von Motzi und ihren Kindern an, denn ich will sie ja nicht auf Dauer im Schlafzimmer einsperren müssen.
 
Karin61

Karin61

Registriert seit
12.02.2017
Beiträge
453
Gefällt mir
1
Alter
62
Ort
Rheinland-Pfalz
Liebe Xioni!
Wie ich die Bilder mache? Meine Kamera will auch immer erst genau einstellen, bis der Auslöser knipst. Das geht bei solchen Bildern garnicht. Ich halte einfach drauf und knipse schon dann ohne die Zustimmung meiner Kamera. Laufbandknipsen nenn ich das. Und garantiert ist dann das ein oder andere Bild wunderschön.

Wenn unser Bärchen sein Federstöckchen ins Maul nimmt und in der Öffnung der Tür steht und dann auf meinen Mann zu läuft, fang ich schon mit knipsen an. So entstehen von vielleicht 20 Bildern 1 brauchbares. Das ist das Gute heute an den Kameras, daß Du jede Menge Bilder machen kannst und dann nur die behälst, die gut gelungen sind. Probier es einfach aus und laß Dich überraschen von dem Ergebnis.

Zum Zylkene brauchst Du etwas Geduld. Einige sagen so etwa zwei Wochen. Wobei ich schon Ergebnisse hatte nach 3 Tagen. Unsere Mausi ist ein superängstliches Wesen gewesen. Da hat sich vieles verbessert. Aber in etwa 1Monat will ich anfangen, es auszuschleichen. Sie nimmt es jetzt den 5 Monat. Wir haben es ausschließlich wegen ihrer Überängstlichkeit genommen. Wir können es jederzeit empfehlen.

Als wir anfingen, kam dann noch 3 Tage später unser Tico dazu, also eine Neueinführung. Das hat super gepaßt.

Allerdings bekommst Du bei einem hochgradigem ängstlichen Kätzchen nicht die komplette Angst weg. Mausi ist immer noch leicht zu erschrecken, wirkt auch manchmal wie gehetzt, wenn die beiden Kater ihre Rumrennerei haben . Wir haben von Anfang an ihr Wesen stehen gelassen. Nicht aufstehen usw. beim Essen, grundsätzlich bei ihr in die Hocke, kein Streicheln erzwingen. Nach einer Zeit kommen sie dann selbst auf Dich zu.

Sie wird nie eine Schoßkatze werden, dafür ist sie eine Bettkatze geworden. Irgend wann kam sie zum Schmusen ins Bett, wohlwissend, hier passiert nix, die liegen ja für ein paar Stunden. Heute können wir sie auch im Wohnzimmer, wenn sie rumläuft streicheln und sie kommt auf Zuruf. Aber nur kurz. Im Bett ist sie eine Kampfschmuserin. Und sie schläft bei mir dann. Und sie spielt jeden Tag mit den Anderen mit. Sie frißt mit Tico (Bärchen und sie verstehen sich von Anfang an) aus einem Teller. Sie liegen mit ca. 30 cm Abstand beide bei mir im Bett. Mausi an meinem Oberkörper, Tico an meinen Beinen. Das ist ein Schlafen kann ich Euch sagen. Aber trotzdem herrlich.

Jetzt wünsch ich Dir viel Glück beim Fotografieren und auch mit dem Zylkene. Wäre schön, wenn Du weiter berichtest und wir an Deiner Geschickte teilhaben können. LG Karin
 
Karin61

Karin61

Registriert seit
12.02.2017
Beiträge
453
Gefällt mir
1
Alter
62
Ort
Rheinland-Pfalz
Mal wieder ein neues Update:

Bis auf die einmalige Streiterei 1 x am Tag, überwiegend jetzt vormittags, ist alles im grünen Bereich. Mausi ist die letzten Tage noch etwas zutraulicher geworden. Nicht mehr nur streicheln, sondern auch kraulen im Wohnzimmer. Und sie kommt jetzt oft auf uns zu, wenn wir sie rufen. Sie bleibt auch jetzt noch mehr sitzen, wenn man sich im Raum bewegt. Also nochmals eine kleine Verbesserung mehr. Und sie schläft jetzt regelmäßig bis auf eine Ausnahme bei mir die ganze Nacht.

Wobei ich ja eingentlich Zylkene ausschleichen wollte. Bin am Überlegen, ob es jetzt schon sinnvoll ist. Sie bekommt es jetzt, uiii, ich muß überlegen, ich glaube seit fünf Monaten. Habe ja nochmal 100 Stück nachbestellt und auf Vorrat liegen. Muß halt doch noch überlegen. LG Karin
 
moritzchen16

moritzchen16

Registriert seit
18.03.2014
Beiträge
3.947
Gefällt mir
5
Ort
Das freud mich zu lesen, liebe Karin.

Sollte ich vielleicht bei meinen 2 auch probieren, als sie klein waren haben sie zusammen gekuschelt.
Nun ist es leider so das Maja Jody stalkt und sie angreift, man weiß manchmal nicht, ist das Spiel oder schon Ernst.

Wünsche euch ein schönes Wochenende und ::knuddel::knuddelan die Fellchen.::w
 
Karin61

Karin61

Registriert seit
12.02.2017
Beiträge
453
Gefällt mir
1
Alter
62
Ort
Rheinland-Pfalz
Liebe Silvia!
Ich würde es an Deiner Stelle ausprobieren. Mal einen Monat geben. Wenn es greift, wirst Du staunen, was es an Veränderungen bringt.
Bei uns hat es schon ab dem 3.Tag sichtbare Veränderung zum Positiven gegeben.
Auch Waltraud (Pat) hat es ihrem Kater gegeben. Wie sie ihn beschreibt, war er ein ganz schön linker, agressiver Kater und es hat geholfen. Schau mal ins Profil von Pat, Du kannst sie ja mal per PM anmailen.
Habe auch eine Adresse für die Kapseln, falls Du benötigst. Kurze PN an mich dann...…………………
Und es wäre super, würdest Du dann über Deine Erfolge oder Mißerfolge berichten. Alles Liebe Karin
 
Karin61

Karin61

Registriert seit
12.02.2017
Beiträge
453
Gefällt mir
1
Alter
62
Ort
Rheinland-Pfalz
……………………………………………………………………………………………..LG Karin...…..PS. Da sieht man, wie arm wir sind...……...1 Teller für drei (mit Mausi!) Katzen...…………………………….grins...…::bg
 

Anhänge

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
697
Gefällt mir
4
Ort
NRW
Karin, das sind ja tolle Erfolge und wunderschöne Bilder! Und Mausi ist da so ganz selbstverständlich mitten drin.::l

Ja, das Zylkene hat bei uns wirklich gut bei Flecki geholfen, das er seine Angriffe immer mehr eingestellt hat, aber erst nach 4 Monaten war es dann wirklich so, das wir beide unbeobachtet alleine lassen konnten.

Im Moment ist es mal wieder so, das er gerne seinen Macho heraus hängen lässt und den Paulchen immer mal wieder von Plätzen verjagt, wo er selbst "irgendwann" mal gerne liegt.
Ich vermute aber bei ihm Zahnschmerzen, die ihn so unzufrieden machen und die er dann so abreagiert.
Also werden wir mal wieder einen Termin beim Zahndoc machen, vielleicht werden ihm dann auch die letzten Zähne wegen FORL gezogen.
Paulchen ist bereits seit dem Sommer zahnlos.;-)

Wenn er dann trotzdem so muffelig bleibt, dann bekommt er wieder eine zeitlang Zyklene.
 
Karin61

Karin61

Registriert seit
12.02.2017
Beiträge
453
Gefällt mir
1
Alter
62
Ort
Rheinland-Pfalz
Hallo zusammen!
Ja Waltraud, ich denke daß der Grund zur schlechten Laune die Schmerzen sind. Wir als Menschen sind ja auch dann unleidig. Kann ich voll verstehen. Schaut mal, was der Tierarzt über die Beißerchen meint, und was mut dat mut. Viele berichten ja sehr positiv bei Zahnlosigkeit. Eigentlich unvorstellbar gell...…………….
Hallo Rosi!
Ja, alles Friede Eierkuchen...…………..denkste……….. einmal am Tag muß die Wasserspritze drohen...…………… dann ist es aber meistens gut. Ein Liebespaar werden die Beiden bestimmt nicht seufzzzz……………..LG Karin
 
Karin61

Karin61

Registriert seit
12.02.2017
Beiträge
453
Gefällt mir
1
Alter
62
Ort
Rheinland-Pfalz
Hallo zusammen! Hier wieder mal aktuelle Bilder von der Zylkene-Familie...……
Habt Ihr Eure Kater mal zur Massage geschickt? Nein? Wir schon...………….
 

Anhänge

Karin61

Karin61

Registriert seit
12.02.2017
Beiträge
453
Gefällt mir
1
Alter
62
Ort
Rheinland-Pfalz
Neuigkeiten von uns:

Mausi hat mittlerweile auch beim Essen zugelegt. Wo sie früher immer so um die 35 gr. Trockenfutter und 30-50 gr. Naßfutter gegessen hat, haut sie heute rein wie ein Scheunendrescher. Bärchen hat im Moment auch 6,5 kg auf den Knochen und auch unser "Hering" Tico bekommt endlich Kurven.

Ab gestern abend haben wir die Menge an Futter zurückgefahren. Bärchen und Mausi bekommen fettreduziertes Trockenfutter, abgewogen auf 30 gr. ( Tico auch). Bärchen wollte nicht futtern heute morgen. Bei Mausi muß´te ich den Teller wegstellen von den anderen, sie frißt Trockenfutter von allen leer. Tico normal, er bekommt noch einen Extrazuschlag von Naßfutter mittags. Und heute abend bekommen sie alle Naßfutter.

Allerdings bin ich mir nicht ganz sicher, welche Menge ausgewachsene Katzen bekommen sollen. Was meint Ihr? Wieviel sollte ich zum Trockenfutter als Naßfutter dazu füttern? Ich war der Annahme noch 2x 120 gr pro Nase? Seufzzzzzzzzzzzzzzzzzz…………...Bei Bärchen wird's sehr schwierig werden. Er ist eine "Freßmaschine".....aber der Doc sagte was von es langt ……

Mausi bekommt auch ab heute nur noch jeden 2 Tag ihre Zylkenekapsel. Wir wollen anfangen mit ausschleichen...…………..da bin ich echt mal gespannt drauf.

Wasserpistole ist auch nicht mehr oft im Einsatz. Sie kommen besser miteinander aus. Nur lieben tun sie sich nicht...…………………..LG Karin
 
moritzchen16

moritzchen16

Registriert seit
18.03.2014
Beiträge
3.947
Gefällt mir
5
Ort
Hallo Karin,

na man muss sich doch Winterspeck anfuttern,:checker::checker:

Kann dich natürlich verstehen, das du reduzieren willst, musst.

Ich gebe meinen Mädels Morgens und abends, je 100g pro Kopf.

Wenn kein Trockenfutter da ist, mittags für beide ein Beutelchen mit 100g.

Kannst du bitte mal schreiben, wer, wer ist auf den Bildern von deiner süßen Bande?

Wünsche euch einen schönen Tag.::w
 
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
2.393
Gefällt mir
13
Ort
Rheinland-Pfalz
Da Karin nicht drin ist, beantworte ich die Frage einmal. Das schwarze Lackfellchen ist Bärchen und das Streifenhörnchen Tico.
 
Karin61

Karin61

Registriert seit
12.02.2017
Beiträge
453
Gefällt mir
1
Alter
62
Ort
Rheinland-Pfalz
Moin moin zusammen...……………..
Danke Rosi, bist bestens im Bilde lach...…………
Bei uns gibt es wieder eine Änderung. Bärchen packt kein Trockenfutter mehr an. Die ersten beiden Päckchen fettreduziertes Trockenfutter hat er anstandslos mit gefuttert. Seit gestern morgen aber sowas von nix mehr...
…………….. Prima: ersetzen wir durch Naßfutter. Tico futtert noch, hat aber ne Stunde später wieder Hunger und bekommt noch einen Schlag Naßfutter. Mausi ist die Einzigste, die Trockenfutter liebt. Also darf sie auch weiter futtern, natürlich fettarm wegen der Taillie.

Wobei grübel……..?????.Anderes Trockenfutter würde Bärchen wahrscheinlich doch drangehen...……… mal ausprobieren, aber nur solange ich Trockenfutter normal noch im Schrank habe. Dann gibt es nur noch kalorienreduziert für Mausi. Und die beiden Kater bekommen nur noch Naßfutter.
Gestern hat Mausi keine Zylkene bekommen. Wir konnten keinen Unterschied feststellen. Also gibt's jetzt nur noch jeden zweiten Tag eine Kapsel. Und das über 4 Wochen, dann nur noch eine halbe usw. .

Aber nun weiß ich immer noch nicht genau, wieviel Naßfutter ich füttern kann. Liebe Silvia, wenn ich richtig lese, ohne Trockenfutter pro Katze 3 Beutelchen a' 100 gr. ?Das erscheint mir sehr wenig für ausgewachsene Katzen...………………..Vielleicht geben ja noch andere Foris ne Meinung ab. LG Karin
 
moritzchen16

moritzchen16

Registriert seit
18.03.2014
Beiträge
3.947
Gefällt mir
5
Ort
Aber nun weiß ich immer noch nicht genau, wieviel Naßfutter ich füttern kann. Liebe Silvia, wenn ich richtig lese, ohne Trockenfutter pro Katze 3 Beutelchen a' 100 gr. ?Das erscheint mir sehr wenig für ausgewachsene Katzen...………………..Vielleicht geben ja noch andere Foris ne Meinung ab. LG Karin
Die beiden Mädels stehen gut im Futter, liebe Karin.:lol::lol::lol:

Zeig dir mal Bilder, sind nicht untergewichtig, eher das Gegenteil.
 

Anhänge

Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
2.393
Gefällt mir
13
Ort
Rheinland-Pfalz
Die Futtermenge hängt auch ein bisschen davon ab, was man füttert. Die Tütchen enthalten oft eine Menge Soße oder Gelee, weshalb ich 300 g als Tagesration okay finde. Von hochwertigem Futter muss man in der Regel weniger geben. :wink:

300 g sollten für eine normalgroße ausgewachsene Katze ausreichend sein.
 

Ähnliche Themen


Stichworte

katzenforum

,

katzenlins

,

katzenlinks

,
netzkatzen
Seitenanfang Unten