zwiespalt

  • Ersteller des Themas lovingangel
  • Erstellungsdatum

lovingangel

Registriert seit
07.09.2007
Beiträge
656
Gefällt mir
0
ahhhhhh, ich muss irgendwie irgendwo gerade meine Bedanken los werden :roll:
ich weiß das ihr mir nicht helfen könnt. aber ich glaube mir hilft es das mal alles nieder zu schreiben...
Ausgangspunkt war das ich heute wieder eine Katzi am STraßenrand hab liegen sehen...

Also meine Katzi Amy ist ja jetzt seit fast 2 monaten bei uns, vor der Anschaffung war ich schon am grübeln, ob Freigänger ja oder nein...
Meine Eltern haben mich dann überzeugt bekommen mit dem Argument das die Katzi dann im Sommer zb. im Haus hocken muss während wir draußen sind teilweise den ganzen Tag,
ok das hat gezogen....
Nur so langsam kommen mir total die Zweifel... wie oft ließt man von gequälten Katzis, wie oft sieht man eine am Straßenrand?
ist es nicht vllt doch wirklich besser sie drinne zu halten?
klar, dann müsste madame nr 2 einziehen *G*

ich komme glaube ich auch nur auf die Ideen, weil Amy, die ja so ca 6 jahre alt ist und wohl auch ne Streunerin ne zeitlang war, bis jetzt noch nicht die oberste ETage so oft alleine verlassen hat, sie macht gar keien Anstalten raus zu wollen bzw erstmal nach unten in unseren Hauptwohnbereich ^^
so langsam schleicht sie zwar zusammen mt mir mal runter, jedoch nie lange...

gleichzeitig merke ich aber uach, das Amy sich teilweise langweilt. ok es ist auch ihre Schuld, sie hockt halt hier oben alleine und unten is was los, auch wenn ich mla net da bin ist ja teilweise noch der Rest der Familie da


im moment wäge ich total ab....
ich weiß das es hier total Streit gäbe wenn ich über ne Katzi nr 2 sprechen würde, aber ich bin total am grübeln..
womit tue ich meiner Katzi und mri und meinen Nerven das bessere`?

Freigang und die Gefahren
oder 2 Katzi und die Einschränkung im Haus zu sein.....

klar, ich muss das entscheiden... aber Amy macht es mir auch schwe rindem sie noch gar net raus mag 8) und das wird noch sehr lange dauern das sie überhaupt bzw wenn sie überhaupt ambitionen zeigt nach draußen zu gehen....

ich weiß ihr könnt mir net helfen, aber iwie wollte ich das ma lgerade aufschreiben ^^#



Edit: wenn ich sie so nebe mir ligeen sehe, schnurrend und total entspannt, arg, dann muss ich iwie total an diese totgefahrene Katzi denken *grusel
 
25.10.2007
#1

Anzeige

Guest

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.

PatriciaD

Guest
und wenn Du mal mit ihr zusammen rausgehst?
Ich hab' nen Freigänger und einen Couchpotatoe, ersteren könnte ich im Leben nicht drin halten. Es war schon Mord und Totschlag, als das mit dem H5N1 war, und ich ihn vorsichtshalber drinbehalten habe. 4 Wochen habe ich durchgehalten.....
Klar werden viel Katzen zusammengefahren. Aber, so hart sich das vielleicht für Fans der Wohnungshaltung anhören mag:
Mir ist es lieber, mein Kater hat ein glückliches, erfülltes Katzenleben, das mit besagtem Risiko vielleicht nicht ganz so lange dauert - und daß er rausgeht, heißt ja nicht, daß er auch unter ein Auto kommt - als eine frustrierte, randalierende Wohnungskatze, die 25 wird, und unausstehlich ist.

Geh' doch echt mal zusammen mit ihr raus. Wenn sievorher draußen war, kommt sie bestimmt wieder auf den Geschmack.
 

silver11111

Registriert seit
26.02.2006
Beiträge
1.878
Gefällt mir
0
Leider klappt das bei mir mit dem zitieren der Texte nicht, deshalb ist mein eigener Text kursiv.
Klar werden viel Katzen zusammengefahren. Aber, so hart sich das vielleicht für Fans der Wohnungshaltung anhören mag:
Mir ist es lieber, mein Kater hat ein glückliches, erfülltes Katzenleben, das mit besagtem Risiko vielleicht nicht ganz so lange dauert - und daß er rausgeht, heißt ja nicht, daß er auch unter ein Auto kommt - als eine frustrierte, randalierende Wohnungskatze, die 25 wird, und unausstehlich ist.


Ich denke nicht jede Wohnungskatze wird unausstehlich und hat in ihrer Wohnung ein unglückliches und unerfülltes Leben.
Meine Zwei, reine Wohnungskatzen sind sehr zufrieden und glücklich in der Wohnung.
Für mich gilt, sie vermissen nichts, dürfen innerhalb der Wohnung klettern und spielen und ich muß sie nicht irgendwann totgefahren von einer Straße holen. Sollte ich Ihnen irgendwann einmal Freigang gewähren können, dann wäre es mit Sicherheit ein gesicherter Freigang. Zur Zeit geht das leider nicht, da ich hier dazu keine Möglichkeit habe.

Gruß
Barbara
 

lillywuppertal

Guest
Ich habe Lilly nach drei Jahren zum Freigänger gemacht. Sie ist seitdem ausgeglichen und viel anhänglicher geworden.
Am Anfang blieb sie aber auch immer schön im Garten und ich konnte sie sehen, seit ein paar Wochen bleibt sie schon mal " stundenweise" weg. Beim ersten mal, als sie nach sechs Stunden nicht zurück war und auch auf kein rufen reagiert hat, bin ich bald Amok gelaufen. Mir fielen alle "diese Geschichten" ein.

Es ist schön zu sehen, wie wohl sie sich draußen fühlt und das es ihr besser geht aber ich bin auch jedesmal ein Nervenbündel wenn sie länger ausbleibt und aufs rufen nicht reagiert.

Trotzdem würde ich es immer wieder so machen.
 

lovingangel

Registriert seit
07.09.2007
Beiträge
656
Gefällt mir
0
und wenn Du mal mit ihr zusammen rausgehst?
momentan geht das noch gar nicht, sie ist ja nur in der 2 Etage, bei mir im Zimmer und auf dem Flur, geht die Wendeltreppe zum eigentlichen Wohnbereich noch fast nie runter, war vllt 2 mal mit mir zsuammen jetzt unten, sie hat zwar die WAhl, geht aber net weil sie anscheinend Angst hat...


das zusammen raus gehen wäre uach erst möglich, wenn sie mindestens soviel angst verliert das sie problemlso die Treppe hoch udn runter geht und sich nicht nur oben aufhält.... sie muss sich ja auch erst an den Hund gewöhnen.. das dauert also alles noch, aber ich grübele immer schon gerne etwas sehr in die zukunft :|


irgendwie zeigen eure drei Threads alle meine Stimmungen wieder *G*

einer fürs garantiert raus
einer für nur gesichert raus
und einer ders probiert hat und der trotzdem immer wieder Angst hat

:?
 

sanny

Registriert seit
02.07.2005
Beiträge
5.213
Gefällt mir
0
Hallo,
bevor ich ans Rauslassen denken würde,versuche erstmal herauszufinden,wovor deine Amy Angst hat.
Ich finde es schon merkwürdig,dass sie sich nicht nach unten traut.
Liegt das vielleicht an deinem Hund?
Du schreibst,die müssen sich noch anneinader gewöhnen,daher leite ich mal ihre Angst ab,ich kann damit auch völlig falsch liegen.
Was weisst du denn über ihre Vorgeschichte?
 

PatriciaD

Guest
@silver11111: ich wollte das nicht verallgemeinern, ich weiß nur, wie mein Kater drauf ist, wenn er nicht raus darf. Ich habe das Ganze eben schon mal in einem anderen Thread geschrieben, in dem es um Kumpel oder Freigang geht (mein Kater hat beides), und da habe ich wohl vergessen, das hier näher zu erläutern.:oops:
Also nochmal: ich kann nur von MEINER erfahrung ausgehen, es gibt Katzen, die sich ausgezeichnet zur Wohnungshaltung eignen, so wie die Katze, die die Gefährtin meines Katers werden sollte, und solche wie eben den Kater, der raus muß und sich für etwaige Kameraden im eigenen Heim null interessiert.....:-)
 

PatriciaD

Guest
hat sie vielleicht schlechte Erfahrungen mit Hunden gemacht?
Kommt mir eigentlichauch ein bißchen merkwürdig vor, daß sie nach 2 Monaten noch so ängstlich ist...
 

lovingangel

Registriert seit
07.09.2007
Beiträge
656
Gefällt mir
0
Hallo,
bevor ich ans Rauslassen denken würde,versuche erstmal herauszufinden,wovor deine Amy Angst hat.
Ich finde es schon merkwürdig,dass sie sich nicht nach unten traut.
Liegt das vielleicht an deinem Hund?
Du schreibst,die müssen sich noch anneinader gewöhnen,daher leite ich mal ihre Angst ab,ich kann damit auch völlig falsch liegen.
Was weisst du denn über ihre Vorgeschichte?

amy ist ein Fundtier, daher kam man über ihre Vorgeschichte fast gar nix sagen, laut TH is sie zickig ^^ komischerweise hab cih das noch nie gesehen *g*
die erste zeit hat sie fast nur unterm Bett gelebt, jetzt kommt sie langsam immer öfter raus und baut vertrauen auf.... der hund will ihr bis jetzt nix böses, sie is einfach total ängstlich, ihc denke das gibt sich, ihc musste selber lernen das sie total viel zeit braucht, aber wir machengroße Fortschritte ::bg ich und mien Freund sind auch die einzigsten bei denen sie sofort kommt, der REst der Familie wird noch rehcxt verpöhnt, aber es kommt *arg* *ich kann net schreiben weil man kuschelt gerade mit meiner Nase* ^^

sie is vom Charakter her sehr sehr schmusebedürftig, aber auch total Angst, hat etwas #Angst vor großen Menschen bzw. man kann sich schlecht zu ihr herunterbeugen, es sieht so aus als ob sie schonmal irgendwie in der Art was abbekommen hat :?


Edit: PatriciaD: na ja, zu mir is sie net ängstlich ^^ und wie gesagt man bemerkt die Fortschritte, die letzten zwei tage war sie abends mit mir immer kurz unten, klar sie hat wahrsheinlich etwas Angst vor dem Hund, aber abwarten und Tee trinken
 

silver11111

Registriert seit
26.02.2006
Beiträge
1.878
Gefällt mir
0
@silver11111: ich wollte das nicht verallgemeinern, ich weiß nur, wie mein Kater drauf ist, wenn er nicht raus darf. Ich habe das Ganze eben schon mal in einem anderen Thread geschrieben, in dem es um Kumpel oder Freigang geht (mein Kater hat beides), und da habe ich wohl vergessen, das hier näher zu erläutern.:oops:
Also nochmal: ich kann nur von MEINER erfahrung ausgehen, es gibt Katzen, die sich ausgezeichnet zur Wohnungshaltung eignen, so wie die Katze, die die Gefährtin meines Katers werden sollte, und solche wie eben den Kater, der raus muß und sich für etwaige Kameraden im eigenen Heim null interessiert.....:-)
Ah so, da bin ich mit Dir dann einer Meinung. Ich habe meinen Barney zu meinem Sohn gegeben, weil er unbedingt Freigang haben wollte und einforderte. Es ist mir sehr, sehr schwer gefallen..........aber ihm geht es jetzt sehr gut und das ist mein Trost.

Barbara
 

lovingangel

Registriert seit
07.09.2007
Beiträge
656
Gefällt mir
0
seuftz, irgendwie bin cih immer noch net weiter mit meinen Gedanken :roll:

sammle gerne pro und contra Argumente die mich überzeugen können ^^ is jetz hab ihc noch keine gefunden...

momentan mag sie immer noch net runter von oben, bzw nur selten...d aher steht freigang noch net an.. aber ich mag mir das frühzeitig überlegn damit ich meine Eltern wegen ner 2 Katz bearbeiten kann sollte sie drinne bleiben ::bg
 
Top Unten