Zweite Katze??????

Diskutiere Zweite Katze?????? im Katzen-Sonstiges Forum im Bereich Katzen allgemein; Ich habe einen 2 Jahre alten Kater. Da ich berufstätig bin würde ich ihm gern einen Spielgefährten schenken. Er ist sehr an Menschen firstgebunden...

lumpinchen

Registriert seit
31.03.2002
Beiträge
37
Gefällt mir
0
Ich habe einen 2 Jahre alten Kater.
Da ich berufstätig bin würde ich ihm gern einen Spielgefährten schenken.
Er ist sehr an Menschen
gebunden und verschmust. Jetzt habe ich Angst das er mit der zweiten Katze im Haus sich von mir abwenden kann.
Wie ist das mit zwei Katzen sind die dann weiterhin so zutraulig und verschmust zum Menschen oder konzentrieren die sich dann auf sich, weil unter Katzen verstehen sie sich ja sicherlich besser.
Würde mich über einen kleinen Tip von euch sehr freuen......
 
03.05.2002
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Zweite Katze?????? . Dort wird jeder fündig!

Tinkerbelle

Gast
Zweite Katze? Aber immer!!

Hi, Lumpinchen,
die Sorgen, die du dir machst, sind eigentlich nicht begründet. Für deinen Kater bist du die "Katzenmama" und wichtigste Bezugsperson, das wird sich auch nicht ändern. Ein Neuzugang wird zunächst mal ein lästiger Konkurrent sein, mit dem der deinige dich teilen muss. Katzen sind da eher wie kleine Kinder, nicht wie z. B. Wellensittiche. Anfangs können scih Katzen in den meisten Fällen erstmal nicht ausstehen. Trotzdem rate ich dir, eine zweite Katze anzuschaffen, besonders, wenn deine nur in der Wohnung lebt. Nach anfänglichen Schwierigkeiten können sich Katzen sehr eng zusammenschließen, selbst wenn das nicht der Fall ist und sie nur so einigermaßen klarkommen, ist es zumindestens nicht mehr so langweilig, bis du zurückkommst. Ich habe selber drei Katzen, die nicht unbedingt ein Herz und eine Seele sind, aber immer brennend daran interessiert sind, was die anderen denn gerade machen.
Vielleicht guckst du mal im Tierheim, die leute dort kennen ihre Pappenheimer und können sagen, wer sich gut mit anderen verträgt.

Liebe G4rüße Birgit & Co.
 

Tina

Gast
Hallo Lumpinchen,

es ist grundsätzlich zu empfehlen, sich ein Katzenpärchen zu halten, auch wenn man nicht berufstätig ist. Es gibt natürlich immer wieder Katzen, die keine Artgenossen akzeptieren (vielleicht, weil sie ohnehin schon immer allein waren), aber generell sind Katzen sehr soziale und gesellige Tiere. Am besten ist es natürlich immer, wenn man sie von kleinauf aneinander gewöhnt, aber mit etwas Geduld kann man auch erwachsene Tiere sehr gut zusammenführen. Geschlecht und Rasse spielen hierbei so gut wie keine Rolle. Sie sollten sich einfach vom Charakter her gut ergänzen und möglichst schon kastriert sein, dann sind sie ausgeglichener und verträglicher.

Wie Tinkerbelle schon sagte, mögen sich die meisten Katzen zuerst überhaupt nicht. In den ersten Tagen, manchmal auch in den ersten 2 - 3 Wochen wird gefaucht, geknurrt und auch mal geohrfeigt. Das ist ganz normal und als Mensch sollte man sich da auf gar keinen Fall einmischen. Die Tiere müssen ihre Position und ihre Rangordnung ganz allein unter sich ausmachen. Man sollte nur dann eingreifen, wenn sie sich wirklich ernsthaft verletzen. Ansonsten sollte man einfach nur Geduld und etwas Einfühlungsvermögen haben. Die "alte" muß das Gefühl haben, sie wäre immer noch die unschlagbare Nr. 1, aber die "neue" darf auch nicht vernachlässigt werden, sie braucht ebenfalls viel Zuwendung. Bei uns (wir haben 3 Mädels) hat es sehr gut geholfen, daß wir viel mit ihnen gemeinsam gespielt haben. Dabei können sie sich austoben und abreagieren und kommen sich etwas näher.

Es dauert selten länger als 2 Wochen, bis sie sich einigermaßen "zusammengerauft" haben. Und es gibt nichts schöneres, als 2 Katzen, die zusammengerollt in einem Körbchen schlummern, sich das Köpfchen putzen oder wenn sie alle im Gänsemarsch wie angestochen Gespenster jagend durch die Wohnung flitzen :wink: . Wenn man tagsüber nicht da ist, dann können sie sich miteinander beschäftigen bzw. sind eben nicht so allein.

Wenn Katzen über viele Jahre immer nur allein gehalten werden, können sie die merkwürdigsten Verhaltensweisen (negative wohlgemerkt) entwickeln, der Kater einer Kollegin von mir ist jetzt ca. 10 - 11 Jahre alt, sie hat ihn mit 8 Wochen viel zu früh bekommen. Er ist sein Leben lang immer nur allein (sein Frauchen ist berufstätig, überzeugter Single und am Wochenende gern mal weg), dadurch hat er die gesamte Wohnung zu seinem alleinigen Revier erklärt. Er greift nicht nur Besuch an (er springt den Leuten wortwörtlich ins Gesicht!), sondern inzwischen auch sein Frauchen. Dieser Kater kann einem nur furchtbar leid tun, aber man könnte ihm auch keinen Artgenossen mehr dazugesellen, der Zug ist quasi abgefahren :( .

Und was die Anhänglichkeit gegenüber ihren Dosenöffnern angeht, so kann ich Dich beruhigen. Unsere Katzen sind die größten Kampfschmuser überhaupt, sobald wir zur Tür reinkommen, begrüßen sie uns freudig und sobald man sich hinsetzt, hat man schon eine "an der Backe" :D . Und sobald die eine weg ist, kommt die nächste. Sie schlafen bei uns im Bett und es vergeht kein Tag, an dem man nicht seine Finger vor lauter Kraulerei kaum noch bewegen kann :wink: . Die Beziehung leidet in keiner Weise, ganz im Gegenteil.

Ich kann Dir auch nur empfehlen, Deiner Katze einen Spielgefährten dazu zu gesellen, sie werden es Dir beide später danken.

Liebe Grüße
 

Katzenfrau

Gast
Hallo,
kann mich den obigen Meinungen nur anschliessen ( hab es dir ja auch schon mal priv. geschrieben - Würzburger halten zusammen, gell :lol: :lol: ).
Sicher sind meine älteren Miezen auch nicht super begeistert gewesen als die "Neuen" kamen - aber jetzt sind sie alle eine glückliche Familie.
Spielen miteinander, schlafen alle in meinem Bett (und ich bald auf der Couch) und wenn es mal einer nicht so gut geht wird tröstend der Kopf geputzt. (Einzig der Kater bekommt mal eine geklebt..aber bei so vielen Weibern - wen wunderts :twisted: )
Wenn ich mal mit einer beim TA war wird sie gleich begrüsst wenn ich sie wieder aus dem Korb lasse.. oder eben in jeder Ecke gesucht wenn sie nicht mehr zurückkommt (Mimi).

Einen etwas längeren Atem musst du am Anfang schon beweisen - aber das Gebrummel der ersten Katze gibt sich wieder wenn du ihr beweist, dass sie der Boss bleibt - du aber beide sehr gern hast.

Im Tierheim gibts bestimmt wieder genug Neuzugänge - na, du kannst dich ja mal melden... :)

Liebe Grüsse

Jana
 

Angeline

Gast
Wie mach ich das mit der gleichen Aufmerksamkeit für beide wenn mein Kater scheu ist und sich nicht anfassen lässt.(jetzt ab und zu)
Ich bekomme in etwa einem Monat eine zweite (junge) Katze dazu und wenn die sich als Schmuserin herausstellt wird er da nicht eifersüchtig wenn ich dann die andere Katze streichle?
Wie kann ich ihm dann zeigen das er trotzdem noch mein Baby ist?
 

Katzenfrau

Gast
@Angeline
Ein Patentrezept gibt es leider nicht, da jede Mieze ein unterschiedliches Wesen hat.
Meine ersten 2 Miezen hatte ich schon 1 Jahr bevor ich meine 2 neuen Miezen bekommen habe. Sicherlich war es nicht einfach jeder Mieze gleich viel Aufmerksamkeit zukommen zu lassen - aber nach ein paar Tagen war zumindest die Akzeptanz da und sie haben sich toleriert (wenn auch nicht gerade heiss und innig geliebt).
Am besten ist es natuerlich wenn du in den ersten Tagen deines Neuzugangs zuhause bist um bei evtl. heftigen Streitigkeiten eingreifen kannst - du darfst nur nicht dabei die eine zu viel schimpfen? bzw. die andere Mieze zu sehr verteidigen.
Als sehr hilfreich habe ich es auch empfunden wenn man beiden gemeinsam "Leckerli" fuettert.
Ansonsten wuerde ich den Miezen erstmal auch ein wenig Ruhe goennen,damit sie sich von der Ferne beschnuppern koennen -
Wunder dauern bekanntlich immer etwas laenger.

Sicher es gibt auch so Mittelchen wie z.B. Felifriend (das sprueht man, glaube ich, der neuen Katze auf damit sie "angenehmer" fuer die andere Mieze riecht)...oder so aehnlich..
aber damit habe ich keine Erfahrung - denn meine Rasselbande liebt sich mittlerweile heiss und innig - wer schmusen will kommt her und manchmal braeuchte ich noch ein paar Haende mehr :lol:

Eines braucht man aber mit Sicherheit...viel Geduld :wink:

in diesem Sinne, liebe Gruesse
Jana

P.S. meine alte Piri haellt sich schon lange aus der Katzengruppe raus, sie hat sich schon lange vorher in meine Mutter verliebt und liegt lieber in deren Wohnung auf dem Balkon in der Sonne...
 
Thema:

Zweite Katze??????

Zweite Katze?????? - Ähnliche Themen

  • wir möchten ein zweite Katze

    wir möchten ein zweite Katze: Hallo, mein Freund und ich möchten gerne für unsere 12 Monate alte reine Hauskatze (Name "Öfti": Ich bin an der Namensvergabe absolut unschuldig...
  • Habe jetzt eine Zweit Katze!!!

    Habe jetzt eine Zweit Katze!!!: Habe ab jetzt einen 2. Kater. Er ist schwarz weiß und 10 Monate alt. Er ist total verschmusst und mein Garfield ist nun endlich glücklich, auch...
  • Kann ich mir eine zweite Katze holen?

    Kann ich mir eine zweite Katze holen?: Hallo, ich bin Neuling im Forum. Meine Mienz ist am Montag an FIP gestorben und wegen ihrer Erkrankung habe ich im Netz recherchiert und bin auf...
  • Warum immer zu Zweit....

    Warum immer zu Zweit....: Ich stelle mir gerade die Frage, warum explizit Tierheime oder Katzenhilfen Katzen meistens nur zu zweit abgeben... und das aus folgendem...
  • Feliway,die zweite

    Feliway,die zweite: Hallo, hat jemand von euch Erfahrung mit Feliway? Hilft das was bei der Zusammenführung von zwei Katzen? Luzie ist immer am Fauchen und Mimi der...
  • Ähnliche Themen
  • wir möchten ein zweite Katze

    wir möchten ein zweite Katze: Hallo, mein Freund und ich möchten gerne für unsere 12 Monate alte reine Hauskatze (Name "Öfti": Ich bin an der Namensvergabe absolut unschuldig...
  • Habe jetzt eine Zweit Katze!!!

    Habe jetzt eine Zweit Katze!!!: Habe ab jetzt einen 2. Kater. Er ist schwarz weiß und 10 Monate alt. Er ist total verschmusst und mein Garfield ist nun endlich glücklich, auch...
  • Kann ich mir eine zweite Katze holen?

    Kann ich mir eine zweite Katze holen?: Hallo, ich bin Neuling im Forum. Meine Mienz ist am Montag an FIP gestorben und wegen ihrer Erkrankung habe ich im Netz recherchiert und bin auf...
  • Warum immer zu Zweit....

    Warum immer zu Zweit....: Ich stelle mir gerade die Frage, warum explizit Tierheime oder Katzenhilfen Katzen meistens nur zu zweit abgeben... und das aus folgendem...
  • Feliway,die zweite

    Feliway,die zweite: Hallo, hat jemand von euch Erfahrung mit Feliway? Hilft das was bei der Zusammenführung von zwei Katzen? Luzie ist immer am Fauchen und Mimi der...
  • Top Unten