Zwei Wackelkatzen ziehen ein

Diskutiere Zwei Wackelkatzen ziehen ein im Anfängerfragen Forum im Bereich Katzen allgemein; Herzlichen Glückwunsch zu eurem bezaubernden Zuwachs! Sie scheinen firstsich ja wirklich auf Anhieb sau wohl zu fühlen... Kompliment an euch...
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
3.014
Gefällt mir
778
Herzlichen Glückwunsch zu eurem bezaubernden Zuwachs! Sie scheinen
sich ja wirklich auf Anhieb sau wohl zu fühlen... Kompliment an euch ::wgelb
Ich wünsche euch eine erste gute Nacht!

LG Jo
 
Nula

Nula

Registriert seit
15.07.2019
Beiträge
1.101
Gefällt mir
514
Ich bin auch Schockverliebt.
Und freue mich schon hier mit sehen zu dürfen wie die Wackelkitten zu Wackelkatzen werden.
 

Mango

Registriert seit
02.08.2019
Beiträge
61
Gefällt mir
26
Vielen Dank zu dem Hinweis wegen der Höhle, das war mir gar nicht bewusst. Wir haben sie jetzt runtergeklappt, ist nämlich gleichzeitig auch als Bett verwendbar. So kann nichts passieren. Allerdings interessieren sie sich für die Schildkröte eh noch nicht wirklich. Vielleicht, weil der Nachbarshund schon ml probegesessen hat ::e
IMG-20191122-WA0000.jpg

Allerdings haben wir ein Problem mit unserem Zaun im Garten. Die Nachbarskatze findet immer wieder Wege reinzukommen. Jetzt hat das Katzennetz ein Loch, wir wissen aber nicht sicher, ob es von der Nachbarskatze kommt. Jedenfalls ist das jetzt ihr Ein- und Ausgang und das werden wir wohl flicken müssen. Ein drahtverstärktes Netz wäre mit Sicherheit besser gewesen, aber das hätte bei einer Fläche von 40 qm unser Budget überstiegen. Wir sind davon ausgegangen, dass ein dickeres, hochwertiges Netz stabil genug wäre.

Vielleicht sollten wir mal mit der Nachbarin reden. Die Katze wohnt nämlich nur in unserem Garten, weil sie zuhause nicht ins Haus darf.
 

Mango

Registriert seit
02.08.2019
Beiträge
61
Gefällt mir
26
Heute waren sie das erste mal draußen im Garten :) hat beiden gut gefallen und sie haben alles erkundet.

Kaja taut auch immer mehr auf. Mittlerweile liegt sie immer als erste abends mit im Bett und genießt noch die Streicheleinheiten.

Bei Lulu ist mir aufgefallen, dass sie öfter relativ laut atmet. Es klingt ein bisschen, als ob sie eine verstopfte Nase hätte. Aber sonst frisst sie ganz normal und spielt ganz viel mit uns und ihrer Schwester. Sollte ich das vom Tierarzt überprüfen lassen?
 
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
3.014
Gefällt mir
778
Würde ich schon mal machen, evtl. seid ihr ja demnächst sowieso mal beim TA, dann kann er da direkt gucken was es sein könnte!?
 

Mango

Registriert seit
02.08.2019
Beiträge
61
Gefällt mir
26
Heute morgen haben wir auf dem Boden etwas rotes entdeckt. Beim Aufwischen sah es aus wie etwas Blut, aber irgendwie schleimig.
Nun male ich mir natürlich die schlimmsten Dinge aus...

Wir haben gleich beide Katzen kontrolliert, ob irgendwo noch Blut oder ähnliches zu finden ist, aber nichts.

Meine Vermutung wäre, dass eine der beiden sich nach dem Klogang hingesetzt hat und den blutigen Schleim am After hatte. Wahrscheinlich Lulu, weil sie sich mit dem Stehen schwer tut und sich deshalb sehr oft hinsetzt. Sie hatte auch immer etwas weicheren Kot. Keinen Durchfall, aber er sah anders aus als der von Kaja.

Meine erste Idee wären irgendwelche Parasiten. Habt ihr eine Ahnung, was sonst in Frage käme?
Und sollten wir zum Tierarzt oder mach ich mich grundlos verrückt?
 
2kittenmami

2kittenmami

Registriert seit
15.08.2019
Beiträge
629
Gefällt mir
658
Da würde ich auf jeden Fall zum TA gehen.

Wir hatten das Problem blutiger Schleim am Kot bei Hexi und Sammy infolge von massiver Medikamentengabe wegen Katzenschnupfen und dazu kam Giardienbefall.

Meine TÄ sagt rotes, schleimiges Blut am Kot kommt vom Dickdarm und wird von einer Reizung der Dickdarmschleimhaut verursacht. Das ist nicht lebensbedrohlich. Gefährlicher sind Blutungen im Dünndarm, in dem Fall ist das Blut aber nicht mehr rötlich sondern der Kot wird schwarz.

Wenn das Mädchen sowieso weichen Kot hat, würde ich über ein großes Kotprofil nachdenken. Falls es nicht eindeutige Anzeichen gibt wie hellbrauner, stinkender Kot (Giardien) tappst du da mit Schnelltests im Dunklen.

Aber sucher bist du nicht, dass das Blut vom Kot kommt, oder? Es könnte ja theoretisch auch erbrochen worden sein oder aus der Scheide kommen?
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
2.134
Gefällt mir
1.132
Wenn beide sich normal verhalten und auch sonst fit sind und fressen, dann würde ich zunächst versuchen heraus zu finden, wie der Kot aussieht.

Ohne gesammelte Kotproben über 3 Tage, oder sonstige eindeutige Ursachen, könnte der Tierarzt auch nur "raten".
Da könntest du dir die ersten Kosten für eine Untersuchung mit "Vielleicht ist es das, oder das …." ersparen.
Daher rate ich dazu, sammele von beiden Katzen von 3 Tagen den Kot und dann lass erst "ohne Katzen" ein großes Kotprofil beim TA machen.

Den Kot kannst du in einem sauberen Glas mit Schraubdeckel sammeln (z.B. Marmeladenglas) und dann mit dem Kot drin kühl und trocken
aufbewahren (z.B. in einem Beutel auf der Terrasse),
in dieser "Sammelzeit" erkennst du ja auch schon, ob es überhaupt aus dem Darm kommt, oder irgendein "Zufalls-Fleck" war, der vielleicht nicht von den Katzen war.
 

Mango

Registriert seit
02.08.2019
Beiträge
61
Gefällt mir
26
Wir haben uns nochmal den Kot angesehen und da war nichts von Blut oder Schleim zu sehen. Werden wir aber trotzdem im Auge behalten. Manche Ataxie-Katzen haben Probleme mit der Verdauung, der etwas weicheren Kot könnte also auch damit zusammenhängen. Sie wurden vor der Ausreise auch entwurmt.

Es könnte in der Tat auch von wo anders kommen. Die beiden waren heute morgen etwa 10 Minuten alleine im Wohnzimmer, da muss es passiert sein.

Dass es von den Katzen kam, da bin ich mir ziemlich sicher. Zumindest wüsste ich keine andere logische Erklärung. Aber es könnte durchaus auch erbrochen oder aus der Scheide sein...

Ich denke wir werden es weiterhin beobachten, denn so ganz ohne Anhaltspunkt macht ein Tierarztbesuch wohl keinen Sinn. Ansonsten geht es ihnen auch gut. Hoffen wir, dass es nichts schlimmes ist.
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
2.134
Gefällt mir
1.132
Sie wurden vor der Ausreise auch entwurmt.
Diese Entwurmungen sind meist bei Tierheim-Katzen …… und da besonders aus dem Ausland ….. nicht ausreichend.

Ihr solltet euch daher in Ruhe überlegen, ob ihr demnächst, möglichst nicht später als 4 Wochen nach der letzten Entwurmung ….. bei euren Katzen also knapp 4 Wochen nach der Ausreise ….. einfach selbst mit Milbemax entwurmt (das beinhaltet dann alle üblichen Wurmarten), oder ob ihr lieber vorher eine Kotuntersuchung machen lasst , falls ihr dabei "übervorsichtig" sein wollt und nur dann tatsächlich entwurmen wollt, wenn auch Würmer im Kot nachgewiesen sind.

Dabei wäre es dann auch ratsam vorher von 3 Tagen gleichzeitig von beiden Katzen zu sammeln.

Beobachtet erstmal in Ruhe weiter und sollte euch der Kot zu breiig, oder stark stinkend erscheinen, dann fangt an zu sammeln ….. bei weiterem Schleim und Blut auf jeden Fall.

Schleim mit Blutgemisch kann von Würmern kommen …… aber meist denkt man dabei gleich an Giardien, die dann kurmäßig mit Tabletten (oder bei Kitten mit Paste) behandelt werden müssen.

Giardien sind inzwischen leider stark verbreitet, überhaupt bei Fundkatzen, oder aus dem Tierheim und Tierschutz, denn das steckt schnell die anderen über das Katzenklo und direkte Kontakte an ……. kann man aber schnell in den Griff bekommen.
Oft zeigt eine Katze erst keinerlei Symptome, durch Veränderungen, oder z.B. Umzugsstress, bricht es dann nach einigen Tagen aus und zeigt sich dann durch weichen Kot, Durchfall, oder oft auch durch Fieber.
 

Mango

Registriert seit
02.08.2019
Beiträge
61
Gefällt mir
26
Gestern ist Lulu gleich mal in ihr Häufchen gefallen, während wir nicht zuhause waren. Das wurde dann überall verteilt und ist in ihr Fell eingetrocknet bis wir zurück waren. Wir haben schon versucht sie mit einem feuchten Lappen sauber zu machen, aber das hat nicht viel geholfen... Hat jemand Tipps, um die kleine wieder sauber zu bekommen?

Bisher war zum Glück kein Schleim oder Blut mehr zu finden. Aber wir werden mal über eine Wurmkur nachdenken.

Bisher gibt es auch keine anderen Symptome. Deshalb hoffe ich, dass es so bleibt und wir von Giardien verschont werden.
 
2kittenmami

2kittenmami

Registriert seit
15.08.2019
Beiträge
629
Gefällt mir
658
Mit Babytüchern geht es besser weg als nur mit Wasser. Aber ich wische immer mit Wasser nach, damit sie diese Seifen und was auch immer in den Babytüchern drin ist nicht ablecken.

Bei Muck hab ich an den gefährdeten Stellen das Fell gekürzt.
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
2.134
Gefällt mir
1.132
Wenn es trocken/angetrocknet ist, dann würde ich mit einem feinzinkigen Katzenkamm in Zeitlupe vorsichtig immer wieder an der Stelle kämmen ….. oder eine Bürste mit Drahtzinken, die an der Spitze so kleine Noppen haben …. gibt es ja auch für Menschen als Haarbürste …...Oder solch ein Gummihandschuh mit Gumminoppen für Katzen und Hunde …… wenn ihr solche "Hilfsmittel" im Haus habt, dann könnt ihr ausprobieren, womit es am besten geht und wobei sie gut stille halten ….. wenn ihr dann noch mit einem feuchten Tempo-Tuch, oder einem feuchten Watte-Pad nach reibt, dann ist schnell alles wieder sauber.

War das Häufchen denn noch matschig?
 
Smee

Smee

Registriert seit
27.09.2019
Beiträge
551
Gefällt mir
301
Baden/Duschen geht nicht bei den Kleinen? Leo fand das immer super toll als Mini. Der liebte sogar das warme Wasser.
 

Mango

Registriert seit
02.08.2019
Beiträge
61
Gefällt mir
26
Danke für die Tipps, wir werden mal rumprobieren. War vermutlich nicht das letzte mal, dass das passiert 😅
Baden müssten wir auch mal testen.

Es ist immer noch ein kleines bisschen weich. Lulus Häufchen kann man praktischerweise immer gut von Kajas unterscheiden, weil sie sie nicht vergräbt.
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
2.134
Gefällt mir
1.132
Lulus Häufchen kann man praktischerweise immer gut von Kajas unterscheiden, weil sie sie nicht vergräbt
Kann es sein, das Lulu die dominantere ….. also praktisch die "Chefin" ist?

Unsere Emma vergräbt z.B. niemals ihr Pipi, dafür hat sie die anderen die es dann mehr oder weniger für sie vergraben "dürfen".
Sie "muss" immer und überall ihre "Marke" setzen und alles von sich markieren …… nicht dadurch, das sie richtig mit Urin spritzt und so markiert wie man es sonst versteht, sondern überall ihre Backen (da sitzen ja auch Markierdrüsen) rubbelt und damit immer wieder den Geruch der anderen Katzen (die dann die gleichen Stellen auch zum rubbeln benutzen) mit ihrem Geruch "übertönt", sogar unsere Beine und Hände.
Damit fing sie schon als Kitten an und entwickelt sich immer mehr zur "Chefin", aber auf ganz friedliche und freundliche Art ….. sie kontrolliert halt ALLES.
Im Katzenklo ist sie z.B. die einzige, die sich quer ins Klo setzt und dabei meist auch noch die Seitenwände anpinkelt, aber dann nicht zu scharrt.

Beim Häufchen kratzt sie höchstens mal wie wild an den Kunststoff-Seitenwänden, oberhalb der Einstreukante ….. mit viel Glück fallen dabei dann einige Körnchen Katzenstreu auf das Häufchen ……. sonst lässt sie es liegen, bis einer der anderen Katzen drauf geht und die es dann vorher zuscharrt, weil sie selbst machen möchten.

Jede Katze hat meist so seine Eigenart und ich glaube das hat nicht unbedingt etwas mit der Ataxie zu tun...…. lediglich die Standfestigket, das sie dann leichter umfällt.
 

Mango

Registriert seit
02.08.2019
Beiträge
61
Gefällt mir
26
Bei Lulu ist eher das Problem, dass sie es nicht schafft, alles zu vergraben. Besonders die Vorderpfoten kann sie nicht so gut koordinieren und das führt dazu, dass sie nur außerhalb des Klos scharrt. Dadurch fällt sie öfter über den Rand raus. Deswegen haben wir jetzt ein extra großes Haubenklo gekauft. Vielleicht klappt es damit besser.

Ich könnte gar nicht sagen, welche von beiden die dominanter ist. Sie verhalten sich was das angeht, beide recht ähnlich.

Aber jetzt das letzte Häufchen war breiiger und auch dunkler. Ich denke, da werden wir doch eine Probe sammeln über die nächsten Tage.
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
2.134
Gefällt mir
1.132
Aber jetzt das letzte Häufchen war breiiger und auch dunkler. Ich denke, da werden wir doch eine Probe sammeln über die nächsten Tage.
Wenn es nicht gelb, oder sehr hell ist, das hat schon mal große Vorteile und sieht nicht gleich nach Giardien aus ….. eher nach Würmern.

Allerdings wäre das Kot sammeln zur Sicherheit auf jeden Fall wichtig, denn Durchfall oder unnormal weicher Kot geht selten von alleine weg und hat immer eine bestimmte Ursache.
Die Ursache findet man aber nur ….. und dann am leichtesten …. durch ein Kotprofil heraus.
Wenn man das dann von wirklich 3 Tagen sammelt, dann kann man sich viele unnötige Versuche und Untersuchungen gleich sparen.

Wenn der Kot von einer Katze fest ist, nur bei der anderen weich und dazu noch dunkel, dann macht es Sinn, wenn ihr dann den Kot der beide getrennt sammelt (daher sicher auch gleich die 2 Röhrchen vom TA).
Bei Giardien und Würmern muss man gleichzeitig beide Katzen behandeln, damit der Kreislauf einer Ansteckung unterbrochen wird..... daher macht bei Untersuchungen in dieser Richtung ein "gemischtes" Profil einen Sinn und erspart doppelte Kosten.
Falls aber etwas anderes nicht ansteckendes den Durchfall verursacht, dann müsste ja auch vermutlich nur die eine Katze behandelt werden, daher ist getrennter Kot dann besser der richtigen Katze zuzuschreiben, falls dann nur diese Katze behandelt werden muss…….. also bitte auch gleich die Röhrchen genau beschriften, von wem der Kot ist.
Wird aber vermutlich schwierig werden, den genau zu unterscheiden überhaupt, wenn sie machen während ihr nicht im Haus seid.
Zur Not nimm noch ein Marmeladenglas mit Schraubdeckel dazu und verschicke es dann als Päckchen.
 
Smee

Smee

Registriert seit
27.09.2019
Beiträge
551
Gefällt mir
301
Danke für die Tipps, wir werden mal rumprobieren. War vermutlich nicht das letzte mal, dass das passiert 😅
Baden müssten wir auch mal testen.

Es ist immer noch ein kleines bisschen weich. Lulus Häufchen kann man praktischerweise immer gut von Kajas unterscheiden, weil sie sie nicht vergräbt.
Ptobiert das Baden ruhig mal aus. Je nach Gegegebenheiten in der Wanne oder in einer großen Schüssel. Bitte nicht unbedingt im Waschbecken, sonst fallen sie am Ende noch runter. 😉😅
Es gibt Katzen, die durchaus das Wasser mögen! Kritisch wird es erst, wenn das Fell dann der kalten Raumluft ausgesetzt wird, das mögen sie wiederum gar nicht. Also sofort ins Handtuch und trocknen!
Leonardo hat sogar mit mir geduscht 😂😂😂
 
Thema:

Zwei Wackelkatzen ziehen ein

Zwei Wackelkatzen ziehen ein - Ähnliche Themen

  • Zwei Kitten 2 Transportboxen

    Zwei Kitten 2 Transportboxen: Hallo, wir holen in 6 Wochen unsere 12 Wochen alten Kitten ab und wollte fragen ob man (für eine zumindest) die Transportboxen unserer alten Katze...
  • Zwei oder Eine?

    Zwei oder Eine?: Hallo liebe Foris,::wgelb Meine heutige Frage ist MUSS man zwei Katzen halten wenn eine Katze, eine Wohnungskatze ist?::? Weil ich gehört habe...
  • Neu hier. Eine Katze oder zwei? Fragen zu kosten

    Neu hier. Eine Katze oder zwei? Fragen zu kosten: Hallo zusammen, ich bin neu hier. Meine kleine Familie und ich möchten gern eine Katze bei uns aufnehmen. Mein Mann war lange dagegen. Nun hat er...
  • Zwei Stubentiger für den HighTower...

    Zwei Stubentiger für den HighTower...: Hallo Miteinander, ich habe mich dazu entschlossen zwei Katzen ein neues Zuhause zu geben. Ja zwei sollen es sein. Da ich natürlich auch...
  • zwei Einzelkatzen :-(

    zwei Einzelkatzen :-(: Hallo, ich brauche heute mal Euren Rat. Bei uns wohnt eine BKH, Leni, drei Jahre alt. Bis sie zwei Jahre alt war, hatten wir ihre Schwester...
  • zwei Einzelkatzen :-( - Ähnliche Themen

  • Zwei Kitten 2 Transportboxen

    Zwei Kitten 2 Transportboxen: Hallo, wir holen in 6 Wochen unsere 12 Wochen alten Kitten ab und wollte fragen ob man (für eine zumindest) die Transportboxen unserer alten Katze...
  • Zwei oder Eine?

    Zwei oder Eine?: Hallo liebe Foris,::wgelb Meine heutige Frage ist MUSS man zwei Katzen halten wenn eine Katze, eine Wohnungskatze ist?::? Weil ich gehört habe...
  • Neu hier. Eine Katze oder zwei? Fragen zu kosten

    Neu hier. Eine Katze oder zwei? Fragen zu kosten: Hallo zusammen, ich bin neu hier. Meine kleine Familie und ich möchten gern eine Katze bei uns aufnehmen. Mein Mann war lange dagegen. Nun hat er...
  • Zwei Stubentiger für den HighTower...

    Zwei Stubentiger für den HighTower...: Hallo Miteinander, ich habe mich dazu entschlossen zwei Katzen ein neues Zuhause zu geben. Ja zwei sollen es sein. Da ich natürlich auch...
  • zwei Einzelkatzen :-(

    zwei Einzelkatzen :-(: Hallo, ich brauche heute mal Euren Rat. Bei uns wohnt eine BKH, Leni, drei Jahre alt. Bis sie zwei Jahre alt war, hatten wir ihre Schwester...
  • Top Unten