zwei neue katzen aufeinmal.... brauch hilfe...

Diskutiere zwei neue katzen aufeinmal.... brauch hilfe... im Mehrkatzenhaushalt Forum im Bereich Katzen allgemein; hallo, ich brauch ziemlich hilfe..... ich hab mir zwei kleine katzen geholt.... die eine fast 4 monate alt u heißt yuna u die zweite 10 wochen...

miramara

Registriert seit
19.06.2007
Beiträge
46
Gefällt mir
0
hallo,

ich brauch ziemlich hilfe..... ich hab mir zwei kleine katzen geholt.... die eine fast 4 monate alt u heißt yuna u die zweite 10 wochen alt u heißt chiro.....

chiro ist in einer familie aufgewachsen, wo sich die familie sehr um die kitten gekümmert haben, sie allerdings sehr schnell weg haben wollte... (kann das nich wirklich verstehen).... chiro ist sehr ruhig u auch für ihr alter entsprechend verspielt... sie ist sofort zu mir gekommen u lässt sich auch ohne probleme von mir streicheln.... hochnehmen u so....

yuna ist in einer famlie aufgewachsen, wo sich die familie sich nich so wirklich um die kitten gekümmert haben..... was ich auch nich so toll finde... aber ich fand sie sehr süss... sie ist verängstigt u scheu...... die ersten annährungsversuchen verliefen sich unter dem sofa.... aber mit ein paar leckerlis hat sie sich doch raus getraut.... naja... sie kratzt
gerne u beißt gerne..... u man kann sie nich so einfach hochnehmen.... sie strampelt wie blöde dann.... u will dann auch sofort wieder runter.... streicheln ist auch nich so praktisch.... sie hat jedes mal davor angst....

beide katzen durften bei ihren vorbesitzern raus.... naja... sie haben gestern beide sich ständig angefaucht.... was ja normal sein sollte.... wegen den rangkämpfen... chiro ist dann öfters bei mir angekommen u hat sich streicheln lassen.... im gegenzug hab ich dann öfters versucht yuna zu streicheln... damit sie nich vernachlässigt wird..... die nacht hat chiro mit mir im bett verbracht... man könnte meinen, sie weicht ungerne von meiner seite.... als ich aufstehen wollte, kam yuna zögernd an..... allerdings war sie nich so lieb mehr wie gestern...... sie fing an meine füsse anzugreifen... mit krallen... was ja weh tut... u versuchte mich auch zu beißen.... u seid her versucht sie mich bei jeden annährungsversuch zu beißen o zukratzen....
da ich heute morgen schwimmen war, hab ich beide aus dem wohnzimmer verband..... weil ich doch etwas sorgen um meine einrichtung habe..... u sie in der küche u auf dem flur weniger anrichten können..... naja... als ich wieder kam, saß yuna vor dem katzenklo u schreckte ziemlich von mir weg.... als würde ich sie anschreien... aber ich hatte nur ihren namen gesagt u wollte sie streicheln..... nach etwas schnuppern gelang es mir dann auch sie zu streicheln..... aber nur einige minuten, dann fing sie wieder an zu beißen u zukratzen... u chiro...... die kam aus der engsten lücke raus... total verzaust u verängstigt.... aber als sie gesehen hat,das ich wieder da war, war die angst weg....

zu dem hab ich die vermutung, das yuna mich nich an sich ran lässt, wenn ich chiro zuvor gestreichelt habe.... weil meine hände rochen nach chiro u sie hat gleich gebießen.....

nun hab ich mir ein buch bei amazon bestellt, welches oftmals in vielen foren als gut beachtet wurde u ich es auch von ner freundin empfohlen bekommen habe..... aber leider bringt es mir jetzt u heute nix...... ich möchte so gerne, das die beiden sich verstehen u ich auch beide streicheln kann..... u das sie mich nich beißen oder kratzen..... wie kann ich das anstellen?.... was muss ich tun,damit sie sich schneller näher kommen?..... was kann ich dagegen tun,das yuna mich ständig beißen u kratzen will?.....

ich hoffe so sehr,das ihr mir helfen könnt.... weil es macht mich auch sehr traurig,das die beiden sich nich verstehen.....

zu mir... ich hatte schon früher immer katzen gehabt... aber immer nur eine katze zur zeit.... u keine zwei... dafür ist es für mich nun totales neuland.... u.u°°.... *seufz*...
 
19.06.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: zwei neue katzen aufeinmal.... brauch hilfe... . Dort wird jeder fündig!

Kaylah´s Dosenöffner

Registriert seit
06.06.2007
Beiträge
45
Gefällt mir
0
Hi miramara!

Zuerstmal Glückwunsch zu den beiden Flusen...
Dann, ganz wichtig: keep cooooool ::bg ...
Deine Unruhe überträgt sich schnell und komplett auf die Zwergis.
Es scheint, als ob Du dich und die Kurzen etwas überforderst. Sie sollen sich aneinander, an die Fremde Umgebung, an (kurz) alleine bleiben und an Streicheln und "Spielregeln" (nicht beissen: ausserdem ist das "Zwacken" wohl in dem jungen Alter eher das Balgen, das Katzen untereinander als Spiel betreiben.) auf einmal gewöhnen - das ist vielleicht etwas viel für den Anfang...

Wie lange sind die Süßen denn schon bei Dir? Seit wann gemeinsam?

Einige Minuten streicheln ist doch schon prima für den Anfang! Ehrlich...
Versuche, auch wenn es schwer ist, sie nicht zu bedrängen - sonst kann es passieren, dass sie sich zurückziehen.

Ansonsten kannst du diese Duftstoffe ausprobieren - dazu wird dir bestimmt der ein oder andere Fori was schreiben...
Aber das alles hilft nichts, wenn Du die Unruhe praktisch durch die Erwartungshaltung selber mit ins Spiel bringst.
Das aneinander gewöhnen kann schonmal einige Wochen andauern - inclusive der Festlegung einer Rangordnung. Solange die Spiele und Kämpfe nicht bis aufs Blut gehen, sind sie durchaus normal.

Setz dich doch mal entspannt in die Mitte des Flurs oder dorthin, wo die Beiden gerade sind und warte ab. Atme tief durch, komm zur Ruhe - auch das überträgt sich auf die Fellbündel. Je normaler Du dich verhälst, desto eher haben auch die Tiere das Gefühl, dass keine Gefahr besteht und entpannen sich ebenfalls.

Wegen des Fremd-Geruches könntest Du Deine Hände auch spontan mit Katzenminze beduften... (vorsicht, das regt den Drang zu spielen an und es kann passieren, dass Du öfter gezwackt wirst:wink: )

Sandra
 

Kaylah´s Dosenöffner

Registriert seit
06.06.2007
Beiträge
45
Gefällt mir
0
Nochmal ich...

Hochnehmen tut die Katzenmama bei Gefahr (sie schleppt die Kitten dann ja in Sicherheit).
Durch die Versuche, sie zu tragen setzt Du die Tiere unter zusätzlichen Stress, denn der ganze Instinkt ist bei so kKeinen doch auf Hoch=Gefahr ausgerichtet...
Sie können doch laufen, oder? Also brauchst Du sie nicht tragen...

Sandra
 

miramara

Registriert seit
19.06.2007
Beiträge
46
Gefällt mir
0
vielen dank für die schnelle antwort....

ich hab beide gestern zusammen bekommen.... besser gesagt, nach einander abgeholt..... ^^....

naja..... ich hab sie gestern nur beobachtet.... sie konnten tun u lassen was sie wollte.... weil gelesen hatte, das sie eh ankommen, wenn sie wollen.....

anscheinend war es auch gut,das die zwei mal etwas enger zusammen waren .... die beiden haben vorhin das erste mal richtigen kontakt gehabt..... das war ne mischung aus spielen u rangkampf.... u nich bloßes ständiges anfauchen von entfernung..... naja... ich hab vorhin auch mit beiden mit der angel gespielt.... jetzt sind sie ko....^^....

ich nehm sie ja nich ständig hoch..... das mögen ja manche katzen überhaupt nich.... so wie yuna..... naja.... ich nehm sie sonst auch nich hoch.... nur wenn ich sie wiegen will oder die nich kommen, wenn ich sie mal eben in die küche sperren muss, damit die beiden nich flitzen gehen... ^^.....
 

Willihase

Gast
Das klingt doch für den Anfang ganz prima! Ein Tag ist ja wirklich noch nicht lang - daher kann ich mich nur anschließen und Dir raten: Lehn' Dich entspannt zurück und laß' den beiden Zeit, Dich, Ihre neue Umgebeung und einander kennen zu lernen...::r

Da beide noch sehr jung sind stehen die Chancen prima, dass sie sich auch gut "zusammen" raufen. Das ist bei Kitten doch recht unproblematisch. Sicherlich wird es noch mal zu Rangeleien kommen, wenn sie geshclechtsreif werden, aber das ist ja noch ein bißchen hin...und nach der Kastration tritt dann auch wieder Ruhe ein.

Genieße die Zeit mit den beiden. Spielen macht Ihnen und Dir sicher viel Spaß und dabei kommen sich die beiden auch näher. Gemeinsame Aktionen, ob Spiel oder Leckerlie naschen, Fressen oder schlafen sind immer gut!

Viel Glück!

Liebe Grüße,
Kirsten::w
 

miramara

Registriert seit
19.06.2007
Beiträge
46
Gefällt mir
0
nun, da hab ich doch noch eine frage.....

seid die beiden hier sind, ist mir aufgefallen, das chiro fast nix isst u sich scheinbar nich in die katzentoilette traut.... aber kot o urin hab ich bislang nirgends gefunden....

chiro hat seid gestern immer nur ein paar bröckchen aus ihrem nafu gefuttert, während yuna volles mett zugeschlagen hat....ich kann mich auch sehr gut daran errinnern, das ihre vorbesitzerin den katzen richtige milch gegeben hat.... was ja nich gut ist für die kleinen.... das wasser rührt sie nämlich nich so an.... also sie testet es manchmal aus meinem glas...^^°... sollte ich mir vllt doch noch mal etwas katzenmilch holen u sie langsam an das wasser gewöhnen?... naja.... heute musste ich dann auch ständig mitansehen, wie yuna chiro ständig angefaucht hat, wenn chiro zum futternapf wollte o ich sie einfach davor abgesetzt habe.... chiro traute sich dan dann nich zu essen..... immer nur dann wenn yuna nich in der nähe war... u dann auch nur sehr wenig...... ich hab dann etwas wenig richtig milch rein getröpfelt u sie hat gefuttert... sogar sehr gut..... aber das kann ich doch nich jeden tag machen..... u.u°.... zumal ich die tür von der küche zumachen musste, weil ständig yuna vor der tür gelauert hatte.... (was wahrscheinlich falsch war)......

ich hoffe mir kann da mal jemand helfen, das sie beide essen u yuna nich ständig das futter von chiro essen will.....


noch ne frage.... hat jemand einen rat, wie ich die beiden besser dazu kriege, auf ihren namen zu hören?..... ruf ich sie zum essen, kommt nie eine von den beiden..... u auch so hören sie nur ab u zu auf ihren namen.... u ja, ich weiß, das es noch ziemlich früh ist.... u sie bestimmt etwas länger brauchen, bis sie auf ihre namen hören..... ^^°....
 

Findus & Maximus

Registriert seit
19.06.2007
Beiträge
1
Gefällt mir
0
Hallo erstmal und herzlichen Glückwunsch zum pelzigen Nachwuchs..

Meine Meinung ist, Du solltest sie erstmal möglichst in Ruhe lassen. Die beiden sind vielleicht noch damit beschäftigt, sich an die neue Umgebung zu gewöhnen und haben dann noch einen Kumpanen am Hals.. ganz schön stressig sowas.
Die "auf-Namen-hören" Problematik drängelt ja nicht so. Essen sollten sie schon (zumindest etwas).

Habe seit Freitag auch noch eine kleine Perser bei mir aufgenommen (zu BHK Kater und Coonie Kater). Die Kleine ist total verängstigt und hat auch die ersten beiden Tage keinen Bissen runtergekriegt und als Folge davon war das Katzenklo auch fast leer.
Habe es jetzt so gemacht, dass sie alleine Fressen kriegt (Kater ausgesperrt). Nach einiger Zeit - wenn sie gecheckt hat, dass da kein Kater ist, der ihr was wegnehmen will - legt sie nicht schlecht los mit mampfen. Zutraulicher ist sie inzwischen auch, obwohl sie immer noch erstmal das weite sucht, wenn sie jemanden (egal, ob meine Mann o. mich oder Hund o. Kater) sieht. Wenn ich dann leise mit ihr Rede (übers Wetter, wie mein Tag so war, etc) kommt sie irgendwann und schnurrt mir um die Beine. Mit hoch-nehmen ist natürlich noch nix und auf ihren Namen hört sie auch nicht.

Muss meiner Vor-Schreiberin recht geben, lehn dich entspannt zurück, lies ein gutes Buch und plaudere sie ab und zu an. Je eher du dich entspannst, desto eher entspannen sich deine miezen und damit die ganze situation..

Hoffe, mein "Roman" war hilfeich.

Alles Liebe, Cora
 

Willihase

Gast
Es wäre vielleicht hilfreich, wenn Du mehr als ein Katzenklo aufstellst. Dann kann sich jeder entscheiden, welches ihm lieber ist. Nicht jede Katze geht auch gerne auf eine Toilette, die von einem anderen benutzt wird.

Vielleicht hast Du ja auch die Möglichkeiten, beide getrennt zu füttern bzw. die Näpfe weit auseinander zu stellen, damit jeder ihn Ruhe fressen kann. Wenn man sich noch nicht so gut kennt und eventuell Angriffe erwartet, kann er nicht entspannt futtern. Wir haben anfangs Emil auch in einem anderen Zimmer gefüttert und dann die Näpfe erst nach und nach dichter zusammen gebracht.

Schön wäre es auch, wenn beide ausreichend Rückzugsmöglichkeiten haben: umgedrehte Pappkartons mit Ein- und Ausgang, Schlafhöhle oder eben einfach ein anderes Zimmer. Die Kennenlern-Phase ist anstréngend und aufregend für beide, da sollten sie sich zum Schlafen zurückziehen können, ohne immer noch vom anderen beobachtet zu werden (ist ja doch nicht immer nur Neugierde, sondern auch eine kleine Drohung).

Aber sie gehen ja friedlich miteinander um. Keiner hat den anderen verhauen - die Chancen stehen also prima. Es wird sicher nicht lange dauern und es läuft alles in normalen Bahnen.

Kopf hoch und entspannen!;-)

Liebe Grüße,
Kirsten::w
 

Gundula

Registriert seit
26.06.2005
Beiträge
1.879
Gefällt mir
2
Hallo Miramara,

erst mal herzlich willkommen hier und Glückwunsch zu den zwei Stubentigern!::bg

Mach`Dir keine Sorgen, jetzt noch auf keinen Fall, dazu ist es viel zu früh.

Lass`die beiden einfach machen, bewege Dich langsam und ruhig dazwischen, einfach auf den Boden setzen und leise etwas sprechen oder singen (wurde ja schon gesagt), bissle bespielen, bissle Leckerlis (Vitaminpaste und Malzpaste kommen bei so kleinen gut, aber nicht zuviel- direkt aus der Tube)...

Meine drei "Kleinen" sind jetzt zwei Jahre alt und jedes ist anders. Bei Socke bin ich froh, wenn er auf seinen Namen hört, er ist einfach ein "ich-mach-was-ich-will" Kater,
Simba hat sehr lange gebraucht, bis er von sich aus mal zu mir kam, als ich auf dem Boden sass, dabei durfte ich ihn dann aber nicht streicheln...

usw.
was ich Dir sagen will: hab`Geduld; die beiden werden ein Herz und eine Seele sein, wenn sie schon nach einem Tag so miteinander umgehen.

Und eine kleine Bitte zum Schluss: könntest Du Deine posts ein kleines bisschen mit Absätzen und so was schreiben, dann liest es sich viel besser. Danke.

LG Gundula;-)
 

miramara

Registriert seit
19.06.2007
Beiträge
46
Gefällt mir
0
vielen dank für eure antworten... ihr hilft mir schon sehr weiter..... u seid ich weiß, das beide gefuttert haben, bin ich wieder die ruhe selbst...^^

naja.... sie haben eben beide nebeneinander gefuttert, ohne sich anzufauchen oder sonst etwas.... hatte anfangs meine hand dazwischen, die ich dann langsam weggenommen hab..... das war sehr schön.... naja... wie soll ich das sagen..... sie sollte eigentlich mehr trockenfutter kriegen als dosenfutter... aber ich glaube, wenn beide gut mit dosenfutter futtern, dann lass ich sie dosenfutter futtern...^^....

was mich sehr freut ist,das beide sehr gut auf "nein" hören.... so kann ich sie wenigens von dummheiten abbringen..... u schon etwas lernen lassen, was sie nich sollen.....

u hey... mein schisshase yuna hat sich endlich mal getraut auf das sofa zu springen...^^....

naja... mein freund kommt gleich, denn darf ich auch noch den katzen angewöhnen.... damit er am we nich von ihnen zerfleischt wird, wie er es so gerne sagt..... *lach*....

also chiro kommt immer bei mir an.... u yuna kommt immer bei mir an, wenn ich in der küche bin.... ziemlich verfressen die kleine....^^° u wenn sie nix kriegt, dann fängt sie an, mich in die füsse zu beißen......

ps. hab noch was vergessen zu schreiben.....^^°..... ähm... die beiden haben sich jeweils eine ecke vom wohnzimmer/schlafzimmer ausgesucht.... also bei mir ist beides ein zimmer...chiro liegt sehr gerne ganz oben auf dem kratzbaum, während yuna lieber unter dem sofa liegt.... also beide können sich nich sehen...
 
Zuletzt bearbeitet:

sky

Registriert seit
07.02.2006
Beiträge
59
Gefällt mir
0
Hallöchen,

habe meine Erstmieze das erste mal nach einer Woche zu gesicht bekommen... sie ist abends mal durch das Zimmer gehuscht. Die Zweitmieze hat auch min. 3 Tage gebraucht um sich mal blicken zu lassen.

Ich weiß es ist schwierig (erst recht wenn sie sooo süß und knuddelig sind) aber sorge erstmal einfach dafür, dass die beiden alles haben was sie brauchen (also Futter, am besten in verschiedenen Näpfen die etwas auseinander stehen, zwei Katzenklos an verschiedenen Plätzen, hier wird es super angenommen Wassernäpfe an mehreren Stellen in der Wohnung aufzustellen, etwas spielzeug, Rückzugsmöglichkeiten... ist dir alles bestimmt nichts neues).
Was sich auch gut bewährt ist "Feliway" das ist ein Zerstäuber für die Steckdose der ein Wohlfühlhormon in der Raumluft verteilt.

Und so schwer es dir auch fallen wird.... lies ein Buch (kannst dich dazu auch auf den Boden setzen und den Katzen vorlesen) oder schau Fernsehen, oder setz dich an den Pc (je nachdem was dir mehr liegt).
Tu fast so als wären sie nicht da, und wenn sie zu dir ankommen kannst du ihnen freundliches (auf ihr Verhalten angepasstes) Interesse entgegen bringen. Nicht das sie den Eindruck bekommen der unbekannte Riese ist unheimlich, und das in einer unbekannten Umgebung mit unbekannten Gerüchen und noch dazu ein anderes Wesen das man nicht einschätzen kann....

Wünsche dir viel Erfolg und Spaß mit deinen Fellis
Sky mit Cleo und Eni
 

Cats 01

Registriert seit
18.06.2007
Beiträge
215
Gefällt mir
0
Hallo, da es Kitten sind fressen sie klar noch mehr Nassfutter. Ich habe immer Trockenfutter stehn, bei Kitten fütter ich frühs & abends nass. Wenn sie zwischendurch Hunger bekommen gehn sie dann ans Trockenfutter. Dick ist davon noch keiner geworden, jedenfals nicht bei mir.

LG Kerstin
 

miramara

Registriert seit
19.06.2007
Beiträge
46
Gefällt mir
0
ich bedanke mich herzlich bei den antworten... ihr hilft mir sehr...^^

die zwei haben heute morgen angefangen sich näher zukommen.... sie jagen sich.... manchmal aber noch so mit fauchen u knurren..... naja... jetzt ist gar nix mehr vor denen sicher....^^°.... die nehmen alles mit, was denen in die quere kommt... *lach*....

yuna lässt chiro auch ins katzenklo ihr geschäft dort erledigen..... ohne das sie sie dort wegjagt u futtern tun die beiden auch nebeneinander, ohne sich an die gurgel zugehen.....

ist das schon mal ein gutes zeichen?

was kann ich eigentlich machen, wenn yuna immer in die küche kommt u mich dann anmiaut?.... ich gehe öfters in die küche u jedes mal kommt sie mir nach u miaut... als will sie jedesmal etwas zu futtern haben..... ich will ihr aber auch nich ständig etwas zu naschen geben.... ich geb ihr dann meist nix, damit sie lernt, das es naschis nur dann gibt, wenn chiro in der nähe ist, damit keine benachteiligt wird....

dann mal eine frage zum futter... ich hoffe, das ich hier richtig bin.... ^^°...
ich hab irgendwo gelesen, das die katzen so wenig zucker wie möglich im essen haben sollten.... ich war heute einkaufen u hab mal auf die inhaltsstoffe bei dosenfutter geachtet.... ich hab gerade mal 2 produkte ohne gefunden u die waren ziemlich teuer....
wie schlimm ist es, wenn sie halbdosen u halbtrockenfutter bekommen?

ich hab da nämlich etwas angst, das ich sie vllt falsch ernähren könnte....
 

Cats 01

Registriert seit
18.06.2007
Beiträge
215
Gefällt mir
0
Das sind doch schon spitzen Anfänge. Warte mal 4-5 Wochen ab, dann sind die zwei ein Herz & eine Seele.
Wenn die Mieze dich in der Küche unterhält, dann antworte doch einfach. Mein Großer hat das am Anfang auch gemacht. Er ist halt etwas geschwätzig(wußte auch das er eigentlich nassfutter will, aber da Trockenfutter immer da ist, hab ich halt so reagiert).
Es gibt hier einen Thread übers Futter, am besten schaust du da mal rein, ansonsten hängt es ja auch vom Geldbeutel ab, was man so füttert.

LG Kerstin
 

miramara

Registriert seit
19.06.2007
Beiträge
46
Gefällt mir
0
inzwischen jagen die beiden sich durch die ganze wohnung...u stubbsen öfters ihre nasen gegeneinander.... sieht sehr süss aus..... die sind zu richtigen raufbolden geworden die mädels....^^
 
Thema:

zwei neue katzen aufeinmal.... brauch hilfe...

zwei neue katzen aufeinmal.... brauch hilfe... - Ähnliche Themen

  • gleich zwei neue Katzen?

    gleich zwei neue Katzen?: Hallo! Bräuchte mal Euren Rat. Wir wollen ja ein drittes Kätzchen zu unseren 2 Katern dazuholen. Jetzt haben wir schon überlegt gleich 2 Kleine...
  • Zwei neue Katzen

    Zwei neue Katzen: Hallo! Nachdem wir vor kurzem unseren Kater verloren haben, und uns dann etwas gefehlt hat, haben wir uns in den Tierheimen mal umgeschaut und...
  • Neuer Kater zu zwei Katzen - und ich mittendrin!

    Neuer Kater zu zwei Katzen - und ich mittendrin!: Hallo zusammen Ich bin heute auf Euer Forum gestossen, das mir bereits Mut gemacht hat, möchte aber trotzdem meine Zusammenführung schildern. Da...
  • Mein Kater und zwei neue Katzen?

    Mein Kater und zwei neue Katzen?: Hallo zusammen, es ist so, dass wir seit 2 Wochen eine 12wöchige Katze dazu bekommen haben. Unser 2jähriger kastrierter Kater ist damit...
  • Eine WG, zwei Katzen und eine neue dazu? (Lang)

    Eine WG, zwei Katzen und eine neue dazu? (Lang): Hallo, Miteinander! Ich freue mich, daß ich auch Leute mit Erfahrung fragen kann. Da meine Leute dieses "Problem" bisher nicht hatten... Und zwar...
  • Ähnliche Themen
  • gleich zwei neue Katzen?

    gleich zwei neue Katzen?: Hallo! Bräuchte mal Euren Rat. Wir wollen ja ein drittes Kätzchen zu unseren 2 Katern dazuholen. Jetzt haben wir schon überlegt gleich 2 Kleine...
  • Zwei neue Katzen

    Zwei neue Katzen: Hallo! Nachdem wir vor kurzem unseren Kater verloren haben, und uns dann etwas gefehlt hat, haben wir uns in den Tierheimen mal umgeschaut und...
  • Neuer Kater zu zwei Katzen - und ich mittendrin!

    Neuer Kater zu zwei Katzen - und ich mittendrin!: Hallo zusammen Ich bin heute auf Euer Forum gestossen, das mir bereits Mut gemacht hat, möchte aber trotzdem meine Zusammenführung schildern. Da...
  • Mein Kater und zwei neue Katzen?

    Mein Kater und zwei neue Katzen?: Hallo zusammen, es ist so, dass wir seit 2 Wochen eine 12wöchige Katze dazu bekommen haben. Unser 2jähriger kastrierter Kater ist damit...
  • Eine WG, zwei Katzen und eine neue dazu? (Lang)

    Eine WG, zwei Katzen und eine neue dazu? (Lang): Hallo, Miteinander! Ich freue mich, daß ich auch Leute mit Erfahrung fragen kann. Da meine Leute dieses "Problem" bisher nicht hatten... Und zwar...
  • Top Unten