Zwei kleine Katzen - Probleme bei der Vergesellschaftung

Diskutiere Zwei kleine Katzen - Probleme bei der Vergesellschaftung im Mehrkatzenhaushalt Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo, Ich wollte mal in diesem Forum um Rat fragen, da ich etwas am verzweifeln bin. Vor einigen Wochen haben wir uns unseren ersten Kater...

nicibuuu

Registriert seit
28.07.2019
Beiträge
19
Gefällt mir
2
Hallo,

Ich wollte mal in diesem Forum um Rat fragen, da ich etwas am verzweifeln bin. Vor einigen Wochen haben wir uns unseren ersten Kater angeschafft, er war erst 5 Wochen alt und wurde somit viel zu früh von seiner Mutter getrennt, leider war der Vorbesitzer nicht besonders toll und wollte die Kitten
loswerden. Mittlerweile ist er 12 Wochen alt und ist ein ganz lieber Kater und kuschelt sehr gerne. Am Freitag habe ich einen weiteren Kater geholt dieser ist ungefähr 10 Wochen alt, also auch wieder etwas zu jung. Dieser Kater wurde beim Vorbesitzer von der älteren Katze „geärgert“. Ich dachte, ich tu meinem Kater etwas Gutes, wenn ich eine Zweitkatze dazu hole, dem ist im Moment nicht so.

Beide fauchen, knurren und jagen sich teilweise. Unser 12 Wochen alter Kater ist auch zu uns etwas anders, wenn der andere Kater dabei ist. Er will dann nicht kuscheln und faucht auch uns an und beobachtet den Kater permanent. Habt ihr vielleicht Tipps? Wird das überhaupt noch was mit den beiden? Heute habe ich die Beiden in getrennte Zimmer gepackt und würde das morgen tauschen, damit die sich erstmal nicht sehen, aber riechen können. Ich weiß wirklich nicht weiter. Meine Eltern haben da nicht so viel Geduld und wollten die Zweitkatze schon weggeben.
 
28.07.2019
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Zwei kleine Katzen - Probleme bei der Vergesellschaftung . Dort wird jeder fündig!
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
6.091
Gefällt mir
4.668
Hallo und herzlich willkommen hier im Forum!::wgelb

Es ist zwar schade und dadurch auch zu Anfang vielleicht etwas schwieriger mit der Zusammenführung, weil beide ja viel zu früh von der Katzenmama getrennt wurden und daher auch beide noch nicht sozialisiert sind.

Ich bin da aber recht sicher, das sich das bei diesen kleinen Winzlingen noch schnell ändern wird.
Der "Große" ist ja nun ca. 5 Wochen alleine bei euch gewesen und kennt daher kaum noch richtige Katzengesellschaft, mit 5 Wochen war er noch viel zu klein um zu der Zeit schon genug gelernt zu haben ……. da seit ihr dann nur alleine mit ihm beschäftigt gewesen, also "gehört" ihr zunächst erstmal IHM ……. da will er noch nicht plötzlich teilen.

Der 2. Kater ist mit 10 Wochen auch noch nicht richtig sozialisiert und dabei auch noch in der "Lernphase", war aber zum Glück etwas länger in Katzengesellschaft...…. und du schreibst, das er beim Vorbesitzer vom älteren Kater "geärgert" wurde, wo war denn da die Katzenmama?
Oder bedeutet es, das er bereits schon irgendwo hin vermittelt war und es da angeblich nicht geklappt hat?
Wenn das so ist, dann wird er sich bestimmt recht unsicher und hin- und hergeschoben fühlen ……. ständig muss er sich ja in seinem kurzen Leben umgewöhnen …… da ist es kein Wunder, das er zunächst den anderen Kater anfaucht …… das bedeutet für ihn, das er Angst in der neuen Situation hat und schlechte Erfahrungen mit dem vorherigen Kater in Erinnerung hat...….er sagt mit fauchen der anderen Katze "komm mir bloß nicht zu nahe".

Umgedreht ist es bei der 1. Katze ganz ähnlich, da ist der Neue erstmal ein Eindringlich und eine Gefahr …….. also wird gefaucht, damit der andere nicht zu nahe kommt.

Andererseits haben beide ja noch einen absoluten Spieltrieb und eine angeborene Neugier (wie alle Katzen) , das zeigt sich dann auch in "sich gegenseitig jagen und beobachten" , sie müssen ja erst sehen was der andere macht, haben aber Angst und wollen dennoch spielen.

Ich bin ganz sicher, das dieses fauchen bei solchen Winzlingen bald vorbei ist und beide dann gemeinsam sich jagen und miteinander spielen, wie es ja bei solch jungen Kitten auch üblich ist …… und mit viel Glück dann auch miteinander kuscheln und schlafen, das letztere tun unsere Kitten leider nicht zusammen, dafür geht aber spielmäßig mit inzwischen ca. 2 Jahren noch immer "die Post ab".

Wenn nun euer 1. Kater im Moment nicht soooo viel mit euch kuschelt, dann dürft ihr nicht enttäuscht sein ….. er hat doch jetzt keine Zeit und muss erstmal den "Neuen" beobachten und kennen lernen …… also werdet ihr auch angefaucht, damit ihr ihn nicht dabei stört.
Wenn sich beide aneinander gewöhnt haben, dann werden auch beide wieder mit euch kuscheln ….. auch wenn sie es dann nur einzeln und nicht gleichzeitig tun werden.

Ich würde die beiden auch nicht voneinander trennen, denn ich kann mir nicht vorstellen, das bei so Winzlingen bereits heftige und gefährliche "Kämpfe" statt finden und dabei dann Blut fließt, oder sich einer vor Angst einpinkelt oder kotet???
Solange sich beide nur mal jagen oder anfauchen, da ist das harmlos und gehört zum kennen lernen.
Wenn du sie völlig trennst, dann können sie sich ja auch nicht sehen und beobachten, dafür sind beide auch noch zu klein um dann irgendwo alleine eingesperrt zu sein.
Wenn du allerdings immer nur für kurze Zeit beide mal trennen willst (z.B. wenn du mal kurz einkaufen gehst), dann wäre es hilfreich wenn du nur durch eine Gittertür trennst.
Dabei können sie sich noch sehen und riechen, aber ich denke das das bei so Winzlingen nicht unbedingt nötig ist.

Als wir zu unserem Findling-Kitten "Emma" auch noch ein zweites Kitten dazu geholt haben, da hat Emma zunächst 1 ganze Woche die "NEue" angefaucht und ist auch ständig hinter der hergelaufen ….. schließlich musste sie ja kontrollieren, was die da macht.
Nach einer Woche war dann das fauchen vorbei und beide tobten und spielten miteinander.

Das sah dann meist so aus …...

5200252003

….. mal war die eine oben und jagte, dann wieder die andere ……. und gerannt wurde hinterher, das wir dachten es kommt eine Horde Eleefanten.

Bitte gebt nicht auf, die beiden kennen sich ja erst den 3. Tag, da könnt ihr nichts anderes erwarten.
Lasst keine der beiden zum "Wanderpokal" werden, in dem ihr eine davon gleich wieder ab gebt.

Mit einer 2. Katze dazu war eine super tolle Entscheidung von euch und ihr konntet eurer 1. Katze nichts besseres schenken, denn so kann sie jetzt endlich auch katzengerecht in gleicher Gesellschaft aufwachsen.

LG Waltraud
 

nicibuuu

Registriert seit
28.07.2019
Beiträge
19
Gefällt mir
2
Hallo und herzlich willkommen hier im Forum!::wgelb

Es ist zwar schade und dadurch auch zu Anfang vielleicht etwas schwieriger mit der Zusammenführung, weil beide ja viel zu früh von der Katzenmama getrennt wurden und daher auch beide noch nicht sozialisiert sind.

Ich bin da aber recht sicher, das sich das bei diesen kleinen Winzlingen noch schnell ändern wird.
Der "Große" ist ja nun ca. 5 Wochen alleine bei euch gewesen und kennt daher kaum noch richtige Katzengesellschaft, mit 5 Wochen war er noch viel zu klein um zu der Zeit schon genug gelernt zu haben ……. da seit ihr dann nur alleine mit ihm beschäftigt gewesen, also "gehört" ihr zunächst erstmal IHM ……. da will er noch nicht plötzlich teilen.

Der 2. Kater ist mit 10 Wochen auch noch nicht richtig sozialisiert und dabei auch noch in der "Lernphase", war aber zum Glück etwas länger in Katzengesellschaft...…. und du schreibst, das er beim Vorbesitzer vom älteren Kater "geärgert" wurde, wo war denn da die Katzenmama?
Oder bedeutet es, das er bereits schon irgendwo hin vermittelt war und es da angeblich nicht geklappt hat?
Wenn das so ist, dann wird er sich bestimmt recht unsicher und hin- und hergeschoben fühlen ……. ständig muss er sich ja in seinem kurzen Leben umgewöhnen …… da ist es kein Wunder, das er zunächst den anderen Kater anfaucht …… das bedeutet für ihn, das er Angst in der neuen Situation hat und schlechte Erfahrungen mit dem vorherigen Kater in Erinnerung hat...….er sagt mit fauchen der anderen Katze "komm mir bloß nicht zu nahe".

Umgedreht ist es bei der 1. Katze ganz ähnlich, da ist der Neue erstmal ein Eindringlich und eine Gefahr …….. also wird gefaucht, damit der andere nicht zu nahe kommt.

Andererseits haben beide ja noch einen absoluten Spieltrieb und eine angeborene Neugier (wie alle Katzen) , das zeigt sich dann auch in "sich gegenseitig jagen und beobachten" , sie müssen ja erst sehen was der andere macht, haben aber Angst und wollen dennoch spielen.

Ich bin ganz sicher, das dieses fauchen bei solchen Winzlingen bald vorbei ist und beide dann gemeinsam sich jagen und miteinander spielen, wie es ja bei solch jungen Kitten auch üblich ist …… und mit viel Glück dann auch miteinander kuscheln und schlafen, das letztere tun unsere Kitten leider nicht zusammen, dafür geht aber spielmäßig mit inzwischen ca. 2 Jahren noch immer "die Post ab".

Wenn nun euer 1. Kater im Moment nicht soooo viel mit euch kuschelt, dann dürft ihr nicht enttäuscht sein ….. er hat doch jetzt keine Zeit und muss erstmal den "Neuen" beobachten und kennen lernen …… also werdet ihr auch angefaucht, damit ihr ihn nicht dabei stört.
Wenn sich beide aneinander gewöhnt haben, dann werden auch beide wieder mit euch kuscheln ….. auch wenn sie es dann nur einzeln und nicht gleichzeitig tun werden.

Ich würde die beiden auch nicht voneinander trennen, denn ich kann mir nicht vorstellen, das bei so Winzlingen bereits heftige und gefährliche "Kämpfe" statt finden und dabei dann Blut fließt, oder sich einer vor Angst einpinkelt oder kotet???
Solange sich beide nur mal jagen oder anfauchen, da ist das harmlos und gehört zum kennen lernen.
Wenn du sie völlig trennst, dann können sie sich ja auch nicht sehen und beobachten, dafür sind beide auch noch zu klein um dann irgendwo alleine eingesperrt zu sein.
Wenn du allerdings immer nur für kurze Zeit beide mal trennen willst (z.B. wenn du mal kurz einkaufen gehst), dann wäre es hilfreich wenn du nur durch eine Gittertür trennst.
Dabei können sie sich noch sehen und riechen, aber ich denke das das bei so Winzlingen nicht unbedingt nötig ist.

Als wir zu unserem Findling-Kitten "Emma" auch noch ein zweites Kitten dazu geholt haben, da hat Emma zunächst 1 ganze Woche die "NEue" angefaucht und ist auch ständig hinter der hergelaufen ….. schließlich musste sie ja kontrollieren, was die da macht.
Nach einer Woche war dann das fauchen vorbei und beide tobten und spielten miteinander.

Das sah dann meist so aus …...

Den Anhang 52002 betrachtenDen Anhang 52003 betrachten

….. mal war die eine oben und jagte, dann wieder die andere ……. und gerannt wurde hinterher, das wir dachten es kommt eine Horde Eleefanten.

Bitte gebt nicht auf, die beiden kennen sich ja erst den 3. Tag, da könnt ihr nichts anderes erwarten.
Lasst keine der beiden zum "Wanderpokal" werden, in dem ihr eine davon gleich wieder ab gebt.

Mit einer 2. Katze dazu war eine super tolle Entscheidung von euch und ihr konntet eurer 1. Katze nichts besseres schenken, denn so kann sie jetzt endlich auch katzengerecht in gleicher Gesellschaft aufwachsen.

LG Waltraud
Vielen vielen Dank!! Das gebe ich genauso weiter
 
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
5.147
Gefällt mir
3.586
Hallo,

ich schließe mich Waltraud da voll und ganz an!
Habt viel Freude mit den beiden, dass wird!!!
Und gerne mal Fotos oder Videos :-)
 

nicibuuu

Registriert seit
28.07.2019
Beiträge
19
Gefällt mir
2
Der schwarz-weiße ist der 12 Wochen alte Kater und der andere der 10 Wochen alte Kater. Ach, die sind beide soo niedlich😍E81AB2F3-2DC5-41E7-8AE1-0FFFD78157F4.jpeg8B805912-7209-4D9B-92EA-244DEC6F42E3.jpeg
 
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
5.147
Gefällt mir
3.586
Oh ja, dass sind sie definitiv!!!
Der Schwarze hat ja eine bezaubernde Zeichnung im Gesicht :love: allerdings finde ich, zumindest auf dem Bild, sieht er etwas jünger aus...
 
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
5.147
Gefällt mir
3.586
Ahhh ja :-) sie sind sehr hübsch und süß! Genieße diese besondere Zeit, sie werden so schnell groß....
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
6.091
Gefällt mir
4.668
Das sind ja wirklich noch 2 Winzlinge und so zuckersüß!

Und was sagen deine Eltern, wollen sie noch immer lieber den 2. weggeben …… oder ist ihre Geduld wieder zurück gekehrt?::l

Wie klappt es inzwischen mit den beiden, hat sich im Verhalten schon etwas geändert?
 
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
4.412
Gefällt mir
1.956

nicibuuu

Registriert seit
28.07.2019
Beiträge
19
Gefällt mir
2
Das sind ja wirklich noch 2 Winzlinge und so zuckersüß!

Und was sagen deine Eltern, wollen sie noch immer lieber den 2. weggeben …… oder ist ihre Geduld wieder zurück gekehrt?::l

Wie klappt es inzwischen mit den beiden, hat sich im Verhalten schon etwas geändert?
Mittlerweile ist die Geduld tatsächlich zurückgekehrt und die beiden Kater verstehen sich auch immer besser:)
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
6.091
Gefällt mir
4.668
Das freut mich! Siehst du, es dauerte dann noch nicht mal 1 Woche.
Toben und spielen die beiden denn schon miteinander ?

Es ist schön, das du dich gemeldet hast! Berichte doch bitte immer weiter.
 

nicibuuu

Registriert seit
28.07.2019
Beiträge
19
Gefällt mir
2
Heute haben beide zum ersten Mal gespielt, zwar streiten die sich immer noch. Aber wie gesagt, es wird immer besser mit den beiden🥳
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
6.091
Gefällt mir
4.668
"Streiten" ist normal bei Kitten, das gehört zum Spiel und erwachsen werden dazu. Das kann man bei den kleinen nicht "Streit" nennen, es fliest dabei ja kein Blut.
Unsere sind inzwischen beide ca. 2 Jahre und da gehört solch ein Streit und mit dem Pfoten kloppen noch immer dazu ….. und dann wird wieder getobt.
Unsere Lotte z.B. schlägt immer auf alle Katzen mit den Pfoten drauf los, wenn wir die Futternäpfe fertig machen …. dann sitzt sie vorm Küchentresen und wartet und jeder, der dann auch in die "Warteschlange" kommt und mit wartet, dem droht sie "Schläge" an, egal ob es ihre Freundin Emma ist, oder einer der beiden Senior-Kater.
Das sieht dann immer aus, als ob sie "Luft-Boxen" macht, denn wirklich treffen tut sie meist keinen, oder die anderen patschen zurück und nehmen sie nicht ernst ….. aber alles ohne Krallen, ist einfach ein "auf dicke Hosen" machen, obwohl sie sonst ein Schisser ist.
 
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
4.412
Gefällt mir
1.956
Kann ich nur bestätigen. Kitten und vor allem kleine Kater raufen, was das Zeug hält. Das gehört dazu, schließlich muss man das als erwachsener Kater dann auch können.
Hier mal ein Beispiel
Das sieht meist schlimmer aus als es ist. :wink:
 
Thema:

Zwei kleine Katzen - Probleme bei der Vergesellschaftung

Zwei kleine Katzen - Probleme bei der Vergesellschaftung - Ähnliche Themen

  • zwei kleine Katzen zu unserer großen (2 jährigen) Susi

    zwei kleine Katzen zu unserer großen (2 jährigen) Susi: Hallo ich habe mich jetzt gerade hier neu registriert.::w Habe mich in diesem Forum schon etwas umgeschaut und bin begeistert von Euren...
  • Kleiner Kater kommt zu zwei Katzen

    Kleiner Kater kommt zu zwei Katzen: Hallo Zusammen, letztes Jahr im April mußten wir unsere alte Dame einschläfern lassen. Dann zog Mimi (Kartäuser-Mix) bei uns ein. Sie war damals...
  • Unsicherheit ob ein oder zwei kleine Mitbewohner zu meinem einjährigen Kater

    Unsicherheit ob ein oder zwei kleine Mitbewohner zu meinem einjährigen Kater: Hallo! Ich bin neu hier im Forum. Hab schon ein paar Tage immerwieder hier gelesen aber noch nichts gefunden was meine Fragen beantworten konnte...
  • Zwei Wochen Feli - kleine Bilanz ;-)

    Zwei Wochen Feli - kleine Bilanz ;-): Heute ist unsere Feli-Maus zwei Wochen bei uns! Und ich möchte vorwegnehmend sagen: Die Zusammenführung kann als abgeschlossen angesehen werden...
  • Es ist soweit - morgen bekommen meine zwei Jungs ihr "Kleines Schwesterchen"

    Es ist soweit - morgen bekommen meine zwei Jungs ihr "Kleines Schwesterchen": Es ist soweit - morgen bekommen meine zwei Jungs ihr "Kleines Schwesterchen" Puh... Noch knapp 24 Stunden... Morgen um diese Zeit ist die kleine...
  • Ähnliche Themen
  • zwei kleine Katzen zu unserer großen (2 jährigen) Susi

    zwei kleine Katzen zu unserer großen (2 jährigen) Susi: Hallo ich habe mich jetzt gerade hier neu registriert.::w Habe mich in diesem Forum schon etwas umgeschaut und bin begeistert von Euren...
  • Kleiner Kater kommt zu zwei Katzen

    Kleiner Kater kommt zu zwei Katzen: Hallo Zusammen, letztes Jahr im April mußten wir unsere alte Dame einschläfern lassen. Dann zog Mimi (Kartäuser-Mix) bei uns ein. Sie war damals...
  • Unsicherheit ob ein oder zwei kleine Mitbewohner zu meinem einjährigen Kater

    Unsicherheit ob ein oder zwei kleine Mitbewohner zu meinem einjährigen Kater: Hallo! Ich bin neu hier im Forum. Hab schon ein paar Tage immerwieder hier gelesen aber noch nichts gefunden was meine Fragen beantworten konnte...
  • Zwei Wochen Feli - kleine Bilanz ;-)

    Zwei Wochen Feli - kleine Bilanz ;-): Heute ist unsere Feli-Maus zwei Wochen bei uns! Und ich möchte vorwegnehmend sagen: Die Zusammenführung kann als abgeschlossen angesehen werden...
  • Es ist soweit - morgen bekommen meine zwei Jungs ihr "Kleines Schwesterchen"

    Es ist soweit - morgen bekommen meine zwei Jungs ihr "Kleines Schwesterchen": Es ist soweit - morgen bekommen meine zwei Jungs ihr "Kleines Schwesterchen" Puh... Noch knapp 24 Stunden... Morgen um diese Zeit ist die kleine...
  • Schlagworte

    zwei kleine zu erwachsener katze vergesellschaften

    ,

    katzen vergesellschaften probleme

    ,

    katzen vergesellschaften jagen

    Top Unten