Zwei kleine Babykitten

Diskutiere Zwei kleine Babykitten im Aufzucht von Kitten Forum im Bereich Katzenaufzucht und Zucht; Hallo zusammen, meine Freundin und ich haben uns vorgestern ein kleines Babykätzchen geholt. War so eine Bauernhofkatze und die Besitzerin dieser...
Rote_Zora

Rote_Zora

Registriert seit
22.09.2019
Beiträge
8
Gefällt mir
10
Hallo zusammen,

meine Freundin und ich haben uns vorgestern ein kleines Babykätzchen geholt. War so eine Bauernhofkatze und die Besitzerin dieser stellte die kleinen zum Verkauf.

Egal, auf jeden Fall haben wir uns dann vorgestern ein kleines Babykätzchen (weiblich, Name: Sookie) geholt und es hat sich auch schon recht gut eingelebt. Es schläft in unseren Armen ein, lässt sich streicheln und spielt auch mit uns. Auch der Hunger ist sehr ausgewogen. Sie frisst gut und benutzt auch brav das Katzenklo, wobei es für uns auch kein Problem wäre, wenn mal was daneben geht.

Die ursprüngliche Besitzerin dieses Kätzchens hatte insg. 4 Stück und hatte auch alle so vermittelt, dass
sie ziemlich zeitgleich abgeholt werden, Abstände nicht höher als 1-2 Tage, da sie Angst hatte die anderen Kätzchen die übrig blieben würden vereinsamen oder halt einfach Gesellschaft vermissen. Gestern Abend dann rief sie mich an und hat gesagt das die Dame die die letzte der 4 holen wollte sich nicht gemeldet hat und sie nun Sorge hat um den Kleinen da er schon ganz verzweifelt nach seinen Geschwisterchen suchte.
Ich habe also direkt zugestimmt, bin wieder zu ihr gefahren und habe auch das Brüderchen der Kleinen geholt. Das wir uns noch eine zweite Katze anschaffen war von vornherein klar, nur wollten wir auf den nächsten Wurf warten, da dieser ja bereits vermittelt war.

Auf jeden Fall haben wir nun 2 kleine Babys hier vom selben Wurf. Männlein und weiblein, beide 10-11 Wochen alt (Ja ich habe den Post mit den 12 Wochen bereits gelesen... Bitte keine Rüge erteilen.)

Wir haben allerdings nun die Sorge, dass sie nicht wirklich warm werden mit uns beiden. Sookie war gestern Mittag noch sehr offen, kam auch mal aufs Bett gehüpft und hat mit uns gespielt und ihr Brüderchen ist natürlich verständlicherweise noch sehr ängstlich, aber auch Sookie hat sich wieder mehr von uns distanziert. Ich versuche mich eigentlich einfach ganz normal in der Wohnung zu bewegen und sie nicht zu überfordern indem ich sie ständig auf den Arm nehme oder so. Ich denke halt sie kommen irgendwann von ganz alleine, wenn sie merken, dass wir keine Gefahr darstellen. - Stimmt da mein Gedanke auch? Gibt es Tipps die ihr mir geben könnt um die zwei weniger ängstlich vor uns zu machen? Oder machen wir bis hierhin alles richtig und müssen uns nun in Geduld üben?
Ich versuche sie halt einfach im Moment nicht zu überfordern mit neuen Eindrücken, lasse mich aber auch öfter mal bei ihnen blicken. (Sie sind meistens im anderen Zimmer) Wäre schön wenn wer seine Erfahrungen mit Kitten mit mir teilen könnte. :-)
 
22.09.2019
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Zwei kleine Babykitten . Dort wird jeder fündig!

Gast49814

Gast
Moin Zora,
zu allererst ein herzliches Willkommen bei den Netzkatzen!
Und dann natürlich Rüge Rüge Rüge, aber zumindest habt ihr jetzt ZWEI kleine Ganoven, da ist der Abschied von der Mama nicht sooo schwer und sie haben ihr vertrautes Geschwisterchen.
Ich hab in solchen Fällen die Würmchen immer bei mir gehabt. Ihnen einen schönen Korb als ihr Bett hergerichtet und der war dann immer im selben Raum wie ich. Natürlich brauchen die Zwei 48 Stunden um im neuen Leben anzukommen, das heißt aber nicht, dass sie Ruhe vor Dir brauchen, sondern genau anders herum. Ihr seid jetzt in der Rolle der Katzenmütter, putzt/streichelt sie, sprecht und spielt mit ihnen und gebt den Babys Geborgenheit. Zeigt ihnen ruhig, dass ihr sie gern auf dem Arm habt. Und wenn es nur mal für einen kurzen Moment ist, wo ihr sie verliebt durchknuddelt. Umso natürlicher ist es dann für sie, euch in ihr Spiel mit einzubeziehen und in Spielpausen erschöpft in eure Arme zu krabbeln. Sie sind jetzt in der Hochzeit ihre Prägephase und das heißt: was Hänschen nicht gelernt hat, das lernt Hans nimmer mehr fällt Hans später umso schwerer. Also steigt mit ein in ihr Spiel und beteiligt sie aktiv an eurem Leben, dann werdet ihr zu viert sicher ein DreamteamDen Anhang 53763 betrachten

Wundert euch nicht, wenn gleich in den ersten Tagen gesundheitliche Probleme kommen. Der Umzug ist Megastress für solch junge Kitten und die Immunabwehr ist noch nicht optimal. Sind sie denn entwurmt und entfloht und haben ihre erste Schnupfen/Seuchenimpfung schon hinter sich?

Und berichte doch mal wie und was sie futtern und wie der Kot sich entwickelt. An Kittenkot kann man den Stresslevel ganz gut ablesen.
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
13.222
Gefällt mir
831
Herzlich willkommen ::w

Es freut mich, dass ihr nun zwei genommen habt. Eines alleine wäre nicht schön geworden.
Wir freuen uns immer über Fotos.

Was mich nicht freut, ist die Tatsache, dass es immer noch so viele Bauern gibt, die ständig Katzenbabys produzieren. Gibtes bei Euch keine Kastrationspflicht?
 
Rote_Zora

Rote_Zora

Registriert seit
22.09.2019
Beiträge
8
Gefällt mir
10
Wundert euch nicht, wenn gleich in den ersten Tagen gesundheitliche Probleme kommen. Der Umzug ist Megastress für solch junge Kitten und die Immunabwehr ist noch nicht optimal. Sind sie denn entwurmt und entfloht und haben ihre erste Schnupfen/Seuchenimpfung schon hinter sich?
Nein das haben wir noch nicht gemacht. Wollten wir anfang nächsten Monats machen. Impfung wurde mir gesagt ist gar nicht zwingend notwendig bei Hauskatzen? Ist es empfehlenswert das besser doch zu machen?

Es freut mich, dass ihr nun zwei genommen habt. Eines alleine wäre nicht schön geworden.
Wir freuen uns immer über Fotos.
Gerne!
Hier ein Wackelbildchen für euch:
53764

Gibtes bei Euch keine Kastrationspflicht?
Das ist mir nicht bekannt. Aber es war auch eher ungeplant, sagte mir die Dame. Sie hat einen großen Hof und viele Tiere. Die Kätzchen waren mit ihrer Mama in einem extra räumchen der auch erwärmt war. Sie hatten es da wirklich schön
 
Kaydee

Kaydee

Registriert seit
08.08.2019
Beiträge
653
Gefällt mir
506
Guten Morgen Rote Zora,
Erstmal herzlichen Glückwunsch zu eurem Nachwuchs :)
Also ich habe im Moment auch zwei Kitten, ca in dem selben Alter..
Bei mir ist auch Der Kater etwas schüchterner..
Ich würde immer wieder zu beiden hin gehen und mit ihnen sprechen, sie streicheln und einfach zeigen das ihr da seid. Bei uns war es so, Das zuerst das Mädchen geschmust hat, der Kleine hat anfangs nur zugeschaut. Irgendwann kam Er dann plötzlich dazu, während ich mit der Kleinen geschmust habe. Aber er ist immer noch sehr vorsichtig.. Ich würde an eurer Stelle einfach nicht aufgeben, Die beiden tauen schon noch auf, die können gar nicht anders :)
Also aus meiner eigenen Erfahrung ( meine Kitten wurden sehr schnell nach dem Umzug krank und haben Flöhe und Wúrmer) würde ich zumindest ganz schnell entwurmen und entflohen.. Bzw die kleinen einfach mal einem gescheiten Tierarzt vorstellen.. Da meine den Katzenschnupfen bekommen haben, würde ich definitiv impfen. Habe meine leider auch ungeimpft bekommen..
Ich wünsche euch viel Freude mit euren Süßen😍😍
 

Gast49814

Gast
Ui, sind die Zucker ... hast Du @2kittenmami ihre Kitten abgeschnackt?
Die Kleene hat euch ja schon völlig als Mami adoptiert, ihr Bruder guckt noch etwas skeptisch, aber ist kein Fauchi. Das wird ein großer Spaß!

Was mich nicht freut, ist die Tatsache, dass es immer noch so viele Bauern gibt, die ständig Katzenbabys produzieren. Gibtes bei Euch keine Kastrationspflicht?
Es geht dabei nicht darum, dass Bauernhofkatzen grundsätzlich schlecht wären. Aber es kümmert sich leider kaum jemand um diese Tiere, nicht nur, dass sie nicht kastriert werden, auch Entwurmungen oder Impfungen werden von den wenigsten Agraringenieuren bezahlt. Auch, wenn es in eurem Fall scheinbar etwas besser ist, leider wird meist von vornherein darauf spekuliert, dass sounssoviele Katzen abwandern werden infolge Futtermangels und Revierkämpfen. Die Folge: Verbreitung von Krankheiten, deren Träger entweder elendig eingehen oder sich mühsam durchschlagen bis sie eine offene Tür finden. Für Impfung oder Heilung der Infekte ist es dann oft zu spät. Viele, die komplett verwildern und sich weiter vermehren. Dann ohne Chance, jemals zu Menschen zu kommen. Ein unendliches Leid, das wir nur in den Griff bekommen können, wenn wir solchen Vermehrern nichts mehr abkaufen oder zumindest die Bedingung stellen, dass das Muttertier kastriert wird.

Katzenschnupfen und Katzenseuche sind hoch ansteckend und die Viren können lange außerhalb des Wirtes überleben. Googel mal nach Katzenseuche bzw. Parvovirus, dann wirst Du sicher bald den beiden die Schutzimpfung verpassen. Niemand will das erleben. Auch Schnupfen ist grässlich. Oft haben die Katzen lebenslang damit zu tun. Und eine Behandlung kostet das Vielfache einer Impfung.
Und ich würde die beiden auch mit 6 Monaten zumindest auf Leukose (Felv) testen lassen. Leukose wie auch FIV und FIP haben eine seeeehr lange Inkubationszeit. Ihr wisst dann, woran ihr seid und könnt euch darauf einstellen. Vielleicht habt ihr ja Glück und eure Traumkatzen haben keinen schweren Rucksack dabei. Dann könnt ihr aufatmen und müsst nicht bei jedem Symptom bangen. Alle 3 Erreger sind definitiv tödlich. Leukose und FIP noch dazu hoch ansteckend in einer Gruppe.

Aber nu freut euch erstmal über euren putzigen Familienzuwachs! Sie haben ein langes, wildes Leben mit euch vor 😻
 
2kittenmami

2kittenmami

Registriert seit
15.08.2019
Beiträge
1.277
Gefällt mir
1.985
Von mir auch hallo und willkommen! Deine beiden sehen fast genauso aus wie meine 😻

Die werden mit der Zeit schon Vertrauen fassen, sei geduldig, ruhig und liebevoll.

Ich würde dir bei Kitten aus "zweifelhafter" Herkunft auf jeden Fall raten JETZT nicht beim Tierarzt zu sparen und auch nicht am Futter. Beim kleinsten Anzeichen von Schnupfen - also auch bei leicht rinnenden Augen und 2 Niesern pro Tag muss gegen Schnupfen behandelt werden, sonst wird er chronisch. Wir haben einen alten Kater mit chronischem Schnupfen, dessen lebensnotwendige Behandlung kostet locker 500€ pro Jahr, seit vielen Jahren.

Ich würde dir auch raten sie impfen zu lassen, aber nur wenn sie komplett gesund sind, sonst gibts eine Impfreaktion. Auch Wohnungskatzen unbedingt mindestens gegen Schnupfen, Leukose und Seuche impfen. Du kannst die Erreger mit den Schuhen heimtragen. Mit Schnupfen kann sich eine Katze auch ganz leicht im TA-Wartezimmer anstecken, wenn zb. so jemand wie ich gerade mit dem alten Schnupfkater dortsitzt.

Die beste Vorsorge gegen FIP ist ein möglichst guter Allgemeinzustand. Hochwertiges Futter, gute Vitaminzufuhr, Stress vermeiden.

Wieviel wiegen die beiden denn jetzt? Wurden sie schon entwurmt?
 
Rote_Zora

Rote_Zora

Registriert seit
22.09.2019
Beiträge
8
Gefällt mir
10
Von mir auch hallo und willkommen! Deine beiden sehen fast genauso aus wie meine 😻

Die werden mit der Zeit schon Vertrauen fassen, sei geduldig, ruhig und liebevoll.

Ich würde dir bei Kitten aus "zweifelhafter" Herkunft auf jeden Fall raten JETZT nicht beim Tierarzt zu sparen und auch nicht am Futter. Beim kleinsten Anzeichen von Schnupfen - also auch bei leicht rinnenden Augen und 2 Niesern pro Tag muss gegen Schnupfen behandelt werden, sonst wird er chronisch. Wir haben einen alten Kater mit chronischem Schnupfen, dessen lebensnotwendige Behandlung kostet locker 500€ pro Jahr, seit vielen Jahren.

Ich würde dir auch raten sie impfen zu lassen, aber nur wenn sie komplett gesund sind, sonst gibts eine Impfreaktion. Auch Wohnungskatzen unbedingt mindestens gegen Schnupfen, Leukose und Seuche impfen. Du kannst die Erreger mit den Schuhen heimtragen. Mit Schnupfen kann sich eine Katze auch ganz leicht im TA-Wartezimmer anstecken, wenn zb. so jemand wie ich gerade mit dem alten Schnupfkater dortsitzt.

Die beste Vorsorge gegen FIP ist ein möglichst guter Allgemeinzustand. Hochwertiges Futter, gute Vitaminzufuhr, Stress vermeiden.

Wieviel wiegen die beiden denn jetzt? Wurden sie schon entwurmt?

Hallo. Das stimmt, deine Süßen sehen unseren wirklich sehr ähnlich :)

Also niesen tun sie überhaupt nicht, nase sieht auch super aus und die Augen ebenfalls. Bin im Moment den ganzen Tag zu Hause und kann das sehr gut beobachten.

Das einzige Problem was wir derzeit haben ist, dass die zwei anscheinend Läuse oder Milben haben. Ich weiß es nicht genau. Irgendwas krabbelt denen im Fell herum... Das heißt so oder so wird wahrscheinlich dann morgen der Tierarzt aufgesucht. Dann schauen wir mal was er dazu sagt.

Sonst haben sie sich inzwischen super eingewöhnt. Sie schlafen auch mit uns zusammen, toben sehr wild in der Wohnung herum und fangen an jedes Eckchen der Wohnung genau zu inspizieren. :-)
Bisher sind wir wirklich froh mit ihnen.

WhatsApp Image 2019-09-22 at 16.21.16(1).jpegWhatsApp Image 2019-09-22 at 16.21.16.jpeg
 
Harlith

Harlith

Registriert seit
24.06.2019
Beiträge
2.973
Gefällt mir
2.442
Das heißt so oder so wird wahrscheinlich dann morgen der Tierarzt aufgesucht.
Gute Idee .. wenns kribbelt und krabbelt lieber heute als morgen und lieber morgen als übermorgen, denn je länger sie auf den Katzen in der Wohnung bleiben, desto länger haben sie Zeit sich auch in der Wohnung Platz zu suchen :giggle:
Und wenn dann die Tierchen auf dem Katzenkörperchen weg sind, vielleicht auch die möglichen Tierchen im Katzenkörperchen noch eleminieren und dann steht einem gesunden Wachstum nix im Wege.
 

Gast49814

Gast
Oktopus-Mädchen umarmen so ihre Gatten beim na-Du-weißt-schon-was. Manchmal lassen sie los, wenn Männe als SOS Tinte ausbläst.
 
Rote_Zora

Rote_Zora

Registriert seit
22.09.2019
Beiträge
8
Gefällt mir
10
Also wir waren nun beim Tierarzt und es sind Flöhe. :?

Nichts lebensbedrohliches aber immer so viel Arbeit für die Wohnung....

Wir haben die 2 Kleinen zwar erst seit Freitag aber jetzt wird dennoch alles an Textilien wo sie drauf lagen durch gewaschen.
Für die Kleinen selbst habe ich "Profender" bekommen und "Stronghold" - Da sie offenbar auch Würmer haben.

ABER
- und das ist das wichtigste:
Es sind beide ansonsten kerngesund. Und das ist denke ich mal die Hauptsache.

Heute wird die Wohnung einmal durchgenebelt mit "Indorex" gegen die Flöhe die sich überall eingenistet haben und dann werden wir bestimmt in ein paar Tagen nichts mehr krabbeln sehen. :-)

Heute gibt's wieder ein Wackelbildchen
Y2cDJESzF2RxZcu7lh.gif
 

Gast49814

Gast
Welch gute Nachricht! Und der kleine Goblin ist ja auch schon zumindest mit Deinem Finger warm geworden ;-)
Zum Anbeissen! Danke für das schöne Filmchen:give_heart2:
 
Rote_Zora

Rote_Zora

Registriert seit
22.09.2019
Beiträge
8
Gefällt mir
10
Ach inzwischen sind sie auch ganz verschmust wenn wir nach Hause kommen nach der Arbeit oder vom Einkaufen. Haben sich sehr gut eingelebt.

Nur das mit den Flöhen gibt mir etwas zu denken, weil ich nicht weiß wo ich 3 Stunden mit den Kleinen hin soll. Nur in der Box lassen ist ja auch nicht schön für sie...

Und ich weiß nicht genau wie das Mittel wirkt was die Tierärztin drauf gemacht hat.
Ob ich immernoch alles was sie berühren direkt waschen muss oder ob jetzt das "absterben" beginnt und ich keinen Waschmarathon mehr hinlegen muss....
 

Gast49814

Gast
Nee, die Krabbler auf den Kitten sind jetzt alle im Regenbogenland.
Wieso für 3 Stunden wohin? *dummfrag*
 

Gast49814

Gast
Nach 3 Tagen hätte ich nicht solch große Panik und würde die große Keule eher im Schrank lassen. Bettzeug und Decken waschen, Teppiche und Polster öfter mal saugen, Dielen und Ritzen mit dem Dampfreiniger bearbeiten. Die Lütten helfen ja auch noch, in dem sie die übrigen Flöhe zum letzten Mahl einladen ;-)
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
3.476
Gefällt mir
3.325
Ich würde auch nicht sofort den Vernebler einsetzen! Das ist so viel Chemie.....
Wie KleineWölfin schon schrieb, helfen die behandelten Katzen bei der Vernichtung der Flöhe mit.
Ansonsten etwas mehr saugen als sonst, wischen und alles waschbare in die Maschine bei 60°C.

Wir hatten neulich auch erst Flöhe und die normalen Massnahmen haben ausgereicht. Sollten irgendwo noch Floheier oder gar Puppen auftauchen, gehen die im Normalfall auf die Katzen und sterben :giggle: Vorsichtshalber würde ich die Katzen in ca. 4 Wochen nochmal mit einem Spot-On behandeln.
 
Thema:

Zwei kleine Babykitten

Zwei kleine Babykitten - Ähnliche Themen

  • zwei kleine Kitten, eines zu dünn

    zwei kleine Kitten, eines zu dünn: Hallo. Habe in einer anderen Kathegorie schon eine Thema aufgemacht, dass leider etwas untergeht, deshalb schreib ich hier nochmal. Ich habe...
  • Katze rollig obwohl sie zwei Wochen alte Kitten hat

    Katze rollig obwohl sie zwei Wochen alte Kitten hat: Ist das normal dass die Katze wieder rollig ist obwohl ihre Kitten gerade mal zwei Wochen alt sind?
  • Vertragen sich zwei Würfe?

    Vertragen sich zwei Würfe?: Hallo, weiß jemand über Folgendes Bescheid? Wenn man eine Katzenmama mit einem Wurf hat, der ca.5-6 Wochen alt ist, wie verhält es sich dann...
  • Hilfeee!!! eine meiner zwei Babykätzchen wiegt nur 535g :(

    Hilfeee!!! eine meiner zwei Babykätzchen wiegt nur 535g :(: heei :) wir haben vor 1 1/2 Monaten Nachwuchs bekommen ein Kätzchen und ein Kater. doch jetzt bereitet mir der Kater sorgen. er ist klein...
  • drei kitten tot zwei haben überlebt

    drei kitten tot zwei haben überlebt: Hallo zusammen, sonntag nacht hat unser bkh mädchen die ersten kitten bekommen. ursprünglich waren es fünf, drei sind tot geboren worden. wir...
  • Ähnliche Themen
  • zwei kleine Kitten, eines zu dünn

    zwei kleine Kitten, eines zu dünn: Hallo. Habe in einer anderen Kathegorie schon eine Thema aufgemacht, dass leider etwas untergeht, deshalb schreib ich hier nochmal. Ich habe...
  • Katze rollig obwohl sie zwei Wochen alte Kitten hat

    Katze rollig obwohl sie zwei Wochen alte Kitten hat: Ist das normal dass die Katze wieder rollig ist obwohl ihre Kitten gerade mal zwei Wochen alt sind?
  • Vertragen sich zwei Würfe?

    Vertragen sich zwei Würfe?: Hallo, weiß jemand über Folgendes Bescheid? Wenn man eine Katzenmama mit einem Wurf hat, der ca.5-6 Wochen alt ist, wie verhält es sich dann...
  • Hilfeee!!! eine meiner zwei Babykätzchen wiegt nur 535g :(

    Hilfeee!!! eine meiner zwei Babykätzchen wiegt nur 535g :(: heei :) wir haben vor 1 1/2 Monaten Nachwuchs bekommen ein Kätzchen und ein Kater. doch jetzt bereitet mir der Kater sorgen. er ist klein...
  • drei kitten tot zwei haben überlebt

    drei kitten tot zwei haben überlebt: Hallo zusammen, sonntag nacht hat unser bkh mädchen die ersten kitten bekommen. ursprünglich waren es fünf, drei sind tot geboren worden. wir...
  • Top Unten