Zusammenführung

Diskutiere Zusammenführung im Mehrkatzenhaushalt Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo. Ich bin neu hier und brauche unbedingt HILFE. Ich bin vor 5 Wochen mit meinen 2 main coon Katzen, die reine Hauskatzen sind, zu meinem...
Registriert seit
16.08.2019
Beiträge
3
Gefällt mir
0
Hallo.
Ich bin neu hier und brauche unbedingt HILFE.
Ich bin vor 5 Wochen mit meinen 2 main coon Katzen, die reine Hauskatzen sind, zu meinem Freund gezogen.
Er hat 3 Katzen, die Freigänger sind.
Der erste
Tag ging so ab , dass ich die Boxen geöffnet habe und meine sich sehr heimisch gefühlt haben.
Ab dem Tag an kommen ihm seine Katzen nur zum fressen, dass wir mittlerweile raus stellen mussten, da sie nicht mehr rein kamen. Lieber fraßen sie nichts . Weder zum schlafen noch zum schmusen kommen sie rein. Einen großen Bogen an der Tür vorbei. Es ist mittlerweile so, dass sie sich gegenseitig draußen schon anfauchen und abhauen.Das war nie so.
Wie kann ich den Stress Faktor mindern??
Wir wissen nicht mehr weiter.
Wer kennt diese Erfahrung oder hat einen Rat für mich.???
 
Zuletzt bearbeitet:
16.08.2019
#1

Anzeige

Guest

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
Harlith

Harlith

Registriert seit
24.06.2019
Beiträge
595
Gefällt mir
254
Hallo anibars und willkommen im Forum,

ich freu mich für dich und deinen Freund, dass ihr euch so gut versteht, dass ihr zusammengezogen seid, dennoch habe ich das Gefühl, dass ihr euch vorher keine Gedanken gemacht habt.
Und damit meine ich jetzt nicht, wer welche Schublade bekommt oder wessen Geschirr benutzt wird oder so, sondern eher wie eure Katzen aufeinander reagieren können.

Seid ihr beide mal neu in einen Verein gekommen, in eine Schulklasse oder einfach eine Gruppe von Leuten? Oder habt ihr mal neue Bekannte, ich meine nicht Freunde, besucht oder zu Besuch gehabt? Ist doch komisch das Gefühl, dass man da hat, die Unsicherheit ob die anderen Menschen auf der gleichen Wellenlänge liegen, ob sie einen mögen, oder ausgrenzen?
Und jetzt hab ihr also deine beiden Katzen in eine fremde Wohnung mitgebracht. Das ist vergleichbar wie, wenn deine Freunde gleich noch zwei Kumpel mitbringen .. und die sich gleich heimisch bei euch beiden fühlen .. so heimisch, dass sie essen auf Toilette gehen, sich auf deiner Couch und in deinem Bett räkeln und sich gut mit den beiden Freunden verstehen, die sie ja mitgebracht haben. Sie fragen nicht ob sie von dir etwas haben können, sondern gehn einfach an deine Coke, die in der Küche auf dem Tisch steht und nehmen sich die Kekse, die in der Dose sind, oder die Banane aus dem Obstkorb.
Ziemlich dreist, nicht? Und die gehen nach einem Abend nicht mal mehr wieder weg! Die bleiben einfach da und eure beiden Freunde finden die beiden auch noch cool und schenken ihnen Aufmerksamkeit.

Also ich würde die entweder rausschmeißen oder freiwillig gehen, denn auf solche Leute hätte ich keinen Bock.
Seine Katzen haben sich für Letzteres entschieden, weil sie raus konnten.
Können / dürfen deine Katzen nicht raus?
Wie kamen/ kommen die drei Ursprungskatzen denn ins Haus?
Wenn du hier im Forum einmal liest ... es ist jemand in einer ähnlichen Situation und @Pat hat sich seiner Probleme angenommen. Ich denke beim aufmerksamen Lesen kommst du sicher ein Stück weiter.

Was jetzt genau bei Freigängern am Besten zu machen ist, damit seine Katzen nicht abwandern und sich eine neue Bleibe suchen, der Stress der "ausquartierten" Katzen abnimmt und ihr das ganze nochmal rumreißen könnt oder eher versuchen solltet alles "auf Null" zurückzudrehen ... da bin ich überfragt, da ich pure Wohnungskatzen habe und froh bin, dass sich beide zwar innerhalb der Wohnung aus dem Weg gehen lernen, aber nicht nach draußen und somit vor der ganzen Situation abhauen können.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
1.425
Gefällt mir
466
Den Worten von Harlith kann ich mich nur voll anschließen!

Holt die 3 Freigänger schnellstens wieder rein und schließt die Katzenklappe und startet dann eine vernünftige langsame Zusammenführung ….. möglichst mit einer Gittertür, wenn ihr die 3 Freigänger nicht verlieren wollt.
Während der Zusammenführung sollte für ALLE der Freigang gestrichen sein, das es sonst bei den Katzen deines Freundes schief gehen wird, das habt ihr ja bereits gesehen ….. sie bleiben lieber draußen und weg aus eurem "besetztem" Zuhause.
 
Registriert seit
16.08.2019
Beiträge
3
Gefällt mir
0
Danke für das schnelle Antworten.
Meine 2 Katzen dürfen nicht raus. Daher mussten wir auch die katzenklappe am Anfang so einstellen dass ihm seine 3 Freigänger nur von außen allein wieder rein konnten. Wenige Tage später war meine kleine Katze an das System aufmerksam geworden und war dann weg. 2 Tage später war sie wieder Zuhause. Und von dem Zeitpunkt an wurde die Klappe ganz geschlossen.das mit dem zusammenführung in der Wohnung war auch schon ein Gedanke von uns. Davor hatten wir uns die ganze Zeit gesträubt dass wir dann annehmen dass meinem Freund seine Katzen nach dem öffnen entgültig nicht mehr heim kommen. Da wir beide täglich mehr als 9 Stunden nicht zu Hause sind durch die Arbeit.
 

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
1.425
Gefällt mir
466
Es ist aber eure einzige Chance sie aneinander zu gewöhnen.
Ihr solltet euch dabei für eine Gittertür entscheiden, da ihr mit 9 Stunden die Gruppe zu lange sich alleine überlasst, da wird es schwierig mit Frieden und Zusammenführung, so unbeobachtet …… da könnt ihr im Moment einfach nur trennen und deine 2 "Neuen" erstmal während eurer Abwesenheit und in der Nacht in einem Raum mit geschlossener Tür drin lassen, sonst kommen die jeweiligen Gruppen nicht mal zur Ruhe in "Sicherheit".
Gib mal oben unter Suche "Gittertür" ein, da findest du sicher einige Anregungen dafür.

Ich bin gerade auf dem Sprung weg zu fahren, daher kann ich dir im Moment nicht mehr dazu sagen ….. vielleicht melde ich mich noch am Abend hier.
 
Harlith

Harlith

Registriert seit
24.06.2019
Beiträge
595
Gefällt mir
254
Davor hatten wir uns die ganze Zeit gesträubt dass wir dann annehmen dass meinem Freund seine Katzen nach dem öffnen entgültig nicht mehr heim kommen.
Na ja, in meiner jugendlichen Unbedarftheit fällt dazu nur ein, dass man Freigängerkatzen mit denen man z.B. umzieht, nicht nach draußen lässt bevor sie sich in der neuen Wohnung und Situation vollkommen eingelebt haben. Katzen haben nun mal die Eigenschaf und den Dickkopf sich ein anderes Zuhause zu suchen, wenn ihnen ihr altes nicht passt. Ganz wie bei den Bremer Stadtmusikanten.
Ob es ihnen dann da besser geht oder nicht, ist erstmal egal. Habt ihr zwei Räume, in denen ihr die beiden Gruppen unterbringen könnt? bzw könnt ihr Eure Wohnung aufteilen?

Es gibt verschiedene Arten von Gittertüren, die aber alle dem Grundprinzip folgen: Sichtbarkeit der anderen "Partei" oder bei euch Gruppe. Durchlassen von Geruch der anderen, damit man sich kennenlernen kann und sich der Geruch auch vermischen kann und Schutz vor ungewolltem Körperkontakt und Nachstellen. Katze kann hindurchschauen und die anderen Beobachten, bzw wie halt auch im Zoo, von den anderen beobachtet werden. Wer Kontakt will geht hin, wer ihn nicht will bleibt von der Türe weg. Bei Hunden sind für solche Fälle auch gerne Kinderschutzgitter beliebt, da aber Katzen nun mal 3D Wesen sind wäre das wohl nicht praktisch. Schön an einer Türe mit etwas größeren Maschen, kann ich mir vorstellen, dass man auch mal ab und zu hin und her pfoteln kann aber nicht unbedingt gut zu einem Tatzenhieb ausholen kann. So kann man sich an die Verhaltensweisen und Eigenheiten des anderen Gewöhnen ohne, dass man Panik haben muss, dass er einem auf die Pelle rückt oder einem den eigenen Lebensraum wegnimmt.
Hier in dem Thread hat @Pat ihre Türe mal fotografiert und Tipps bei der Zusammenführung gegeben.

Da ich, wie schon beschrieben, selbst noch mitten in einer Zusammenführung stecke, kann ich allerdings raten: Schafft euch genügend Katzenklos an. Und mit genügend meine ich ... lieber eins mehr als eins zu wenig. Ich hab inzwischen in jedem Raum eins stehen und habe "nur" zwei Katzen. Ihr habt dann 5 Katzen in einer mir noch unbekannten Anzahl Räumen. Es gibt viele Katzenbesitzer, die die Meinung vertreten, dass man immer ein Katzenklo mehr haben sollte als man Katzen hat. Meinen beiden Katzen und mir haben früher zwei ausgereicht. Lag aber auch daran, dass beide Klos zur Sorte XXL gehörten und sie miteinander auskamen. Jetzt wo ich bei der Vergesellschaftung der alten Katze mit dem neuen Kater beiden den Stress um die Sorge des "Erleichterns" nehmen wollte hab ich schlussendlich immer wieder noch ein Katzenklo dazu gekauft. 😅 Also guckt einfach wie viele Räume eure Katzengruppen bekommen werden und wie viele Katzen die Toiletten benutzen werden. Die billigsten kosten nicht viel und wenn sie das ein oder ander Protestpinkeln abwenden weil eure 5 weniger gestresst sind, glaube ich, sind sie das allemal dann wert. 😸 N Neuer Teppich oder Sessel kostet mehr als ein 5 Euro Plastikklo. Auf Jeden Fall wünsche ich euch viel Geduld, Nerven und Erfolg mit eurem Projekt Großfamilie.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert seit
16.08.2019
Beiträge
3
Gefällt mir
0
Wir haben 4 Zimmer Küche Bad verteilt auf 2 Etagen. Man kann die beiden Etagen nicht trennen da die Treppe offen ist. Kann nur ein Zimmer schließen.
 

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
1.425
Gefällt mir
466
Ein Zimmer zum separieren reicht doch völlig aus, wenn du dabei wechselst.
Einen Tag kommt Kasimir ins "Separé" , oder mal eine Nacht und die beiden anderen haben die übrigen Räume für sich, am nächsten Tag wird gewechselt, dann kommt Kasimir in die anderen Räume und die beiden in den Einzelraum.
Es gibt doch sicher auch noch eine Tür in Küche und Bad ??? Das wäre doch für einige Stunden, bis sich der Hitzkopf wieder beruhigt hat, auch eine Möglichkeit einen Kampf zu unterbinden.

Entscheident ist aber bei einer neuen Zusammenführung, das du auch während dieser Zeit und dann auch noch eine ganze Zeit länger, ihm die Zykléne Tabletten gibst.
Hilfreich wäre allerdings dabei eine Gittertür, geht aber auch ohne, halt dann nur in eurer Gegenwart und gaaanz langsam.
Und wenn sich dabei Kloppereien ergeben, dann geht dazwischen und separiert wieder sofort den Angreifer (vermutlich wird es wieder Kasimir sein) , aber bringt ihn nicht ständig sofort wieder weg.
Sie sollen sich nicht kloppen, da müsst ihr eingreifen, aber sie müssen auch die Möglichkeit haben miteinander ihr Revier und wer das sagen hat, auszumachen.

Man (also IHR) muss aber auch den festen Willen haben, das man ALLE Katzen behalten will und dabei dann ruhig und entschlossen mit dem Problem umgehen und den Tieren wieder zur bisherigen Gemeinsamkeit helfen .... das klappt aber nicht, wenn ihr Kasimir sofort immer panisch nehmt und ganz weg bringt.
Eure Panik und Angst hilft den Katzen nicht, ihr solltet ruhig und gefasst, aber bestimmend und für die Katzen verläßlich damit um gehen.
Nur dann kann Kasimir begreifen lernen, das er z.B. alleine im Zimmer bleiben muss, wenn er "verrückt" spielt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Zusammenführung

Zusammenführung - Ähnliche Themen

  • Zusammenführung 2 + 2 / Kater markiert plötzlich

    Zusammenführung 2 + 2 / Kater markiert plötzlich: Hallo zusammen, hoffe ich finde hier Rat und Hilfe. Wir hatten drei Kater, Merlin (17) und die Brüder Micoud (4) und Diego (4). Die drei haben...
  • Zu zweit oder doch lieber alleine?

    Zu zweit oder doch lieber alleine?: Hallo ihr lieben, erstmal kurz zu uns: meine Katze Phoebe hab ich vor 7 Jahren vom Züchter gekauft. Sie ist eine ruhige recht schreckhafte Katze...
  • Erstkatze beißt Zweitkatze

    Erstkatze beißt Zweitkatze: Hallo zusammen, ich habe eine 1 jährige kastrierte Katze (Sky). Sie war von Beginn an sehr auf mich bezogen aber sah mich eben auch als...
  • Zwei Täubchen zu zwei einjährigen

    Zwei Täubchen zu zwei einjährigen: Hallo zusammen, Ich habe bereits einige Beiträge gelesen habe allerdings einige spezielle Fragen. Ich habe bis jetzt zwei einjährige Katzen...
  • Katzen zusammenführung gescheitert? noch hoffnung?

    Katzen zusammenführung gescheitert? noch hoffnung?: Hallo erstmal 🙋🏻‍♀️ Ich hab mich aus verzweiflung hier angemeldet und ich hoff ihr könnt mir hier helfen. Zur unserer Situation: Ich bin mit...
  • Katzen zusammenführung gescheitert? noch hoffnung? - Ähnliche Themen

  • Zusammenführung 2 + 2 / Kater markiert plötzlich

    Zusammenführung 2 + 2 / Kater markiert plötzlich: Hallo zusammen, hoffe ich finde hier Rat und Hilfe. Wir hatten drei Kater, Merlin (17) und die Brüder Micoud (4) und Diego (4). Die drei haben...
  • Zu zweit oder doch lieber alleine?

    Zu zweit oder doch lieber alleine?: Hallo ihr lieben, erstmal kurz zu uns: meine Katze Phoebe hab ich vor 7 Jahren vom Züchter gekauft. Sie ist eine ruhige recht schreckhafte Katze...
  • Erstkatze beißt Zweitkatze

    Erstkatze beißt Zweitkatze: Hallo zusammen, ich habe eine 1 jährige kastrierte Katze (Sky). Sie war von Beginn an sehr auf mich bezogen aber sah mich eben auch als...
  • Zwei Täubchen zu zwei einjährigen

    Zwei Täubchen zu zwei einjährigen: Hallo zusammen, Ich habe bereits einige Beiträge gelesen habe allerdings einige spezielle Fragen. Ich habe bis jetzt zwei einjährige Katzen...
  • Katzen zusammenführung gescheitert? noch hoffnung?

    Katzen zusammenführung gescheitert? noch hoffnung?: Hallo erstmal 🙋🏻‍♀️ Ich hab mich aus verzweiflung hier angemeldet und ich hoff ihr könnt mir hier helfen. Zur unserer Situation: Ich bin mit...
  • Top Unten