Zusammenführung gescheitert?

Diskutiere Zusammenführung gescheitert? im Mehrkatzenhaushalt Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo. Ich bin neu im Forum und hab auch sogleich eine Frage. Bitte nicht gleich die Hände überm Kopf zusammenschlagen, wenn ihr denkt- och neee...

Cat Deluxe

Registriert seit
02.07.2007
Beiträge
11
Gefällt mir
0
Hallo. Ich bin neu im Forum und hab auch sogleich eine Frage. Bitte nicht gleich die Hände überm Kopf zusammenschlagen, wenn ihr denkt- och neee, wieder so einer.
Ich erzähl erstmal:
Wir holten Dina (7Jahre) vor gut einem halben Jahr zu uns, als Kameradin für unseren Samson (3Jahre). Damals ging alles drunter
und drüber. Samson hat Dina gebissen, das die Fellbüschel fliegen. Dina traute sich kaum aus dem Büro. (Das ist ihr Reich.) Wir haben uns daraufhin den Feliway stecker besorgt, der alles noch schlimmer machte. Samson wurde noch wilder und fing an uns zu beißen. Wir haben den Feliway weggepackt und fingen mit Bachblüten an, die wir von einer bekannten angemixt bekamen. Haben es auch konsequent durchgehalten. Eine Besserung ist auch da nicht wirklich eingetreten. Samson duldet sie nur im Büro. Er ist der Herrscher über beide Kratzbäume und den Rest der Wohnung. Dina schleicht höchstens mal durch die Wohnung, wenn sie meint Samson bekommt es nicht mit, doch wenn er das merkt, fällt er über sie her verbeißt sich in ihren Nacken und kämpft mit ihr unerbittlich. Dina schreit und jault und wenn sie entkommen kann, versteckt sie sich den rest des tages in der Abstellkammer. Gibt es noch eine Chance???
Gruß
Sebastian
 
02.07.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Zusammenführung gescheitert? . Dort wird jeder fündig!

Ulrich

Gast
Hallo Sebastian,

Willkommen im Forum ::w

Habe ich das richtig verstanden, dass diese Situation schon seit einem halben Jahr besteht? Wenn nicht, bitte ich Dich die Zeitpunkte von Zusammenführung bis jetzt etwas genauer zu beschreiben.

EDIT:
Hab´s noch einige Male durchgelesen, die Situation scheint wirklich seit einem halben Jahr zu bestehen. Also Dina muss unbedingt vor den Angriffen von dem Kater geschützt werden, die kriegt ja sonst einen Dauerschaden. Sind beide kastriert?
 
Zuletzt bearbeitet:

Amaryllis

Registriert seit
18.05.2003
Beiträge
2.913
Gefällt mir
1
Meiner Meinung nach gibt es da nicht mehr wirklich eine Chance. Nach einem halben Jahr sind meiner Meinung nach derartige tätlichen Angriffe nichts, was man tolerieren könnte und sollte. Dina zuliebe. Die Katze ist eingepfercht in einem einzigen Zimmer, wird traktiert von einem dominanten Kater, und das seit einem halben Jahr.

Ich würde mich nicht wundern, wenn Du noch ergänzt, dass sie unsauber ist, nicht mehr schnurrt, wenig frisst.

Ich kann nicht abschätzen, wie gut Deine Bekannte beim Zusammenstellen der Bachblütenmischungen ist, aber ggfs. würde ich das von Piepsi hier aus dem Forum noch einmal anschauen und überdenken lassen. Sie kann damit umgehen ;-).

Ich würde damit dann höchstens noch einen weiteren Versuch starten, und den aber nicht ein halbes Jahr lang fortführen, sondern im Zweifelsfall eher einen Schlussstrich ziehen. So traurig, wie es auch ist.

Aber das ist - wie immer - nur meine Meinung. Mag sein, dass das andere anders sehen... ;-)
 

Cat Deluxe

Registriert seit
02.07.2007
Beiträge
11
Gefällt mir
0
Ja, das geht schon ein halbes Jahr so. Unser Tierarzt meinte, das das normal sei und das bis zu einem Jahr dauern könnte. Ich finde es allerdings total Sünde Dina gegenüber. Sie hat sogar einmal auf der Nase geblutet, weil Samson sie da blöde mit der Kralle erwischt hat. Sonst geht es zum Glück immer unblutig aus.
 

Ulrich

Gast
Ja, das geht schon ein halbes Jahr so. Unser Tierarzt meinte, das das normal sei und das bis zu einem Jahr dauern könnte. Ich finde es allerdings total Sünde Dina gegenüber. Sie hat sogar einmal auf der Nase geblutet, weil Samson sie da blöde mit der Kralle erwischt hat. Sonst geht es zum Glück immer unblutig aus.
Ich bin sicher kein Freund von Katze weggeben, aber in diesem Fall kann ich wirklich nur dazu raten ein neues gutes Zuhause für Dina zu suchen. Der Kater hat sich scheinbar entschieden lieber allein sein zu wollen. Irgendwann muss man das einsehen, arme Dina.
 

Cat Deluxe

Registriert seit
02.07.2007
Beiträge
11
Gefällt mir
0
@Amaryllis
Unsauber ist sie zum Glück nicht und schnurren tut sie auch, wenn man sich bei ihr im Büro aufhält und mit ihr kuschelt und sie streichelt. Einfach, wenn man sich mit ihr beschäftigt. Fressen tut sie normal. Da wird sie nicht bei gestört.
Die BB wurden nach den Eigenschaften der Katzen angemischt. Das was unterstützt werden soll und was unterdrückt werden soll, oder so ähnlich.:oops:
 

Amaryllis

Registriert seit
18.05.2003
Beiträge
2.913
Gefällt mir
1
GSD. Allerdings ändert das nicht wirklich etwas an meiner Einstellung gegenüber dem von Dir geschilderten Problem.


Die BB wurden nach den Eigenschaften der Katzen angemischt. Das was unterstützt werden soll und was unterdrückt werden soll, oder so ähnlich.:oops:
Das sollte sowieso so sein, allerdings braucht man für die richtigen Blüten ein gutes Händchen. Das ist nicht immer ganz so einfach. Deswegen mein Rat, dass Du Dich als quasi allerletzten Strohhalm nochmal an Piepsi wendest, um sie ggfs. die Mischung noch einmal verändern zu lassen.
 

Arborea

Gast
Hallo Sebastian,
herzlich willkommen hier bei uns im Forum!::w
Ich würde die Zusammenführung für gescheitert erklären. Bei uns hat es zwar sogar zwei Jahre gedauert, aber hier wurde nie gekämpft, sondern nur gefaucht und geknurrt. Floh hat mia auch mal gejagt, aber hier wurde keiner gebissen oder geschlagen. Die arme Dina tut mir wirklich leid...:(
Gib sie lieber in einen ruhigen Haushalt mit nicht dominanten, sozialen Katzen.

Wenn du noch einen Kumpel für Samson suchst, such lieber einen Kater, der ihm charakterlich sehr ähnlich ist. Aber bei so dominanten Tieren weiß man nie, ob das klappt... kann auch ganz in die Hose gehen.
Bei Floh (Katze) hat sich auch eine starke Dominanz gezeigt, aber wenn die anderen sich umdrehen, stat wegzulaufen, gibt sie sofort nach.
Kann sein, dass Samson einfach etwas Gegenwehr braucht, um sich einzukriegen.
So kann es aber auf keinen Fall weitergehen!
 
mortikater

mortikater

Registriert seit
30.06.2006
Beiträge
17.980
Gefällt mir
213
Ich glaube auch, daß die Katze todunglücklich ist.

Ich habe selber einen Problemkater, den dominanten Tom unter meinen sieben. Aber es konnten sich immer alle Katzen frei durch alle Räume bewegen, ohne Angst haben zu müssen, angefallen zu werden.

Als Tom sehr aggressiv gegen Kimi und Keke war, habe ich ihn eine Weile ein bißchen "links liegengelassen", um ihm zu zeigen, daß sich nicht alles um ihn dreht. Er war dann zwar nicht so aggressiv gegen die Kleinen, aber irgendwann eher depressiv. War also auch nicht gut. Zwangsläufig bekam er wegen seines Asthmas und wegen seiner Diät wieder mehr Aufmerksamkeit, außerdem das Privileg separaten Hofgangs. Seitdem ist wieder relative Ruhe eingekehrt. Es ist manchmal ein Eiertanz, bis so eine Zusammenführung wirklich klappt, aber man kann nicht einfach tatenlos zusehen, wie einer vermöbelt wird.
 

Vivie

Registriert seit
02.05.2005
Beiträge
1.176
Gefällt mir
0
Hallo,

ich kann Dir auch nur raten, die Katzen dringend zu trennen, ich glaube nicht, dass das noch etwas wird, dazu ist zuviel an Verhalten auch eingefahren.

Du solltest das auch Deiner Katze Dina nicht länger zumuten.

Vivie
 

Cat Deluxe

Registriert seit
02.07.2007
Beiträge
11
Gefällt mir
0
Vielen Dank für eure Antworten. Auch wenn diese mir natürlich nicht sehr gefallen. (Ihr wisst, wie ich das meine.) Trotzdem war es glaube ich schonmal gut, wenn man auch die Meinung von aussenstehenden hört. Es würde uns natürlich sehr schwer fallen, uns von Dina zu trennen.:cry: Ich werde das nochmals gründlich mit meiner Frau bereden und uns die Entscheidung sicherlich nicht einfach machen. Ich melde mich in diesem Thread wieder, um zu erzählen, wie wir entschieden haben. Bis dahin...
Sebastian
 

Momenta

Gast
Hallo Sebastian,

ich schließe mich Vivies Worten an.

Dina darf sich nicht bewegen und wird massiv angegriffen. Sie lebt nur in einem Raum und schleicht durch die Gegend.

Im Sinne von Dina würde ich schnell über eine Trennung nachdenken, da man es einer Katze nicht zumuten sollte, ständig in Angst zu leben.

LG
Momenta
 

Cat Deluxe

Registriert seit
02.07.2007
Beiträge
11
Gefällt mir
0
Wir probieren noch einmal etwas aus, was die beiden doch noch zusammenbringen könnte. Ich weiß nicht, ob ich das erzählen darf. Nur soviel: Es ist nichts schlimmes. Ich tu den beiden nicht weh. Den Tip haben wir von einer lieben Forine bekommen. Auf jeden Fall halten wir euch aber auf dem laufenden.
Lieben Gruß
Kerstin, (Sebastians Frau);-)
 

Momenta

Gast
Hallo Kerstin,

Wir probieren noch einmal etwas aus, was die beiden doch noch zusammenbringen könnte. Ich weiß nicht, ob ich das erzählen darf. Nur soviel: Es ist nichts schlimmes. Ich tu den beiden nicht weh. Den Tip haben wir von einer lieben Forine bekommen.
ich kann verstehen, daß man sich nicht "einfach so" von einem Tier trennen möchte, aber wenn ich das lese:

Samson duldet sie nur im Büro. Er ist der Herrscher über beide Kratzbäume und den Rest der Wohnung. Dina schleicht höchstens mal durch die Wohnung, wenn sie meint Samson bekommt es nicht mit, doch wenn er das merkt, fällt er über sie her verbeißt sich in ihren Nacken und kämpft mit ihr unerbittlich. Dina schreit und jault und wenn sie entkommen kann, versteckt sie sich den rest des tages in der Abstellkammer.
dann frage ich mich, ob die anhaltende Zusammenführung und täglicher Albtraum für Dina wirklich angebracht ist.

Was hat Dina davon mit einem Kater zusammenzuleben, der sie täglich drangsaliert? Sie für sich hat garnichts davon.

Samson hat auch nichts davon, ausser daß er sie jagt und beisst. Einen adäquaten Spielpartner hat er mit Dina überhaupt nicht.


Spätestens wenn ein Tier den Rest des Tages in der Abstellkammer verbringt, sollte man es aus seinem persönlichen Albtraum befreien.


Es ist zwar toll, daß Ihr nicht aufgeben wollt, aber im Sinne der Tiere sollte m.E. nichts weiter ausprobiert werden.
Dina ist mit 7 Jahren schon eine ältere Katze und sollte einen Platz finden, an dem sie keinerlei Angst verspüren muß.

Samson braucht einen Raufpartner. Ein selbstbewusster Kater könnte für ihn ganz gut sein.

LG
Momenta
 

Cat Deluxe

Registriert seit
02.07.2007
Beiträge
11
Gefällt mir
0
Es hat geklappt!!!!!!!!!!

Hallo @all.
Mir wurde der Tipp gegeben, die beiden mit dem Urin meiner Frau "einzureiben". Und siehe da: Es hat geklappt. ::bg
Sie hat die beiden jeden Tag mehrmals mit aufs Klo genommen und die Prozedur durchgeführt. Ich bin sooooo happy.
An dieser Stelle: Vielen Dank Raupenmama. ::bussi
Die beiden kuscheln zwar nicht miteinander, aber die Situation hier hat sich deutlich entspannt. Dina darf sogar Samsons Kratzbaum benutzen.
Vielen Dank für alle eure Antworten. Ihr seid ein tolles Forum-Team.::knuddel
Lieben Gruß
Sebastian
 

ManuRosa

Registriert seit
01.09.2006
Beiträge
2.785
Gefällt mir
2
WOOOOOWWWWW ich werd verrückt 8O8O8O Auf die Idee wär ich im Traum nicht gekommen.

Huhu Sebastian

Ich wünsche euch das es so bleibt und das sie auch irgendwan miteinander kuschel :wink:

LG
Manu
 
Bolle

Bolle

Registriert seit
04.01.2007
Beiträge
2.717
Gefällt mir
19
Hallo!

Ich freu mich so, daß es bei euch doch noch geklappt hat. Darf ich Dich mal fragen, wie lange es gedauert hat, bis man erste Erfolge sehen konnte und wie lange ihr das schon so macht? Würde mich wirklich interessieren, da bei mir auch demnächst eine Zusammenführung ins Haus steht und ich gerne für aufkommende Katastrophen gewappnet sein möchte.

LG - Birgit
 

sanny

Registriert seit
02.07.2005
Beiträge
5.213
Gefällt mir
0
Wir probieren noch einmal etwas aus, was die beiden doch noch zusammenbringen könnte. Ich weiß nicht, ob ich das erzählen darf. Nur soviel: Es ist nichts schlimmes. Ich tu den beiden nicht weh. Den Tip haben wir von einer lieben Forine bekommen.
warum musste ich bei diesem Satz gleich an Raupenmama denken;-)

Ich freue mich sehr für euch und vorallem dass Dina nicht mehr so gemobbt wird.
 

webwire

Registriert seit
23.08.2005
Beiträge
1.838
Gefällt mir
1
ich hatte diesen trick in einem anderen thread auch gelesen und hab das für nen scherz gehalten :oops:

:confused: katze mit urin einreiben :confused:

naja, aber es scheint ja geklappt zu haben! auch wenn ihr zu einer etwas unkoventionellen methode greifen musstet :wink:
 

caro

Registriert seit
17.08.2006
Beiträge
2.072
Gefällt mir
0
Suuuuuuuuuuuuper Prima. Das freut mich, und beweist das man nie zu früh aufgeben darf.::w
 
Thema:

Zusammenführung gescheitert?

Zusammenführung gescheitert? - Ähnliche Themen

  • Katzen zusammenführung gescheitert? noch hoffnung?

    Katzen zusammenführung gescheitert? noch hoffnung?: Hallo erstmal 🙋🏻‍♀️ Ich hab mich aus verzweiflung hier angemeldet und ich hoff ihr könnt mir hier helfen. Zur unserer Situation: Ich bin mit...
  • Simba & Sissi - Zusammenführung gescheitert???

    Simba & Sissi - Zusammenführung gescheitert???: Hallo liebe Katzenfreunde! Seit sechs Jahren wohnt unser "Baby" - Findelkater Simba - bei uns. Da er keine Mama hatte (er wurde im Wald...
  • Gescheiterte Zusammenführung?

    Gescheiterte Zusammenführung?: Hallo, ich bin total verzweifelt und hoffe Ihr könnt mir helfen... Unsere Luna ist jetzt 3 Jahre alt. Wir hatten sie aus Unwissenheit als...
  • Zusammenführung gescheitert?

    Zusammenführung gescheitert?: Hallo ihr Lieben, Ich habe mich neu in diesem Forum angemeldet, da ich ein großes Problem habe. Seit nun 2 Monaten haben wir eine Zweitkatze...
  • Zusammenführen gescheitert ? :(

    Zusammenführen gescheitert ? :(: Hallo, ich habe mir vor einigen Wochen einen Kater geholt und ca. 2 WOCHEN später eine Katze dazu( TH sagte es sei Okay, kater und Katze zu haben)...
  • Ähnliche Themen
  • Katzen zusammenführung gescheitert? noch hoffnung?

    Katzen zusammenführung gescheitert? noch hoffnung?: Hallo erstmal 🙋🏻‍♀️ Ich hab mich aus verzweiflung hier angemeldet und ich hoff ihr könnt mir hier helfen. Zur unserer Situation: Ich bin mit...
  • Simba & Sissi - Zusammenführung gescheitert???

    Simba & Sissi - Zusammenführung gescheitert???: Hallo liebe Katzenfreunde! Seit sechs Jahren wohnt unser "Baby" - Findelkater Simba - bei uns. Da er keine Mama hatte (er wurde im Wald...
  • Gescheiterte Zusammenführung?

    Gescheiterte Zusammenführung?: Hallo, ich bin total verzweifelt und hoffe Ihr könnt mir helfen... Unsere Luna ist jetzt 3 Jahre alt. Wir hatten sie aus Unwissenheit als...
  • Zusammenführung gescheitert?

    Zusammenführung gescheitert?: Hallo ihr Lieben, Ich habe mich neu in diesem Forum angemeldet, da ich ein großes Problem habe. Seit nun 2 Monaten haben wir eine Zweitkatze...
  • Zusammenführen gescheitert ? :(

    Zusammenführen gescheitert ? :(: Hallo, ich habe mir vor einigen Wochen einen Kater geholt und ca. 2 WOCHEN später eine Katze dazu( TH sagte es sei Okay, kater und Katze zu haben)...
  • Top Unten