ZU STÜRMISCH!!!

Diskutiere ZU STÜRMISCH!!! im Mehrkatzenhaushalt Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo, wie schon in einigen anderen Beiträgen geschrieben, geht es auch in diesem um meine 5Monate alte Katze und meinen neuen 12 Wochen jungen...

Anonymous

Gast
Hallo,

wie schon in einigen anderen Beiträgen geschrieben, geht es auch in diesem um meine 5Monate alte Katze und meinen neuen 12 Wochen jungen Kater.

Jetzt habe ich folgendes Problem:
SIE hat ihn völlig akzeptiert und will mit ihm spielen!

Wo ist da das Problem???

Nun ja: unsere
Katze ist sehr, sehr stürmisch und hat ihre Kräfte nicht unter Kontrolle, auch wenn sie mit uns kämpft, beisst und kratzt sie uns manchmal blutig.

Heute Nacht wollte ich erst die Wohnzimmertür offen lassen (der Kleine hat sonst mit mir da alleine geschlafen), um zu gucken, ob das gut geht.
Aber, die Katze hat die Angewonheit, nachts immer voll aufzudrehen. Also hat sie ihn angegriffen (er war am schlafen), abgeleckt!!!, und dann wieder mal versucht in den Hals zu beissen.
Der Kleine quietscht dann ganz ängstlich, weil er irgendwie Angst vor der Katze hat.

Ist irgendwie komisch:
er interessiert sich fast gar nicht für sie, sie sich aber um so mehr für ihn, aber ihr Spieltrieb ist für ihn einfach zu viel...

Was mach ich denn jetzt???
Gibt es Möglichkeiten meine Katze "ruhiger" zu machen?

Klecks
 
01.10.2002
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: ZU STÜRMISCH!!! . Dort wird jeder fündig!

Anonymous

Gast
Hallo Klecks,

ich habe ein ähnliches Problem. Ich habe einen 6 Jahre alten Kater und ein sehr junges Katzenbaby hinzubekommen. Der Spieltrieb der Kleinen ist dem Kater einfach zuviel, so dass er sogar am Ende die Kleine etwas beißt wenn sie ihn belagert. Auch sonst ist die Kleine ziemlich wild und überdreht.

Ich habe das Problem so gelöst: Erst einmal versuche ich die Kleine spielerisch total auszupowern,so viel und lange, wie ich nur kann, denn ihre Energie muss ja irgendwo bleiben. Wenn ich beobachte das ihr Spiel dem Kater zuviel wird, lenke ich sie mit extrem viel Spielzeug ab, auch mit Kuscheltieren, die ihre Geschwister imitieren/ersetzen sollen. In diese darf sie auch reinbeißen, aber nicht in meine Hand, da werde ich streng (wie auch die Katzenmama). Schließlich gebe ich ihr noch Bachblüten, damit sie ein bißchen ausgeglichener wird.

Damit dein Kater Nachts etwas ruhiger wird, kannst du ja vor dem Schlafengehen ihn durch die Wohnung flitzen lassen (vornewegrennen mit einem langem Band an dem ein Papierknäul o.ä. hängt) bis er wirklich genug hat, damit er dann auch wirklich ausgelastet ist. Eventuell deine beiden über Nacht auch erstmal getrennt lassen.
Gegen das Kratzen beim Spielen hilft es meistens die Pfoten beim Spiel immer wieder mit der Hand umschließen/zuhalten, bis er kapiert hat, dass er die Krallen einziehen muss.

Trotzdem viel Spaß noch mit dem wilden Kleinen
Tschüß Anja
 

Anonymous

Gast
Ne, s ist ja wie ich oben geschrieben habe, genau anders herum:

Der Kleine ist das Sensibelchen und will immer flüchten vor der Großen.

???

Klecks
 

Anonymous

Gast
Hallo Klecks,

entschuldige, da habe ich wohl falsch gelesen.

Mein großer Kater will auch immer das kleine Katzenbaby ablecken und beißt sie dann auch in den Hals. Ich versuche sie dann immer gleich zu trennen und lenke sie mit Spielzeug ab, denn die Kleine hatte schon leichte Bisswunden am Hals. Irgendwie scheinen so kleine Kätzchen größere Katzen zum in den Nacken beißen zu animieren, die Katzenmama macht das ja bei ihren Welpen auch, um sie ruhigzustellen. Ich denke also, das es keine Aggression deiner Katze ist, sondern eher das sie ein bißchen "überschießend" ist.
Versuche es doch mal mit Bachblüten, ich will meinem Kater auch welche geben, damit er ein bißchen ausgeglichener wird, und nicht gleich so wild beißt. Die Blüte dafür heißt SCLERANTHUS, du müsstest aber eine Blütenmischung speziell für deine Katze zugeschnitten zusammenstellen.

Tschüß Anja
 

Angeline

Gast
Beobachte die beiden Genau,wahrscheinlich beisst die Grosse den Kleinen nicht wircklich sondern nur spielerisch,meine beiden machen auch immer so Spielerische Gerangel und die Kleine quietscht dabei auch fürchterlich,aber das ist eher Show als ernst.
Also solange sie ihn nicht ernstlich verletzt lass die beiden machen,es schaut gefährlicher aus als es ist.
Als wir Tinka bekamen war sie,trotz ihres Alters noch ein kleines Würmchen und hat sich trotzdem auch bei ruppigen Spielen nie was getan.
 

Katzenfrau

Gast
Hallo,
ich denke auch, dass du erstmal zuschauen solltest...auf das gequietsche bei meiner Celine darf man auch nicht viel geben, das hört sich immer furchtbar an - nur, die schreit auch wie am Spiess wenn SIE auf ihrer Schwester liegt und zubeisst - also wie Angeline schon erwähnte : alles nur Show :wink:
Natürlich falls Blut fliessen sollte wäre ein Einschreiten angebracht

Liebe Grüsse
Jana
 

Anonymous

Gast
Inzwischen glaube ich auch dass vieles nur Show ist.
Der Kleine fängt immer an zu quietschen wenn es ihm zu viel wird.
Mittlerweile traut er sich auch schon, die Große zurück anzugreifen, aber nur manchmal.

Insgesamt quietscht er auch viel weniger, hat sich wohl dran gewöhnt...

:)

Klecks
 
Thema:

ZU STÜRMISCH!!!

Schlagworte

,

,

stürmischer kater ängstliche katze baby

Top Unten