Zu lange allein?

Diskutiere Zu lange allein? im Katzen-Sonstiges Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo an alle, ich bin neu hier und habe ein großes Problem, ich habe ein Kater, ca. 4 Jahre alt vor 2 Jahren aus dem Tierheim geholt, damals war...

Musus

Registriert seit
25.10.2007
Beiträge
12
Gefällt mir
0
Hallo an alle,
ich bin neu hier und habe ein großes Problem, ich habe ein Kater, ca. 4 Jahre alt vor 2 Jahren aus dem Tierheim geholt, damals war ich verheiratet,mein Sohn hat noch zuhause gelebt und ich hatte einen halbtagsjob, mein Kater Caruso ist ein wunderschöner Main-Coon mix und fühlt sich eher zu Männern als zu Frauen hingezogen, er ist auch sehr
ängstlich und ich denke er hatte keinen guten Start ins Leben.Zu meinem Sohn hatte er den besten kontakt, den hat er geliebt und mit ihm hat er auch geschmust was er mit mir nicht macht. Nun zu meinem Problem, letztes Jahr hat sich mein Mann von mir getrennt und anfang diesen Jahres ist mein Sohn zu seiner Freundinn gezogen (diese hat Katzenhaarallergie) leider habe ich dann im September noch meinen Job verloren so das ich mir was neues suchen musste. Gott sei dank habe ich ab 01.11. einen neuen Job gefunden aber die Sache ist die, das ich mit Arbeitsweg ca. 11 Std. aus dem Haus bin und ich nicht weiß ob ich das meinem Kater zumuten kann? ich wollte das er Freigänger wird mit Katzenklappe aber er hat zu viel Angst draussen, das hat überhaupt nicht geklappt. Ist das noch Artgerecht wenn er immer alleine ist? hat jemand von Euch das selbe Problem und oder eine Lösung für mich? Ich möchte ihn so ungern weggeben weil er so ängstlich ist aber ich möchte auch das beste für den süssen.

Vielen dank schonmal
Eure Susanne::?
 
25.10.2007
#1

Anzeige

Guest

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.

home

Registriert seit
16.10.2007
Beiträge
208
Gefällt mir
0
Hallo Susanne,

ich lasse meine Katzen auch 11 Stunden alleine Zuhause. Nur sind sie zu zweit. Sie spielen miteinander, beschäftigen sich und schmusen :) vllt wäre ein Spielgefährte eine Lösung. ::bg
 

Fritziboy

Registriert seit
30.08.2007
Beiträge
189
Gefällt mir
0
Unsere sind auch täglich zwischen 9 und 11 Std. allein, allerdings sind sie zu dritt:wink: somit schließe ich mich Home an::bg
 

ManuRosa

Registriert seit
01.09.2006
Beiträge
2.785
Gefällt mir
2
Ich schliesse mich auch meinen Vorschreiberinnen an. Meine beiden sind auch ca.11 Stunden allein. Als Kira noch keine Freundin hatte hat sie den ganzen Tag lange Weile gehabt und geschlafen und mich dann Nachts nicht schlafen lassen. Seit Tessy da ist ist das anders::bg

LG
Manu
 

Alannah

Registriert seit
06.11.2005
Beiträge
4.118
Gefällt mir
0
Ich halte auch eine Zweitkatze für die beste Lösung! Aus dem Grund suche ich auch einen zweiten Kater für meinen Kater. Ich bin zwar zur Zeit immer zu Hause (lernen fürs Examen), aber bald werde ich arbeiten und den ganzen Tag außer Haus sein. Und das ist für eine Katze - vor allem Wohnungskatze - sehr langweilig!
 

pebbles

Registriert seit
09.11.2006
Beiträge
105
Gefällt mir
0
An manchen Tagen komme ich auch auf 11 h, die ich außer haus bin.
Meine beiden kater beschäftigen sich wunderbar miteinander, sie spielen und toben, putzen sich gegenseitig und kuscheln zusammen.
Somit kann ich mich meinen vorschreibern nur anschließen, eine zweite katze für deinen Kater wäre vermutlich das beste.

Da er ja ein eher ängstlicher Zeitgenomsse ist, solltest du aber darauf achten, dass der Kumpel nicht zu dominant und eher ruhig ist.
 

Dinah

Registriert seit
18.10.2007
Beiträge
372
Gefällt mir
1
Ich schließe mich dem an. Dein Kater brauch einen Spielgefährten, der nicht ganz so dominant ist. Vielleicht ist er dann auch nicht mehr so ängstlich und es legt sich ein wenig.

Meine 2 Kater sind auch alleine, wenn ich arbeite. Sie haben dann die Wohnung für sich, das Spielzeug, Platz zum Schlafen und toben, was sie auch nutzen. So wird es nicht langweilig. Abends wird dann ausgiebig gespielt ung geknuddelt :wink:
 

Musus

Registriert seit
25.10.2007
Beiträge
12
Gefällt mir
0
Danke

Vielen Dank Euch allen für die Antworten aber ich hatte schon eine zweitkatze, habe am Anfang noch ein junkater zu meinem Caruso geholt und erlebte die Hölle, Caruso hatte sich ständig in Ihn verbissen und Ihn gejagt, ich habe es ein dreiviertel Jahr probiert und zum schluß war es so schlimm das sich Justus nicht mehr vom Schrank herunter getraut hat, schweren Herzens habe ich dann Justus in gute Hände gegeben und dort ist er richtig aufgelebt. Ich weiß ja nicht was Caruso alles erlebt hat aber mit anderen Katzen scheint er sich nicht zu verstehen, er war auch im Tierheim mit anderen Katzen in einem Gehege und dort hat er sich nicht raus getraut und auch nichts gefressen? Es ist echt schwer die richtige entscheidung zu treffen

Lg Susanne:(
 

Erdbeerchen

Registriert seit
04.01.2006
Beiträge
250
Gefällt mir
0
Hmm. Schwierig. Vielleicht macht es ihm ja nichts aus so lange allein zu bleiben. Es wird wohl nichts anderes übrig bleiben, als es auszuprobieren. Geht er denn auch nicht mit dir zusammen raus? Wenn du ihn quasi beschützt?

Waren beide Kater kastriert?
 

Musus

Registriert seit
25.10.2007
Beiträge
12
Gefällt mir
0
Hallo,

ja es waren beide Kater kastriert und ich habe es mit Fellyway usw. probiert, ich war beim Tierarzt um mir Hilfe zu holen aber es hatte alles keinen Sinn (leider) mit dem Freigang habe ich es lange versucht, ich habe einen Garten hinter dem Haus und da habe ich ihn immer mitgenommen aber er hat sich nur in die Wiese gelegt, ganz flach und klein gemacht und hat geschrien, zum schluss ist er schon steif geworden wenn ich nur die Türe aufgemacht habe. Er ist halt wirklich kein Held, ich mache mir halt sorgen weil er auch keine richtige Beziehung zu mir aufbauen kann, ich versuche es immer mit ganz viel Geduld und Liebe aber richtig warm werden wir nicht und das wo ich schon Katzenerfahrung habe, ich werde aus Ihm nicht richtig schlau und kann nur Vermuten das er mit Frauen keine guten erfahrungen gesammelt hat. Wenn ich männlichen Besuch habe drückt er sich gleich dran und schmust und tut aber bei Frauen funktioniert das alles nicht, ich möchte ihn nicht hergeben weil er ziemlich schwierig ist, er pieselt bei Gewitter unters Bett aus lauter Angst und manchmal fällt er mich ohne Grund an, ich weiß nicht wer das mitmachen würde aber ich möchte halt auch nicht das er böse wird weil er zu lange alleine ist, ich werde halt erst mal abwarten wie er mit der neuen Situation klar kommt aber Gedanken mache ich mir trotzdem und etwas Angst habe ich auch fehler zu machen.
Lg Susanne
 

Dinah

Registriert seit
18.10.2007
Beiträge
372
Gefällt mir
1
Hast du schon mal einen Katzenpsychologen befragt? Wäre noch eine Möglichkeit. Es sieht stark nach einer Verhaltensstruktur aus, die du allein nicht bewältigen wirst.... ;-)
 

Musus

Registriert seit
25.10.2007
Beiträge
12
Gefällt mir
0
Hallo,

nein an einen psychologen habe ich noch nicht gedacht, ist aber auch eine Kostenfrage da ich jetzt Arbeitslos war, auserdem gebe ich Caruso jede Zeit die er braucht und seine Unarten machen mir nicht viel aus, ich bestrafe ihn nicht und versuche ihn immer zu trösten wenn ich seine Unsicherheit bemerke, wäre jetzt nicht noch das problem mit dem alleine sein dazu gekommen. Schade!!
Ich hätte da noch eine Frage: Wie kann man Bilder von seiner Katze hochladen? bin neu hier und sehe immer die schönen Bilder Eurer Katzen und würde Euch gerne mal meinen hübschen zeigen ( nicht das ihr nur das negative vor Augen habt) Nein er ist nicht nur schön, ich finde Ihn sehr liebenswert und charakterstark und nur weil er mich nicht mag heißt das nicht das ich ihn weniger mag, ich hab ihn ganz arg in mein Herz geschlossen und er ist ja auch das einzige was mir geblieben ist und trotzdem möchte ich nicht egoistisch sein sondern nur das beste für meinen dicken.
 

Frisby

Registriert seit
13.09.2006
Beiträge
2.282
Gefällt mir
0
Mein Kater war 8 Jahre lang Einzelkatze (alelrdings ganz selten so lange alleine zu Hause), und seit etwas über einem Jahr haben wir einen Kumpel für ihn. Es ist schwierig, weil Satchmo sein "Kätzisch" echt verlernt hat und zB Spielaufforderungen nicht als solche versteht, sondern als Angriff sieht. Es gab und gibt Streitereien um Schlafplätze, Klos und sie führen auch scheinbar minutiös Buch darüber, wer wie oft gestreichelt wird *g* - trotzdem würde ich es wieder machen, und ich glaube, Satchmo hat dadurch etwas an Lebensqualität dazugewonnen. Hin und wieder spielen sie miteinander oder zumindest nebeneinander, und langweilig ist ihm jetzt sicher nicht mehr ;)

Hast du für deinen Caruso, der ja scheinbar irgendwas Traumatisches erlebt hat, schon mal an Bachblüten (Star of Bethlehem) gedacht?
 

Erdbeerchen

Registriert seit
04.01.2006
Beiträge
250
Gefällt mir
0
Wegen dem Foto einstellen: Dazu mußt du die Fotos erst im Internet irgendwo hinterlegen (z.B. auf eigener Hompage), dann kannst du sie hochladen. Tipps gibts unter > Das Katzenforum > FAQ zur Forensoftware Bilder
 

Musus

Registriert seit
25.10.2007
Beiträge
12
Gefällt mir
0
Ich danke Euch allen und ich hoffe er gewöhnt sich an das alleinesein, hab mir einfach vorgenommen es zu probieren und nach Feierabend ganz viel zu spielen.

Lg Susanne & Caruso
 

Iset

Registriert seit
28.02.2006
Beiträge
54
Gefällt mir
0
Catsitter?

Hallo Susanne,

vielleicht wäre ein Catsitter eine Lösung für Dich? Ich denke dabei z.B. an einen Schüler, der sich etwas Taschengeld verdienen will. Wenn der dann so 1 oder 2 Stunden am Tag zu Dir in die Wohnung käme, hätte Caruso Gesellschaft und dazu noch männliche. Vielleicht hätte sogar Dein Sohn dafür Zeit? (dann würdest du auch noch das Geld sparen :wink:)

LG Iset

P.S. Caruso ist bildhübsch ::l
 

romanticscarlett

Guest
Hallo Susanne,

ich glaube, es kommt wirklich auf einen Versuch an. Mein Kater Whisky war auch schon oft den Tag lang alleine zuhause. Und er mag andere Katzen auch nicht so besonders, sondern ist lieber alleine für sich. Wenn Maxi oder Micky im Haus sind, schlafen alle in einem anderen Eck, aber sie spielen nicht miteinander und gehen sich eher aus dem Weg.

Bekannte von mir hatten einen Kater, der auch nicht so gerne mit anderen Katzen zusammen war und sehr menschenbezogen war. Beide waren berufstätig und Amadeus war von morgens acht Uhr bis abends halb sechs alleine im Haus. Bei ihm hatte ich den Eindruck, dass es ihm gar nichts ausmachte. Den Tag über döste er vor sich hin oder schaute zum Fenster raus. Sobald sein Frauchen heim kam, musste aber erst mal ausgiebig geschmust werden. Und abends, wenn sein Herrchen und Frauchen Fernseh schauten, lag er immer auf dem Schoß oder zumindest auf der Couch. Für ihn war dieses Leben, tagsüber alleine und dösen, abends die geliebten Menschen um sich und schmusen und spielen, wirklich ideal. Er war eigentlich mal mein Kater und ich hatte ihn aus dem Tierheim geholt, damit Whisky einen Spielkameraden für tagsüber hatte. Leider fand Whisky das nicht so toll und hat den armen Amadeus immer verhauen. Auf die Dauer waren beide mit der Situation unglücklich und deshalb gab ich Amadeus an Bekannte ab. Alleine waren beide dann wieder viel glücklicher.:wink:

Es gibt ja auch Menschen, die lieber für sich alleine sind und andere, die immer mit anderen zusammen sein wollen. Und so ist es halt auch mit den Katzen. Die einen können gut mit anderen und brauchen Gesellschaft, die anderen haben lieber ihre Ruhe.

Übrigens sieht Caruso sehr stattlich und knuffig aus. Wirklich ein hübscher Kater.
 
Thema:

Zu lange allein?

Zu lange allein? - Ähnliche Themen

  • Wie lange kann man Katzen alleine lassen

    Wie lange kann man Katzen alleine lassen: Hi, ich bin neu hier, tolles Forum, hab mich schon umgeschaut. Nun habe ich auch mal ne Frage. Wenn man mal am Wochenende eine Nacht weg ist...
  • Wie lange maximal alleine lassen?

    Wie lange maximal alleine lassen?: Hallo ::w Ich wollte mal fragen, wie lange ihr eure Miezen alleine zu Hause lasst? Ich meine damit nicht an einem Arbeitstag, sondern wenn z.B...
  • Wie lange lasst ihr eure Katzen im Urlaub allein

    Wie lange lasst ihr eure Katzen im Urlaub allein: Hallo zusammen Tja die Urlaubszeit ist ja wieder im vollem Gange und mich hats nun leider auch wieder erwischt. Ich für mich bräuchte nicht in...
  • wie lange miezen alleine lassen?

    wie lange miezen alleine lassen?: Mich würde das mal interessieren wie lange ihr eure Katzen tagsüber allein lässt, sei es beruflich oder privat, da man bei so einem Wetter ja oft...
  • Wie lange kann man 2 Kater alleine lassen?

    Wie lange kann man 2 Kater alleine lassen?: :roll: Meine Tochter hat zwei 13jährige Kater, die schon seit sie Babys waren bei ihr leben. Nun muss sie beruflich für ein Jahr unter der Woche...
  • Wie lange kann man 2 Kater alleine lassen? - Ähnliche Themen

  • Wie lange kann man Katzen alleine lassen

    Wie lange kann man Katzen alleine lassen: Hi, ich bin neu hier, tolles Forum, hab mich schon umgeschaut. Nun habe ich auch mal ne Frage. Wenn man mal am Wochenende eine Nacht weg ist...
  • Wie lange maximal alleine lassen?

    Wie lange maximal alleine lassen?: Hallo ::w Ich wollte mal fragen, wie lange ihr eure Miezen alleine zu Hause lasst? Ich meine damit nicht an einem Arbeitstag, sondern wenn z.B...
  • Wie lange lasst ihr eure Katzen im Urlaub allein

    Wie lange lasst ihr eure Katzen im Urlaub allein: Hallo zusammen Tja die Urlaubszeit ist ja wieder im vollem Gange und mich hats nun leider auch wieder erwischt. Ich für mich bräuchte nicht in...
  • wie lange miezen alleine lassen?

    wie lange miezen alleine lassen?: Mich würde das mal interessieren wie lange ihr eure Katzen tagsüber allein lässt, sei es beruflich oder privat, da man bei so einem Wetter ja oft...
  • Wie lange kann man 2 Kater alleine lassen?

    Wie lange kann man 2 Kater alleine lassen?: :roll: Meine Tochter hat zwei 13jährige Kater, die schon seit sie Babys waren bei ihr leben. Nun muss sie beruflich für ein Jahr unter der Woche...
  • Top Unten