zu grob für ein katzenkitten?

Diskutiere zu grob für ein katzenkitten? im Katzen-Spiele Forum im Bereich Katzen allgemein; hammer nun musste ich mir doch von einem bekanten unterstellen lassen wir gehen zu grob mit unserem bandit um.....er hätte angst dass wir ihn...

.oO hase Oo.

Registriert seit
17.07.2007
Beiträge
190
Gefällt mir
0
hammer nun musste ich mir doch von einem bekanten unterstellen lassen wir gehen zu grob mit unserem bandit um.....er hätte angst dass wir ihn verletzen und wir würden ihn ja gar nicht lieben....

aber nun mal ehrlich ist es so schlimm sich mit seinem kitten bissel zu raufen???er ist halt ein rabauke und als er noch allein war hatte er eben nur uns deswegen waren unsere hände arme und füsse sein spiel ersatz da wurde reingebissen und gekratzt und wir haben halt das speil migemacht.nun wurde mir unterstellt wir seien zu grob zu ihm und wenn ich ihm sage dass unser bandit halt so nen kleiner wilder brocken ist sagt er das würden wir uns schönreden...mann könne sich seine katze immer so richten wie man es wolle......

naja
nur frage ich mich wieso gerade bandit dann meinen freund( der seiner ansicht nach zu grob mund nicht katzengerecht mit ihm umgeht) gerade so über alles liebt? er hängt nur an meinem freund dran wenn mein freund auf der couch liegt kommt er entweder zum "natürlich viel zu groben " toben zu meinem freund oder kuschelt sich an ihn nachts schläft er immer auf ihm oder vor seinem bauch.sobald mein freund mal auf dem klo ist oder mal eben zum briefkasten ist das gejaule groß.......daraus schliesse ich doch dass abndit ihn über alles liebt.
nun denn seine antwort darauf war da könnten wir uns nicht sicher sein bandit würde ja nichts anderes übrig bleiben wir wissen ja gar net ob er das mag. wir würden ihn zu so einem wildfang machen indem wir ihn nicht liebevoll behandeln.

aber mal ehrlich bin ich einfach nur zu blöd oder ist es nicht viel mehr so dass gerade das ein zeichen ist dass er es mag.....wer er immer wieder ankommt und grade nach diesem raufen mit uns fordert.er fängt die hand und im gegenzug fängt ihn die hand zurück.....is das echt so nen gefährliches spiel.

seine meinung ist wir würden unsere katze nicht lieben und würde sie behandeln wie einen hund (was mal absolut nicth stimmt).....dazu meinte er hat immer angst dass wir ihn verletzten (ich würde mir eher ein bein abhacken als jemals ein tier von mir zu verletzen)...er meint eine katze muss man ganz sanft behandelt sie kraulen und streicheln....

noch dazu fragt er sich wie sich bandit wohl später uns gegen über verhalten wird......er denkt wohl bandit hasst uns spter und würde uns das spüren lassen und uns später nur noch beissen und attakieren.

er nimmt das auch immer ganz ernst wenn ich zu bandit sage er sei an kleines arschloch weil er mir wieder mal im vorbeigehn in den fuss beisst.....alles nur spass aber er interretiert da wohl unterschwellige hasstriaden rein...k.p.

was sagt ihr? hasse ich meine katze wirklich so wie er es dareininterpretier?

ich sag mir doch so....eine katze weiss sehr wohl was sie mag und was nicht...und wenn ich meiner katze ein verhalten entgegenbringe zeigt sie mir doch ob sie mag oder nicht indem sie mir liebe gibt und immer wieder ankommt oder ob sie faucht oder einfach wegrennt......oder nicht?
 
11.09.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: zu grob für ein katzenkitten? . Dort wird jeder fündig!

Crashcat

Registriert seit
05.05.2006
Beiträge
347
Gefällt mir
0
...
seine meinung ist wir würden unsere katze nicht lieben und würde sie behandeln wie einen hund (was mal absolut nicth stimmt).....dazu meinte er hat immer angst dass wir ihn verletzten (ich würde mir eher ein bein abhacken als jemals ein tier von mir zu verletzen)...er meint eine katze muss man ganz sanft behandelt sie kraulen und streicheln....
Also, ich weiß nicht ... dein Bekannter kann gerne mal vorbeikommen, wenn Fuzzle in "Spiellaune" ist ... der springt mir nämlich heute noch mit seinen 7 kg ans Handgelenk und rauft mit mir (du willst nicht wissen, wie meine Hände aussehen :P) Allerdings hört er auch sofort auf, wenn ein "aua!" oder "nein!" kommt. Und Charly hat auch Spass am Balgen.

Ich denk mir, das ist von Katze zu Katze unterschiedlich - Morrison oder Racker kann man mit dieser Art der Toberei jagen, die gucken beleidigt und drehen einem den Rücken zu. Cleo weiß dann nicht, ob sie schmusen oder balgen soll... und Litha ist eh nur ganz Zicke ::bg

Das einzige, worauf ich achten würde, ist, daß er auch ein Kommando hat, das ihm sagt "bis hier hin und nicht weiter", weil er sonst bei dieser Art von Spiel ganz schöne Riefen schlagen kann.

LG
 

shila2

Registriert seit
31.07.2006
Beiträge
1.297
Gefällt mir
0
Dann misshandeln wir Shou-shou, denn die liebt es über alles wenn man ihr ein paar aufn hintern gibt so das sie umfällt:lol:

Was meinste wie die dann schnurrt und sabbert.

P.s die liebt männe auch mehr als mich, denn ich bin nicht so der harte schmuser und männe hat größere hände als ich:lol:
 

.oO hase Oo.

Registriert seit
17.07.2007
Beiträge
190
Gefällt mir
0
lol ja bandit versteht schon wenn wir aua sagen dann lässt er ab.


aber gut dass ihr mich versteht....

er ist nämlich der meinung wir gehen so grob mit ihm um und deswegen wäre er so ein wildfang....
davon ab hab ich eh das gefühl dass er nur angst vor ihm hat.wenn er immer hier ist ist bandit natürlich immer mitten drin und will mit allen spielen die da sind....(im gegensatz dazu seine katzen verstecken sich immer nur im schlafzimmer wenn besuch da ist)
wenn er dann mit dem finger bissel wackelt und bandit animieren will und bandit dann anfängt ihn spielerisch zu attakieren zieht er immer ganz panisch die hand weg.einmal hat bandit ihn dann erwischt und es hat nen bissel geblutet naja da sag ich mal selbst schuld,denn jeder dummkopf weiss niemals die hand wegziehn weil dann tuts erst richtig weh wenn man erwischt wird.

finds einfach nur hart mir sowas von ihm anhören zu müssen im übrigen es handelt sich dabei um diesen bekannten aus dem schon von mir vorgestellten thread: https://www.katzen-links.de/katzenforum2/showthread.php?t=101276 )
nd gerade da kotzt mich das an weil könnte ihmn im gegenzug soviel mehr vor den kopf werfen....ich muss mir von ihm sagen lassen ich quäle meine tiere..einer der in einer zugestellten 50 qm wohnung 3 katzenhält und nun die 4. in plaung ist.....nene
 

puckih

Registriert seit
10.05.2004
Beiträge
581
Gefällt mir
0
Ich kann da nur aus meiner Erfahrung sprechen: wenn ich mit Minnie als sie noch klein war gerauft habe habe ich auch mal etwas härter, naja was heißt härter, zugepackt. Mal son kleiner Griff ins Genick oder dieses spielerische hinter den Kopf gehen zwar nicht fest aber es wurde gerauft. Ab und zu gab es dannmal so einen leichten klapps aber wirklich leicht auf die Pfote oder ganz leicht auf die Nase.
Mein Teufel mag es zum Beispiel heute noch(13 Jahre alt) wenn man ihm leichte klappse auf den hintern gibt.
Dann haben wir hier soe ein Pfoten fang spiel. Ich weiß nicht ob das hier jemand aus der Jugend noch kennt Triff meine Hand und ich bin dran. Da habe hier alle drei großen Spaß dran aber da würde keiner auf die Idee kommen ich mißhandele meine Katzen.
Wenn die nicht so Haaren würden würde ich wahrscheinlich sogar spielerisch in deren Nacken gebissen haben wie Mutti das so macht. Ohne Zähne versteht sich nur mit den Lippen. Eben spielerisch.
 

.oO hase Oo.

Registriert seit
17.07.2007
Beiträge
190
Gefällt mir
0
lol ja genauso spielen wir auch mit unserem kitten und nicht anders. was er auch besonders mag wenn wir auf dem bett liegen oder auf der couch sitzt.wenn er ankommt und ich ihn greife und zum beispiel leicht zum fussende werfe dann prollt er erstmal ne runde rum und ein wups und ich hab ihn wieder in meiner hand hängen....es ist einfach nur zu lustig und es macht mir spass und ihm auch denke ich mal sonst würde er ja nicht immer wieder ankommen sondern fachen oder sowas....


jedoch meint er so spielt man nicht mit einer katze.wir würden ja mit der spielen wie mit einem hund o_O naja ganz ehrlich das erklärt auch wieso seine katzen so langweilig und scheu sind.
 

puckih

Registriert seit
10.05.2004
Beiträge
581
Gefällt mir
0
Lass dich durch ihn nicht verunsichern, nur du weißt was deine Katze möchte nicht er. Wenn ihr das gefällt und das merkst du eigentlich ganz schnell wenn es ihr nicht gefällt. dann mach es weiter. Mein freund zum beispiel ist manchmal etwas grober da er seine Kraft nicht so ganz einschätzen kann. Dann Fauchen sie legen die Ohren an und er weiß es war zu viel. Dann entschuldigt er sich direkt ganz lieb mit einem Leckerli und Zärtlichkeiten. Du merkst also normal an der Körpersprache schon was ist.
 

feuerzahn

Registriert seit
29.07.2006
Beiträge
6.561
Gefällt mir
4
Ich spiele in der Tat nicht so mit meinen Katern.
Und das hat einen triftigen Grund:
Hätte ich sie schon als Kitten daran gewöhnt, mir ständig in die Hände und die Füße zu beissen, würden sie das heute auch noch machen.
Und das finde ich ehrlich gesagt nicht gerade prickelnd.

Ist Euer Kater denn früh von der Mutter weggekommen?
Normalerweise lernen die Kitten es nämlich von der Mutter und den Geschwistern, nicht zu grob zu spielen.

Ob das Eurem Kater nun gefällt oder nicht, können wir hier ja sowieso nicht beurteilen.
Es kann aber schon sein, dass er ein bißchen gefrustet ist, weil er sich langweilt und deshalb dreht er so auf.

Wie alt ist er denn?
Sucht Ihr nicht schon nach einem Katzenkumpel?
 

Alannah

Registriert seit
06.11.2005
Beiträge
4.118
Gefällt mir
0
Ich habe mit meinem Kater auch so grob gespielt. Er ist nämlich ohne Katzenkumpel aufgewachsen und hatte niemanden zum Raufen, brauchte das aber. Daher mußte meine Hand herhalten. Ich denke, grundsätzlich ist es sicher gut, wenn eine Katze nur mit ihrem Artgenossen kämpft, und die Hand nicht zum Beißen und Kratzen da ist. Mein Kater ist jetzt 2 Jahre alt und spielt immer noch gerne so. Ich muß nur rechtzeitig aufhören, wenn ich keine Verletzungen haben will ;-) Ich frage mich auch manchmal, ob es anders geworden wäre, wenn er von klein auf nur mit einem Spielgefährten gerauft hätte. Aber das werde ich nicht wissen können. Ich habe absolut kein Problem damit, ich kämpfe auch gerne mit meinem Kater, aber es ist ein PERSER, der noch relativ zurückhaltend ist. :roll:
 

.oO hase Oo.

Registriert seit
17.07.2007
Beiträge
190
Gefällt mir
0
das raufen mit händne und füßen war für ihn bisher immer spielersatz für nen fehlenden artgenossen.....er ist nun grade mal 12 wochen alt und ich hab ihn leider schon sehr früh bekommen daher hat mein freund ihm alles beigebracht..lol naja wie man das auch nennen mag er hat halt mit ihm nen bissel anschleichen und attacke geübt *lach*

und finde das auch gar net schlimm wenn er als ersatz bisher mit unseren füssen und händen gekämpft hat denn ich muss dazu sagen er weiss genau wie weit er gehen darf und wann schluss ist.wenn von uns eins lauteres aua oder nein kommt weiss er direkt bis hier hin und nicht weiter und dann ist auch okay......von da an find ich das schon okay.


aber das allein sein hat sich seit gestern eh geändert er hat nun ne freundin.....stecken zwar nun noch inner eingewöhnungsphase (fauchen knurren jagen) aber das wird schon.dann soller sich mit ihr raufen denke das braucht er.
 

anja II

Registriert seit
18.06.2007
Beiträge
4.723
Gefällt mir
1
Hallo::w ,
also ich oute mich auch als absoluter Tierquäler :twisted:
Meine zwei (10 Jahre) raufen mit mir,was das Zeugs hält und meine Hände sehen manchmal danach aus,als hätte ich Rosenhecken ohne Handschuhe
umgepflanzt :wink: Und....es macht uns tätsachlich allen Dreien Spaß.
Und wenn meine Felltiger keinen Bock mehr haben,gehen sie einfach :p
Weiß ja nicht,was dein Bekannter für Erfahrungen im Umgang mit Katzen hat???!!!
 

.oO hase Oo.

Registriert seit
17.07.2007
Beiträge
190
Gefällt mir
0
naja er behauptet zwar seine katze sind auch aktiv aber ich kann aus den erfahrungen die ich so mit ihnen gemacht habe. dass sie doch ein klein bisschen scheu sind und doch recht ruhig (wenn ich das mit bandit vergleiche).

sie haben zur zeit auch nen 12 wochen altes kitten und das ist mal komplett anders.er sagt zwar es sei auch total verspielt aber um längen nicht so wie mein bandit.wenn ich das kitten sehe liegt es nur faul rum und schläft und was mich persönlich ja stören würde ist dass es sich absolut nicht zum spielen animieren lässt.man geht hin wackelt bissel mittem finger oder stupselt es nen bissel auffe nase...halt irgendwas was eine reaktion erfordert was für nen 12 wochen altes kitten normal ist....und da kommt mal so gar nichts.
also ganz ehrlich wäre das für mich nichts....weiss net viel zu langweilig....ich mein hallo!!! es ist ein kitten und er macht so absolut nichts kittentypisches.er verhält sich mehr wie nen erwachsener eigensinniger kater....

naja und denke mal er hat nie so nen richtig wildes kitten kennengelernt also naja ich sag mal so so muss es wohl sein.sonst würde er so nicht reden.
 

Uni

Gesperrt
Registriert seit
01.05.2006
Beiträge
494
Gefällt mir
1
Also ich finde, dass man mit seinem Spielverhalten gegenüber der Katze dieser auch etliche Dinge an- oder abgewöhnt und mitwirkt, dass sich bei der Katze bestimmte Vorlieben entwickeln. Du raufst eben viel mit deinem Kater und das macht ihm Spaß. Dein Freund rauft nicht mit seinen Katzen und so haben sie eben andere Dinge, die ihnen Spaß machen. Das ist doch völlig in Ordnung, wenn der Mensch seine eigenen Vorlieben mit in die Erziehung der Katze einbringt, solange es der Katze gefällt. Da sollte man einfach jeden sein Ding machen lassen. Ich persönlich käme nicht auf die Idee, mit meinen Katzen zu raufen, dafür sollen sie sich mal schön gegenseitig 'benutzen', ich bin zum schmusen da. Dein Bekannter sieht es offensichtlich ähnlich wie ich und akzeptiert - wie so viele - keine andere Meinung neben seiner eigenen. Schade eigentlich. Du machst es allerdings auch nicht unbedingt besser, indem du seine Katzen als langweilig darstellst und schlecht redest. Es kommt mir so vor, als versuchtest du damit, deine eigene Situation besser zu reden, was ja eigentlich gar nicht nötig wäre. Akzeptiert doch beide einfach eure Andersartigkeit und habt eure Katzen jeder auf seine Weise lieb!

LG Uni ::w
 
Trillian79

Trillian79

Registriert seit
22.08.2006
Beiträge
6.375
Gefällt mir
1
Hmmm, ich glaub, Dein Bekannter hat noch nie gesehen, wie Katzen untereinander zur Sache gehen könnten! :lol: Nach seiner Theorie müssten meine Racker sich hassen, wenn die loslegen, kann ich hinterher Fellbüschel einsammeln...::bg


Und, Euch zu unterstellen, Ihr hasst Euren Kater, und dann sowas hier:
..mann könne sich seine katze immer so richten wie man es wolle......
8O
...find ich ja auch ein bißchen komisch...


Allerdings muss ich Uni auch recht geben, seine Katzen jetzt als langweilig abzuwerten, hilft auch niemandem.

Was mir ein bißchen Sorgen macht, ist das 12 Wochen alte Kitten, dass so wenig Aktivität zeigt. Ich kenn mich mit Kitten nicht aus, aber ich würde mal denken, da stimmt irgendwas nicht... Selbst ruhigere Kitten sollten viel spielen - ist es vielleicht krank?
 

.oO hase Oo.

Registriert seit
17.07.2007
Beiträge
190
Gefällt mir
0
erm nein das tue ich absolut nicht....wenn ich seine katzen als langweilig tituliere dan tue ich dies weil sie es für mich einfach sind.....das hat ja nichts damit zu tun dass ich seine katzen an sich abwerte....ich habe es einfach nur geschildert um sein denken und seine ansichten vielleicht ein bisschen zu erklären.

un dich gebe es ehrlich zu ja ich finde seine katzen langweilig.weil wenn ich ein tier habe dann soll dieses tier ein teil der familie sein und mit mir zusammen leben und sich nicht in der wohnung verkriechen und nur so für sich selbst vor sich hinleben.das ist halt nicht so mein ding....

lasse mir nur nicht von ihm unterstellen wir würden unsere katze nicht lieben wir würden sie quälen und er hätte angst dass wir ihn verletzen. DAS finde ich ganz ehrlich recht hart nur weil er es anders kennt soll er anderen nicht so etwas unterstellen das ist es was ich damit versucht habe zu erleutern nicht mehr und nicht weniger.ich akzeptiere seine katzen so wie sie sind....habe nur für mich entscheiden dass das einfach nichts für mich wäre und somit akzeptiere ich es ,nur finde es traurig von ihm dann sowas zu hören.weil ich das wirklich echt erschütternd finde und weil es doch auch ein wenig weh tut wen einem so etws unterstellt wird


ja will nicht behauptet dass ein kitten gar nicht spielt...es sielt schon nur ich habe bisher viele kitten gesehn in ihrem verhalten und muss ehrlich zugeben dass sein prinz wirklich doch das verschlaffendse kitten ist was ich je gesehn habe. na gut sie haben gesagt die züchterin hat auch schon gesagt dass das kitten von dem wurf schon immer das ruhigste war und auch selten mit seinen geschwistern gespielt hat...naja aber zu der katze sag ich eh nichts mehr schau mir das nur an und werde später lachen wenn sie sich mit ihr de karten legen
 
Zuletzt bearbeitet:

Cab

Registriert seit
17.02.2007
Beiträge
31
Gefällt mir
0
Huhu,
dann oute ich mich auch mal. Ich gehöre zu den Verfechtern der sanften Art. Als vor ein paar Monaten unsere Große einzog, war ich die Liebe und schimpfte mit der Tochter (17), wenn sie zu grob spielte. Natürlich hörte das Mädel nicht und nun habe ich den Salat. Es ist nicht meine Katze, sondern die meiner Tochter, toll! Mein Bett wird nachts nicht mal ansatzweise aufgesucht, geschmust wird mit dem Futterbezahler nur, wenn eben dieses Futter serviert wird, ansonsten ist Ignoranz angesagt. Aber ich dachte, ich kann nicht aus meiner Haut. Gestern abend habe ich mit unserer Kleinen etwas grober gespielt (natürlich mit den Hintergedanken, das verzeiht sie mir nie) und was passiert: völliger Übermut und totales Toben. Ich beobachte unsere Nasen oft beim Spielen, wobei ich zugeben muß, ich habe öfters den Ort des Geschehens verlassen müssen, um nicht einzugreifen. Aber gelernt habe ich daraus. Es kann (fast) nicht wild genug werden, dann erst macht das Toben richtig Spass.
Mein Tip: spielt weiter so, Katzen zeigen schon, wenn es genug sein sollte.
Grüßle, Cab
 
Thema:

zu grob für ein katzenkitten?

zu grob für ein katzenkitten? - Ähnliche Themen

  • Spiele für Stalker?

    Spiele für Stalker?: Hallo, ich bins schon wieder ::w Lage: 2 Teenager Wohnungskater (gleich alt). Die beschäftigen sich auch selbst (und ich räum die Scherben danach...
  • Geniale Beschäftigung für Wohnungskatzen

    Geniale Beschäftigung für Wohnungskatzen: Ich hoffe es ist OK Links zu einer Nachrichtenseite zu posten. Aber dieses Video darf man nicht vorenthalten. Der sollte das patentieren lassen...
  • Ideen fürs Klicker Training

    Ideen fürs Klicker Training: Hey ihr Lieben, ich übe mit meinen beiden Katern seperat Klickern. Der eine Kater ist total fit und aufmerksam und lernt schnell, der andere ist...
  • Motivationsspielzeug für Hunde ab dem 5.9.13 bei ALDI Süd

    Motivationsspielzeug für Hunde ab dem 5.9.13 bei ALDI Süd: Motivationsspielzeug für Hunde (Katzen?) ab dem 5.9.13 bei ALDI Süd Bestimmt auch gut für Katzentiere geeignet...
  • Suche Spiel und Kletterideen für blinden Kater

    Suche Spiel und Kletterideen für blinden Kater: Hallo, ich suche nach Spiel und Spaßideen für unseren blinden Kater Wir haben eine Kratzwelle und eine Cat It Spielschiene. Leider interessiert...
  • Ähnliche Themen
  • Spiele für Stalker?

    Spiele für Stalker?: Hallo, ich bins schon wieder ::w Lage: 2 Teenager Wohnungskater (gleich alt). Die beschäftigen sich auch selbst (und ich räum die Scherben danach...
  • Geniale Beschäftigung für Wohnungskatzen

    Geniale Beschäftigung für Wohnungskatzen: Ich hoffe es ist OK Links zu einer Nachrichtenseite zu posten. Aber dieses Video darf man nicht vorenthalten. Der sollte das patentieren lassen...
  • Ideen fürs Klicker Training

    Ideen fürs Klicker Training: Hey ihr Lieben, ich übe mit meinen beiden Katern seperat Klickern. Der eine Kater ist total fit und aufmerksam und lernt schnell, der andere ist...
  • Motivationsspielzeug für Hunde ab dem 5.9.13 bei ALDI Süd

    Motivationsspielzeug für Hunde ab dem 5.9.13 bei ALDI Süd: Motivationsspielzeug für Hunde (Katzen?) ab dem 5.9.13 bei ALDI Süd Bestimmt auch gut für Katzentiere geeignet...
  • Suche Spiel und Kletterideen für blinden Kater

    Suche Spiel und Kletterideen für blinden Kater: Hallo, ich suche nach Spiel und Spaßideen für unseren blinden Kater Wir haben eine Kratzwelle und eine Cat It Spielschiene. Leider interessiert...
  • Schlagworte

    katze spielt zu grob

    ,

    freund ist grob zu katze

    Top Unten