ZFE: Wer kennt Zahnarzt im Raum Dortmund?

Diskutiere ZFE: Wer kennt Zahnarzt im Raum Dortmund? im Zähne Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo zusammen, unsere einjährige BKH Dana (Herpes + Chlamydien nachgewiesen) hat seit ihrem Einzug bei uns (sie war 17 Wochen alt) feuerrote...

Margarete

Registriert seit
12.04.2007
Beiträge
1.418
Gefällt mir
0
Hallo zusammen,

unsere einjährige BKH Dana (Herpes + Chlamydien nachgewiesen) hat seit ihrem Einzug bei uns (sie war 17 Wochen alt) feuerrote Zahnfleisch-Ränder. Es tut einfach weh, sie so zu sehen! Ich
möchte natürlich alles versuchen, um ihr zu helfen.

Nachdem unsere normale Tierärtzin meinte, das sei nicht schlimm und das hätten viele Katzen, werde ich sie in der kommenden Woche in der Tierklink Dr. Brahm in Dortmund vorstellen. Dort ist sie wegen ihrer Herpesaugen sowieso in Behandlung.

Ich hätte am liebsten zusätzlich eine Meinung von einem auf Zähne spezialisierten Zahnarzt. Ich lese hier, dass häufig alle Zähne gezogen werden müssen, damit die Katze gesund wird.

So eine weitreichende Entscheidung möchte ich aber nur zusammen mit einem Spezialisten treffen. Weiß jemand einen guten Tier-Zahnarzt in Dortmund und Umgebung?

Danke!
 
Zuletzt bearbeitet:
22.10.2007
#1

Anzeige

Guest

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.

Lore

Registriert seit
12.10.2007
Beiträge
230
Gefällt mir
0
Liebe Margarete,

kenne zwar die Tierklinik nicht da ich aus Österreich bin, finde es aber gut das Du wegen der Entzündung einen Facharzt aufsuchen willst.
Ich war auch überrascht wie viele Samtpfoten Probleme mit Zähnen und Zahnfleisch haben.
Hier im Forum bist Du gut aufgehoben, die Foris sind lieb und haben sicher gute Tipps für Dich.

Alles Gute für Deine Dana und Dich
Lore
 

Margarete

Registriert seit
12.04.2007
Beiträge
1.418
Gefällt mir
0
finde es aber gut das Du wegen der Entzündung einen Facharzt aufsuchen willst.
Danke für Deine liebe Antwort, Lore!

Leider hat die Tierklink keinen Facharzt für Zahnheilkunde. Ich hoffe, aber, dass die kompetente Ärzte haben, die sich wirklich auskennen.

So einfach ist das ja nicht mit Zahnfleischentzündungen, wie ich hier gelesen habe :cry:.

Viel lieber würde ich Dana zu einem Zahnarzt bringen, aber mehr als 30 km kann ich ihr nicht zumuten. Sie ist im Auto regelrecht panisch ...


Viele Grüße!
 

russian

Guest
Ich hätte am liebsten zusätzlich eine Meinung von einem auf Zähne spezialisierten Zahnarzt. Ich lese hier, dass häufig alle Zähne gezogen werden müssen, damit die Katze gesund wird.
Magarete,
auch wenn Dr.Brahm primär Augenspezialist ist, bist Du dort schon in guten Händen.
Einer so alten Katze würde ich ohnehin keine häufigen Zahnbehandlungen mehr zumuten, weil es ohne Narkose nicht geht.
Meine Cherie bekam ja mit 14 Jahren auch alle Zähne gezogen, weil sie Zahnprobleme hatte und wegen der Herzkrankheit auch weitere Narkosen vermieden werden sollten.
Operiert wurde sie allerdings bei Dr. Wolf in Schwerte, da auch noch eine EKG-Überwachung nötig war und die OP fast 3 Stunden dauerte.
Aber sie hat es erstaunlich gut überstanden, schon am nächsten Tag Babytrofu gefuttert und wirkte richtig erleichert, muß wohl arge Schmerzen gehabt haben:oops:
Auf jeden Fall kommt eine Katze auch gut ohne Zähne zurecht, Cherie ist immer noch unser Trofu-Junkie:lol:
 

Nickl

Registriert seit
31.07.2005
Beiträge
3.167
Gefällt mir
1
Hallo Margarete,

du kannst unter www.tierzahnaerzte.de schauen, ob ein Spezialist für Zahnheilkunde bei dir in der Nähe ist.

liebe Grüße und alles Gute für deine Dana

Silvia
 

Margarete

Registriert seit
12.04.2007
Beiträge
1.418
Gefällt mir
0
Nach dem x-ten Tierarztbesuch sind wir jetzt genauso schlau wie vorher :cry:.

Bei unserer einjährigen BKH Dana geht es um zwei Komplexe: Herpes/Chlamydien (sie hat alle nasenlang schlimme Augeninfektionen) und chronische Zahnfleischentzündung (sieht aus wie eine einfache Gingivitis).

Die Tierärztin (Tochter des Klinikchefs) ist der Meinung, dass das Zahnfleisch "noch nicht schlimm" aussieht. Angesichts der Herpesinfektion rät sie davon ab, Dana's Zahnfleisch bzw. Zähne zu behandeln.

In Punkto FORL diagnostizierte sie mit Blick ins Maul, dass Dana lediglich eine Entzündung des Zahnfleisches habe. Auf keinen Fall FORL. FORL erkenne man an Zahnbeschädigungen tief an der Wurzel. Und das sei bei Dana nicht zu sehen. Ich bin skeptisch. Hier lese ich immer, dass FORL an den Zahnwurzeln anfängt und dass man die (Ausschluss-)Diagnose nur über Röntgen stellen kann.

Nun gut, ich bin damit einverstanden, dass Dana's Immunsystem nicht ohne triftigen Grund durch Zahn(fleisch)behandlungen oder AB's runtergefahren werden sollte. Da ist es vielleicht besser für meine Nerven, eine Entwarnung bzgl. des Zahnfleisches zu bekommen. Andererseits hätte ich doch viel lieber einen Zahnarzt draufgucken lassen - nur finde ich einfach keinen hier im Raum Dortmund.

Aus purer Hilflosigkeit haben wir uns jetzt verständigt, dass Dana 3 x Zylexis gespritzt bekommt. Zwei Injektionen hat sie hinter sich, die letzte folgt am 9. Tag. Das Zahnfleisch ist stärker gerötet als vor dem Zylexis - was das jetzt bedeutet, weiß ich überhaupt nicht mehr.

Ich ärgere mich übrigens über die hohen Kosten für die zweite Injektion. Eine komplette Folgeuntersuchung wurde berechnet (11.- €) und natürlich die Injektion. Mal eben wieder 30 Euro .... Klar, eine kurze Untersuchung vor der zweiten Spritze ist nötig. Das hat meine Haus- und Hoftierärztin auch gemacht. Nur - sie hat das mit keinem Cent berechnet ...

Neee, ich hab die Nase irgendwie komplett voll. Es geht nicht vorwärts und nicht rückwärts. Alle zwei-drei Wochen trage ich Katze und Geld zum Tierarzt ... und nichts ändert sich :cry: :cry: :cry:.

Sorry, ich musste das mal loswerden.

Und ich bin immer noch soooo stinkig auf den Züchter in 45307 Essen/NRW, der uns die BKH mit 17 Wochen als "kerngesund" verkauft hat! Nein, diese arme Katze war noch nie gesund ... und wird es auch nie sein!

PS: Bevor jemand in 45307
Essen eine BKH kaufen möchte,
sollte sie/er besser bei mir anfragen, welcher Züchter das ist!



Grüße.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sapphire

Registriert seit
09.11.2005
Beiträge
2.947
Gefällt mir
0
Ganz ehrlich: Ich bin mit der Klinik von Dr. Brahm auch nie so zufrieden gewesen. Erstens hatte ich immer das Gefühl ziemlich schnell abgespeist zu werden, zweitens berechnen sie dort jeden Handschlag und jedes Wort das sie sprechen.
Als ich das erste Mal bei einem anderen TA war, war ich so erstaunt über die liebevolle Herzlichkeit dort. Wie lieb dort mit meinen Katzen umgegangen wurde, das kannte ich so noch gar nicht. ::?

Es tut mir leid, dass sich keine Besserung bei deiner Dana einstellt. :?
Vielleicht solltest du doch mal einen Zahn-TA aufsuchen? Ich meine, dass in Essen einer ist. Das ist bloß leider nicht gerade um die Ecke.
Oder du könntest nochmal in die TK und dort auf ein Röntgenbild bestehen, damit FORL sicher ausgeschlossen werden kann.
Mehr fällt mir nicht ein, aber ich drücke die Daumen für euch!
 

Margarete

Registriert seit
12.04.2007
Beiträge
1.418
Gefällt mir
0
Erstens hatte ich immer das Gefühl ziemlich schnell abgespeist zu werden, zweitens berechnen sie dort jeden Handschlag und jedes Wort das sie sprechen.
Hallo Michaela und danke für Deinen Beitrag!

Ich muss sagen, dass sich die Tochter im Gegensatz zu ihrem Vater sehr viel Zeit für uns genommen hat. Sie hat "unseren Fall" sogar erst noch mit ihrem Vater besprochen, bevor sie die Therapie (Zylexis) endgültig festlegte. Bisher waren wir immer beim Vater, der tatsächlich kurz angebunden ist.

Vater und Tochter sind Augenspezialisten und ich habe schon das Gefühl, dass sie da viel Ahnung haben. Auch wenn wir uns dort nicht so wohl fühlen - wir sind wegen der Herpesaugen froh, diese Klinik in der Nähe zu haben. Meine "normale" langjährige Tierärztin ist sehr lieb, aber mit den Augen ist sie überfordert. Mit unseren anderen beiden Katzen bleiben wir auf jeden Fall bei ihr - es sei denn, bei ihnen geht's auch los mit Herpes-Hornhautverletzungen.

Ja, sie sind teurer als die normalen Tierärzte. Wahrscheinlich können sie das, weil sie eine Klinik betreiben und haben andere Sätze. Ich weiß auch nicht, aber ich finde es nicht okay, wenn es um chronisch kranke Tiere geht. Da läppern sich sehr schnell mehrere hundert Euro zusammen.

Ist schon Mist: Wir alle fühlen uns in der Tierklinik unwohl ... und müssen dafür am Ende auch noch mehr bezahlen als bei unserer geliebten Tierärztin. Und kein Licht am Ende des Tunnels --- aber dafür können die ja nun wirklich nichts.


Viele Grüße!
 
Zuletzt bearbeitet:

Sapphire

Registriert seit
09.11.2005
Beiträge
2.947
Gefällt mir
0
Vater und Tochter sind Augenspezialisten und ich habe schon das Gefühl, dass sie da viel Ahnung haben. Auch wenn wir uns dort nicht so wohl fühlen - wir sind wegen der Herpesaugen froh, diese Klinik in der Nähe zu haben. Meine "normale" langjährige Tierärztin ist sehr lieb, aber mit den Augen ist sie überfordert. Mit unseren anderen beiden Katzen bleiben wir auf jeden Fall bei ihr - es sei denn, bei ihnen geht's auch los mit Herpes-Hornhautverletzungen.
Das sind sie, und soweit ich gehört habe sind sie sehr gut.
Wenn meine Katzen ernsthaft erkranken sollten, am Auge oder nicht, werde ich natürlich auch wieder in die Klinik gehen. Fachlich sind sie sehr gut.
Solange es sich nur um "normale" Wehwehchen handelt, gehe ich weiterhin zu unserem Haus-TA.

Meinem Katerle hat damals der Besuch in der TK bei Dr. Brahm wahrscheinlich das Leben gerettet. Dafür bin ich sehr dankbar. Dann ist es mir auch egal ob ich abgespeist werde, hauptsache es geht ihnen gut!

Ich wünsche deiner Dana weiterhin gute Besserung. Vielleicht hilft das Zylexis am Ende doch. Möglicherweise gibt es da auch sowas wie eine Erstverschlimmerung.

Ich hoffe, du berichtest weiter, ich bin sehr daran interessiert da mein Carlos auch ZFE hat, allerdings hat er kein Problem mit Herpes oder Calici.
 
Isis

Isis

Registriert seit
04.06.2005
Beiträge
4.795
Gefällt mir
0
Liebe Margarete,

ich kann dir die Tierklinik am Kaiserberg in Duisburg empfehlen, wenn du soweit fahren möchtest.
Dort ist Dr. Zaisser Zahnspezialist, mit dem ich gute Erfahrungen gemacht habe.

FORL kann man ausschließlich durch Röntgen diagnostizieren, darauf würde ich auf jeden Fall bestehen.
 

Margarete

Registriert seit
12.04.2007
Beiträge
1.418
Gefällt mir
0
Liebe Margarete,

ich kann dir die Tierklinik am Kaiserberg in Duisburg empfehlen, wenn du soweit fahren möchtest.
Dort ist Dr. Zaisser Zahnspezialist, mit dem ich gute Erfahrungen gemacht habe.

FORL kann man ausschließlich durch Röntgen diagnostizieren, darauf würde ich auf jeden Fall bestehen.
Danke, Simone!

Ich weiß nicht, wann es so weit ist, dass ein Röntgenbild erforderlich ist. Sie frisst noch normal und speichelt nicht. Aber sie knabbert ständig an allem, was ihr in die Quere kommt. Das erinnert mich sehr an zahnende Babies, die auf Beißringen kauen.

Meine Hoffnung ist, dass es wirklich nur eine Gingivitis ist. Aber auch die muss ja einen Grund haben. Die Ärztin meinte, auch dafür könnten Herpes und Chlamydien verantwortlich sein. Wie gesagt: könnten.

Lasse ich Dana jetzt erstmal so ohne richtige Diagnostik laufen? Das Problem ist, dass jeder Stress bei ihr auf die Augen schlägt und sie ruck-zuck wieder die Hornhaut kaputt hat. Aber auch ohne Stress entzündet sich das eine Auge alle 2-3 Wochen. Wir können froh sein, dass die Fucithalmic-Salbe ihr noch hilft. Aber auch das ist nur eine Frage der Zeit, da mach ich mir nichts vor.

Stress vermeiden, Stress vermeiden, Stress vermeiden ... Ich denke schon nichts anderes mehr.

Deine Chica hatte doch auch große Zahnprobleme, oder erinnere ich mich da falsch? Was war denn bei ihr der Grund? Sie ist ja sehr jung gestorben ... das tut mir so leid. Ich hatte sie später auch im WDR gesehen - ein wirklich traumhaftes Mädchen.

Viele Grüße!
 
Isis

Isis

Registriert seit
04.06.2005
Beiträge
4.795
Gefällt mir
0
Ja, Chica hatte auch "nur" ZFE.
Sie hatte mit 12 Wochen Katzenschnupfen, der nach der ersten Impfung ausbrach. Davon hat sie sich nie mehr erholt. Die ZFE blieb.
Bei ihr waren es hauptsächlich Calici-Viren, vielleicht war auch Herpes beteiligt, das konnte man aber nie wirklich herausfinden.

Ich kann Deine Unsicherheit gut verstehen.
Aber FORL wäre nicht das Schlimmste. Ich hätte einiges gegeben, wenn Chica FORL gehabt hätte, denn das wäre durch die Zahnextraktion besser geworden.
Ich würde das schon bei nächster Gelegenheit abklären lassen, denn bei FORL und ZFE gibt es völlig unterschiedliche Behandlungsansätze.
 

Nickl

Registriert seit
31.07.2005
Beiträge
3.167
Gefällt mir
1
Lasse ich Dana jetzt erstmal so ohne richtige Diagnostik laufen? Das Problem ist, dass jeder Stress bei ihr auf die Augen schlägt und sie ruck-zuck wieder die Hornhaut kaputt hat. Aber auch ohne Stress entzündet sich das eine Auge alle 2-3 Wochen. Wir können froh sein, dass die Fucithalmic-Salbe ihr noch hilft. Aber auch das ist nur eine Frage der Zeit, da mach ich mir nichts vor.

@Margarete,

was ist das für eine Salbe? die kenne ich weder bei Herpes noch bei Chlamydien.

http://www.vetpharm.uzh.ch/reloader.htm?http://www.vetpharm.uzh.ch/TAK/05000000/00053376.01?inhalt_c.htm


Mir ist bekannt, dass die Oxytetracyclinsalbe bei Herpes und Chlamydien am besten helfen soll.

mein Kater bekommt gegen seinen Herpes befeuchtende Augentropfen, da durch den Herpes i.d.R die Augen auch zu trocken sind und dazu noch L-Lysin 500 mg tgl, sowie Immustim K - alles auf Verordnung einer Tieraugenärztin.
Gegen evtl. Bakterien hat er anfangs Floxal bekommen.

lg
Silvia

evtl. wegen dem Herpes die TÄ mal auf Augentropfen mit Interferon ansprechen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Margarete

Registriert seit
12.04.2007
Beiträge
1.418
Gefällt mir
0
@Margarete,

was ist das für eine Salbe? die kenne ich weder bei Herpes noch bei Chlamydien.

Mir ist bekannt, dass die Oxytetracyclinsalbe bei Herpes und Chlamydien am besten helfen soll.

Hallo Silvia,

ich kenne den Link zu Fucithalmic. Es geht bei Fucithalmic ja nicht um Herpes oder Chlamydien, es geht um die bakteriellen Folgeinfektionen.

Mit Ecolicin (Erythromycin) und Oxytetracyclin (Tetracyclin) hat es zunächst unsere normale Tierärztin versucht. Das Ergebnis nach der ersten Gabe von Oxytetracyclin war verheerend: Dana hörte eine halbe Stunde lang nicht auf zu schreien, nachdem die Salbe im Auge war. Wir hatten alle Mühe, sie so festzuhalten, dass sie sich nicht selbst das Auge zerkratzte! Das Auge war innerhalb weniger Stunden so zugeschwollen, dass wir am gleichen Tag zum Augenarzt fuhren. Sie hatte schon vorher Hornhautkratzer, aber nach dieser Salbe war fast die ganze Hornhaut kaputt.

Seitdem bekommt sie Fucithalmic, eine halbflüssige Salbe gegen ein breites Spektrum grampositiver Mikroorganismen, insbesondere gegen Staphylokokken. Gut ist an dieser Salbe, dass der Film sehr lange auf dem Auge bleibt, so dass sie nicht so viele Schmerzen beim Zwinkern hat, weil sich das Auge nicht so trocken reibt.

L-Lysin kriegt Dana schon seit Monaten. Ich sehe nicht, dass es hilft. Aber vielleicht wäre es ohne Lysin noch schlimmer?

Die Augenärzte sagen, es wäre letzten Endes alles nur eine "Herumprobiererei", nichts könne wirklich helfen. Interferon war bisher kein Thema, und virustatische Tropfen wie z.B. Trifluman sollen erst dann zum Einsatz kommen, wenn nichts anderes mehr hilft (Virustatika schwächen das Immunsystem).

Meinst Du, das Lysin und ImmuStim hilft bei Deinem Kater? Wie geht es ihm denn? Hat er häufige Rückfälle?
Wie alt ist er eigentlich - hat er schon immer Herpes? Auch Chlamydien?

Herzlichen Dank für Deine Anregungen und liebe Grüße!
 

Sapphire

Registriert seit
09.11.2005
Beiträge
2.947
Gefällt mir
0
Weißt Du denn, warum Carlos die Zahnfleischentzündung hat?
Gehst Du mit ihm zum Zahnarzt?

Viele Grüße!
Nein, wir wissen es nicht. Herpes/Calici/Chlamydien sind es nicht, das wissen wir.
Bisher waren wir noch nicht bei einem Zahn-TA. Der Grund ist auch hier die Entfernung. Carlos hat furchtbare Angst im Auto und schreit sich auf dem Weg zur ca 15 - 20 Minuten entfernten TÄ die Seele aus dem Leib. :(

Wir waren oft beim TA. Bisher auch schon bei 2 verschiedenen. Ich höre dann immer, dass es ja so schlimm nicht sei, er hätte kein Fieber und die Lymphknoten seien nicht angeschwollen. Die Entzündung beschränkt sich tatsächlich "nur" auf den Zahnfleischrand. Das sei wohl nicht so schlimm. ::?

Gut, er frisst wirklich gut, frisst wirklich alles bis hin zu Hühnermägen und Rindfleisch.
Vielleicht sollte ich das dem TA nicht immer erzählen. :wink:

Trotzdem hat mir die TÄ gesagt, dass man darüber nachdenken sollte ob man die am schlimmsten betroffenen Zähne nicht ziehen sollte.
Das sind jeweils die hinteren Backenzähne, also 4 Stück. Reißzähne und untere Schneidezähne sind OK. Die Oberen Schneidezähne gibt es nicht mehr.
Die TÄ sagte, dass in seinem Kiefer keine "neuen" Zähne angelegt sind. Nach dem ausfallen der Milchzähne kam da einfach nichts mehr. ::?

Tja, nun weiß ich auch nicht mehr weiter. Die 4 Zähne ziehen lassen und hoffen, dass es dann besser wird? Laut TÄ sind wohl diese Zähne an dem ganzen Schlamassel im Maul "Schuld". ::?
 

Nickl

Registriert seit
31.07.2005
Beiträge
3.167
Gefällt mir
1
Hallo Margarete,

ich hatte mich wohl auch etwas falsch ausgedrückt. Stimmt, es geht um die evtl. bakt. Folgeinfektion, da sich bei Herpes sehr gerne Bakterien oder Chlamydien draufsetzen.

Mit Ecolicin (Erythromycin) und Oxytetracyclin (Tetracyclin) hat es zunächst unsere normale Tierärztin versucht. Das Ergebnis nach der ersten Gabe von Oxytetracyclin war verheerend: Dana hörte eine halbe Stunde lang nicht auf zu schreien, nachdem die Salbe im Auge war. Wir hatten alle Mühe, sie so festzuhalten, dass sie sich nicht selbst das Auge zerkratzte! Das Auge war innerhalb weniger Stunden so zugeschwollen, dass wir am gleichen Tag zum Augenarzt fuhren. Sie hatte schon vorher Hornhautkratzer, aber nach dieser Salbe war fast die ganze Hornhaut kaputt.

Seitdem bekommt sie Fucithalmic, eine halbflüssige Salbe gegen ein breites Spektrum grampositiver Mikroorganismen, insbesondere gegen Staphylokokken. Gut ist an dieser Salbe, dass der Film sehr lange auf dem Auge bleibt, so dass sie nicht so viele Schmerzen beim Zwinkern hat, weil sich das Auge nicht so trocken reibt.

puh, das hört sich ja wirklich übel an.
konnte ein TA erklären, warum sie auf die Salbe so reagiert?


L-Lysin kriegt Dana schon seit Monaten. Ich sehe nicht, dass es hilft. Aber vielleicht wäre es ohne Lysin noch schlimmer?

Die Augenärzte sagen, es wäre letzten Endes alles nur eine "Herumprobiererei", nichts könne wirklich helfen. Interferon war bisher kein Thema, und virustatische Tropfen wie z.B. Trifluman sollen erst dann zum Einsatz kommen, wenn nichts anderes mehr hilft (Virustatika schwächen das Immunsystem).

Meinst Du, das Lysin und ImmuStim hilft bei Deinem Kater? Wie geht es ihm denn? Hat er häufige Rückfälle?
Wie alt ist er eigentlich - hat er schon immer Herpes? Auch Chlamydien?

Herzlichen Dank für Deine Anregungen und liebe Grüße!
Mein Katerle ist 2 1/2, wielang er den Herpes schon hat, keine Ahnung. Er hatte seit Juni diesen Jahres immer wieder leichte Bindehautentzündung. Da meinte mein TA, ich bräuchte nichts zu machen, da es eine Allergie sei. Als es im September wieder schlechter wurde, bei den ganzen Abstrichen nichts bei herauskam und die bei mir in der Tierklinik mit rumprobieren anfangen wollten, habe ich ihn zum Augenarzt geschleppt, der dann doch den Herpes diagnostiziert hat und zudem zuwenig Tränenflüssigkeit, auch eine Folge von Herpes.

Ich denke schon, dass die Kombination L-Lysin und befeuchtende Augentropfen (Oxyal) bei ihm helfen, die Augen sehen viel besser aus.


Gute Besserung für deine Kleine. Bei euch kommt wohl auch alles zusammen, die Augen, das Mäulchen.:cry: Ich hoffe, ihr könnt ihr irgendwie helfen, bzw. findet einen guten Zahntierarzt, der ihr helfen kann. Wenn das Mäulchen in Ordnung kommt, vielleicht wird das mit den Augen dann ja auch besser.


lg
Silvia
 
Thema:

ZFE: Wer kennt Zahnarzt im Raum Dortmund?

ZFE: Wer kennt Zahnarzt im Raum Dortmund? - Ähnliche Themen

  • Bin ratlos wegen Zahnop bei ZFE

    Bin ratlos wegen Zahnop bei ZFE: Unser MC Kater Felix (wird im April 3 Jahre alt) hat dieses Zahnfleisch.. Die eine TÄ sagt, die Zähne sollten raus, die andere TÄ meint, die...
  • Zahnstein + ZFE + Diff-BB

    Zahnstein + ZFE + Diff-BB: Hallo ::w mein Bagira soll am Montag evt. zur Zahnsteinentfernung weil er auf Grund des Zahnsteins eine ZFE hat... vorher muss Bagira nochmal...
  • Chronische ZFE - weiter Zähne ziehen???

    Chronische ZFE - weiter Zähne ziehen???: Hallo zusammen, ich muss einfach mal nach Meinungen fragen. Mein Kater Finn (1 Jahr alt) hat seit ich ihn bekam immer wieder mit chronischer...
  • Das fängt ja gut an ... ZFE ?

    Das fängt ja gut an ... ZFE ?: ... das neue Jahr :?. Trotzdem wünsche ich allen zunächst mal ein frohes und vor allem gesundes neues Jahr. Heute geht es um meine kleine Sunny...
  • Suanatem1 bei akuter ZFE, wer kennt dieses Medikament?

    Suanatem1 bei akuter ZFE, wer kennt dieses Medikament?: Hallo! Mein Sorgenkätzchen Niki hat seit Montag durchgehangen und kaum gefressen, deshalb bin ich Dienstag gleich zum TA. Diagnose: schlimme...
  • Suanatem1 bei akuter ZFE, wer kennt dieses Medikament? - Ähnliche Themen

  • Bin ratlos wegen Zahnop bei ZFE

    Bin ratlos wegen Zahnop bei ZFE: Unser MC Kater Felix (wird im April 3 Jahre alt) hat dieses Zahnfleisch.. Die eine TÄ sagt, die Zähne sollten raus, die andere TÄ meint, die...
  • Zahnstein + ZFE + Diff-BB

    Zahnstein + ZFE + Diff-BB: Hallo ::w mein Bagira soll am Montag evt. zur Zahnsteinentfernung weil er auf Grund des Zahnsteins eine ZFE hat... vorher muss Bagira nochmal...
  • Chronische ZFE - weiter Zähne ziehen???

    Chronische ZFE - weiter Zähne ziehen???: Hallo zusammen, ich muss einfach mal nach Meinungen fragen. Mein Kater Finn (1 Jahr alt) hat seit ich ihn bekam immer wieder mit chronischer...
  • Das fängt ja gut an ... ZFE ?

    Das fängt ja gut an ... ZFE ?: ... das neue Jahr :?. Trotzdem wünsche ich allen zunächst mal ein frohes und vor allem gesundes neues Jahr. Heute geht es um meine kleine Sunny...
  • Suanatem1 bei akuter ZFE, wer kennt dieses Medikament?

    Suanatem1 bei akuter ZFE, wer kennt dieses Medikament?: Hallo! Mein Sorgenkätzchen Niki hat seit Montag durchgehangen und kaum gefressen, deshalb bin ich Dienstag gleich zum TA. Diagnose: schlimme...
  • Schlagworte

    tierarzt dortmund zahnbehandlungen

    ,

    forl Dortmund

    Top Unten