Zahnfleischentzündung

Diskutiere Zahnfleischentzündung im Zähne Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Noch eine Verständnisfrage dazu Sanny: Du gibst alse 1/2 Tablette - aber über einen längeren Zeitraum? Wie lange ist der Zeitraum in etwa? Ich...

squib

Registriert seit
26.05.2007
Beiträge
1.349
Gefällt mir
0
Ich hatte die Traumeelbehandlung meinem TA als Fakt vor die Nase gelegt.
Der meinte nämlich,dass man bei ZFE nichts tun kann und höchstens ab und an mal Ab spritzen und mit destiliertem Wasser das ZF abtupfen 8O bis man die Zähne ziehen muss.Ich sagte nur,"alles klar,ich geb Traumeel".
Den TA hab ich schnellstmöglich gewechselt und mein behandelt selber mit Traumeel.
Es kommt auch immer etwas auf den Grad der ZFE an.Bei Geisha hab ich bisher nie mehr als 2x 1 Tablette geben müssen.Da ich ihre Zähnchen auch regelmäßig Kontrolliere,langt es auch,beim ersten Anzeichen 1/2 Tablette zu verabreichen.
Allerdings sollte die Behandlung über einen langen Zeitraum durchgeführt werden.Auch wenn das ZF schon wieder gesund aussieht,sollte man trotzdem noch weiter machen.
Noch eine Verständnisfrage dazu Sanny: Du gibst alse 1/2 Tablette - aber über einen längeren Zeitraum? Wie lange ist der Zeitraum in etwa?

Ich denke ich werde mit 3 x. 1 Tablette anfangen, denn das arme Kerlchen hat wirklich kirschrotes Zahnfleisch...
Und wenn ich ganz viel Mut habe, dann sag ich das auch meinem TA. Das Problem ist, dass ich in diesem Jahr jetzt schon den 3. TA am Wickel habe und so langsam gehen mir die Ärzte in erträglicher Reichweite aus :? Gerade der Jupp weint wie ein kleines Baby wenn er Auto fahren muss und gestern hab ich ihm aus Verzweiflung schon vorgesungen auf der Fahrt, weil es ihn ein klein wenig beruhigt hat. Reden hat nicht geholfen, streicheln ging nicht da ich fahren musste, da hab ich es irgendwann mit singen versucht ::? Bin daher ein wenig drauf angewiesen, dass ich mit ihm nicht unbedingt länger als ne halbe Stunde fahren muss pro Strecke. Das halten wir sonst beide nervlich nicht aus :(
 

sanny

Registriert seit
02.07.2005
Beiträge
5.213
Gefällt mir
0
Noch eine Verständnisfrage dazu Sanny: Du gibst alse 1/2 Tablette - aber über einen längeren Zeitraum? Wie lange ist der Zeitraum in etwa?
Ich gebe die Tabletten 40 Tage.
Angefangen hatte ich mit 1 tablette 2x täglich.Da war Geishas ZF aber sehr stark entzündet.
Jetzt,da ich von ihrem Problem weiß und auch,dass die Tabletten gut anschlagen,fange ich mit der behandlung an,sobald ich sehe,dass das ZF an den Reißzähnen entzündet ist.Der Rest ist dann normalerweise noch rosa,wird aber auch rot,wenn ich warte und nichts dagegen tue.
Da gebe ich dann die halbe tablette.

Dieses Jahr musste ich nur einmal Traumeel geben.
Die 2. ZFE die sich Geisha im Juli zuzog war stressbedingt und ist von einem Tag auf den nächsten heftig ausgebrochen,da gabs AB.
 

squib

Registriert seit
26.05.2007
Beiträge
1.349
Gefällt mir
0
Ich hoffe, dass sein Zahnfleisch auch bald mal wieder rosa ist...

Und dann werde ich auch immer gut drauf achten. Ihr macht mir echt Mut, dass man das in den Griff bekommen kann :-)
 

squib

Registriert seit
26.05.2007
Beiträge
1.349
Gefällt mir
0
so... jetzt hab ich die Tabletten hier vor mir und kämpfe mich durch den Beipackzettel und stolpere über Folgendes: " ... nicht anwenden bei .... Autoimmun-Erkrankungen"

Das Wort fiel gestern beim TA durchaus. Und ist eine chronische ZFE eine Autoimmun-Erkrankung?

Darf ich das jetzt geben? Oder nicht?

Bin grad mal wieder total wuschig und hab Angst meinen TA zu fragen, weil der mir eh wieder nur den Puls fühlt wenn ich was von Internet und Katzenforum murmele und mir dann das Gefühl gibt, das Leben meiner Katze aufs Spiel zu setzen, weil ich an so einen Mumpitz glaube.

Dabei wären meine Katzen jetzt immer noch Giardiengeplagt, wenn dieses Forum nicht wäre :evil:

Aber ich lass mich immer so schnell verunsichern. So wie jetzt von diesem Beipackzettel.

Zu Hilfe bitte!
 

Andrea-LU

Registriert seit
22.03.2005
Beiträge
1.086
Gefällt mir
0
so... jetzt hab ich die Tabletten hier vor mir und kämpfe mich durch den Beipackzettel und stolpere über Folgendes: " ... nicht anwenden bei .... Autoimmun-Erkrankungen"

Das Wort fiel gestern beim TA durchaus. Und ist eine chronische ZFE eine Autoimmun-Erkrankung?

Darf ich das jetzt geben? Oder nicht?

Bin grad mal wieder total wuschig und hab Angst meinen TA zu fragen, weil der mir eh wieder nur den Puls fühlt wenn ich was von Internet und Katzenforum murmele und mir dann das Gefühl gibt, das Leben meiner Katze aufs Spiel zu setzen, weil ich an so einen Mumpitz glaube.

Dabei wären meine Katzen jetzt immer noch Giardiengeplagt, wenn dieses Forum nicht wäre :evil:

Aber ich lass mich immer so schnell verunsichern. So wie jetzt von diesem Beipackzettel.

Zu Hilfe bitte!
Habe bei Google geschaut, werde aber nicht schlau aus den Erklärungen.

Wenn ich es richtig verstanden habe, dann wäre z. B. Rheuma, das aufgrund der ständigen Zahnfleischentzündungen entstanden ist, eine Autoimmun-Krankheit. Wenn das stimmt, dann ist die ZFE von Jupp keine.

ich schubbs mal ....

lG
Andrea::w
 

sabine.wer

Registriert seit
27.11.2005
Beiträge
2.686
Gefällt mir
0
@ Margit:

das kommt mir aber sehr viel vor, was Bonnie da bekommen hat an Traumeel..........
Macht das nichts?

Caruso hatte auch wirklich sehr rotes Zahnfleisch........... ich hab ihm täglich "nur" eine Tablette gegeben, aber es ist superbesser geworden...........

hätte ich mehr gegeben, wär's schneller besser geworden? und wie lange darf man das eigentlich geben?

hmmm, bin jetzt etwas ratlos.........

LG
Sabine
 

Evelin

Registriert seit
02.02.2007
Beiträge
25
Gefällt mir
0
Hallo Tanja,

ich kann dir nur von meinem ZFE-Kater berichten:

Als ich ihn bekam war er 4 Monate und sein Fell roch komisch, er hatte Mundgeruch und einen roten Rand um die Zähne - also zum TA. Dieser meinte, das kommt vom Zahnwechsel und ich könnte die roten Stellen mit Salbeitee betupfen, wenn er es sich gefallen lässt. Das wird dann besser.

Da nach dem Zahnwechsel keine Besserung eintrat und das Zahnfleisch immer roter wurde - wieder zum TA. Der Kater bekam eine Spritze und zusätzlich noch 7 Tage lang 2xtägl. 1 Tablette Suanatem 1. Vom Suanatem bekam er Durchfall, Behandlung mit Perenterol und Darmflora plus. Da keine Besserung eintrat ergab eine Kotuntersuchung (von mehreren Tagen) eine Futtermittelunverträglichkeit, die er bis heute hat.

Das Zahnfleisch selbst wurde besser aber ein schmaler roter Rand blieb. Nach Absetzen des Antibiotikums dauerte es nicht lange und das Zahnfleisch wurde wieder roter - ab zum TA.

Zwecks Ursachenforschung wurde ein Röntgen und ein Blutbild gemacht. FORL konnte ausgeschlossen werden - könnte er aber noch bekommen. Das Blutbild war auch ok. Der TA erklärte mir, dass wenn die ZFE schon chronisch ist, man im Blutbild nichts erkennen könne.

Ich habe ihn dann auf Traumeel angesprochen und er bekam und bekommt (seit August) 2xtäglich 1 Tablette. Das Traumeel kann ich ihm geben solange es Wirkung zeigt. Stärke Massnahmen wären derzeit noch nicht notwenig, das die ZFE noch relativ "harmlos" ist.

Solange er das Traumeel bekommt frisst er mit Begeisterung, sein Fell riecht nicht und der rote Rand bleibt schmal. Sobald ich das Traumeel absetze wird die ZFE viel schlimmer und das scheint ihm dann auch weh zu tun. Er freut sich nämlich auf das Fressen, ist schon ganz ungeduldig, nimmt dann einen Bissen, den er ewig im Maul hin und her schiebt und mich dann miauend ansieht. Da es leider nicht am Futter liegt, hat er sicher Schmerzen.

Ich hoffe, dass das Traumeel noch lange wirkt.

LG Evelin
 

squib

Registriert seit
26.05.2007
Beiträge
1.349
Gefällt mir
0
@evelin

Ich hoffe mit Dir, dass es noch lange wirkt!

Mann mann mann... jetzt haben wir die Giardien los - und gleich fängt der nächste Zirkus an. Meine beiden Süßen scheinen aber auch wirklich immer ganz laut HIER zu rufen, wenn mal wieder was verteilt wird.

Ist echt blöd. Wenn man es allerdings mal bildungstechnisch betrachtet, so habe ich in diesem Jahr echt dazugelernt ;-)

Und ich werde versuchen tapfer zu sein und meinen TA morgen auf das Traumeel ansprechen. Mal sehen, was er sagt. Ich hab jetzt soviel Gutes von gelesen und es liegt schon in meiner Handtasche....
 

Margit

Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
7.256
Gefällt mir
0
@Sabine, Anfang des Jahres sah es in Bonnies Mäulchen nicht grade "gut" aus:? ... und ich wollte aber auf AB & Co. verzichten, weil sie trotzdem noch ohne Probleme futterte und sie auch sonst keinen kranken Eindruck machte...
meine TÄ hat mir diese "hohe" Dosis empfohlen...::?

Soviel ich weiss, spricht nichts gegen eine Langzeit-Gabe...

Da es vor einiger Zeit wieder etwas schlimmer ist, bekommt Bonnie morgens und abends eine ganze Tablette...

@Tanja... nicht jeder TA ist davon zu überzeugen... mein "eigentlicher" war es nicht und deshalb bin ich das erste mal "fremdgegangen" und die 2.TÄ hat schon sehr gute Erfahrungen damit gemacht...
da können die Meinungen ganz schön auseinander gehen:wink:
lass Dich nicht verunsichern und versuche es einfach!:-)

Viele Grüße
Margit mit Bonnie
 

squib

Registriert seit
26.05.2007
Beiträge
1.349
Gefällt mir
0
@Tanja... nicht jeder TA ist davon zu überzeugen... mein "eigentlicher" war es nicht und deshalb bin ich das erste mal "fremdgegangen" und die 2.TÄ hat schon sehr gute Erfahrungen damit gemacht...
da können die Meinungen ganz schön auseinander gehen:wink:
lass Dich nicht verunsichern und versuche es einfach!:-)

Viele Grüße
Margit mit Bonnie
Mach ich :-)
 
Isis

Isis

Registriert seit
04.06.2005
Beiträge
4.795
Gefällt mir
0
@ Margit:

das kommt mir aber sehr viel vor, was Bonnie da bekommen hat an Traumeel..........
Macht das nichts?

Caruso hatte auch wirklich sehr rotes Zahnfleisch........... ich hab ihm täglich "nur" eine Tablette gegeben, aber es ist superbesser geworden...........

hätte ich mehr gegeben, wär's schneller besser geworden? und wie lange darf man das eigentlich geben?

hmmm, bin jetzt etwas ratlos.........
Ich habe Chica auch diese Menge an Traumeel gegeben. Lange hat sie 3 Tabletten am Tag bekommen.

Ich denke, Traumeel kann man ununterbrochen geben, wenn es denn hilft.


Bei einer Autoimmun-Erkrankung würde Traumeel auch nicht helfen. Aber ich bin der Meinung, wenn Jupps ZFE die Folge einer Autoimmun-Erkrankung wäre, würdest Du es wissen.
Für mich spricht es auch eher für eine "gewöhnliche" ZFE.
 

Citycat

Registriert seit
23.08.2007
Beiträge
58
Gefällt mir
0
Hallo miteinander,

meine zwei Kleinen haben auch eine leichte ZFE, meist ist die Ursache ja der Zahnstein oder manchmal auch Veranlagung (kann leider bei solchen Katzen im Laufe ihres Lebens immer wieder kommen). Ich möchte meinen Katzen eigentlich einen TA-Besuch gerne ersparen und bin auch ziemlich kritisch was die Behandlung von Antibiotika angeht (hilft meist nur über einen kurzen Zeitraum und ist nicht unschädlich). Salbeitee hat sich bisher oft bewährt, allerdings hassen die meisten das Zeug, naja müssen halt durch. Bei jungen Katzen kann man nebenbei noch etwas Calciumcarbonat geben, hilft beim Zahnaufbau. Über Traumeel hab ich auch bisher nur Gutes gehört und werde es ab morgen mal versuchen. Über einen längeren Zeitraum sind aber auch hömop. Mittel nicht optimal (lt. meinem THP), ich würde es max. 2 Wochen verwenden.

Wenn der Zahnstein entfernt wurde und das ZF wieder schön rosig ist, öfters mal etwas zu futtern geben, was sie gut kauen müssen (z. B. Hähnchenmägen sind schön zäh) oder getrocknete Fleischstücke - dann kommt der Zahnstein und die damit verbundene ZFE nicht so schnell wieder ;-)

LG
Carmen
 

squib

Registriert seit
26.05.2007
Beiträge
1.349
Gefällt mir
0
Bin wieder zurück vom TA ::w

Zahnfleisch sieht schon ein bisschen besser aus - aber immer noch gerötet. Hat diesmal ne Depotspritze bekommen und ich hab dem TA das Traumeel gezeigt. Er sagt, dass er noch nichts von gehört habe, aber ich es ruhig probieren solle. Von den Inhaltsstoffen her könnte er sich vorstellen, dass es was bringt - und wenn nicht würde es wohl zumindest nicht schaden.

Schade, dass der nur ne Vertretung ist - aber er meinte, dass ich meine eigentliche TA auch mal irgendwann zu befragen solle, die würde ich mit Homöopathie gut auskennen. Mache ich auf jeden Fall dann auch mal - und heute Abend fange ich mit an :-)

*daumendrück*

So... dann heißt es jetzt Abwarten und hoffen, dass es sich bessert und wir nicht in 4 - 6 Wochen erneut auf der Matte stehen, weil es wieder aufgeflammt ist.
 
Isis

Isis

Registriert seit
04.06.2005
Beiträge
4.795
Gefällt mir
0
Na dann heißt es jetzt Daumen drücken, dass das Traumeel hilft.

Aber ein TA, der davon noch nie etwas gehört hat? ::?

Merkwürdig.
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Was war in der Depot-Spritze drin?

Zugvogel
 

Tommy2002

Registriert seit
06.03.2006
Beiträge
3.154
Gefällt mir
0
Mensch, Süße! Das les ich ja jetzt erst alles.... Der kleine Schnuddelkater.....:cry: Meld mich die Tage mal telefonisch bei Dir - dann lässt sich´s besser schnacken.... Drück die beiden Mäuse mal gaaaanz fest von mir ja ??

Knutscher
 

squib

Registriert seit
26.05.2007
Beiträge
1.349
Gefällt mir
0
Na dann heißt es jetzt Daumen drücken, dass das Traumeel hilft.

Aber ein TA, der davon noch nie etwas gehört hat? ::?
Weiß nicht ob das merkwürdig ist - ich hatte auch noch nicht von gehört bevor ich hier gelesen hab - aber ich bin ja auch kein TA ::?

Merkwürdig.[/quote]

Was war in der Depot-Spritze drin?

Zugvogel
Ja. In dem Depot war Cortison. Sie hätten damit gute Erfahrungen gemacht und in der Dosierung wäre es nicht so, dass da normalerweise Schädigungen auftreten würden. Sein Wort in Gottes Ohr....

Ich hoffe jetzt einfach, dass es weggeht und nicht wiederkommt - und wenns wiederkommt vielleicht mit Traumeel zu bekämpfen ist. Wobei ich das Traumeel ja jetzt schon unterstützend mit gebe. Wenn es wegbleibt, dann kann ich damit ja in ein paar Wochen aufhören und gucken, ob es wegbleibt bzw. wieder verschwindet wenn es doch wiederkommt wenn ich dann wieder anfange.

Komplizierter Satz... hat wer verstanden was ich meine? :wink:
 

squib

Registriert seit
26.05.2007
Beiträge
1.349
Gefällt mir
0
Mensch, Süße! Das les ich ja jetzt erst alles.... Der kleine Schnuddelkater.....:cry: Meld mich die Tage mal telefonisch bei Dir - dann lässt sich´s besser schnacken.... Drück die beiden Mäuse mal gaaaanz fest von mir ja ??

Knutscher
Ja - die kleine Quasselstrippe :(

Ich drück die beiden von dir - mache ich gleich! :lol:

Jepp, ruf bald mal an, ich will doch auch wissen, was aus dem Neuzugang geworden ist!

Dicker Bussi
 
Heckebeerle

Heckebeerle

Registriert seit
28.11.2007
Beiträge
33
Gefällt mir
0
auch wir haben ZFE, hilft Traumeel?

Hallo sqib!

Ich habe Traumeel, zusammen mit Chantharis meiner Katze gegeben, als sie Blasenentzündung hatte. Ich halte viel von Homöopathie.
Hilft Traumeel auch bei Zahnfleischentzündung?
Als meine rote Katze Sissi, eine Blasenentzündung Mitte Oktober hatte, wurde bei ihr auch eine Zahnfleischentzündung festgestellt, mit der Aussage der TA,“ müssen wir irgendwann unter Narkose den Zahnstein entfernen“.
Heute morgen war ich beim TA, weil sie geimpft werden musste und sie schaute ihr auch ins Mäulchen. Selbst ich sah die Röte auf dem Zahnfleisch und den gelben Zahnstein.
Ich fragte, wann wir das in Angriff nehmen können und die TA meinte Anfang nächstes Jahr.
Denn heute wird sie geimpft und am 20.12.07 noch mal.
Ich lasse die 3er-Schutzimpfung bei ihr auf zweimal machen, da sie so zierlich ist.
Kann ich mit der ZFE wirklich noch so lange warten? Man sieht es doch, warum wird gewartet bis nächstes Jahr? Wegen Impfung / Narkose ?
Gibt es noch ein anderes Heilmittel, was ich meiner Sissi verabreichen oder draufschmieren kann bis wir den Termin bekommen?
Oder reicht Traumeel?
Das habe ich nämlich immer zu Hause, denn ich habe 3 Katzen.

Bitte um Ratschläge und danke im voraus dafür.


LG Heckebeerle
 
Thema:

Zahnfleischentzündung

Zahnfleischentzündung - Ähnliche Themen

  • Zahnfleischentzündung

    Zahnfleischentzündung: Hallo ihr lieben, Ich war gerade beim Tierarzt mit meinem 2 Jährigen Kater und bin sehr aufgebracht gewesen nach dem Besuch ,und zwar leidet mein...
  • Zahnextraxtion inkl Wurzel?

    Zahnextraxtion inkl Wurzel?: Hallo zusammen, Ich hab mal eine Frage an alle,die ihren Miezen bereits Zähne entfernen haben lassen. Wurde bei euch der ganze Zahn inkl. Wurzel...
  • Colostrum Dosierung Zähnfleischentzündung

    Colostrum Dosierung Zähnfleischentzündung: Hallo, meine Katze hat eine Zahnfleischentzündung. Ich habe für sie Colostrum von Bioglob gekauft (BIOGLOB® 12h Colostrum mit 50% lgG –...
  • Zahnfleischentzündung stressbedingt?

    Zahnfleischentzündung stressbedingt?: Hallo zusammen, ich bin neu hier. Wir haben seit 1,5 Jahren einen Maine Coone Kater und jetzt kam letzte Woche eine Lady dazu. Sie wurde vor...
  • Zahnfleischentzündung/Interferonkur

    Zahnfleischentzündung/Interferonkur: Hallo ::w Nachdem ich so herzlich aufgenommen wurde hab ich jetzt gleich mal ein Thema über das ich mich gerne mit euch austauschen möchte. Meine...
  • Ähnliche Themen
  • Zahnfleischentzündung

    Zahnfleischentzündung: Hallo ihr lieben, Ich war gerade beim Tierarzt mit meinem 2 Jährigen Kater und bin sehr aufgebracht gewesen nach dem Besuch ,und zwar leidet mein...
  • Zahnextraxtion inkl Wurzel?

    Zahnextraxtion inkl Wurzel?: Hallo zusammen, Ich hab mal eine Frage an alle,die ihren Miezen bereits Zähne entfernen haben lassen. Wurde bei euch der ganze Zahn inkl. Wurzel...
  • Colostrum Dosierung Zähnfleischentzündung

    Colostrum Dosierung Zähnfleischentzündung: Hallo, meine Katze hat eine Zahnfleischentzündung. Ich habe für sie Colostrum von Bioglob gekauft (BIOGLOB® 12h Colostrum mit 50% lgG –...
  • Zahnfleischentzündung stressbedingt?

    Zahnfleischentzündung stressbedingt?: Hallo zusammen, ich bin neu hier. Wir haben seit 1,5 Jahren einen Maine Coone Kater und jetzt kam letzte Woche eine Lady dazu. Sie wurde vor...
  • Zahnfleischentzündung/Interferonkur

    Zahnfleischentzündung/Interferonkur: Hallo ::w Nachdem ich so herzlich aufgenommen wurde hab ich jetzt gleich mal ein Thema über das ich mich gerne mit euch austauschen möchte. Meine...
  • Top Unten