Zahnfleischentzündung - Caliciviren?

Diskutiere Zahnfleischentzündung - Caliciviren? im Zähne Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo zusammen, habe eine Frage/Bitte: Habe einen ca 10 Monate alten Kater, mit 3 Monaten vom Tierheim geholt, die haben ihn von der Straße...

Tiga_2022

Registriert seit
22.08.2022
Beiträge
7
Gefällt mir
0
Hallo zusammen,
habe eine Frage/Bitte:

Habe einen ca 10 Monate alten Kater, mit 3 Monaten vom Tierheim geholt, die haben ihn von der Straße geholt, er hatte im Tierheim Katzenschnupfen.

Nun plagen wir uns seit Monaten mit einer Zahnfleischentzündung, mal ist es schlimmer, mal besser. Wir waren deswegen schon etliche Male bei unserer Tierärztin, wurde auf FIP, FORL, Leukose, Aids, etc getestet, alles negativ. Er hat bereits Antibiotika, Melosus bekommen, aber nach dem Absetzen ist es jedes Mal wieder gekommen. Dann war das Zahnfleisch irgendwann wirklich durchgehend dunkelrot und er hat beim
Fressen de Kopf immer schief gelegt, schlecht gegessen etc woraufhin wir ihn im Juni röngten lassen haben & dabei wurde gleich 1 Zahn gezogen, der lt Tierärztin nicht mehr gut war und hinter dem alles eitrig war, das wurde natürlich auch entfernt, zu diesem Zeitpunkt waren auch die Lymphknoten geschwollen. Nach dem Eingriff hat er wieder Antibiotika, Melosus bekommen. Es war daraufhin wirklich besser, aber es war nie 100% weg, vor allem unten war links u rechts, jeweils bei den hinteren Backenzähnen das Zahnfleisch immer rot und geschwollen.

Seither plagen wir uns so durch, mal ist es „nur“ ein roter Streifen, mal eindeutig mehr gerötet und auch geschwollen.
Er wurde noch nicht auf Caliciviren getestet, warum auch immer meine Tierärztin das noch nicht schon längst vorgeschlagen hat? Aber ich habe so viel recherchiert und schon sehr viel von den Caliciviren gelesen. Natürlich werde ich ihn testen lassen, aber ich wollte gleich fragen ob jemand eine Idee hat, ob es das ist bzw ev was es sonst sein könnte?
Bzw ganz wichtig, was kann ich tun wenn es Caliciviren sind?

Ich hab wie gesagt schon sooo viel gelesen, von Vitamin B geben über Vitamin C geben, l-lysin geben (obwohl das ja anscheinend nur bei Herpesviren hilft?), Melosus (was bei uns eben nicht hilft), zylexis, dann 0.2%ige Chlorhexidinlösung, kolloidales Silber, Interferon, Calcium Phosphoricum D6 Globuli, Chamomilla D6 Globuli, etc.

Ich bin ehrlich gesagt komplett überfordert und weiß nicht für was ich mich da entscheiden soll, was am besten für ihn ist?

Er bekommt bereits seit Monaten hochwertiges Nassfutter von uns das er auch gerne isst.

Hat jemand Erfahrung? Oder kann mir helfen?

Vielen lieben Dank!

Lg Tina
 
23.08.2022
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Zahnfleischentzündung - Caliciviren? . Dort wird jeder fündig!
FELIDAE4

FELIDAE4

Registriert seit
13.02.2014
Beiträge
11.415
Gefällt mir
2.685
Hallo Tina..das ist schlimm für den kleinen Burschen..
Ich frage mich warum die Tä. Noch keinen Abstrich gemacht hat..könnte Calici oder Herpes sein...
Bei meiner Rosanna wurde Calici festgestellt..auch erst nachdem ich auf einen Abstrich gedrungen hatte..
Wenn sie Schmerzen hat...futtert sie immer weniger und schreit sogar manchmal auf..bei ihr ist hauptsächlich der Rachen betroffen ..zum Teil auch .Lymphknoten am Hals..manchmal am Zahnsaum...
.
Bei ihr hilft Convenia ( Langzeit AB und Cortison...)..denn meistens setzen sich noch Bakterien drauf ...Metacam verträgt sie nicht..
Meistens hält es dann 6 bis 8 Wochen..
Wir haben auch schon Zylexis versucht....Gabe von Engystol....ich starte jetzt nach dem AB wieder mit Engystol und Traumeel..
Manche geben Metacam als Dauerlösung..

Lebt dein Katerchen allein ...Freigänger oder Wohnungskatze. .
Ich koche tgl. Die Futter ..Trinknäpfe aus...habe Frotteetücher auf die Liegeplätze gelegt...Hygiene spielt eine grosse Rolle..

Bei Katzenschnupfen denke ich eher an Herpes..

Wir hatten einen Kater mit ca 12 Wochen damals aus dem TH übernommen..schwerer Katzenschnupfen durch Herpes...beide Augen noch betroffen..eines hat er noch verloren...und dann als er bei uns lebte..16 Jahre war der Bursche gesund..

Also nicht aufgeben....es ist nicht unmöglich..und wichtig das das Immunsysthem gestärkt wird..

Ist das Katerchen im TH geimpft worden..?.


Hier ein paar Infos..
Calicivirus bei Katzen - Royal Canin - DE - Royal Canin - DE
 

Tiga_2022

Registriert seit
22.08.2022
Beiträge
7
Gefällt mir
0
Hallo Tina..das ist schlimm für den kleinen Burschen..
Ich frage mich warum die Tä. Noch keinen Abstrich gemacht hat..könnte Calici oder Herpes sein...
Bei meiner Rosanna wurde Calici festgestellt..auch erst nachdem ich auf einen Abstrich gedrungen hatte..
Wenn sie Schmerzen hat...futtert sie immer weniger und schreit sogar manchmal auf..bei ihr ist hauptsächlich der Rachen betroffen ..zum Teil auch .Lymphknoten am Hals..manchmal am Zahnsaum...
.
Bei ihr hilft Convenia ( Langzeit AB und Cortison...)..denn meistens setzen sich noch Bakterien drauf ...Metacam verträgt sie nicht..
Meistens hält es dann 6 bis 8 Wochen..
Wir haben auch schon Zylexis versucht....Gabe von Engystol....ich starte jetzt nach dem AB wieder mit Engystol und Traumeel..
Manche geben Metacam als Dauerlösung..

Lebt dein Katerchen allein ...Freigänger oder Wohnungskatze. .
Ich koche tgl. Die Futter ..Trinknäpfe aus...habe Frotteetücher auf die Liegeplätze gelegt...Hygiene spielt eine grosse Rolle..

Bei Katzenschnupfen denke ich eher an Herpes..

Wir hatten einen Kater mit ca 12 Wochen damals aus dem TH übernommen..schwerer Katzenschnupfen durch Herpes...beide Augen noch betroffen..eines hat er noch verloren...und dann als er bei uns lebte..16 Jahre war der Bursche gesund..

Also nicht aufgeben....es ist nicht unmöglich..und wichtig das das Immunsysthem gestärkt wird..

Ist das Katerchen im TH geimpft worden..?.


Hier ein paar Infos..
Calicivirus bei Katzen - Royal Canin - DE - Royal Canin - DE
 

Tiga_2022

Registriert seit
22.08.2022
Beiträge
7
Gefällt mir
0
Danke für deine Antwort!
Ich weiß nicht warum die Tierärztin das nicht anschaut, unverständlich für mich. Ich werde jetzt auch darauf drängen dass sie es ansehen muss.
Das tut mir sehr leid für deine Rosanna!

Ich möchte ihm hald eigentlich nicht dauerhaft AB oder Cortison geben, er ist ja noch nicht mal 1 Jahr alt.. da denk ich mir dann immer wie das dann in 5 Jahren aussehen soll.. aber ich will natürlich auch nicht untätig sein, geschweige denn ihn leiden lassen…

Er ist ein Freigänger und lebt jetzt alleine. Er hatte eine Schwester, wir haben beide aus dem Tierheim geholt Ende letzten Jahres. Sie ist leider Anfang des Jahres an FIP verstorben.. Sie hatte verschiedene Symptome, ich war sooo oft mit ihr bei meinem vorherigen Tierarzt (habe jetzt einen anderen), aber ich kannte die Krankheit leider nicht. Erst als ich dann zu meinem jetzigen Tierarzt gekommen bin und die mich über FIP aufgeklärt hat konnte ich handeln. Sie sagte mir eben das FIP behandelbar ist, aber sie als Tierärztin das eben nicht geben darf, ich habe mich dann erkundigt und war bereits dabei mir an diesem Abend die erste Spritze abzuholen, an dem Abend ist sie gegangen..

Anschließend hab ich meinen Kater auf Fip testen lassen, es wurde bestätigt das er bereits mit Fip in Kontakt war allerdings kein Ausbruch.

Weil du sagst Immunsystem stärken, weißt du mit was? Vitamin B oder C?

Ja er hat alle Impfungen

Danke!
 
FELIDAE4

FELIDAE4

Registriert seit
13.02.2014
Beiträge
11.415
Gefällt mir
2.685
Kann ich verstehen..vl. habt ihr ja Glück..
Ich möchte das auch nicht dauerhaft geben...aber wenn nix anderes hilft..
Das Engysthol kann helfen oder das Zylexis...aber galt nicht bei Jedem..fürs Immunsysthem und bei Herpes L Lysin..da müsste man halt wissen was er hat..
Ach..das mit der Schwester tut mir sehr leid..der Kater meines Bruders hatte trockene Fip mit vier Jahren..sie haben sich diese teuren Spritzen besorgt ..aber hat nicht geholfen..bei manchen hats geholfen..es ist echt schwierig..
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
4.164
Gefällt mir
3.906
Hallo Tina,

das tut mir leid, dass ihr die Schwester durch FIP verloren habt.
Wie Elke schreibt, wäre ein Test auf Calici- und Herpesviren sicher gut. Komisch, wieso die Tierärzte das nicht von sich aus vorschlagen.
Kann auch das Coronavirus, das er in sich trägt, für seine Zahnfleischprobleme in Frage kommen?


Ansonsten kann ich nur aus meiner eigenen Erfahrung sprechen:
Eine meiner Katzen hatte seit ihrer Kittenzeit immer Probleme mit dem Zahnfleisch....es war ständig gerötet, sie hatte Mundgeruch....leider gibt es da, wo ich wohne, keine Untersuchungs- oder Behandlungsmöglichkeiten. Ich habe daher jahrelang selber alles durchprobiert : spezielles Futter, Traumeel, Ulmenrinde, spezielle Pulver für die Zähne, Globuli, Lysin.....mal half es etwas, aber nie für lange.
Dann musste sie wegen einer Entzündung im Bein das AB Clindamycin nehmen - und von dem Moment an hat sich plötzlich das Zahnfleischproblem fast gelegt.
Inzwischen bekommt sie immer mal kurweise ein paar Tage Lysimun zur Stärkung des Immunsystems und für den Darm ca. 1 x im Monat Benebac Plus Pulver. Zusätzlich entwurme ich sie als Freigängerin ganz konsequent spätestens alle 3 Monate gegen alle Wurmarten, dazwischen bekommt sie gegen Parasiten das Spot-On Stronghold Plus, welches auch gegen Spul- und Rundwürmer wirkt. Sie hat ganz selten mal einen leichten roten Saum am Zahnfleisch, aber keinerlei Mundgeruch mehr. In solchen Fällen bekommt sie Amerikanische Ulmenrinde vermischt mit Schleckcreme, das wirkt entzündungshemmend.
Bei ihr hat es insgesamt über 2 Jahre gedauert, bis wir das Problem losgeworden sind - und das ja eher aus Zufall durch das AB.

Also nicht die Hoffnung aufgeben 🍀
 

Tiga_2022

Registriert seit
22.08.2022
Beiträge
7
Gefällt mir
0
Hallo Tina,

das tut mir leid, dass ihr die Schwester durch FIP verloren habt.
Wie Elke schreibt, wäre ein Test auf Calici- und Herpesviren sicher gut. Komisch, wieso die Tierärzte das nicht von sich aus vorschlagen.
Kann auch das Coronavirus, das er in sich trägt, für seine Zahnfleischprobleme in Frage kommen?


Ansonsten kann ich nur aus meiner eigenen Erfahrung sprechen:
Eine meiner Katzen hatte seit ihrer Kittenzeit immer Probleme mit dem Zahnfleisch....es war ständig gerötet, sie hatte Mundgeruch....leider gibt es da, wo ich wohne, keine Untersuchungs- oder Behandlungsmöglichkeiten. Ich habe daher jahrelang selber alles durchprobiert : spezielles Futter, Traumeel, Ulmenrinde, spezielle Pulver für die Zähne, Globuli, Lysin.....mal half es etwas, aber nie für lange.
Dann musste sie wegen einer Entzündung im Bein das AB Clindamycin nehmen - und von dem Moment an hat sich plötzlich das Zahnfleischproblem fast gelegt.
Inzwischen bekommt sie immer mal kurweise ein paar Tage Lysimun zur Stärkung des Immunsystems und für den Darm ca. 1 x im Monat Benebac Plus Pulver. Zusätzlich entwurme ich sie als Freigängerin ganz konsequent spätestens alle 3 Monate gegen alle Wurmarten, dazwischen bekommt sie gegen Parasiten das Spot-On Stronghold Plus, welches auch gegen Spul- und Rundwürmer wirkt. Sie hat ganz selten mal einen leichten roten Saum am Zahnfleisch, aber keinerlei Mundgeruch mehr. In solchen Fällen bekommt sie Amerikanische Ulmenrinde vermischt mit Schleckcreme, das wirkt entzündungshemmend.
Bei ihr hat es insgesamt über 2 Jahre gedauert, bis wir das Problem losgeworden sind - und das ja eher aus Zufall durch das AB.

Also nicht die Hoffnung aufgeben 🍀
 

Tiga_2022

Registriert seit
22.08.2022
Beiträge
7
Gefällt mir
0
Hallo,

danke dir vielmals für deine Antwort!

Ja den Test werde ich nun als Erstes gleich angehen und heute gleich noch meine Tierärztin anrufen.
Das mit dem Coronavirus hab ich mir auch schon gedacht, da frage ich sie auch gleich.

Meiner hat auch sehr starken Mundgeruch, wie wir einmal AB gegeben haben wurde es besser, aber nach dem Absetzen war der Mundgeruch gleich wieder da.

Da bekommt man echt Hoffnung wenn du das schreibst!
Dann frage ich mal ob wir vielleicht auch genau dieses AB Clindamycin bekommen könne, einen Versuch ist es denke ich mir Wert! :)

Hast du auch schon gehört das Vitamin B oder/und Vitamin C helfen soll?

Danke dir!
Lg Tina
 

Tiga_2022

Registriert seit
22.08.2022
Beiträge
7
Gefällt mir
0
Kann ich verstehen..vl. habt ihr ja Glück..
Ich möchte das auch nicht dauerhaft geben...aber wenn nix anderes hilft..
Das Engysthol kann helfen oder das Zylexis...aber galt nicht bei Jedem..fürs Immunsysthem und bei Herpes L Lysin..da müsste man halt wissen was er hat..
Ach..das mit der Schwester tut mir sehr leid..der Kater meines Bruders hatte trockene Fip mit vier Jahren..sie haben sich diese teuren Spritzen besorgt ..aber hat nicht geholfen..bei manchen hats geholfen..es ist echt schwierig..
 

Tiga_2022

Registriert seit
22.08.2022
Beiträge
7
Gefällt mir
0
Danke vielmals für deine Tipps!
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
4.164
Gefällt mir
3.906
Ob Vitamin B oder C hilft.....::? Ich konnte damit keinerlei Besserung feststellen.
Im Winter bekommen meine Katzen manchmal die Vitamine in den Joghurt gemischt - Vitamin B Komplex und Vitamin C (gepuffert).
 
Thema:

Zahnfleischentzündung - Caliciviren?

Zahnfleischentzündung - Caliciviren? - Ähnliche Themen

  • Zahnfleischentzündung

    Zahnfleischentzündung: Hallo ihr lieben, Ich war gerade beim Tierarzt mit meinem 2 Jährigen Kater und bin sehr aufgebracht gewesen nach dem Besuch ,und zwar leidet mein...
  • Zahnextraxtion inkl Wurzel?

    Zahnextraxtion inkl Wurzel?: Hallo zusammen, Ich hab mal eine Frage an alle,die ihren Miezen bereits Zähne entfernen haben lassen. Wurde bei euch der ganze Zahn inkl. Wurzel...
  • Colostrum Dosierung Zähnfleischentzündung

    Colostrum Dosierung Zähnfleischentzündung: Hallo, meine Katze hat eine Zahnfleischentzündung. Ich habe für sie Colostrum von Bioglob gekauft (BIOGLOB® 12h Colostrum mit 50% lgG –...
  • Zahnfleischentzündung stressbedingt?

    Zahnfleischentzündung stressbedingt?: Hallo zusammen, ich bin neu hier. Wir haben seit 1,5 Jahren einen Maine Coone Kater und jetzt kam letzte Woche eine Lady dazu. Sie wurde vor...
  • Zahnfleischentzündung/Interferonkur

    Zahnfleischentzündung/Interferonkur: Hallo ::w Nachdem ich so herzlich aufgenommen wurde hab ich jetzt gleich mal ein Thema über das ich mich gerne mit euch austauschen möchte. Meine...
  • Ähnliche Themen
  • Zahnfleischentzündung

    Zahnfleischentzündung: Hallo ihr lieben, Ich war gerade beim Tierarzt mit meinem 2 Jährigen Kater und bin sehr aufgebracht gewesen nach dem Besuch ,und zwar leidet mein...
  • Zahnextraxtion inkl Wurzel?

    Zahnextraxtion inkl Wurzel?: Hallo zusammen, Ich hab mal eine Frage an alle,die ihren Miezen bereits Zähne entfernen haben lassen. Wurde bei euch der ganze Zahn inkl. Wurzel...
  • Colostrum Dosierung Zähnfleischentzündung

    Colostrum Dosierung Zähnfleischentzündung: Hallo, meine Katze hat eine Zahnfleischentzündung. Ich habe für sie Colostrum von Bioglob gekauft (BIOGLOB® 12h Colostrum mit 50% lgG –...
  • Zahnfleischentzündung stressbedingt?

    Zahnfleischentzündung stressbedingt?: Hallo zusammen, ich bin neu hier. Wir haben seit 1,5 Jahren einen Maine Coone Kater und jetzt kam letzte Woche eine Lady dazu. Sie wurde vor...
  • Zahnfleischentzündung/Interferonkur

    Zahnfleischentzündung/Interferonkur: Hallo ::w Nachdem ich so herzlich aufgenommen wurde hab ich jetzt gleich mal ein Thema über das ich mich gerne mit euch austauschen möchte. Meine...
  • Top Unten