Woher die Katze nehmen?

Diskutiere Woher die Katze nehmen? im Anfängerfragen Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo ihr lieben, Mitzi ist nun bereits 2 Monate von uns gegangen natürlich suche ich keinen Ersatz denn sie war einmalig und ist und bleibt...
kalli383

kalli383

Registriert seit
29.02.2020
Beiträge
1.182
Gefällt mir
544
Hallo ihr lieben,

Mitzi ist nun bereits 2 Monate von uns gegangen natürlich suche ich keinen Ersatz denn sie war einmalig und ist und bleibt meine Herzenskatze. So langsam kommen mir schon die
Gedanken eine Katze zu holen. Wie viele hier wissen möchte ich dazu erst mal wieder finanziell aufgerappelt sein das bin ich leider noch nicht und wird wahrscheinlich noch etwas dauern. Dennoch möchte ich mich vorab schon mal informieren wo ich denn eine gesunde Katze adoptieren kann?

Ich bin offen für jede Möglichkeit die es gibt. Jedoch möchte ich dieses mal bei 0 anfangen und eventuell ein Kitten nehmen. Ja ich weiß zwei wären ideal aber ich möchte erst mal mit einem anfangen und ein zweites eventuell später dazuholen.

Mir ist nur wichtig das die Katze gesund ist.
 
10.09.2020
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Woher die Katze nehmen? . Dort wird jeder fündig!
MissAlice

MissAlice

Registriert seit
12.11.2019
Beiträge
1.018
Gefällt mir
1.417
Hi Kristina,

ich finde es schön, dass du einer Katze wieder ein Zuhause geben möchtest, aber bitte tu es dem Kitten nicht an, ohne kätzischen Freund/Freundin aufwachsen zu müssen. Das wäre wirklich nicht schön. Wenn du unbedingt nur eine Katze möchtest, dann nimm lieber eine ältere, die Einzelhaltung schon gewöhnt ist. Aber bitte keine Kitten alleine nehmen, das ist das schlimmste, was du machen kannst.
 
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
4.066
Gefällt mir
2.284
Da schließe ich mich an. Ein Kitten alleine geht gar nicht....Und wenn es am finanziellen Aspekt liegt, dann musst du warten bis es geht....ZUdem wird dir keine Tierschutzorganisation ein Kitten alleine vermitteln. Und bei dubiosen "Vermehrern" möchtest du sicher keines kaufen, zumal diese oft krank sind. Oder wie Alice schrieb, eine ältere, unsozialisierte Katze aus dem Tierheim holen.
 
Strexe

Strexe

Registriert seit
05.01.2010
Beiträge
726
Gefällt mir
487
Hallo Kris,

schön zu lesen, dass du dich schon langsam für eine neue Katze öffnen kannst. Ich weiß leider auch, wie schwer das ist. Ein neuer Mitbewohner kann uns unsere Engelchen niemals ersetzen, aber er/sie können ein Erbe annehmen - einen freien und wohlbehüteten Platz, den unsere Engelchen für eine neue hilfebedürftige Fellnase vererben.

Ich muss mich da MissAlice anschließen: Ein Einzelkitten ist wirklich keine gute Idee. Die Kleinen leiden still vor sich hin und könnten im schlimmsten Fall sogar psychische Probleme bekommen. Falls zwei Kleine ein finanzielles Problem darstellen und man deshalb gerne nur einer Fellnase ein Zuhause geben möchte, dann kann man sich gerne im Tierschutz umsehen. Sehr oft werden gute Plätze für Einzelkatzen gesucht, weil die Katzen es nicht mehr gewöhnt sind, mit Artgenossen umzugehen. Eine Gesundheitsgarantie gibt es natürlich weder bei Kitten noch bei erwachsenen Tieren, denn es sind Lebewesen. Aber ich denke, man könnte ja gegen eine Selbstbeteiligung gerne auch ein großes Blutbild vor einer möglichen Adoption veranlassen, um zumindest einen Teil der gängigen Krankheiten auszuschließen, was aber bei einem Blutbild natürlich nur den derzeitigen Zustand wiederspiegelt.
 
Carla007

Carla007

Registriert seit
15.03.2019
Beiträge
82
Gefällt mir
94
Ich finde es schön zu lesen, dass Du bereit bist Dein Herz einem anderen schnurrenden Geschöpf zu öffnen. Da jede Katze einen idividuellen Charakter hat, wirst Du auch gar nicht die Chance bekommen eine 2. Mitzi zu finden, sondern ein andere zauberhafte Fellnase die Dich ganz schnell um die Pfote wickelt.
Wenn nur eine Katze in Frage kommt, gibt es sicher auch jüngere Exemplare, die gern allein gehalten werden. Unsere Kiki ist 2 und kann getrost auf andere Katzen verzichten, das war auch schon vor nem Jahr so.
Schau einfach nach Tierschutzorganisationen, Tierheimen in Deiner Nähe.
Auch beim viel verpöhnten Ebay Kleinanzeigen kann man schauen. Dort sind nicht nur verantwortungslose Züchter/Vermehrer oder Tiermafia unterwegs. Auch Tierschutz postet da und private Menschen die sich vielleicht zu viel aufgeladen haben mit einem Haustier oder wo die Lebensumstände sich ändern etc. weswegen ein Tier abzugeben ist. Wir haben dort z. B. eine Katze meines verstorbenen Onkels in ein ganz tolles Zuhause vermittelt.
Lass Dir alle Zeit der Welt und vertrau aufs Schicksal, dann wird irgendwann die richtige Kuschelmaus den Weg zu Dir finden.
 
Markus S

Markus S

Registriert seit
10.11.2019
Beiträge
413
Gefällt mir
244
Ohne Frage sind zwei Kitten besser, aus meiner Sicht spricht aber auch nichts gegen ein einzelnes Kitten zu kaufen, sofern man man sich intensiv darum kümmert.

Unsere Amber war fast fünf Jahre eine Einzelkatze und hat sich dennoch mit Stina, (damals 12 Wochen), innerhalb weniger Tage angefreundet.
 
Fania

Fania

Registriert seit
23.10.2019
Beiträge
807
Gefällt mir
1.010
Meine Schwester ist, weil ihre zwei BKH innerhalb von 2 Wochen gestorben sind (eingeschläfert) auch auf der Suche. Sie wird wohl zwei erwachsene Briten aus dem TH in Köln (Dellbrück) aufnehmen.
Auf der TH Seite habe ich einen älteren Siam/Thai-Kater gesehen, der jetzt ein neues Zuhause sucht. Mir bricht es fast das Herz ihn zu sehen, aber ich habe schon vier Thai´s, das reicht.
Es ist gar nicht schwierig Katzen zu finden, die ein Zuhause brauchen. Und es müssen nicht unbedingt Kitten sein.
@Markus S , im Gegensatz zu dir, würde ich KEIN Einzelkitten nehmen. Katzenkinder sollten immer zu zweit abgegeben werden, bzw zu zweit in eine neue Umgebung umziehen.
 
Harlith

Harlith

Registriert seit
24.06.2019
Beiträge
2.382
Gefällt mir
1.996
Ich denke auch, dass man Kleinkinder immer mit Kleinkindern kombinieren sollte, wenn man sich eine Katze neu anschafft.
Sie sind nicht alleine wenn man dann doch mal zum Supermarkt geht oder zum Arzt oder Apotheker.
Auch wenn sich Katzen als wandelbare Tiere hervorragend an eine Gesellschaft mit Menschen gewöhnen können glaube ich nicht, dass es ihnen gut tut von Anfang an alleine mit einem Menschen zu leben.
Ich habe dazu schon zu viele Verhaltensgestörte Katzen gesehen, die als Einzelkatze aufgezogen wurden.
Wenn sich dann über die Zeit oder die Situation herausstellt, dass eine Katze nun mal eher als Einzelkatze leben mag, kann das, bei bekannter Katzenvitae, meist sogar zurückverfolgt werden warum. (Fehlende Sozialisation, Trennungsschwierigkeiten, Mobbing, etc.)
Also wenn es dann unbedingt wirklich "von Null auf" sein muss ... würde ich wohl eher dazu warten bis sich die finanzielle Situation so stabilisiert, das man auch zwei Kitten halten kann (inklusive Kastration, Impfungen etc)
Wir haben unsern Kater (11) letztes Jahr aus dem Tierheim Dellbrück geholt und ich kann nur sagen, dass ich froh bin so einen sanften und lieben Kater gefunden zu haben. Aber man merkt ihm das Mobbing von anderen Katzen und auch andere Traumata an.
Ich hätte ihm wirklich gewünscht, dass sein vorheriger Besitzer sich um seine Bedürfnisse mehr gekümmert hätte als ihn einfach in der Wohnung zurückzulassen.
 
MissAlice

MissAlice

Registriert seit
12.11.2019
Beiträge
1.018
Gefällt mir
1.417
Ohne Frage sind zwei Kitten besser, aus meiner Sicht spricht aber auch nichts gegen ein einzelnes Kitten zu kaufen, sofern man man sich intensiv darum kümmert.
Klar kann man sich als Halter viel mit dem Kitten beschäftigen, aber das ersetzt noch lange keinen Artgenossen. Man denke nur ans Putzen, Jagen/Raufen, Kuscheln usw. Das alles kannst du mit deiner Katze definitiv nicht so machen wie ein Katzenkumpel. Und auch wenn das Tier es sich nicht anmerken lässt, wird es mit großer Wahrscheinlichkeit unter der Einzelhaltung leiden.

Und nur weil eure Amber nach 5 Jahren Einzelhaltung so gut verträglich mit einer Zweitkatze war, heißt das nicht, dass es bei allen Katzen so ist. Da habt ihr wohl einfach Glück gehabt.
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
11.221
Gefällt mir
1.487
Ich möchte gerne auf deine eigentliche Frage zurückkommen
Woher nehmen

Zuerst stehen da die Tierheime Zur Kittenzeit werden die oft regelrecht überschwemmt
Dann gibt es diverse Internetseiten auf denen man z. T. auch eingeben kann was man sucht Beispiel
Natürlich kannst du auch hier im NKF einen Dosi sucht Katze Thread eröffnen

Und wo nicht?
Bei Kitten würde ich Plattformen wie Ebay Kleinanzeigen nicht nutzen Das Risiko Vermehrern aufzusitzen finde ich zu groß

Schön das du dir schonmal Gedanken machst Und wenn die Kosten von Mitzis Behandlungen getilgt sind ist auch wieder die finanzielle Seite besser Vllt überdenkst du auch eine Krankenversicherung abzuschließen Dann ist im Falle eines Falles nicht solch ein "Berg" an Kosten da


Schau doch immer mal auf Seiten im Internet Evtl läuft dir so das passende Kuschelmonster über den Weg
 
kalli383

kalli383

Registriert seit
29.02.2020
Beiträge
1.182
Gefällt mir
544
Danke euch für die Zahlreichen antworten. War natürlich alles bis jetzt nur ein gedanke, auch der Kittenwunsch war nur ein Gedanke. Es kann durchhaus möglich sein das ich doch eine etwas ältere 1-2 jahr alte Katze später zu mir nehme die dann eben vom Tierheim kommt statt einem Kitten. Ich würde sagen ich gehe nach dem Motto wo die liebe hinfällt.

Spaßeshalber habe ich auch im Internet mal geschaut und war ziemlich erstaunt wie viele Kitten im Preis von 500-1000€ angeboten werden. Ich schätze mal vermehrer?
Und um genau das zu vermeiden also eine vermehrer Kitten/katze später zu holen habe ich diesen thread aufgemacht

Mitzi war eine gestörte Einzelkatze. Wie es mit zwei Katzen ist kann ich mir deshalb kaum vorstellen aber natürlich habt ihr recht zwei sind immer besser als eine. Deshalb wird es vllt auch nur eine 1-2 jährige einzelkatze das ist natürlich auch möglich.

Meine Gedanken spielen im Moment Ping Pong ich lass es eines Tages einfach mal auf mich zukommen was kommt das kommt ::knuddel
 
Nula

Nula

Registriert seit
15.07.2019
Beiträge
3.089
Gefällt mir
2.590
hallo kalli

ich hatte ja vor ein paar wochen für ein paar tage eine angeblich verwilderte katze bei mir aufgenommen.
diese katze habe ich an einen verein übergeben.
dort wurden alle notwendigen untersuchungen gemacht und die kleine maus wird dort jetzt gut vermittelt.
würde ich mir eine katze holen wollen, ich würde mich in genau solchen vereinen umsehen.
dort wirst du dann auch beraten welches tier zu dir passt und ob da jemand bei ist der einzeln gehalten werden soll.
 
Fania

Fania

Registriert seit
23.10.2019
Beiträge
807
Gefällt mir
1.010
ihn einfach in der Wohnung zurückzulassen.
Was meinst du damit? Ist der Besitzer umgezogen und hat ihn allein zurück gelassen? Dass eine Katze allein zurückbleibt ist wirklich nur entschuldbar, wenn der Besitzer plötzlich verstorben ist. :evil:
500 bis 1000 Euro verlangen normalerweise keine Vermehrer. Ich selbst habe meine (Rasse-)Kitten für 600 Euro angeboten. Müsste mal bei meiner Züchterfreundin nachfragen, ob die Preise inzwischen angestiegen sind.
 
Carla007

Carla007

Registriert seit
15.03.2019
Beiträge
82
Gefällt mir
94
Doch leider gibt es auch sehr junge, gestörte Einzelkatzen. Unsere Kiki kam mit 10Monaten zu uns aus einem Haushalt, wo auf kleinstem Raum mehrere Katzen lebten und andere Tiere. Alle anderen Tier waren hyperaufgedreht als wir da waren, nur Kiki hat sich versteckt.
Vielleicht war sie Mobbingopfer, keine Ahnung, jedenfalls hat sie keinen Draht zu anderen Katzen, weder zu unserer Lulu, die ja dann leider verstarb, noch den beiden Geschwistern Mimi und Nana, noch Nachbars Katzen. Sie ist gern allein oder mit ihren Menschen. Katzengesellschaft gibt ihr nix, die werden ignoriert oder verjagt.
 
kalli383

kalli383

Registriert seit
29.02.2020
Beiträge
1.182
Gefällt mir
544
Was ich auf keinen Fall tun werde ist eine Katze/Kitten aus einer Umgebung zu nehmen in der sie schon gewohnt ist mit anderen Kitten/Katzen zu sein.

Wenn es so weit ist werde ich mich umhören. Ich denke das Tierheim ist der erste Ort wo ich dann schauen werde. So wie @Nula es auch gesagt hatte.
Ich finde auch im Internet schaut ja sowieso jeder. Ich habe auch keine besonderen Wünsche außer das sie Gesund sein sollte und keine Langhaarkatze sein sollte und eben im Kitten alter oder 1-2 jahre alt sein sollte

Ja Mitzi war um die 6-8 Monate alt als wir sie genommen haben total verstört und ängstlich. Hatte Angst vor anderen Katzen vor anderen Menschen insbesondere vor Männern?
Sie wuchs bei ihrer damaligen Besitzerin in einem kalten Zimmer ganz alleine auf. Also auch Kitten könnten sehr verstört aufwachsen. Mitzi hatte bis zum Tod Angst vor fremden Menschen.
 
Harlith

Harlith

Registriert seit
24.06.2019
Beiträge
2.382
Gefällt mir
1.996
Was meinst du damit? Ist der Besitzer umgezogen und hat ihn allein zurück gelassen? Dass eine Katze allein zurückbleibt ist wirklich nur entschuldbar, wenn der Besitzer plötzlich verstorben ist.
Lando ist mit einer zweiten Katze einfach in der Wohnung nach Auszug zurückgelassen worden.
Die zweite Katze übrigends konnte Lando anscheinend nur noch als Mobbingopfer nutzen also nix mit zusammenhalt, auch etwas, was der alte Besitzer anscheinend ignoriert hat. Als wir im TH waren hat er sich von einem Pups von 2kg Perser vertrimmen lassen und sich lieber noch weiter hinten im Regal versteckt.
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
12.896
Gefällt mir
718
Ein Kitten alleine würde ich definitiv nicht nehmen. Einen Spielgefährten kann kein Mensch ersetzen.
Wir geben prinzipiell kein Kitten alleine ab. Ich hatte vor kurzem eine Familie, die suchten eine Katze.
Genommen haben sie dann drei Katzen - Vater, Mutter und Kind. Sie haben es noch nicht bereut. Harmonie pur.

Ich hatte auch immer eine Stammbesatzung von vier Katzen, bedingt durch das hohe Alter, in dem sie bei mir ankamen waren sie alle nur ein paar Jahre da, manche auch nur Wochen.
Jetzt sind es noch zwei 5jährige, die sich blendend verstehen und miteinander spielen wie verrückt.
Irgendwann möchte ich auch wieder alte Tiere aufnehmen, aber nach den vielen Abschieden brauche ich jetzt erstmal eine Pause.
 
Markus S

Markus S

Registriert seit
10.11.2019
Beiträge
413
Gefällt mir
244
Spaßeshalber habe ich auch im Internet mal geschaut und war ziemlich erstaunt wie viele Kitten im Preis von 500-1000€ angeboten werden. Ich schätze mal vermehrer?
Solche Angebote können, müssen jedoch keineswegs von sogenannten "Vermehrern" stammen, denn bei seriösen Züchtern von Rassekatzen ist dies die übliche Preisspanne.
 
Thema:

Woher die Katze nehmen?

Woher die Katze nehmen? - Ähnliche Themen

  • Woher weiß ich, ob ich ein "Katzen"-Mensch bin?

    Woher weiß ich, ob ich ein "Katzen"-Mensch bin?: Hallo liebe Foris, bin relativ frisch hier angemeldet und schon eifrig dabei mich umzuschauen. Ich finde es hier richtig nett. Ich würde mir in...
  • woher die katzen holen?

    woher die katzen holen?: Hallo, wir haben uns jetzt entschieden und haben vor zwei kleine Katzen bei uns aufzunehmen. Seit einiger Zeit halten wir nun die Augen und Ohren...
  • Neue Katze, aber woher?

    Neue Katze, aber woher?: .
  • 2 Katzen - woher nehmen?

    2 Katzen - woher nehmen?: Hallo allerseits, vielen Dank erstmal für die guten Tips hier, da war doch schon etliches dabei, was man aus Büchern irgendwie nicht erfahren...
  • Woher kommt lilac?

    Woher kommt lilac?: Hallo, mich würde mal interessieren wie die Eltern von BKH aussehen (Farbe) wenn die Kitten lilac sind. Sind dann die Eltern auch beide immer...
  • Ähnliche Themen
  • Woher weiß ich, ob ich ein "Katzen"-Mensch bin?

    Woher weiß ich, ob ich ein "Katzen"-Mensch bin?: Hallo liebe Foris, bin relativ frisch hier angemeldet und schon eifrig dabei mich umzuschauen. Ich finde es hier richtig nett. Ich würde mir in...
  • woher die katzen holen?

    woher die katzen holen?: Hallo, wir haben uns jetzt entschieden und haben vor zwei kleine Katzen bei uns aufzunehmen. Seit einiger Zeit halten wir nun die Augen und Ohren...
  • Neue Katze, aber woher?

    Neue Katze, aber woher?: .
  • 2 Katzen - woher nehmen?

    2 Katzen - woher nehmen?: Hallo allerseits, vielen Dank erstmal für die guten Tips hier, da war doch schon etliches dabei, was man aus Büchern irgendwie nicht erfahren...
  • Woher kommt lilac?

    Woher kommt lilac?: Hallo, mich würde mal interessieren wie die Eltern von BKH aussehen (Farbe) wenn die Kitten lilac sind. Sind dann die Eltern auch beide immer...
  • Top Unten