Wir brauchen Futter mit hohem Rohfaseranteil

  • Ersteller des Themas Nadine86
  • Erstellungsdatum

Nadine86

Registriert seit
09.05.2010
Beiträge
306
Gefällt mir
0
Hallo!

Nachdem ich jetzt mit meiner Katze bei der TÄ war, weil sie einen unregelmäßigen Stuhlgang hat, brauchen wir
jetzt ein Futter mit hohem Rohfaseranteil.

Organisch ist alles in Ordnung, aber die Verdauung muss bisschen mehr in Schwung kommen.

Die TÄ hat mir eine Probepackung eines speziellen Trockenfutters mitgegeben. Aber TroFu ist ja nicht so toll.

Deswegen suche ich jetzt ein Nassfutter. Bisher füttere ich hauptsächlich Porta 21.

Wer kann weiterhelfen?

Vielen Dank
Nadine
 

kimi666

Registriert seit
12.09.2008
Beiträge
3.666
Gefällt mir
0
Was hat sie dir denn als TF mitgegeben?
 

Nadine86

Registriert seit
09.05.2010
Beiträge
306
Gefällt mir
0
Von Royal Canin. Fibre Response.
 
vilma

vilma

Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
16.851
Gefällt mir
6
Das ist wieder so ein TA, den ich gern verhauen würde. :evil: Ein kohlenhydrathaltiges Trofu bei Darmträgheit mitgeben, ich glaub's wohl.

Rohfasern (= Kohlenhydrate) haben in Katzenfutter nicht wirklich viel zu suchen (eine Maus zB enthält als optimales "Katzenfutter" nur zwischen 1 und 5% Kohlenhydrate, je nach Quelle) und die Verdauung bringt man bei Carnivoren damit auch nicht gerade in Schwung. Wenn du Pech hast, verstopft die Katze noch mehr.

Wenn du bislang Porta 21 fütterst, was meines Wissens sehr fettarm ist und daher als Alleinfutter nicht geeignet, würde ich zunächst mal Fett supplementieren. Vielleicht löst das das Problem schon. Ansonsten auf reichlich Flüssigkeit achten. Wie alt ist deine Katze? Auch das Alter und mangelnde Bewegung kann bei Darmträgheit eine Rolle spielen.
 
Öhrchen

Öhrchen

Registriert seit
12.12.2006
Beiträge
4.062
Gefällt mir
1
@vilma: Rohfasern sind unverdauliche Futterbestandteile. Ich würde in dem Fall nicht einfach sagen Rohfasern=Kohlehydrate und Kohlehydrate=schlecht, da sie eben gar nicht am Stoffwechsel teilnehmen.
Ich stimme dir aber zu, dass es auch andere Methoden gibt, die Verdauung bei Katzen zu regulieren, Flüssigkeit und Fett sind da ein wichtiger Punkt.
 
vilma

vilma

Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
16.851
Gefällt mir
6
Daß mit Rohfasern unverdauliche Pflanzenbestandteile gemeint sind, ist mir bewusst. Ich hätte es vielleicht präziser ausdrücken sollen, nämlich daß bei Katzen Rohfasern nicht das Mittel der Wahl sein können, um Verdauungsvorgänge zu optimieren, da solche Bestandteile in ihrer natürlichen Kost auch nur eine untergeordnete Rolle spielen. Daher sind sie nicht essentiell für den Verdauungsvorgang bei Feliden. Der Darm der Katze ist sehr kurz und darauf ausgelegt, die Nahrung schnell hindurchzuschleusen. Das ist durch die normalerweise protein- und fettreiche Kost ohne weiteres möglich.

Mit "Pflanzenzeugs" bringt man meines Wissens nach das Darmgleichgewicht eher noch weiter durcheinander, als daß man Abhilfe schafft. Das gilt auch für andere Bereiche.

Ein weiteres Beispiel, diabetische Katzen: Man war früher der Meinung, kohlenhydrathaltige Kost sei für Diabeteskatzen unerlässlich. Heute weiß man, daß das nicht stimmt und daß einige Diabetiker bei artgerechter Ernährung sogar längerfristig ohne Insulin auskommen.

Pflanzliches habe ich hier mal sehr pauschal als Kohlenhydrate tituliert, obwohl es da natürlich einiges zu differenzieren gibt.
 

Nadine86

Registriert seit
09.05.2010
Beiträge
306
Gefällt mir
0
Also was das Porta 21 betrifft: Hier im Forum wurde mir gesagt, dass das Futter noch als Alleinfuttermittel durchgeht.

Ich kenn mich jetzt bald gar nicht mehr aus und weiß wirklich bald nicht mehr, was ich noch füttern darf und was nicht :cry: Das soll jetzt kein Vorwurf an euch sein, ich bin dankbar, dass es dieses Forum hier gibt. Aber mich verwirrt das alles schön langsam...

Soll ich meiner Katze Lactulose geben? Hilft das?

Nadine
 

Vanny1984

Registriert seit
16.07.2008
Beiträge
993
Gefällt mir
0
Also was das Porta 21 betrifft: Hier im Forum wurde mir gesagt, dass das Futter noch als Alleinfuttermittel durchgeht.
Ja und nein. Porta 21 hat zu wenig Fett. Ansonsten ist es aber wohl doch recht ausgeglichen. Da man Fett relativ leicht zufüttern kann, kann man Porta 21 durchaus geben - halt mit ner Portion Fett extra dazu. Gut sind dabei tierische Fette, beispielsweise Gänseschmalz.

Einfacher wird es aber, wenn du vielleicht insgesamt auf andere, ausgewogenere Futtersorten zurückgreifst. Da gibt's ja echt massig mittlerweile, spätestens, wenn man im Internet bestellt. Schau dir doch mal die Seite www.sandras-tieroase.de an. In diesem Futtershop gibt es sehr viele verschiedene Marken und Sorten, auch ohne Getreide/pflanzliche Zusätze, zuckerfrei und wirklich Alleinfuttermittel. Ein paar davon bekommst du auch im Fressnapf (unserer führt Grau, Animonda, Schmusy und hat noch die zwei Hausmarken Real Nature und Select Gold).

Am besten kaufst du sowohl online als auch im Laden erst mal Einzeldosen und schaust, was deine Miez mag (aber nicht sofort resignieren, wenn sie erst mal nur schnuppert und wieder weg geht, ruhig stehen lassen bzw. später noch mal geben - erst ab 24h ohne Futter wird es langsam kritisch wegen der Leber, bis zu diesem Zeitraum kann man auch einfach mal "hart" bleiben und Mäkeleien nicht akzeptieren). Mehr Abwechslung ist fast immer gut, da Katzen sich sonst zu schnell auf ein Futter fixieren, nichts anderes mehr anrühren und man vor großen Problemen steht, wenn der Hersteller die Rezeptur ändert oder die Produktion komplett einstellt...

GLG, Vanny
 
vilma

vilma

Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
16.851
Gefällt mir
6
Lass dich nicht verunsichern. Man muss sich nur mal ein wenig mit Katzenfütterung beschäftigen, um den Durchblick zu kriegen; das ist keine Hexerei. :wink:

Vanny hat Recht, Porta hat deutlich zu wenig Fett. Es enthält nur 0,5%, während Alleinfuttermittel im Schnitt etwa 5% enthalten sollten. Wenn du deiner Katze zusätzliches Fett unterjubeln kannst, zB in Form von Gänseschmalz, Lachsöl, Rinderfettpulver, Butter o.ä., dann kannst du das ausgleichen. Ansonsten macht es Sinn, auf ausgewogenere Sorten zurückzugreifen.

Lactulose ist eigentlich etwas für hartnäckige, chronische Verstopfung, etwa in Folge einer anderen Krankheit (zB bei CNI). Ich weiß nicht, wie schlimm es bei deiner Katze ist, deshalb würde ich das vor Verabreichung evtl. mal mit einem (anderen) TA besprechen. Wenn sie dauerhaft Probleme hat, Kot abzusetzen, kann das schon die richtige Wahl sein.

Wenn sie ansonsten organisch gesund ist, vermute ich eher, daß es einfach an der jetzigen Fütterung liegt. Versuch es doch fürs erste mal mit mehr Fett und beobachte ihr Trinkverhalten. Sagst du uns noch, wie alt sie ist?

Wenn du dich generell etwas einlesen möchtest bzgl. der richtigen Fütterung, empfehle ich dir diese Seite:
http://www.savannahcats.de/maus.html

Da geht es vorwiegend um Rohfütterung, aber man bekommt auch einen sehr guten Überblick über die grundlegenden Ernährungsbedürfnisse.
 
Benjimaleri

Benjimaleri

Registriert seit
04.07.2006
Beiträge
1.230
Gefällt mir
0
Hallo Nadine, ::w

ich mag mich meinen Vorpostern nur bedingt anschließen. Rohfaser/Kohlenhydrate haben bedingt auch ihre Vorteile so wie bei dir vorgeschlagen von der TA.

Mach dich mal hier schlau: http://www.vet-concept.com/

Bei RC hätte auch ich bedenken.
 
vilma

vilma

Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
16.851
Gefällt mir
6
Ich kann mich nur wiederholen, Rohfaser/Kohlenhydrate haben in sehr kleinen Mengen im Futter ihre Berechtigung. Aber um bei einer Katze die Verdauung zu optimieren, sind sie ganz sicher nicht das Mittel der Wahl. Da sollte man bei einer organisch ansonsten gesunden Katze lieber die bisherige Fütterung überprüfen - Katzen benötigen relativ viel Fett, und es ist durchaus möglich, daß die überwiegende Fütterung von Porta das Problem verursacht hat.

Den Infos eines Futtermittelherstellers, auch wenn es Vet Concept ist, würde ich immer mit einer gesunden Skepsis begegnen. Vet Concept ist mir auch sympathischer als RC, aber Welten trennen die alle nicht.
 

Donna

Registriert seit
19.01.2008
Beiträge
1.403
Gefällt mir
0
Hallo

Noch ein von Royal gesponserter TA, juhu.

Irgendwie hege ich diesen Verdacht wirklich langsam, entschuldigt.

Bei träger Verdauung Trockenfutter als Heilmittel einzusetzen finde ich sehr seltsam. Dazu noch eins mit Getreide.::? Naja. Machst Du schon richtig, das nicht nehmen zu wollen, schon garnicht auf Dauer.

Ich füttere hier zuhause auch Porta 21, aber da es zuwenig Fett hat, nicht ausschliesslich. Außerdem gibt es hier noch ab und an Lachsöl und Dorschlebertran. Bei träger Verdauung würde ich versuchen den Darm zu sanieren, die Wassermenge zu erhöhen (z.B. Wasser mit ins Feuchtfutter geben) und den Fettanteil langsam höher zu setzen. Lactulose ist auch recht gut (eigene Erfahrung), wie man es jetzt genau dosiert weiß ich aber nicht. Da kann Dir sicherlich jemand helfen (Dein TA vielleicht).

Von Futter mit Getreide bekommen meine Katzen DF, etwas das dem Darm nun auch nicht gut tut und ich lieber vermeiden möchte.

Ich wünsche Dir viel Erfolg

LG
Donna
 
vilma

vilma

Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
16.851
Gefällt mir
6
Bei träger Verdauung Trockenfutter als Heilmittel einzusetzen finde ich sehr seltsam. Dazu noch eins mit Getreide.::?
Genau diese Kombi finde ich nämlich auch ganz gruselig.

Zusätzlich zur Erhöhung von Fett- und Wasseranteil kann es aber sicher nicht schaden, ein bis zwei Töpfe Katzengras aufzustellen. Sollte deine Katze nämlich tatsächlich Pflanzenfasern benötigen, wird sie sich von selbst ein paar Gräser einverleiben. Das Gras dient ja auch als Folsäure-Spender.
 

Nadine86

Registriert seit
09.05.2010
Beiträge
306
Gefällt mir
0
Meine Katze wird im März 3 Jahre alt.

Ich bin schon länger am Futter ausprobieren. Nur leider frisst sie nicht alles. Das ist ein ewiges Hin und Her. Das Porta 21 schmeckt ihr sehr gut. Außerdem füttere ich noch die getreide- und zuckerfreien Sorten von Aldi Süd und Miamor - ebenfalls getreide- und zuckerfrei (ich weiß, dass das auch kein Alleinfuttermittel ist).

Ansonsten geht es ihr gut. Das Trinkverhalten zu kontrollieren dürfte schwierig sein, aber ich werde ab sofort vermehrt darauf achten.

Die TÄ hat sie abgetastet. Es sind keine Kotklumpen im Darm vorhanden gewesen. Auch sonst hat sie nichts auffälliges bemerkt. Ihr geht es sonst auch gut. Sie frisst, spielt und hat keine Anzeichen, dass es ihr schlecht gehen würde.

LG
Nadine
 
vilma

vilma

Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
16.851
Gefällt mir
6
Hmm, mit drei Jahren ist sie ja wirklich noch ein Youngster.

Wie genau sehen denn ihre Verdauungsprobleme aus? Geht sie nur alle paar Tage aufs Klo oder wie kann man sich das vorstellen? Und wie ist der "Output"?

Das Aldi-Futter und Miamor finde ich eigentlich ziemlich gut, wobei einige Miamor-Sorten auch recht fettarm sind.

Der TA hat nur getastet, sagst du? Das ist leider wenig aussagekräftig. Ein Röntgenbild wäre da eigentlich das Mindeste gewesen, besser noch hätte er den Darm geschallt. Vielleicht kannst du das bei Gelegenheit nachholen lassen, wenn sich bei veränderter Fütterung nichts bessert.

Kannst du ihr denn irgendeine Art von Fett schmackhaft machen?
 

Nadine86

Registriert seit
09.05.2010
Beiträge
306
Gefällt mir
0
Der Stuhlgang ist unregelmäßig. Sie geht ca. alle 2 - 3 Tage. Manchmal allerdings auch öfter. Wenn sie geht, dann kommt immer ein recht großes Häufchen. Allerdings hat sie keinen Durchfall. Alles normal.

Ein Ultraschallgerät hat meine TÄ nicht. Wenn, dann müsste ich mit ihr in eine Tierklinik fahren.

Also sollte ich bei Miamor auch erstmal auf den Fettanteil achten. 5 % war das oder?

Ich werde dann auch mal die anderen Futtersorten ausprobieren (Grau, Select Gold etc.). Hatten wir zwar alle schon mal, aber ich werde es nochmal probieren.

LG
Nadine
 

Nadine86

Registriert seit
09.05.2010
Beiträge
306
Gefällt mir
0
Achja, ich habe noch vergessen zu erwähnen, dass ich auch das Futter von DM füttere. Selbstverständlich auch getreide- und zuckerfrei. :wink:

Was das Fett angeht: Butter mag sie nicht. Musste ich ihr ums Maul schmieren, damit sie´s frisst. ;-) Alles andere habe ich noch nicht ausprobiert.
 

Donna

Registriert seit
19.01.2008
Beiträge
1.403
Gefällt mir
0
Hallo Nadine

Alle 2 bis 3 Tage ist bei einer Katze, die Fertigfutter frisst schon einwenig selten. Hmm, klar, auch Tiere haben unterschiedlich schnelle Verdauung, vielleicht ist das auch normal.::?

Den Wasserkonsum zu kontrollieren ist wirklich schwierig. Wie gesagt, ich füge dem Trockenfutter immer einen kleinen Schwupps warmen Wasser zu. Es gibt auch Rinderfettpulver oder Lachsöl zu kaufen (Fressnapf, Internet etc.), das kann man dem Futter auch zufügen. Hier mach ich das immer im Wechsel und es wird eigentlich gut genommen, wobei das Lachsöl nur gefuttert wird, wenns im Porta Thunfisch steckt.;-) Dann kannst Du der Katze natürlich auch mal Hühnerbrühe oder Thunfischwasser zum Trinken als Leckerchen anbieten, das wird hier auch heiß udn innig geliebt.

Butter würde ich nur ab und an geben und wenn es Deine Katze nicht mag, dann tuts vielleicht auch mal ein kleiner Schluck Katzenmilch oder verdünnte Sahne, wenn sie es verträgt. Du kannst auch mal Olivenöl ausprobieren, mein Kater steht drauf und leckt das so vom Teller weg.

Und dsa Katzengras ist natürlich auch eine tolle Sache, um die Verdauung anzuregen.

Viel Erfolg beim durchprobieren

LG
Donna
 

Nadine86

Registriert seit
09.05.2010
Beiträge
306
Gefällt mir
0
Also das Katzengras steht hier dauerhaft zur Verfügung.

Ich denke mal auch, dass das alles mit dem Futter zusammenhängt. Wir haben in den letzten Wochen/Monaten so viel neues durchprobiert. Da kann es gut möglich sein, dass sich das auf ihre Verdauung überträgt.
 

Ähnliche Themen


Stichworte

katzenfutter mit hohem rohfaseranteil

,

,

rohfaser katzenfutter

,
, katzenfutter mit viel rohfaser, rohfaserreiches katzenfutter, royal canin fibre response katze, rohfaser in katzenfutter, fibre response katze, rohfasern in katzennahrung, rohfaser futter für katzen, fibre response katzenfutter dauerhaft, welches katzenfutter bei verstopfung nassfutter, katzenfutter mit viel rohfasern, katzenfutter 10 rohfaser, royal canin fibre response katze erfahrungen, katzenfutter hoher rohfaseranteil, royal canin fibre response nassfutter, katzen nassfutter mit hohem rohfaseranteil, hoher rohfaseranteil nassfutter katzen, fibre response nassfutter, katze rohfaser reiches futter, rohfaser haltiges nassfutter katze, fibre response forum, rohfaser haltiges katzenfutter
Seitenanfang Unten