Winnetou kämpft um sein Leben

  • Ersteller des Themas romulus
  • Erstellungsdatum

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.200
Gefällt mir
2
Heute Abend kam er langsam aus dem Garten ins Wohnzimmer geschlichen, hechelte wie verrückt und taumelte etwas beim Laufen.
Man konnte sehen, wie er mit weit geöffnetem Mäulchen nach Luft rang. Ließ sich nicht hochnehmen.
Wir haben sofort in der nächstgelegenen TK angerufen, es war keine Zeit mehr,
eine größere Klinik anzufahren, er wirkte moribund.
In der TK Heppenheim wurde er als erstes geröntgt und man sah, dass er einen Pneumothorax hatte und einen Zwerchfellriss, die Bauchorgane waren in die Brusthöhle gerutscht und blockierten die noch nicht kollabierte Lunge, er war praktisch am Ersticken.
Die TÄ rief sofort ihre Kollegin an, die sich gleich auf den Weg machte und man will versuchen, ihn in einer Notoperation das Leben zu retten, die Prognose ist schlecht.
Ich warte auf den Anruf der TK, aber ich denke nicht, dass ich ihn lebend wiedersehen werde.

Am wahrscheinlichsten ist es, dass ihm ein böswilliger Nachbar (und wir haben einen solchen leider gegenüber) mit voller Wucht in den Bauch getreten hat. Ich werde versuchen, das herauszubekommen, egal wie es ausgeht.
Vll. kann ich morgen schon etwas darüber schreiben, vll. nicht, ich bin am Boden zerstört.
 

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.200
Gefällt mir
2
Gerade kam der Anruf der TK, die OP ist gut verlaufen, die Lunge entfaltet sich langsam wieder und das Zwerchfell konnten sie zusammennähen.
Er hat noch eine Drainage und wird ein paar Tage dort bleiben, der Zustand ist weiterhin sehr instabil, weil die Verletzung so umfangreich ist - aber es besteht immerhin Hoffnung.


Jetzt brauche ich alle verfügbaren Daumen, BITTE!
 
saurier

saurier

Registriert seit
05.01.2009
Beiträge
2.581
Gefällt mir
10
ALLE Daumen und Pfoten, die wir aufbringen können, sind für euch gedrückt, halte durch, Winnetou ::knuddel
 
Tatjana462

Tatjana462

Registriert seit
27.07.2012
Beiträge
5.708
Gefällt mir
24
Ort
über HH bei Quickborn
Gerade kam der Anruf der TK, die OP ist gut verlaufen, die Lunge entfaltet sich langsam wieder und das Zwerchfell konnten sie zusammennähen.
Er hat noch eine Drainage und wird ein paar Tage dort bleiben, der Zustand ist weiterhin sehr instabil, weil die Verletzung so umfangreich ist - aber es besteht immerhin Hoffnung.

Jetzt brauche ich alle verfügbaren Daumen, BITTE!
Mein Gott, wie tut mir das leid, dass es Winnetou so schlecht ging, Hoffentlich hat die OP ihm das Leben gerettet.

Dafür habt Ihr alle Daumen und Pfötchen von uns! Wir drücken sie ganz fest! ::l::l::l
Ich wünsche von ganzem Herzen, dass er es schafft. Dir, liebe Edda, wünsche ich ganz besonders, dass alles gut ausgeht, weil Du doch erst vor kurzem eine Samtpfote verabschieden musstest. ::knuddel::bussi
 
Flosi

Flosi

Registriert seit
26.11.2017
Beiträge
1.247
Gefällt mir
17
Ort
NRW
OMG Edda ich bin fassungslos der arme Winnie :cry:

Ich denke an euch und drücke ganz fest die Daumen dass er sich schnell wieder erholt ::knuddel::knuddel


Wenn dass wirklich durch einen Tritt in den Bauch passiert ist durch einen Nachbarn da könnte ich mich nicht mehr halten.

Wir haben auch solche Idiotien in der Nachbarschaft deshalb ist Ernie auch Wohnungskater geworden. Kurz bevor drin 2010 zu uns kam würde unser geliebter Nachbarskater Felix mit einem Luftgewehr angeschossen und hat es nicht geschafft er musste erlöst werden 3 Geschosse hatte der arme im Bauch.
 
Kalimera

Kalimera

Moderator
Registriert seit
20.01.2006
Beiträge
3.215
Gefällt mir
5
Ort
Münsterland
Oh nein, das tut mir so leid.

Ich drücke ganz fest die Daumen.
 
FELIDAE4

FELIDAE4

Registriert seit
13.02.2014
Beiträge
8.073
Gefällt mir
3
Edda.....alles verfügbare wird gedrückt......::knuddelder arme kleine Schatz.....
 
cats2love

cats2love

Registriert seit
11.10.2011
Beiträge
1.567
Gefällt mir
9
Winnetou halt durch.
Wir drücken ALLE Daumen und Pfötchen.
 

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.200
Gefällt mir
2
Danke für Eure Daumen - für´s Erste haben sie schon mal bewirkt, dass er die Nacht überlebt hat.
Die TÄ sagte, es sei eine sehr schwere Verletzung, aber durch unser schnelles Handeln besteht die Möglichkeit, dass er es schafft.
Er hat Drainagen im Brustkorb und im Bauch, damit evt. nachfließendes Blut/Sekret ablaufen kann, steht unter Opiaten und sie hoffen auch, dass er es schafft.
Er habe ein großes Hämatom am Brustbein und sie meint am ehesten, er sei irgendwo abgestürzt - aber das kann ich nicht glauben, an den Pfoten hat er absolut nichts. Wahrscheinlich werden wir es nie erfahren, Hauptsache er überlebt es.
Was für ein Horror!
Seit 35 Jahren haben wir Freigänger und nie ist etwas passiert!
Einen Autounfall kann man ausschließen, wir waren die ganze Zeit im Garten und die Anliegerstraße führt direkt daran vorbei, so etwas passiert nicht unbemerkt.
 
Pelz

Pelz

Registriert seit
05.09.2013
Beiträge
248
Gefällt mir
2
Gut, dass ihr so schnell handeln konntet (er hätte sich ja auch irgendwo verkriechen können) und dass er die Nacht überlebt hat!


Bestimmt hat er einen starken Überlebenswillen und schafft es!
 
Eroica

Eroica

Moderator
Registriert seit
08.06.2008
Beiträge
8.015
Gefällt mir
5
Alter
56
Ort
Hagen, NRW
Alle meine Daumen sind für Winnie gedrückt!!
Er muss es einfach schaffen, der kleine Mann.
 
Eldarion

Eldarion

Moderator
Registriert seit
28.06.2005
Beiträge
22.555
Gefällt mir
12
Alter
59
Ort
Köln
Liebe Edda,

auch unsere Daumen und Pfötchen werden kräftig für Winnie gedrückt! Kleiner Indianer, Du schaffst das, Du tapferer Kämpfer.

::l ::l ::l
 
Mohrle

Mohrle

Registriert seit
08.04.2013
Beiträge
2.359
Gefällt mir
0
Ort
Bayern ,ganz weit im Süden
Oh nein ... wer tut so etwas ... das muß eine richtig böse Person sein..:cry:

Ich wünsche und hoffe mit Euch , das der Kleine diese schere OP
Überleben darf und sich wieder Erholt
Meine Gedanken sind bei Dir und dem süßen Winnetou ::knuddel::knuddel
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.398
Gefällt mir
0
Alter
55
Ort
NRW
Oh mein Gott, das darf nicht wahr sein.
Ich drücke alles was geht Edda.
Dass er die Nacht überlebt hat ist doch dchon mal viel wert.

Ein Absturz halte ich auch nicht für unmöglich.
Mein Kater Felix ist auch gefallen.
Über die Aufstiegshilfe auf die 2 m hohe Pergola, dann ist er abgerutscht und nur 50 cm tiefer zwischen dem Zaun und einem Rankgitter aus Holz gelandet. Es sah nach nix aus, aber die Verletzungen waren böse und nicht zu reparieren. Eineinhalb Jahre später dann hat ihn dieser Sturz das Leben gekostet.

Ein Tritt in den Bauch wäre das letzte, ich glaube den Nachbarn würde ich eigenhändig umbringen.

Ich drücke ganz fest die Daumen, dass alles wieder gut wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
2.038
Gefällt mir
12
Alter
40
Ort
Hamburg
Oh nein :cry:
Hier ist auch alles verfügbare gedrückt liebe Edda ::knuddel
Das er die OP und die Nacht geschafft hat, ist bestimmt ein gutes Zeichen und der richtige Schritt zurück in sein Leben...
Ich hoffe auf weitere, positive Nachrichten und denke fest an euch!!!
 
Flosi

Flosi

Registriert seit
26.11.2017
Beiträge
1.247
Gefällt mir
17
Ort
NRW
Es ist schön zu hören dass er die Nacht gut überstanden hat dass ist ein gutes Zeichen ::knuddel

Alle Daumen und Pfötchen sind fest für den armen Schatz gedrückt ::l

Ich bin in Gedanken bei euch.
 
sopran

sopran

Registriert seit
22.07.2010
Beiträge
3.232
Gefällt mir
1
Wir drücken mit die Daumen und Pfötchen, dass Winnetou die Krise übersteht. Alles gute für euch ::l
 

Nordwind

Registriert seit
20.12.2008
Beiträge
1.341
Gefällt mir
0
Hier werden auch alle Pfoten und Daumen gedrückt !


Alles Gute für Winnie !




Liebe Grüße


Susanne
 

Ähnliche Themen


Stichworte

Katze knochige Schulterblätter

,

katzenlinks

Seitenanfang Unten