Wieviel von allem ist gut wann ists zuviel?

Diskutiere Wieviel von allem ist gut wann ists zuviel? im Katzen-Ernährung Forum im Bereich Katzenernährung; es tut mir leid, wenn ich dich in irgendeiner form angegriffen habe, das wollte ich nicht. ich weiß sehr wohl, was für kosten auf mich zukommen...

Gwen

Gast
es tut mir leid, wenn ich dich in irgendeiner form angegriffen habe, das wollte ich nicht.

ich weiß sehr wohl, was für kosten auf mich zukommen können, ansonsten hätte ich mir die tiere auf keinen fall angeschafft. 25 Cent pro Tag ist mir keinesfalls zu teuer, sogar 1 oder 2 euro pro dose würde ich zahlen, damits meinen katzen gut geht, aber momentan gehts halt einfach net, weil ich jetzt
vor kurzem arbeitslos war und erst jetzt wieder nen job habe und deswegen vier monate auf billigfutter umgestellt habe, weil ichs mir einfach net leisten kann. (wollte ich eigentlich nicht an die große glocke hängen, aber egal)
das können die miezen sicherlich verkraften. wobei ich auch net wusste, dass das "normale" futter schlecht sein soll, wo es doch wasweißich wieviele hauskatzen es tagtäglich bekommen.

die züchter, von denen meine eltern ihre katzen haben, haben nur so ein futter gefüttert und meine eltern füttern es teilweise auch noch, weil es das einzigste ist (das vom aldi), bei dem die zwei keinen durchfall kriegen.

davor habe ich animonda gefüttert. (was aber anscheinend wohl auch net so toll sein soll) aber ausser HILLS, EUKANUBA, IAMS und ROYAL KANIN hab ich bisher nix besonders entdecken können bei uns im fressnapf. und die drei letzeren füttere ich einerseits wegen den berichten, bei royal kanin wegen abraten meines tierarztes.

nenn mir ein gutes futter, dass ich im normalen handel (sprich fressnapf, kölle zoo) kriegen kann, bin für jeden tipp dankbar!

ich bin garantiert nicht geizig. vorallem nicht bei meinen tieren. nur im moment gehts halt nicht anders und es ist einfach so, dass ich keinen unterschied sehe und auch der TA beim durchchecken keine negativen veränderungen gefunden hat.
 

Gwen

Gast
@romeo ich gehe sicherlich nicht in den laden und sage: aha, das ist das billigste, das nehme ich. ich schaue, was ist das qualitativ hochwertigste von den günstigen produkten. das ist alles.

TA und utensilien sind doch sowieso klar! wie im posting vorhin geschrieben, bin ich momentan in einem finanziellen engpass, aber normalerweise renn ich jede woche in den fressnapf um irgendwas schönes für meine tierchen zu kaufen. ;o) und TA, klar, ist teuer. momentan hab ich auch ne rechnung von 200 Euro aus der tierklinik rumliegen, aber das ist für mich selbstverständlich, das TA regelmäßig und vorallem, dass es ein guter TA ist. die katzen können net selber zum arzt gehen und haben auch keine krankenversicherung.
 

Romeo

Registriert seit
18.03.2002
Beiträge
380
Gefällt mir
0
...

Hallo Gwen

Ich wollte Dir nicht Geizigkeit oder Rappenspalterei unterjubeln, ich habe nur auf Deinen Schlussatz in einem vorherigen Post von Dir reagiert:

zitat:
aber dann nen mir mal ein GUTES futter, dass ich genauso billig bekomme, wie das aus dem aldi oder penny, bei dem ich momentan für zwei katzen auf 11 Euro im Monat komme. (incl. eine packung trockenfutter)mich würde das echt interessieren, denn dann stell ich sofort um!!
zitat ende

Tut mir leid, wenn ich deswegen überreagiert hätte, aber dies hat für mich im ersten Augenblick (und auch beim zweiten) wirklich so geklungen, als ob es nur auf den Preis drauf an käme.

Ich wünsch' Dir trotzdem einen guten Start in die neue Woche nach Ostern :wink: .

Gruzz
Chrigu
 

Gwen

Gast
@romeo okay, dann haben wir das jetzt geklärt ;o)

war übrigends gerade im fressnapf und hab mich mal umgeschaut. also 400 gramm Hills für 6 Euro oder fast 15 Euro für 800 gramm Eukanuba finde ich dann schon ziemlich happig . trockenfuttermäßig hab ich "nur" das animonda und eins von friskies gefunden, das einigermaßen viel fleisch enthält (ca 15% oder so)

nassfutter gabs noch weniger auswahl. ich hab da auch kaum was gefunden, ausser animonda, da waren 99% fleisch und 1 prozent getreide drin für 99 cent die dose (das ist voll i.o) und "schmusi" (*g* cooler name, oder?) da ist teilweise 100% thunfisch oder sardellen drin. beim rind ca. 30%. (89 cent die dose)ich denke, ich werde mal animonda wieder füttern und am WE dann noch von dem 100% fisch. ich denke, jeden tag das fischzeugs ist dann auch net gut, oder?

@tina achja, auf ALLEN dosen dieser größe (400gr oder so) stand drauf "eine durchschnittliche katze, ca. 4 kg, benötigt eine dose pro tag". auf animonda und allen anderen auch.
 

Tina

Gast
@Gwen: Selbstverständlich steht auf Animonda und Schmusy drauf, daß man 1 Dose pro Tag füttern soll, denn weder Animonda und erst recht nicht Schmusy sind besser als Kitekat & Co. Animonda Integra ist einigermaßen, aber auch nicht gerade doll. Bitte schau Dir doch mal die "echten" Premiumsorten, wie Nutro, Precept, Cat Exclusive, Felidae o. ä. an. Auf diesen steht zwar auch "1 Dose pro Tag", aber 1 normale Dose von diesen Sorten enthält auch nur max. 170 g. Schmusy mit 100 % Thunfisch ist übrigens das allerletzte Futter, sorry. Es handelt sich dabei um sog. "Ergänzungsfutter" (es entspricht der ernährungsphysiologischen Qualität von Leckerlis) und wird in Asien (ich glaube Taiwan) hergestellt. Das sagt ja wohl schon alles... :?

Außerdem verstehe ich Dein "Problem" mit den anderen Sorten nicht. Okay, von Hill's halte ich persönlich gar nichts, man bezahlt sehr viel Geld nur für den Namen, aber nicht für Qualität.

Warum Du kein Iams/Eukanuba füttern willst, kann ich nicht nachvollziehen. Dieser angebliche Skandal ist veraltet, hochgeholt und schlecht "verkauft" worden. Es wurde aus einer Mücke ein Elefant gemacht, mehr nicht. Die Zeitung, in der der Artikel veröffentlicht wurde, ist übrigens genauso ein Revolverblatt wie unsere deutsche Bild-Zeitung. Das sagt zumindest schon mal so einiges über den Wahrheitsgehalt dieses Artikels aus. Hast Du eigentlich die Stellungnahme der Fa. Iams dazu mal gelesen....?

Und vielleicht kannst Du ja mal erklären, warum Dein TA Dir von Royal Canin abgeraten hat? Es gab eine Zeit, da war diese Marke ein wenig in Verruf geraten durch etliche Unverträglichkeiten, die immer häufiger auftraten, insbesondere bei der Sorte Hair & Skin. Auch ich selber hatte eine relativ schlechte Meinung über RC. Mittlerweile jedoch sind die Rezepturen komplett überarbeitet und verbessert worden, und es handelt sich um ein hochwertiges Premiumfutter.

Man sollte übrigens noch beachten, daß die Zusammensetzung immer im Zusammenhang mit der Fütterungsmenge entscheidend dafür ist, ob ein Futter hochwertig oder minderwertig ist. Ein Futter, daß als erste Zutat "Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse" enthält, kann einfach nicht gut sein. Egal, ob dahinter in Klammern "mind. 15 %" steht, oder nicht. Denn auch bei diesen 15 % handelt es sich nicht um Fleisch, sondern um ein bißchen Fleisch + ganz viel Schlachtmüll. Dasselbe gilt für ein Naßfutter, für das eine Fütterungsmenge von 300 oder gar 400 g pro Tag empfohlen wird. Beim Trockenfutter liegt diese Schmerzgrenze bei 75 - 80 g pro Tag.

Es gibt nun wirklich so viele Marken, ich glaube einfach nicht, daß Du nichts "vernünftiges" findest. Es gibt Nutro, Precept, Felidae, Cat Exclusive, Eukanuba, Iams, Royal Canin, Pro Plan, Nutrience, Pro Nature, Innova etc. pp. Das dürfte doch wohl genügen, damit sich etwas "brauchbares" findet. Außerdem kannst Du auch über's Internet bestellen, z. B. bei www.zooplus.de, www.cats-country.de usw.

Entschuldige, aber ich habe ein wenig das Gefühl, ich rede gegen eine Wand.... Jedenfalls habe ich nicht den Eindruck, daß Du wirklich versucht, diese ganze "Ernährungsgeschichte" ernsthaft zu verstehen und selber einmal fundierte Informationen zu sammeln. Vielleicht täuscht mich dieser Eindruck, dann entschuldige bitte.

Noch ein kleiner Literatur-Tipp: "Leckeres für Katzenzungen" von Elina Sistonen-Schasche, GU-Verlag, ca. 7,50 Euro. Das ist ein kleines, aber feines Buch mit vielen guten Ratschlägen zur gesunden Katzenernährung und auch einigen Rezepten zum Selberkochen, wer das lieber mag.

Zum Thema Fertigfutter und insbesondere dem peinlichen Qualitätsurteil der Stiftung Warentest ist folgender Link sehr interessant: www.cats-world.de/futter3.htm :idea:

Gruß
 

LonnieLE

Gast
Ich will mich mal kurz einmischen!

In Tierhandlungen hab ich persönlich auch so gut wie kein Nassfutter von den tollen Marken gefunden. Da gibts auch bloß Kitekat, Whiskas und Felix. Von dem anderen nur Trockenfutter. Da bekommt mein Süßer nun Iams. Da mein Kleiner aber auch nach Nassfutter verlangt, weiß ich persönlich nicht was ich da machen soll. Im INternet einkaufen, will ich nicht, außerdem braucht man dafür meines Wissenes eine Kreditkarte und als armer Student bin ich bin meiner EC völlig zufrieden.

Außer den oben genannenten Sorten gibt es in der TIerhandlung Nassfutter von Gimpet, Vitakraft und Miamor.

Was sagt Ihr dazu!

Lonnie
 

Gwen

Gast
@tina naja, gegen eine wand reden tust du mit sicherheit nicht. ich informiere mich ja um herauszufinden, was gut ist und was nicht., vielleicht bin ich einfach etwas schwer von begriff. :roll: ich liebe meine katzen, und wenn ichmich nicht dafür interessieren würde, würde ich sagen "ich füttere mein futter und gut is". ich hab mich vorher nie wirklich intensiv damit beschäftigt.

das das schmusy ein ergänzungsfutter ist, ist klar. steht ja drauf. das das ganze schlecht ist, kann ich ja nicht riechen.

animonda hab ich bisher halt nur positives gehört, du bist die erste, die was dagegen sagt.

royal canin aus den von dir genannten gründen nicht, wobei der tipp vom TA schon nen weile her ist ausserdem kriegenmeine da seltsamerweise durchfall von. IAMS und Eukanuba finde ich für das was drin ist einfach zu teuer. denn soviel anders ist die zusammensetzung bei trockenfutter laut angabe auch nicht.

was soll denn bei gutem futter auf der zusammensetzung stehen? kannst du mir das mal vielleicht aufzählen, denn ich bin irgendwie leicht verwirrt momentan.

selberkochen tu ich übrigends auch ab und an, aber als mittlerweile wieder berufsttätige hab ich einfach nicht mehr die zeit dafür.

tut mir leid, wenn ich irgendwie uneinsichtig oder so wirke, das bin ich nicht, ganz im gegenteil. ich WILL mich informieren, sonst wär ich ja net hier im forum :wink: ich werd mal bei zooplus schauen, was die so haben und dann mal berichten, okay?

danke für deine hilfe!!!!
 

LonnieLE

Gast
Hallo ich bins nochmal!

Hab grad geshen, daß man bei denen Futterseiten keine Kreditkarte braucht, aber warum gibt es das Nassfutter nicht auch in der Tierhandlung?! Weiß das jemand? Oder ist das nur bei mir so?

Lonnie
 

Gwen

Gast
@lonnie

zum einkaufen über i-net brauchste bei zooplus keine kreditkarte, einfach per rechnung liefern lassen!!

__________________
war mal wieder zu lahm ;o) hast ja selber mitbekommen. ich wudere mich auch, dass es die sorten net im laden zu kaufen gibt, sondern nur übers i-net!

@tina

hab grad bei zooplus "integra" entdeckt, was hälst du denn davon?bzw. welche futtersorten (nassfutter) auf der zooplus seite würdest du empfehlen? (außer IAMS, nutro)
 

Struppi

Registriert seit
18.03.2002
Beiträge
2.122
Gefällt mir
0
Hallo!!

Jetzt muss ich halt nochmals fragen. Ich möchte immernoch auch auf ein Premiumfutter umsteigen. Aber seit ich die Frage elches Futter denn gut wäre vor paar Wochen gestellt habe, gab es keine Antwort, die eine besondere Aussagekraft hätte. Das Problem ist halt, dass jeder andere Erfahrungen gemacht hat.

Deshalb nochmals konkret: Wie gut ist Iams. Deshalb Iams, da ich hier bei uns (Österreich) Haupsächlich dieses Futter gesehen habe.
Trotzdem würden mich einzelne Erfahrungen nochmals interessieren.

Danke für eure Antworten. :P

lg Alex.
 

Tina

Gast
Daß es viele Premiumsorten nicht in kleineren Zoohandlungen gibt, stimmt wirklich und ich finde das auch ganz schön enttäuschend. Die einzigen Zoogeschäfte, die da noch eine recht gute Auswahl bieten, sind Futterhaus und Freßnapf. In unserem Futterhaus hier bekomme ich zum Glück auch Nutro und Pro Plan, die gibt es leider auch nur selten im Geschäft. Ich selber bestelle eigentlich fast ausschließlich über's Internet, bei vielen Marken bleibt einem ja auch gar nichts anderes übrig :( . Das mit den Zahlungsweisen bei Online-Shopping hat sich ja von selber aufgeklärt :wink: , damit hatte ich auch bisher keine Schwierigkeiten.

Iams ist übrigens ein sehr hochwertiges Futter und auf jeden Fall empfehlenswert. Ich würde allerdings nicht nur eine einzige Marke, sondern 2 oder 3 im Wechsel füttern oder kombinieren, das bringt etwas Abwechslung auf den Speiseplan. Füttert man tagaus tagein immer nur dasselbe, dann kann es früher oder später passieren, daß die Katze das Futter nicht mehr anrührt. Außerdem gibt es niemals das "perfekte" und "vollkommene" Futter. Jedes hat quasi Stärken und Schwächen. Diese können sich bei etwas Abwechslung sehr gut ausgleichen und/oder ergänzen.

@Gwen: Was die Zusammensetzung angeht, kommt es nicht immer nur allein auf die Formulierung an. Eukanuba ist da ein ganz gutes Beispiel. Die Liste der Zutaten ist nicht sehr lang und im ersten Moment ist auch nichts "aufregendes" zu finden. Guckt man sich dann aber die Fütterungsmenge von gerade mal 40 g pro Tag und 4 kg Körpergewicht an, dann wird schon eher klar, warum der Preis etwas höher ist. Diese Menge von 10 g pro kg Körpergewicht ist bisher unschlagbar! Es gibt hierzulande noch kein Premiumfutter, daß diese Minimalstmenge toppen kann!

Je geringer die Fütterungmenge, desto hochwertiger und verdaulicher das Futter. Hochwertiges Premiumfutter ist zu über 90 % verdaulich. Supermarktfutter zu max. 20 %, der Rest landet ungenutzt im Katzenklo. Es gibt so viele verschiedene Zusammenhänge, was die Verdaulichkeit und die Auswirkungen auf die Organe (insb. Nieren/Harnwege) angeht, das alles aufzuzählen, sprengt wahrlich den Rahmen dieses Forums. Da muß man wirklich schon in die "Eingeweide" der Katzenernährung eintauchen, was sich im Endeffekt aber auch lohnt. Man lernt ja auch nie aus...

Was die Deklaration allgemein angeht, ist es nicht ganz einfach festzulegen, was "gut" und was "schlecht" ist. Schlecht ist auf jeden Fall, wenn sich Zutaten wie "tierische Nebenerzeugnisse", "Getreidenebenerzeugnisse", "Cellulose", "Zucker" etc. finden. Und als erste Zutat "Getreide" ist auch schon mal ganz mies. Katzen sind Fleischfresser und keine Hühner... :wink: Sehr gut ist z. B. so etwas wie "getrocknetes Hühnerfleisch". Es sollte anstelle von Tierfett z. B. auch Hühner- oder Geflügelfett enthalten sein. Die hochwertigsten Proteinlieferanten sind Huhn, Pute und Lamm. Rind und Wild sind schwerer verdaulich, Schwein ("Speck", "Grieben") sollte überhaupt nicht enthalten sein. Zu tierischen Nebenerzeugnissen gehören übrigens auch Köpfe, Gedärme, Geschlechtsorgane, Urin, Federn (treibt z. B. den Rohproteingehalt in die Höhe), Drüsen, Krallen, Klauen usw.

Daß die meisten positiv über Animonda reden, liegt sicher daran, daß die meisten sich auch nicht sehr intensiv mit Katzenernährung beschäftigen. Oft ist es auch nur Gerede oder "Mundpropaganda", so wie auch bei Schmusy oder Miamor oder wie sie alle heißen. Viel ist leider nur heiße Luft. Irgendwer hat mal gehört, dieses oder jenes ist gut und erzählt es einfach weiter, ohne selber nachzufragen. Man muß wirklich ganz alleine die entsprechenden Informationen zusammentragen und sich die unterschiedlichsten Meinungen neutral anhören und natürlich ganz eigene Erfahrungen machen.

Ich persönlich gebe z. B. überhaupt nichts auf solche Aussagen wie "meine Katze hatte noch nie Probleme mit Kitekat". Mag ja sein. Vielleicht _jetzt_ nicht. Aber was ist in 5 oder 10 Jahren? Werden die Nieren dann noch intakt sein? Ist ihre Bauchspeicheldrüse dann noch in Ordnung und hat sie Zahnstein oder Zahnfleischentzündung? Klar kann man das auch bei Fütterung mit Premiumfutter nicht voraussagen, aber die Chancen, daß ein Tier bei ausgewogener, weitgehend artgerechter und gesunder Ernährung länger fit und gesund bleibt als mit "Billigfutter", stehen doch schon naturgemäß wesentlich höher.

Daß Deine Katzen von RC Durchfall bekommen haben, sagt übrigens nichts über die Qualität dieses Futters aus. Vielleicht hast Du ja versehentlich zu schnell umgestellt? Wenn man neue Marken ausprobiert oder zwischen verschiedenen Qualitäten hin- und herwechselt kann es ganz schnell zu Verdauungsstörungen kommen. Vielleicht hättest Du schrittweise eine Umstellung durchführen sollen, dann wäre das Futter Deinen Katzen vielleicht besser bekommen? Es kann verschiedene Ursachen für den Durchfall geben. Jede Katze und jedes Futter ist anders.

Vielleicht hast Du ja Lust und Zeit, Dir auf meiner Homepage mal die Seite "Ernährung" durchzulesen.

Ach ja, falls jemand bei Zooplus bestellt: Achtung! Die Produktbeschreibungen und Zusammensetzungen können fehlerhaft sein! Habe diese Erfahrung leider selber machen müssen, die Inhaltsstoffe in der Beschreibung von Zooplus hörten sich ganz toll an und auf der Originalpackung stand so ziemlich das genaue Gegenteil... Darüber habe ich mich ganz schön geärgert :evil: .

Gruß
 

Gwen

Gast
@tina

ich hatte damals anch und nach auf RC umgestellt

wieviel gramm IAMS bzw NUTRO braucht denn ne mieze am tag? ich bin nämlich gerade am umrechnen, wieviele dosen ich brauche und wieviel das kosten wird.

das problem ist nur, ich wollte imemr ne monatsration kaufen, da der versand aber ja ca. 1-2 wochen dauert, mus sich ja praktisch alle zwei wochen bestellen und komm ausm zahlen nimmer raus. 8O naja, das lässt sich schon irgendwie regeln....

ich bin halt bei IAMS wegen des berichts imemr noch sehr am schwanken. ich weiß ehrlich gesagt nicht, was ich davon halten soll mittlerweile. NUTRO sagt mir aber noch mehr zu. zumal ich gelesen hab, das eine kleine dose zwei tage pro katze reicht.....
 

Anonymous

Gast
Futtermenge bzw.Qualität (vorsicht lange)

Hallo alle zusammen,

hab hier ja auch schon meinen Komentar zur Futtermenge abgegeben,
und möchte nun auch noch was zur Futterqualität sagen,bevor hier jemand denkt ich erhoffe das meine Katzen Ihren Vitaminausgleich durch Mäusefang ausgleichen :)
Da ich eine Wohnungskatze und zwei Katzen in meinem Garten versorge,(der Garten liegt nicht beim Wohnsitz),denke ich in beidem einen Einblick zu haben.
Meine Wohnungskatze ist 8 Jahre alt und ich habe sie lange Zeit mit Whiskas,Kitekat usw gefüttert,weil ich immer der Meinung war das es gut sei.Meine Nini hat ziemlichen Zahnstein der auch schon mal unter Narkose entfernt werden mußte ,leider ist sie so sehr an Nassfutter gewöhnt das ich sie ´nicht ganz auf Trockenfutter umstellen konnte.
So füttere ich derzeit Eukanuba und Hill´s Nass-und Trockenfutter welches ich seit neuestem bei Zooplus bestelle,da größere Auswahl (an dieser Stelle danke für den Tipp Romeo).
Ich bin auch der Meinung das man am Futter keinesfalls sparen sollte.

Allerdings kann ich auch verstehen das man finanziell schon ein Problem haben kann seine Katzen nur mit Premiumfutter zu füttern,ich hatte letztes Jahr ca 7 Katzen (zum Teil wilde) in meinem Garten zu versorgen,
und mit Tierarztkosten, Flohmittel.Wurmkuren,Kastrationen usw.,glaubt mir da kommt einiges zusammen.Da ich die Katzen aber auch nicht ins Tierheim bringen wollte hab ich´s eine Weile durchgezogen,mein Mann war allerdings überhaupt nicht begeistert und die Verwandschaft hielt mich für verrückt.Ich bin froh das ich die meisten Katzen vermittelt habe
(eine ist leider gestorben) inzwischen sind es nur noch zwei kastrierte Gartenkatzen.

@ tina ich habe auch schon eine Katze leiden sehen,die kurz vor einem Darmverschluß stand weil Ihre Besitzer das Geld für den Tierarzt nicht investieren wollten,der TA zu dem ich dem Kater dann brachte mußte
eine Notoperation durchführen und es stand echt auf der Kippe aber er hat überlebt und besucht mich ab und zu in meinem Garten,ich wünsche echt niemandem das er soetwas mit ansehen muß wenn sich ein Tier so quält.

Ich hoffe das ganze war euch jetzt nicht zu lang :lol:

Vielleicht hat der eine oder andere ja mal Lust mir zu schreiben!
Gruß Squaps
mit Nini,Lea Lucy
 

Squaps

Registriert seit
22.03.2002
Beiträge
392
Gefällt mir
0
ich bins wieder!

8O
Hab nen Schlafwagen geschoben (naja um Zeit), war nicht eingeloggt, war mein Kommentar hier oben!

Gruß
Squaps
 

Gizzz

Gast
HALLO IHR LIEBEN!
Da Ihr Euch hier ja Alle fleissig die Finger wund schreibt, werde ich jetzt auch kurz meinen Senf dazugeben. :D Keine Angst, werde nur kurz auflisten, was ich füttere, vielleicht hilfts ja irgendwem weiter. Scheinen sich ja doch einige sehr unsicher zu sein.
Habe 2 Perser, die nur ca. 1x die Woche ein Tütchen (für Beide!) an Nassfutter bekommen. Egal welches, einfach querbeet zur Abwechslung, da mein TA meinte mein Kater sollte doch auch bitte etwas Nassfutter fressen. (War für irgendwas gut bzgl. "Grosswerden", er ist jetzt ca. 1,5 Jahre alt).
Ansonsten steht denen den ganzen Tag ihr Trockenfutter bereit, da die beiden total unterschiedliches Fressverhalten haben.
Ich habe am Anfang auf Royal Canin Sensitive umgestellt, da meine Katze vorher super oft Durchfall hatte. Mittlerweile führe ich das auf das "Billig"Nassfutter zurück. Das Sensitive bekommen sie jetzt gar nicht mehr. Ich füttere noch Royal Canin für Perser, Royal Canin Hair&Skin und Nutro Choice Cat. Eukanuba habe ich schon mehrere Sorten probiert, mögen sie aber ALLES nicht. Iams mische ich immer mal wieder mit drunter. Jetzt hab ich mal ein Tütchen Hills (irgendwas für die Zähne) gekauft, mal gucken ob dies mögen. Malz- und Vitaminpaste bekommen sie mehrmals pro Woche. Als Leckerlie bekommen sie mal Katzenmilch oder so ne Art Joghurt. Auf diese typischen Leckerchen stehen sie nämlich beide nicht.
Ich kaufe übrigens von Royal Canin diese 12 kg Beutel! Sind im Verhältnis einiges günstiger. Eine Sorte teile ich dann immer mit meinem Vater. Vielleicht ein Tip wenn man jemandem im Umfeld hat der auch Dosenöffner ist.
Soderle, hoffe Ihr seit nicht vor Langeweile eingeschlafen. :lol:
Guten Appetit!
 

Struppi

Registriert seit
18.03.2002
Beiträge
2.122
Gefällt mir
0
@ Alle!!!

Wer hat Erfahrungen mit Precept (Trockenfutter). Hab grad bei Zooplus eine Packung bestellt. Werde dann berichten.

LG Alex.
 

sanne

Gast
trockenfutter oder naßfutter? also unsere sessy liebt precept naßfutter. das ist das einzige futter, an das sie mit vorlebe drangeht.
trockenfutter mag sie nicht. ich hatte auf der letzten katzenausstellung ein päckchen bekommen.
gruß
 

Gwen

Gast
so, ich hab jetzt mal gerade zwei mal 6x400 gramm dosen von IAMS bestellt. mal sehen wie das angenommen wird.
 

Struppi

Registriert seit
18.03.2002
Beiträge
2.122
Gefällt mir
0
@ Gwen!!

Wie viel muss man davon füttern???

Gruß Alex.
 

Gwen

Gast
@struppi

das ist aber das nassfutter, nicht das trockenfutter. ich gehe so von 60 gramm pro tier pro tag aus (zusätzlich morgens trockenfutter). aber egnau weiß ich es erst wenn die dosen da sind. bin mal gespannt, ob sie paté mögen.
 
Thema:

Wieviel von allem ist gut wann ists zuviel?

Wieviel von allem ist gut wann ists zuviel? - Ähnliche Themen

  • Wieviel Futter darf der Kater am Tag?

    Wieviel Futter darf der Kater am Tag?: Hallo, auch wenn das Thema laut Suche vor längerer Zeit mehrfach behandelt wurde, traue ich mich aktuell nachzufragen. Eventuell gibt es...
  • Ergänzungsfutter - wieviel ist zu viel?

    Ergänzungsfutter - wieviel ist zu viel?: Im Normalfall füttere ich verschiedenste Nassfutter-Sorten, manchmal Rohfleisch (supplementiert) und zusätzlich Trockenfutter. Ungefähr 1 x in der...
  • 20 g Trockenfutter sind wieviel g Naßfutter??????

    20 g Trockenfutter sind wieviel g Naßfutter??????: Hallo alle zusammen! Bärchen muß abnehmen. Wie berechne ich seine 20 g Trockenfutter in Naßfutter? Es soll insgesamt nicht mehr als 250 g Futter...
  • Wieviel Gramm gekochtes Huhn pro Mahlzeit ?

    Wieviel Gramm gekochtes Huhn pro Mahlzeit ?: Meine Motzi bekommt zur Zeit Antibiotikum ( 2 x täglich morgens und abends) und hat nicht immer Appetit auf das Dosenfutter. Da ich festgestellt...
  • Katzenmilch, wieviel?

    Katzenmilch, wieviel?: Hallo ihr Lieben, komme mal wieder wegen meinem Kater Rocky, der kein Wasser will. Milch laktosefrei und Katzenmilch habe ich schon probiert...
  • Ähnliche Themen
  • Wieviel Futter darf der Kater am Tag?

    Wieviel Futter darf der Kater am Tag?: Hallo, auch wenn das Thema laut Suche vor längerer Zeit mehrfach behandelt wurde, traue ich mich aktuell nachzufragen. Eventuell gibt es...
  • Ergänzungsfutter - wieviel ist zu viel?

    Ergänzungsfutter - wieviel ist zu viel?: Im Normalfall füttere ich verschiedenste Nassfutter-Sorten, manchmal Rohfleisch (supplementiert) und zusätzlich Trockenfutter. Ungefähr 1 x in der...
  • 20 g Trockenfutter sind wieviel g Naßfutter??????

    20 g Trockenfutter sind wieviel g Naßfutter??????: Hallo alle zusammen! Bärchen muß abnehmen. Wie berechne ich seine 20 g Trockenfutter in Naßfutter? Es soll insgesamt nicht mehr als 250 g Futter...
  • Wieviel Gramm gekochtes Huhn pro Mahlzeit ?

    Wieviel Gramm gekochtes Huhn pro Mahlzeit ?: Meine Motzi bekommt zur Zeit Antibiotikum ( 2 x täglich morgens und abends) und hat nicht immer Appetit auf das Dosenfutter. Da ich festgestellt...
  • Katzenmilch, wieviel?

    Katzenmilch, wieviel?: Hallo ihr Lieben, komme mal wieder wegen meinem Kater Rocky, der kein Wasser will. Milch laktosefrei und Katzenmilch habe ich schon probiert...
  • Top Unten