Wieviel Futter darf der Kater am Tag?

Diskutiere Wieviel Futter darf der Kater am Tag? im Katzen-Ernährung Forum im Bereich Katzenernährung; Hallo, auch wenn das Thema laut Suche vor längerer Zeit mehrfach behandelt wurde, traue ich mich aktuell nachzufragen. Eventuell gibt es...

Findus

Registriert seit
13.08.2003
Beiträge
64
Gefällt mir
0
Hallo,


auch wenn das Thema laut Suche vor längerer Zeit mehrfach behandelt wurde, traue ich mich aktuell nachzufragen. Eventuell gibt es weitere, neue Informationen oder Erfahrungen.

Unser 20 Monate alte, kastrierter Kater, seit rund vier Monaten bei uns, futtert nach unseren Beobachtung in der letzten Zeit mehr. Ja, etwas Winterspeck haben wir Menschen auch dazu bekommen. Er ist kein reiner Hauskater,
sondern darf tagsüber rein und raus wie er möchte. Das teilt er sich gut ein. Ab dem Abend ist er bis zum nächsten Morgen im Haus. Er ist nicht der kleinste, wiegt heute Abend 5,7 Kg und sieht noch nicht zu dick aus, aber es wird.

Morgens bekommt er ca. 200g Nassfutter. Hier seine aktuelle Auswahl an Nassfutter:






Das Nassfutter putzt er morgens nach dem Aufstehen auf einen Schlag weg und geht dann erstmal raus, vermutlich seine Geschäfte erledigen. Zwischendurch guggt er immer mal wieder rein.




Nach dem Nassfutter ist in seinem Napf immer etwas, einige Bröckchen Trockenfutter vorhanden. Dies frisst er ebenfalls bei jedem neuen Besuch weg. Über den gesamten Tag verteilt, inklusive der größeren Menge Trockenfutter am Abend, kommen so 100g zusammen. Seine Trockenfuttertüte:





Wie beurteilt ihr sowohl das Futter an sich (Qualität), die Menge und die Anteile von Nass- und Trocken? Über den Tag immer wieder etwas Nassfutter nachzulegen gefällt uns nicht so gut, aber wenn es sein muss, OK.

Vielen Dank für Anregungen und Informationen und heute passt es, euch allen ein Frohes Neues Jahr zu wünschen!
 
Zuletzt bearbeitet:
03.01.2022
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Wieviel Futter darf der Kater am Tag? . Dort wird jeder fündig!
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
5.737
Gefällt mir
4.427
Hallo,


Wie beurteilt ihr sowohl das Futter an sich (Qualität)
Da gibt es ganz sicher deutlich besser Qualität mit viel höherem Fleischgehalt, die auch satt macht und auch kein Getreide/Zucker enthält (was ich bei dem Futter vermute).
Z.B. Feringa, Macs, Mjamjam, Catz Finefood usw.
Trockenfutter würde ich gar nicht füttern und 100g ist mit Sicherheit viel zu viel...TF ist für Katzen wie für uns Chips, ihr könnt damit mal Werfspiele machen o.ä. als Leckerchen.

Kauft ihm doch einen Futterautomaten mit mehreren kleinen Fächern, die sich kühlen lassen und ihr die Zeiten einstellen könnt, wann sie sich öffnen... Von Cat Mate gibt es da einen z.B.

Das sie im Winter zunehmen und im Sommer ab, ist normal, dass müsst ihr beobachten, ihr habt ihn ja noch nicht so lange...

LG
Jo
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
3.773
Gefällt mir
3.593
Über den Tag immer wieder etwas Nassfutter nachzulegen gefällt uns nicht so gut, aber wenn es sein muss, OK.
Was stört euch denn daran? Wie Johanna bereits schrieb, gibt es dafür entweder Automaten mit verschiedenen Fächern oder z.B. die Surefeed Futterschale, die das Futter luftdicht verschlossen hält und per Bewegungsmelder oder Chip öffnet.
Nassfutter ist auf jeden Fall besser für den Kater....und er scheint es ja auch gerne zu fressen.
Viele Katzen fressen, wenn sie die Wahl haben, lieber Nassfutter. Damit nehmen sie nämlich auch gleich genügend Flüssigkeit auf. 2 von meinen Katzen waren früher Trockenfutterjunkies, seit wir die Surefeed Futterautomaten haben, wird immer erst nachgeschaut, was da Leckeres drin ist.
Ein gutes Nassfutter sollte mindestens einen Fleischanteil von 60-70% haben (ohne tierische Nebenprodukte) Schau doch mal, was auf deinem Futter steht. Bei uns sehr beliebt sind Leonardo und Mjamjam, die sättigen auch gut. Günstigeres Futter wäre z.B. Animonda Carny oder Bozita.

Mein kleiner Kater, der normalerweise so ca. 4,5 kg wiegt, braucht bei Kälte auch mehr Futter....und hat zur Zeit einen kleinen Kugelbauch:giggle: Aus Erfahrung der letzten Jahre weiß ich aber, dass der Bauch nach spätestens 2 Wochen besseren Wetters sofort wieder weg ist.
 
Mango

Mango

Registriert seit
02.08.2019
Beiträge
382
Gefällt mir
448
Unsere Ernährungsberaterin hat mir letztens erklärt, dass Katzen ein Winter- und ein Sommergewicht haben :D
Aber das Trockenfutter kann durchaus dazu beitragen, dass er auf Dauer zunimmt. Trockenfutter hat im Vergleich zu Nassfutter eine viel höhere Kaloriendichte, da das Wasser fehlt. Dementsprechend kann dein Kater vom Nassfutter viel mehr essen als vom Trockenfutter, um die gleiche Menge an Kalorien aufzunehmen und ist dadurch schneller satt. Mal von den anderen gesundheitlichen Risiken von Trockenfutter abgesehen.
Alternativ müsstest du das Trockenfutter reduzieren, wenn du stattdessen kein Nassfutter geben möchtest. Aber dein Katerchen scheint mir jetzt schon ziemlich hungrig zu sein, wenn er auf einen Schlag 200g weghaut^^
 

Findus

Registriert seit
13.08.2003
Beiträge
64
Gefällt mir
0
Danke für eure Antworten. Im Edeka-Nassfutter ist laut Angabe kein Zucker enthalten. Bei Sheba ja, soll ein geringer Anteil sein. Dort wird weiter angegeben:

Analytische Bestandteile
Protein 10,5%, Fettgehalt 4,5%, Rohasche 2%, Rohfaser 0,3%.
Zusammensetzung
Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (65%, u.a. 4% Ente, 4% Huhn), Mineralstoffe, Zucker.
Feuchtegehalt
82%

Wir werden uns eure Empfehlungen ansehen. Trinken, Wasser, tut der Kater nach unseren Beobachtungen genügend. Wasser steht an zwei Stellen im Haus für ihn permanent zur Verfügung.

Das jetzige Trockenfutter ist getreidefrei.

U. a. unsere Tierärztin empfiehlt nicht komplett auf Trockenfutter zu verzichten. Trockenfutter wäre gut für die Zähne der Tiger und dadurch würde weniger Zahnstein entstehen.(?)
Deshalb auch meine Frage nach einem eventuellen guten Mengenverhältnis zwischen Nass- und Trockenfutter?

Wir bleiben dran!
 
Mango

Mango

Registriert seit
02.08.2019
Beiträge
382
Gefällt mir
448
Trinken, Wasser, tut der Kater nach unseren Beobachtungen genügend. Wasser steht an zwei Stellen im Haus für ihn permanent zur Verfügung.
Da wäre ich vorsichtig. Normalerweise trinken die Katzen trotzdem zu wenig, weil es gar nicht ihrer Natur entspricht, so viel Wasser zu trinken wie sie eigentlich bräuchten bei Trockenfutter. Dein Kater müsste um die 300ml Wasser pro Tag aufnehmen.

U. a. unsere Tierärztin empfiehlt nicht komplett auf Trockenfutter zu verzichten. Trockenfutter wäre gut für die Zähne der Tiger und dadurch würde weniger Zahnstein entstehen.(?)
Das ist ein Gerücht, dass sich hartnäckig hält. Es ist viel sinnvoller, ab und zu rohes Fleisch anzubieten. In diesem Artikel ist es nochmal erklärt: Katzen Zahnpflege: Wie du Zahnstein vermeiden kannst | Fellgiganten
 
Harlith

Harlith

Registriert seit
24.06.2019
Beiträge
3.073
Gefällt mir
2.544
Das jetzige Trockenfutter ist getreidefrei.

U. a. unsere Tierärztin empfiehlt nicht komplett auf Trockenfutter zu verzichten. Trockenfutter wäre gut für die Zähne der Tiger und dadurch würde weniger Zahnstein entstehen.(?)
Bezüglich der Trockenfuttersituation kann ich dir von einer Erfahrung meinerseits berichten.
Der schwarzweiße Kater da links in meinem Avatar hat sehr viele Jahre lang Trockenfutter bekommen.
Als er dann aufgrund einer Zahnsteinproblematik anfing das Trockenfutter nicht mehr zu zerbeißen sondern nur noch herunterzuschlucken (zu staubsaugen) bis er satt war, begann er das Futter täglich rückwärts zu essen.
Ist ja auch logisch: Futtern bis der Magen voll ist, das Futter quillt noch zusätzlich im Magen auf => Magendrücken => Erbrechen und somit Erleichterung im Magen.

Also Kater geschnappt und zum Tierarzt.
Grundproblematik Zahnstein in Narkose beseitigt, damals war er glaube ich acht Jahre, also schon Senior, und danach gab es nur noch Nassfutter.
Mit dieser Nassfutter pur Fütterung hat unser Kater dann doch glatt 2kg abgenommen. Dabei er hat von mir an Nassfuttter so viel bekommen wie er wollte. Ich habe ihn Zeit seines Lebens nicht im Futter beschränkt.

Wenn man sich so eine Trockenfutterkrokette anschaut und dann überlegt wie die Zähne von Katzen aussehen kann man eigentlich schon stutzen.
Katzenzähne sind alle spitz und wenn diese auf eine dieser Kroketten treffen zerspringen, meiner Meinung nach, diese und bleiben nicht lange genug am Zahn um dann den Zahnstein zu treffen.
Zahnbeläge entstehen durch Futterablagerungen und es gibt viele Ideen diese Futterablagerungen zu entfernen.
Die einen meinen durch Trockenfutter, die anderen sind der Meinung, dass Barfen dabei perfekt ist, es gibt Zusätze fürs Trinkwasser und es gibt Zusätze die man über das Futter streuen kann.
Inzwischen habe ich über das Thema auch schon mehrere Tierarztseiten gelesen, die ein Zähneputzen befürworten.
Und eigentlich, warum auch nicht? Wenn man mit seiner Katzen so gut umgehen kann, dass sie ein regelmäßiges abfahren der Zähne mit dem Finger akzeptiert, hat man schon viel geschafft und vor allem kann man sich die Zähne seines Lieblings genau anschauen.
Im Familienkreis ist es bei fast allen Hunden gang und gebe,dass sie die Zähne geputzt bekommen.
Ich gebe zu ich habe mich bei unserm derzeitigen Kater noch nicht herangetraut aber meine verstorbene Katze hat mich zumindest ihre Zähne kontrollieren lassen.
Unser Kater bekommt regelmäßig Rindfleischbrocken, die er zerteilen muss, damit er sie fressen kann und ich hoffe damit den Abrieb an seinen Zähnen zu fördern.

Also, wie mans macht, perfekt ists wahrscheinlich nie.
Ich würde mich heute wohl gegen Trockenfutter aussprechen, wenn es keine wirkliche Indikation (Futtermittelunverträglichkeit, Allergien) gibt.
Bei uns ist das Trockenfutter, dass wir für unsere verstorbene Allergikerin gekauft haben, inzwischen zu den Leckerlies für den Kater geworden.
 
Thema:

Wieviel Futter darf der Kater am Tag?

Wieviel Futter darf der Kater am Tag? - Ähnliche Themen

  • Wieviel darf Lizzy futtern?

    Wieviel darf Lizzy futtern?: Hallo! Meine Lizzy ist ca. 10 Wochen alt und ich gebe ihr 200 g Nassfütter am Tag. Das verteile ich auf 4 Mahlzeiten. Zusätzlich darf sie soviel...
  • Wieviel Yoghurt darf man füttern?

    Wieviel Yoghurt darf man füttern?: Hallo zusammen, ich habe zwei total Yoghurt fanatische Katzen. Sobald ich einen Yoghurt Becher aufmache werde ich von ihnen umzingelt und...
  • Wieviel Futter für 5 und 6 Monate alte kitten

    Wieviel Futter für 5 und 6 Monate alte kitten: Hallo, meine beiden kitten fressen glaube ich zu viel. Mein Main coon kater mix 5 Monate ist nie satt. Er fisst auch immer den Rest von dem...
  • Wieviel täglich füttern?

    Wieviel täglich füttern?: Sers, ich bin noch ne ganz neue Katzenbesitzerin. 2 Mädels, kastriert, geimpft, entwurmt, gechippt, 5 Jahre (geburtsjahr is oktober 2010, nich...
  • Wieviel Futter(g) pro Tag bei Jungtier?

    Wieviel Futter(g) pro Tag bei Jungtier?: Guten Tag meine Frage wäre recht simpel. Ich bin seit einigen Tagen Besitzer eines Katers, dieser ist gerade 4 Monate alt geworden. Er ist ein...
  • Ähnliche Themen
  • Wieviel darf Lizzy futtern?

    Wieviel darf Lizzy futtern?: Hallo! Meine Lizzy ist ca. 10 Wochen alt und ich gebe ihr 200 g Nassfütter am Tag. Das verteile ich auf 4 Mahlzeiten. Zusätzlich darf sie soviel...
  • Wieviel Yoghurt darf man füttern?

    Wieviel Yoghurt darf man füttern?: Hallo zusammen, ich habe zwei total Yoghurt fanatische Katzen. Sobald ich einen Yoghurt Becher aufmache werde ich von ihnen umzingelt und...
  • Wieviel Futter für 5 und 6 Monate alte kitten

    Wieviel Futter für 5 und 6 Monate alte kitten: Hallo, meine beiden kitten fressen glaube ich zu viel. Mein Main coon kater mix 5 Monate ist nie satt. Er fisst auch immer den Rest von dem...
  • Wieviel täglich füttern?

    Wieviel täglich füttern?: Sers, ich bin noch ne ganz neue Katzenbesitzerin. 2 Mädels, kastriert, geimpft, entwurmt, gechippt, 5 Jahre (geburtsjahr is oktober 2010, nich...
  • Wieviel Futter(g) pro Tag bei Jungtier?

    Wieviel Futter(g) pro Tag bei Jungtier?: Guten Tag meine Frage wäre recht simpel. Ich bin seit einigen Tagen Besitzer eines Katers, dieser ist gerade 4 Monate alt geworden. Er ist ein...
  • Top Unten