Wie wird ein Ergänzungsfuttermittel zum Alleinfuttermittel? U.a. bei CNI, Gastritis

Diskutiere Wie wird ein Ergänzungsfuttermittel zum Alleinfuttermittel? U.a. bei CNI, Gastritis im Katzen-Ernährung Forum im Bereich Katzenernährung; Hallo Ihr Lieben... ::w ich brauche nochmal dringend eure Hilfe... Mein Shari hat bis vor 3 Wochen noch regelmäßig das Porta 21...

Anshaga

Gesperrt
Registriert seit
21.11.2006
Beiträge
5.966
Gefällt mir
2
Hallo Ihr Lieben... ::w

ich brauche nochmal dringend eure Hilfe...​

Mein Shari hat bis vor 3 Wochen noch regelmäßig das Porta 21
(Hühnchen natur + mit Aloe) gefressen.
Als sie merkte, dass es Gabi so schlecht ging, stellte sie nahezu das Fressen ganz ein.​

Seitdem ich Gabi gehen lassen musste (und auch schon eine Woche davor), verweigert sie das Porta gänzlich. Dafür hat sie nun vermehrt Appetit auf „almo nature" - was zwar als „Alleinfuttermittel" deklariert ist, aber dennoch zu merklich struppigem Fell und Gastritis bei Shari führt. Das Kalzium-Phosphor-Verhältnis ist bei almo katastrophal...​

Shari hat 2 zu kleine Nieren und sie ist Allergikerin (noch keine Ahnung, worauf sie allergisch reagiert)...

Sie ist hochgradig positiv getestet auf Kuhmilch, Lamm und Rind...​

Zudem mag sie das ein oder andere Ergänzungsfuttermittel, was natürlich auch nicht optimal für ihre organischen Voraussetzungen ist.​

Grundsätzlich ist es ja möglich, jedes Ergänzungsfuttermittel zu einem Alleinfuttermittel anzumischen...

Ich habe schon auf einigen „Barf-Seiten" gesucht, aber bin dort nicht wirklich fündig geworden, denn ich kann Rohfleisch ja absolut nicht mit gekochtem Fleisch gleichsetzten.
Außerdem ist das Ergänzungsfutter ja schon teil-supplementiert...​

Deshalb hier meine Fragen:​

Wie - bzw. womit - kann ich grundsätzlich ein Ergänzungsfuttermittel zu einem Alleinfuttermittel „aufpeppen"?

Gibt es evtl. schon aufklärende Internetseiten hierüber. Im dem Fall wäre ich für die entsprechenden Links sehr dankbar...

Und wichtig für meine Shari: wie supplementiere ich ein Ergänzungsfuttermittel, damit es nierengerecht wird? Besser noch - verträglich bei Gastritis...

Was brauche ich im Einzelnen?

Wo kann ich die Supplemente (möglichst kostengünstig) beziehen?

Wie muss ich es dosieren - bzw. wie muss ich es berechnen?

Gibt es ein fertiges Mineralstoffpräparat, was ich dafür verwenden kann?

Welche Fette eignen sich grundsätzlich?

Und wieviel pro Kg Körpergewicht ist dann der Tagesbedarf des berechneten Alleinfuttermittels?

Ich denke, die Nährwerttabellen der einzelnen Futtersorten bekommt man zumindest vom Hersteller - oder gibt es schon spezielle Internetseiten, denen die einzelnen Infos zu entnehmen sind? (wäre natürlich schon etwas entlastender, was den Zeitaufwand betrifft :wink:)

.............................

Und wenn das Thema Alleinfuttermittel für CNI-Katzen hier beantwortet ist, fände ich es ganz klasse, wenn hier noch weitere Infos zusammengetragen werden könnten, was andere Krankheiten betrifft, wie z.B. eine überlastete Leber, Diabetes, Gastritis, Gastroenteritis usw...

Denn ich denke, das ist ein Thema, was jeden - früher oder später - einmal betreffen könnte...

..............................

Vorab schon mal vielen lieben Dank für eure Mithilfe...
 
Zuletzt bearbeitet:
13.09.2007
#1

Anzeige

Gast

Rina

Registriert seit
04.05.2005
Beiträge
3.426
Gefällt mir
0
Oh ja! Das interessiert mich auch, brennend!

Rina
 

herbstsonne

Registriert seit
03.08.2005
Beiträge
589
Gefällt mir
0
Hallo Anshaga,

m.E. stimmte bei almo nature das Calzium/Phospor-Verhältnis nicht. Wenn das so ist, musst du Calzium-Präparate zufüttern, wie Knochenmehl, Calzium-Carbonat oder auch gemahlene Eierschale. Wie gesagt, wenn es das C/Ph ist, würde ich an deiner Stelle Eierschale nehmen. Ein Ei fällt ja immer mal an und du brauchst es einfach nur zu Pulver mörsern. Ich glaube Taurin auch. Aber wie viel, dass weiß ich nicht. Ich hoffe aber, dass sich noch andere, die mehr Ahnung haben als ich, melden.
 
Isis

Isis

Registriert seit
04.06.2005
Beiträge
4.795
Gefällt mir
0
Wichtig ist aber auch, wieviel zugsetzt werden muß.

Ich finde das Thema auch sehr interessant, weil es mich vielleicht auch mal wieder betrifft. :?
 

Whoopie

Registriert seit
21.05.2007
Beiträge
711
Gefällt mir
1
Liebe Andrea,

die meisten Dinge, die du zum supplementieren brauchst bekommst du hier auch in kleinen Mengen:

http://www.wuerzburg-shop.de/lucky-land/

Erst auf Vier-Pfoten-Shop, dann auf Katzen-Shop klicken, die haben auch Spartüten, in denen alle notwendigen Dinge in kleinen Mengen gepackt sind.

Auf jeden Fall musst du Taurin supplementieren, Calcium (klappt am besten mit gemörserten Eierschalen, wird von Katzen geschmacklich am besten akzeptiert), Vitamin B (Bierhefeflocken oder Pulver), Fett (ich würde wegen der Hautproblematik zu Nachtkerzenöl tendieren)

Bei allem anderen muss ich passen, meine Hunde werden zwar rohgefüttert (Whoopie aus den gleichen Gründen wie bei deiner Shari, ausser CNI, aber Allergien und ständige Magen-Darm-Symptome mit starken Schmerzen, die sie und mich fast in den Wahnsinn getrieben haben), aber die Katzen werden nur teilgebarft, so daß ich nicht supplementieren muss.

Ich würde die Frage trotzdem in einem Barfer-Forum stellen, z.B. bei "du barfst", die haben mir anfangs meine Fragen immer beantwortet und dort sind wahre Rechenkünstler dabei, die sich gewiss auch mit CNI auskennen und dir den Bedarf ganz genau ausrechnen können.

Viel Glück und ganz liebe Grüße
Anja
 
Zuletzt bearbeitet:

herbstsonne

Registriert seit
03.08.2005
Beiträge
589
Gefällt mir
0
Ich habe mir eben noch mal die Zusammensetzung angeschaut:

z.B. Huhn:
Huhn 75%, Kochwasser 24%, Reis 1%
Feuchtigkeit 80%, Rohprotein 17%, Rohfett 0,30%, Rohasche 2%, Rohfaser 1%, Taurin 1,2 mg/100 g, Kalzium 13,31 mg/100 g, Phosphor 87,52 mg/100 g, Sulfat <35 PPM, Energiewert 750 Kcal/kg

Es ist zuwenig Kalzium drin und außerdem stimmt das C/Ph-Verhältnis nicht. Das muss nämlich 1,5:1 sein. Da brauch man nichts zu kaufen, weil man dies mit Eierschale ausgleichen kann. Knochenmehl ist hier ungünstig, weil ja nur der C-Wert erhöht werden, im Knochenmehl ist aber auch Ph enthalten.
Ich würde, wie Woopi schon schrieb, das noch mal im Forum "dubarfst" posten. Die werden Euch sagen, wie viel man zum Ausgleichen nehmen muss unter Berücksichtigung der CNI-Geschichte.
Taurin sollte man auch zusetzen:Eine Katze benötigt etwa 250-300mg Taurin. Dieses kann man wunderbar bei "Kittywork" oder "lilly's Bar" bestellen.
 

Erdmännchen

Registriert seit
15.11.2006
Beiträge
2.297
Gefällt mir
1
Auf den Seiten von Savannahcats sind "Grundrezepte" zum barfen.
Notfalls, wenn eine Katze gar nichts anderen mehr nimmt, könnte man diese auf die Ergänzungsfutter übertragen und die Mengen runterrechnen.
Keine optimale Ernährung und nicht unbedingt zur Nachahmung empfohlen, aber langfristig immer noch besser, als ohne Zusätze.
 

Paucelnik

Registriert seit
20.12.2005
Beiträge
3.881
Gefällt mir
0
Helfen kann ich nicht, aber ich schubse diesen Thread mal, damit er nicht untergeht und Andrea noch ganz viel Hilfe bekommt! ::w
 
mortikater

mortikater

Registriert seit
30.06.2006
Beiträge
17.969
Gefällt mir
192
Auf jeden Fall musst du Taurin supplementieren, Calcium (klappt am besten mit gemörserten Eierschalen, wird von Katzen geschmacklich am besten akzeptiert), Vitamin B (Bierhefeflocken oder Pulver), Fett (ich würde wegen der Hautproblematik zu Nachtkerzenöl tendieren)
Aus meiner Erfahrung mit CNI-Mika kann ich als Calcium-Ergänzung auch gemörserte Eierschale oder Calcium-Citrat empfehlen.

Knochenmehl ist für eine CNI-Katze nicht so geeignet.

Grundsätzlich sind tierische Fette wie, Butter, Schmalz, Lachsöl für CNI-Katzen besser geeignet. Ich habe aber keine Ahnung wie das mit der Hautproblematik zusammengeht.

Dann kommt immer noch die Frage der Akzeptanz. Mika frißt weder Butter noch Schmalz noch Lachsöl und hatte deshalb auch strohtrockene Unterwolle. Im CNI-Forum wird im Moment Rinderfettpulver hoch gehandelt. Es ist wirklich geschmacksneutral, das einzíge, was ich Mika unterjubeln kann. Es ist eine Futterergänzung, gut geeignet um Rekonvaleszenten zu päppeln, Mikas Fell ist eindeutig besser geworden, aber ich weiß nicht, wie das mit Sharis Unverträglichkeiten zusammenpassen würde...
 

Anfänger

Registriert seit
28.09.2005
Beiträge
2.474
Gefällt mir
0
Ich setze mich heut Nachmittag mal ran und versuche was auszurechnen, versprochen::w
 
Hatzeruh`s Mama

Hatzeruh`s Mama

Registriert seit
23.02.2006
Beiträge
6.849
Gefällt mir
1
::w *schubs*
 

Lotte

Registriert seit
16.06.2006
Beiträge
4.257
Gefällt mir
0
Hallo Andrea::w

Du stellst da eine Frage, die auch mich brennend interessiert, denn C&A (da sind sie sich einig:? ) entwickeln sich langsam aber sicher zu Almo Nature Junkies..

Auch, und vor allem im Interesse von Shari, hoffe ich, daß wir gemeinsam in diesem Thread Antworten finden werden.

Ich verstehe mal wieder etwas überhaupt nicht:
Almo nature müßte doch eigentlich auch wissen, daß das Ca/Ph Verhätnis nicht stimmt.
Was hindert sie daran, soviel Calcium zuzuführen, daß das Verhältnis ok ist?
Wir als Laien können doch gar nicht die Menge an Calcium berechnen, die notwendig wäre, oder?

::?

Liebe Grüße
von
 

Anshaga

Gesperrt
Registriert seit
21.11.2006
Beiträge
5.966
Gefällt mir
2
Ganz lieben Dank für eure zahlreichen Antworten... :lol:

Bei Lucky Land habe ich mich nun einmal umgesehen und finde das Angebot schonmal sehr umfangreich und interessant. Ich habe auch schon das ein oder andere Mal gelesen, dass man dort wohl auch kompetent beraten wird.
Die I-Net-Adresse ist schon notiert... :lol:

Auch "Kittywork" oder "lilly's Bar" sind wirklich sehr interessante Seiten...
Ich muss mich da jetzt erst mal durchlesen, bin aber schon sehr begeistert davon, dass man dort doch tatsächlich auch eine Feinwaage für Minimalstmengen bestellen kann... :lol:

@ Petra
Sie schreiben u.a. auch das hier (vielleicht solltest du dahingehend auch umstellen, oder geht es bei Mika um die Verträglichkeit?):
Katzen mit Nierenproblemen:Das Calcium Carbonat wird von nierenkranken Katzen besser verwertet und vertragen, als das Calcium Citrat.

Sobald ich das almo mit Gänseschmalz oder Butter "aufpeppe", frisst Shari es fast gar nicht mehr bzw. nur noch die Häppchen, die vor einem schnellen und sicheren Hungertod retten.
Lachsöl findet sie genauso grässlich... Rinderfettpulver kann ich nicht nehmen, weil Shari mit der höchsten Reaktionsklasse auf Rind allergisch reagiert...​

Für mich ist einfach nur wichtig, wie ein gesundes Futter für Katzen beschaffen sein muss.

Und dann: wie ich das Futter für gesunde Katzen bei verschiedenen Erkrankungen in seiner Zusammenstellung verändern muss...

In meinem Fall explizit im Falle der CNI und Gastritis...

Ich brauche Werte...
Wieviel Gramm, Prozent usw. von Calzium Carbonat, Taurin, Phosphor etc. auf 100 Gr. Fleisch...​

bzw.​

wie rechne ich "zurück", wenn ich bereits teilsupplementiertes Futter habe?​

Es gibt ja viele Ergänzungsfuttermittel, die mittels ensprechender Zugaben alle zu Alleinfuttermittel werden können. Man muss nur wissen, WIE die Zusammensetzung sein muss...​

Und noch eine Frage:
Woher habt ihr die genauen Nährstoffwerte des almo nature? Auf den Dosen ist ja nicht der geringste Hinweis auf Calzium oder Phosphor zu finden... ::?

@ Lotte
Die Frage, warum bei so einem teuren Futter - was auch noch als "Alleinfuttermittel" deklariert wird - so eine katastrophale Zusammenstellung besteht, werde ich mir denmächst vom Hersteller persönlich erklären lassen... :wink:
 
Zuletzt bearbeitet:

SpanishCats

Registriert seit
29.11.2006
Beiträge
882
Gefällt mir
0
*schubs* ::bg
 

herbstsonne

Registriert seit
03.08.2005
Beiträge
589
Gefällt mir
0
Sobald ich das almo mit Gänseschmalz oder Butter "aufpeppe", frisst Shari es fast gar nicht mehr bzw. nur noch die Häppchen, die vor einem schnellen und sicheren Hungertod retten.
Lachsöl findet sie genauso grässlich... Rinderfettpulver kann ich nicht nehmen, weil Shari mit der höchsten Reaktionsklasse auf Rind allergisch reagiert...​


Ich bin mir gar nicht sicher, ob Fett zu supplementiert werden muss. Ich denke, es handelt sich mehr um das C/Ph-Verhältnis.

Für mich ist einfach nur wichtig, wie ein gesundes Futter für Katzen beschaffen sein muss.


Ich bin bei mir am suchen, Euch ein paar vernünftige Daten zu liefern. Ich wollte die eh für mich zusammen schreiben. Allerdings ist bei mir, weil ich mir so viel runter geladen habe, ein wenig Chaos. Ich werde da nicht so schnell sein.

Und dann: wie ich das Futter für gesunde Katzen bei verschiedenen Erkrankungen in seiner Zusammenstellung verändern muss...

In meinem Fall explizit im Falle der CNI und Gastritis....

Vielleicht solltet Ihr das Ganze noch mal im Forum dubarfst posten. Da sitzen eigentlich die Fachleute für die Supplemente. Im Falle von CNI gibt es auch ein Forum.

Ich brauche Werte...
Wieviel Gramm, Prozent usw. von Calzium Carbonat, Taurin, Phosphor etc. auf 100 Gr. Fleisch...
wie rechne ich "zurück", wenn ich bereits teilsupplementiertes Futter habe?​


Zugabe von Calcium-Carbonat (lt. Barf-Baukastenforum aus dubarfst): auf 100 g Fleisch etwa 0,5 g = 1 Messerspitze
Zugabe von gemahlenen Eierschalen: auf 100g Fleisch etwa 0,5g = 1 Messerspitze
Zugabe von Taurin = pro Tag/Katze etwa 250 mg Taurin = 1 gute Messerspitze

Auf der Seite "Blaue Samtpfote" findet Ihr den Beutetierbaukasten. Einfach runterladen und öffnen. Unter dem Tabellenblatt (1. Seite) das Gewicht der Katze in das entsprechende Kästchen eintragen. Ihr findet dann unter Tabellenblatt "Auswertung" den Tagesverbrauch an Calzium und Phosphor.
Allerdings ist wichtig, dass das Verhältnis von 1,15:1 beträgt.

Auf der Seite "Katzenfutterinfo" stehen schon mal die richtigen Inhaltsangaben. Taurin ist ja relativ einfach:

Beispiel Lachs
Lachs 75%, Kochwasser 24%, Reis 1%
Feuchtigkeit 78%, Rohprotein 16,5%, Rohfett 1%, Rohasche 2%, Rohfaser 1%, Taurin 60,27 mg/100 g, Kalzium 11,42 mg/100 g, Phosphor 178,89 mg/100 g, Sulfat 21,40 PPM, Energiewert 790 Kcal/kg

Da brauch man ja nur schauen, wie viel Gramm man pro Tag füttern und die restliche Menge an Taurin zu geben. Calcium ist ähnlich.
Aber ansonsten sind %-Angaben wenig hilfreich. Vielleicht haben andere dazu noch mal Ideen.
 
mortikater

mortikater

Registriert seit
30.06.2006
Beiträge
17.969
Gefällt mir
192
Ich bin mir gar nicht sicher, ob Fett zu supplementiert werden muss. Ich denke, es handelt sich mehr um das C/Ph-Verhältnis.
[/left]
Doch. Ich habe mir gerade Lottes Link zu Almo angesehen. Almo enthält extrem wenig Fett, fast so schlimm wie Porta. Porta hat 0,5 % Fett, Almo je nach Sorte 1- 3 % Fett. Normal wären ca. 5 - 7 % Fett im Dosenfutter.

Für eine CNI-Katze sollte Protein zugunsten von Fett reduziert werden, denn Fett belastet die Nieren nicht. Also hochwertiges Protein, aber erhöhter Fettanteil, etwa im Verhältnis 1:1. Schreibt Mandy (ironies) im CNI-Forum, sagt auch mein TA. Mandy supplementiert Calcium und Fett durch Milch. Das scheidet bei Shari ja schon wieder aus.

Also das wird hammerhart schwer. Fett supplementieren, wenn die Katze die eine Hälfte nicht mag und die andere nicht verträgt....

Also zur Not muß man Kompromisse machen, tue ich ja auch ständig.
 
Zuletzt bearbeitet:

herbstsonne

Registriert seit
03.08.2005
Beiträge
589
Gefällt mir
0
Doch. Ich habe mir gerade Lottes Link zu Almo angesehen. Almo enthält extrem wenig Fett, fast so schlimm wie Porta. Porta hat 0,5 % Fett, Almo je nach Sorte 1- 3 % Fett. Normal wären ca. 5 - 7 % Fett im Dosenfutter.

Für eine CNI-Katze sollte Protein zugunsten von Fett reduziert werden, denn Fett belastet die Nieren nicht. Also hochwertiges Protein, aber erhöhter Fettanteil, etwa im Verhältnis 1:1. Schreibt Mandy (ironies) im CNI-Forum, sagt auch mein TA. Mandy supplementiert Calcium und Fett durch Milch. Das scheidet bei Shari ja schon wieder aus.
Stimmt! :oops:

Zitat von Anshaga: Sobald ich das almo mit Gänseschmalz oder Butter "aufpeppe", frisst Shari es fast gar nicht mehr bzw. nur noch die Häppchen, die vor einem schnellen und sicheren Hungertod retten.
Lachsöl findet sie genauso grässlich... Rinderfettpulver kann ich nicht nehmen, weil Shari mit der höchsten Reaktionsklasse auf Rind allergisch reagiert...​


Es wird in diesem Fall häufig empfohlen, Schweineschmalz zu nehmen oder Gänseschmalz mit Schweineschmalz zu mischen. Eine weitere Möglichkeit ist Nachtkerzenöl oder Weizenkeimöl.
 

Anfänger

Registriert seit
28.09.2005
Beiträge
2.474
Gefällt mir
0
Boah, das ist ja komplizierter als ich dachte, ich bezweifle das es überhaupt machbar ist:roll:

Auf eine Dose Almo (70g) sollte folgendes:
  • 0,410gFortain
  • 0,105gBierhefe
  • 0,058gSeealgenmehl
  • 1,253gWeizenkeimöl
  • 6,381gButter
  • 0,333gCalciumcarbonat (40%)
  • 0,159gMeersalz,
  • 0,102gTaurin
  • 2,300gLachs
  • 1,600gHühnerleber
Leber, Lachs und Weizenkeimöl kann auch einmal pro Woche gegeben werden, denn die enthaltenen Vitamine werden aufgrund ihrer Fettlöslichkeit gespeichert. Den Rest (außer Butter) könntet ihr in einer großen Menge zusammenmischen und immer nur die Gesamtmenge abwiegen.

Das Ganze gilt NUR für Huhndosen, Fisch sollte man nicht zufüttern.
 
Thema:

Wie wird ein Ergänzungsfuttermittel zum Alleinfuttermittel? U.a. bei CNI, Gastritis

Schlagworte

porta 21+cni

,

,

wie muss ich ergänzungsfutter mischen hühner

,
katze ernährung bei gastritis
, woher weis ich, was ich zu ergänzungsfutter katzen mischen muss, calcium phosphor verhältnis cni, katze ergaenzungsfutter mit alleinfutter mixen, katze alleinfutter mit ergaenzungsfutter mischen, katze magenschleimhautentzündung ernährung, unterschied katzemallein und Ergänzungsfutter
Top Unten