Wie wahrscheinlich sind Giardien überhaupt...

Diskutiere Wie wahrscheinlich sind Giardien überhaupt... im Darmparasiten - Giardien Forum im Bereich Katzenkrankheiten; im hohen Norden??? Hallo und erstmal entschuldigung das ich einen neuen Thread öffne,aber ich habe in der Suchfunktion keine Antwort darauf...

wo am häufigsten Giardienbefall ???

  • Norden

    Stimmen: 5 55,6%
  • Osten

    Stimmen: 1 11,1%
  • Süden

    Stimmen: 2 22,2%
  • Westen

    Stimmen: 1 11,1%

  • Teilnehmer
    9
  • Umfrage geschlossen .

Zahnfee81

Registriert seit
22.10.2007
Beiträge
7
Gefällt mir
0
im hohen Norden???

Hallo und erstmal entschuldigung das ich einen neuen Thread öffne,aber ich habe in der Suchfunktion keine Antwort darauf gefunden!

Meine beiden Lieblinge haben nun schon mehrere Tage DF! hatte zwei tage schonkost eingelegt,weil ich dachte kommt eventuell von der Futterumstellung auf Premiumfutter,aber mal ist der Stuhl hart und dunkel so wie er sein
soll oder ganz weich und beige!???
Nun habe ich ja befürchtet das es eventuell giardien sein könnten,aber dann hab ich gelesen das die parasiten aus dem Süden eingeschleppt worden!
Nun würd mich wirklich mal ne Zahl interessieren in wie weit diese "Seuche" denn hier verbreitet ist? Gibt es darüber schon zahlen?

Ich meine das ist ja so wie mit diesesn gefährlichen zecken,da mach ich mir immer null gedanken,denn das die hier soweit oben bei uns sind ist schon ne absolute ausnahme!!!!!!! Noch nie von gehört!!!

Hat da jemand vielleicht ein paar infos? Außerdem kann ich wirklich nicht sagen ob der Kot der beiden süßlich riecht! Er stinkt ,aber ob das süßlich ist kann ich echt nicht sagen!
War heute auch schon beim TA und er hat mir Döschen mitgegeben und ich bring ihm dann ne Kotprobe der beiden!

LG Claudia


PS hab mir erlaubt mal eine Umfrage zu starten! Vielleicht mögt ihr ja mitmachen! Wenn eure Katze oder die vom Nachbarn befallen wurde könnt ihr ja eingeben wo!
 
22.10.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Wie wahrscheinlich sind Giardien überhaupt... . Dort wird jeder fündig!

cjh27

Registriert seit
26.07.2006
Beiträge
18.187
Gefällt mir
1
im hohen Norden???

Hallo und erstmal entschuldigung das ich einen neuen Thread öffne,aber ich habe in der Suchfunktion keine Antwort darauf gefunden!

Meine beiden Lieblinge haben nun schon mehrere Tage DF! hatte zwei tage schonkost eingelegt,weil ich dachte kommt eventuell von der Futterumstellung auf Premiumfutter,aber mal ist der Stuhl hart und dunkel so wie er sein soll oder ganz weich und beige!???
Nun habe ich ja befürchtet das es eventuell giardien sein könnten,aber dann hab ich gelesen das die parasiten aus dem Süden eingeschleppt worden!
Nun würd mich wirklich mal ne Zahl interessieren in wie weit diese "Seuche" denn hier verbreitet ist? Gibt es darüber schon zahlen?

Ich meine das ist ja so wie mit diesesn gefährlichen zecken,da mach ich mir immer null gedanken,denn das die hier soweit oben bei uns sind ist schon ne absolute ausnahme!!!!!!! Noch nie von gehört!!!

Hat da jemand vielleicht ein paar infos? Außerdem kann ich wirklich nicht sagen ob der Kot der beiden süßlich riecht! Er stinkt ,aber ob das süßlich ist kann ich echt nicht sagen!
War heute auch schon beim TA und er hat mir Döschen mitgegeben und ich bring ihm dann ne Kotprobe der beiden!

LG Claudia


PS hab mir erlaubt mal eine Umfrage zu starten! Vielleicht mögt ihr ja mitmachen! Wenn eure Katze oder die vom Nachbarn befallen wurde könnt ihr ja eingeben wo!

Hi Claudia,

Giardien kann man sich auch von einer schlechten Zucht holen, und viele SÜdkatzen werden aus Spanien, Italien nach Deutschland geholt.

Wenn der Durchfall anhält währe da vielleicht eine gezielte Untersuchung auf Giardien beim Tierarzt hilfreich.

Woher stammen denn deine Beiden, wie lange hast du sie schon und haben sie denn Freigang?

Christine

oh, und HERZLICH WILLKOMMEN hier ::w ::w
 

Zahnfee81

Registriert seit
22.10.2007
Beiträge
7
Gefällt mir
0
Also meine große ist 5 Monate und die hab ich hier von nem alten Ehepärchen! Und meine Kleine ist 10 Wochen alt und die hab ich vom Dorf! Beide haben keinen Freigang! Meine Große hat auch wieder festen stuhl,nur meine Kleine macht mir sorgen,eben war auch blut mit dabei! Habe die Probe nun genommen und bring sie gleich zum TA!

Hab gerade Mittagspause! Also muss ich mich beeilen!
 

Ines82

Registriert seit
24.03.2006
Beiträge
549
Gefällt mir
0
Hallo, Giardien gibts übrall leider...

Giardien kann man sich auch von einer schlechten Zucht holen,
@Christine

Giardien haben leider nichts mit schlechter Zucht zu tun, die fiesen Dinger bekommt man auch so. :?

Selbst wenn man sehr saubere Zustände hat, die Biester sind gegen fast alles resistent, die holt man sich schnell von außen z.B an den Schuhen rein. So geschehen bei uns vor 6 Monaten...
 

cjh27

Registriert seit
26.07.2006
Beiträge
18.187
Gefällt mir
1
Hallo, Giardien gibts übrall leider...



@Christine

Giardien haben leider nichts mit schlechter Zucht zu tun, die fiesen Dinger bekommt man auch so. :?

Selbst wenn man sehr saubere Zustände hat, die Biester sind gegen fast alles resistent, die holt man sich schnell von außen z.B an den Schuhen rein. So geschehen bei uns vor 6 Monaten...

Ok, dann formuliere ich es um: bei einer schlechten Zucht merkt der Züchter es nicht selbst oder erzählt dem Käufer nicht davon.

Letztendlich kann man sich die Dinger mit etwas Pech von überall her heinschleppen.

Christine
 

Lotte

Registriert seit
16.06.2006
Beiträge
4.257
Gefällt mir
0
Nun habe ich ja befürchtet das es eventuell giardien sein könnten,aber dann hab ich gelesen das die parasiten aus dem Süden eingeschleppt worden!
Nun würd mich wirklich mal ne Zahl interessieren in wie weit diese "Seuche" denn hier verbreitet ist? Gibt es darüber schon zahlen?

Die Giardien sind überall dort sehr verbreitet, wo die Trinkwasseraufbereitung nicht optimal ist.
Z.B ärmere Länder oder südliche Länder.
Ich weiß z.B. von einer brasilianischen Kollegin, daß die Giardien in Brasilien schon fast zum Alltag dazugehören.

Man nimmt an, daß die Giardien durch infizierte Tiere aus südlichen Ländern eingeschleppt wurden.
Auch der Mensch (Tourismus) kann sich im Ausland über kontaminiertes Trinkwasser anstecken, und mit nach Deutschland bringen.

Giardien kann jede Katze, jeder Mensch bekommen, viele zeigen noch nicht mal Symptome, können aber Überträger sein.

Ick klicke jetzt auch mal Norden an:wink: .
Doch ich muß Ines zustimmen:

Die Giardien sind überall


LG
 

Zahnfee81

Registriert seit
22.10.2007
Beiträge
7
Gefällt mir
0
Oh schön das ihr antwortet! Ja das hat irgendwas von Outbreak wenn man sich das so vorstellen mag!
Bei meinen süßen sind es Spulwürmer und keine Giardien! Trotzdem läßt mich das Thema nicht mehr los und ich werde das weiter verfolgen!!!

GLG Claudia::w
 
Thema:

Wie wahrscheinlich sind Giardien überhaupt...

Wie wahrscheinlich sind Giardien überhaupt... - Ähnliche Themen

  • Wie wahrscheinlich sind Giardien beim Menschen?

    Wie wahrscheinlich sind Giardien beim Menschen?: Hallo, ich hab mal eine Frage: wie äußert sich eine Giardieninfektion beim Menschen? Ich habe seit einiger Zeit unspezifischen DF, Übelkeit und...
  • Ähnliche Themen
  • Wie wahrscheinlich sind Giardien beim Menschen?

    Wie wahrscheinlich sind Giardien beim Menschen?: Hallo, ich hab mal eine Frage: wie äußert sich eine Giardieninfektion beim Menschen? Ich habe seit einiger Zeit unspezifischen DF, Übelkeit und...
  • Top Unten