Wie stärke ich das Immunsystem meines Katers? [/b][/b]

Diskutiere Wie stärke ich das Immunsystem meines Katers? [/b][/b] im Infektionskrankheiten Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo Ihr Lieben! Mein Kater ist 10 Jahre alt und hat den Virus FIV. Sein Immunsystem ist deshalb sehr schwach, und firstalle Verletzungen...

Anonymous

Gast
Hallo Ihr Lieben!

Mein Kater ist 10 Jahre alt und hat den Virus FIV. Sein Immunsystem ist deshalb sehr schwach, und
alle Verletzungen ziehen sich bei ihm extrem in die Länge. Zur Zeit leidet er an einem Geschwur im Mund, das ebenfalls nur mühsam heilt. Diese Wunde bereitet ihm so starke Schmerzen, dass er nicht fressen kann. Deshalb spritzen wir ihm regelmäßig Schmerzmittel.

Wißt Ihr mit welchen Mitteln ich seine Immunabwehr stärken könnte? Das hätte ihm sehr geholfen!

Gruß an alle Forumer!
Tanja
 
15.07.2002
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Wie stärke ich das Immunsystem meines Katers? [/b][/b] . Dort wird jeder fündig!

LonnieLE

Gast
Hallo!

Mein Kater hat zur Immunstärke Echinacin bekommen. Das bekommt man in der Apotheke, aber nur auf Rezept vom Tierarzt. Das sind solche Ampullen für Spritzen, die man aufbricht und dann ins Futter gibt. Das Zeug ist geschmacklos.
Das MEdikament heißt genau: Engystol und wird auch für Menschen genommen und ist außerem homöopathisch (steht zumindest drauf). Ich musste es ihm jetzt 5 Tage nacheinander geben und dann alle 3-4 Tage einmal (10 solche Ampullen sind da drin). DIe THerapie dauert also erstmal einen Monat. In wie weit es hilft weiß ich noch nicht, weil ich noch nicht fertig bin, aber sein Schnupfen ist zumindest besser geworden. VIelleicht fragst Du den Arzt mal ob es auch was für Deinen LIebling ist. EIn Versuch ist es vielleicht wert. Die Packung kostete 11,75 EUR.

Viel Erfolg.
Lonnie
 

Anonymous

Gast
Wie stärke ich das Immunsystem meines Katers?

Hallo Lonnie!

Einen großen Dank für Deine Information. Ich hab gleich morgen einen Termin bei der Tierärztin und kann dann auch gleich über Engystol nachfragen. Hoffen wir dass das Medikament hilft. Und wenn nicht, vielleicht gibt es noch ein anderes ähnliches Mittel und man kann es dann auswechseln. Ich melde mich dann hier noch mal, vielleicht kann ich Dir dann neue Informationen mitteilen.
Ich wünsche Deinem Kater gute Besserung!

Lieben Gruß,
Tanja
 

Anonymous

Gast
Hallo Lonnie!

Auf meine Anfrage wollte mir meine Tierärztin das Rezept für Engystol ausschreiben, jedoch kennt sie die Herstellerfirma nicht und konnte es deshalb nich tun. Könntest Du mir auch den Firmennamen nennen?

Außer Engystol sprach sie noch über ein Mittel, das man ebenso ins Futter geben oder auch in die Schnauze spritzen kann, das aber bitter schmeckt. Es gibt noch ein neues Medikament, Gammaglobulin, das aber nicht bei jeder Katze wirkt und dazu noch etwa 250 Euro kosten soll.
Also, viel Neues habe ich leider nicht erfahren.

Wie geht es Deinem Kater?

Gruß,
Tanja
 

Tinkerbelle

Gast
Es gibt Echinacin auch als frei verkäufliches homöopathisches Mittel in der Apotheke. Man kann es als Globuli einfach über das Futter streuen, kostet so 5 €.
Als ich es das erste Mal geholt habe, hat man mir eine Variante angeboten, die speziell für Tiere gedacht war: flüssig, in Alkohol...na klasse!!

Gruß Birgit
 

Anonymous

Gast
Wie stärke ich das Immunsystem?

Hi Tinkerbelle!

Danke für den Tipp. Hat das Mittel Deinem Liebling auch geholfen?

Grüssli,
Tanja
 

Tinkerbelle

Gast
Hallo, Tanja,
mein Kater leidet an - wahrscheinlich leukosebedingter - Zahnfleischentzündung (s. auch "Armer Kater", da habe ich mich über Mischa ausgelassen, weil ich anfangs ziemlich hilflos war). Laut Aussage meines Tierarztes ist bei Echinacin die immunsteigernde Wirkung ziemlich sicher nachgewiesen, er hat es mir daher dringend empfohlen. Es hat keine Nebenwirkungen, kostet nicht die Welt, es macht auch nix, wenn die anderen Katzen es fressen.
Als ich vor einem halben Jahr meinen Kater bekam, war sein Mäulchen total vereitert. Jetzt ist der Vorderkiefer zwar immer noch entzündet, aber es ist viel besser geworden. Ich kann natürlich nicht sagen, es lag am Echinacin, aber ich denke, es hat mitgeholfen.
Allerdings: Nichts, gar nichts hilft mehr als deine Zuwendung.

Gruß Birgit & Co.
 

Anonymous

Gast
Wie stärke ich das Immunsystem meines Katers?

Hallo liebe Birgit,

sorry, ich bin lange nicht mehr im Netz gewesen... Habe aber Deinen Eintrag ("Armer Kater") gelesen. Ich MUSS mich hier der Julia-Anonymous&Co. anschliessen und wiederholen: Dein Einsatz für Mischa ist wirklich bewundernswert. Ich hoffe sehr und glaube daran, dass er seine Entzündung (ganz?) los wird. Ebenso wie auch mein Toni.
Wäre auch sehr interessant, wenn Du sagtest, was Mischa neben Echinacin zur Verbesserung seines Zustandes verholfen hat?
Ich glaube auch, dass die Kleinen unsere Liebe am meisten brauchen. Und gut, wenn wir wenigstens sie ihnen geben können!

Liebe Grüssli an Eure ganze Familie von Tanja&Toni :)
 

Fee

Gast
Hallo Tanja,

mein Kater hat auch FIV und kämpft regelmässig mit Krankheitsschüben. Bei ihm äussert sich dir Krankheit meist durch eine Entzündung im Maul, die ihm Schmerzen bereitet und aufgrund derer er zeitweise nur sehr schlecht frisst. Begleitet wird das manchmal durch zittern (wegen der Schmerzen) und durch Fieberschübe. Sein Immunsystem liegt eben auch völig brach.

Nach vielen Tierärzten und unzähligen Behandlungsversuchen haben wir seit nun zwei Jahre eine Tierärztin gefunden, die ihn nicht nur mit Antibiotikum vollpumpt (denn das hat bisher nur seltenst geholfen), sondern ihn zusätzlich homöopathisch behandelt. Er bekommt u.a. auch homöopathische Tabletten, die ich zweimal täglich über's Futter gebe. Die bauen sein Immunsstem aus. Wenn Du Interesse hast, dann schau ich mal nach, die die Tabletten heissen.
Des weiteren hat sie mir empfohlen, ihm Vitaminpaste zuzufüttern, z.B. Nutrical. Das unterstützt sein Immunsystem auch.

Ansonsten kannst Du Deiner Katze sicherlich helfen, indem Du sie abwechslungsreich und vitaminreich fütterst.

Grüsse aus dem Schwarzwald
Fee & Schnurri
 

Anonymous

Gast
Hallo Fee,

ja, ich würde gerne wissen wie die Tabletten heissen. Ich würde auch gerne wissen, ob Du auch andere Vitaminpasten außer Nutrical kennst?

Behandelst Du die Wunde auch lokal? (Wir besprühen die Wunde in Toni´s Mund täglich mit dem Hexoral Spray, er soll entzündungshemmend wirken.)
Toni bekommt auch ein homöopathisches Mittel (Engystol), aber als Spritzen. Hast Du auch schon davon gehört, dass man es spritzen kann und nicht nur übers Futter streuen? Ich kriege langsam Zweifel, ob es das richtige Mittel ist, weil als Spritzen benutzt es hier anscheinend keiner... :?:

Sorry, es sind so viele Fragen geworden... :oops:

Lieben Gruß aus dem Harz,
Tanja und Toni
 

Fee

Gast
Hallo Tanja,

ich schau am Wochenende mal nach, wie die Tabletten heissen. Da es etwas homöopathisches ist, bin ich mir recht sicher, dass es dies auch in Ampullen gibt.

Ich tupfe Schnurris Mund in akuten Zeiten vorsichtig mit einem in Kamillentee getränkten Wattebausch ab. Das lässt er sich gut gefallen und es wirkt endzündungshemmend.
Meine Tierärztin hat mir zudem eine Malventinktur empfohlen, denn damit hat sie sich selbst schon bei entzündetem Zahnfleisch behandelt. Sie schwört darauf. Sie hatte aus dem Urlaub reinen Malvensaft oder Tee (war direkt aus der Malve gewonnen) mitgebracht. Davon habe ich meinem Katerchen täglich ein paar Tropfen ins Maul geträufelt. Hat er sich auch gut gefallen lassen und scheint auch gut geholfen zu haben.
Vielleicht bekommt man sowas ja in der Apotheke.

Da Schnurri kein Nutrical nimmt, füttere ich ihm von Gimpet die Vitaminpaste. Ich weiss allerdings nicht genau, ob die genauso hochwertig ist wie Nutrical. Aber wenigstens mag er sie.

Achja, noch ein Tip. Versuch doch mal Deinem Toni kalten Kamillentee zum trinken anzubieten. Schnurri hat den auch anstatt Wasser angenommen.
Des weiteren ist Schnurri immer, wenn es ihm ganz schlecht geht, ganz versesses auf Heilerde. Ich mische ihm etwas davon unters Wasser und er stürzt sich da regelrecht drauf. Auch hier hat meine Tierärztin eine sehr postitive Meinung zu, da die Heilerde auch wohltuend ist.

Ich geb Dir am Wochenende bescheid, wie die Tabletten heissen. :)

Liebe Grüsse
Fee und Schnurri

P.S.: Schnurri können wir nichts spritzen. Beim der letzten Spritze hat er einen bösen Abszess bekommen, mit anschliessender Nekrose. Mit der Wundbehandlung kämpfen wir schon seit Ostern, doch jetzt ist die Wunde fast zugeheilt (Wenn der Kerl nur die Krallen davon lassen würde wäre das schon längst gegessen... :wink: )
 

Anonymous

Gast
Wie stärke ich das Immunsystem meines Katers?

Hallo Fee,

ich und Toni danken Dir für die ausführliche Antwort :)

Vielleicht ist es auch besser dass Ihr Schnurri nichts spritzt: für unseren Kater ist die Prozedur anscheinend sehr unangenehm. Aber da er zeitweise nur schlecht frisst, können wir uns auf eine andere Form der Behandlung nicht so sicher verlassen.
Gut, dass es Deinem Schnurri und auch meinem Toni schon besser geht :D

Lieben Gruß und Danke nochmal, bis Wochenende,
Tanja & Toni
 

Anonymous

Gast
Guten Morgen Tanja und Toni,

besagtes homöopathisches Mittel zur Stärkung des Immunsystems heisst "Lymphozil" von der Firma Cesra.

Die Tabletten bestehen u.a. aus Echinacea, Calcium carbonicum und Lachesis. Ich gebe ihm zweimal täglich je zwei Tablettchen einfach direkt auf das Futter. Scheinbar sind die geschmacklos, denn er frisst sie ohne murren mit.

In einem anderen Thread habe ich schonmal erwähnt, dass Schnurri zusätzlich von Zeit zu Zeit ein Hormom (in Pulverform) bekommt. Das hat leider einen unaussprechlichen Namen (kling wie Ovochaleur oder Opochaleur) und wird von meiner Tierärztin extra bestellt und hergestellt. Dieses Hormon wandelt der Kater in körpereigene Abwehr um.
Es wirkt wirklich wie ein Wunder - schon wenige Stunden nachdem ich es ihm unters Futter gemischt habe, ist er wie ausgetauscht.

Zeitweise ist es mit seinem Maul so schlimm gewesen, dass er vor Schmerzen kaum mehr gefressen hat, ihm der Sabber und das schleimige Blutfäden nur so aus dem Maul gelaufen sind. Nach der Hormonzugabe hat er innerhalb weniger Stunden angefangen zu fressen, sich zu putzen und nicht mehr zu sabbern.

Natürlich ist das auch mit vorsicht zu geniessen, da es sich um ein Hormon handelt. Man sollte es mit der Zeit runterdosieren und die Zeiträume zwischen den Behandlungen ausdehnen. Bei Schnurri haben wir allerdings innerhalb der letzten Monate festgestellt, dass es nur wirkt, wenn er eine halbe Kapsel bekommt - drunter hilft es nicht. Laut meiner Tierärztin hat das den Nachteil, das er eben nicht so alt wird, wenn er immer dieses Hormon bekommt. Aber eins ist ja klar: als FIV-Kater lebt er wahrscheinlich sowieso nicht so lange, wie gesunde Katzen. Da ist es mir lieber, das er kürzer lebt, aber dafür angenehm als länger mit grossem Leid.

Mittlerweile haben wir ihn so stabilisiert, dass er das Hormon ca. 3 Mal in 2 Wochen bekommt. Ich mache das je nach Gefühl. Wenn ich merke es geht ihm etwas schlechter, dann bekommt er ne Dosis.
Aber die Abstände zwischen den Hormonbeigaben werden immer länger. Ich denke also, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

Ich könnte jetzt glaub ich noch Stunden darüber schreiben, aber das wäre wohl wirklich zu viel. :) Ich nehme mal an, dass Du am Wochenende (das ja angeblich noch supersonnig werden soll...) noch was bessres zu tun hast, als meine Artikel zu lesen. :wink:

In diesem Sinne wünsch ich Dir und Toni und dem Rest des Forums ein wunderschönes und entspanntes und fröhliche Wochenende mit Euren Lieben

noch etwas verschlafene Grüße
Fee

P.S.: Schnurri der Faulpelz denkt noch gar nicht dran, sich aus dem Bett zu erheben. ;)
 

Anonymous

Gast
Hi Fee,

liebe grüße an Dich und Schnurri. Ich habe tatsächlich etwas zu tun gehabt am vergangenen sonnigen Wochenende, ich vermute allerdings Du auch :) GROßEN Dank für den letzten Eintrag. Ich hatte von dem Hormon vorher nichts gewusst. Meine Tierärztin hat übrigens nach Deinen Einträgen stets einige Fragen von mir zu beantworten. :!:
Ich werde Toni jetzt wohl auch Vitaminpasta geben, schau auch mal was er über Kamillentee und Heilerde denkt. Die Sache mit dem Hormon muss ich mir noch mal überlegen. Obwohl die Wirkung wie Du sie beschrieben hast offensichtlich sehr positiv ausfällt, aber wenn Du sagst, dass die Lebensdauer dadurch beeinträchtigt wird... :arrow: Stoff zum Nachdenken. Ich unterstütze aber Deine Entscheidung über Schnurri: der Kerl ist noch jung und sollte wirklich ein besseres Leben erfahren.

Wir wünschen dem Schnurri gute Besserung!
Und seinen Herrchen eine angenehme (Arbeits-?)Woche

Dankbare Tanja und Toni
 

Fee

Gast
Hallo Tanja,

da bin ich mal gespannt, was Dein Toni zu Deinen neuen Ideen/Methoden sagt. :D
Würd mich freuen, zu hören, ob er die Vitaminpaste, Heilerde etc. annimmt und was Deine Tierärztin dazu sagt.

Dir auch eine schöne (Arbeits-)woche und Deinem Katerchen alles Liebe!

Sonnige Grüsse
Fee & Schnurri
 

Anonymous

Gast
Liebe Fee,

unseren Toni gibt´s nicht mehr... Es musste offenbar so kommen. Er erlag dem Virus. Danach haben wir verstanden dass er von anfang an dazu verurteilt war (Immunsystem). Er lebt jetzt weiter in unseren Herzen.
Ich wünsche Schnurri ein glückliches Leben! Seine Dauer können wir ja nicht immer bestimmen. Aber ich bin mir sicher dass bei Deiner Vorsorge und Liebe es ein solches wird.

Grüßle, Tanja
 

Cat

Registriert seit
22.04.2002
Beiträge
12
Gefällt mir
0
Hallo zusammen,

ich habe ebenfalls eine FIV-Katze und meinen Informationen nach ist Echinazea ein Mittel, was man bei FIV auf keinen Fall einsetzen darf!

http://www.medizinfo.de/immunsystem/selbst/echinacea.htm

Echinacea sollte nicht angewandt werden bei Erkrankungen, die fortschreitend sind. Dazu gehören u. a.:
Tuberkulose
Rheuma
Multiple Sklerose
HIV-Infektion
Leukämie


http://www.wdr.de/radio/wdr2/westzeit/medizin981021.html

Gegenanzeigen

Eine innere Anwendung sollte nicht erfolgen bei Patienten mit Systemerkrankungen wie Tuberkulose, Leukosen, Kollagenosen, Multipler Sklerose, AIDS-Erkrankung, HIV-Infektion und anderen Autoimmunerkrankungen.

Es gibt andere Wege, das Immunsystem zu stärken.
Dazu gehört unter anderem ein Paramunitätsinducer namens Baypamun
oder das sehr teure Gamma-Interferon.

Allen FIV-Katzenbesitzern möchte ich die Seite www.poose.de ans Herz legen!!! Dort gibt es jede Menge ausführliche Informationen

Liebe Grüße
Kerstin
 

Monella

Registriert seit
13.09.2002
Beiträge
3.305
Gefällt mir
0
Liebe Tanja,

es tut mir sehr leid, das Toni den Kampf gegen den Virus verloren hat und wir wünschen Dir viel Kraft für die Zukunft.
In Deinem Herzen und in Deinen Erinnerungen wird er immer weiterleben.
Wir denken an Dich und drücken Dich mal ganz feste.

Traurige Grüße
Monella
 
Thema:

Wie stärke ich das Immunsystem meines Katers? [/b][/b]

Wie stärke ich das Immunsystem meines Katers? [/b][/b] - Ähnliche Themen

  • Immunsystem stärken

    Immunsystem stärken: Hallo liebe Foris, ::w ich komme heute mit einer Bitte um Rat. Jody hatte als Kitten Katzenschnupfen, sie hat ständig irgendwelche Infekte...
  • Immunabwehr stärken zur Vorbeugung bei Calici

    Immunabwehr stärken zur Vorbeugung bei Calici: Hallo Ihr Lieben! Mausi niest wieder heftig. Und hat die Nacht auf dem kalten Balkon verbracht, da wir vergessen haben, gegen Abend den Balkon zu...
  • Geruchsinn stark vermindert

    Geruchsinn stark vermindert: Hallo liebe Katzenfeunde, ich melde mich mit einem Rießenproblem. Mein 11/2 jähriger Kater hatte im Juni einen Ausbruch von...
  • Zunge geschwollen-speichelt stark

    Zunge geschwollen-speichelt stark: Hallo liebe Katzenfreunde, bisher habe ich in eurem Forum immer nur mal still mitgelesen, da unsere zwei Samtpfoten trotz ihrer 18 Jahre bisher...
  • Katze mit starker Blutarmut, FIV infiziert und Neurologischen Störung

    Katze mit starker Blutarmut, FIV infiziert und Neurologischen Störung: Hallo liebe Katzendreunde, meine Katze Coco leidet an einer sehr starken Blutarmut und wurde heute auch noch positiv auf FIV getestet :cry...
  • Ähnliche Themen
  • Immunsystem stärken

    Immunsystem stärken: Hallo liebe Foris, ::w ich komme heute mit einer Bitte um Rat. Jody hatte als Kitten Katzenschnupfen, sie hat ständig irgendwelche Infekte...
  • Immunabwehr stärken zur Vorbeugung bei Calici

    Immunabwehr stärken zur Vorbeugung bei Calici: Hallo Ihr Lieben! Mausi niest wieder heftig. Und hat die Nacht auf dem kalten Balkon verbracht, da wir vergessen haben, gegen Abend den Balkon zu...
  • Geruchsinn stark vermindert

    Geruchsinn stark vermindert: Hallo liebe Katzenfeunde, ich melde mich mit einem Rießenproblem. Mein 11/2 jähriger Kater hatte im Juni einen Ausbruch von...
  • Zunge geschwollen-speichelt stark

    Zunge geschwollen-speichelt stark: Hallo liebe Katzenfreunde, bisher habe ich in eurem Forum immer nur mal still mitgelesen, da unsere zwei Samtpfoten trotz ihrer 18 Jahre bisher...
  • Katze mit starker Blutarmut, FIV infiziert und Neurologischen Störung

    Katze mit starker Blutarmut, FIV infiziert und Neurologischen Störung: Hallo liebe Katzendreunde, meine Katze Coco leidet an einer sehr starken Blutarmut und wurde heute auch noch positiv auf FIV getestet :cry...
  • Schlagworte

    katze immunsystem stärken

    ,

    immunsystem katze stärken

    ,

    immunsystem bei katzen stärken

    ,
    wie stärke ich das immunsystem meiner katze
    , immunsystem stärken katze, wie groß wird meine katze, wie stärke ich das immunsystem der katze, abwehrkräfte katze stärken, tanja und toni, katze immunsystem stärken homöopathisch, immunsystem+von+katzen+stärken, katze immunsystem, medikamente zur stärkung des immunsystems beí katzen, immunsystem stärken mittel vör kazte, wie stärke ich das immunsystem meiner katze 12 wochen
    Top Unten