wie oft geht ihr zum Tierarzt

Diskutiere wie oft geht ihr zum Tierarzt im Tierarzt Forum im Bereich Katzenkrankheiten; gibt es Regelzeiten für firstden Besuch beim Tierarzt? Ich würde auf alle 1/2 Jahr tippen.

dani

Gast
gibt es Regelzeiten für
den Besuch beim Tierarzt? Ich würde auf alle 1/2 Jahr tippen.
 
12.11.2002
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: wie oft geht ihr zum Tierarzt . Dort wird jeder fündig!

Anonymous

Gast
Hallo Dani,

die, die ihre Katzen regelmäßig impfen lassen, gehen ja jedes Jahr zum TA oder alle drei Jahre, je nachdem, wie oft sie die Impfungen auffrischen lassen.
Ich gehe mit Welpen zum Gesundheitscheck und Erstimmunisierung, dann wieder zur Kastration und ansonsten nur, wenn sie was haben. Ansonsten versuch ich ihnen den Gang zum TA zu ersparen.
 

raggycat

Registriert seit
07.09.2002
Beiträge
956
Gefällt mir
0
Zum impfen nur alle drei Jahre und sonst halt nur wenn sie was haben.
 

Tascha01

Gast
Eigentlich 1xpro Jahr zum impfen, wenn nix dazwischen kommt.
 

biggi76

Registriert seit
08.11.2002
Beiträge
572
Gefällt mir
0
Wir sind bisher auch nur regelmäßig einmal jährlich zum Impfen zum TA gefahren. Ansonsten nur wenn was bestimmtes anstand. (Krankheiten oder Kastration).

Viele Grüße
Biggi
 

Dobby & Co

Registriert seit
19.03.2002
Beiträge
388
Gefällt mir
0
Sehr, sehr, sehr oft. Bei vier Katern kein Wunder. Die Zeiten, in denen alle mal beschwerdefrei sind, sind äußerst selten. Derzeit haben wir Ronny wegen seiner Harnwegsinfektion wieder mal in Behandlung, dann immer noch Nachsorge. Dobby ist wegen seines Auges in Behandlung und wegen eines Geschwürs an der Oberlippe, Klein-Rudi wurde vor drei Wochen kastriert, letzte Woche geimpft, in drei Wochen Folgeimpfung. Bei Benny und Ronny müssen die Nierenwerte turnusmäßig kontrolliert werden. Einmal im Jahr impfen und Gesundheitscheck, ggfs. Zahnsteinentfernung. Einmal im Jahr für alle großes Blutbild erstellen ...

Es reißt nicht ab.

Gruß
Alex
 

Monella

Registriert seit
13.09.2002
Beiträge
3.305
Gefällt mir
0
Kuckuck,

also ich gehe jährlich zum Impfen und zwischendurch mal, wenn etwas nicht in Ordnung ist.
Mittlerweile lassen wir Stella aufgrund ihrer Struvitsteine öfters mal durchchecken. Das variiert aber . . . so etwa jedes halbe Jahr.
Bei diesen "Checks" nehmen wir Genio immer gleich mit und lassen ihn auch untersuchen. Sozusagen zur Vorbeugung.
Ansonsten nur nach Bedarf.

Liebe Grüße
Monella mit den 2 Jungs
 

Jessi

Gast
Ich gehe eigentlich nur einmal im Jahr- wenn sie geimpft werden müssen.
Natürlich auch, wenn ich merke, das mit einem meiner beiden etwas nicht stimmt- aber das ist ja klar.
Aber Gott sei Dank ist das kaum der Fall... klopfaufholz...
Liebe Grüße,
Jessi
 

dani

Gast
nehmt ihr dann auch Stuhlprobe gleich mit. Wegen der Würmer
 

Anonymous

Gast
nee, Stuhlprobe nehme ich nicht mit, wäre viel zu kompliziert, weil da klebt ja Katzenstreu dran.

Ein Katzenwelpe sollte man sowieso beim Erstcheck gleich mit entwurmen lassen, egal, ob man nun weiß, ob es Würmer hat oder nicht. Selbst wenn es dann keine Würmer hatte (erkennt man dann am Kot, wenn es das erste mal nach der Entwurmung gemacht hat), ist die Wurmkur nicht schädlich.

Mein erwachsener Kater ist reiner Wohnungskater, frisst auch kein rohes Fleisch, deshalb wird er gar nicht mehr entwurmt.

Wie machen das eigentlich die anderen, deren Katzen Freigänger sind und ab und an Mäuse oder gar Ratten vertilgen? Geht ihr regelmäßig entwurmen?
 

mausikatze

Gast
normalerweise gehe ich nur 1 x im jahr - tollwutimpfen - alle 3 jahre den rest - da meine freigänger sind.

wurmkur bei freigänger ist selten nötig - würmer holen sich meist nur geschwächte und kranke oder junge tiere bei mäusen und vögeln - genause den katzenschnupfen - ausgewachsenen und kräftige gesunde sind nicht mehr so anfällig - ausnahmen bestätigen natürlich die regel -
aber als aufmerksamer Dosi merkt man schon ob etwas nicht stimmt und wird dann mit dem TA zusammen für abhilfe sorgen.
 

Dobby & Co

Registriert seit
19.03.2002
Beiträge
388
Gefällt mir
0
Huch, Mausikatze, da habe ich ja genau gegenteilige Infos: Freigänger alle drei Monate, Wohnungskatzen jedes halbe Jahr entwurmen. Würmer zu bekommen hat nämlich nix mit "Anfälligkeit", Alter oder Schwäche zu tun, sondern schlicht und einfach mit dem Vertilgen von wurm- oder eiertragenden Beutetieren. Keine Maus ist frei von Würmern bzw. Wurmeiern. Und unsere Wohnungskatzen können sich z. B. über Stubenfliegen infizieren, welche die Eier in sich tragen, die dicken Fleischfliegen sitzen ja oft vorher auf entsprechendem Aas bevor sie dann von unseren Süßen vertilgt werden. So leiden die meisten Füchse am gefährlichen Fuchsbandwurm, die sie sich bei den Mäusen holen. Die Mäuse selber erkranken nicht daran, sondern sind nur Überträger. Unser TA hat mich jedenfalls dahingehen informiert, da ich mir auch nicht sicher war, wann bzw. ob zu entwurmen sei.

Frag' doch noch mal Deinen DOc.

Gruß
Alex
 

Fischkopf

Gast
Ja, meine Info stimmt auch mit Alex's überein. Meine Tiger fressen Vögel, Frösche, Mäuse, Fliegen usw. Deshalb machen wir alle 3 Monate eine Wurmkur (also die katzen!)

Viele Grüße und SCHÖNES WOCHENENDE!!
Martina, Batman und Miss Sophie
 

gismosue

Registriert seit
05.10.2002
Beiträge
246
Gefällt mir
0
wir gehen auch nur 1* im Jahr zum TA - zum impfen. Und natürlich, wenn eine krank ist - so wie jetzt. Ist aber seit vielen Jahren jetzt das erste Mal, das ich zwischendurch zum TA gehe. Und klar, bei Neuzugängen steht irgendwann noch die Kastration an.

Mein Freigänger wird auch so alle 3-4 Monate entwurmt, die reinen Stubentiger 1-2 mal im Jahr.

Und dann gibt es während der "Freigangzeit" für ALLE Advantage oder Tiguvon (? schreibt man das so???), mag keine Flöhe in der Wohnung!

Da Johnny mir drei Zecken angeschleppt hat - er ist ja soooo tierlieb - und zwei davon an Jim weitergegeben hat, werde ich mir da für nächsten Sommer noch was überlegen müssen. Aber der nächste TA-Besuch kommt, da werde ich den mal ein paar Löcher in den Bauch fragen :D

Gruß
 

Kathy

Registriert seit
22.08.2002
Beiträge
2.227
Gefällt mir
0
Hallöle!
Wenn alle gesund sind, geht es 2 mal im Jahr zum Ta, zumindest mit Peewee. Zahnstein entfernen und Blutuntersuchung, dann Impfen. Will ja nicht alles auf einmal machen. Meist bin ich mit ihr doch öfters dort, um diverse Kampfverletzungen behandeln zu lassen...
Klar, alle 3 Monate entwurmen, alle 5 Wochen Frontline, da muß man die Katze Gott sei Dank nicht extra für vorstellen.
Zu Muffins Zeiten war allerdings mehrmals die Woche TA angesagt, zumindest zu den Zeiten wo er mal wieder voll Herpes war oder sich mal wieder verletzt hatte...
 

Anonymous

Gast
Hallo,

meine beiden Freigänger und Mausfresser werden alle 3 Monate entwurmt, entfloht nur bei Befall (selten).
Zum Tierarzt geht es 1xpro Jahr zum impfen und sonst bei Bedarf. Zum Glück bisher ganz selten bei uns.

Aber in einer Hisnsicht muß ich jetzt echt passen: ich hab bei einigen gelesen, sie gehen (außer Tollwut) nur alle drei Jahre impfen. Da ich meine Lieblinge auch so wenig belasten will wie möglich, die Frage: worauf begründet ihr das? Ich hab bisher immer gelesen oder gehört, man solle einmal im Jahr bzw. alle 14 Monate impfen. Ggf. bin ich auch für Querverweise oder Literaturtips dankbar (man lernt doch immer gerne dazu 8) ).

Außerdem wollte ich fragen, wer Erfahrungen mit Anti-Zecken-Methoden gemacht hat und was ihr davon haltet.

Und noch eine Frage: Zahnsteinentfernen, wie wird das bei denen, die es bisher beschrieben haben, gemacht? Unser Kater hatte große Probleme und hat einmal unter Vollnarkose den Z. entfernt bekommen, aber das kann ja nicht immer so geschehen müssen, oder? Weil jedesmal eine Vollnarkose???

Und meine letzte Frage: ich hab schon von vielen gelesen, deren Katzen Nierenprobleme haben. Kann man da eigentlich vorbeugend was tun? Wißt ihr ob das bestimmte Ursachen hat?

Vielen Dank und liebe Grüße,

Judith
(Ich bau gerade meine neue Ikea-Küche auf und bin leicht geschafft :lol: )
 

Anonymous

Gast
Hallo neckarhex,

wegen dem ein- oder dreijährigem Impfen, könntest du ja mal auf folgender Seite schmökern:

www.miau.de/tips/katzenpflegetips.html

Wegen dem Zahnsteinentfernen mit Narkose habe ich gerade selbst eine Frage unter "Katzen sonstiges" gestellt, ich hoffe, da antworten ganz viele.
Und wegen Vorbeugung von Nierenproblemen kenne ich mich jetzt nicht so aus, ich weiß nur, dass man gerade Katern, wenn sie nur Trockenfutter fressen, sehr hochwertiges Premiumfutter geben soll, weil das auch den pH-Wert des Urin normalisiert und das man darauf achten sollte, das die Katzen genügend trinken.
 

Anonymous

Gast
Hallo Wolke,

Danke für die Tips. Die Seite guck ich mir gleich mal an und das mit dem Trockenfutter und trinken kenn ich. Unsere haben überall in der Wohnung Wassernäpfe stehen, fressen aber vorrangig Feuchtfutter. Der Brekkienapf steht allerdings immer bereit. Wenn ich sehe, daß der Pegel da stark fällt, achte ich besonders aufs Trinken, aber die Kurze, die Brekkiestante, kommt dann von selbst und will an den Wasserhahn. 8)

Gruß Judith
 

Anonymous

Gast
Hallo neckarhex,

dazu muss ich nochmal einen Kommentar abgeben. Also Brekkis- Trockenfutter ist nicht so gut (mit all diesen tierischen "Nebenerzeugnissen" und fehlenden Nährstoffen), und gerade dieses Futter kann auch die Nieren angreifen, davor hat mich sogar meine TÄ gewarnt (weil du doch zur Vorbeuge bei Nieren fragtest). Besser ist ein hochwertiges Premiumtrockenfutter, das enthält wenigstens Fleisch (nicht nur diese ominösen 4%) und keine "Nebenerzeugnisse". Es ist auch nicht teurer als "Billigfutter", weil man davon, aufgrund des hohen Nährwertes, weniger füttert, und so ein teurer Sack davon dann nämlich ewig hält. Das gleiche gilt für Nassfutter, aber da kannst du nochmal ausgiebig unter der Rubrik Ernährung schmökern, da gibt es viele Tipps.
 

gismosue

Registriert seit
05.10.2002
Beiträge
246
Gefällt mir
0
Mein Gismo hatte ja auch schwere Nierenprobleme. Und da kann ich mich Wolke jetzt nur anschließen. Früher hab ich auch "Billigfutter" gegeben - aus Kostengründen. Für Gismo leider zu spät, bin ich auf Premiumfutter umgestiegen - und hab gespart, weil sie einfach weniger fressen.

Seither hab ich mit meinen Trockenfutterfanatikerkatern keine Probleme mehr. Als Kasimir kastriert wurde, bekam er bei seinem damaligen Besitzer kein Trockenfutter mehr, aus Angst. :cry: Welch qualvolle Zeit für den armen Kerle. Als er dann 1993 zu mir kam, ach, seine leuchtenden Augen werde ich nie vergessen, als er den TroFu-Napf sah!!

Kasi und ich durften noch 9 1/2 glückliche und nierengesunde, Trofu-fressende Jahre miteinander verbringen. Er wurde 16 Jahre alt. Wegen seines schweren Herfehlers - jede Bewegung war Anstrengung für ihn - habe ich ihn erlöst.... :cry:

Ob man außer über hochwertige Ernährung sonst noch vorbeugen kann, keine Ahnung. Aber ich achte auch sehr darauf, das meine ausreichend trinken, deshalb stehen bei uns an allen möglichen und unmöglichen Ecken Wassernäpfe. Nur nicht in der Küche in der gefressen wird. Seitdem trinken die Katzen wesentlich mehr als früher.

Liebe Grüße
 
Thema:

wie oft geht ihr zum Tierarzt

wie oft geht ihr zum Tierarzt - Ähnliche Themen

  • Wie oft zur Blutdruck Kontrolle

    Wie oft zur Blutdruck Kontrolle: Hallo ihr, werde zwar morgen beim TA anrufen und nachfragen aber wollte mal hören was ihr dazu sagt. Und zwar hat meine 18 jährige katzen omi...
  • Wie oft besuchen eure Fellpopos den Tierarzt?

    Wie oft besuchen eure Fellpopos den Tierarzt?: ::w mich interessiert einfach mal, wie oft ihr zum TA geht? Ich hoffe, dass mit der Umfrage hat funktioniert, ansonsten schreibt es mir bitte...
  • Wie oft Routinekontrolle?

    Wie oft Routinekontrolle?: Wie oft sollten Katzen zum Tierarzt zur Routinekontrolle? Reicht einmal im Jahr mit der Impfung wenn sie nichts haben? Oder öfter? Und wie oft...
  • Wie oft Tierarzt?

    Wie oft Tierarzt?: Hi Leute! Wollte mal wissen ob jemand schreiben mag wie oft er zum Tierarzt muss/geht?! Ich meine jetzt ausser Dauer-Patienten:cry: oder wenn...
  • Wie oft Erbrechen nach Narkose?

    Wie oft Erbrechen nach Narkose?: Hallo ::w Da mein Carlos beim TA eher unkooperativ ist, mußte er heute eine Narkose bekommen. Das war so gegen halb 2. Nun sitzt er hier im...
  • Ähnliche Themen
  • Wie oft zur Blutdruck Kontrolle

    Wie oft zur Blutdruck Kontrolle: Hallo ihr, werde zwar morgen beim TA anrufen und nachfragen aber wollte mal hören was ihr dazu sagt. Und zwar hat meine 18 jährige katzen omi...
  • Wie oft besuchen eure Fellpopos den Tierarzt?

    Wie oft besuchen eure Fellpopos den Tierarzt?: ::w mich interessiert einfach mal, wie oft ihr zum TA geht? Ich hoffe, dass mit der Umfrage hat funktioniert, ansonsten schreibt es mir bitte...
  • Wie oft Routinekontrolle?

    Wie oft Routinekontrolle?: Wie oft sollten Katzen zum Tierarzt zur Routinekontrolle? Reicht einmal im Jahr mit der Impfung wenn sie nichts haben? Oder öfter? Und wie oft...
  • Wie oft Tierarzt?

    Wie oft Tierarzt?: Hi Leute! Wollte mal wissen ob jemand schreiben mag wie oft er zum Tierarzt muss/geht?! Ich meine jetzt ausser Dauer-Patienten:cry: oder wenn...
  • Wie oft Erbrechen nach Narkose?

    Wie oft Erbrechen nach Narkose?: Hallo ::w Da mein Carlos beim TA eher unkooperativ ist, mußte er heute eine Narkose bekommen. Das war so gegen halb 2. Nun sitzt er hier im...
  • Schlagworte

    wie oft geht ihr zum tierarzt

    Top Unten