Wie kommt Mr Darcy zu Struvit?

  • Ersteller des Themas cats2love
  • Erstellungsdatum
cats2love

cats2love

Registriert seit
11.10.2011
Beiträge
1.613
Gefällt mir
12
Danke Edda für Deine Mühe. Ja, ich habe nachdem die TA mir den pH Wert von 6 mitgeteilt hatte und trotzdem die Empfehlung aussprach mit dem RC urinary so weiterzumachen auch heftigste Bedenken gehabt wegen der
Oxalatkristalle.

Ich habe dann eigenmächtig entschieden die Fütterung mit dem Spezialfutter einzustellen und werde, da ich ja jetzt auch die Teststreifen habe, den pH Wert selbst erst einmal kontrollieren.

Edit: Lt Tagebuch, das ich derzeit führe, habe ich Darcy am Tag der Urinprobe Dienstag, 8.8.: 120 g normales Nassfutter und 10 g Spezial Trofu gegeben. An den Folgetagen ca. 150 g normales Nafu und kein Trofu. Am 11. habe ihm nach dem Gespräch mit der TA nochmal ca 15 g Spezial Trofu gegeben. Danach habe ich die Fütterung mit dem Spezial Futter komplett eingestellt und er bekommt auch überhaupt kein Trofu mehr.

Das funktioniert besser als ich je zu hoffen gewagt hätte.
 
Zuletzt bearbeitet:
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.340
Gefällt mir
12
Ich freue mich sehr, dass Du jetzt das ansäuernde Futter weglässt und es offensichtlich in den Griff bekommst.
Warum der pH so schnell gesunken ist - keine Ahnung ::?, aber es ist toll!
Ich habe analog zu Dir das Methionin bei meinem Struvitkater vor ein paar Wochen ebenfalls weggelassen, weil er morgens immer einen pH um 6,2 hatte - und siehe da: auch ohne Methionin hält er diesen Wert und muss kein Methionin mehr nehmen!
 
cats2love

cats2love

Registriert seit
11.10.2011
Beiträge
1.613
Gefällt mir
12
Darcy führt seit wenigen Tagen ein Leben ohne Trofu.
In einem Nebensatz zu erwähnen, Joschi läuft seit der Gastritis bereits ohne Trofu.

Von daher sollte es mich nicht erstaunen (tut es trotzdem), dass Darcy es jetzt auch auf 200 g Nassfutter pro Tag schafft.

Spannend wird es dann heute Abend. Ich hoffe auf seine Kooperation zum Stichwort "Urinprobe". Ich nehme mal an meine Hoffnung ist unbegründet und ich darf mal wieder seine Blase stimulieren. Aber was tut man nicht alles für die kleinen Fellpopos.... ;-)
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.340
Gefällt mir
12
Klingt gut ::bg
Eigentlich sollte man eher versuchen, den Morgenurin zu testen, weil nach dem Fressen (bis zu 2 Std. danach) der Harn sowieso alkalisch wird.
Kannst Du die Urinprobe vll. auf morgens verschieben, geht das?
 
cats2love

cats2love

Registriert seit
11.10.2011
Beiträge
1.613
Gefällt mir
12
Ja ich habe bei Dir gelesen, dass Du den Morgenurin testest - aber Darcy geht morgens nicht auf das Kaklo.
Er geht nachts und irgendwann tagsüber.

Wenn er da nur so unproblematisch wäre wie Joschi. Nach Joschi kann man die Uhr stellen.

Die letzte Urinprobe von Darcy hatten wir auch abends genommen und von daher hätte ich dann wenigstens einen Referenzwert was die Uhrzeit betrifft.
 
cats2love

cats2love

Registriert seit
11.10.2011
Beiträge
1.613
Gefällt mir
12
Puuh... Shit.

Darcy hat ca. 10 min nach Nafu Portion von ca 80 g beschlossen es wäre eine gute Sache mal das Kaklo zu besuchen. pH Wert 7 lt Indikatorpapier. Tja dann nehm ich wohl jetzt mal wieder die Kombi Spezial- und Lieblings Nafu ins Repertoire...
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.340
Gefällt mir
12
Der erhöhte pH-wert nach dem Futter ist normal, das kann man nicht als zu hoch einstufen. Aussagekräftig ist leider nur der Nüchtern-pH oder mehr als 2 Stunden nach dem Fressen - leider!
Der pH von 6 bei der TÄ - war das ein Nüchternwert oder hatte er zuvor gefressen?
 
cats2love

cats2love

Registriert seit
11.10.2011
Beiträge
1.613
Gefällt mir
12
Gefressen hatte er irgendwann zwischen 17.00 und 18.00 h und Urin gegen 21.45 h abgesetzt.

Frage: es war wirklich nur 10 min nach dem Fressen, kann der Urin da schon so beeinflusst sein?
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.340
Gefällt mir
12
Frage: es war wirklich nur 10 min nach dem Fressen, kann der Urin da schon so beeinflusst sein?
Nein, das denke ich eher nicht - mein Kater hat immer erst Frühstück verlangt, ehe er raus ist und gepieselt hat und sein pH war dann immer um 6,2.
Aber ehe Du wieder mit ansäuerndem Futter anfängst, überprüfe den Wert nochmal bei nächster Gelegenheit!
 
cats2love

cats2love

Registriert seit
11.10.2011
Beiträge
1.613
Gefällt mir
12
Wir versuchen es morgen Abend nochmal.
 
cats2love

cats2love

Registriert seit
11.10.2011
Beiträge
1.613
Gefällt mir
12
Seit 2 Tagen haben die Herren einen Trinkbrunnen.

Joschi entdeckt die Wasserspiele für sich und ich habe ihn sogar schon Wasser schlabbern sehen... er hat sich zwar anschließend geschüttelt als sei es geschmacklich unakzeptabel, aber ein Anfang ist gemacht.

Heute scheint der Zwerg den Brunnen für sich entdeckt zu haben.

Ich muss das mal genauer beobachten, aber die Wassermenge, die gefehlt hat, war beachtlich um nicht zu sagen erschreckend. Außen um den Brunnen lagen auch keine Wasserlachen.

Urinprobe haben wir auf morgen geschoben. Der Mister hatte heute morgen weichen Stuhlgang und schlecht gefressen. Über den Rest des Tages habe ich dann versucht ihm kleine Portionen anzubieten.

Darcy ist mein kleiner Angsthase und ein Sensibelchen.
 
cats2love

cats2love

Registriert seit
11.10.2011
Beiträge
1.613
Gefällt mir
12
Dieser Kater macht mich WAHNSINNIG!!!

Er hat das jetzt mit der Kelle raus, wozu ich die benutze und dreht seinen Popo dann in eine andere Richtung. Komm ich mit der Kelle hinterher, dann wird das Vorhaben Urinabsetzen VERSCHOBEN und der Mister hüpft aus dem Kaklo raus.

Wiederholtes wieder reinsetzen und Blase massieren wird stoisch ignoriert.

Ich versuche das alles so grundentspannt und stressfrei als nur möglich zu gestalten, aber Darcy hat seine eigene Sicht auf die Dinge. Morgens sind die üblichen 2 Spots Urin und kleine Würstchen im Kaklo.

Jetzt wo er auch nur noch mit Nassfutter gefüttert wird, geht er auch so gut wie gar nicht mehr an den Wassernapf.

Der Trinkbrunnen ist die neue Freizeitbeschäftigung für beide Katzen, um sich die Pfoten zu benässen ich und dann durchs Haus zu tapsen.
 
KittiKatz

KittiKatz

Registriert seit
09.09.2012
Beiträge
1.118
Gefällt mir
14
Ich habe immer eine Untertasse hingestellt. Da war keine Kelle von Nöten und keine Mietz hat's gemerkt! :roll:
 
junebug

junebug

Registriert seit
18.03.2011
Beiträge
68
Gefällt mir
0
Mir erging es anfangs ähnlich, als ich Sparkys Urin testen wollte. Er hatte es auch gleich verstanden, was passiert. Sobald er mich mit dem Löffel gesehen hat, ist er sofort wieder raus aus der Toilette. Den Esslöffel habe ich genommen, weil er flach genug ist, um ihn unter den Katzenpopo zu schieben, aber dennoch genug Urin zum Testen auffängt.

Wir haben drei Katzenklos stehen und ich habe dann neben jedem einen Esslöffel platziert, damit er es nicht sieht, wenn ich ihm mit dem Löffel hinterhergelaufen bin. Zur weiteren Optimierung habe ich den Löffel in die Gesäßtasche meiner Hose gesteckt. Am besten ging es, wenn ich gewartet habe, bis er saß und der Urin gerade anfing zu laufen. Er konnte ihn dann nicht mehr einhalten.

Sparkys Toilettengänge waren allerdings relativ zuverlässig, ca. 3-4 mal am Tag und das erste Mal gleich morgens um 5:00 wo ich sowieso aufstehe. Also ... erste Handlung des Tages ... Jogginghose an, Löffel rein und horchen, welche Toilette sich der Kater aussucht. Ich habe mich gezwungen, so belanglos wie möglich zu agieren und ja an irgendetwas anderes zu denken, als an die anstehende Urinprobe.

Zugute kam uns auch, dass wir in einer Wohnung mit 90 qm leben und die Katzentoiletten zwar in verschiedenen Zimmern aber doch überschaubar stehen. In einem Haus mit größerem Aktionsradius stelle ich es mir auch schwierig vor.

Aus dem Wassernapf trinken hier alle nichts. Alle bekommen Nassfutter und in dieser Zeit habe ich zum Futter immer 1 Esslöffel Wasser dazugegeben. Dadurch haben alle öfter Urin abgesetzt. Vielleicht wäre das für Dich ja auch eine Option (wenn Mr. Darcy sein Futter dann noch nimmt).

Liebe Grüße und toitoitoi
 
cats2love

cats2love

Registriert seit
11.10.2011
Beiträge
1.613
Gefällt mir
12
Danke für den moralischen Support.

Ich habe es mit wenig und lauwarmem Wasser versucht. Er mag das Futter dann nicht, nimmt zwei, drei Bissen und geht dann weg.

Löffel anstelle von Kelle und warten bis er pieselt werde ich ins Repertoire aufnehmen.
 
ChicadelaPalma

ChicadelaPalma

Registriert seit
01.08.2009
Beiträge
5.282
Gefällt mir
38
Ach du arme, ich habe ein halbes Jahr versucht von Chica Urin zu bekommen.

Letztendlich hat die TÄ beim Zahnstein entfernen ihr die Blase ausgedrückt.::?
 
cats2love

cats2love

Registriert seit
11.10.2011
Beiträge
1.613
Gefällt mir
12
Tja mal wieder Zeit für ein Up-Date:

pH Wert liegt bei satten 8!!!!
Keine Kristalle im Urin.
Erhöhte Leukozyten und etwas Blut im Urin.

Ich habe forensisch Tagebuch geführt. Und dann weil sich so eine schöne Routine eingependelt hatte, die letzten 3 Tage nicht mehr. Heute war Darcy noch nicht auf dem Klo. Nur zwei Riesenböller von Joschi drin.

Ich schiebe ein klein wenig Panik...

Wenn morgen früh nix im Klo ist pack ich mir den Zwerg und es geht ab in die TK. Bitte drückt mir die Daumen, dass er gleich oder in der Nacht geht und Urin absetzt.

Zusätzlich zum Nassfutter bekommt er ab morgen täglich zwei Cosequin und gegen die Blasenentzündung Metacam.

Mit schärferen Mitteln will man derzeit nicht agieren, denn wir hatten ja auch schon einen pH Wert von 6.

Gute Nachrichten klingen irgendwie anders.

Edit: Monsieur hatte ein Einsehen mit meinen Nerven, Urin und Kot abgesetzt.
 
Zuletzt bearbeitet:
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.340
Gefällt mir
12
Na GsD hat er gepieselt, was für eine Erleichterung!
 
cats2love

cats2love

Registriert seit
11.10.2011
Beiträge
1.613
Gefällt mir
12
... ich schon wieder.

Das Cosequin merkt Darcy nicht, man kann die Kapseln öffnen und unter das Futter mischen. Das Metacam hingegen muss ja ins Mäulchen gegeben werden... er stellt sich an, als wenn ich ihn umbringen würde.

Werde gegen Ende der Woche eine neue Urinprobe versuchen zu ergattern und dann mal schauen wo der pH Wert liegt. 8 ist echt schon astronomisch schlecht.

Gibt es zu dem Thema empfehlenswerte Fachliteratur? Ich komme mir so hilflos vor.
 

Ähnliche Themen


Stichworte

eosinophile bei katze zu hoch

,

fell bei cni katzen

,

tina hölscher über pankreatitis

,
peritol katze
, novalgin für katzen dosierung, katze, benebac für katzen, schmerzmittel für katzen, katzen
Seitenanfang Unten