Wie kann ich bei kleinen Katzen verhüten? Pille Verhütungsspritze Chip???

Diskutiere Wie kann ich bei kleinen Katzen verhüten? Pille Verhütungsspritze Chip??? im Sexualität Forum im Bereich Katzenaufzucht und Zucht; Hallo ich habe eine kleine Katze die jetzt etwas über 4 Monate alt ist. Sie ist sehr zutraulich und lieb. Sie will firstbei dem schönem Wetter...

Luna 2019

Registriert seit
22.07.2019
Beiträge
1
Gefällt mir
0
Hallo ich habe eine kleine Katze die jetzt etwas über 4 Monate alt ist. Sie ist sehr zutraulich und lieb. Sie will
bei dem schönem Wetter natürlich mit uns raus (was sie eigentlich ja auch soll). Da ich aber auf keinen Fall kleine Katzen möchte, habe ich jetzt ein Problem. Kastrieren darf ich sie, da sie sehr klein ist wahrscheinlich erst mit 7-10 Monaten, was kann ich machen damit sie nicht schwanger wird und was ist vor allem Sinnvoll? Einsperren ist (da ich zwei kleine Kinder habe) leider eher schwierig.
 
22.07.2019
#1

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
3.007
Gefällt mir
775
Hallo,

eigentlich soll man Kitten erst so ab einem Jahr raus lassen, zuvor sind sie so unbedarft und verspielt, dass viele Gefahren lauern.
Zudem sollte sie kastriert sein. Meine wurde mit 6 Monaten kastriert, ich denke es geht auch früher.
Wenn, würde ich ihr nur gesicherten Freigang bieten, bis sie das Alter erreicht und oder kastriert ist.

LG Jo
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
2.070
Gefällt mir
1.068
Sieh mal hier in diesem Artikel ……..
Ab welchem Alter sollten Sie Ihre Katzen kastrieren lassen?
Heute sind immer mehr Ärzte und Tierschützer Befürworter von "Frühkastrationen", das bedeutet ab 4 Monaten.

Ich selbst habe auch die Erfahrungen gemacht, das eine frühe Kastration ohne Probleme verläuft und die Katze/Kater sich ganz normal entwickeln.
Kleinwüchsige Katzen werden auch nicht größer, wenn sie erst spät kastriert wurden.

Vor ca. 30 Jahren (als man noch nicht so oft recht früh kastrierte, oder sogar möglichst überhaupt nicht) ist uns bei einem kleinen zugelaufenen Kitten-Mädchen folgendes passiert...…. unsere Momo war ca. 3 Monate alt und bekam plötzlich Fieber und wollte nicht mehr fressen, also sind wir mit ihr zum Tierarzt und wollten auch gleich einen Kastrationstermin vereinbaren.
Bei der Untersuchung stellte sich dann im Blut raus, das sie irgendwelche Entzündungen hatte und das die vermutlich mit der Gebärmutter zu tun hatten.
Momo wurde also im Alter von gerade mal 3 Monaten operiert und dabei eine kpl. Kastration durch geführt, also die Eierstöcke und auch die Gebärmutter entfernt. Dabei stellte sich dann heraus, das sie beide Eierstöcke/Eileiter komplett voll mit Eiter hatte. Wäre sie da nicht sofort operiert worden, dann wäre sie vermutlich gestorben.
Die TÄ war "eine ganz harte" und dabei total liebe Ärztin und immer bemüht die Tierhalter richtig aufzuklären …… daher hatte sie die entnommenen Eierstöcke noch auf dem OP-Tisch neben der operierten Katze (die lag noch in Narkose) hingelegt und uns zu sich bestellt, um uns das zu zeigen und aufzuklären …… wir konnten deutlich sehen, wie prall diese Eierstöcke mit Eiter gefüllt waren.
Diese TA-Ehepaar war auch im Safaripark zuständig für die Wildkatzen (Tiger und Löwen) und hatte auch da immer die richtigen Entscheidungen und Ergebnisse zu erzielen, sie waren also schon damals recht fortschrittlich und informiert über alles was mit der Gattung "Katze" zu tun hat und dabei dann auch für Frühkastrationen.

Unsere jetzigen Kitten-Mädchen sind beide Fundkatzen und davon war die eine ca. vermutlich 5 Monate alt und durch Rolligkeit irgendwo entlaufen und vermutlich frisch gedeckt ….. die Kater standen bei uns im Garten Schlange, als sie sich dort hungrig auf hielt.
Sie wurde innerhalb 5 Tagen bei uns sein gleich kastriert, damit sich die Eizelle nicht erst in die Gebärmutter einnisten konnte ……. also auch bereits mit ca. 5 Monaten (das Alter wurde von verschiedenen TA auf Grund ihres Zahnwechsels so eingeschätzt und man konnte es später durch vieles als passend erkennen.
Wir holten dann noch ein 2. Kitten-Mädchen aus dem Tierheim das in etwa im gleichen Alter war.
Auch bei der Katze bekamen wir vom TH die Auflage, das wir sie nur sofort mit nehmen durften, wenn wir sie innerhalb einer Woche wieder ins TH brachten zur Kastration (sie war erst 2 Tage vorher im TH abgegeben worden und daher noch nicht kastriert , es war Wochenende dazwischen).
Bei der Kastration wurde dann festgestellt, das sie rollig war …… uns ist das vorher zu Hause überhaupt nicht aufgefallen ….. sie war vermutlich "still rollend", aber die Kastration wurde trotzdem weiter durchgeführt, unserer Lotte geht es danach prima und beide so früh kastrierte Katzen sind fit.

Momo (unsere 1. Katze) ist dann bei uns 22 Jahre alt geworden und war immer fit ….. bis auf ein weiteres recht frühes Problem, sie hatte schon ganz jung (mit ca. 1 Jahr) ständig entzündetes Zahnfleisch, das nicht abheilte und dazu waren die Nierenwerte nicht in Ordnung (heute hätte man gleich an FORL dabei gedacht, das war damals noch nicht so bekannt).
also wurden ihr schon im Alter von 1 Jahr fast alle Zähne gezogen, bis auf die Eckzähne,

Diese entscheidenden "frühen Maßnahmen" haben Momo das Leben gerettet und sie dann so alt werden lassen.

Ich schreibe das hier nur deshalb, weil ich schon früh und immer wieder erlebt habe, das eine Frühkastration auf keinen Fall den Katzen einen Schaden zufügt, oder Fehlentwicklungen dadurch entstehen ……. im Gegenteil, es verhindert unter Umständen auch viele Krankheiten und andere Probleme.

Ich kann dir daher nur raten, deine Katze möglichst schnell kastrieren lassen, bevor sie tatsächlich plötzlich rollig ist und dann Nachwuchs zu erwarten ist. Wenn dein TA nicht dazu bereit ist, dann suche dir einen anderen TA der informierter darüber ist.

Von der Pille würde ich selbst Abstand nehmen, denn das ist ja auch wieder ein Eingriff ins Hormon-System der Katze und könnte dann auch wieder andere Probleme verursachen.
Ich habe das zwar nicht bei einer Katze erlebt, dafür aber bei einem Hund ….. die Folge der Pille war dann auch eine Gebärmuttervereiterung und davon dann die Folge war Diabetes.

Ich drücke die Daumen, das es keinen "Unfall" gibt und du noch rechtzeitig kastrieren lässt.

Bilder wären auch schön hier zu sehen.

LG Waltraud
 
Thema:

Wie kann ich bei kleinen Katzen verhüten? Pille Verhütungsspritze Chip???

Schlagworte

wie kann ich bei kleinen katzen verhüten

Top Unten