Wie Hund und Katz

Diskutiere Wie Hund und Katz im Mehrkatzenhaushalt Forum im Bereich Katzen allgemein; habe seit August eine Zweitkatze und habe alles versucht, was ich im Forum an Ratschlägen gefunden habe. Aber die beiden vertragen sich immer noch...

Anonymous

Gast
habe seit August eine Zweitkatze und habe alles versucht, was ich im Forum an Ratschlägen gefunden habe. Aber die beiden vertragen sich immer noch nicht. Meine Erstkatze Luna ist 3 1/2 Jahre alt und seit 2 Jahren alleine, da ihre Schwester verunglückt ist. Da ich den ganzen Tag berufstätig bin, wollte ich ihr etwas gutes tun und habe im Sommer ein Katzenbaby aufgenommen.
Sie hat die Kleine von Anfang an attakiert und angefaucht, ständig setzt es wieder Hiebe. Jeden Abend der gleiche Streit, wer nun näher bei mir auf der couch liegen darf. Zu allem Elend pinkelt die Kleine nun überall hin (Dekopuppenwagen, frische Wäsche, jedes größere Gefäß, Eimer, etc.), ich denke dass dies der Protest gegen die Große ist. Die Große ist eine superanhängliche Katze, total pflegeleicht und superzutraulich auch zu Fremden. Die Kleine ist immer noch schüchtern und lässt sich auch von mir ungern streicheln, sie kommt aber und legt sich zu mir und leckt mir die Hände... Ich bin mittlerweile total verzweifelt, da jeden Tag irgendein Malheur passiert und ich aus dem Putzen und Waschen gar nicht mehr rauskomme. Die beiden liegen nie zusammen zum Schmusen, manchmal lecken sie sich gegenseitig aber nur für wenige Augenblicke, dann knurrt Luna wieder und verjagt die kleine Leni. Gibt es noch eine Chance??? Es geht ja schon 5 Monate so und hat sich nicht wesentlich gebessert. Ich überlege schon schweren Herzens die Kleine wegzugeben, da sie sicherlich ein schöneres Zuhause verdient, wo sie nicht ständig attackiert wird. Wer weiß Rat???? :(
 
05.01.2003
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Wie Hund und Katz . Dort wird jeder fündig!

Zorro

Registriert seit
07.11.2002
Beiträge
516
Gefällt mir
0
Hallo Gaby,

Du kannst mal versuchen, mit einer Bachblüten-Behandlung die Aggressionen in den Griff zu bekommen. Wir machen das seit einigen Wochen mit einer unserer Katzen, und es zeigen sich erste Erfolge.

Gegen die Aggressionen verwenden wir Beech, Holly und Gentian (Wolke, Anmerkungen von Deiner Seite dazu?).

Viele Grüße,
Klaus
 

Anonymous

Gast
Gegen die Aggressionen verwenden wir Beech, Holly und Gentian (Wolke, Anmerkungen von Deiner Seite dazu?).
Hallo Klaus, wie soll ich denn deine Frage verstehen? Ich nehme sie mal als Kompliment :wink:

Hallo Gaby,

versuch es doch nochmal mit Bachblüten, einen Versuch ist es doch wert, bevor du die Kleine weggibst. Sie haben sich ja schonmal geputzt, wie du schreibst, das ist doch schonmal ein guter Anfang. Die kleine Leni müsste auf alle Fälle etwas kriegen, wo ihr Selbsbewusstsein aufgebaut wird und was ihr ein bißchen über die Schrecken hinweghilft. Dazu fallen mir die Blüten Centaury, Gentian, Larch, Pine, Mimulus, Honeysuckle, Walnut und Star of Betlehem ein.
Bei der Großen würd ich was gegen Eifersucht, Aggression aber auch übergroßen Bindung zu dir geben, die ja die Eifersucht wieder schürt (du hast geschrieben, sie ist sehr anhänglich). Neben den von Klaus genannten Blüten, also Holly und Beech, gibt es da noch Chicory, Heather, Red Chestnud, Vine, Vervain und Impatiens. Und sehr gut bei Kontaktschwierigkeiten mit Artgenossen kommt Water Violet.
Da ich aber deine Katzen nicht kenne und von deinem Posting allein sicher nicht genug einschätzen kann, müsstest du dir natürlich alle Infos zu den Blüten suchen (bei google Bachblüten und Katzen eingeben) und schauen, welche da am besten zu deinen Katzen passt.
Das mit der Unsauberkeit wird sich dann bestimmt legen, wenn die Kleine sich in ihrer Umgebung wieder sicherer fühlt.
 

raggycat

Registriert seit
07.09.2002
Beiträge
956
Gefällt mir
0
Man könnte auch etwas Baldrian in den Händen verreiben und die Katzen damit bestreichen.....wirkt auch beruhigend.
 

Anonymous

Gast
Wie Hund und Katz / Bachblüten

Vielen Dank für Eure Ratschläge!
Werde den Tierarzt nochmal nach Bachblüten fragen. Luna hatte damals nach der OP auch Bachblüten bekommen, da sie völlig fertig war. Sie war die erste gewesen an diesem Tag und auch als erste wieder wach. Das hat sie total verstört. Ihre Schwester hat die OP völlig locker weggesteckt, aber Luna hatte tagelang riesige Pupillen und war sehr verändert in ihrem Verhalten. Sie ist sehr sensibel. Als ich vor drei Jahren umgezogen bin, hat sie noch in der alten Wohnung ständig erbrochen als die Möbel abgebaut wurden, obwohl alles für meine Begriffe recht ruhig zuging. Ihre Schwester war mittendrin und neugierig, Luna zog sich zurück und war tagelang "krank".
Was haltet ihr von diesem Feli-friend (bin nicht sicher, wie man es schreibt)? Könnte man da beide Katzen mit einreiben, damit sie sich besser "riechen" können oder ist es schon zu spät???
Feli-way soll ja auch gegen Pinkeln helfen (Leni). Wer hat Erfahrungen damit, da die Produkte ja sehr teuer sind????

Bin heute noch auf der Arbeit und bin gespannt, was die beiden wieder angestellt haben, wenn ich nachher nach Hause komme.

Erstmal DAnke für Eure Mühe.
Lieben Gruß Gaby
 

Kathy

Registriert seit
22.08.2002
Beiträge
2.227
Gefällt mir
0
Hi!
Also, ich habe beides ausprobiert, das Felifriend hat meiner Meinung nach nichts gebracht, auf jeden Fall nichts 100%iges. War zwar manchmal der Ansicht daß meine Große sich meinem (damaligen) Zwerg etwas entspannter genähert hat, aber ob es jetzt wirklich so war oder nur Einbildung?!?
Denke es ist ratsam es direkt bei einer Zusammenführung zu benutzen aber wenn die Katzen sich nach so langer Zeit immer noch nicht riechen können ist eine Therapie mit BB bestimmt sinnvoller.
 

Anonymous

Gast
Neues von "Wie Hund und Katz"

Hallo Ihr Katzenfreunde,
wollte nur mal kurz berichten, wie der Stand der Dinge bei uns jetzt ist.
Habe mittlerweile die Katzentoilette von Leni umgestellt und neues Streu ausprobiert. Meine Leni hat wohl empfindliche Pfoten oder auch Nase. Jedenfalls mag sie nicht jedes Streu. Habe nun Premiere Classic und sie pinkelt nirgends mehr hin!!!!! Zwischendrin hatte ich auch immer mal den Eindruck, die Erstkatze Luna ist ihr jetzt freundlicher gesinnt, da sie sich jagen, einander auch mal ablecken. Wurde jedoch eines Besseren belehrt.
Am Freitag war Lenis OP-Tag. Brachte sie morgen um 8.00 zum Tierarzt und ging dann zur Arbeit. Gegen 15.30 kam ich nach Hause und Luna miaute ganz aufgeregt und lief mir in der ganzen Wohnung hinterher.
Dachte schon, na, da vermisst aber jemand die kleine Leni. Weit gefehlt.
eine Stunde später kam Leni nach Hause und Luna fauchte sie nur noch an, wie am ersten TAg. Hatte wohl meine Erstkatze gründlich missverstanden, die mir wohl sagen wollte: Yipeehhh, endlich ist diese Leni weg und die Wohnung und Du gehören mir wieder alleine.....
Zum Glück hat Leni die Kastration gut überstanden, war gleich topfit und hat sich nichts gefallen lassen. Habe mittlerweile aber die Hoffnung aufgegeben, dass aus den beiden noch "gute Freunde " werden. Aber wenigstens hat die Pinklerei aufgehört (hoffe es bleibt so).

Euch allen noch einen schönen tag

Gaby
 

Kathy

Registriert seit
22.08.2002
Beiträge
2.227
Gefällt mir
0
Hallo, Gaby!
Jetzt bitte nicht resignieren!
Die Kleine riecht nach TA, ist total durch den Wind. Da ist es ganz normal, daß sie angefaucht wird! Laß sie sich erstmal wieder bekrabbeln.
Sobald sie nicht mehr so penetrant nach TA und Desinfektionsmittel riecht und auch die Körperfunktionen wieder vollkommen ok sind, wird es sich geben! Luna merkt einfach, daß mit Leni etwas nicht stimmt. Sie kann es nicht einordnen und geht auf Abstand... Warte erstmal 2 Tage ab, da hat sich alles wieder beruhigt!
 
Thema:

Wie Hund und Katz

Wie Hund und Katz - Ähnliche Themen

  • Kitten zu Hund & Kater

    Kitten zu Hund & Kater: Hallo zusammen, ich wohne zusammen mit Mann sowie einem 14 Jahre alten Kater und einem 5 Monate alten Labrador. Freunde von uns bekommen...
  • 2 Katzen - 1 Hund vorhanden - evtl. 3 Katze

    2 Katzen - 1 Hund vorhanden - evtl. 3 Katze: Hallo ihr Lieben, ich spiele mit dem Gedanken, eine kleine Katze aus dem Tierheim zu holen. Nun ist es jedoch so, dass wir bereits 2 Katzen...
  • Austausch erwünscht Hund/Katzen Zusammenführung

    Austausch erwünscht Hund/Katzen Zusammenführung: Hallo zusammen , Freitag Abend ist Ester vorerst bei und eingezogen , erstmal als Pflegehund mit der Option bleiben zu dürfen wenn alles gut...
  • Nach Einzug des Hundes kommen die Katzen nicht mehr nach Hause

    Nach Einzug des Hundes kommen die Katzen nicht mehr nach Hause: Geht jetzt mal nicht um mein Trio. Die Mutter von einer Freundin hat ein Geschwisterpärchen (Kater/Katze). Beides Freigänger. Nun kam ein Hund...
  • Hund und Katze /Entscheidung

    Hund und Katze /Entscheidung: Hallo, ich habe drei Kater.Bislang verstanden sie sich auch gut.Aber irgendetwas in der Rangordnung oder so muß sich geändert haben.Balou fängt...
  • Ähnliche Themen
  • Kitten zu Hund & Kater

    Kitten zu Hund & Kater: Hallo zusammen, ich wohne zusammen mit Mann sowie einem 14 Jahre alten Kater und einem 5 Monate alten Labrador. Freunde von uns bekommen...
  • 2 Katzen - 1 Hund vorhanden - evtl. 3 Katze

    2 Katzen - 1 Hund vorhanden - evtl. 3 Katze: Hallo ihr Lieben, ich spiele mit dem Gedanken, eine kleine Katze aus dem Tierheim zu holen. Nun ist es jedoch so, dass wir bereits 2 Katzen...
  • Austausch erwünscht Hund/Katzen Zusammenführung

    Austausch erwünscht Hund/Katzen Zusammenführung: Hallo zusammen , Freitag Abend ist Ester vorerst bei und eingezogen , erstmal als Pflegehund mit der Option bleiben zu dürfen wenn alles gut...
  • Nach Einzug des Hundes kommen die Katzen nicht mehr nach Hause

    Nach Einzug des Hundes kommen die Katzen nicht mehr nach Hause: Geht jetzt mal nicht um mein Trio. Die Mutter von einer Freundin hat ein Geschwisterpärchen (Kater/Katze). Beides Freigänger. Nun kam ein Hund...
  • Hund und Katze /Entscheidung

    Hund und Katze /Entscheidung: Hallo, ich habe drei Kater.Bislang verstanden sie sich auch gut.Aber irgendetwas in der Rangordnung oder so muß sich geändert haben.Balou fängt...
  • Top Unten