Wie damit umgehen, wenn die Katze vermisst wird?

Diskutiere Wie damit umgehen, wenn die Katze vermisst wird? im Katzen - Freigang Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo ihr Lieben Wie oft habe ich es gelesen, wie sehr habe ich mich davor gefürchtet. Und jetzt ist es so weit: meine Katze wird vermisst...

Nadine1993

Registriert seit
13.03.2022
Beiträge
4
Gefällt mir
0
Hallo ihr Lieben

Wie oft habe ich es gelesen, wie sehr habe ich mich davor gefürchtet. Und jetzt ist es so weit: meine Katze wird vermisst.

Odie ist seit einer Woche nicht mehr nach Hause gekommen. Das, obwohl er sonst mehr oder weniger regelmässig vorbeischaute. Er ist zwei Jahre alt und schon ein ziemlicher Streuner. Weil er schon früh sehr lange weg war, habe ich ihm einen Tracker gekauft. Meistens habe ich ihm den aber nur abends angezogen, weil er die Angewohnheit entwickelt hatte, erst sehr spät von seinen Streifzügen zurückzukehren und ich nicht einfach bis 2 Uhr morgens wach bleiben wollte
(ich wohne im 4. Stock, habe keine Katzenklappe und muss meine beiden immer reinholen - meistens schaue ich aus dem Fenster und rufe, und wenn sie dann kommen, gehe ich runter). Ausserdem ist so ein Halsband ja auch immer ein Risiko wegen des Erwürgens...

Odie war in den letzten paar Monaten schon ein paar Mal 2-3 Tage lang weg. Dann lag es aber meistens daran, dass er zwar von 2-6 Uhr vor der Wohnung gewartet hatte, ich aber schlief und er wieder abzottelte. Oder dass einmal eine Freundin auf meine beiden Katzen schaute, während ich in den Ferien war, und nur ein Mal pro Tag vorbeigehen konnte. Das gab ihm für die Rückkehr natürlich nur ein kleines Zeitfenster.

Auf jeden Fall gab es bislang immer gute Gründe, weshalb er länger weg war. Jetzt gibt es keinen. Ich schaue gefühlt jede Stunde aus dem Fenster, die ersten paar Nächte habe ich mir sogar stündlich einen Wecker gestellt. Ich bin ihn suchen gegangen (da er ja oft den Tracker trug, weiss ich, dass er stets im naheliegenden Wald und kaum in der Nachbarschaft unterwegs war), habe Flyer aufgehängt und verteilt, eine Vermisstmeldung erfasst, die umliegenden Keller, Schuppen, Garagen und Baustellen kontrolliert. Alles war bisher erfolglos und niemand scheint ihn gesehen zu haben.

Der Gedanke, er könnte irgendwo verletzt liegen, Schmerzen haben, Hunger oder Durst leiden, Angst haben, macht mich so fertig. Ich will nicht, dass mein Kleiner leidet!! Ich vermisse ihn so. Er hat immer bei mir im Bett geschlafen und war sehr auf mich geprägt. Dass ich nach nur zwei Jahren vielleicht nie wieder mit ihm Kuscheln kann, bricht mir das Herz.

Ich weiss, dass ich mit diesen Gedanken nicht alleine bin. Deshalb meine Frage: wie geht oder seid ihr damit umgegangen? Was hat euch geholfen?

Ich danke euch schon jetzt für alle lieben Worte ❤
 
05.10.2022
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Wie damit umgehen, wenn die Katze vermisst wird? . Dort wird jeder fündig!
Eroica

Eroica

Moderator
Registriert seit
08.06.2008
Beiträge
11.137
Gefällt mir
1.607
Das ist die Horror-Vorstellung eines jeden Halters von Freigängern, dass sie vermisst werden.
Die Ungewissheit ist das allerschlimmste.

Allerdings ist eine Woche noch ein überschaubarer Zeitraum und die Chance, dass er wohlbehalten zurück kommt, groß.
Ist er denn bei Tasso registriert?

Mein Rønnie war auch mal einige Tage vermisst als wir im Urlaub waren. Die Situation war ähnlich wie bei Dir, die Klappe war zu und der Katzensitter nur 2x am Tag kurz da. Und Rønnie leider nicht zu der Zeit.

Er hat sich dann selbst bei entfernteren Nachbarn, die einen freundlichen kleinen Kater haben, einquartiert. Er ist allerdings gleich nach unserer Rückkehr wieder nach Hause gekommen. Ich nehme an, dass er zwischendurch immer mal wieder nachgeschaut hat, ob er wieder in sein zuhause reinkommt.

Vielleicht tut Odie das auch und ihr verpasst euch nur.

Eine Möglichkeit wäre natürlich eine Wildkamera am Haus, dann könntest Du das sehen und dann ggfs. eine Falle aufstellen.

Ich drücke die Daumen, dass Du ihn unversehrt zurück bekommst.
 

Nadine1993

Registriert seit
13.03.2022
Beiträge
4
Gefällt mir
0
Hallo Eroica

Danke für deine lieben Worte. Ja, Odie ist bei Tasso registriert. Dass wir uns verpassen, schliesse ich mittlerweile aus. Das gabs in der Vergangenheit schon mehrmals, aber spätestens nach zwei Tagen hat er sich nicht mehr von der Wohnung wegbewegt, weil er Hunger hatte. Ausserdem suche und rufe ich ihn wirklich sehr oft. Ich will glauben, dass das der Grund für sein Fehlbleiben ist. Ich WILL glauben. Aber ich schaffe es nicht...

Mir ist bewusst, dass ich die Hoffnung nicht aufgeben darf. Und ich bete inständig, dass er sich einfach eine Auszeit im Wald nimmt, Mäuse und Eidechsen jagt und irgendwann, wenn er gerade Lust hat, heimkommt, als wäre nichts gewesen. Aber jedes Mal, wenn ich aus dem Fenster schaue und ihn nicht sehe, ist ein erneuter Stich ins Herz...
 
chilli 1

chilli 1

Moderator
Registriert seit
17.06.2013
Beiträge
11.569
Gefällt mir
3.439
Hallo Nadine,

es ist richtig, man darf die Hoffnung nie aufgeben und ich kann sehr gut verstehen, dass das schwer ist,
jeden Tag ein wenig mehr.

Gib nicht auf,

ich wünsche dir von Herzen, dass dein kleiner Schlingel ganz schnell ums Eck kommt und du ihn niederkuscheln kannst.

Schau mal, wir haben hier einen extra Thread,

Der Freigänger-Ruf-Thread

Alles Liebe
 
Thema:

Wie damit umgehen, wenn die Katze vermisst wird?

Top Unten