Wichtig!! Registrierung

  • Ersteller des Themas würmchen
  • Erstellungsdatum
würmchen

würmchen

Registriert seit
14.12.2012
Beiträge
1.531
Gefällt mir
6
Viele lassen Ihre Fellnasen chipen
aber nicht registrieren
weil viele nicht wissen dass das nicht automatisch beschied, oder vom TA vorgenommen wird.
 
12.07.2018
#1

Anzeige

Guest

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.414
Gefällt mir
8
Das stimmt. Es gibt Tasso, meine Hunde waren z.B. bei der IFTA registriert.
Jetzt gibt es noch Findefix vom Deutschen Tierschutzbund.


Was nützt der Mikrochip wenn keine Registrierung vorliegt.
Ich bin z.B. mit der IFTA online gekoppelt über das Handy und kann bei zugelaufenen Tieren mit Mikrochip sofort nachgucken ob sie registriert sind.
Das ist schon praktisch.
 
würmchen

würmchen

Registriert seit
14.12.2012
Beiträge
1.531
Gefällt mir
6
genau Julchen
ich lese, höre es immer wieder dass die Registrierung nicht erfolgt ist.
Meinem TÄin habe ich darauf angesprochen, Schulter zucken statt zu sagen wir informieren die Besitzer
Schade.
Ich denke die TÄ sind auch in de Pflicht, oder sehe ich das falsch
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.414
Gefällt mir
8
Wir haben das hier auch oft. Uns werden irgendwelche Katzen gebracht, der Chip sitzt drin und die Suche ist erfolglos weil sie nicht registriert sind.
 
Eroica

Eroica

Moderator
Registriert seit
08.06.2008
Beiträge
8.045
Gefällt mir
12
Meine Tierärztin macht die Registrierung bei Tasso automatisch wenn sie ein Tier chipt. Das finde ich gut.

Was auch oft vergessen wird, ist das ummelden bei Umzug. Ich habe schön öfter in Suchanzeigen gelesen, dass der registrierte Besitzer unter den angegebenen Daten nicht mehr zu finden ist.

Das ist natürlich dann tragisch.
 

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
6.784
Gefällt mir
7
genau Julchen
ich lese, höre es immer wieder dass die Registrierung nicht erfolgt ist.
Meinem TÄin habe ich darauf angesprochen, Schulter zucken statt zu sagen wir informieren die Besitzer
Schade.
Ich denke die TÄ sind auch in de Pflicht, oder sehe ich das falsch

ich sehe das genauso so! Es bricht sich keiner einen ab, wenn er diesen Satz dem Tierhalter sagt. Alles andere heißt für mich, kein Interesse von TA-Seite aus. Mir doch egal, ob die Katze registriert ist oder nicht, hauptsache mit dem chippfen Geld verdient.


Und es würde sich auch kein TA einen abbrechen, wenn er wie Eroica schreibt, die Registrierung vornehmen würde. Für mich gehört das eigentlich zum Kundenservice.


LG
Waldi
 
Kalimera

Kalimera

Moderator
Registriert seit
20.01.2006
Beiträge
3.267
Gefällt mir
11
Meine Tierärztin macht die Registrierung bei Tasso automatisch wenn sie ein Tier chipt. Das finde ich gut.
Ich würde das auch gut finden, aber ich könnte mir vorstellen, dass das aus Datenschutzgründen jetzt nicht mehr so einfach erlaubt ist, es automatisch zu machen ::? (wir hatten kürzlich den Fall, dass wir eine Fundkatze bis zum Tierarzt, der sie gechippt hatte, zurückverfolgen konnten, aber den Namen des Katzenhalters hat er weder uns noch Tasso genannt). Ich würde mir zumindest schriftlich vom Katzenhalter geben lassen, dass er der Weitergabe der Daten zustimmt. Und das ist dann wieder zusätzlicher Aufwand. Ich sehe eigentlich auch die Katzenhalter in der Pflicht, der Tierarzt sollte natürlich auf jeden Fall darüber informieren, dass er das Tier registrieren lassen muss.
 

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
6.784
Gefällt mir
7
Ich würde das auch gut finden, aber ich könnte mir vorstellen, dass das aus Datenschutzgründen jetzt nicht mehr so einfach erlaubt ist, es automatisch zu machen ::? (wir hatten kürzlich den Fall, dass wir eine Fundkatze bis zum Tierarzt, der sie gechippt hatte, zurückverfolgen konnten, aber den Namen des Katzenhalters hat er weder uns noch Tasso genannt). Ich würde mir zumindest schriftlich vom Katzenhalter geben lassen, dass er der Weitergabe der Daten zustimmt. Und das ist dann wieder zusätzlicher Aufwand. Ich sehe eigentlich auch die Katzenhalter in der Pflicht, der Tierarzt sollte natürlich auf jeden Fall darüber informieren, dass er das Tier registrieren lassen muss.

Der Weitergabe der Daten mußt Du seit der neuen Verordnung sowieso überall schriftlich zustimmen, bei deinem Hausarzt, bei jedem Facharzt sowie auch beim TA. Er muß ja deine Daten z.B. auch ans Labor weitergeben usw.
Außerdem dürfte ja niemand ein Problem damit haben, wenn man zum Schutz der Katze Daten weitergibt.
 
Brummi

Brummi

Registriert seit
12.08.2012
Beiträge
3.241
Gefällt mir
65
Simon wurde angeblich vom Tierschutz bei Findefix und vom TA bei Tasso registriert. Hat bei beiden nicht geklappt.
Ich habe ihn dann bei Findefix und Tasso selbst registrieren lassen.::w

-
 
würmchen

würmchen

Registriert seit
14.12.2012
Beiträge
1.531
Gefällt mir
6
ich bin froh, dass es einige von euch gelesen haben und ihre Erfahrung weitergegeben haben
Es müsste viel mehr publik gemacht werden
Ich versuche mal bei unserer Zeitung einen Interessenten darauf heiß zu machen, ein Artikel wäre ja sicher nicht schlecht. Es ist ja das berühmte Sommerloch:lol:
 

Simpat

Registriert seit
13.09.2010
Beiträge
5.584
Gefällt mir
2
Meine Katzen sind auch von Anfang an bei Tasso und dem deutschen Haustierregister registriert worden, das Chippen wurde bei der Kastration gemacht.
 
moritzchen16

moritzchen16

Registriert seit
18.03.2014
Beiträge
4.003
Gefällt mir
13
Bei uns geht das automatisch mit dem chipen, das sie registriert werden.

Maja ist bei Petcard und Jody bei Animaldata registriert, ich habe die 2 dann noch bei Tasso registriert.
 
Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Suchmeldungen 1
Suchmeldungen 9

Ähnliche Themen


Seitenanfang Unten