Whiskas

  • Ersteller des Themas Gismo2009
  • Erstellungsdatum

caterina

Registriert seit
08.08.2007
Beiträge
567
Gefällt mir
0
Wenn du dich als Hersteller für die Gruppendeklaration "Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse" entscheidest kannst du sogar ein Futter mit 75% reinem Muskelfleisch und ohne tierische Nebenerzeugnisse auf den Markt bringen, müsstest aber dennoch bei der Bezeichnung "Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse" bleiben...
Aber würde ich als Hersteller nur ach so tolles Fleisch nehmen, würde ich spezifizieren, was für Nebenerzeugnisse ich verwende. So wie es andere gute
Hersteller ja auch tun.


- Mit Leber als natürliche Quelle von Vitamin A, welches den gesunden Knochenbau unterstützt
-Mit Herz als natürliche Quelle von Cholin, das für gesunde Haut sorgt
- Mit natürlichem Omega 3 in den Fischvarietäten
- Ohne Zusatz von Zucker
- Ohne künstl.Farb-und Konservierungsstoffe
- Ohne künstl.Aromastoffe
Für mich ist das erstmal so wie wenn auf der Cornflakespackung steht "mit vielen Ballaststoffen". Ja, gesund sind die Cornflakes deshalb nicht. :lol: Ich finde in allem viele tolle Dinge (v.a. wenn ich die zusetzen kann).
Eine ordentliche Deklaration ist das nicht, das ist ein Werbetext.
Nicht, dass ich nicht glauben würde, dass Whiskas etwas verändert. Ich denke genau wie du, irgendwann merkt es jeder Konzern, ob der Verbraucher kritischer wird. Sie versuchen ja alle uns dumm zu halten und in die Irre zu führen, aber wer sich mit seinen eigenen Lebensmitteln auseinandersetzt, der tut das auch mit denen für sein Tier. Ja, ich lese jede Zutatenliste von Essen, das ich kaufe, aber genau wie beim Tier kaufe ich auch für mich kaum "Fertigessen" Jedenfalls ist das nicht das, was ich unter Transparenz verstehe und mir von einem Hersteller von Nahrungsmitteln wünsche.
Caterina
 
mortikater

mortikater

Registriert seit
30.06.2006
Beiträge
17.806
Gefällt mir
10
Caterina, was ich eigentlich herausheben wollte, war, daß Whiskas m. E. nach hier erstmalig explizit den Fleischanteil angibt. 60 %.

Der restliche Schmarrn ist genau das, was in Foren immer gebieterisch verlangt wird.

- Ohne Zusatz von Zucker
- Ohne künstl.Farb-und Konservierungsstoffe
- Ohne künstl.Aromastoffe

Denn Zucker ist ja ein Lockstoff, soviel durfte ich heute schon lernen.

Was ist in Deinen Augen eigentlich gutes Futter? Nenne mir doch bitte mal ein paar Marken.

Ich habe in sechs Jahren Forenzugehörigkeit nur erlebt, wie jedes Futter zuerst in den Himmel gehoben und dann zerrissen wurde.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kendra

Registriert seit
29.11.2009
Beiträge
56
Gefällt mir
0
Um unsere Diskussion wieder auf eine sachliche Ebene zu bringen hab ich mal im Internet zu Sheba gegoogelt. Ich habe alle Formusdiskussionen ausgelassen die ich dort gefunden haben, da sind die Meinungen genau so oder so ähnlich wie hier in diesem Forum, was ja auch normal ist, da es wohl zu jedem Thema immer so viele Meinungen, wie Menschen auf der Erde gibt.
Laut diesem Link enthält Sheba wirklich keinen Schrott ...
http://www.gesundheitstipp.ch/tests/1017377/Katzenfutter
Allerdings findet sich in diesem Absatz in diesem Artikel dann folgende Aussage:
Der Energiegehalt hat direkte Auswirkungen auf das Portemonnaie: «Weil diese Futter energiearm sind, frisst die Katze davon mehr als von anderem Futter», sagt Wanner. Testsieger Miamor enthält mehr als doppelt so viel Fett wie das Schlusslicht in der Tabelle, Sheba.
Ich habe dann noch nach Produktinformationen zu Sheba gegoogelt und folgende Seiten gefunden:
http://www.petshop.de/shop/Katzen/170/Sheba/17291
http://www.zooplus.de/shop/katzen/katzenfutter_dose/sheba/sheba_essence/43692
http://www.zooplus.de/shop/katzen/katzenfutter_dose/sheba/sheba_kompositionen/228738
Ich finde da nirgends eine Angabe über 70%.
 

Kendra

Registriert seit
29.11.2009
Beiträge
56
Gefällt mir
0
Ich hab jetzt lange suchen müssen, bis ich zu Whiskas was gefunden habe, was nicht diret oder indirekt mit Whiskas zusammen hing, bin aber dann doch noch fündig geworden.
http://www.unsere-pfoten.de/katzen/tierfutter.htm
Folgender Abschnitt in dem Artikel stimmt doch nachdenklich ...
Fazit:
Bei allen Testkandidaten, außer bei Whiskas, stimmt das Calcium-Phosphor-Verhältnis. Bei Whiskas liegt der Phosphorgehalt über dem Calciumgehalt. Wird die Katze mit Whiskas gefüttert, kann Sie davon auf Dauer Knochenschäden bekommen. Der Wassergehalt war bei allen Testprodukten in Ordnung.
 

caterina

Registriert seit
08.08.2007
Beiträge
567
Gefällt mir
0
Was ist in Deinen Augen eigentlich gutes Futter? Nenne mir doch bitte mal ein paar Marken.

Ich habe in sechs Jahren Forenzugehörigkeit nur erlebt, wie jedes Futter zuerst in den Himmel gehoben und dann zerrissen wurde.
Gutes Futter finde ich z.B. Mac's, Grau (würd ich aber wegen des hohen Preises im Vergleich zu Mac's nicht fütter), TigerCat, ZiwiPeak, Terra Felis.
Allerdings gebe ich ehrlich zu, mich nicht mehr so sehr mit Fertigfutter zu beschäftigen, seit ich komplett barfe. Daher gibt es bestimmt inzwischen auch andere gute Marken. Ich finde jeder sollte sich sein eigenes Urteil bilden, indem er lernt, eine Deklaration zu lesen, dann muss man sich auch nicht nach anderer Leute Urteil richten. Wie gesagt: das was du von Whiskas zitiert hast, ist keine Deklaration
Für alle 2 Monate mal zwei Tage Dosenfutter reicht mir von der Qualität her auch Animoda oder Schmusy, lieber bestelle ich Mac's und Tiger, die sind von Preis-Leistung super und Mietze mag sie. Aber wenn ich eben nicht genug zusammenbekomme, bestelle ich nur bei Zooplus und nicht bei Sandra.


Denn Zucker ist ja ein Lockstoff, soviel durfte ich heute schon lernen.
? Ein Dosilockstoff.

Den Fettgehalt der Feinen Filets fänd ich übrigens tatsächlich bedenklich, 5-6% sind in NaFu üblich, eigentlich sollte er etwas höher liegen. Ähnlich niedrig ist er ja bei Porta, was aber auch als Ergänzungsfutter gekennzeichnet wird.
 
mortikater

mortikater

Registriert seit
30.06.2006
Beiträge
17.806
Gefällt mir
10
Das ist nicht weniger neunmalklug als Dein Satz: Almo ist kein Alleinfutter, nur ein "Leckerchen".
Nein, liebe Kendra, das eine ist eine schnippische Bemerkung, das andere eine Tatsache.

Es stimmt, daß das Ca/P-Verhältnis bei Whiskas nicht optimal ist, auch Natrium ist leicht erhöht. Dies aber von einem Almo-Verfütterer zu hören, ist doch erstaunlich.

Denn trotz Mängel wird Whiskas von Stiftung Warentest mit einem befriedigend bewertet und Almo mit einem eindeutigen "mangelhaft" und zwar genau wegen der nicht vorhandenen Mineralisierung und des grottenschlechten Ca/-P-Verhältnisses.

http://www.testberichte.de/preisvergleich/level4_test_stiftung_warentest__125155.html

Ich ziehe es vor, mich hier auszuklinken.
 
Zuletzt bearbeitet:

sinamarie

Registriert seit
15.05.2012
Beiträge
3
Gefällt mir
0
Ich ziehe es vor, mich hier auszuklinken.[/QUOTE]

Schade, Mortikater:cry:
Ich bin neu hier. Lese aber schon seit 4Monaten alles hier über Ernährung. Seit März 2012 habe ich einen 3 jährigen Sibirischen Waldkater. Wunderschön und in allem sehr eigenwillig. Sein vorheriges Leben war sehr schlimm.
Ja mit der Ernährung. Ich habe Simba sehr teures Futter gekauft, weil ich dachte und auch nach dem Lesen der Zusammensetzung, ich tue ihm was Gutes. Gut, das Geld hätte ich gleich in den Mülleimer schmeißen können....er dankte mit hochgestelltem Schwanz und fraß lieber nichts....Guckte mich nur unverwandt an:evil:...Er wollte Trockenfutter. Nun frißt er zur Zeit Aldi, Dein Bestes und Felix..Trockenfutter bekommt er wenig...Almo-Nature orange.
Schluß endlich will ich auch keine Wissenschaft aus dem Füttern machen......und stimme dem zu,Mortikater, was du so über Whiskas und andere "billigere" Futtersorten schreibst.
Frischfleisch lehnt mein Kater ab....ich habe es mit allen Vorschlägen, wie man es den Katzen so langsam beibringt, probiert.Letzendlich mußte ich gebratene Geflügelherzen u.s.w essen:p.
Lieben Gruß
Sina
 

Kendra

Registriert seit
29.11.2009
Beiträge
56
Gefällt mir
0
Nein, liebe Kendra, das eine ist eine schnippische Bemerkung, das andere eine Tatsache.


Es wundert mich schon, dass was ich geschrieben habe schnippisch sein soll, die Antwort, die mir entgegengeschleudert wurde aber nur informativ sein sollte.
Ich war im Gegensatz zum Beantworter so höflich und habe vorher den ganzen Thread durchgelesen, in dem bereits der Hinweis geschrieben stand, dass Almo nur ein Ergänzungsfutter sei, was ich allerdings auch vorher schon wusste. Aus genau diesem Grund und jetzt weise ich schon zum zweiten Mal darauf hin, habe ich "u.ä." angefügt. Zusätzlich habe ich noch einen Webshop erwähnt, bei dem ich u.a. einkaufe, auch dort ist bei den Infos zu den Almodöschen nachzulesen, dass es sich um ein Ergänzungsfutter handelt. Wenn sich also der Beantworter wirklich dafür interessierte was ich meine, hätte dieser da ja auch mal reinschauen können?
Dazu kommt noch, dass die Aussage "Almo ist ein Ergänzungsfutter" falsch ist, da es zu sehr verallgemeinert. Es gibt bei Almo auch ein Bio - Pate, das kein Ergränzungsfutter ist.
Um noch einmal auf mein "u.ä." einzugehen, ich füttere z.B. auch Applaws, das ist von der Konsistenz her wie Almo, enthält aber die weiteren Stoffe (z.B. Taurin) was die Katzen ja auch brauchen und es ist billiger als Almo.
Ich finde es schade, dass nur wenn man nicht so viel Zeit hat und hier nicht so viel schreibt, einfach davon ausgegangen wird, dass der Schreiber keine Ahnung hat, denn dieses Gefühl drängt sich mir hier immer wieder auf - schade eigentlich. Auf die hochwertigere Fütterung bin ich durch eine Bekannte aus einem anderen Forum gekommen, die mir Infolinks zukommen lies. Damals waren auch Links auf dieses Forum dabei, dort war der Ton aber noch nicht so hart wie heute, was mich auch dazu veranlasste, dass ich mich hier mit registriere. Allerdings hatte sie damals wohl schon ähnliche Erfahrungen gemacht, denn erst nach einem persönlichen Treffen hat sie sich überhaupt getraut, mich zu fragen, ob sie mir mal Infos zu Katzenfutter zukommen lassen darf und fragte danach auch ganz ängstlich nach, ob sie mich nicht verärgert hätte, was sie natürlich nicht getan hat. War ich doch froh, dass sie mir da Tipps gegeben hatte! Allerdings hatte ich schon Katzen, bevor es das Internet gab, d.h. die Freundin die mir einmal beibrachte, wie man Katzen richtig hält, die lernte ich noch kennen ohne dieses Medium. Und auch von der habe ich mir gerne erzählen lassen, was ich nicht wusste, aber ich mag mir wirklich nicht vorwerfen lassen ich sein schnippisch nur weil mir jemand was sagt, was ich schon weiss und was man auch nachlesen kann.
 
Onkel Lou

Onkel Lou

Registriert seit
11.12.2008
Beiträge
8.038
Gefällt mir
0
Drück ab un an mal die Absatztase (= Entertaste)...dann kann man Deine Beiträge einfacher lesen.

Dies wirkt sonst wie ein einziger Satz....und wir wollen doch nicht haben, dass wichtige Infos so einfach in einem Buchstabengewimmel verloren gehen.
 
mortikater

mortikater

Registriert seit
30.06.2006
Beiträge
17.806
Gefällt mir
10
Wenn zu mir jemand sagt:

"Bitte genau lesen - danke" - dann nenne ich das schnippisch.

Aber vielleicht kriegst Du ja nach weiteren 56 Beiträgen einen freundlicheren Umgangston hin.
 
Sassimaus

Sassimaus

Registriert seit
03.06.2012
Beiträge
830
Gefällt mir
0
Geb hier auch mal meinen Senf dazu:-)

Meine erste Katze wurde mit Wiskas & Co 20 jahre alt und war immer topfit nie krank.
Meine zweite Katze wurde damit 8 Jahre alt dann bekam sie CNI.
Mein damaliger TA meinte das würde unterstützt weil in dem Futter zuwenig hochwertiges Protein enthalten wär und zuviel Gedreite usw was die Katze nicht verwerten kann und dadurch die Nieren zuviel belastet hätte.
Meine jetztige Katze bekommt VC da auf Grund ihrer Allergie gar kein anderes Futter möglich wäre.
Einfach aus dem Grund schon das die Hersteller die Zusammensetzung nicht eindeutig offenlegen.
Was ich persönlich nicht verstehen kann wenn man nur gutes rein tut kann man das doch auch offenlegen.
Ich für mich habe mich nach dem CNI-Tot meiner Nicki dazu entschieden nur noch Futter zu verwenden wo ich nachlesen kann was drin ist.
Und bei Sassi muß ich es sowieso wissen.
Da ist es äußerst hilfreich wenn man bei dem Hersteller auch mal anrufen kann und nachfragen wieviel % von dem Futter z.b.der Kartoffelanteil ausmacht.
Weis nicht ob man hier von Wiskas & Co eine genaue Andwort bekommen würde.
Nichts für ungut für meinen Senf
 

ZweiBKHBaerchen

Registriert seit
13.02.2011
Beiträge
429
Gefällt mir
0
Meine zweite Katze wurde damit 8 Jahre alt dann bekam sie CNI.
Mein damaliger TA meinte das würde unterstützt weil in dem Futter zuwenig hochwertiges Protein enthalten wär und zuviel Gedreite usw was die Katze nicht verwerten kann und dadurch die Nieren zuviel belastet hätte.
Das macht mich jetzt doch nachdenklich. Meine bekommen nämlich alles so durch die Bank. Zu kaufen gibt es hier nur Whiskas, Groumet Gold und co. Daher bestelle ich hochwertiges Futter. Das dauert aber jeweils etwas, bis es ankommt, da ich auch mit Vorkasse bezahle. Dann gibt es in der Zwischenzeit eben das, was man hier kaufen kann.

Ich denke, ich werde mal mein Zahlungssystem ändern oder mehr Rohfleisch füttern.

Viele Grüsse,
Sabine
 
Sassimaus

Sassimaus

Registriert seit
03.06.2012
Beiträge
830
Gefällt mir
0
Hallo Sabine

wie gesagt es muß nicht sein meine Minka wurde auch 20 damit.

Nach nikkys CNI erkrankung hab ich mich erstmalig damit auseinandergesetzt wie ein Katzenfutter zusammengesetzt sein sollte.

Ich wollte bei Sassi schon deshalb ein hochwertiges genau deklariertes Futter nehmen damit ich, wenns sie denn die CNI bekommt,kein schlechtes Gewissen bekomme.
War und ist nämlich bei Nikki so.
Wenn sie es dann doch bekommt,was Gott verhüten möge,hab ich wenigstens das Gefühl alles getan zu haben um es zu verhindern.

Ich muß allerdings jetzt nicht darüber nachdenken da ich bei Sassi auf genaue Inhaltsangaben angewiesen bin und die gibts eh nicht bei Supermarktfutter.

Und bevor jetzt alle über mich herfallen....
Auch eine Katze die so gefüttert wird kann CNI bekommen das weis ich sehr wohl,will nur für mich das Risiko minimieren.
 

caterina

Registriert seit
08.08.2007
Beiträge
567
Gefällt mir
0
Zu kaufen gibt es hier nur Whiskas, Groumet Gold und co. Daher bestelle ich hochwertiges Futter. Das dauert aber jeweils etwas, bis es ankommt, da ich auch mit Vorkasse bezahle. Dann gibt es in der Zwischenzeit eben das, was man hier kaufen kann.
Soll jetzt nicht irgendwie pampig klingen, aber bestell doch einfach 3 Tage früher. Man merkt doch nicht, dass man kein Futter mehr hat, wenn die letzte Dose aufgefuttert ist ::?
 
Sassimaus

Sassimaus

Registriert seit
03.06.2012
Beiträge
830
Gefällt mir
0
Caterina, was ich eigentlich herausheben wollte, war, daß Whiskas m. E. nach hier erstmalig explizit den Fleischanteil angibt. 60 %.

Der restliche Schmarrn ist genau das, was in Foren immer gebieterisch verlangt wird.

- Ohne Zusatz von Zucker
- Ohne künstl.Farb-und Konservierungsstoffe
- Ohne künstl.Aromastoffe

Denn Zucker ist ja ein Lockstoff, soviel durfte ich heute schon lernen.

Was ist in Deinen Augen eigentlich gutes Futter? Nenne mir doch bitte mal ein paar Marken.

Ich habe in sechs Jahren Forenzugehörigkeit nur erlebt, wie jedes Futter zuerst in den Himmel gehoben und dann zerrissen wurde.
Dazu muß man keine Markennamen nennen:

Bei einen guten Futter sind die Inhaltstoffe voll deklariert:
z.b.Fleisch+Nebenerzeugnisse: 42% Kaninchen 20% Rind
10% kaninchenleber =Nebenerzeugnisse
Es enthält max 5-10 % pflanzliche Bestandteile da ein Mäusemagen nicht mehr enthält und die Katze mehr nicht verwerten kann alles darüber hinaus wird ausgeschieden und belastet die Nieren.
z.b.4% Gemüse(Kartoffel) satt pflanzliche Nebenerzeugnisse
Es hat eine hohen Rohproteingehalt möglichst über 10% z.b. 10,8 %
Es enthält kein Soja(ist mit ein hauptallergieauslöser) und keinen Zucker( löst oft Krankheiten aus und habt ihr mal ne Maus gesehen die in irgendeiner form zucker beinhaltet.

Taurin:1000mg

Bei Wiskas wird noch angegeben pflanzliche Proteinextrakte
Was soll die Katze damit anfangen als reiner Fleischfresser benötigt sie tierisches Protein also wird auch das nicht verwertet und ausgeschieden
und wieder haben die Nieren kräftig zu tun.


Keine Angabe von Taurin und das ist für katzen lebensnotwendig und kann von Ihnen nicht selbst produziert werden.
Mängelerscheinungen sind unter anderem gestörtes Knochenwachstum und Sehstörungen bis hin zu Blindheit.
 

sinamarie

Registriert seit
15.05.2012
Beiträge
3
Gefällt mir
0
Dazu muß man keine Markennamen nennen:

Bei einen guten Futter sind die Inhaltstoffe voll deklariert:

Guten Tag,::w

ich lese hier sehr aufmerksam und habe schon einiges über Ernährung der Katze gelernt:lol:

Ich füttere "gemischt".Nassfutter: Real nature, Dein Bestes,Aldi 200gr.Dosen und auch Felix in Gelee. Whiskas lehnt mein Simba vollkommen ab:evil:Er frisst auch sehr wenig,obwohl er fast 5 Kilo wiegt, ungefähr 150g Nassfutter und eine kleine Handvoll Trockenfutter am Tag. Simba ist eine Wohnungskatze, war er schon immer. Heute hat er, zu meiner Freude, das erste Mal rohes Fleisch gefressen,zwar ganz wenig, aber immerhin. Putenhack. Ist ja auch Weltkatzentag heute:-). Wollte mir wohl eine Freude machen.
Jetzt meine Frage: Ist das ok mit der Ernährung? Ich will ja nicht so viel tammtamm darum machen. Aber, nachdem ich hier
im Forum lese, bin ich ganz verunsichert. :cry:
Ich habe Simba aus dem Tierheim. Er ist viel gequält worden und nur mit Trockenfutter, Chips und Leberwurst ernährt worden. Aber ein zähes Kerlchen, urgesund und nun , nach 4 Monaten, auch schon etwas verschmust. Mit der Ernährung habe ich mich wirklich sehr bemüht und bin stolz::bg, dass er schon Nassfutter frist. Jetzt möchte ich gelobt werden ;-).
Danke, dass ihr alles gelesen habt.

Sina
 
Zuletzt bearbeitet:
Sassimaus

Sassimaus

Registriert seit
03.06.2012
Beiträge
830
Gefällt mir
0
Hallo Sina

Felix und Dein Bestes kenn ich nicht.
Aber wenn es von der zusammensetzung her so ähnlich ist wie Real Natur
spräche ja nichts dagegen.
Real Natur hab ich selbst schon gefüttert.
Und Rohfleisch ab und zu ist sowieso meiner Meinung nach gut.

Also ich für mich kann Dich loben::j

Aber wie gesagt ist meine Ansicht.::w
 
mortikater

mortikater

Registriert seit
30.06.2006
Beiträge
17.806
Gefällt mir
10
Bei Wiskas wird noch angegeben pflanzliche Proteinextrakte
Was soll die Katze damit anfangen als reiner Fleischfresser benötigt sie tierisches Protein also wird auch das nicht verwertet und ausgeschieden
und wieder haben die Nieren kräftig zu tun.


Keine Angabe von Taurin und das ist für katzen lebensnotwendig und kann von Ihnen nicht selbst produziert werden.
Mängelerscheinungen sind unter anderem gestörtes Knochenwachstum und Sehstörungen bis hin zu Blindheit.
Was glaubst Du eigentlich was Reis im vielgelobten Grau ist?

Getreide...

Taurin ist so weit ich weiß in jedem Katzenfutter enthalten.
 
Sassimaus

Sassimaus

Registriert seit
03.06.2012
Beiträge
830
Gefällt mir
0
Deshalb hab ich auch damals nur Grau Gedreitefrei gefüttert das gibt es nämlich auch.
Und dann kommt es noch auf die Menge an

Selbstverständlich muß man auch bei den Herstellern genau nachlesen.

In RC z.b.ist Zucker enthalten.

Und selbst bei der für Sassi zusammengestellten Pferdefleisch-AD wurde mir empfohlen nach drei wochen eine menge Reis zuzufüttern die die 4%
bei weitem überstieg.

Wie gesagt raussuchen und zusammensetzungs studieren bleibt einem nicht erspart.
Auch nicht bei den anderen Futtersorten.

Ich muß es schon aus dem Grund tun weil Sassi Stärke nicht verwerten kann und ich schon daher diesen Anteil am Futter so gering wie möglich halten will.

Auf die aussage überall ist Taurin drin allein möcht ich mich nicht unbedingt verlasse....wenns drin ist warum stehts dann nicht drauf?
 

Ähnliche Themen


Stichworte

katzenforum

,

whiskas futter salz

,

whiskas katzenfutter test

,
hat whiskas auch gute sachen?
, wo wird whiskas in tierfachgeschäften verkauft, grau nassfutter katzen mit genauen inhaltsstoffen, whiskas im angebot schmeckt nicht, wie heissen die whiskas katze, fütterempfehlung macs katze, informationen die man bei whiskas katzen wissen muss, skandal whiskas, katze mäkelt nassfutter
Seitenanfang Unten