Wer wurde schon mal von einer Katze verletzt? Was muss man beachten?

Diskutiere Wer wurde schon mal von einer Katze verletzt? Was muss man beachten? im Katzen-Sonstiges Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo zusammen, heute hab ich mal wieder von einem Katerbiss gelesen, der für die Foristin ziemlich schlimme firstFolgen hatte. Der Kater...

Margarete

Registriert seit
12.04.2007
Beiträge
1.418
Gefällt mir
0
Hallo zusammen,

heute hab ich mal wieder von einem Katerbiss gelesen, der für die Foristin ziemlich schlimme
Folgen hatte. Der Kater war ein Streuner und sie hatte ihn gefüttert.

Habt Ihr auch schon mal eine Verletzung durch eine Katze gehabt?
Was habt Ihr erlebt und was muss man in so einem Fall beachten?

Ich freue mich, wenn Ihr davon erzählt!


Viele Grüße!
 
Zuletzt bearbeitet:
02.09.2007
#1

Anzeige

Gast

Gwion

Registriert seit
27.04.2007
Beiträge
2.901
Gefällt mir
3
Krankheits/Impfungsmäßig?
Kommt drauf an, würd ich sagen.
Bei nem unbekannten Streuner und sehr untypischen unprovoziert aggressiven Verhalten sollte man ev. Tollwut als mögliches Risiko im Hinterkopf haben. Nicht unbedingt wahrscheinlich, aber was weiß man.

Generell, sollte Tetanus immer up to date sein, aber das wäre auch bei Nichtkatzenbesitzern ne gute Sache. :)
 

Margarete

Registriert seit
12.04.2007
Beiträge
1.418
Gefällt mir
0
In dem Fall, den ich heute gelesen habe, hat sich die Bisswunde schlimm entzündet. Die Fori musste tagelang im Krankenhaus behandelt werden.

Ich hab immer mal wieder gehört, dass Katzenbisse sehr gefährlich werden können.

Viele Grüße!
 

HaSuPi

Registriert seit
19.11.2006
Beiträge
116
Gefällt mir
0
Happy hat mich vor paar Jahren mal in wilder Panik in die Hand gebissen, dass Ergebniss war, dass ich vier Wochen die Hand eingegipst hatte und ins Krankenhaus musste.

Wichtig ist, dass Du gegen Tetanus und Wundstarrkrampf geimpft bist. Ansonsten ist das größte Problem, dass unsere lieben Stubentiger eine ganze Menge Bakterien über ihre Zähne in die Wunde einbringen.

Ich hab die Wunde damals super gut desinfiziert und trotzdem war die Hand zwei Stunden später so angeschwollen und es tat so weh das ich lieber ins Krankenhaus gefahren bin.

Der Arzt wollte die Wunde damals aufschneiden und das Gewebe rundherumsäubern, war aber Gott sei Dank nicht nötig, sie mußte nur mit Gips ruhig gestellt werden, damit sich die Bakterien nicht weiter verteilen konnten.

Alles in allem, keine Erfahrung die ich noch einmal machen möchte. Mein Dicker hat es wirklich nicht böse gemeint und es ist nachher auch niemals wieder vorgekommen, darüber bin ich auch ganz froh. Aber wenn es heute noch einmal passieren würde mit welcher Katze auch immer, würde ich auf jeden Fall ins Krankenhaus fahren.
 

Gwion

Registriert seit
27.04.2007
Beiträge
2.901
Gefällt mir
3
Tetanus ist Wundstarrkrampf. :)

Ja klar, eine Entzündung kann es immer geben, darum soll eine Bißwunde auch immer gut gereinigt und ggf. verbunden werden. Selbst ein einfacher Kratzer kann scih entzünden und unangenehm werden.
 

HaSuPi

Registriert seit
19.11.2006
Beiträge
116
Gefällt mir
0
::bg tsss sorry, ehrlich gesagt obwohl Mutter, ich kann mir das alles nicht immer so merken. Mit fast 40 fange ich dann an senil zu werden:lol: .

Uppppssss::w
 

engelsstaub

Registriert seit
09.05.2003
Beiträge
6.268
Gefällt mir
1
Ich wurde bis jetzt zweimal etwas heftiger verletzt. Einmal durch Pflegekitten Momo und einmal wars Tarzan.
Momo hatte mir einen tiefen Kratzer und eine Bisswunde in der Handinnenfläche zugefügt. Das entzündete sich. Ich wurde geimpft (Tetanus), die Wunde wurde regelmäßig gespült und desinfiziert. Dazu gelasert. Ohne Narbe alles überstanden.

Schlimmer war Tarzans Biss. Bei der Tierärztin musste ich ihn halten, da die Tierarzthelferin kurz nach vorne musste. Tarzan bekam eine für ihn sehr schmerzhafte Spritze und hing in meinem Finger.
Die TÄ hatte sofort gespült und desinfiziert.
Leider fing der Finger abends an auf das Doppelte anzuschwellen und es pocherte extrem. Tat auch unheimlich weh. Früh morgens (Schlaf war nicht) bin ich sofort zum Arzt.
Tarzan hatte leider meine Sehne erwischt und alles war böse entzündet. So wurde die verklebte Wunde geöffnet, gespült, desinfiziert und wieder gelasert. Dazu bekam ich eine Schiene und musste damit rechnen, dass ich evtl. zum Handchirurgen muss. AB gabs auch.
Nach 2 Wochen Schonen und Behandlung war aber alles wieder gut und ich kann meinen Finger bewegen.
Tarzans Zähne sieht man in Form von Narben aber immer noch.
Ein sehr persönliches Andenken. ;-)

Ich würde bei einem Katzenbiss zum Arzt gehen, wenn die ersten Anzeichen einer Entzündung da sind. Und zwar sofort!
 
Zuletzt bearbeitet:

redlady

Registriert seit
28.10.2004
Beiträge
1.081
Gefällt mir
0
Ich würde bei einem Katzenbiss zum Tierarzt gehen, wenn die ersten Anzeichen einer Entzündung da sind. Und zwar sofort!

Hallo Wibke,

mich hat der Raspi mal vor einem Tierarztbesuch ordentlich in die Schulter gekratzt, da er bezüglich Kennel anderer Meinung war als ich. Da ich dann dringend los mußte, hatte ich mich um den Kratzer erstmal nicht gekümmert. Den hat dann die Tierärztin erstmal behandelt.:lol:

Ansonsten, wenn ich nicht gerade beim Tierarzt gebissen oder gekratzt werde, würde ich aber einen Humanmediziner in solchen Fallen vorziehen::bg ::bg
 

engelsstaub

Registriert seit
09.05.2003
Beiträge
6.268
Gefällt mir
1
:oops: Na supa...das war nur ein Test, ob ihr meine Beiträge auch richtig lest. :lol:
 

Margarete

Registriert seit
12.04.2007
Beiträge
1.418
Gefällt mir
0
Bei Katzen hab ich immer Glück gehabt (bei größeren Tieren leider nicht) :lol:!

Gebissen wurde ich noch nie, aber Kratzer gab es schon heftige. Erst letzte Woche hat mir unser Kater beim Zwangsfüttern eine Kralle so tief ins Finger-Nagelbett gehauen, dass ich sie rausheben musste. Sie steckte total fest und Ako hat zum Glück nicht dran gerissen.

Ich hab die Macken immer so fest wie möglich ausgedrückt (und ausgelutscht) und unter kaltes Wasser gehalten. Wenn nötig, ein Pflaster Zinksalbe drauf - und gut beobachtet.

Ist noch immer gut gegangen ::w.

Viele Grüße!
 

Oskar

Registriert seit
18.04.2007
Beiträge
4.542
Gefällt mir
0
Vor vielen Jahren bin ich einmal beim Tierarzt von meiner Sternenkatze Minka in die Hand gebissen worden. Es hat gleich heftig geblutet. Gleich desinfiziert.
Erst tat es ordentlich weh, großartig angeschwollen ist es aber nicht und habe auch keine Narbe.

Vielleicht ist es aber auch ein Unterschied von welcher Katze man gebissen wurde. Ob die Fellnase gerade eine Maus verspeist hat oder ob man eine reine Wohnungskatze hat ::?.

Oskar hat mir vor gut einem Jahr mal einen ordentlichen Kratzer am Oberschenkel verpasst. Der Kratzer sah auch nicht sehr gut aus, bin damit dann zum Arzt und habe gleich eine Tetanus-Aufrischung verpasst bekommen.
Eine leichte Narbe sieht man heute noch.

Kratzer werden von uns gleich mit Kodan Tinktur forte desinfiziert. Auch Wunden von den Kindern desinfiziere ich damit und das Zeug hilft gut - brennt nur erstmal höllisch:lol:.
Zusätzlich habe ich eigendlich immer Betaisodonna-Salbe zu Hause.
 

Catworld

Registriert seit
03.07.2005
Beiträge
598
Gefällt mir
0
Ich hab schon etliche Bissverletzungen durch Katzen hinter mir und die letzte ist noch garnicht so lange her.

Habe im Dunkeln einer auf den Schwanz getreten und hatte sie dann am Bein hängen. Dachte erst, sie hat nur gekratzt, aber es war ein Biss. Die beiden Löcher hab ich noch im Schienbein.
Es wurde so schlimm, das ich in der Nacht zu bange war, zu Bett zu gehen. Ich bin nicht empfindlich, aber diese Schmerzen waren nicht zum Aushalten. Am nächsten Tag bin ich direkt zum Arzt und bekam AB und Tetanus. Es hat lange gedauert, bis das Bein mal wieder einigermassen normal aussah.:roll:

Mit Katzenbissen ist nicht zu spassen und man sollte immer einen Arzt aufsuchen.
 

fischi11

Registriert seit
27.04.2006
Beiträge
934
Gefällt mir
0
Ich wurde auch schon mal von einer Katze gebissen...

Bin dann auch gleich zum Arzt, der hat alles desinfiziert und verbunden.. Tja, leider hat er mir nicht gleich AB verschrieben... 5 Tage nach dem Biss hatte ich am Daumen eine Blutvergiftung. OP, das Gelenk musste offen bleiben, zweieinhalb Wochen Krankenhaus mit einer Woche AB per Infusion und danach in Tablettenform... Insgesamt 6 Wochen krank, danach fast 1 Jahr in die Krankengymnastik, bis ich den Daumen wieder relativ normal bewegen konnte.
Mein Arzt hat mir damals erklärt, das nur Schweinebisse noch gefährlicher sind als Katzenbisse. Das Problem ist wohl, das Katze Zähne wie Nadeln haben also sich die Oberfläche zuerst schließt und somit alle Bakterien eingeschlossen sind. Außerdem ist es nicht einfach, das richtige AB für die Bakterien zu finden - da wurden damals diverse Tests gemacht und ich hatte Glück, das es ein AB für diese Erreger gab.
Ich war noch nie wehleidig geschweige denn davor jemal in einem Krankenhaus - Spaß war das keiner...
Ich kann jedem nur raten, sofort zum Arzt zu gehen und in diesem Fall lieber einmal zuviel AB genommen zu haben, als zu wenig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Margarete

Registriert seit
12.04.2007
Beiträge
1.418
Gefällt mir
0
Mannomann, das sind ja schlimme Geschichten, die Ihr da erzählt!

Es stimmt also doch, dass Katzenbisse nicht ohne sind ... dabei lachen mich immer wieder Leute aus, wenn ich sage: "Gut aufpassen und lieber einmal mehr zum Arzt gehen, wenn eine Katze gebissen hat."

Mein Sohn macht sich z.B. einen Spaß daraus, mit unserem Kater (Wohnungskater) zu kämpfen und sich die eine oder andere Macke dabei zu holen.

Viele Grüße!
 

Oskar

Registriert seit
18.04.2007
Beiträge
4.542
Gefällt mir
0
Mannomann, das sind ja schlimme Geschichten, die Ihr da erzählt!

Es stimmt also doch, dass Katzenbisse nicht ohne sind ... dabei lachen mich immer wieder Leute aus, wenn ich sage: "Gut aufpassen und lieber einmal mehr zum Arzt gehen, wenn eine Katze gebissen hat."

Mein Sohn macht sich z.B. einen Spaß daraus, mit unserem Kater (Wohnungskater) zu kämpfen und sich die eine oder andere Macke dabei zu holen.

Viele Grüße!
Öhm - "kämpft" er mit Ako? Ich weiß ja nicht wie das Kämpfchen dann aussieht aber ich könnte mir vorstellen, das er Ako damit auch ein bißchen "anheizt" - in eurer momentanen Situation vielleicht nicht so gut::?.
 

Margarete

Registriert seit
12.04.2007
Beiträge
1.418
Gefällt mir
0
Ako liebt es, sich auf den Boden zu werfen und sich kräftig durchkneten zu lassen. Dabei legt er sich gerne auf den Rücken und beißt kernig zu, wenn er Hand/Unterarm erwischt. Mein Sohn hat regelmäßig mehr oder weniger deftige Macken und zeigt sie mir dann lachend. Ich glaube fast, er genießt mein "Oh nein, nicht schon wieder!"

Ako kann sich mit meinem Sohn gut abreagieren.
Ich glaube, der Kater hat dadurch weniger Anspannung.

Viele Grüße!
 

Oskar

Registriert seit
18.04.2007
Beiträge
4.542
Gefällt mir
0
Ako liebt es, sich auf den Boden zu werfen und sich kräftig durchkneten zu lassen. Dabei legt er sich gerne auf den Rücken und beißt kernig zu, wenn er Hand/Unterarm erwischt. Mein Sohn hat regelmäßig mehr oder weniger deftige Macken und zeigt sie mir dann lachend. Ich glaube fast, er genießt mein "Oh nein, nicht schon wieder!"

Ako kann sich mit meinem Sohn gut abreagieren.
Ich glaube, der Kater hat dadurch weniger Anspannung.

Viele Grüße!
OK, das kannst du sozusagen vor Ort natürlich besser beurteilen-mir kam nur halt spontan der Gedanken, dass so Kämpfchen letztendlich anheizen könnten.

Vielleicht muss Ako mehr ausgepauert werden. So wie es sich anhört könnte er ein Kandidat für Da Bird sein. Dann muss er nicht die arme Sheila jagen.
 

Crashcat

Registriert seit
05.05.2006
Beiträge
347
Gefällt mir
0
In meiner alten Wohnung ist Racker mal mit einer Zehe hinten im Heizungsgitter hängengeblieben, als er runterspringen wollte... GsD stand ich quasi direkt daneben, hab ihn mit einem Arm untendrunter gepackt, um das Gewicht aufzufangen, und mit der anderen gelöst und in den Nacken gepackt - in der Zeit hatte er mir vor Angst und Schmerz schon herzhaft in den Unterarm gebissen.
Also Kater untersucht (alles ok), dann mir den Arm abgewischt, unter laufendes Wasser, die gute Antiseptische Salbe aus dem Aldi drauf, Bandage drum und fertig - nichts weiter passiert und heute kaum noch zu sehen.

Mein Ex hat in unserem damaligen Keller mal einen Streuner eingefangen, der arg verletzt war, damit wir ihn zum TA fahren konnten... der Kerl hat ihn auch am Arm erwischt, mein Ex sah damals aus wie frisch im Fleischwolf gewesen, richtige Haken in der Haut und Bisse... einen Finger hat´s auch erwischt. Wir waren damals nach dem TA direkt im Krankenhaus und haben ihn versorgen lassen, ist aber auch alles soweit gut abgeheilt ohne Komplikationen. Ne frische Tetanusspritze hat er aber auch gekriegt (besser is das).



LG
 

russian

Gast
Ich hab immer mal wieder gehört, dass Katzenbisse sehr gefährlich werden können.
das sind sie, während Kratzwunden zur Not noch selbst behandelt werden können, gehört eine Bisswunde immer in ärztliche Behandlung.
Alle Fleischfresser haben Bakterien im Maul, die durch einen Biss tief ins Gewebe dringen und dort böse Entzündungen auslösen können.
 
Thema:

Wer wurde schon mal von einer Katze verletzt? Was muss man beachten?

Wer wurde schon mal von einer Katze verletzt? Was muss man beachten? - Ähnliche Themen

  • Wer würde noch Katzen aufnehmen?

    Wer würde noch Katzen aufnehmen?: Hallo Ich wohne seit 16 Jahren in Spanien und habe 8 Katzen. Leider kann ich daher keine mehr aufnehmen. Es gibt hier ein schreckliches Tierheim...
  • Wer hat auch die CAT MATE Elite Katzenklappe?

    Wer hat auch die CAT MATE Elite Katzenklappe?: Moin zusammen, ich habe ja seit etwa 2 Jahren diese Chipgesteuerte Katzenklappe. Damals habe ich probiert Jimmy per Chip zu registrieren. Es...
  • Hund oder Katze - wer ist klüger?

    Hund oder Katze - wer ist klüger?: Läuft heute um 20:15 im HR Fernsehen. Ist ganz gut gemacht und sehr kurzweilg....die lief vor ein paar Jahren schonmal im WDR Fernsehen...
  • Hat wer eine Dachfirstkatze?

    Hat wer eine Dachfirstkatze?: Hallo, in Grömitz habe ich ein Haus mit Katzen aus Ton auf dem Dach gesehen. Das hat mich begeistert und jetzt bin ich auf der Suche nach einer...
  • Wer kennt dieses neue Katzenhotel in Bonn???

    Wer kennt dieses neue Katzenhotel in Bonn???: Hallo zusammen, kennt jemand die Katzenbetreuung-bonn.de ? Möchte verreisen und suche eine gute Katzenpension im Raum Bonn. Die Webseite sieht...
  • Ähnliche Themen
  • Wer würde noch Katzen aufnehmen?

    Wer würde noch Katzen aufnehmen?: Hallo Ich wohne seit 16 Jahren in Spanien und habe 8 Katzen. Leider kann ich daher keine mehr aufnehmen. Es gibt hier ein schreckliches Tierheim...
  • Wer hat auch die CAT MATE Elite Katzenklappe?

    Wer hat auch die CAT MATE Elite Katzenklappe?: Moin zusammen, ich habe ja seit etwa 2 Jahren diese Chipgesteuerte Katzenklappe. Damals habe ich probiert Jimmy per Chip zu registrieren. Es...
  • Hund oder Katze - wer ist klüger?

    Hund oder Katze - wer ist klüger?: Läuft heute um 20:15 im HR Fernsehen. Ist ganz gut gemacht und sehr kurzweilg....die lief vor ein paar Jahren schonmal im WDR Fernsehen...
  • Hat wer eine Dachfirstkatze?

    Hat wer eine Dachfirstkatze?: Hallo, in Grömitz habe ich ein Haus mit Katzen aus Ton auf dem Dach gesehen. Das hat mich begeistert und jetzt bin ich auf der Suche nach einer...
  • Wer kennt dieses neue Katzenhotel in Bonn???

    Wer kennt dieses neue Katzenhotel in Bonn???: Hallo zusammen, kennt jemand die Katzenbetreuung-bonn.de ? Möchte verreisen und suche eine gute Katzenpension im Raum Bonn. Die Webseite sieht...
  • Schlagworte

    finger pochert nach katzenbiss

    Top Unten