WER WEISS RAT ???

Diskutiere WER WEISS RAT ??? im Katzen-Hygiene Forum im Bereich Katzengerechte Wohnung; :( Unsere Katze (8 Monate alt) wurde vor 3 Wochen kastriert, nachdem wir sie vorher ausschliesslich im Haus gehalten hatten. Seit einer Woche...

jenge

Gast
:(
Unsere Katze (8 Monate alt) wurde vor 3 Wochen kastriert, nachdem wir sie vorher ausschliesslich im Haus gehalten hatten.
Seit einer Woche nach der Operation darf sie auch nach draussen.
Das ging eine Woche
gut, dann hat sie draussen anscheinend Überreste eines toten Tieres oder so gefressen, wodurch sie starken Durchfall hatte und sich 1-2 Tage übergeben hat.
Der Tierarzt hat "Spezialfutter" und Antibiotika verschrieben. Es scheint ihr seit dem gesundheitlich auch besser zu gehen.

DOCH NUN DAS PROBLEM:

Seit diesem Vorfall benutzt unsere "Kira" ihr Katzenklo nur noch zum "pinkeln". Ihr "großes Geschäft" erledigt sie mit wachsender Begeisterung an dern verschiedensten Orten im Haus (auf dem Kratzbaum, dem Teppich, der Bettwäsche, dem Bügelbrett...).

WORAN KANN DAS LIEGEN UND WAS KANN MAN DAGEGEN MACHEN ?

Wir haben schon ein neues Katzenklo gekauft, doch das war es nicht !
 
11.04.2003
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: WER WEISS RAT ??? . Dort wird jeder fündig!

Kaya

Registriert seit
25.02.2003
Beiträge
711
Gefällt mir
0
guten morgen jenge,

Es gibt da nur zwei Möglichkeiten. Für eine Katze gehöhrt auch Kot zum revierverhalten. Allerdings sollte es so sein , dass er seinen Kot nicht zuscharrt, er lässt das von anderen machen, so ist seine Dominanz bestätigt. Im Haus sollte er auf die Kiste machen, aber ohne zuscharren. Es kann nun sein dass er im Haus auch ein ähnliches verhalten zeigt.
Mehr als Geduld und zeigen ist da nicht zu machen. Ev kannst mit Bachblüten Beech,Ceab apple undWalnut eine Besserung erreichen.
Allerdings vermute ich dass durch die Antibiotika als nebenerscheinung sein Verhalten beeinflusst wurde. Dann hast wahrscheinlich grössere Mühe etwas zu erreichen.
Es ist einfach fatal wie gedankenlos Antibiotika verabreicht wird, über die massiven Folgen davon macht sich fast niemand Gedanken. Antibiotika sollte nur im äussersten, lebensbedrohenden Fall eingesetzt werden.

Gruss Kurt
 

jenge

Gast
Danke für die Antwort !

Aber irgendwie hilft uns das nicht viel weiter !
Was genau empfiehlst du denn nun ? Inwiefern hilft da nur Geduld und
was genau kann man eventuell mit Bach... erreichen ?

Vielen Dank im voraus !
 

Kaya

Registriert seit
25.02.2003
Beiträge
711
Gefällt mir
0
hallo jenge

etwas wo Dir so schnell weiterhilft galub ich gibt es gar nicht.
Die Bachblüten helfen der Katze ihr inneres Gleichgewicht wieder zu finden, und das scheint mir massiv gestört zu sein. Es wäre gut, wenn Du herausfinden könntest an was es liegt, da hilft Dir nur Geduld und gute Beobachtungsgabe. Wie gesagt, es kann die reaktion auf Antibiotika sein im schlechten Fall, oder ein Revierverhalten, das wäre der leichtere Fall. Ich glaube nicht dass Du das innert einer Woche in den Griff kriegst. Beobachte ihn genau und finde Anzeichen wann er etwas Kot machen will, dann hilf ihm auf die Kiste. Noch was, mit schimpfen oder laut ausrufen wirst Du das pure Gegenteil erreichen, das darfst auf keinen Fall.
Kannst Dich ohne weiteres wieder melden, wenn <Du noch fragen hast, eventuell melden sich noch weitere Forumleser.

Gruss Kurt
 

Myre

Gast
Ich kann mir noch ein Paar Ursachen denken.

Vielleicht ist sie auf dem Geschmack gekommen draussen zu machen. Die Lösung wäre eine Katzenklappe.

Womöglich haben sich die Gerüche der beiden mit der Kastraktion geändert, sodaß das Katzenklo irgenwie "fremd" riecht. Du könntest versuchsweise ein zweites hinstellen, damit jede Katze ein eigenes hat. - Und öfter als sonst den Streu wechseln. Wenn du ein überdachtes Klo hast, nimm den Dach weg, er hält die Gerüche fest.

Die Hormonhaushalt ändert sich ebenfalls nach der Kastraktion. Es könnte die Reaktion darauf sein, die von selber verschwindet, wenn sich der Körper daran gewöhnt hat.

Wenn die Katze bevorzugt an bestimmten stellen macht, könntest du an diesen Stellen extras Klo's hinstellen. Wenn's klappt, nach und nach in Richtung Badezimmer verschieben. Wenn dir Extra-Klo's überall zu sehr stören würden, könnst du auch mal probieren Zitronen an den Stellen zu legen. Katzen mögen die äterische Öle nicht. Futternäpfte mit ein wenig Trockenfutter an den entsprechen Stellen wäre vielleicht auch eine Möglichkeit. Weiterhin könntest du weiche Kissen u.ä., welche Scharverhalten auslösen, entfernen und stattdessen mit Plastik abdecken.

Ansonsten: Auch wenn du nicht schimpfen möchtest - loben sollst du auf jeden Fall wenn's mal klappt.
 

Elli

Gast
Hallo Kurt,
habe gerade deine Antworten auf Jenges Problem gelesen, jetzt möchte ich wissen wie sich Antibiotika negativ auf das Verhalten von Katzen auswirkt. :?:
Da ich immer gern dazu lerne, könntest du mir das ausführlich erklären? :?


An Jenge,
falls deine Katze wieder fit ist, kannst du sie ja wieder nach draußen lassen, vermutlich ist sie nur sauer weil sie Stubenarrest hatte. Eine bessere Idee hätte ich auch nicht.

Gruß
Elli
 

Kaya

Registriert seit
25.02.2003
Beiträge
711
Gefällt mir
0
Hallo elli,

Einer Katze wo man nicht so genau weiss was Sache ist, was Sie hat, was ihr fehlt oder eine genaue Diagnose noch Zeit braucht und ähnliches, der wird in den meisten Fällen mal Antibiotika verpasst. Das gilt für Mensch und Tier. Antibiotika nach genauer Abklärung und geziehlt eingesetzt ist ein hervorragendes Mittel für Mensch und Tier. Es dürfte auch Dir bekannt sein dass durch Antibiotika aber auch massive Schäden hervorgerufen wurden und werden.
Bei einer Katze ist der Einsatz von Antibiotika ein Massiver eingriff in ihr Immunsystem. Eine Katze kann sehr rasch auf Krankheiten und eingriffe von Medikamenten in oder an ihrem Körper reagieren, eben auch mit überraschendem Verhalten. Ich habe geschrieben, dass ich mir vorstellen kann, dass das Antibiotika als Nebenerscheinung im vorliegenden Fall die Katze beeinflusst haben kann. Auch im Forum selbst findest Du viele Beschreibungen wo ein Indiz dazu sind. Einen schlüssigen, Wissenschaftlichen Beweis dazu kenn ich nicht, nur die Erfahrung von vielen Fällen welche diese Vermutung eben bestätigen. Ebenso übrigens Mittel welche in den Hormonhaushalt der Katze eingreifen wie Antibabypillen und ähnliches, welche das Wesen der Katze massiv verändern.
Du kannst auch dazu einige Beiträge im Forum finden.

Leider scheinen das zwei Tabuthemen zu sein, wo niemand so gerne darüber spricht, warum auch immer.
Jedenfalls würde ich meinen Katzen Antibiotika nur in einem akuten, Lebensbedrohenden Fall dieses Mittel geben lassen, um eben alle möglichen Nebenwirkungen auszuschliessen. ( Es gibt mehrere)

Sorry, ist ein bisschen lang geworden

Gruss Kurt
 

Elli

Gast
Hallo Kurt,
danke für deinen ausführlichen Beitrag, werde mir alles mal genau durch den Kopf gehen lassen.
Sicher wird kein Tierarzt bei kleinen Katzenzipperleins gleich schweres Geschütz auffahren, aber bei Magen und Darmentzündung sollte man wohl nicht all zu lange warten, da ist schon Eile geboten. Denke ich mal,
anders wäre es doch sehr leichtsinnig- oder nicht?


Gruß
Elli
 

Lilly

Registriert seit
28.12.2002
Beiträge
1.782
Gefällt mir
0
Hallo zusammen,

verschiedene Medikamente wie Antibiotika oder Cortison haben tatsächlich viele Nebenwirkungen, leider. Eine unserer Katzen bekam nach der Gabe von Antibiotika starken Durchfall und konnte wirklich nicht an sich halten. Jenge, ist der Kot denn dünnflüssig?

@Kaya
Daß die Antibabypille eine Katze agressiv machen kann, haben wir ja nun auch selber erleben müssen. Und daß dieses Thema ein absolutes Tabuthema ist, weiß ich nun auch. Das finde ich sehr schade, denn wenn ich höre, daß viele Katzen nach Verabreichung der Pille einfach weggesperrt werden, weil sie agressiv werden aber z.B. Bachblüten der Agression entgegenwirken können, warum sagt das niemand?

Liebe Grüße,
Iris
 

Anonymous

Gast
Was in diesem Zusammenhang auch noch interessant wäre:
Antibiotika kann doch auch den Geruch vom Urin und Kot verändern (habe ich selbst schonmal bemerkt), und feine Katzennasen können das evt. noch schneller riechen als Menschen.
Da für Katzen aber Gerüche (v.A. auch die Ausscheidungsgerüche) sehr wichtig und Teil der Kommunikation sind, könnte ein veränderter Ausscheidungsgeruch doch auch zu Irritationen beim Toilettenverhalten führen. Nur mal so ein Gedanke von mir.

Außerdem kann es auch sein, wenn Katzen nach einer Krankheit (spez. der Verdauungs- und Ausscheidungsorgane) unrein werden, das sie das Katzenklo mit etwas unangenehmen, z.B. Schmerzen beim urinieren oder Kot lassen, verbinden, und es deshalb fortan meiden.
 
Thema:

WER WEISS RAT ???

WER WEISS RAT ??? - Ähnliche Themen

  • Meine Katze hat ihren Hintern nicht im Griff - wer weiß Rat?

    Meine Katze hat ihren Hintern nicht im Griff - wer weiß Rat?: Hallole ... .. hab mal eine Frage an Euch ... .. und zwar hat unsere Lissy in letzter Zeit ganz oft noch Kackreste bzw. halbe Köttel am Hintern...
  • Wer hat Katzentoilette Bill???

    Wer hat Katzentoilette Bill???: Hallo Foris, wer von euch hat die Katzentoilette "Bill" zu Hause und kann mir sagen, wie hoch der Einstieg ist???? Mein Kater buddelt immer wie...
  • hallo zusammen wer kann mir helfen!!!!!!

    hallo zusammen wer kann mir helfen!!!!!!: ::w:cry: ich habe seid sonntag den 20.09.09 ein kater hier,der kater ist am 1.5.09 geboren,von der familie wo wir den kleinen süßen bekommen...
  • Feliton Master, kennt das wer?

    Feliton Master, kennt das wer?: Hi, hab heut zum ersten Mal dieses "Feliton Master" gekauft, 14 Kilo für 11,99 €, soll engeblich extrem sparsam sein und zudem auch noch so gut...
  • neues katzenstreu - wer kennt/ und testet das auch ?

    neues katzenstreu - wer kennt/ und testet das auch ?: Hallo Ihr ich habe gerade ein ganz neues Katzenstreu in der Katzenkiste - vom Hersteller des Golden Grey (Masters). Das neue Produkt heisst Gold...
  • Ähnliche Themen
  • Meine Katze hat ihren Hintern nicht im Griff - wer weiß Rat?

    Meine Katze hat ihren Hintern nicht im Griff - wer weiß Rat?: Hallole ... .. hab mal eine Frage an Euch ... .. und zwar hat unsere Lissy in letzter Zeit ganz oft noch Kackreste bzw. halbe Köttel am Hintern...
  • Wer hat Katzentoilette Bill???

    Wer hat Katzentoilette Bill???: Hallo Foris, wer von euch hat die Katzentoilette "Bill" zu Hause und kann mir sagen, wie hoch der Einstieg ist???? Mein Kater buddelt immer wie...
  • hallo zusammen wer kann mir helfen!!!!!!

    hallo zusammen wer kann mir helfen!!!!!!: ::w:cry: ich habe seid sonntag den 20.09.09 ein kater hier,der kater ist am 1.5.09 geboren,von der familie wo wir den kleinen süßen bekommen...
  • Feliton Master, kennt das wer?

    Feliton Master, kennt das wer?: Hi, hab heut zum ersten Mal dieses "Feliton Master" gekauft, 14 Kilo für 11,99 €, soll engeblich extrem sparsam sein und zudem auch noch so gut...
  • neues katzenstreu - wer kennt/ und testet das auch ?

    neues katzenstreu - wer kennt/ und testet das auch ?: Hallo Ihr ich habe gerade ein ganz neues Katzenstreu in der Katzenkiste - vom Hersteller des Golden Grey (Masters). Das neue Produkt heisst Gold...
  • Schlagworte

    dauerschädigung von antibiotika bei katzen

    Top Unten