Welche Fragen stellen

Diskutiere Welche Fragen stellen im Anfängerfragen Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo, ich möchte mir 2 Katzen zulegen und habe mir gedacht, da ich berufstätig und alleine bin sollten es vielleicht schon große Katzen sein...

Dosenöffner_Nr2

Registriert seit
22.05.2007
Beiträge
31
Gefällt mir
0
Hallo,

ich möchte mir 2 Katzen zulegen und habe mir gedacht, da ich berufstätig und alleine bin sollten es vielleicht schon große Katzen sein. Außerdem kann ich die dann vor dem Tierheim retten - müssen ja nicht immer
Baby's sein. Jetzt habe ich Kontakt zu jemand, der (wegen Allergie - wie immer halt) 2 British Kurzhaar Damen, 5 Jahre alt abgeben möchte. Die Beiden haben keinen Stammbaum, aber das ist mir auch nicht wichtig - aber ich liebe Briten, vom Aussehen und vom Verhalten her. Auch weiß ich schon, dass sie nur sterilisiert sind. Werden die dann nicht trotzdem rollig? Ist es für Katzen nicht besser zu kastrieren? Kann man das mit 5 Jahren noch machen oder jetzt lieber nicht mehr? Was für Fragen sollte ich noch stellen? Habe nur kurze Katzenerfahrung (3 Monate - mit Dosenöffner_Nr1) gehabt. Ist das dann überhaupt was für mich?

Bin für jede Hilfe/Anregung dankbar
 
26.10.2007
#1

Anzeige

Guest

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.

Raupenmama

Registriert seit
24.11.2006
Beiträge
4.066
Gefällt mir
1
oh je...
erstmal herzlich willkommen...

soso.. Allergie...

bist du sicher, dass deine beiden potenziellen FWW-katzen, die ausschauen wie BKH (vielleicht sind er einfach "nur Hauskatzen-Perser Mischlinge" oder irgendwelche armen, kranken Tiere aus der x-ten Inzucht-Verpaarung- wer weiss das schon) wirklich NUR sterilisiert sind und nicht einfach der derzeitige Besitzer nciht im Stande ist, den Unterschied zwischen Kastration und Sterilisation zu erkennen?

nach einer Sterilisation wrd die katze weiter rollig, da die Ovarien erhalten bleiben und nur die Verbindungen zwischen Ovarien und Uterus unterbrochen werden... alle gesundheitlichen Risiken, die-neben der Vermehrung- für eine Kastra sprechen, bleiben erhalten.. Eine Sterilisation ist nur unter ganz bestimmten Umständen bei Wildlingen sinnvoll- KEINESFALLS aber bei domestizierten Hauskatzen.. hier solle IMMER kastriert (also die Gonaden - Hoden oder Ovarien- entfernt) werden ... was sicherlich auch bei den Britenmixen der Fall ist...
Sollte dies wider Erwarten doch nicht der Fall sein, ist es absolut KEIN Problem, dies mit 5 Jahren noch nachzuholen.... Meine Cindy ist erst mit 10 Jahren KASTRIERT worden.. das ist allerdings auch schon fast 15 Jahre her ;)
 

Dosenöffner_Nr2

Registriert seit
22.05.2007
Beiträge
31
Gefällt mir
0
Hallo Raupenmama,

danke erst mal für die Antwort. Das mit dem sterilisieren/kastrieren wollt ich auch noch mal klären. Gesehen habe ich die Beiden noch nicht. Ich wollte mich zuerst mal mit Fragen wappnen bevor ich sie mir anschaue. Mir kommt es auch nicht unbedingt auf die Rasse an. Ich hab mich halt bisher sehr für Briten interessiert und mich über die Charaktereigenschaften informiert und fand einfach, dass es passt. Muss natürlich auch nichts heissen, da ja jede Katze anders ist. Und dann kommt noch die Erfahrung mit den beiden kleinen (auch Briten) von Dosenöffner_Nr1 dazu. Deshalb tendiere ich zu der Rasse. Das mit der Inzucht hab ich auch schon gehört, aber wenn die Beiden schon 5 Jahre alt sind, wären da nicht schon lange Krankheiten aufgetreten? Oder kann das immer noch kommen?
 

cjh27

Registriert seit
26.07.2006
Beiträge
18.187
Gefällt mir
0
Hi Dosi- Nr.2,

ich denke auch, das es sehr unwahrscheinlich ist, das die Beiden nur sterilisiert sind- wahrschenlich hat die Besitzerin das verwechselt. Wenn die Beiden einen Impfpaß haben könntest du da mal reinschaun, vielleicht stehts drin, oder wenigstens die Adresse des Tierarztes, der das damals gemacht hat zum nachfragen.

Bei Inzuchtkatzen ist das Imunsystem häufiger nicht so das wahre, also hat man es dann mit vielen kleinen Zipperlein zu tun, also anfällige Katzen.

Mein Rat währe- schau dir die Katzen an und finde heraus, ob du einen Draht zu ihnen hast. Wenn du es dir danach überlegen willst geh mit den Beiden (auf deine Kosten?) zum Tierarzt und laß sie mal durchchecken.

Verlaß dich auch ein wenig auf dein Gefühl- wie aufrichtig erscheint dir die Besitzerin wirklich? Wurden die Beiden regelmäßig geimpft- also von einem Tierarzt angesehen?

Christine
 

Gwion

Registriert seit
27.04.2007
Beiträge
2.901
Gefällt mir
3
Fragen, die ich ev. stellen würde:

Impfungen (gibt es auch einen Impfpaß, der dann übergeben wird)
bisherige Haltung (drinnen, draußen, gemischt)
bisherige Ernährung
laß Dir mehr über den Charakter und das Verhalten erzählen, was sie gern spielen, wo sie gern liegen
waren sie schon mal ernsthaft krank oder gab es Unfälle
Kinder und/oder andere Haustiere gewöhnt
warum werden sie abgegeben
wo kommen sie her

Und ich würde einen unverbindl. Termin vor Ort zum Kennenlernen vereinbaren.
Vorbereitend kannst Du Dich u.a. hier im Forum bezügl. Ernährung, Sicherungen (wenn nötig) und Hilfe zur Eingewöhnung informieren.
 

Raupenmama

Registriert seit
24.11.2006
Beiträge
4.066
Gefällt mir
1
Selbstverständlich können auch inzuchtbegünstigte Erkrankungen wie HCM oder PKD ggf bei großen Tieren auch HD auch noch später auftreten...in den Genen schlummern manchmal tickende Zeitbomben..
Auch z.B. Nieren-und Leberschäden oder chron. ZFE infolge jahrelanger falscher Ernährung in der Vergangenheit (große Mengen getreidelastiges TroFu bei zu geringer Flüssigkeitsaufnahme) können ein Thema sein oder werden..
Frag nach der Ernährung udn dem Fressverhalten, nach Imfungen, Erkrankungen in der Vergangenheit(auch Pilz-Erkrangungen)
GANZ WICHTIG , dem Abgabegrund (Allergien treten in den allerseltensten Fällen erst nach 5 Jahren auf), evtl. Vorbesitzern, Verhalten untereinander und den Menschen gegenüber.
Achte bei deinem Besuch darauf, ob die katzen entspannt durch die Wohnung/ das haus laufen, oder ob sie geduckt durch die gegend schleichen..
ob sie freundlich und offen auf dich zukommen oder sich eher "unsichtbar machen"...
ob sie sich entspannt streicheln lassen/ lassen wollen oder bei Berührung zusammenzucken/ sich ducken
kurz..achte darauf, ob du den Eindruck hast, die katzen sind dort, wo sie leben zuhause udn fühlen sich wohl, oder ob sie sich fremd fühlen,...Letzteres spricht dasfür, dass sie sich in den betreffenden Räumen nciht regelmässig aufhalten dürfen vielleicht sogar normalerweise "weggesperrt sind"...
Wenn du nicht den Eindruck hast, dass die Tiere sich wohl fühlen udn offen dir gegenüber sind, nimm sie bitte nciht nur aus Mitleid... denn damit machst du keinen von euch glücklich....
 

cjh27

Registriert seit
26.07.2006
Beiträge
18.187
Gefällt mir
0
Wenn du nicht den Eindruck hast, dass die Tiere sich wohl fühlen udn offen dir gegenüber sind, nimm sie bitte nciht nur aus Mitleid... denn damit machst du keinen von euch glücklich....

... da werde ich der Raupe ein klein wenig wiedersprechen- Nimm sie nur, wenn du das Gefühl hast, du weißt genau, worauf du dich da einläßt und wenn du glaubst, damit fertig zu werden. Gut, damit kann man sich auch gewaltig irren!

Dann überlege auch, welcher Preis für die Beiden verlangt wird. Wenn er hoch ist könntest du z.B. auch verlangen, das notwendige Tierarztkosten davon abgezogen werden, z.B: für eine Zahnsanierung.


Uns schließlich kann trotz der ganzen Schwarzseherei auch alles halbwegs in Ordnung sein- nur wenn du dir die Beiden anschauen gehst wirst du das erkennen.

Und zuletzt- falls es wirklich schlimm kommen sollte (was wirklich nicht sein muß)- kann man immer noch das Veterinäramt einschalten. auch das ist eine Form von Mitleid haben.

christine
 

Dosenöffner_Nr2

Registriert seit
22.05.2007
Beiträge
31
Gefällt mir
0
Danke für die Antworten. Klar würde ich mir die Beiden zuerst anschauen bevor ich mich entscheide - schließlich muß die Chemie ja stimmen. Die Anregungen über das Verhalten beobachten sind super. Jetzt schrecken mich aber die Angaben doch ziemlich ab - bezüglich Inzucht. Klar - Impfpass - da habe ich gar nicht dran gedacht, danke...Draussen ginge bei mir gar nicht, aber der Balkon hat noch das Katzennetz von den Beiden von Dosenöffner_Nr1, zum Eingewöhnen würde ich mir ne Woche Urlaub nehmen...hab noch was über:roll:
 

cjh27

Registriert seit
26.07.2006
Beiträge
18.187
Gefällt mir
0
Danke für die Antworten. Klar würde ich mir die Beiden zuerst anschauen bevor ich mich entscheide - schließlich muß die Chemie ja stimmen. Die Anregungen über das Verhalten beobachten sind super. Jetzt schrecken mich aber die Angaben doch ziemlich ab - bezüglich Inzucht. Klar - Impfpass - da habe ich gar nicht dran gedacht, danke...Draussen ginge bei mir gar nicht, aber der Balkon hat noch das Katzennetz von den Beiden von Dosenöffner_Nr1, zum Eingewöhnen würde ich mir ne Woche Urlaub nehmen...hab noch was über:roll:
Hi Nr.2,

laß dich doch nicht abschrecken, bevor du da warst! Hier werden die schlimmsten Vermutungen geäußert- und die müssen so nicht stimmen. Zumindestens kannst du dir so ein paar Gedanken darüber machen, worauf du achten solltest und was dir wichtig ist.

Es muß auch kein Inzuchtwurf gewesen sein- und ich vermute mal ganz stark, das du das niemals wirst herausfinden können. Versuche lieber, etwas über die Krankengeschichte der Beiden in erfahrung zu bringen, so sie denn eine haben!

Christine
 

Dosenöffner_Nr2

Registriert seit
22.05.2007
Beiträge
31
Gefällt mir
0
Sie wurden für 50€ Festpreis angeboten.

Mit komplettem Zubehör: 4x Kratzbaum (einer davon raumhoch), 2x Katzenklo, 2x Transportbox, Katzensofa, Futter- und Wassernäpfe, diverses Katzenspielzeug. Reine Wohnungskatzen, nie draußen gewesen. Sehr lieb und pflegeleicht. Nur zusammen in liebevolle Hände abzugeben


... ums Geld scheint es nicht zu gehen...


wobei ich das alles gar nicht bräuchte...hab selbst ne Vollausstattung
 

Raupenmama

Registriert seit
24.11.2006
Beiträge
4.066
Gefällt mir
1
Sie wurden für 50€ Festpreis angeboten.

Mit komplettem Zubehör: 4x Kratzbaum (einer davon raumhoch), 2x Katzenklo, 2x Transportbox, Katzensofa, Futter- und Wassernäpfe, diverses Katzenspielzeug. Reine Wohnungskatzen, nie draußen gewesen. Sehr lieb und pflegeleicht. Nur zusammen in liebevolle Hände abzugeben


... ums Geld scheint es nicht zu gehen...


wobei ich das alles gar nicht bräuchte...hab selbst ne Vollausstattung
klingt nach "schnell loswerden wollen, ohne die Tiere zu verschenken, damit sie nciht weitervertickt werden"
 

Petra-01

Registriert seit
29.05.2005
Beiträge
1.852
Gefällt mir
0
Der geringe Preis spricht meiner Meinung nach dafür daß da jemand wirklich "seine" Katzen abgeben muß. Wenn es ein übler Katzenvermehrer wäre würde er mit Sicherheit versuchen da mehr Geld rauszuschlagen.

Geh einfach hin und schau sie dir an. Wenn sie dich mögen und dich haben wollen zeigen sie dir das schon. Man wird ja von seinen Katzen ausgesucht und nicht umgekehrt.::r

Man muß immer mit Krankheiten und Auffälligkeiten rechnen, egal wo her man seine Katzen hat. (Super-duper-topp-Züchter natürlich ausgenommen :wink: da ist das Risiko vielleicht ein wenig geringer) Hör auf dein Herz!
 

Dosenöffner_Nr2

Registriert seit
22.05.2007
Beiträge
31
Gefällt mir
0
Mhm...so habe ich das gar nicht gesehen...ich glaube eher an das Gute im Menschen...somit 'hauptsache ein gutes neues Zuhause'?
 

Gwion

Registriert seit
27.04.2007
Beiträge
2.901
Gefällt mir
3
Was genau dahintersteckt, erkennst Du sicher beim persönlichen Kontakt.

Es kann übrigens sein, daß Dir die Tiere nicht entgegenlaufen oder auf den Schoß springen, sondern sich mal verkrümeln und das muß noch nichts Negatives heißen. Sollte es so sein, dann mach einfach einen 2. Termin.
Mach Dir eine Fragenliste und geh alles in Ruhe und Punkt für Punkt durch.

Und dann würde ich mind. eine Nacht noch drüber nachdenken, auch wenn Du vor Ort schon das Gefühl hast, ja paßt, ich nehm sie.

Wenn die Leute die Ausstattung abgeben wollen, können sie die auch einem TH spenden.
 

Thea07

Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
488
Gefällt mir
2
Das mit der Ausstattung ist doch gar nicht so schlecht. So hätten die beiden in ihrem neuen Zuhause schonmal etwas, das sie kennen und das ihnen nicht fremd ist.

Neben dem Verhalten der Tiere würde ich auch den jetzigen Besitzer ein bisschen genauer unter die Lupe nehmen. Mit ein bisschen Menschenkenntnis merkst du sicher schnell, ob es demjenigen schwer fällt sich von seinen Kleinen zu trennen, ob er die Katzen lieb gehabt und gut umsorgt hat usw.. Je nach dem, was für einen Eindruck du hast, fallen dir bestimmt auch noch passende Fragen ein.

Das "50,- Euro mit allem Drum und Dran" kann natürlich heißen, dass er sie schnell los werden will (muss er ja vielleicht auch). Andererseits denke ich, dass wenn jemand 4 Kratzbäume für seine zwei Katzen gekauft hat, und die beiden mit allem Zubehör für wenig Geld weggibt und nur zusammen an ein gutes Zuhause vermitteln möchte, es tatsächlich sein kann, dass der jenige einfach nur will, dass es seinen Katzen weiterhin gut geht und er eben nicht vor hat daran etwas zu verdienen.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Besuchen, Beobachten und Ausquetschen! Wer weiß, vielleicht ist ja alles gar nicht so schlecht und die beiden Briten erobern dein Herz... Ich würde mich übrigens auch in erster Linie auf mein Gefühl und gegebenenfalls auf die Aussagen der Tierarztes verlassen.

LG
Thea
 

Evliya

Registriert seit
04.09.2007
Beiträge
324
Gefällt mir
0
Also die 50 Euro mit allem klingt für mich nach: Ich muss dringend ein neues Zuhause finden und erhebe deshalb nur eine geringe Schutzgebühr.

Vielleicht bin ich ja auch naiv.

Und noch ein anderer Gedanke: wenn ich mir 2 ältere Tiere aus dem TH hole, dann kann mir meist auch niemand etwas über Vorfahren und Krankheitsgeschichte sagen.
Diese Schilderungen klingen für mich sehr abschreckend, kein Wunder dass niemand eine ältere Katze haben will.

Meine Meinung: Schau Dir die Katzen an, frag nach dem Impfpass (der sollte schon da sein, finde ich) und nach dem bisherigen TA.
Und natürlich auch nach der Ernährung, Gewohnheiten, Verhalten etc. aber wenn da alles normal ausschaut und sie Dir gefallen, dann nimm sie. Denn das andere Tiere ewig gesund bleiben, kann Dir auch niemand garantieren.
 

Raupenmama

Registriert seit
24.11.2006
Beiträge
4.066
Gefällt mir
1
Andererseits denke ich, dass wenn jemand 4 Kratzbäume für seine zwei Katzen gekauft hat, und die beiden mit allem Zubehör für wenig Geld weggibt und nur zusammen an ein gutes Zuhause vermitteln möchte, es tatsächlich sein kann, dass der jenige einfach nur will, dass es seinen Katzen weiterhin gut geht und er eben nicht vor hat daran etwas zu verdienen.
Dann würde ich keinen Preis in die Annonce setzen, sondern einfach "Platz vor Preis" schreiben....
 

Dosenöffner_Nr2

Registriert seit
22.05.2007
Beiträge
31
Gefällt mir
0
Danke euch für die vielen Anregungen und Ratschläge. Ich habe mir vorgenommen, die Beiden zumindest mal anzuschauen und all eure Ratschläge dabei zu beherzigen.
Der Meinung von Evliya kann ich mich nur anschließen. Wenn jemand aufs Geld aus ist, dann würde er das ganze Zubehör nicht für das Geld hergeben. Auch kann ich Raupenmama folgen..allerdings wäre mir das auch nicht eingefallen (Platz vor Preis)...Vielleicht wollter der/die auch nicht, dass die Leute abgeschreckt werden wegen Rassekatze und Preis? Ich werde es sehen und behaupte mal, dass ich ein bisschen Menschenkenntnis besitze. Ich hatte mir eh vorgenommen, mir nach dem Besuch eine Bedenkzeit zu nehmen. Schließlich ist es eine Entscheidung die ich nicht leichtfertig treffe. Hatte mir auch überlegt, dass ich die Leute (wenn sonst alles stimmt) zu einem gemeinsamen Tierarztbesuch einlade (für den ich auch die Kosten übernehmen würde). Alleine bei dem Vorschlag sollte eine Reaktion sichtbar werden, wenn etwas mit den Beiden nicht in Ordnung sein sollte. Ist alles ok, sollte sich auch der Besitzer davon nicht abschrecken lassen.
 

Raupenmama

Registriert seit
24.11.2006
Beiträge
4.066
Gefällt mir
1
Alleine bei dem Vorschlag sollte eine Reaktion sichtbar werden, wenn etwas mit den Beiden nicht in Ordnung sein sollte. Ist alles ok, sollte sich auch der Besitzer davon nicht abschrecken lassen.
Da gebe ich dir absolut recht..zumal du damit auch den Leuten zeigst, dass du WIRKLICHES Interesse an den Tieren hast...und nciht nur daran, billig "Rasse"katzen anzugreifen...
lass dich dann bitte nur nicht von "Zufallsdiagnosen" beeinflussen...
Am besten fragst du die Leute, zu welöchem TA sie gehen udn machst dann dort einen Termin, bei dem du auch um Einsicht in die Krankenakte bittest.. der TA wird sich- das Einverständnis der derzeitigen besitzer vorausgesetzt- nicht soweit in die nesseln setzen, dass er wichtige Vorerkrankungen "unter den Tisch" fallen lässt
 

Gwion

Registriert seit
27.04.2007
Beiträge
2.901
Gefällt mir
3
Das mit dem gemeinsamen Termin beim TA ist zwar ein guter Rat, ich gebe aber zu bedenken, daß es Umstände geben kann, warum das nicht klappt und die Katzen dennoch gesund sind bzw. das Angebot "seriös" ist (sprich, die Tiere nicht aus Geldgier angeboten werden).

Wenn man sich hier die vielen Threads mit und über TAs ansieht, kommt es z.B. oft zu einem TA Wechsel, wobei der neue dann auch nicht die ganze Vorgeschichte kennt. Oder man trennt sich im Unfrieden von einem, hat aber noch keinen neuen, weil sich die Notwendigkeit nicht ergeben hat. Dann würden die Besitzer sicher auch nicht besonders gern zu diesem TA gehen ..

Dazu kommt, daß ein TA Besuch für viele Katzen Streß pur ist (muß nicht sein, kann aber), und rein zum Abchecken vorm Kauf, für eine Momentaufnahme - ich bin nicht so sicher, ob das wirklich gut ist.

Auch zum Impfpaß - ich bin zwar persönlich auch der Ansicht, daß zumindest die Grundimmunisierung gemacht werden sollte und somit ein Impfpaß da sein muß (bei Rassekatzen theoretisch eh selbstverständlich), es gibt aber gerade zum Impfen unterschiedliche Ansichten und nicht immer sind reine Wohnungskatzen geimpft bzw. haben eine Auffrischung erhalten - auch das wäre dann noch kein Anzeichen für schlechte Haltung oder Krankheit.

Ob man dann vor einem "Umzug" mit dem Besitzer vereinbart, die Katzen doch noch zu impfen und wer dann dafür die Kosten trägt, müßte man dann ausmachen.

Wie gesagt, ich denke, der persönliche Eindruck vor Ort und im Gespräch ist wahrscheinlich am wichtigsten.
 
Thema:

Welche Fragen stellen

Welche Fragen stellen - Ähnliche Themen

  • Katerli eingezogen und viele Fragen

    Katerli eingezogen und viele Fragen: Hallo zusammen Ich bin neu hier und hab gaaanz viele Fragen...hier mal ein paar :) Gestern ist ein ca. 1 Jahre alter Kater bei mir eingezogen :)...
  • Tierarzt Fragen wie notwendig.

    Tierarzt Fragen wie notwendig.: Hallo, ich bräuchte mal Euren Rat... ...ich bin mir manchmal so unsicher, ob ich nicht manchmal zu schnell zum Tierarzt renne (natürlivh ist es...
  • Ein paar allgemeine Fragen:)

    Ein paar allgemeine Fragen:): Hallo, am 6.4 ist es dann endlich soweit...unser kleiner Freund zieht bei uns ein:) Doch habe ich noch ein paar Fragen, Zum Katzenatreu...
  • Neuer Kater, neue Fragen...

    Neuer Kater, neue Fragen...: Moin, also als Katzenhalter ansich bin ich nicht ganz neu, das eine oder andere Tigerchen war schon bei mir. Nun ist ein Neuer Kater da, aber...
  • dann stell ich auch mal meine fragen ;-)

    dann stell ich auch mal meine fragen ;-): huhu erstmal, bin neu hier ;-) ich heiße Jasmin, bin 22 und wohne seit Januar "endlich" allein bzw. mti meinem Schatz zusammen. So, nachdem ich...
  • dann stell ich auch mal meine fragen ;-) - Ähnliche Themen

  • Katerli eingezogen und viele Fragen

    Katerli eingezogen und viele Fragen: Hallo zusammen Ich bin neu hier und hab gaaanz viele Fragen...hier mal ein paar :) Gestern ist ein ca. 1 Jahre alter Kater bei mir eingezogen :)...
  • Tierarzt Fragen wie notwendig.

    Tierarzt Fragen wie notwendig.: Hallo, ich bräuchte mal Euren Rat... ...ich bin mir manchmal so unsicher, ob ich nicht manchmal zu schnell zum Tierarzt renne (natürlivh ist es...
  • Ein paar allgemeine Fragen:)

    Ein paar allgemeine Fragen:): Hallo, am 6.4 ist es dann endlich soweit...unser kleiner Freund zieht bei uns ein:) Doch habe ich noch ein paar Fragen, Zum Katzenatreu...
  • Neuer Kater, neue Fragen...

    Neuer Kater, neue Fragen...: Moin, also als Katzenhalter ansich bin ich nicht ganz neu, das eine oder andere Tigerchen war schon bei mir. Nun ist ein Neuer Kater da, aber...
  • dann stell ich auch mal meine fragen ;-)

    dann stell ich auch mal meine fragen ;-): huhu erstmal, bin neu hier ;-) ich heiße Jasmin, bin 22 und wohne seit Januar "endlich" allein bzw. mti meinem Schatz zusammen. So, nachdem ich...
  • Top Unten