Weiss nicht weiter…

Diskutiere Weiss nicht weiter… im Katze im Alter Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo, ich habe mich gerade registriert und hoffe auf etwas Wissen oder Tips von Euch. Meine Katze ist 16, Anfang des Jahres wurde an den hinteren...

vita

Registriert seit
06.04.2022
Beiträge
27
Gefällt mir
6
Hallo, ich habe mich gerade registriert und hoffe auf etwas Wissen oder Tips von Euch.
Meine Katze ist 16, Anfang des Jahres wurde an den hinteren Zähnen Zahnstein festgestellt, der sollte, wril die TÄ in Urlaub ging, drei Wochen später entfernt werden.
grund des Besuches bei ihr war dass sie häufiger sich erbrach, allerdings nur weisslichen Schaum und sehr schlecht fraß. Sie war schon
immer klein und zart und kein mordsesser, aber sie hat sich nie erbrochen. In den drei Wochen Urlaub dann hat sie komplett abgebaut, war nur noch Haut und Knochen, dazwischen war sie zweiTage praktisch blind.
Bin dann zwischenzeitlich zu einer anderen Praxis, die Beste hier im Umkreis von bestimmt 100 Kilometern.
Drei Ärzte haben sie untersucht, Blutbild, Röntgenaufnahmen, Virentests usw., aber nichts signifikantes gefunden.
Den Zahnstein schätzen alle 4 Ärzte NICHT als Grund ein.
Nach etlichen Infusionen und Bvitamin Spritzen und Fütterung eines hochkalorischen Futters gibgs ein paar Tage gut, jetzt baut sie wieder ab.
Ich will sie auf keinen Fall leiden lassen, bin sicher sie hat schmerzen, aber die Ärzte konnten keinerlei bestimmten Reaktionen feststellen.
Dazwischen hatte sie plötzlich auch eine Blasenentzündung, aus heiterem Himmel, das war am dritten Tag Gott sei Dank erledigt. Ich hätte ja sonst auf ihre Nieren getippt, aber im grossen Blutbild waren alle Organe im Normbereich.
Ich bin echt fix und fertig.
Ich weiss nicht, was ich noch nachsehn lassen soll. Oder doch die Op machen lassen um den Zahnstein zu entfernen?
Ich bin ratlos, ich will sie nicht einschläfern lassen wenn vielleicht etwas übersehen wurde?
Lieben Gruss
 
06.04.2022
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Weiss nicht weiter… . Dort wird jeder fündig!
chilli 1

chilli 1

Moderator
Registriert seit
17.06.2013
Beiträge
10.974
Gefällt mir
2.876
Willkommen bei den Netzkatzen, auch wenn dich Sorgen um deine Maus hierher geführt haben.

Außer dem Erbrechen, gibt es sonst noch Symptome wie zB Durchfall.
Erbricht deine Maus auch weiterhin und wenn ja, bekommt sie etwas dagegen?

Wenn sie in einer Klinik von drei Ärzten untersucht wurde gehe ich von einem geriatrischen Blutbild aus.
Hast du die Ergebnisse vorliegen?
Wenn nicht, könntest du dir das Blutbild schicken lassen und hier einstellen?

Kurzzeitige Blindheit könnte auch von hohem Blutdruck kommen,
dieser könnte ursächlich durch eine Nierenproblematik oder durch eine Herzerkrankung erhöht sein.

Wurde das Herz mit Ultraschall untersucht ?
Herzerkrankungen können auch mal zu Appetitlosigkeit führen.

Deine Maus sollte jetzt gepäppelt werden.
Biete ihr doch mal Baby Brei Gläschen Fleisch pur an oder

ReConvales ® Tonicum Katze

oder

ReConvales ® Energy

Zusätzlich könntest du auch noch Bioserin ins Futter dazu geben.

Am Zahnstein liegt das schlechte Allgemeinbefinden mMn nicht aber deine Maus könnte FORL haben, eine sehr schmerzhafte Zahnerkrankung, die nur durch digitales Einzelröntgen diagnostiziert werden kann.

Alles Liebe deiner Maus, wie heißt sie denn eigentlich

und gute Besserung
 

vita

Registriert seit
06.04.2022
Beiträge
27
Gefällt mir
6
Also, mein Mäuschen heisst tatsächlich Mausi🙃
Hat damals jeder automatisch zu ihr gesagt, weil sie so klein und zart war.
Das Tonicum hole ich morgen ab, Zusätze im Futter sind immer zum Scheitern verurteilt, was sein muss, muss flüssig und mit Spritzchen rein in den Mund.Das Babygläschen ist eine super Idee, danke, Bioserin werde ich mich gleich informieren.
Im Moment erbricht sie nicht mehr, schon seit Wochen nicht mehr, einmal nur als sie die Blasenentzündung hatte; das Blutbild lasse ich mir morgen schicken!
Blutdruck war eher zu niedrig, trotz Aufregung beim Tierarzt. Das Herz wurde mit dem Doppler untersucht und abgehört, war etwas zu langsam so wie der BlutdrUck etwas zu niedrig war.
Dachte an eine Bauchspeicheldrüsenentzpndung aber im BB waren keine Entzündungswerte.
Ansonsten sie geht normal Pipi und gross, aber wenn sie einen schlechten Tag wie heute hat, dann gar nixht bzw nur einmal heute Vormittag.
Auch dieses Auf und Ab finde ich sonderbar, manchmal auch innerhalb eines Tages.
 
chilli 1

chilli 1

Moderator
Registriert seit
17.06.2013
Beiträge
10.974
Gefällt mir
2.876
Bei einer Pankreatitis müssen nicht unbedingt die Entzündungswerte erhöht sein.

Sicher kann man diese nur durch den fPLI Wert abklären und auch symptomatisch hat eine Pankreatitis viele Gesichter,
salopp gesagt,

manche Katzen sind mit moderat erhöhten Werten halb tot und andere hüpfen trotz hoher Werte munter durch die Gegend.

Wenn der fPLI bestimmt wurde, sollte er im Blutbild zu finden sein.

Den Babybrei kannst du mit etwas warmen Wasser oder Hühnerbrühe noch flüssiger rühren, dann kannst du ihn auch gut Assistenz füttern, also mit der Spritze.

Bioserin ist flüssig und du kannst es deshalb gut unter das Tonikum oder den Brei oder anderes Futter rühren bzw direkt mit der Spritze auch mal zwischendurch ins Mäulchen.

Da das Herz untersucht wurde, ist das auch nicht die Ursache und ich bin jetzt im Augenblick etwas ratlos,
eventuell ist ja das BB aussagekräftig.

zarte Knuddler an deine Mausi
 

vita

Registriert seit
06.04.2022
Beiträge
27
Gefällt mir
6
Oh das weiss ich nicht mehr, die eine Ärztin ist mit mir das komplette (ellenlange) Blutbild durchgegangen und hat mir so weit alles erklärt, aber ich lass es mir morgen durchgeben.
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
18.050
Gefällt mir
1.237
Der Zahnstein ist es jedenfalls sicherlich nicht, der verursacht keinen Brechreiz und Appetitlosigkeit diesen Ausmaßes.
Für die Zahnsteinentfernung würde ich sie keinesfalls in Narkose legen lassen!
 

vita

Registriert seit
06.04.2022
Beiträge
27
Gefällt mir
6
Da das Herz untersucht wurde, ist das auch nicht die Ursache und ich bin jetzt im Augenblick etwas ratlos,
eventuell ist ja das BB aussagekräftig.

zarte Knuddler an deine Mausi
[/QUOTE]
Ja das werde ich machen❤
Ich würde morgen gerne nochmal in die Praxis, falls der Wert nicht mit gemacht wurde, lasse ich das noch nachbestimmen!
 

vita

Registriert seit
06.04.2022
Beiträge
27
Gefällt mir
6
Der Zahnstein ist es jedenfalls sicherlich nicht, der verursacht keinen Brechreiz und Appetitlosigkeit diesen Ausmaßes.
Für die Zahnsteinentfernung würde ich sie keinesfalls in Narkose legen lassen!

Ja das dachte ich eben auch, und die Ärzte auch, abgesehen dass sie nur knapp über 2 Kilo wiegt😔
Wobei ich immer den Eindruck habe, sie würde gerne mehr essen, aber ab und zu ekelt es sie.
 
chilli 1

chilli 1

Moderator
Registriert seit
17.06.2013
Beiträge
10.974
Gefällt mir
2.876
Wenn du den Eindruck hast, sie würde gern futtern, ekelt sich aber vor dem Fressen,
könnte Übelkeit dahinter stecken.

Deine Beobachtung könntest du beim TA schildern und fragen, ob du für Mausi etwas gegen Übelkeit bekommen könntest,
SEB (Ulmenrinde) als Sirup gekocht könnte da auch helfen,

oder auch ein Protonenpumpenhemmer vom TA, der die Magensäureproduktion hemmt.

Viele kleine Malzeiten können sich bei Übelkeit auch positiv auswirken.
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
18.050
Gefällt mir
1.237
Ich habe deshalb nachgefragt, weil genau dieser GAU bei meinem Kater vor 1 Jahr passiert ist. Er fraß nichts mehr, erbrach hin und wieder etwas Schaum und wollte absolut nichts fressen.
Eine Tierklinik !!! untersuchte ihn mit großem Blutbild und fand - nichts.
Er lag nur in seiner Höhle (natürlich Wochenende) und hatte ganz offensichtlich elende Schmerzen. Ließ sich überhaupt nicht anfassen.
Am nächsten Tag bin ich zu "meiner" TÄ und bat sie um Hilfe. Sie untersuchte ebenfalls das Blut und fand ebenfalls nichts - dann operierte sie ihn als letzte Chance, öffnete seinen Bauch. Und bei der Gelegenheit fand sie die hochentzündete Bauchspeicheldrüse - weder die Tierklinik noch sie selbst hatten daran gedacht, diesen Wert im Blut zu bestimmen.
Ein ellenlanges Blutbild, aber fPLI fehlte.

Deshalb habe ich nachgefragt, wir sind entsprechend geschädigt.
 

vita

Registriert seit
06.04.2022
Beiträge
27
Gefällt mir
6
Wenn du den Eindruck hast, sie würde gern futtern, ekelt sich aber vor dem Fressen,
könnte Übelkeit dahinter stecken.

Deine Beobachtung könntest du beim TA schildern und fragen, ob du für Mausi etwas gegen Übelkeit bekommen könntest,
SEB (Ulmenrinde) als Sirup gekocht könnte da auch helfen,

oder auch ein Protonenpumpenhemmer vom TA, der die Magensäureproduktion hemmt.

Viele kleine Malzeiten können sich bei Übelkeit auch positiv auswirken.
Ich habe Ulmenrinde gekauft, ist so eine zähe Paste😕 kann man das auch kochen??
Viele kleine Mahlzeiten haben wir ca 2 Wochen lang gemacht, und zwar wirklich alle 1,5 bis 2 Stunden hab ich ihr das Essen „serviert“, das hat ganz gut geklappt, allerdings hat das wieder nachgelassen, ihrerseits aus.
Stell ihr zwar das Essen immer noch alle 2 Stunden hin, aber essen tut sie nur 3,4 mal am Tag jetzt.
An den Platz in der Küche, wo normalerweise das Essen von ihr und ihrem Bruder steht, geht sie gar nicht mehr!
Also nichtmal in die Nähe…
Aber ich werde morgen in der Praxis anrufen, und sprech sie darauf an
 

vita

Registriert seit
06.04.2022
Beiträge
27
Gefällt mir
6
Ich habe deshalb nachgefragt, weil genau dieser GAU bei meinem Kater vor 1 Jahr passiert ist. Er fraß nichts mehr, erbrach hin und wieder etwas Schaum und wollte absolut nichts fressen.
Eine Tierklinik !!! untersuchte ihn mit großem Blutbild und fand - nichts.
Er lag nur in seiner Höhle (natürlich Wochenende) und hatte ganz offensichtlich elende Schmerzen. Ließ sich überhaupt nicht anfassen.
Am nächsten Tag bin ich zu "meiner" TÄ und bat sie um Hilfe. Sie untersuchte ebenfalls das Blut und fand ebenfalls nichts - dann operierte sie ihn als letzte Chance, öffnete seinen Bauch. Und bei der Gelegenheit fand sie die hochentzündete Bauchspeicheldrüse - weder die Tierklinik noch sie selbst hatten daran gedacht, diesen Wert im Blut zu bestimmen.
Ein ellenlanges Blutbild, aber fPLI fehlte.

Deshalb habe ich nachgefragt, wir sind entsprechend geschädigt.
Oh nee 😔
Man, das ist eben meine Angst, dass wir was übersehen, und auskennen tu ich mich auch nicht.
Hab zwei Katzen, seit 16! Jahren, aber waren immer gesund.
Das macht einen echt fertig, ich hoffe deinem Schatz geht es gut mittlerweile?
Vielen Dank, gleich morgen früh kläre ich das.
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
6.815
Gefällt mir
5.134
Ich weiss nicht, was ich noch nachsehn lassen soll. Oder doch die Op machen lassen um den Zahnstein zu entfernen?
Wenn du all die dir empfohlenen Untersuchungen hast machen lassen und wieder nichts gefunden wird, dann solltest du beachten, das es dann durchaus, wie hier schon gesagt, auch durch Forl kommen kann und das durch digitales Dental Röntgen untersuchen und überprüfen lassen .

Durch Forl können auch viele der von dir genannten Symtome entstehen .... also bitte einfach weiter mit im Kopf behalten und dann untersuchen lassen.
 

vita

Registriert seit
06.04.2022
Beiträge
27
Gefällt mir
6
Wenn du all die dir empfohlenen Untersuchungen hast machen lassen und wieder nichts gefunden wird, dann solltest du beachten, das es dann durchaus, wie hier schon gesagt, auch durch Forl kommen kann und das durch digitales Dental Röntgen untersuchen und überprüfen lassen .

Durch Forl können auch viele der von dir genannten Symtome entstehen .... also bitte einfach weiter mit im Kopf behalten und dann untersuchen lassen.
Werde ich!
Macht sowas überhaupt eine normale Tierklinik? Oder muss es ein Spezialist sein?
Na, ich werde morgen nachfragen, vielen Dank ☺
 
chilli 1

chilli 1

Moderator
Registriert seit
17.06.2013
Beiträge
10.974
Gefällt mir
2.876
Ich kenne Ulmenrinde nur als Pulver, das dann zusammen mit Wasser zu einem Sirup eingekocht wird aber wenn du eine Paste hast, dürfte das schon der Sirup sein,
dann müste doch eigentlich eine Gebrauchsanweisung/Fütterungsempfehlung drauf stehen.

Was du noch machen kannst (falls noch nicht geschehen) die Futterschüssel erhöht hin stellen, einen ganz anderen Futternapf, zB ein Porzellantellerchen, eine Glasschüssel etc anbieten und das Futter etwas angewärmt hin stellen.

Manchmal verbinden Katzen den alten Futterplatz und oder Fressnapf mit Schmerzen oder einem unangenehmen Gefühl wie zB der Übelkeit und es hilft dann, dieses zu verändern.

Mir kam die Idee mit der Pankreas, da Mausi positiv auf die InfusionsTherapie angesprochen hat.
Da wird das Organ quasi durchgespült und Enzyme, die sich bei einer Pankreatitis gegen die Pankreas richten und dadurch eine in sich geschlossene, nicht bakterielle Entzündung verursachen können, ausgespült.


Auch etwas, das du morgen erfragen kannst, ob Mausi nochmal infundiert werden kann/sollte.
 

vita

Registriert seit
06.04.2022
Beiträge
27
Gefällt mir
6
Ich kenne Ulmenrinde nur als Pulver, das dann zusammen mit Wasser zu einem Sirup eingekocht wird aber wenn du eine Paste hast, dürfte das schon der Sirup sein,
dann müste doch eigentlich eine Gebrauchsanweisung/Fütterungsempfehlung drauf stehen.

Was du noch machen kannst (falls noch nicht geschehen) die Futterschüssel erhöht hin stellen, einen ganz anderen Futternapf, zB ein Porzellantellerchen, eine Glasschüssel etc anbieten und das Futter etwas angewärmt hin stellen.

Manchmal verbinden Katzen den alten Futterplatz und oder Fressnapf mit Schmerzen oder einem unangenehmen Gefühl wie zB der Übelkeit und es hilft dann, dieses zu verändern.

Mir kam die Idee mit der Pankreas, da Mausi positiv auf die InfusionsTherapie angesprochen hat.
Da wird das Organ quasi durchgespült und Enzyme, die sich bei einer Pankreatitis gegen die Pankreas richten und dadurch eine in sich geschlossene, nicht bakterielle Entzündung verursachen können, ausgespült.


Auch etwas, das du morgen erfragen kannst, ob Mausi nochmal infundiert werden kann/sollte.
Leider steht da nicht viel auf der Packzng, nur Mengenangaben…
Das mit dem Tellerchen und erwärmt und erhöht mache ich schon, sie isst meist im Liegen und ich halte das Tellerchen😕 da sie nicht mehr an den Futterplatz geht.
Dass die Infusionen da helfen, wusste ich auch nicht, ich werde sie morgen aber eh nochmal hinbringen und eine Infusion geben lassen, das hat ihr immer gut getan!
Bei der Gelegenheit lasse ich auch diesen Wert kontrollieren, falls der nicht mitgemacht wurde, aber ich denke, dass das bestimmt nicht kontrolliert wurde😕
 

vita

Registriert seit
06.04.2022
Beiträge
27
Gefällt mir
6
Hallo🤗
Ich war heute nochmals beim TA, hab auf eine komplette Ultraschalluntersuchung und den Blutwert für die BSD bestanden!
Das Testergebnis bekomme ich morgen, im Ultraschall war eine Stauung in der Galle und eine entzündete Darmwand zu sehen.
Eine Infusion inkl B12 Gabe habe ich auch „angeordnet“🙃
Etwas Auffälliges an der BSD war nicht zu erkennen, mal schaun, was der Wert morgen sagt.
Ich habe jetzt Antibiotikum und Cortison bekommen für die nächsten Tage.
 
chilli 1

chilli 1

Moderator
Registriert seit
17.06.2013
Beiträge
10.974
Gefällt mir
2.876
Gut, dass du darauf bestanden hast,

Gallenstauung, entzündete Darmwand,
da kommt eine Triaditis in Frage (Entzündung dreier Organe die da sind BSD/Leber und/oder Galle und der Darm).

Manchmal entsteht so etwas durch Erbrechen,
denn Katzen erbrechen mit einer sogenannten Bauchpresse und dadurch kann Darminhalt, Enzyme und Galle Richtung Pankreas gedrückt werden.
Katzen haben noch eine anatomische Besonderheit,
Pankreasgang und Gallengang münden gemeinsam in den Zwölffingerdarm.

Daumen bleiben weiter gedrückt
 

vita

Registriert seit
06.04.2022
Beiträge
27
Gefällt mir
6
Gut, dass du darauf bestanden hast,

Gallenstauung, entzündete Darmwand,
da kommt eine Triaditis in Frage (Entzündung dreier Organe die da sind BSD/Leber und/oder Galle und der Darm).

Manchmal entsteht so etwas durch Erbrechen,
denn Katzen erbrechen mit einer sogenannten Bauchpresse und dadurch kann Darminhalt, Enzyme und Galle Richtung Pankreas gedrückt werden.
Katzen haben noch eine anatomische Besonderheit,
Pankreasgang und Gallengang münden gemeinsam in den Zwölffingerdarm.

Daumen bleiben weiter gedrückt
Vielen Dank für die Daumen 😊
Ich hoffe jetzt nur, dass die Mittel wirken!
 
Thema:

Weiss nicht weiter…

Weiss nicht weiter… - Ähnliche Themen

  • Immer mehr weiße Haare...

    Immer mehr weiße Haare...: Hallo liebe Foris! ::w Unser Kater Boy ist ja jetzt schon so 13 Jahre alt. Er ist gaaanz schwarz. Ich weiß ja, dass schwarze Katzen meistens...
  • Ähnliche Themen
  • Immer mehr weiße Haare...

    Immer mehr weiße Haare...: Hallo liebe Foris! ::w Unser Kater Boy ist ja jetzt schon so 13 Jahre alt. Er ist gaaanz schwarz. Ich weiß ja, dass schwarze Katzen meistens...
  • Top Unten