Was will er mir sagen?

Diskutiere Was will er mir sagen? im Katzen-Verhalten Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo Ihr Lieben, ich habe seit 2 Wochen einen kleinen Mitbewohner. Er ist jetzt 12 Wochen alt, heißt Schmirk und ich bin extrem verliebt in ihn...

Schmirk

Registriert seit
23.11.2002
Beiträge
1.156
Gefällt mir
0
Hallo Ihr Lieben,

ich habe seit 2 Wochen einen kleinen Mitbewohner. Er ist jetzt 12 Wochen alt, heißt Schmirk und ich bin extrem verliebt in ihn. Trotzdem habe ich ein Problem:

Ich habe das Gefühl, dass der Kleine nicht glücklich ist. Ich bin zwar so gut wie den ganzen Tag zu Hause (unter der Woche ist er max.
2-3 Stunden alleine), weil ich selbstständig bin und kann mich somit immer um ihn kümmern. Trotzdem rennt er ständig durch die Wohnung und maunzt ganz kläglich. Und das tatsächlich den lieben langen Tag. Ich kenne Katzen, die die reinsten Quasselstrippen sind, aber das was mein Kleiner an den Tag legt, geht um ein Vielfaches darüber hinaus. Beim Tierarzt war ich schon und er sagt, dass mein Schnuckel quitschfidel ist.

Nun ist es so, dass er aus einem Haushalt mit vielen anderen Tieren kommt (anderen Katzen, Hunden und Kleintieren) und ich habe die Befürchtung, dass ich ihm als Spielkammerad einfach nicht ausreiche. Leider habe ich nur eine ganz kleine Wohnung (40 qm mit Balkon), so dass eine 2. Katze für mich vollkommen indiskutabel ist.

Also, ich bitte dringend um Rat. Ist er vielleicht noch in der Eingewöhnungsphase, und quarkt deswegen so viel? Wie lange soll ich abwarten und auf Besserung hoffen? Ich will den Kleinen unter gar keinen Umständen zum Einzelgänger zwingen. Also bitte helft mir.

Liebe Grüße

Silke + Schmirk
 
28.11.2002
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Was will er mir sagen? . Dort wird jeder fündig!

Fischkopf

Gast
Hej Silke,
ich vermute, du hast den wunden Punkt bereits selber getroffen: Katzen sind in der Regel keine Einzeltiere. Es ist für sie nicht primär wichtig, wie viele Quadratmeter sie haben, sondern daß ihre Umgebung anregend gestaltet ist (vor allem, daß sie in die Höhe können). Kratzbäume sind da hilfreich.

Es ist ziemlich wahrscheinlich, daß dein Katerchen vierbeinige Gesellschaft vermißt.

Viele Grüße
und
Willkommen im Forum
Martina, Batman und Miss Sophie
 

Anonymous

Gast
Hallo Silke,

Willkommen im Forum und Glückwunsch zu deinem süßen Schmirk.

Du liegst mit deiner Vermutung bzw. mit deinem Gefühl sicher ganz richtig. Schmirk kommt aus einem Haushalt mit vielen Tieren, und nun ist er in einer neuen Umgebung, ohne Mama, Geschwisterchen usw. Du hast ihn ja mit 10 Wochen bekommen (wenn er seit 2 Wochen bei dir ist), und gerade in einem so jungen Alter, ist es schwer sich allein an eine neue Umgebung zu gewöhnen. Es ist zwar toll, das du soviel Zeit für ihn hast, aber du bist eben ein Mensch, kannst ihn zwar auch durchknuddeln, aber was meinst du, wie niedlich das ist, wenn zwei Katzen sich gegenseitig ausgiebigst putzen und miteinander um die Wette schnurren. Gerade bei einer so jungen Katze finde ich es sehr wichtig, dass sie mit einem Artgenossen schmusen und auch toben kann, denn Jungkatzen haben einen so ausgeprägten Spieltrieb, das kann man als Mensch meistens gar nicht alles abfangen.

Wegen deiner Wohnungsgröße, ich habe auch eine 40qm große Wohnung, sogar ohne Balkon, und auch zwei Katzen. Wichtig ist, das sie Klettermöglichkeiten haben, und durch die Wohnung laufen und springen können. Man muss noch nicht mal einen super teuren Kratzbaum holen, man kann mit viel Phantasie auch selbst Klettermöglichkeiten bauen/basteln, z.B. 2 Schränke mit einem Bett verbinden, oder ein Hochbett wo die Pfosten mit Sisal umwickelt werden, einige Leute haben ja auch Zwischenböden (im Flur z.B.), da kann man auch was tolles draus machen, und Pappkartons mit einem Loch (die man z.B mit Teppichresten bekleben kann oder bemalen) zum verstecken aufstellen usw. usw.

Vor allem ist dein Schmirk gerade im besten Alter, es wird bestimmt keine Probleme mit einer zweiten Jungkatze geben, er wird sie sicher freudig begrüßen. Je älter er wird, desto schwieriger wird es mit einer Katzenzusammenführung werden. Ich hatte meine Miez Miez auch erst alleine und wollte keine Zweitkatze haben. 1 Jahr lang habe ich das so gehalten, doch dann konnte ich nicht anders, es musste ein zweiter Kater her. Ich konnte mir das nicht mehr mit ansehen, dass sie tagsüber gelangweilt in der Wohnung rumsaß, sie wurde auch ziemlich faul und träge (und setzte an) und fing an, mir auf die Schuhe zu pieseln, damit ich nicht mehr außer Haus gehe. Da sie schon 1 Jahr alt war, gab es natürlich erst mal Stress mit dem neuen Kater, und ich hatte mich totgeärgert, warum ich nicht gleich von Anfang an zwei Katzen genommen hatte.
 

raggycat

Registriert seit
07.09.2002
Beiträge
956
Gefällt mir
0
Hallo Silke,
auch ich Begrüße dich hier im Forum und schließe mich der Martina voll an :wink: ...also schnell Gesellschaft dazu.
 

Katzenfrau

Gast
..schliesse mich den oben genannten Meinungen auch an..

wenn du deine Wohnung dementsprechend spannend gestaltest gibt es für eine 2te Katze eigentlich kein Gegenargument - trotz kleiner Wohnung...

viel Spass mit deinen Fellknäudeln...
 

Monella

Registriert seit
13.09.2002
Beiträge
3.305
Gefällt mir
0
Liebe Silke,

Du hast schon selber den Nagel auf den Kopf getroffen.
Die anderen haben schon alles Wichtige geschrieben und ich kann mich nur anschließen.
Die Wohnungsgröße ist nicht entscheidend, nur was man aus der Wohnung macht. Hier ein Tunnel, da ein Karton. Ein kleiner Kratzbaum . . . den Du auch für eine Katze brauchst.
Ein paar Versteckmöglichkeiten und die Beiden werden sich wohlfühlen.
Überlege es Dir einfach nochmal, aber es ist besser für Schmirk.

Liebe Grüße
Monella
 

freya

Gast
Hallo Ihr Lieben,

wie schon erwähnt habe ich ja auch erst seit kurzer Zeit ( :D endlich!) eine Katze.
Lisa läuft zwar nicht jammernd durch die Wohnung, weil sie ihr altes ZuHause bestimmt nicht vermisst (siehe meine anderen Beiträge). Aber auch ich habe das Gefühl, daß sie vierbeinige Gesellschaft braucht.
Ich bin zwar auch den ganzen Tag zu Hause und wir haben 240qm Wohnfläche (brauchen wir für Praxis und das Computergewerbe meines Mannes), aber wo bekomme ich eine zweite Katze her? Lisa ist ja erst 5 Mon alt und müsste sich noch gut an eine andere Katze gewöhnen. Am liebsten würde ich eine aus den Tierheim holen, aber wie sehe ich, daß die Katzen sich mögen? Kann ich Lisa mit ins Tierheim nehmen, um das neue potentielle Familienmitglied zu beschnuppern bzw. auszusuchen? Und nehme ich besser einen Kater oder Katze?
 

Bine

Registriert seit
26.07.2002
Beiträge
221
Gefällt mir
0
Hallo freya,

nimm doch ein Kätzchen aus dem Tierheim :D
Die armen Kreaturen dort sind sowieso unglücklich... da könntest Du wenigstens eine glücklich machen :D

ich würde ein fast gleichaltriges Kätzchen nehmen, oder etwas älter (ca. 1Jahr).
Ich denke da gewöhnen sie sich noch am besten aneinander.
Nimm Dein Kätzchen bloß nicht mit ins Tierheim... die kriegt ja nen Schock 8O
Mir wurde im Tierheim geraten einen fast gleichaltrigen Kater zu meiner Katze zu nehmen. Jeany war 2 Jahre, Timmy 1 1/2 Jahre.

Du kennst Deine Katze am besten.... Charakter, Verhalten (lieb, ängstlich, aggressiv, dominant), und danach würde ich die 2. Katze aussuchen. Sie sollten einen ähnlichen Charakter haben.

An Deiner Stelle könnte ichs gar nicht mehr abwarten eine 2. Miez zu holen


Viel Glück!
 

Anonymous

Gast
Hallo freya,

na mit 5 monaten ist deine Lisa ja noch recht jung, und es wird mit der Katzenzusammenführung sicher nicht so problematisch werden. Wichtig ist, das die beiden zusammen passen, also die neue Katze ungefähr dasselbe Temperament wie deine Lisa hat. Problematisch wird es nämlich, wenn man z.B. zu einem schüchternen, ängstlichen Tier einen dominanten Haudegen setzt, oder umgekehrt. Ob Kater oder Katze ist dann relativ egal. Vom Alter her würde ich eine Katze in Lisas Alter wählen, damit sie mit dem Neuzugang noch lange toll herumtoben kann, also auch eine Jungkatze, obwohl diese ja leichter vermittelbar sind, als ältere Katzen. Eine ältere Katze kann zwar evt. sich rührend, mütterlich um Lisa kümmern, aber von ihrem Spieltrieb auch recht genervt sein. Nimm kein Tier aus Mitleid auf, weil es schlecht vermittelbar oder kränklich ist. Das ist zwar eine tolle Geste, aber der Neuzugang wird die nächsten ca. 15 Jahre mit Lisa und dir verbringen, die Chemie muss also stimmen. Am besten findest du heraus, ob das Tier zu Lisa und dir passt, wenn du eine in Frage kommende Katze mehrmals besuchst und beobachtest, auch nachfragst, wie sie sich gegenüber Artgenossen verhält.

Lisa mit ins Tierheim zu nehmen halte ich nicht für eine gute Idee, weil der Transport allein für Lisa Stress bedeutet, und sie außerhalb ihres Reviers bei fremden Tieren sich ganz anders als sonst verhalten würde. Ob da eine Sympathie vorliegt, kann man unter diesen Umständen nicht herausfinden. Du kennst ja deine Lisa und wirst bestimmt einen passenden Spielkameraden finden. Weißt du denn, wie Lisa früher in ihrem Wurf war? Eher eine dominantere oder eher zurückhaltend?
 

freya

Gast
Also.

Erst einmal vielen Dank für die Antworten! :D

O.K. mitnehmen ist also keine gute Idee. Aber ich war leider noch nie in einem Tierheim :oops: :oops: :oops:
Lisa ließ sich immer von einer anderen Katze die da rumlief verprügeln! :( Die war aber etwas älter glaube ich, zumindestens größer. Lisa war furchtbar ängstlich.
Jetzt ist sie natürlich der reinste Feger! :twisted: Aber trotzdem ganz, ganz lieb :D
Ich werde mich erst mal im Heim umsehen.
 

Schmirk

Registriert seit
23.11.2002
Beiträge
1.156
Gefällt mir
0
Nochmal Hallo!

Vielen lieben Dank für die zahlreichen Antworten.
Ich habe mir eurer Anregungen noch mal Gedanken über eine 2. Katze gemacht, aber ich kann mich mit diesem Vorschlag schlichtweg nicht anfreunden. Ich finde einfach, dass meine Wohnung zu klein ist und letztendlich muss man ja doch nach dem eigenen Empfinden und Gewissen entscheiden.
Insofern gebe ich dem Kleinen noch 2 - 3 Wöchelchen, werde ihm alle Zuneigung und Aufmerksamkeit angedeihen lassen, aber wenn's nichts bringt und er trotzdem noch unglücklich ist, dann werde ich ihn in einen Haushalt geben, wo noch eine 2. Katze ist oder aber wo er richtig raus kann und so auf diesem Wege mit anderen Katzen zusammen kommen kann.

Nochmals eine dickes Dankeschön an alle und liebe Grüße: Silke + Schmirk
 
Thema:

Was will er mir sagen?

Was will er mir sagen? - Ähnliche Themen

  • was will meine Katze mir sagen ?

    was will meine Katze mir sagen ?: Hallo zusammen ! ich weis nicht mehr weiter meine Katze ist 6 Monate alt ist tagsüber immer friedlich schmust alles supi aber wen es Abend wird...
  • Kater drückt die F1-Taste - was will er mir sagen?? ;-)

    Kater drückt die F1-Taste - was will er mir sagen?? ;-): Hallo zusammen, bei unserem spanischen Einwanderer Bibi fällt mir seit diesem Herbst/Winter etwas seltsames auf... Wir sind an Ostern ins...
  • Was will er mir damit sagen???

    Was will er mir damit sagen???: Mein kleiner Kater krümel trampelt immer auf mir herrum und sitzt dann stundenlang auf meinem Bauch und ich sag jetzt einfach mal tretelt mit...
  • Was will er mir damit sagen?

    Was will er mir damit sagen?: Hallo zusammen, hab mir gedacht das ich jetzt doch mal nachfragen muss ob jemand weiss was das soll. Einer unserer Kater, der von Anfang an am...
  • nur faul oder krank!! wer kann mir mehr sagen

    nur faul oder krank!! wer kann mir mehr sagen: Hallo, wir haben seit fast 2 Wochen einen Hofkater bei uns aufgenommen. Der Tierarzt schätzt ihn auf 1 Jahr. Am Do wird er kastriert. Und hat sich...
  • Ähnliche Themen
  • was will meine Katze mir sagen ?

    was will meine Katze mir sagen ?: Hallo zusammen ! ich weis nicht mehr weiter meine Katze ist 6 Monate alt ist tagsüber immer friedlich schmust alles supi aber wen es Abend wird...
  • Kater drückt die F1-Taste - was will er mir sagen?? ;-)

    Kater drückt die F1-Taste - was will er mir sagen?? ;-): Hallo zusammen, bei unserem spanischen Einwanderer Bibi fällt mir seit diesem Herbst/Winter etwas seltsames auf... Wir sind an Ostern ins...
  • Was will er mir damit sagen???

    Was will er mir damit sagen???: Mein kleiner Kater krümel trampelt immer auf mir herrum und sitzt dann stundenlang auf meinem Bauch und ich sag jetzt einfach mal tretelt mit...
  • Was will er mir damit sagen?

    Was will er mir damit sagen?: Hallo zusammen, hab mir gedacht das ich jetzt doch mal nachfragen muss ob jemand weiss was das soll. Einer unserer Kater, der von Anfang an am...
  • nur faul oder krank!! wer kann mir mehr sagen

    nur faul oder krank!! wer kann mir mehr sagen: Hallo, wir haben seit fast 2 Wochen einen Hofkater bei uns aufgenommen. Der Tierarzt schätzt ihn auf 1 Jahr. Am Do wird er kastriert. Und hat sich...
  • Top Unten