Was tun??? Wahrscheinlich hat Fredi von der Begonie gefressen...

Diskutiere Was tun??? Wahrscheinlich hat Fredi von der Begonie gefressen... im Pflanzenfragen Forum im Bereich Katzengerechte Wohnung; Hallo zusammen, seit gestern Nacht spuckt Fredi überall im Haus hin. Wir dachten es kommt von einer Kampfverletzung und den Schmerzmitteln...

MeinKaterWilli

Registriert seit
03.09.2005
Beiträge
163
Gefällt mir
0
Hallo zusammen,

seit gestern Nacht spuckt Fredi überall im Haus hin. Wir dachten es kommt von einer Kampfverletzung und den Schmerzmitteln,
die er vom TA bekommen hat...

Jetzt habe ich vorhin gesehen, dass er an unserer Begonie genascht hat. (Beide Mietzen sind wirklich noch nie an Pflanzen gegangen, sonst hätte ich sie schon nicht mehr!).

Meint ihr auch, dass das Brechen bei Fredi davon kommt? Muss ich jetzt irgendwas machen, außer morgen mit ihm zum TA gehen!

Danke für eure Antworten!

Viele Grüße
 
14.10.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Was tun??? Wahrscheinlich hat Fredi von der Begonie gefressen... . Dort wird jeder fündig!

Oskar

Registriert seit
18.04.2007
Beiträge
4.542
Gefällt mir
0
Hallo Susanne,

schau mal hier: www.botanikus.de/Botanik3/Ordnung/Begonie/begonie.html


Bis morgen würde ich Futter zu mindest reduzieren, damit sich der Magen beruhigen kann und darauf achten das er viel trinkt.

Morgen dann auf jeden Fall den TA kontaktieren.

Gute Besserung für den Patienten - ach und natürlich die Begonien ausser Reichweite stellen.
 

MeinKaterWilli

Registriert seit
03.09.2005
Beiträge
163
Gefällt mir
0
Hallo Oskar,

danke für deine Antwort.

Die Begonie habe ich sofort auf den höchsten Schrank gestellt :lol:. Sowie alle anderen Pflanzen auch außer Reichweite gebracht.

Durst hat Fredi auch sehr. Er trinkt sehr viel.

Viele Grüße
 

Noci

Gesperrt
Registriert seit
02.10.2006
Beiträge
4.606
Gefällt mir
1
Das habe ich gefunden...

...allerdings zur Blattbegonie:

Toxizitätsgrad

Je nach Art ungiftig bis giftig

Hauptwirkstoffe

Calciumoxalat, Oxalsäure, Leucoanthocyane; Knollenbegonie: Oxalsäure und Cucurbitacin.

Wirkungsmechanismen

Calciumoxalatnadeln (Raphide), die vor allem in der Mund- und Rachenschleimhaut eindringen und zu Brennen und mechanischer Schädigung führen. Bei hohen Dosen Hypocalcämie wegen Ausfällung des Blutcalciums durch Oxalsäure und Schädigung der Niere durch Kristallbildung in den Tubuli.

Quelle
 

Oskar

Registriert seit
18.04.2007
Beiträge
4.542
Gefällt mir
0
@susanne

Hast du homöopathische Mittel im Haus?

Dann könntest du Nux Vomica geben.
 

MeinKaterWilli

Registriert seit
03.09.2005
Beiträge
163
Gefällt mir
0
Hallo Noci,

danke für deine Antwort! Diesen Text habe ich bei Google auch gefunden. Auch, dass Erbrechen und Durchfall die Folgen sind...

Ich (oder mein Mann) werden morgen auf jeden Fall nochmal zum TA gehen. Hoffentlich geht es ihm bald besser. Ich kann es kaum sehen, wie mies es ihm geht.

Viele Grüße
 

MeinKaterWilli

Registriert seit
03.09.2005
Beiträge
163
Gefällt mir
0
@ Bea

Danke für den Tipp.

Ich habe Nux Vomica da. Ich gebe ihm mal eins!

Viele Grüße
 

Blume Anna

Registriert seit
16.06.2007
Beiträge
2.791
Gefällt mir
0
Also , wenn es hilft die ElatiorBegonie das sind die , die man überall bekommt in verschieden Farben ( rot, gelb ,orange, rosa, gefüllt und ungefüllt....usw) die sind ungiftig.

Kann er nicht was anderes gefressen haben?

Ich geh mal Zugvogel suchen,... vielleicht weiss die was...
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Wäre denn jetzt ein Arzt oder eine TK telefonisch erreichbar, zum Instruktionen zu erfragen?

Bis es Morgen ist, geht noch einige - vielleicht kostbare - Zeit ins Land, ich weiß nicht, ob ich Ruhe hätte.

Zugvogel

Edit: Okoubaka als erstes Mittel bei Vergiftung! Haste im Haus?
 
Zuletzt bearbeitet:

MeinKaterWilli

Registriert seit
03.09.2005
Beiträge
163
Gefällt mir
0
Danke Blume Anna, für deine Antwort!

Es stehen schon einige Pflanzen rum... Wie gesagt: die Katzen sind noch nie irgendwo dran gewesen... Ich weiß ja auch nicht, was er draußen frisst. Er ist ja Freigänger.

Aber, dass er überall hinspuckt (und manches sieht auch nach Durchfall aus), spricht für mich schon nach einer Vergiftung!

Viele Grüße
 

Terrybaby

Registriert seit
04.03.2007
Beiträge
793
Gefällt mir
0
Also ich denke, ich würde in so einem Fall in die nächste Tierklinik fahren, sicher ist sicher!
 

Blume Anna

Registriert seit
16.06.2007
Beiträge
2.791
Gefällt mir
0
Laut folgendem ist die Begonie giftig:

Klick mich, ich bin ein Link


(auf der zweiten Seite ersichtlich)

ja Noci,.... aber nicht alle,... auf der Seite ist die Begonie allgemein geführt, es gibt davon aber etliche Arten. Die Blattbegonien( die mit den schönen Munstern auf den Blättern, dies es auch mit verschiedenen Blättern und gibt) sind giftiger als die nomalen blühenden Begonien.

Ich wollte mit meiner Frage nur wissen, ob es auch noch ne andere Möglichkeit gibt, damit man das dem Arzt sagen kann.

Ja, das spricht tatsächlich für eine Vergiftung, aber da würde ich dann nicht warten sondern zu nächsten TA fahren.

Bei uns liegt grad viel Gift rum, wegen der Mäuseplage, wir laufen auch grad Amok, aber gegen uneinsichtige Menschen kann man nichts machen. Ich weiss allerdings nicht wie sich das auf Katzen auswirkt.
 

MeinKaterWilli

Registriert seit
03.09.2005
Beiträge
163
Gefällt mir
0
Also: ich habe eben mit der Tierklinik in der Nähe telefoniert. Der Arzt hat mich gefragt, ob Fredi apathisch da liegt oder ziemlich entspannt. Er meinte dann, dass wir ihn zu Hause beobachten sollen. Wenn es ihm nicht schlechter geht, sollen wir daheim bleiben. Im Moment liegt er ja total entspannt neben mir auf dem Sofa.

Er meinte auch, dass das Spucken und der Durchfall auch von den Schmerzmitteln kommen könnten. Wenn er morgen immer noch spuckt, soll ich zu meinem TA gehen.

Viele Grüße,
 

Oskar

Registriert seit
18.04.2007
Beiträge
4.542
Gefällt mir
0
@ Susanne

kleine Frage: Hat der Arzt sich nach der Begonienart und wieviel der Kater davon erwischt hat erkundigt?
 

MeinKaterWilli

Registriert seit
03.09.2005
Beiträge
163
Gefällt mir
0
@ Bea

Ich habe ihn gefragt, ob Begonie sehr giftig ist. Ich weiß, dass es nicht die Blattbegonie ist, sondern die, die einfarbig blüht. Er meinte dann, dass sie nicht so giftig sind. Solange er nicht apathisch ist, bräuchten wir uns keine Sorgen machen (für den Fall, dass er doch was giftigeres gefressen hätte).

Was aber ganz witzig ist: der TA meinte, ich solle das Futter wegstellen und ihm stilles Wasser zu Trinken geben. Darauf fährt er total drauf ab ::bg

Das Nux Vomica hat ihm glaube ich auch geholfen.

Dann gehen wir jetzt mal ins Bett. Und Fredi darf heute ausnahmsweise mal mit in mein Bett kommen. Da kriege ich dann auch mit, wenn was mit ihm sein sollte!

Viele Grüße
 

MeinKaterWilli

Registriert seit
03.09.2005
Beiträge
163
Gefällt mir
0
Fredi musste beim Tierarzt bleiben

Guten Morgen,

ich komme gerade vom Tierarzt. :cry: Fredi geht es ganz schlecht. Er hat die Nacht über in meinem Bett geschlafen und ich dachte, dass es ihm wieder besser geht. In den frühen Morgenstunden hat es dann angefangen, dass er wieder gespuckt hat. Es war ganz dunkelgelb. Ich habe das frischeste in einen Beutel, habe meine 4 Monate alte Tochter und Fredi eingepackt und bin zum Tierarzt. Dort angekommen (15 Minuten vor Beginn der Sprechstunde, dass ich auch nicht so lange warten muss mit Anna und Fredi), hat mich erst mal der Schlag getroffen: mindestens 10 Leute waren schon da 8O. Als ich das Problem aber geschildert habe, bin ich sofort dran gekommen. Der TA meint, dass es wahrscheinlich keine Pflanze war, sondern Rattengift 8O. Das Erbrochene würde sehr schlecht aussehen. Er hat ihn dort behalten, damit er eine Infusion bekommt. Außerdem röntgt er ihn noch, um seinen Magen und Darm anzuschauen.

Hoffentlich geht alles gut. Drückt bitte eure Daumen. Ich soll erst um 15 Uhr anrufen... Wie soll ich die Zeit nur überbrücken???

Viele Grüße,
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Oh Gott, oh Gott, oh Gott - Ich schick Euch einen Schutzengel!

Zugvogel
 

Noci

Gesperrt
Registriert seit
02.10.2006
Beiträge
4.606
Gefällt mir
1
Wir schicken viel Geduld und alles Gute!
 
Thema:

Was tun??? Wahrscheinlich hat Fredi von der Begonie gefressen...

Schlagworte

katze hat begonie gefressen

,

begonien gefährlich für katzen

,

,
, begonie giftig für katzen, begonien katzen giftig, begonien giftig, zimmer begonien bei katzen, begonie und katzen, begonie giftig, begonia elatior giftig für katzen, katzen begonien, sind begonien giftig für katzen, knollenbegonien katzen, Boliebische Begonie Giftig für Katzen ?
Top Unten