Was tun bei angeschlagener Beute?

Diskutiere Was tun bei angeschlagener Beute? im Katzen - Freigang Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo, aus gegebenem Anlaß mal eine Frage, wie Ihr das macht, wenn Eure Katzen Beute mit nach Hause bringen - die nachher mehr firsttot als...

Maiglöckchen

Registriert seit
10.01.2005
Beiträge
2.644
Gefällt mir
1
Hallo,

aus gegebenem Anlaß mal eine Frage, wie Ihr das macht, wenn Eure Katzen Beute mit nach Hause bringen - die nachher mehr
tot als lebendig ist. Merlin hat heute seine erste Maus angeschleppt, sie offenbar so stark verletzt, dass sie kurze Zeit später gestorben ist (oder können Mäuse auch an Schock sterben?).

Jedenfalls saß ich mit dieser Maus da und habe panisch überlegt, was ich jetzt tun soll. Ich habe es einfach nicht fertiggebracht, draufzuschlagen und GsD ging es dann ziemlich schnell.

Gibt es in solchen Fällen irgendwelche sanften Methoden?

LG Silvia
 
09.09.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Was tun bei angeschlagener Beute? . Dort wird jeder fündig!

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Ich kenne keine


Zugvogel
 

.oO hase Oo.

Registriert seit
17.07.2007
Beiträge
190
Gefällt mir
0
naja was heisst sanfte methode...die schnellste und für das tier schmerzloseste ist wirklich den kopf umzudrehen.......hab ich in meinem leben leider schon des öfteren machen müssen...


sanfe methode???? mhh weiss nicht...es sei denn hast zufällig lachgas zu hause...*lol*
 

Proud

Registriert seit
01.09.2007
Beiträge
8
Gefällt mir
0
Also das Problem hatte ich nie, da meine Katzen die Beute fressen... ausser einen kleinen Hasen, den haben sie nur totgebissen aber nicht verspeist...
Hm, sanfte Methode, ist schwierig, vor allem wie definiert man in dem Fall das Wort "sanft"?
Ohne Zuschlagen?
Also nur Hals umdrehen, das ist denk ich auch das schmerzloseste ohne Leiden und Dahinsiechen.....
 

wantani

Registriert seit
26.08.2007
Beiträge
52
Gefällt mir
0
Sorry!

Sorry da kann ich dir auch nicht wirklich helfen....Im schnellen Mäuse killen bin ich auch nicht wirklich Expertin aber ich denke nicht daß die Mäuse noch so sehr "leiden".....auch wenn sie noch zappeln...könnten ja auch noch reine Muskelreflexe sein.
Aber den Hals rumdrehen könnte ich nicht...wenn du die Maus echt noch schnell killen willst damit sie "erlöst" ist würde ich sie in einer Plastiktüte ersticken und dann ins Eisfach legen...oder so....weiß nicht ....vielleicht hat da jemand eine bessere Idee...
 

.oO hase Oo.

Registriert seit
17.07.2007
Beiträge
190
Gefällt mir
0
oder noch ne methode ist sie in eine tüte tun oder in ein handtuch und das dann irgendwo mit einem festen ruck vor die wand oder so schlagen.


klingt zwar alles recht hart aber sowas muss halt sein.da überwinde ich lieber einmal meine panik/ekel/angst als dass ein tier unnötig leidenmuss vor meinen augen
 

hot-cat

Registriert seit
04.04.2007
Beiträge
331
Gefällt mir
0
hast du so einene pfannenwender aus holz oder metall, der völlig gerde nicht gebogen ist da ?

meine idee wäre: maus in die tüte und mit dem pfannenwender voll aufs genick schlagen ::?

EDIT: noch ne idee: maus in tüte udn mit nem hammer auf das genick/kopf schlagen müsste auch gehen?
 

wantani

Registriert seit
26.08.2007
Beiträge
52
Gefällt mir
0
Boahhhh!

Ganz schön brutale Methoden....mit Sicherheit aber effektiv(wenn man richtig trifft!!!)
Das mit Mäuse in ne Plastiktüte und dann ins Eisfach zulegen ist mir eigefallen weil viele Australier ein Problem mit Froschplagen haben. So nen fetten Frosch zu killen ist auch nicht so einfach... und die haben das mit dem einfrieren gemacht.
Erfriere ist selbst bei Menschen mit der angenhmeste Tod-sagt man.
Wenn man also eine halbtote Maus in eine Plastiktüte tut,luftdicht verschließ und dann 10 Stunden ins Gefrierfach legt denke ich ist auch nicht viel schlimmer als mir nem Spaten zu zu hauen. Ich hätte erhrlich gesagt zu viel angst daneben zu schlagen und das Tier noch mehr zu quälen....ich könnt mich nicht überwinden aber manchen Menschen können das.
Eigentlich sollte es ja unserer Katzen machen. Deren Arbeit ist das eigendlich....:twisted: Da sieht man mal wieder wie gut wir von denen erzogen werden...
ABer NEEEEE!!!!!!
Ich werde sie weiterhin ins Gebüsch schmeissen,hoffen daß sich ein anderes Tier darüber freud - auch wenn es ethisch moral nicht korrekt ist...
Und wenn ich sie nicht ins Gebüsch schmeiss dann lieber der "kalter"Tod....
Komisch ist ja auch eine interessantes Thema....
WIE MACHT IHR DAS DENN ALLE SO DA DRAUSSEN!!!!SEID IHR KOMPLIZEN EURER KATZEN????
Und wie viel schleppen denn eure so an. Meine gottseidank nur dann wenn sie ein echt schlechtes Gewissen hat-dann aber auch mausetot-so wie ich es mag. Kriegt dann schon ein Dankeschmuser von mir aber ich gebe zu: ein echtes Bergräbnis ist nicht drin. Eher ein mit einer Stück Küchenrolle in der Bio tonne. Hab dann schon ein schlechtes Gewissen aber für nen Mäusefriedhof hab ich keine Paltz:lol:....aber die Katze läßt das mausen nicht... und ich denke das wird auch keiner aus ihnen raus treiben könnem
 

.oO hase Oo.

Registriert seit
17.07.2007
Beiträge
190
Gefällt mir
0
mhh gegen das einfrieren ist eigentlich nichts zu sagen hätten man trockeneis zu hause und könnte die maus oder dergleichen somit sofort schockfrosten....aber sie ins halblebens ins eisfach zu legen ist für mich pure quälerei? weil die tiere dort nicht sofort sterben sondern langsam vor sich hinsterben bis sie dann schliesslich "endlich" erfroren sind. nene da ist mir die brutale aber schnelle schmerzlose methode am liebsten
 

Maiglöckchen

Registriert seit
10.01.2005
Beiträge
2.644
Gefällt mir
1
Sicher, wenn ich gleich richtig treffe. Als ich mal versucht habe, meine Katzen von einer Wespe abzuhalten und diese notgedrungen töten mußte, klappte das auch nicht auf Anhieb. Ich mußte mehrfach draufschlagen - wenn ich mir vorstelle, so wäre das auch bei der Maus gewesen - da schüttelt es mich.

Ich dachte bei sanften Methoden eher an ein Narkotikum, damit das Tier einfach wegdämmern kann.

Ich bin jedenfalls froh, dass man hier nicht für völlig durchgeknallt wird, wenn man sich darüber Gedanken macht.

LG Silvia
 

.oO hase Oo.

Registriert seit
17.07.2007
Beiträge
190
Gefällt mir
0
naja was heisst treffen ist doch wie mit nem nagel einschlagen (waa ein makaberer vergleich sorry) da trifft man ja auch und wenn nicht einfach vor die wand schlagen.

naja ich red da nun ganz trocken drüber so leicht fällt mir das in der regel auch nicht aber in solchen moment gewinnt einfach die vernunft vor dem ekel/panik oder dergleichen
 

juro

Registriert seit
04.08.2006
Beiträge
30
Gefällt mir
0
Ich kann eigentlich nicht mitreden weil ich keine Freigängerkatzen habe. Aber ich würde nicht freiwillig ein Tier töten, auch wenn es vielleicht "weniger Leiden" bedeutet. Ich würde das Tier wirklich einfach ins Gebüsch oder sonstwohin legen wo es in Ruhe einen natürlichen Tod sterben kann. Klingt jetzt vielleicht übersentimental, aber ich finde irgendwie dass man das nicht wirklich beurteilen kann was weniger schmerzhaft ist. Wenn ich eine Maus wäre würde ich lieber in irgendeinem Busch in Ruhe und in Würde sterben als in einer Plastiktüte im Eisfach oder durch irgendeinen Pfannkuchenwender. Ich würde meine Katze auch nur im äußersten Notfall (was der ist habe ich zugegebenermaßen bis jetzt noch nicht definiert weil ich noch nie in der Situation war) zum Einschläfern bringen. Ist mit Sicherheit ein Thema über das man streiten kann, aber ich finde man sollte da prinzipiell nicht eingreifen und vorsichtig damit sein zu entscheiden welcher Tod für ein anderes Lebewesen schmerzhafter oder weniger schmerzhaft ist. Ich lass mich aber gerne kritisieren/korrigieren!
 

Maiglöckchen

Registriert seit
10.01.2005
Beiträge
2.644
Gefällt mir
1
Ich kann eigentlich nicht mitreden weil ich keine Freigängerkatzen habe. Aber ich würde nicht freiwillig ein Tier töten, auch wenn es vielleicht "weniger Leiden" bedeutet. Ich würde das Tier wirklich einfach ins Gebüsch oder sonstwohin legen wo es in Ruhe einen natürlichen Tod sterben kann. Klingt jetzt vielleicht übersentimental, aber ich finde irgendwie dass man das nicht wirklich beurteilen kann was weniger schmerzhaft ist. Wenn ich eine Maus wäre würde ich lieber in irgendeinem Busch in Ruhe und in Würde sterben als in einer Plastiktüte im Eisfach oder durch irgendeinen Pfannkuchenwender. Ich würde meine Katze auch nur im äußersten Notfall (was der ist habe ich zugegebenermaßen bis jetzt noch nicht definiert weil ich noch nie in der Situation war) zum Einschläfern bringen. Ist mit Sicherheit ein Thema über das man streiten kann, aber ich finde man sollte da prinzipiell nicht eingreifen und vorsichtig damit sein zu entscheiden welcher Tod für ein anderes Lebewesen schmerzhafter oder weniger schmerzhaft ist. Ich lass mich aber gerne kritisieren/korrigieren!
...ähnliche Gedanken gingen mir dabei gestern auch durch den Kopf. Sehr schwer, das zu beurteilen.

LG Silvia
 

engelsstaub

Registriert seit
09.05.2003
Beiträge
6.268
Gefällt mir
1
Wenn man Freigänger hat, sollte man auch die Beutetiere erlösen, die sie schwer verletzt bringen!!!
Ich könnte ein verletztes Tier nicht rauslegen und mich wieder umdrehen und gehen. 8O Für mich ist es jedes mal eine sehr schlimme Situation und ich kann damit auch nicht so locker umgehen. Ist das Tier wirklich so schwer verletzt, dass es nicht mehr zu retten ist, lasse ich einen sehr schweren Stein auf das Tier fallen. Es ist dann sofort (!!) tot und einfach die Hölle für mich.
Einfrieren klingt für mich nicht so, als wenn es dann schnell geht?!

Bei mir wird auch jedes Tierchen wirklich beweint und begraben. Mir geht das sehr nahe, dass es durch meine Hand sterben musste. Aber langsam dahinsiechen lassen? Nein!!
Der Verantwortung kann man sich doch nicht entziehen.
 

Grasbine

Registriert seit
06.10.2006
Beiträge
2.782
Gefällt mir
0
Aber den Hals rumdrehen könnte ich nicht...wenn du die Maus echt noch schnell killen willst damit sie "erlöst" ist würde ich sie in einer Plastiktüte ersticken und dann ins Eisfach legen...oder so....weiß nicht ....vielleicht hat da jemand eine bessere Idee...
8O8O8O Bitte tut das nicht. Da ist die schnellere, brutale Methode mit nem Hammer o.ä. doch am Ende humaner als sie zu ersticken 8O und dann einzufrieren 8O8O8O DAS ist Quälerei.


mhh gegen das einfrieren ist eigentlich nichts zu sagen hätten man trockeneis zu hause und könnte die maus oder dergleichen somit sofort schockfrosten....aber sie ins halblebens ins eisfach zu legen ist für mich pure quälerei? weil die tiere dort nicht sofort sterben sondern langsam vor sich hinsterben bis sie dann schliesslich "endlich" erfroren sind. nene da ist mir die brutale aber schnelle schmerzlose methode am liebsten
Ganz genau!!!
 

sabine.wer

Registriert seit
27.11.2005
Beiträge
2.686
Gefällt mir
0
hallo,

einfrieren? nö, das hört sich für mich irgendwie makaber an............

einfach ins Gebüsch setzen? könnt ich auch nicht......... da leiden sie auch vielleicht noch mehrere Stunden und sterben ganz langsam......... DAS finde ich Quälerei..........

bei uns ist es erst ein Mal vorgekommen, das die Maus noch lebte......... tja, wurde dann erschlagen.........(musste aber mein Freund machen, ich konnt das auch nicht)..... find ich am schnellsten so........

noch lebende, die unverletzt aussehen versuchen wir Caruso abzunehmen und setzen sie dann wieder aus.........

aber meistens kommen sie hier tot an.....:cry:

LG
Sabine
 

juro

Registriert seit
04.08.2006
Beiträge
30
Gefällt mir
0
Wenn man Freigänger hat, sollte man auch die Beutetiere erlösen, die sie schwer verletzt bringen!!!
Ich könnte ein verletztes Tier nicht rauslegen und mich wieder umdrehen und gehen. 8O Für mich ist es jedes mal eine sehr schlimme Situation und ich kann damit auch nicht so locker umgehen.
Ich meinte auch absolut nicht, dass ich damit locker umgehe!! Ganz im Gegenteil: Ich möchte jedes Lebewesen mit Respekt behandeln. Und ich habe eben das Gefühl dass z.B. eine Maus einen "schöneren" oder "würdevolleren" Tod erlebt wenn sie alleine, in Ruhe sterben kann - einfach deshalb weil das etwas ist was "natürlich" ist und was sie von ihrer Natur/ihren Instinkten aus verarbeiten kann. Ganz genauso wie ich finde dass viele Leute ihre Haustiere zu leichtfertig einschläfern lassen in der guten Intention ihnen Leid zu ersparen, aber nicht daran denken dass es für die Tiere evtl angenehmer sein könnte, in ihrer gewohnten Umgebung / im Rahmen ihrer instinktiven Verhaltensweisen zu sterben. Ich denke nicht, dass körperliche Schmerzen der einzig entscheidende Faktor sind. Aber ich will keinem zu nahe treten, es ist letztdendlich natürlich der Einzelfall entscheidend, und in ein Tier "reinschauen" kann sowieso keiner.
 

bueffelin

Registriert seit
06.09.2007
Beiträge
185
Gefällt mir
0
hallo

hallo :-)
ich bin noch ganz neu hier im forum.
leider hab ich keinen guten tip um das eventuelle leiden eines beutetieres zu verkürzen.
meine 3 gehen nicht raus.und wenn ich das hier lese mit halb toden mäusen etc kann ich nur sagen zum glück:oops:
aber ich drück die daumen das ihr eine humane lösung findet.
wie wäre es mal beim tierarzt nachzufragen?der müsten doch eigentlich am ehesten was wissen.meine ich zumindest::bg
 
Melli77

Melli77

Registriert seit
23.07.2005
Beiträge
2.996
Gefällt mir
0
*schüttel*8O, komme mir wie in einem Horrorfilm vor.:roll: Gott sei Dank töten meine Katzen ihre Mäuse immer und ich muß sie dann nur noch entsorgen. Gott sei Dank in dem Sinne das ich sie nicht selber erlösen muß. Das könnte ich nicht. Mir tun die Mäuse immer nur leid.:cry: Aber für Katz ist dies ja leider die Natur.
 

carloS

Registriert seit
30.03.2007
Beiträge
516
Gefällt mir
0
Ich dachte bei sanften Methoden eher an ein Narkotikum, damit das Tier einfach wegdämmern kann.

Ich bin jedenfalls froh, dass man hier nicht für völlig durchgeknallt wird, wenn man sich darüber Gedanken macht.

LG Silvia
Hi,

wir hatten mal einen Kater, der hat - mich schüttelt es immer noch - wie wild gejagt, und auch mit Erfolg, vor allem Vögel. Aber die halbtoten Tiere, wenn sie sich nicht mehr bewegten und somit keinen "Spaß" mehr machten, liegen lassen und nicht gefressen. Schön vor der Haustür an der Böschung.
An einem Tag mal ein ganzes Nest ausgeräumt........

Den ersten Vogel hat mein Mann mit dem Spaten erschlagen, den zweiten musste ich...........zwischen zwei großen Steinen.....über den dritten haben wir so lange nachgedacht, bis er im Gebüsch verschwunden ist.......

Danach haben wir den TA gefragt, ob er uns nicht irgendein Narkotikum für solche Fälle geben könne. Darf er nicht, hat er gesagt. Die Methode mit dem Spaten im Genick sei am "humansten".

Zum Glück hat sich der Kater dann neue "Eltern" gesucht.
Maya frisst alles ganz schnell, da habe ich manchmal eher Angst, die Tiere leben noch, wenn sie sie runterschluckt.......

Auch ein Grund, mir nie wieder Freigänger zu halten.

LG
Marion
 
Thema:

Was tun bei angeschlagener Beute?

Was tun bei angeschlagener Beute? - Ähnliche Themen

  • Was tun bei ständigen Kratzern und Wunden?

    Was tun bei ständigen Kratzern und Wunden?: Zwei von meinen drei Freigängern scheinen draußen wirklich keinem Kampf und keinem rostigen Stacheldraht (von dem es hier Mengen gibt!) aus dem...
  • Kitten lebt allein im Kleingarten... was tun?

    Kitten lebt allein im Kleingarten... was tun?: Hallo, ich hoffe ihr könnt mir wieder mal helfen. Es geht um ein Kitten das ich vor ca. 3 Wochen in einem Garten bei den Kleingärtnern entdeckt...
  • was kann ich tun?

    was kann ich tun?: hey, also ich habe es schon öfter hier gelesen und war jedesmal aufs tiefste erschüttert, dass es mir selber mal passiert, daran habe ich nie...
  • Was tun bei beratungresistenten Schwiegereltern?

    Was tun bei beratungresistenten Schwiegereltern?: Hallo ihr alle, heute komme ich mal mit einem Problem. Meine zukünftigen Schwiegereltern sind - was ihre Katzenhaltung angeht - leider...
  • Neue Katze braucht doch freigang..was tun..

    Neue Katze braucht doch freigang..was tun..: Hallo, wir haben seit 1 Woche noch eine neue Katze zu unseren schon 2 vorandenen katzen aufgenommen. Es war aus einem privaten Haushalt. Kira ist...
  • Ähnliche Themen
  • Was tun bei ständigen Kratzern und Wunden?

    Was tun bei ständigen Kratzern und Wunden?: Zwei von meinen drei Freigängern scheinen draußen wirklich keinem Kampf und keinem rostigen Stacheldraht (von dem es hier Mengen gibt!) aus dem...
  • Kitten lebt allein im Kleingarten... was tun?

    Kitten lebt allein im Kleingarten... was tun?: Hallo, ich hoffe ihr könnt mir wieder mal helfen. Es geht um ein Kitten das ich vor ca. 3 Wochen in einem Garten bei den Kleingärtnern entdeckt...
  • was kann ich tun?

    was kann ich tun?: hey, also ich habe es schon öfter hier gelesen und war jedesmal aufs tiefste erschüttert, dass es mir selber mal passiert, daran habe ich nie...
  • Was tun bei beratungresistenten Schwiegereltern?

    Was tun bei beratungresistenten Schwiegereltern?: Hallo ihr alle, heute komme ich mal mit einem Problem. Meine zukünftigen Schwiegereltern sind - was ihre Katzenhaltung angeht - leider...
  • Neue Katze braucht doch freigang..was tun..

    Neue Katze braucht doch freigang..was tun..: Hallo, wir haben seit 1 Woche noch eine neue Katze zu unseren schon 2 vorandenen katzen aufgenommen. Es war aus einem privaten Haushalt. Kira ist...
  • Top Unten