Was sagt ihr zum thema zucht?

Diskutiere Was sagt ihr zum thema zucht? im Grundsatzdiskussionen Forum im Bereich Katzenzucht; hallo, was sagt ihr zum thema zucht ? Finde es echt schade, das die meisten wirklich nur wahrlos vermehren. Wenn ich Babys hätte, ´hätte ich...

taiga

Gast
hallo,

was sagt ihr zum thema zucht ?

Finde es echt schade, das die meisten wirklich nur wahrlos vermehren. Wenn ich Babys hätte, ´hätte ich schon vorher mal nach gefragt wer eigentlich welche möchte
und ob sie dann in gute hände kommen würden und hätte das nicht geklappt, hätte ich es gelassen,weil ich möchte nicht einfach wahrlos irgentwelche babys die ich dann ins tierheim bringen muss

ich sag mal so, jeder hat mal klein angefangen und am anfang vielleicht fehler gemacht, aber wenn man daraus lernt, passende eltern tiere hat, sich wenigsten über das thema infomiert hat, dann kann aus so einen züchter auch ein guter werden.
aber man muss halt wissen wohin mit den babys und im notfall halt einen schlussstrich ziehen können.
egal ob pferd, hund, katze, meerschweinchen, Ratten, kaninchen, hamster, rennmäuse, egal welches tier....
 
21.10.2003
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Was sagt ihr zum thema zucht? . Dort wird jeder fündig!

Lilly

Registriert seit
28.12.2002
Beiträge
1.782
Gefällt mir
0
Hallo Taiga,

Zucht ist ein Thema für sich und nicht einfach zu erklären. Bei uns lebt noch eine unkastrierte Katze, die aber wahrscheinlich für eine Zucht nicht geeignet ist, da sie zu zart ist und dann ein typischer Kaiserschnitt-Fall wäre, da warten wir noch ein wenig und schauen uns die Entwicklung weiter an.

Wir informieren uns seit einiger Zeit über eine eventuelle Zucht, sind auch seit 4 Jahren in einem Verein, Bücher lesen wir auch und seit knapp einem Jahr lese und schreibe ich in Katzenforen.
Also bilde ich mir ein, einige Kenntnisse zum Thema Zucht gewonnen zu haben. Zu Beginn einer Zucht sollte sich jeder Züchter mit der Genetik befassen, und auch Stammbäume lesen und recherchieren. Dann ist es wichtig, ein Zuchtziel zu haben. Beispiel: Augenfarbe, Fellfarbe, Körperbau oder ähnliches.

Der nächste Schritt ist überhaupt erstmal die Bewertung der Katze auf einer Ausstellung, entspricht sie dem Rassestandard? Und wie wird sie bewertet, bekommt sie ein V 1, hat sie diese Hürde bereits überwunden. Das bedeutet einfach, daß die Richter diese Katze als Vorzüglich beurteilen, egal jetzt mit welchem Alter, und das kann eine gute Voraussetzung für den Beginn einer Zucht sein.

Dann geht die Suche nach einem Deckkater los, paßt er (laut Stammbaum) auch zu der Katze, wie verhalten sich beide miteinander usw. Und dann beginnt der eigentliche Akt, meistens bleiben die rolligen Katzen mehrere Tage lang beim Deckkater.

Hat das alles geklappt, kommen nach ca. 63 Tagen die Kitten. Und wie geht man dann damit um? Ein Züchter muß wohl "loslassen" können, denn alle Kitten kann kaum jemand behalten. Meistens wird das Kitten, das weiterhin als zuchttauglich gilt, behalten, die anderen werden dann verkauft :cry:

Wir haben eine eigene HP und bekommen, wahrscheinlich durch die Suchmaschinen, regelmäßig Anfragen, ob wir Kitten abzugeben haben. Die Rasse Russisch-Blau ist noch ziemlich selten.

Vielliecht konnte ich Dir ein wenig helfen, und jetzt sollen die "Profis" mal ran :)

Liebe Grüße,
Iris
 

russian

Gast
Hallo Taiga,

Zucht, und damit meine ich nicht bloßes Vermehren erfordert eine Menge Voraussetzungen bevor man damit beginnt.
Die meisten Züchter sind seriös und vermehren keinesfalls wahllos, obwohl jeder von ihnen einmal angefangen hat.
Zu einer Zucht gehört unter anderem Zeit, Platz, Geld und viel Geduld. Dazu auch die Bereitschaft zu lernen was für einen guten Züchter erforderlich ist, z.B. Genetik, Pflege, Kittenaufzucht.
In einer seriösen Zucht bekommt eine Katze nur einen Wurf jährlich, und wenn diese Babys nicht sofort vermittelt werden können hat ein guter Züchter auch Platz sie länger zu behalten.
Ich denke Du meinst eher die Leute, die eben einmal Babys haben möchten, und dazu wurde hier schon sehr viel gepostet, ich hoffe es hat einige bewegt sich ihre Absicht gut zu überlegen.

Viele Grüße
Russian
 

Spiderwoman

Gast
Ich kann mich Russians Meinung nur anschließen.

Ein Züchter kann aber nicht wirklich vorher fragen, wer ein Kitten haben möchte, denn man weiß ja nicht genau, welche Farben herauskommen oder ob ein Kitten ein Zucht- Ausstellungs-, oder Liebhabertier wird. Ein Züchter wird allerdings NIE seine Kitten ins Tierheim geben!!! 8O Die Menschen, die du meinst, sind keine Züchter. Es sind Menschen, deren Katze(n) "einfach so" Nachwuchs bekommt, meist Freigänge, die schwanger nach Hause kommen und dann Nachwuchs in die Welt setzen. Das ist unverantwortlich, allein schon was Krankheiten (des Kater,...) betrifft! :cry:
Ein Züchter sollte genug Platz haben, um nicht verkaufte Kitten auch über längere Zeit oder für immer zu behalten.
 
Thema:

Was sagt ihr zum thema zucht?

Top Unten