was kann das sein ?

  • Ersteller des Themas Birma-Wuschel
  • Erstellungsdatum

Birma-Wuschel

Registriert seit
29.05.2003
Beiträge
42
Gefällt mir
0
Huhu zusammen
,


gestern vor ner Woche ist der kleine Tarzan geimpft worden. Als reiner Stubentiger gegen Schnupfen und Seuche. Einen Tag später hab ich beim Streicheln ein Knubbelchen
an der Stelle bemerkt. Bei genauerem Nachschauen war das ne kleine Kruste (getrocknetes Blut ).
Gestern haben wir bemerkt, dass Tarzan an besagter Stelle reagiert: er mauzte bei Berührung. Heute Morgen ist die Stelle ein wenig geschwollen, er macht aber keinen kranken Eindruck. Er balgt sich mit den beiden Großen, wobei das von ihm ausgeht, er frißt und trinkt normal ebenso macht er seine Geschäfte.
Hat jemand nen Tipp. Morgen werden wir ,wenn es nicht besser ist ,trotzdem mal zur TÄ fahren.Eine Woche ist doch ein wenig lang um einen Spitzenabzess auszubrüten,oder ?

Es grüßt
Lutz
 
21.06.2006
#1

Anzeige

Guest

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.

Paucelnik

Registriert seit
20.12.2005
Beiträge
3.881
Gefällt mir
0
Meine Sternenkatze Niki bekam nach dem Impfen auch immer einen Knubbel, der verschwand nach ein paar Tagen allerdings wieder ganz von alleine. Ich denke, du brauchst Dir keine Sorgen zu machen, beobachte einfach weiter, aber im Normalfall wird es wie gesagt ganz schnell wieder weg sein!
 

Tommy2002

Registriert seit
06.03.2006
Beiträge
3.154
Gefällt mir
0
Moin Lutz!

Mein Dicker hat das nach der Narkosespritze - 1 - 2 Tage danach.
Aber er war an der Stelle nicht empfindlich. War auch mit ihm bei der TÄ, die aber sagte, es sei schon am Abklingen und 1 - 2 Wochen später war es komplett weg.

Wie es sich dagegen mit Impfstoffen verhält, kann ich Dir leider nicht sagen. Da hatte ich keine Probs mit. ::? Sorry!
 

Birma-Wuschel

Registriert seit
29.05.2003
Beiträge
42
Gefällt mir
0
Entwarnung !!!

Huhu zusammen,


wir waren heut morgen bei der TÄ. Ist evtl. eine Entzündung direkt unter der Haut, könnte von der Balgerei sein. Vielleicht hat doch mal einer der beiden Großen seine Zähne etwas zu fest eingesetzt.
Tarzan hat eine kleine Spritze Antibiotika bekommen und wir sollen die Schwellung im Auge behalten, könnte aufgehen ( wollen wir nicht hoffen).


erleichterte Grüße


Lutz
 

Paucelnik

Registriert seit
20.12.2005
Beiträge
3.881
Gefällt mir
0
Tarzan hat eine kleine Spritze Antibiotika bekommen und wir sollen die Schwellung im Auge behalten, könnte aufgehen ( wollen wir nicht hoffen).
Das hatte meine Sternenkatze Niki auch mal, bei ihr öffnete sich die Wunde, Eiter kam heraus. Sie mussten dann allerdings operiert werden, da die Wunde ausgeschabt werden musste. Nach wenigen Tage war aber alles verheilt.

Hoffe, Dein Felli ist bald wieder gesund! Liebe Grüße Saskia
 
Seitenanfang Unten