Was kann das sein?

Diskutiere Was kann das sein? im Krankheiten-Innere Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo. War gerade beim Tierarzt. Meine Katze (kastriert) hat einen dicken hinteren Bauch bekommen und ist so langsam und firsthustet bzw. keucht...

jessi3068

Gast
Hallo.
War gerade beim Tierarzt. Meine Katze (kastriert) hat einen dicken hinteren Bauch bekommen und ist so langsam und
hustet bzw. keucht. Die Ärztin meinte, sie hat Fieber und wäre deshalb so träge. Wenn sie nicht kastriert wäre, könnte sie eine innere Entzündung oder so haben, aber so wüßte sie jetzt auch nicht. Morgen müssen wir nochmal hin und wenn es nicht besser ist, wird das Blut untersucht.
Was kann sie denn haben?
Liebe Grüße, Jessi
 
24.05.2002
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Was kann das sein? . Dort wird jeder fündig!

angicoon

Gast
Hallo,

lasse auf jeden Fall das Blut kontrollieren! Es ist sehr schwierig, eine Diagnose zu stellen ueber ein solches Forum, daher finde ich es unverantwortlich, Dir jetzt mit Vermutungen evt. Angst zu machen.

Die Symptome koennen bei verschiedenen Krankheiten vorkommen, vielleicht ist es aber gar nicht so schlimm! Mir stellt sich jedoch die Frage, ob das Herz gut abgehoert wurde und als Ursache fuer das Keuchen ausgeschlossen werden kann.

Ein Bluttest (allgemeines Blutwerte und Differentialblutbild der weissen Blutzellen) gibt normalerweise Auskunft ueber was genau los ist. Evt. kann auch ein Roentgenfoto von Brust und Bauch gemacht werden.

Ohne dies kann der Tierarzt evt. auch Erfolg haben durch die oft (auch aus Preisgruenden) gewaehlte Behandlung mit Antibiotica - ohne jedoch zu wissen, wo eine evt. Entzuendung genau herkommt.

Gruss von Angela
 

jessi3068

Gast
Hi.
Also Katinka's Fieber ist fast wieder weg und die Schwellung ist auch zurückgegangen. Ihr ging es schon so gut, dass wir nicht an ihr Blut rankamen. Sie wurde aber geröngt und die Schwellung ist von außen. Normalerweise würde sie vermuten, dass die Brustdrüsen gentzündet sind, da sie aber kastriert ist, schließt sie das aus. Sie vermutet jetzt, dass die Gebärmutter momentan zu viel Hormone produziert, was nach einer Kastration wohl vorkommen kann.
Melde mich, wenn es was neues gibt.
Liebe Grüße, Jessi
 

tofflinger

Gast
Das mit der Burstdrüsenentzündung wegen Kastration stimmt icht.
Meine Katze ist kastriert und hatte eine Brustdrüsenentzündung. Es kommt bei kastrierten Katzen nur seltener vor, daher muss auch das berücksichtigt werden.
 

angicoon

Gast
Hallo Jessie und Tofflinger,

vielleicht kommt Euch meine Antwort ein bisschen 'komisch' vor, aber ich wollte bereits seit einiger Zeit nocheinmals etwas zu diesem Thema schreiben, da ich glaube, dass Jessie etwas verwechselt. Wenn ihre Katze naemlich 'kastriert' ist, dann ist sie totaloperiert und hat somit keine Gebaehrmutter mehr - folgich kann diese auch nicht 'zuviele Hormone' produzieren und 'verantwortlich sein fuer eine Entzuendung der Milchdruesen' - so das Zitat aus Jessies Brief.

Tofflinger hat natuerlich recht mit dem was sie schreibt ueber Milchdruesenentzuendungen: die koennen sowohl bei kastrierten, alsauch offenen Tieren und sowohl maennlichen als auch weiblichen Katzen vorkommen, auch wenn's oefter bei unkastrierten Tieren passiert.

Mich wuerde interessieren, wie es der Katze jetzt geht,

Gruss von Angela
 

jessi3068

Gast
Hallo.
Stimmt, habe falsch zitiert. Es wird sogar vermutt, dass es eine Brustdrüsenentzündung ist, was wohl nur 1 von 100 Katzen passiert. Ihr geht es jetzt ganz gut. Die Schwellung geht immer weiter zurück, das Fieber ist ganz weg. Morgen fahre ich nochmal hin, vielleicht ist sie dann fit genug für eine Blutuntersuchung. Da sie sich mittlerweile dermaßen wehrt, müßte sie nämlich kurz in die Sedation gelegt werden. Hoffe, dass dann alles geklärt ist und ich eine gesunde Katinka wiederhabe.
Liebe Grüße, Jessi
 

Katzenfrau

Gast
Hallo,

na..schaut ja schon besser aus -
wir drücken dir alle Daumen und Pfötchen für dich und deine Mieze.
:)
:) Wird schon werden :)

Liebe Grüsse
Jana
 
Thema:

Was kann das sein?

Top Unten