Was ist das Richtige für die Plüschmaus ...

Diskutiere Was ist das Richtige für die Plüschmaus ... im Mehrkatzenhaushalt Forum im Bereich Katzen allgemein; …..ups, hast du denn firstselbst auch Zylkene genommen ….. oder war das mehr allgemein gemeint?::?
Harlith

Harlith

Registriert seit
24.06.2019
Beiträge
761
Gefällt mir
370
…..ups, hast du denn selbst auch Zylkene genommen ….. oder war das mehr allgemein gemeint?::?
*Lach* Nein meine Liebe, ich hab sie nicht genommen auch wenn ichs immer wieder irgendwo stöhnend geäußert habe, dass ich sie wohl auch bräuchte.
Ich hab ja meine Kaffeedroge.
Was ich meinte war eher die Tatsache, dass ich mir selbst versichern konnte, ich habe mit Feliway, massenweise neuem Spielzeug und und und an Neuanschaffungen und auch noch Zylkene halt sehr viel unternommen, dass es gut läuft. Es hat mich einfach ein wenig mehr entspannt, aktiv (durch das Verabreichen) zum guten Gelingen für Landos Einzug beizutragen.
Hättet ihr mir geraten auf allen vieren durch die Wohnung zu krabbeln ... hätt ich zwar dumm geguckt .. vielleicht auch gefragt warum ... aber wenn ich dann eine gute Begründung bekommen hätte ... bin ich mir sicher ... ich hätte meinen Mann dazu überredet zu krabbeln. :sneaky:
Spaß beiseite. Du kennst doch die Wirkung von Pacebos bei Menschen.
Nun stell dir vor, derjenige der das Placebo verabreicht ist z.B. die Mutter eines Babys und ist sich absolut sicher, dass es helfen kann. Dann wird diese positive Grundeinstellung, die die Mutter einnimmt, die gelassenere, entspantere Haltung dem Baby gegenüber auch auf das KInd übertragen und schon ist ein Schritt in eine ruhigere Gesamtsituation getan.
 
Harlith

Harlith

Registriert seit
24.06.2019
Beiträge
761
Gefällt mir
370
... entweder du hast guten Schlaf oder du hast ... Katzen
Guten Morgen aus der Irrenanstalt. :kaffee:

Heute bleibt der Kaffee kalt die Dosi wird allmählich alt.
Oder so ähnlich. Warum beharre ich eigentlich immer noch auf guten Schlaf?
Und warum mache ich mir den eigentlich in den letzten beiden Tagen systematisch kaputt?
Also jeder, der jetzt denkt .. Selbstzerstörungsdrang, Gespaltene Persönlichkeit .... der könnte wohl vielleicht recht haben.
Aber ich schiebs jetzt einfach mal aufs Wetter. Das Wetter ist schuld, dass ich nicht genügend schlaf bekomme und ich kanns beweisen:
In der Dachgeschosswohnung hier wirds trotz mehrfachen Filmvorstellungen von "Das Boot" in den letzten Tagen doch eklig warm. Nicht heiß aber warm.
Wir haben hier auch aufgrund laufender Rechner immer so "muckelige" 26 Grad Celsius und so auf Dauer macht dann auch kein Eis aus dem TK Fach oder das kalte Wasser aus dem Kühlschrank nicht mehr so richtig Spaß.
Daher hat der Herr Zweibeiner gnädigst beschlossen mögliche Vierbeiner im Schlafzimmer zu akzeptieren und zum Wohle eines Luft- und Temperaturaustausches den Versuch zu starten, die Schlafzimmertüre aufzulassen. 😳
Also schlafen wir seit zwei Tagen in einem Versuchslabor. Tag und Nacht stehen nun alle Türen innerhalb der Wohnung offen und prompt ist das Schlafzimmer tagsüber langweilig geworden.
Die Herzkönigin verzieht sich momentan lieber im Wohnzimmer unter ihren königlichen Tisch und liegt auf den Fliesen, ähm hatte ich erwähnt, dass ich ihr vor anderthalb Monaten ein Kühlgelkissen kaufte, dass sie dann ein paar Mal genutzt hat um es danach geflissentlich zu ignorieren?
Der Pfotendiktator momentan von mir auch, ich weiß nicht warum, Schnubbi angesäuselt, bleibt strikt in seinem Kratzbaumkörbchen. Komme was wolle ... selbst ich Depp darf jetzt mit den Zykleneleckerchenschalen zu ihm. Na wenigstens wird sich hier nicht über den Nachtisch beschwert, denn über das Futter schon.
Oder soll ich sagen über die Futterzeiten? Denn Fräulein Principessa von und zu Plüsch saß heute morgen schon um halb sechs an meinem linken Ohr mit einem königlich fordernden "MÄÄÄÄÄHH!"
Da hat mich dann wohl das Teufelchen geritten :girl_devil: denn ich hab einfach getan, als ob ich weiter mähende Schlafschafe zählen würde: 🐑 ... mäh ... 🐑 ... mäh ...🐑 ....
Not amused zog die Queen wieder ab und ... ich habe gedacht .. Yay .. noch ne halbe Stunde gewonnen bevor ich eh aufstehen muss, aber anscheinend kam der genervten Queen ein Mähhkeliger kleiner Motzknubbeldiktator vor die Pfoten.
Es schallte ein zwei mal "Ab mit dem Kopf" durch die Flure ...
Aye aye aye ... nun hab ich ein klein wenig ein schlechtes Gewissen, aber andererseits hält der Pfotendiktator uns, bzw vor allem meine Mann nachts damit wach, dass er ihn oder das Bett am Fußende als Sprungbrett zum Fenstersims nutzt.
Mehrfach in der Nacht ist Lando also der Meinung, er muss unbedingt durch das Schlafzimmerfenster nach draußen sehen. :suche:
Ab heute morgen ist wohl wieder Regeln lernen angesagt. .... Wir lernen, dass "Nein" auch "Nein bleibt .... *hmpf* .... dass der Schnittlauch im Blumenkasten der Dosine gehört und man eh nicht auf die Brüstung springt und dass es auch locker mal Wasserspritzer gibt, wenn man sich unauthorisiert, geöffneten Fenstern in der Küche nähert und Dosine eh grade die Tasse Kaffee ausspült. :regeln:

Na was soll ich sagen ... meine Katzen scheinen grade beleidigt von mir ... und vielleicht auch sich gegenseitig .. zu sein.

IMG_20190829_084833.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
9.594
Gefällt mir
208
Zeit für ein Geständnis....

Ich lese die ganze Zeit mit (un)heimlichen Vergnügen mit Dein Erzählstil gefällt, die Entwicklung zw den Mäusen klingt gut nur dein steigender Kaffeekonsum läßt mich die Stirn runzeln

Neudeutsch...You made my days
 
Harlith

Harlith

Registriert seit
24.06.2019
Beiträge
761
Gefällt mir
370
Zeit für ein Geständnis....

Ich lese die ganze Zeit mit (un)heimlichen Vergnügen mit Dein Erzählstil gefällt, die Entwicklung zw den Mäusen klingt gut nur dein steigender Kaffeekonsum läßt mich die Stirn runzeln

Neudeutsch...You made my days
Danke, schön dass ich dir den Tag verschönern konnte.
ähm .. um den Kaffeekonsum brauchst du dir momentan keine Sorgen machen ... Ich hab heute morgen die letzte Filtertüte verbraucht und wenn mein Männe heute vergisst neue zu kaufen haben wir beide morgen früh eine kleine Krise.
btw ist er eigentlich der Hauptgrund warum ich täglich aufschütte ... Na ja und die Tatsache, dass dann noch so viel in der Kanne bleibt, dass ich sie über Tag leere *schiefgrins*:o) na und die der Katzen, dass sie uns gerade wieder mal wach halten.
*grübel* :unsure:.oO(find ich noch mehr Schuldige?)
 
Harlith

Harlith

Registriert seit
24.06.2019
Beiträge
761
Gefällt mir
370
Tag 24 oder: Jeden Tag eine gute Nachricht ...oder so :kaffee:

Guten Morgen aus der Irrenanstalt ...

Ich hoffe es wird ein Tag der guten Nachrichten und fange einfach damit mal an.
Wir haben wieder Filterpapier und somit wieder frisch per Hand aufgebrühten Kaffee! :coffee: Hehe ich habs gestern doch glatt und ohne auf die Katzies Rücksicht zu nehmen noch schnell auf dem Rückweg vom Tierarzt im Supermarkt gekauft.
Aber bitte keine Beschwerden an irgendwelche Behörden oder so ... ich hab natürlich alle 3 Fenster weit offengelassen und meinen Mann so angegurtet, dass er nicht aus dem Wagen springen konnte. Sie hatten also alle drei genug Luft und das Auto hat sich nicht so stark erhitzt in der Mittagssonne.
Zur Belohnung, dass alle drei so toll gewartet haben gabs auch ein Eis und Leckerlies ... ok die Lillith und Lando waren wohl noch auf Protestdiät, schließlich hatte ich sie gerade der Tortur unserer spanischen Horrortierärztin ausgesetzt. Nein, Quatsch mit Soße. Ich mag unsere TÄ und Lillith kennt sie eigentlich schon, aber gestern hat sie sich wohl von Lando anstecken lassen.
Der Arme Diktator hat gezittert als ob wir ihn waterboarden wollten. 😱 Abgesehen von dem Fell dass er *puff* wie so ein Tintenfisch im kompletten näheren Umfeld von fünfzig Zentimetern gleichmäßig verteilte, zitterte er wohl auch so, dass sie mich ansah und nur meinte "Ich kann grade durch sein Zittern seine Herz und Atemgeräusche kaum hören" ... Äh was?... Ok das war mir noch nie passiert, aber einmal ist immer das erste Mal, nicht? .. Also Lando geschnappert und gekrault und gekrault bis er sich ein wenig beruhigt hatte und sie ihn weiter untersuchen konnte.

Wir haben den TA Termin ja bewusst erst diese Wochen machen wollen, weil wir halt merken, dass unserm Motzmoppelchen die Angst immer noch in den Knochen steckt, auch wenn er sich langsam entspannt. Anzeichen dafür? .. Der dicke Kater, den man, hätte man ihn in der ersten Woche gezeichnet, wohl richtig typisch alá Garfield mit rundem Kugelbauch und Stiernacken und so ... läuft hier inzwischen auch mal mit kleinem Hängebauch rum. Auch wenn er dadurch natürlich nicht mehr so "staats" aussieht, finde ich das schöner. Die Muskeln entspannen sich und er mit dabei .. oder umgekehrt? Ach mir egal!
Und als wir bemerkten, dass er immer mal wieder nen Huster macht, war zwar klar, wir gehn zu unserem HausTA und lassen ihn untersuchen ... aber dass er so Panik bekam tut mir dann doch weh. Ach einen Grund für das Ab und zu Husten haben wir nicht gefunden, ergo: Weiter beobachten.🔎
Mit einem fast schon zärtlichen Blick meinte sie nach der Untersuchung, dass er ein wirklich schönes Tier sei und dass wir mit ihm und auch seinem Wesen wohl wirklich Glück gehabt haben. .... Danke, ja das haben wir! :giggle:
Das Glückskuschelbaby von knappen 6kg Wonneproppengröße hat es uns auch gestern Abend noch verziehen ihn dahin geschleppt zu haben.
Ah und die gute Nachricht ... die lichten Stellen am Bauch, die er sich freigeleckt hat, wachsen langsam wieder zu.

Unser Herzkönigin kratzt sich momentan ja einen "Iro" und wir rätseln warum.:king2:
Momentan ist die Vermutung der TÄ, dass es möglicherweise von den Zähnen kommen könnte obwohl wie sie im September erst haben sanieren lassen.
Dass das geplatzte Sofakissen im Sommer immer vermehrt mit ihrem Juckreiz zu tun hat ist leider nichts neues und der Gedanke an Lebensmittelunverträglichkeiten liegt natürlich auch nahe ... aber das einzige was sich verändert hat ist halt der neue Mitbewohner.
*seufz* Im Gegensatz zu unser AusweichTÄ von vor drei Wochen, die Fienchens Viralen Infekt behandelt hat, scheint unsere HausTÄ von Zylkene überzeugt zu haben, denn sie riet uns das weiterhin beizubehalten. Später hab ich gesehen, dass sie sie sogar in der Praxis stehen hat. Also falls ich mal wieder vergesse zu bestellen ... :sneaky:
Nichts desto trotz geht also bei der Plüschmaus die Ursachenforschung weiter. Aufgrund der vermuteten Zahnschmerzen bekommt sie jetzt eine Woche lang Metacam und wir beobachten ihr Kratzverhalten.🔍
Gleich werd´ ich den Dosi zu ner Shoppingtour für Hypoallergenes Nafu schleifen. 🛒 Und Trofu soll ich auch mal besorgen um den Abrieb auf den Zähnen beim Wischmöpchen zu verbessern. Uff .. irgendwo hatte ich doch was von Zahnflocken für über Nafu gelesen und gabs nicht so Tropfen für ins Trinkwasser?
Das kommt alles noch auf meine ToDo und ToRead Liste ....

Ach ja @Nula, ich revidiere meine Meinung, dass du das Bild deiner Königsphyton gephotoshopt haben musst:
Ich war gestern nach dem TA fies und hab mal den Katzenkennel dahin gestellt wo sich Fienchen gerne auf die Fliesen legt. Ok, nein, fies ist falsch gesagt. Irgendwie blutet mir das Herz wenn sich die Kleine einfach unter den Tisch an die Wand auf den Boden legt, als hab ich den Kennel befreit von dem nach TA muffelnden Tuch und so hingelegt. Davor liegt ein Kissenbettchen aber sie bevorzugt wohl wirklich glattes Material zum liegen, denn sie liegt ...und nun kommt die gute Nachricht ... seit gestern Abend im Kennel. Vielleicht verbindet sie dann mit dem Teil einfach auch ein kleines Gefühl von Sicherheit. Auf jeden Fall ist es mit irgendwie lieber, dass sie da drin liegt als auf dem Boden. .... bin ich komisch?

Ah .. noch eine gute Nachricht.
Trotz halber Nachtschicht beim Dekorieren des Feiersaals für heute hab ichs doch noch geschafft nach 3 beim Aufpusten geplatzten Ballons 🎈 einen endlich so zu bebasteln, dass ich heute sogar ein Geschenk in der Hand habe und nicht nur nen doofen Umschlag. YAY!
Danach bin ich ins Bett mit dem Gedanken gefallen: "Egal was Diktator und Queen diese Nacht anstellen, ich werd eh nicht wach" ... Aaaaber ... sie haben nix gemacht .. gar nix!
Keiner hat den HerrnDosi als Sprungbrett missbraucht. Keiner hat mich be"mähhh"t und erst heute morgen um sieben wurde ich sanft wachgeputzt von der Herzkönigin, die gerne Frühstück haben wollte. Aber gegen ein schnappen und 15 Minuten lang bekuschelt werden im Bett hatte sie auch nix auszusetzen.
Ich hoffe inständig, dass es daran gelegen hat, dass wir einfach in der dritten Nacht mit offener Schlafzimmertüre für Lando langweilig geworden sind und für Lillith der Kennel interessanter war und nicht, dass ich einfach zu platt war um sie zu bemerken.🛌

Fazit des Tages:
Aller guten Dinge sind drei ( Nächte )
Aber nicht drei Tage ohne frisch aufgebrühten Kaffee
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
9.594
Gefällt mir
208
Welch ein Glück, du kannst wieder für GöGa gekochten Kaffee schlotzen
Und noch besser....TA Besuch wurde verziehen und die Nacht war Ruhe
Fehlt fast nur noch das GöGa aka Herr Dosi seine Allergie im Schrank läßt
Dass das geplatzte Sofakissen im Sommer immer vermehrt mit ihrem Juckreiz zu tun hat ist leider nichts neues und der Gedanke an Lebensmittelunverträglichkeiten liegt natürlich auch nahe ..
Einwand euer Dompteuse...
Wenn es im Sommer stärker ist tippe ich eher auf blühendes, fliegendes, staubiges
Also Gräser, Pollen, Hausstaub etc
Evtl kannst du die Raumluft befeuchten? Einfach Schalen mit Wasser aufstellen und warten ob ihre Prinzessin sich weniger zu jucken beginnt

Ob es bei Katzen einen Pricktest gibt wie für Menschen glaub ich nicht. Wäre natürlich einfacher rauszufinden worauf ihre Haut reagiert
 
Harlith

Harlith

Registriert seit
24.06.2019
Beiträge
761
Gefällt mir
370
Fehlt fast nur noch das GöGa aka Herr Dosi seine Allergie im Schrank läßt
Solange alle Fenster und Türen "auf" sind geht es mit der Zweibeinerallergie ganz gut.
Wenn es im Sommer stärker ist tippe ich eher auf blühendes, fliegendes, staubiges
Also Gräser, Pollen, Hausstaub etc
Evtl kannst du die Raumluft befeuchten? Einfach Schalen mit Wasser aufstellen und warten ob ihre Prinzessin sich weniger zu jucken beginnt
Darauf haben wir letzten Sommer getippt ... aber im Herbst und Winter war es halt auch nicht ... weg. Auch nicht nach der ZahnOP im September.
Daher wird die nächste Bestellung Futter Hypoallergen und der Motzmoppeldiktator wird es einfach mitessen müssen. Schaden wird es ihm nicht und vielleicht hilft es ihr.
Es kann ja auch multiple Gründe haben. :cautious:
Neben dem Stress des "an den Diktator im Hause Gewöhnens"
 
Harlith

Harlith

Registriert seit
24.06.2019
Beiträge
761
Gefällt mir
370
62 Tage und kein bisschen weise ....

Willkommen in der Irrenan .. ach nein das geht ja anders ... guten *auf die Uhr schau* Mittag aus der Irrenanstalt!

Lange ist es her, dass wir uns gemeldet haben ... oder eher gesagt, dass ich mich bei euch ausgejammert habe. Viel ist inzwischen passiert, nicht nur bei uns daheim sondern auch hier im Forum. ...
und immer wieder habe ich überlegt: "Hei was ist denn so passiert, das interessant genug ist euch zu berichten oder überhaupt drüber zu schreiben?" und schwupps sind 40 Tage dazwischen vergangen.
Nun sitze ich also hier und beiß auf meinem alten Bleistift herum während ich überlegend in den Bildschirm starre und versuche die highlights der letzten Tage in einen vernüftigen Texte zu bringen. Ach war es schön der Djungelbande zuzulesen .. und so viel einfacher als selbst etwas zu schreiben *grins*.
Oh .. ich werd wieder mit Schlafzimmerblick aus grünen Augen angeschaut ... wetten Lando will gleich wieder gekrault werden? Wenn ich mich jetzt nur ein kleines Stückchen mehr bewege steht er auf , streckt sich und drückt mir seinen Kopf wieder von unten in den Unterkiefer. Dieser Kater hat wirklich die perfekte Größe um mir dauerhat immer wieder Köpfchen, oder bei uns auch Plonks genannt, zu geben. So viele Kopf"nüsse" wie in den letzten 62 Tagen habe ich in meinem bisherigen Leben noch nie bekommen. Selbst beim Kuscheln auf dem Arm eben war mein Kiefer vor seinem Kopf nicht sicher ... Habt ihr schon mal ne Katze gekrault und dabei den Kopf so leicht in die andere Richtung weggedreht? Das passiert bei mir morgens nach meinem ersten Morgenkaffee inzwischen regelmäßig, ich überleg mir wirklich wie ich ne einseitige Zerrung vermeide denn, ich habe keine Ahnung warum, auch dieser Kater bevorzugt meine linke Schulter und Körperhälfte ... ah das Kuschelbaby ist erwacht ...

..also .. ich glaube ich werde wohl demnächst ein Fall für meinen Physiotherapeuten werden .. aber was schreibt mein Doc dann auf die Verschreibung? "Übermäßige Belastung des Atlaswirbels durch Bekuscheln der Hauskatze"? Ich bin mir fast sicher, dass dies weder eine gesicherde noch eine wage Diagnose im Heilmittelkatalog ist. Aber kuscheln ist inzwischen Landos Hauptthema neben: Fressen, schlafen und die beklopptesten zwanzig Minuten am Tag zu haben, die ich jemals erlebt habe. 🙀 Was ich schon Angst um mein Mobiliar hatte, also kurzzeitig, so immer wenn er sich vom Stuhl abgedrückt hat und de Stuhl kurz vorm Umfallen war oder er beim Abdrücken gleich den Esszimmertisch um dreißig Zentimeter nach hinten verschoben hat. Nicht dass es schlimm wäre, dass der Tisch sich verschiebt aber ... wir zarten Seelen erschrecken uns doch immer dann .. also Lillith .. nicht ich, ich schwöre. Erst gestern konnte man genau sehen wann der Hafer ihn auf dem Stuhl stach ... Erst liegt er da, dann werden die Augen groß und die Pupillen weit .. dann wird sich umgeschaut, warum auch immer, und dann .. springt er wie ein Ninja auf .. drückt sich von der Kante ab, springt etwas mehr als nen Meter parallel zum Südfenster bis kurz vor dem Kratzbaum und ich denk schon "jetzt haut er sich den Schädel an der untersten Säule ein" aber nein da schafft er es die Hinterbeine unter seinen dicken Poppes zu kriegen um sich wieder abzudrücken und mit so viel Schwung auf die ein Meter hohe Plattform zu kommen, dass er gleich weiterklettert bis an die Spitze. Hei ich sag euch, der Kratzbaum ist zwei Jahre alt, hat unsern Harlekin überlebt und ich dachte auch dass er als Deckenspanner auch unser Kuschelmops überleben wird. Inzwischen bin ich mir da nicht so sicher und habe vor gleich nach Weihnachten eine Sparbüchse für einen neuen Kratzbaum bei mir aufzustellen 💶 ... nur so als Vorsorge.

Aber ich bin es auch selbst schuld, irgendwie wird unser Motzdiktator hier inzwischen zum Mopsdiktator. Habe ihn gestern überreden können auf die Babywaage zu krabbeln und er hat doch glatt die dreihundert Gramm zugenommen und ist jetzt ein klassischer Sechsender .. nein ein Sechskilokater und somit doppelt so schwer wie unsere zierliche Herzkönigin, die dummerweise genau diese dreihundert Gramm abgenommen hat. Ich kann es ihr aber auch nicht verdenken. Wer mag denn Tagein, Tagaus nur ein Futter haben und dann nicht mal das leckerste, was man kriegen kann? Aber es muss jetzt sein, wir müssen rauskriegen auf was die Plüschmaus reagiert, denn sonst kann ich sie demnächst anmelden bei "Germanys next Punkcat" und das will ich nicht. Jedes Mal wenn ich sie sich kratzen sehen tut es mit weh. Ich hoffe einfach auf weniger herumfliegende Allergene über den Winter und vielleicht mehr Ruhe dadurch, dass wir oder sagen wir lieber, die Katzen, ausschlussdiäten. Da beide Katzen eindeutig gezeigt haben dass Pferd "bäh" schmeckt und lieber auf der Weide rumlaufen soll und Büffel eher so in ihre Jagdtbeute passt, leben wir also mit Büffel Nafu, Trofu und so der Postbote will auch bald Büffel Leckerchen. Nun muss ich nur noch genug Futter davon in die Dame hinein bekommen, damit sie wieder zunimmt. *seufz* Aber so langsam gehen mir die Ideen aus. Tagsüber fressen beide Katzen nur mäkelig am bereitgestellten Nafu (Trofu würde von Lando sofort vernichtet werden) und wer des Nachts dann die Schalen leerräumt .. nun da hab ich dank der Waage gestern ja jetzt einen Verdacht. *nach rechts zu dem grauen schnurrenden Berg schaut* Dicker, wenn du nicht schnurren würdest ... hießest du bald Benjamin Blümchen. *brummelt* Der bekommt im Zoo auch immer vertrocknete Brötchen. Na ja die hast du nicht von mir bekommen sondern dir einfach geklaut. Das war Samstag morgen dann eigentlich unser Zeichen für "Alte .. egal was du mir gibst aber kein Pferd mehr!!!!" Denn neben dem 3/4 vollen Futternapf mit Pferd lag ein halbes vertrocknetes Brötchen, dass sich das graue Baby von der Anrichte geklaut hat. Dosine sammelt nämlich immer alles vertrocknete Brot im Haushalt zusammen für die Pferde der Cousine. Da muss sich wohl der Motzmops gedacht haben. Bevor ich Pferd fress fress ich dem Pferd das Futter weg oder so. Wie gut, dass ich schon Büffeldosen in der Futterkiste hatte. Aber seitdem überlege ich wirklich: Wie kriege ich die Zylkene und das Metacam in die Katze.
Leckerchen? Tabu ... also alle bisherigen. Ich hoffe ja, da wir jetzt also auf der Büffellinie fahren, dass die georderten Leckerchen jetzt dann als Trägermaterial für zumindest das Metacam dienen können. Denn die kleinen leckeren Büffeltrofukroketten sind für Dosine zu friemelig um da einen Tropfen drauf zu bekommen und pur ins Maul ist noch schlimmer.
Zylkene werden wir wohl so langsam ausschleichen können ... inzwischen hat sich eine Ruhe eingelegt auch wenn wir immer mal wieder ein "Ab mit dem Kopf" hören. Aber dann war unser hyperaktiver Sechskilotigger wohl wieder mal in seiner agilen Phase der Dame zu nah. Wobei es schon niedlich anzusehen ist, wie er versucht sie zum Spielen aufzufodern und sie ihn irritiert anschaut. Sie kennt es von Harlekin nicht. Es ist zum lachen und auch ein klein wenig traurig für Lando aber er lässt sich davon nicht so entmutigen glaube ich. Er ist immer noch an ihr interessiert und inzwischen erträgt sie ihn ... und wenn er sie dann wirklich mal erwischt ... kommen tolle Fotos raus.
Ich weiß ich bin eine schlimme Tierquälerin, dass ich lieber lachend auf den Auslöser meines Handys drücke als meine Katze davon zu erlösen, dass der Kater sie übern Kopf putzt. :lustig: Ich gebe ja die Hoffnung nicht auf, dass er irgendwann mal ihre Distanzhaltug knackt. Da sie sich aber inzwischen lieber in die Tragekörbe verzieht, @Nula da bist du und Nala schuld dran, dass ich auf die Idee gekommen bin beide Körbe als Rückzugsort für Lillith anzubieten, als auf ihre alten Plätze zurückzukehren ... nun ganz zufrieden bin ich damit nicht. Ich hab sie immer gerne irgendwo schlafen gesehen und ich weiß ja dass sie noch springen kann, denn auf den Tisch oder den Stoffblock geht sie ja problemlos. Ich muss da wohl irgendwie noch ein paar neue Möglichkeiten austüfteln für die Maus.
Lando ist glücklich mit seinem Kratzbaum, den er komplett überlassen bekommen hat. Ist ihm etwas oder jemand nicht geheuer, ist der Baum das erste wohin er hinwetzt. Am liebsten auf den zweitobersten Liegeplatz, da liegt er auf meiner Gesichtshöhe und kann wieder herrlich Kuschekopfnüsse verteilen oder auch nach neuen Leuten schnüffeln und sich im Notfall noch weiter zurück nach oben verziehen.
Ne Schissbacke ist er nämlich immer noch. Den Besuch meiner Nichte vor ner Woche fand er unheimlich ... da hat er sich drei Stunden lang nicht in der Küche sehen lassen obwohl wir leckere Wurst und Käse rumliegen hatten und wenn die Herzkönigin etwas partout nicht teilen will, hat er auch keine Traute ihr das zu klauen. Sie braucht nur in der Schlafzimmertüre zu sitzen und den Flur entlang zu starren und er traut sich keinen Millimeter an ihr vorbei. 😹

Fazit des Tages:
62 Tage da ... und ich geb ihn nicht wieder zurück!
Und mein Kaffeekonsum hat sich wieder normalisiert .... na ja es beginnt ja jetzt eh die Teezeit 😉
 
Zuletzt bearbeitet:
Brummi

Brummi

Registriert seit
12.08.2012
Beiträge
4.194
Gefällt mir
811
Schön, mal wieder was aus der Irrenanstalt zu lesen.
Obwohl es ja sogut wie keine mehr ist.:giggle:
Freue dich über die Kopfnüsse, das machen nicht alle Katzen.
Mein Sternchen Rosi hat das auch sehr gerne gemacht, mit Anlauf, ich vermisse es.

-
 
KleineWölfin

KleineWölfin

Registriert seit
12.01.2019
Beiträge
1.921
Gefällt mir
761
Von Kopfnussspezialisten kann ich auch ein Lied singen. Peter beherrscht sie vorbildlich.
Aber Meister waren 2 Jungkatzen vor 30 Jahren. Da ich im Schlaf auch durch die härteste Nuss nicht zu stören bin, wandelten Max und Schnief ihre Fütter-mich-Aufforderungen phantasievoll ab. Während Max entdeckte, dass ich nach einem (zarten) Biss in die Nase garantiert senkrecht im Bett stehe, nutzte Schnief ihre Minipfötchen a la Pfennigabsätze, um ihr gesammeltes Gewicht auf meinen Solar Plexus zu konzentrieren. Dabei starrte sie mich unentwegt an und schnurrte wie eine Nähmaschine bis ich um Luft ringend dem Schlaf abtrünnig wurde.
Sie arbeiteten immer im Doppelpack, die zwei Ganoven. Und zum Glück wusste ich schon damals, dass ich sie einmal sehr vermissen würde. Ich würde was drum geben, ihre Plonks noch einmal zu erleben ...
 
Harlith

Harlith

Registriert seit
24.06.2019
Beiträge
761
Gefällt mir
370
Nachdem ich dann auch einmal Ärger mit unserer Cloudtechnixnutzigkeit hatte hab ich jetzt die Bilder gefunden.

Der Beweis, dass unsere Herzkönigin echt gut ist im ertragen von Qualen😉:

1570693126517.png 1570693209374.png 1570693169046.png
 
Thema:

Was ist das Richtige für die Plüschmaus ...

Schlagworte

er verhält sich komisch

Top Unten