Was erledigen bevor Sammy zu uns kommt

Diskutiere Was erledigen bevor Sammy zu uns kommt im Anfängerfragen Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo liebe Leute, hab mich heut hier neu angemeldet, da wir in vier Wochen stolze Katzeneltern von Sammy werden. Sammy ist firstdann ca 9...

Sammy_Micha

Registriert seit
22.09.2007
Beiträge
60
Gefällt mir
0
Hallo liebe Leute,

hab mich heut hier neu angemeldet, da wir in vier Wochen stolze Katzeneltern von Sammy werden. Sammy ist
dann ca 9 Wochen alt wenn wir ihn bekommen.::bg

Nun, gibt es so ne Art Check-Liste, an der man sich ein bisschen orientieren kann, was man erledigen soll bevor der neue Mitbewohner kommt und was man in den ersten Wochen machen bzw beachten soll usw. ::?

Bin über jeden auch noch kleinsten Hinweis dankbar..

Danke im Voraus..

Lg Micha
 
22.09.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Was erledigen bevor Sammy zu uns kommt . Dort wird jeder fündig!

ManuRosa

Registriert seit
01.09.2006
Beiträge
2.785
Gefällt mir
2
Hallo Micha

ca. 9 Wochen ist ein bischen jung. Warum holt ihr sie so früh gibt es da einen bestimmten Grund? Normalerweise sollte eine Katze mindestens 12 Wochen alt sein.

Eine kleine Liste kann ich dir schnell schreiben:wink:

Katzenklo mit Holzstreu für die ersten Wochen
Kittenfutter
Fressnäpfe
Kratzbaum
bischen Spielzeug
und zum Schluss eine zweite Katze damit die ersten nicht alllein ist:wink:

LG
Manu
 

Bienchen67

Registriert seit
02.06.2007
Beiträge
2.787
Gefällt mir
0
Hallo und herzlich Willkommen im Forum.::w

Du schreibst Sammy kommt mit 9 Wochen zu euch.

Kitten sollten in der Regel bis zu 12 Wochen bei der Mutter bleiben , weil sie dort das wichtige Sozialverhalten lernen.

Soll Sammy noch einen Kumpel bekommen ?? Oder wird er allein sein??
 

Nadua

Registriert seit
13.05.2004
Beiträge
4.125
Gefällt mir
1
Auch von mir der Rat - wenns irgend geht, lasst den Kleinen 3 Wochen länger bei der Mutter. Warum das wichtig ist könnt ihr hier nachlesen: https://www.katzen-links.de/katzenforum2/showthread.php?t=94586
Ideal wäre, wenn ihr auch noch ein Geschwisterchen - oder ein anderes Kitten in seinem Alter - dazunehmen könntet.

Die Grundausstattung wurde ja schon genannt. Weiterhin ist wichtig, die Wohnung katzensicher zu machen. Das heisst: alle Pflanzen weg, die für Katzen giftig sind, Zerbrechliches ausser Reichweite, Bänder/Schnüre/Tüten und sonstiges von dem Erstickungs-/Erdrosselungsgefahr ausgeht wegräumen, Fenster mit Kippfensterschutz versehen, Balkon vernetzen - um mal das Wichtigste zu nennen.
 

himmelsstuermerin

Registriert seit
21.06.2006
Beiträge
478
Gefällt mir
0
Hallo Micha

ca. 9 Wochen ist ein bischen jung. Warum holt ihr sie so früh gibt es da einen bestimmten Grund? Normalerweise sollte eine Katze mindestens 12 Wochen alt sein.

Eine kleine Liste kann ich dir schnell schreiben:wink:

Katzenklo mit Holzstreu für die ersten Wochen
Kittenfutter
Fressnäpfe
Kratzbaum
bischen Spielzeug
und zum Schluss eine zweite Katze damit die ersten nicht alllein ist:wink:

LG
Manu
Kann ich mich nur anschließen,
zusätzlich auf jeden Fall noch einen Transportkorb, damit ihr ihn sicher transportieren könnt, wenn er zum Tierarzt muss zb. :)
 

Nami

Registriert seit
09.09.2007
Beiträge
29
Gefällt mir
0
Also auf meiner Einkaufsliste für meine beiden, die in 11 Wochen zu mir kommen (sind dann 14 Wochen alt) steht:

- Katzenklo(s) (zwei wären besser)
- Kloschaufel(n) zum Saubermachen, ich werd eine grobe und eine feine holen
- Katzenstreu (ich nehme Golden Grey Master, das ist gut und das kennen sie schon)
- Futter
- Spielzeug
- Bürste
- Transportbox
- Näpfe

- natürlich auch einen Kratzbaum (aber der steht nicht mehr auf meiner Liste ;))

edit: und natürlich im Frühjahr ein Katzennetz für den Balkon :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Sammy_Micha

Registriert seit
22.09.2007
Beiträge
60
Gefällt mir
0
nein, es gibt keinen bestimmten Grund, warum Sammy mit ca 9 Wochen zu uns kommt. Sammy ist ein Kater vom Bauernhof, dem es aber dort keineswegs an irgendwas fehlt, um es gleich klarzustellen.

Ja, das sind auch die Sachen, die mir schon bekannt sind, ich meine aber auch Sachen wie zb impfen, erste tierarztbesuche usw..

ich würde auch gerne mit der katze rausgehen also mit geschirr und leine .wann sollte ich das am besten machen? hab gehört, man soll die katzen erst einmal so ca drei wochen in der wohnung lassen damit sie sich an die wohnung gewöhnen und dann mit ihnen zusammen rausgehen..
 
Zuletzt bearbeitet:

Bienchen67

Registriert seit
02.06.2007
Beiträge
2.787
Gefällt mir
0
nein, es gibt keinen bestimmten Grund, warum Sammy mit ca 9 Wochen zu uns kommt. Sammy ist ein Kater vom Bauernhof, dem es aber dort keineswegs an irgendwas fehlt, um es gleich klarzustellen.

Ja, das sind auch die Sachen, die mir schon bekannt sind, ich meine aber auch Sachen wie zb impfen, erste tierarztbesuche usw..

ich würde auch gerne mit der katze rausgehen also mit geschirr und leine .wann sollte ich das am besten machen? hab gehört, man soll die katzen erst einmal so ca drei wochen in der wohnung lassen damit sie sich an die wohnung gewöhnen und dann mit ihnen zusammen rausgehen..
Wenn es keinen bestimmten Grund gibt warum Sammy mit neun Wochen zu euch kommt , warum laßt ihr ihn nicht bis zur 12.Woche bei seiner Mama ?::?

Soll Sammy denn nun ein Einzelkater sein??

Wenn er vom Bauernhof kommt , am besten sofort zum TA.

Schauen wegen Flohbefall ,Würmer, Milben usw.

Mit 8 Wochen eigentlich die erste Impfe.
 

Sammy_Micha

Registriert seit
22.09.2007
Beiträge
60
Gefällt mir
0
die haben uns gesagt, das wir ihn da dann abholen können. Ja, das wäre so ziemlich auch das erste, was wir machen, sofern er nicht schon vom Bauern geimpft worden ist.

nein, sammy wird vorerst ein einzelgänger bleiben.

zum thema freigang:

- ab wann darf er raus?
- was sollte vorher überlegt sein?
- wie lange sollte er beim ersten mal draussen sein?
- soll man mit leine oder geschirr mitgehen?
- gehe 3-schichten, wird er da sich an unterschiedliche freigangzeiten gewöhnen?
- kann man ihm lernen, einen bestimmten Eingang nach beenden seines freigangs zu benutzen?
- ungezieferschutz?

Sonstige Fragen:

- nur 'Kittenfutter oder kann man auch Leckerlis bzw Trockenfutter geben?
- Wie bringt man ihm am besten seinen schlafplatz bei?
- wann füttert man ihn mit was?

ich weiss, ich hab viele Fragen jetzt, aber es sind gewiss noch mehr. leider fallen sie mir grad net ein.. will halt nix falsch machen und er soll sich wohl fühlen.
 

picardosi

Registriert seit
18.09.2007
Beiträge
124
Gefällt mir
0
Ich hab auch im Moment nur einen, aber ich schau noch, dass er nen Kameraden bekommt. Es mag einem Katzenanfänger mulmig werden, gleich zwei zu nehmen, aber die Katzen fühlen sich wirklich wohler zu zweit.

Vor allem, wenn du 3 Schichten hast. Katzen sind durchaus sehr soziale Wesen. Wenn du später nen 2. dazu holst, hast du die Zusammenführung, die nicht immer ganz einfach ist, bei Wurfgeschwistern, die du zusammen holst, hast du das Problem nicht.

Meiner war ja nun schon einzeln ... aber mit den Katzen der Pflegestelle kam er gut zurecht.
 

spooky2109

Registriert seit
29.05.2007
Beiträge
32
Gefällt mir
0
Das Prob bei Katzen vom Bauernhof ist meist, dass sie sich später (und selbst meist mit 9 Wochen) kaum noch anfassen lassen, da viele dort "wild" leben und den Kontakt zum Menschen scheuen.

Ich find´s mittlerweile hier echt übertrieben, dass bei jedem, der hier ne Frage stellt, dann von (Achtung: leichte Übertreibung!) zig Leuten (und dann meist noch in super vorwurfsvollen Ton) der Hinweis kommt, dass die Kitten 12 Wochen bei der Mutter bleiben sollen. Einmal reicht doch ;-)
 

Lisbeth

Gast
Hi,
es IST aber wichtig, dass die Kitten mindestens 12 Wochen bei der Mama bleiben. Ich habe auch nicht hören wollen:
https://www.katzen-links.de/katzenforum2/showthread.php?t=94380

....inzwischen hat die Frau die kleine Katze genommen, die ihre Schwester genommen hatte (der tat es nämlich leid, dass sie nicht direkt zwei genommen hat während ich meine alte Katze mit nur einem einzelnen Kitten überfordert hatte, also passte das ganz gut, gottseidank). Die Katze ist mir ehrlich gesagt hier die Wände hochgegangen, war total hektisch und nervös, sprang dauernd im Katzennetz herum und war ein paarmal schon ausgebüchst in den Garten, was wir nicht so doll fanden. Sie ist auf den Küchentisch gesprungen, hat überall ihre Krallen geschärft, hatte überhaupt keine Angst, wenn ich NEIN gesagt habe.........es war echt STRESS pur. Sie war lieb und verschmust und die Kinder waren begeistert von ihr. Und: sie hat auf meinem Babyfell, das auf dem Sofa liegt, ganz elendig getretelt, nicht normal wie meine große Katze, also ein bisschen rumtrampeln, sondern richtig elendig: den Kopf vergraben und dabei hat sie genuckelt wie wild und sich aus dem Fell so kleine Knubbel wie Zitzen gedreht. Das Ganze wurde immer stärker, sie hat zum Schluß, also nachvier Wochen, fast nur noch auf dem Sofa getretelt und genuckelt, das hat sie bei der Frau, die sie übernommen hat, nicht gemacht, die hatte allerdings angeblich auch kein weiches Fell (habe mal nachgefragt, das warwohl nur hier so). Als wir das gesehen haben mit dem Nuckeln, da war uns ganz klar, dass das falsch war von uns und wir würden nie wieder so eine kleine Katze nehmen, die ihre Mama noch braucht!!!
Tu das dem kleinen Kater nicht an, ich meine, dass er ganz alleine ist. Versuche, das Ganze noch drei Wochen rauszuzögern, damit er wenigstens 12 Wochen alt ist!!!
 

palette

Registriert seit
17.06.2007
Beiträge
224
Gefällt mir
0
Kann jetzt nur von mir aus gehen, mein Kleiner war noch jünger als ich ihn bekam (da Fundtier ohne Mama) und er war eben auch sehr wild dadurch

- ab wann darf er raus?
wenn er kastriert ist vorher würde ich es nicht machen, da ich gehört habe sonst steckt er sein Revier zu groß ab und außerdem willst du ja nicht das es noch mehr Bauernhofbabykatzen gibt oder :p

- was sollte vorher überlegt sein?
ob du alles eingekauft hast :lol: Listen gibtes genug im Internet und ob du vielleicht ein paar Tage Urlaub hast damit er nicht gleich alleine ist oder du holst ihn an einem Freitag. Kennt er dich denn schon? Falls nicht wird er sich womöglich 1-2 Tage verkriechen und dich anfauchen (so war es bei mir) und ob dein Vermieter einverstanden ist ... du keine Katzenallergie hast ... zu welchem Tierarzt du gehen willst und wo der ist ... ganz wichtig der Kratzbaum oder ein Kratzbett damit er nicht gleich an die Möbel geht... und deck dein Sofa mit einer Decke ab 8O sonst sieht es womöglich aus wie meins jetzt weil der Kleine Kater nicht schaffte in einem Satz hochzuspringen und sich jedesmal festgekrallt hat

- wie lange sollte er beim ersten mal draussen sein?
ich würde es erst machen wenn er sich gut an dich gewöhnt hat und vor allem seine Umgebung kennt und dann kastriert ist, würde sagen nächstes Frühjahr

- soll man mit leine oder geschirr mitgehen?
meiner ist Mai 07 geboren und war bis jetzt nur mit Geschirr + Leine draußen oder wenn er mal entwischt ist ganz ohne. Dauert etwas bis sich der Kleine an das Geschirr gewöhnt hast, das solltest du besser in der Wohnung öfter für ein paar Minuten üben. Meiner ist wie angestochen die ersten Male durch die Gegend geflitzt und war gar nicht einverstanden

- gehe 3-schichten, wird er da sich an unterschiedliche freigangzeiten gewöhnen?
später bestimmt, bei uns ist es so das Maddox dann selbst bestimmt wann er heimkommt, spätestens abends. ob sich deiner dran gewöhnt kann ich dir nicht sagen, zumindest wird er deinen Schichtplan am Kühlschrank nicht lesen können ::bg

- kann man ihm lernen, einen bestimmten Eingang nach beenden seines freigangs zu benutzen?
ja natürlich die Katzenklappe oder ein bestimmtes Fenster wird er schnell kapieren wenn er daraus einmal rausgegangen ist. Katzen sich da unheimlich schlau *aus Erfahrung weiß* sieh zu das er hungrig rausgeht dann kommt er schneller wieder und gewöhne ihn an ein bestimmtes Geräusch z.b. das Schütteln von Leckerlidosen, klappt bei uns ganz prima. Habe damit angefangen vor jedem Fressen zu schütteln und dann kommen sie beide

- ungezieferschutz?
impfen und entwurmen soltest du sofort, falls der Bauer noch nicht dort war, was ich eher für wahrscheinlich halte. Sind ja meistens froh die Tiere los zu sein und halsen sich nicht noch die Kosten auf. Ist nämlich nicht billig und ich würde auch einen Tierarzt nach Flöhen und Milben schauen lassen

nur 'Kittenfutter oder kann man auch Leckerlis bzw Trockenfutter geben?
ich fütter dem Kleinen nur Kittenfutter aber er mopst ab und zu auch bei Maddox und sterben wird er davon nicht. Trockenfutter gibts auch für Kitten und Leckerli bekommen beide in Maßen (auch der Kleine die für die Großen)

- Wie bringt man ihm am besten seinen schlafplatz bei?
glaub mir den sucht er sich selbst :roll: bei uns im Pappkarton auf dem höchsten Schrank oder auf der Stehlampe ;-)

- wann füttert man ihn mit was?
Kittenfutter bekommst du gutes bei Freßnapf oder im Internetversand. Gibt richtig viele Einträge hier dazu. Ich fütter Animonda Kitten oder Happy Cat. Ab und zu auch Whiskas weil ich das geschenkt bekomme. Gleich werden hier alle wieder schreien das ist sooo schlechtes Futter. Aber der Mieze schmeckts und ich spare :-) Außerdem habe ich sämtliche Katzenfuttersorten durch damit er sich nicht zu sehr an eine gewöhnt und später womöglich darauf besteht


:p laß dir nichts einreden von wegen Zweitkatze die machen das hier immer so und ignorier den Unterton. Er wird schon nicht sterben wenn er alleine ist, aber wenn du in Schichten arbeitest würde ich dir auch zu raten, meiner war auch viel glücklicher als Maddox dazu kam und er toben konnte :lol: (und nicht mehr mit meinen armen schon blutenden Armen und Beinen kämpfen mußte) aber wie gesagt das ist alleine deine Entscheidung. Wielange gehen denn deine Schichten immer? Denn jeden Tag 8 Stunden alleine ist für ein Baby bestimmt nicht so gut

EDIT: nur Rechtschreibfehler bekämpft
 

Maddi

Registriert seit
17.09.2007
Beiträge
124
Gefällt mir
0
Hallo Micha!

Schön, dass Du dir auch ein kleines Wollknäuel zulegen willst :)

Ich kann meiner Vorrednerin palette nur zustimmen in allem was sie geschrieben hat. noch ein paar dinge die mir gerade so einfallen:

Näpfe würde ich mindestens 3 für den Anfang besorgen: Einen für Nassfutter, einen für Trockenfutter und einen für Wasser.

Kleiner Tipp am Rande: Stelle den Wassernapf am Besten nicht direkt neben den Futternapf sondern ein paar Meter weiter, wenn nicht sogar in einen anderen Raum. Katzen sind es von Natur aus gewohnt, das trinken nicht direkt neben dem Futter zu finden und werden das Wasser lieber annehmen, wenn es wo anders steht (meine trinken am liebsten aus der Gieskanne, deshalb tu ich dort nie Dünger rein, wasche sie regelmäßig aus und fülle immer neues Wasser nach.

Ich habe es am Anfang so gemacht, dass ich die Kleinen zunächst wenn sie alleine waren nur in meinen großen Gang und das Bad gelassen habe, wo ihr Klo steht. Wenn ich daheim war durften sie die anderen Zimmer erkunden, so konnte ich auch sehen wo sie sich oft und gerne aufhalten und was evtl. noch mehr gesichert werden muss. Es gibt so viele Sachen, an die man zunächst gar nicht denkt, wo die Kleinen überall hinkommen!

Du solltest auch Spielzeug für den Anfang besorgen, meine mögen am liebsten eine "Angel" mit Federn dran. Und eine kleine Maus, die fangen sie auch total gerne.

Vom Bauernhof waren meine Katzen gewohnt, Trocken- und Nassfutter zu fressen und das habe ich auch so beibehalten... Ich habe inzwischen aber auch schon die unterschiedlichsten Sachen gehört, dass Trockenfutter den Zähnen am Anfang schadet, dass Nassfutter am anfang schlecht für die zähne und die verdauung ist... vielleicht kann hier jemand anderes helfen, denn inzwischen bin ich zu dem Punkt recht verwirrt. Meine haben es gut verkraftet und fressen beides gerne. Vielleicht kannst du da auch deinen Tierarzt zu rate ziehen den du so bald wie möglich mit dem Kleinen aufsuchen solltest um ihn entwurmen und impfen zu lassen, falls das noch nicht passiert ist, und um ihn auf flöhe, milben und andere krankheiten und viren gründlich untersuchen zu lassen. gerade bei bauernhofkatzen ist das sehr sehr wichtig (nicht böse gemeint aber tatsache, meine beiden sind auch vom bauernhof und ich spreche aus erfahrung wenn ich sage dass da krankheiten oft vorkommen... meine hatte es auch erwischt)

Ach und noch etwas: Den Klodeckel vom Menschenklo unbedingt immer runterklappen - die kleinen spielen gerne mal mit wasser oder versuchen draus zu trinken. also vorsicht, denn sie können auch leicht reinfallen und dann wenns blöd läuft ertrinken...

Wo wohnst du denn!? Willst du deine katze alleine frei laufen lassen oder mit ihr „gassi“ gehen!? Wenn du sie an der leine laufe lassen möchtest dann gewöhne sie am besten langsam daran. Lege ihr erst das geschirr für ein paar minuten an (IN der Wohnung!) und lass sie herumlaufen dass sie merkt: sie wird dadurch nicht eingeengt. Wenn sie sich daran gewöhnt hat, hänge noch die leine dran und lass sie damit rumlaufen (aber beobachte sie damit sie nirgendwo hängen bleibt!) und dann kannst du sie mit der leine im haus herumführen. Erst wenn sie daran gewohnt ist, geh mit ihr mit der leine nach draußen.

Grundsätzlich würde ich sie an deiner stelle auch erst raus lassen wenn sie fertig geimpft ist (also auch den 2. impfschutz 4 wochen nach der erstimpfung hat). und wenn dein kleiner kater in das entsprechende alter kommt würde ich ihn auch rechtzeitig kastrieren lassen, denn kater streunen mit vorliebe nächtelang um die häuser in "DER" Zeit, wenns da viele willige Katzendamen gibt und sie kommen dann Tagelang nicht nach Hause. Das markieren, was dann auch im Haus passieren kann, ist auch sehr unangenehm... mit 5 bis 6 monaten sollte man den Kleinen Kastrieren.

Wenn Du Schicht arbeitest und sonst niemand da ist der dein Katerchen rein- und raus lässt würde ich dir eine Katzenklappe anraten, damit dein Süßer selbst entscheiden kann wanns raus und rein geht (falls er Freigang ohne leine bekommen soll).

Liebe Grüße und viel Spaß mit dem Kleinen ;)

Maddi
 
Zuletzt bearbeitet:

palette

Registriert seit
17.06.2007
Beiträge
224
Gefällt mir
0
Oh danke Maddi stimmt das mit dem Klodeckelt hatte ich vergessen, da das Bad bei uns unten ist und der Kleine da nicht hinkommt

und das Wasser natürlich ... steht bei uns auf der Fensterbank oder auf dem Schrank dann trinken sie so im vorbeigehen. So nach dem Motto ... "wenn es hier schonmal steht ..."
 

Maddi

Registriert seit
17.09.2007
Beiträge
124
Gefällt mir
0
... es gibt garantiert noch 1000 Sachen die wir so auf die schnelle vergessen haben... :roll:

Eigentlich bin ich im Stress noch total drin, meine Beiden sind auch im Mai diesen Jahres geboren, aber trotzdem fällt mir gerade nicht viel mehr ein...

Ich wechsle übrigens bei meinen mit dem Trocken und Nassfutter relativ oft durch, solang sie sich nicht zu sehr an ein Futter gewöhnen ist das total unproblematisch und somit auch abwechslungsreich. Man kann so gut sehen was ihnen am besten schmeckt ;)
 

palette

Registriert seit
17.06.2007
Beiträge
224
Gefällt mir
0
@Maddi
Was schmeckt deinen denn so? Vielleicht habe ich noch etwas nicht getestet :lol:
 

Maddi

Registriert seit
17.09.2007
Beiträge
124
Gefällt mir
0
Schau ich gleich mal nach wenn ich daheim bin, ich kann mir diese ganzen komischen Namen nicht merken... ich teste aber durchaus auch mal so "Schandfutter" von Aldi, Plus etc. 8O Shock Shock 8O Schmeckt meinen auch und ich kenne viele Katzen die sowas zu futtern bekommen und daran noch nicht gestorben sind - wahnsinn - ist ja immerhin auch Katzenfutter! ;)

Im gegenteil - meine mögen das meiste "gute" Futter gar nicht fressen... hab jetzt aber eines gefunden, das ihnen sehr gut schmeckt... schreib dir später wie es heißt! IAMS z.B. mögen sie z.b. gaaaar nicht! da wird kein einziger brocken angerührt!!!
 
Thema:

Was erledigen bevor Sammy zu uns kommt

Was erledigen bevor Sammy zu uns kommt - Ähnliche Themen

  • Kastration steht bevor - was muss ich beachten?

    Kastration steht bevor - was muss ich beachten?: Hallo Zusammen! Nächsten Freitag ist es also so weit, meine kleinen Schätze kommen unters Messer. :( Aber besser so als wenn ich dann einen...
  • Was muss alles beachtet werden, bevor eine Katze geholt wird

    Was muss alles beachtet werden, bevor eine Katze geholt wird: Hallo, ich möchte mir eine reine Hauskatze holen. Am liebsten einen Kater. Das Fell sollte nicht zu lang sein! Was sollte ich beachten, wenn...
  • Ähnliche Themen
  • Kastration steht bevor - was muss ich beachten?

    Kastration steht bevor - was muss ich beachten?: Hallo Zusammen! Nächsten Freitag ist es also so weit, meine kleinen Schätze kommen unters Messer. :( Aber besser so als wenn ich dann einen...
  • Was muss alles beachtet werden, bevor eine Katze geholt wird

    Was muss alles beachtet werden, bevor eine Katze geholt wird: Hallo, ich möchte mir eine reine Hauskatze holen. Am liebsten einen Kater. Das Fell sollte nicht zu lang sein! Was sollte ich beachten, wenn...
  • Top Unten