Warum FIV-infizierte Katzen eine Chance verdient haben

  • Ersteller des Themas vilma
  • Erstellungsdatum

Hubsebub

Registriert seit
27.10.2013
Beiträge
168
Gefällt mir
0
Annabell hat ihr Köfferchen gepackt und ist ausgezogen...:angel:

Otto - mein GG möchte den Namen behalten, ihn
bestenfalls auf Otti abändern...:roll: - wird aber erst nächsten Mittwoch hier einziehen.
Er hatte Giardien, die Behandlung ist abgeschlossen, aber die PS will sicherheitshalber gerne noch eine letzte Kotuntersuchung machen.
Ist zwar schade, weil ich die Woche noch 'nen "gelben Urlaubsschein" habe, kann ihre Entscheidung zur Sicherheit meiner Jungs absolut nachvollziehen.
 

Hubsebub

Registriert seit
27.10.2013
Beiträge
168
Gefällt mir
0
Es geht loooooos....

Heute Abend so ummedum 18:00 Uhr zieht Otto hier ein und ich bin immer noch mit gelbem Urlausschein ausgerüstet....::w
 
vilma

vilma

Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
16.851
Gefällt mir
6
Machst du einen Thread für ihn auf? Bin gespannt auf Fotos...
 

Hubsebub

Registriert seit
27.10.2013
Beiträge
168
Gefällt mir
0
Mach ich demnächst.
Im Moment sitzt er noch unter der Couch, faucht und haut.

Eben fauchte er mir aber direkt ins Gesicht und bei der "Duftnote", die seinem Mäulchen entsprang, dürfte die nächste Zahnsanierung in nicht allzu weiter Ferne liegen.
Bzw werde ich ihm dabei gleich alle Beißerchen entfernen lassen, da er die erste FORL-Behandlung, incl. der Verlust's einiger Zähne - eh schon hinter sich hat.

Dann ist Ruhe und an Hubs sehe ich ja, das reine Stubentiger damit keinerlei Probleme haben.
 
vilma

vilma

Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
16.851
Gefällt mir
6
Ich wollte noch ein bißchen was Informatives loswerden, falls jemand mal Verwendung dafür haben sollte.

Bei FIV gelten einige Medikamente als kontraindiziert, dazu zählen Cortison, Traumeel und Echinacea sowie Zylexis. Cortison deshalb, weil es das schwache Immunsystem noch weiter unterdrückt; bei Traumeel ist mir bislang nicht ganz klar, warum genau es nicht eingesetzt werden soll (bei HIV gilt es wohl ebenfalls als kontraindiziert).

EDIT: Traumeel enthält Echinacea, daher soll es nicht zum Einsatz kommen.

Echinacea und Zylexis gehen nicht, weil beide das Immunsystem auf unspezifische Weise anregen - man sagt aber, wer bei FIV das Immunsystem pusht, pusht unter Umständen auch das Virus.
Ich muss meinen eigenen alten Beitrag endlich mal revidieren.

Cortison kann bei FIV durchaus eingesetzt werden - manchmal ist das sogar ein Muss. Ich musste bei FIVi Pancho, der 2015 starb, dauerhaft eine niedrige Prednisolon-Dosis verabreichen, weil seine Stomatitis sonst nicht kontrollierbar war. Er hatte bereits alle Zähne eingebüsst, aber das war in seinem Fall nicht ausreichend. Er hatte aber selbst unter Prednisolon keine nennenswert erhöhte Frequenz von Erkältungen o.ä. Wenn er mal schnupfig war, konnten wir das mit AB gut beheben.

Mit Cortison konnte ich dem alten Herrn noch 2,5 Jahre lang ein gutes Leben bereiten. Woran er genau starb, ist schwer zu sagen, aber er war alt und es konnte von Krebs bis Nierenversagen alles sein. Ich habe ihn seinerzeit vom TA mit Infusionen und Medis stabilisieren lassen, so lange es ging, und ihm einen Untersuchungsmarathon erspart. Ich hatte ihm in die Pfote versprochen, ihm das niemals anzutun, denn er hatte Angst vor fremden Menschen.

Angela67 konnte ihr Streifentier auch ausschließlich durch Cortison stabilisieren; ihr Erfahrungsbericht findet sich weiter vorn im Thread.

Weiterhin können die o.g. Immunstimulanzien wie Zylexis auch bei FIV ausprobiert werden. Weitere Erklärungen dazu hatte meine Fachtierärztin abgegeben, sie sind ebenfalls weiter vorn im Thread nachzulesen.
 

Fighti

Registriert seit
01.09.2003
Beiträge
648
Gefällt mir
0
Vielen Dank für diesen Thread und die vielen, vielen Infos! Mein Pflegekaterchen Maxi ist positiv, FeLV und FIV, also das komplette Paket. Ich hab diese Aussage von der Tierschützerin erstmal einfach hingenommen und abgenickt und beschäftige mich erst jetzt eingehender mit dem Thema. Momentan geht es Maxi hervorragend und ich hoffe, das er ein perfektes Zuhause für all seine verbleibenden Jahre findet.
 
vilma

vilma

Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
16.851
Gefällt mir
6
Toll, dass du eine doppelt positive Pflegemiez aufgenommen hast. Ich drücke dir die Daumen, dass er ein megasuperduper Zuhause findet!
 
sampanthera

sampanthera

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
375
Gefällt mir
4
@vilma

ich habe diesen Beitrag gerade überflogen und gelesen das Cortison und Zylexis nicht gut für FIV und FELV sein soll? ich habe einen Kater der beides hat und auch eben beides von den Medis bekommen hat, nun geht es ihm sehr schlecht aber da frage ich morgen nochmal den TA
 
vilma

vilma

Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
16.851
Gefällt mir
6
@vilma

ich habe diesen Beitrag gerade überflogen und gelesen das Cortison und Zylexis nicht gut für FIV und FELV sein soll? ich habe einen Kater der beides hat und auch eben beides von den Medis bekommen hat, nun geht es ihm sehr schlecht aber da frage ich morgen nochmal den TA
Nein, das wird dann wohl aus den Anfangstagen des Threads sein, später habe ich das selbst revidiert. FIV-Katzen können durchaus Cortison und/oder Zylexis bekommen, das muss der TA je nach Fall entscheiden.

Alles Gute deinem Kater!
 

Ähnliche Themen


Stichworte

fiv katze

,

fiv bei katzen symptome

,

fiv katze symptome

,
katzenaids erste symptome
, fiv speichel übetragbar, fiv katze lebenserwartung, , fiv katzen symptome, fiv übertragung, kosten fiv therapie, fiv positiv katze, katzen aids, therapie fiv, katzenkrankheiten fiv symptome, schmale katzentoilette, katzenaids wie lange leben, matte katzenklo, fiv ansteckung, katzen fieber ursachen, erfahrungen mit fiv-infizierten katzen, erste anzeichen für fiv-infektion bei der katze, lebenserwartung bei fiv-positiven katzen, fiv katze vermittlung, meine 7 katzen haben fiv, fiv
Seitenanfang Unten